Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    tom
    Gast

    Moore's Fahrenheit 911 in Cannes

    quelle: imdb


    18 May 2004

    Moore's 'Fahrenheit 9/11' Gets 15-Minute Ovation at Cannes
    Controversial film-maker Michael Moore's new documentary Fahrenheit 9/11 was given an unprecedented 15-minute standing ovation at the Cannes Film Festival yesterday. The film - which is vying for the Palm D'Or at the glitzy French event - looks at the links between President George W. Bush and the Bin Laden family, as well as the mistreatment of Iraqi prisoners of war by American servicemen. Amid the controversy stirred up by Disney's decision not to distribute the film, the audience - which included Kill Bill beauty Darryl Hannah and rocker Mick Jagger - demonstrated their approval by hollering "Bravo" and clapping the piece for over 15 minutes. Miramax boss Harvey Weinstein - who is vying to buy the film from Disney and distribute it via another company - enthuses, "It was the longest standing ovation I've seen in over 25 years."


    ...ich weiß noch nicht was ich davon halten soll, Moores Bücher lesen sich wie die Bildzeitung, er verfälscht Tatsachen und was in Bowling for Columbine alles gelogen ist, das brauch ich ja in diesem Forum nicht noch mal ansprechen, da gabs ja genügend threads dazu...
    dennoch: ein film gegen die bush regierung kann schonmal so schlecht nicht sein...

  2. #2
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393
    Ich bin auch hin und hergerissen. Auf der einen Seite muß die Wiederwahl Bushs unbedingt verhindert werden. Allerdings darf man dabei nicht genauso werden wie er. Wenn die Angaben im Film überprüfbar und nachvollziehbar sind, dann werde ich auch reingehen. Na ja, ich denke wir werden sehen wie real die Aussagen des Films sind, wenn Moore wegen Verleumdung verklagt wird

  3. #3
    Einfacher Pöbel
    Registriert seit
    25.09.02
    Ort
    Münster
    Alter
    44
    Beiträge
    10.112
    Zitat Zitat von tom
    ...und was in Bowling for Columbine alles gelogen ist, das brauch ich ja in diesem Forum nicht noch mal ansprechen, da gabs ja genügend threads dazu...
    Och bitte, nur für mich !!!

  4. #4
    :-)
    :-) ist offline
    Tower-Junkie
    Registriert seit
    12.02.03
    Ort
    Fürth
    Alter
    39
    Beiträge
    510
    Zitat Zitat von tom
    er verfälscht Tatsachen und was in Bowling for Columbine alles gelogen ist, das brauch ich ja in diesem Forum nicht noch mal ansprechen, da gabs ja genügend threads dazu...
    Das würde mich auch mal interessieren! Aber bitte mit Quellenangabe und Hinweise auf etwaige Gerichtsverfahren...

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.02
    Ort
    Painful Gulch
    Beiträge
    1.345
    Zitat Zitat von Knackwurst
    Och bitte, nur für mich !!!
    Für mich bitte auch!!

    Grüße

    SaberRider21

  6. #6
    Unartiger Hund
    Registriert seit
    24.02.03
    Ort
    Schweiz
    Alter
    38
    Beiträge
    3.573
    Auf seiner Homepage www.michaelmoore.com hat er auch mal Stellung bezogen zu den Vorwürfen wegen Bowling for Columbine und ist auf jeden einzelnen Punkt eingegangen und hat diese Diese wieder wiederlegt. Was aber jetzt wirklich alles stimmt oder nicht, kann niemand von uns genau sagen. Man darf einfach nicht alles blind glauben was Michael Moore sagt. Aber wenn uns seine Bücher und Filme zum Nachdenken anregen, hat er schon erreicht was er will.

