Cinefacts

Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 283
  1. #261
    boondock saint
    Gast
    So.....waren am Wochenende in Hamburg auf dem Fantasy Filmfest 2004.

    Folgende Filme gesehen:
    High Tension
    The Green Butchers
    The Butterfly Effect
    Die 36 Kammern der Shaolin
    Old Boy

    Kurzreviews:
    High Tension :
    Ein knallharter (wirklich!) Thriller über einen wahnsinnigen Serienkiller, der in ein Familienhaus auf dem Lande eindringt und die ganze Familie auf bestialische Weise tötet! Die erwachsene Tochter wird von ihm entführt....aber es gibt da noch die Freundin dieser Tochter, die auch im Haus ist und von der dieser Killer nichts weiss...Hört sich sehr klischeehaft an, aber es ist hochspannend! Ausserdem ist sowieso alles anders als man denkt, es wird aber nix verraten. Ungalublich harte Szenen wechseln sich mit kaum auszuhaltender Spannung ab. Ich fand´s toll!

    The Green Butchers:
    Eine Schwarze Komödie über 2 Schlachter in Dänemark, die durch einen dummen Zufall (jaja) einen Kunden .....aber seht selbst. Alles ist erklärbar.
    Erklärungen würden hier zu lange dauern.
    Ich fand ihn sehenswert!

    The Butterfly Effect:
    Ashton Kutcher (Hey Dude where´s my car?) in seiner ersten ernsten Rolle....ich war (sehr) skeptisch. Aber hey: Er war echt klasse! Der Film: Ein wirklich gelungenes Beispiel zum Thema: Was passiert, wenn ich die Vergangenheit ändern könnte?
    In der Kindheit des Hauptcharakters kommt es immer wieder zu einschneidenden (negativen) Situationen, in denen er aber andauernd Blackouts erleidet, die dazu führen, dass er nur bruchstückhaft, davon weiss bzw. das Wesentliche in seinen tiefsten Erinnerungen vergraben ist. Auch wir Zuschauer werden darüber im dunklen gelassen. Als Erwachsener bemerkt er nun, dass er mit Hilfe seiner Tagebücher in diese vergangenen Situationen zurückreisen kann. Aber nicht nur das.....er kann diese auch verändern! Und dadurch verändert sich nicht nur sein ganzes Leben, sondern auch das seiner Freundin/ seiner Freunde etc.
    Ein Super Film! Ganz ehrlich! Es gab seit langem wieder Situationen für mich im Kino, in denen ich am liebsten ausgerufen hätte: "Oh nein, das kann nicht wahr sein! Tu´ das nicht! Warum hast Du das gemacht! Los, geh´ zurück in die Vergangenheit und ändere sie nochmal! usw." Anschauen! Läuft demnächst regulär in einem Kino bei DIR um die Ecke!

    Die 36 Kammern der Shaolin:
    Ein Kung-Fu Klassiker aus HK, der in einigen Szenen Pate für Kill Bill 2 stand.
    Alt und Trash und Kult und nicht jedermanns Sache.....Ich steh´ ja auf sowas, aber irgendwie hatte ich wohl nicht bedacht, dass dies hier die OV ist, also ca. 120 Min. anstatt die üblichen 90 Min., die die deutsche Fassung damals im TV hatte und deswegen noch trashiger rüberkam....EGAL! Trotzdem o.k., mal sowas im Kino zu sehen.

    Old Boy:
    Die Enttäuschung des Festivals für mich!!!!
    Eine verschachtetlte Rachestory aus Korea.
    Ich/wir hatten uns einiges davon versprochen, aber......so ein Scheiß!
    Die Story:
    Ein Mann wird von einem Fremden 15 Jahre (!) gefangengehalten!
    Er weiss nicht warum, als er frei gelassen wird, soll er es selbst herausfinden, ansonsten wird seine neue Freundin, wie auch schon seine gesamte Familie von damals getötet.....
    Soweit hört sich das ja ganz klasse an, aber als er in der 2. Hälfte des Films anfängt das Geheimnis zu lüften wird es so verquer, dass ich eigentlich keine Lust mehr hatte, weiter zu schauen. Arthouse-Cinema der schlechteren Art, sage ich nur. Ich habe es dann aber durchgehalten und am Ende nix verstanden, wollte es dann aber auch nicht mehr! Übrig blieben nur eingie Ekelszenen, die ich hier nicht beschreiben werde, da sie mir doch zu schaffen machten. Wenn es also etwas gibt, das ich aus diesem Film gelernt habe, ist es, dass ich jetzt meine Grenzen kenne.

    So, das war´s....
    trotz des schlechten Filmes zum Abschluß bleibt mein diesjähriger Gesamteindruck aber bestehen!
    Habe drei wirklich gute Filme gesehen(der Shaolin-Film läuft bei mir außer Konkurrenz), der Rest ist Schweigen!

  2. #262
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508
    War grade aufm FFF in HH.

    Habe 3 Filme gesehen:

    THE EYE 2: Genialer Schocker! Gänsehaut Garantie!!! Finde ich sogar besser als Teil 1. Bei der Bushaltestellen Szene habe ich fast ein Herzinfarkt bekommen! Ohne Witz!

    Auf jeden Fall gebe ich dem Film 10/10 Punkten!

    Tresspassing: Naja, der war nicht gerade der Renner! Zwar ab und zu Schockeffekte aber die Story war ja fast wie Texas Chainsaw Massacre! Die Schockeffekte haben dem Film auch nicht über die maue Story hinweg geholfen!

    Nur 6/10 Punkten (wegen den Schockeffekten)

    SAW: GEILER GEILER FILM!!!! Man bin ich positiv überrascht von dem Film! Ein echt harter, schockierender und überaus spannender Film!

    Werde ich auf jeden Fall auf DVD kaufen! Gibt es schon einen Kinoverleih für Deutschland?

    Auf jeden Fall 10/10 Punkten!!! Obwohl ich gerne noch mehr geben würde

    RGVEDA

  3. #263
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.02
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.853
    SAW ist wirklich klasse !
    Wer Sieben mag, wird diesen Film lieben, es geht sogar noch ein wenig härter zu. Der Film ist unglaublich spannend, die Schauspieler überzeugen auf gesamter Linie und die Musik ist auch passend.
    Es gibt überraschende Wendungen und die Story wirkt durchgehend logisch und überzeugt.
    Die DVD ist gekauft.

    9/10 Punkten.

  4. #264
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626
    Zitat Zitat von RGVEDA
    SAW: GEILER GEILER FILM!!!! Man bin ich positiv überrascht von dem Film! Ein echt harter, schockierender und überaus