  7. #7
    Eigener Benutzertitel
    Registriert seit
    03.03.04
    Beiträge
    529
    s.u. (Scheiss Doppelposting)

  8. #8
    Eigener Benutzertitel
    Registriert seit
    03.03.04
    Beiträge
    529
    Ich meine, witzig ist der Film bestimmt. Aber man sollte nicht alles für bare Münze nehmen, schliesslich ist Moore ein Arbeiter wie jeder andere - nur halt einer, der seine Gedanken in Buchform (UND Filmform) an die Öffentlichkeit trägt und tragen kann. Ein Genie ist dieser Mann nun wirklich nicht, wie viele behaupten.
    Robert Duvall hat gesagt, über die teilweise endkorrupten Geschäfte in Hollywood sollte er mal ein Buch schreiben. Das wär für mich persönlich auch interessanter

  9. #9
    Lord Premium
    Registriert seit
    06.08.02
    Alter
    48
    Beiträge
    1.985
    Zitat Zitat von tom
    quelle: imdb


    Moores Bücher lesen sich wie die Bildzeitung
    Kann ich nicht bestätigen, obwohl ich zugeben muss, dass ich die Bildzeitung noch nie gelesen habe!

    Gruss

    Rael

  10. #10
    R3
    R3 ist offline
    Bukiyakki Blechdose
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    ZH
    Alter
    33
    Beiträge
    4.848
    Zitat Zitat von Rael
    Kann ich nicht bestätigen, obwohl ich zugeben muss, dass ich die Bildzeitung noch nie gelesen habe!

    Gruss

    Rael
    meine oma liest immer bild, das stimmt schon
    aber der inhalt ist besser

    ich freue mich sehr auf den film, bush abwahl ist das wichtigste politische ereignis dieses jahr. trotzdem sollte man eine kritische einstellung zu moore bewahren, auch wenn er sehr oft recht hat

  11. #11
    Kirk Lazarus
    Gast
    naja in seinem buch querschüsse labert er aber ganz schön ausgemachten scheiß über deutschland

  12. #12
    Kassenverwalter
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Forchtenberg
    Alter
    40
    Beiträge
    314
    Zitat Zitat von Zhadow
    Auf seiner Homepage www.michaelmoore.com hat er auch mal Stellung bezogen zu den Vorwürfen wegen Bowling for Columbine und ist auf jeden einzelnen Punkt eingegangen und hat diese Diese wieder wiederlegt. Was aber jetzt wirklich alles stimmt oder nicht, kann niemand von uns genau sagen. Man darf einfach nicht alles blind glauben was Michael Moore sagt. Aber wenn uns seine Bücher und Filme zum Nachdenken anregen, hat er schon erreicht was er will.
    Ich habs mal rausgesucht:
    http://www.michaelmoore.com/words/wackoattacko/

    Zitat Zitat von Auszug aus [url="http://www.michaelmoore.com/words/wackoattacko/"
    http://www.michaelmoore.com/words/wackoattacko/[/url]]
    [...]
    I can guarantee to you, without equivocation, that every fact in my movie is true. Three teams of fact-checkers and two groups of lawyers went through it with a fine tooth comb to make sure that every statement of fact is indeed an indisputable fact. Trust me, no film company would ever release a film like this without putting it through the most vigorous vetting process possible. The sheer power and threat of the NRA is reason enough to strike fear in any movie studio or theater chain. The NRA will go after you without mercy if they think there's half a chance of destroying you. That's why we don't have better gun laws in this country – every member of Congress is scared to death of them.

    Well, guess what. Total number of lawsuits to date against me or my film by the NRA? NONE. That's right, zero. And don't forget for a second that if they could have shut this film down on a technicality they would have. But they didn't and they can't – because the film is factually solid and above reproach. In fact, we have not been sued by any individual or group over the statements made in "Bowling for Columbine?" Why is that? Because everything we say is true – and the things that are our opinion, we say so and leave it up to the viewer to decide if our point of view is correct or not for each of them.

    [...]
    Kuno

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.09.01
    Beiträge
    529
    Das Kapitel über Deutschland ist das einzige was ich von ihm gut finde.

  14. #14
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459
    Sehe das auch so: Wenn Moore ein Lügenbold wäre, hätte es hunderte von Klagen gegen ihn geregnet und er säße wohl mittlerweile im Knast bzw. er wäre pleite und kein Studio würde es wagen, seine Filme zu produzieren oder zu releasen.
    Allerdings darf man auch nicht alles, was er in seinen Filmen und Büchern von sich gibt, für bahre Münze nehmen.
    BOWLING FOR COLUMBINE ist weniger objektive Dokumentation denn subjektive Satire.
    Moore bringt dem Zuschauer in überspitzter Form seine Sicht der Zustände in Amerika und der Welt nahe. Was jeder damit anfängt, ist seine Sache.

    Ich halte BOWLING für einen großartigen Film und STUPID WHITE MAN für ein großartiges Buch. Trotzdem weiß ich, dass der KKK-Cartoon in BOWLING ebensowenig ernst zu nehmen ist, wie Moores Vorschlag in STUPID, dass doch bitte in Nord-Irland einfach alle katholischen Männer eine protestantische Frau heiraten sollen, um den dortigen Konfessionskonflikt zu lösen.

  15. #15
    Thing that should not be
    Registriert seit
    17.12.01
    Ort
    Köllefornia
    Alter
    47
    Beiträge
    502
    Zitat Zitat von Jesus Quintana
    Robert Duvall hat gesagt, über die teilweise endkorrupten Geschäfte in Hollywood sollte er mal ein Buch schreiben. Das wär für mich persönlich auch interessanter
    Da kann ich Dir folgende Bücher von Peter Biskind empfehlen:

    - Easy Riders, Raging Bulls
    - Down and Dirty Pictures

    Gerade im zweiten Buch bekommen die Herren Weinstein und Robert Redford u.a. ihr Fett weg.

  16. #16
    Eigener Benutzertitel
    Registriert seit
    03.03.04
    Beiträge
    529
    Zitat Zitat von Quickslay
    Da kann ich Dir folgende Bücher von Peter Biskind empfehlen:

    - Easy Riders, Raging Bulls
    - Down and Dirty Pictures

    Gerade im zweiten Buch bekommen die Herren Weinstein und Robert Redford u.a. ihr Fett weg.
    Ich erkundige mich mal über die beiden Werke, danke für die Tips
    Aber ich (bzw. Duvall ) meinte eher die ganzen Manager und Hintermänner in Hollywood, die viel zu hohe Preise aushandeln, um dann das Gros in ihre eigenen Taschen zu befördern. Ganz link, diese Leute. Es ist kein Wunder, dass viele "Low Budget"-Filme (also z.B. Budget von "nur" 20 Millionen) teilweise qualitativ genauso oder sogar besser als so manche Megamillionenproduktion wirken. Wer weiss, wie viele Millionen da unnötigund höchstens randlegal in irgendwelche privaten Taschen fliessen.
    Ein Fall für Very Long und Even Longer?

  17. #17
    Senior Killer!
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    8.648
    In einem nun schon älteren Spiegel war ein Artikel über Moore, dort wurden ebenfalls einige Unstimmigkeiten angesprochen, auch zu einem Aufhänger des neuen Films. Darauf angesprochen hat Moore aber nur die Journalisten angepöbelt, und etwa den gleichen Text wie da oben steht, nochmal wieder gegeben. Widerlegt hat er nichts. So z.B. seine Behauptung die Bin-Laden-Familie wäre schon aus den USA geflogen worden, als die Flugsperre bestand - das ist bereits mehrmals wiederlegt worden.
    Auch dazu, daß einige Leute in der Bank bei "Bowling..." Schauspieler waren, wurde nicht aufgeklärt. Auch nicht, daß sich bis heute keine Zeugen fanden, die bestätigen, daß man so schnell eine Waffe in der Bank überlassen bekommt.
    Oder das es mittlerweile erwiesen ist, daß die Raketen bei Lockhead Martin in Littleton nur Satelliten transportieren können und nicht als Waffen eingesetzt werden können...dazu hat er sich auch nicht mehr geäußert.

    Ansonsten stimme ich auch tom zu, geschrieben/gefilmt ist das alles in einem ziemlichen Bild-Zeitungsstil, inkl. fehlleitenden Suggestionen und tatsächlichen Lügen.
    Wenn das der Weg ist George Bush aus dem Amt zu bekommen wird doch schnell klar, daß die eine Seite nicht besser ist, als die andere und das finde ich doch sehr schade.

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Binz - Schweiz
    Alter
    45
    Beiträge
    2.602
    @The Killer

    Nun, in Stupid White Man zieht Moore desswegen ja auch über Klinton her. Er sieht auch die Demokraten nicht als Alternative. Und da dürfte er sogar recht haben. Welcher Politiker in hohen Kreisen ist schon ne wirkliche Alternative und nicht durch die Macht korrumpiert?!
    Wie hiess es mal in nem Film: Keiner von da oben.

    Gruss

    Darkman

  19. #19
    Kassenverwalter
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Forchtenberg
    Alter
    40
    Beiträge
    314
    Zitat Zitat von The Killer
    In einem nun schon älteren Spiegel war ein Artikel über Moore, dort wurden ebenfalls einige Unstimmigkeiten angesprochen, auch zu einem Aufhänger des neuen Films. Darauf angesprochen hat Moore aber nur die Journalisten angepöbelt, und etwa den gleichen Text wie da oben steht, nochmal wieder gegeben. Widerlegt hat er nichts. So z.B. seine Behauptung die Bin-Laden-Familie wäre schon aus den USA geflogen worden, als die Flugsperre bestand - das ist bereits mehrmals wiederlegt worden.
    Auch dazu, daß einige Leute in der Bank bei "Bowling..." Schauspieler waren, wurde nicht aufgeklärt. Auch nicht, daß sich bis heute keine Zeugen fanden, die bestätigen, daß man so schnell eine Waffe in der Bank überlassen bekommt.
    Oder das es mittlerweile erwiesen ist, daß die Raketen bei Lockhead Martin in Littleton nur Satelliten transportieren können und nicht als Waffen eingesetzt werden können...dazu hat er sich auch nicht mehr geäußert.

    Ansonsten stimme ich auch tom zu, geschrieben/gefilmt ist das alles in einem ziemlichen Bild-Zeitungsstil, inkl. fehlleitenden Suggestionen und tatsächlichen Lügen.
    Wenn das der Weg ist George Bush aus dem Amt zu bekommen wird doch schnell klar, daß die eine Seite nicht besser ist, als die andere und das finde ich doch sehr schade.
    Ohne jetzt Moore großartig verteidigen zu wollen, aber vielleicht hättest du das von mir verlinkte mal durchlesen sollen. Dort geht er auf die Sache mit den Raketen ein. Ebenso auf die Geschichte in der Bank. Hol's bei Gelegenheit vielleicht mal nach...

    Kuno

  20. #20
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459
    Zitat Zitat von The Killer
    Oder das es mittlerweile erwiesen ist, daß die Raketen bei Lockhead Martin in Littleton nur Satelliten transportieren können und nicht als Waffen eingesetzt werden können...dazu hat er sich auch nicht mehr geäußert.
    Auf den Lockhead-Raketen steht US-Air-Force drauf. Und die sollen Wettersatelliten transportieren? wer's glaubt!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Fahrenheit 9/11
    Von Blu-ray im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 13.09.04, 18:59:24
  2. Michael Moore's Roger & Me
    Von MikeTequila im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 20:31:37
  3. Michael Moore's New Project
    Von Indy im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.04.03, 17:46:24
  4. Michael Moore's Roger and me läuft in Essen!
    Von Howie Munson im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.03.03, 01:59:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •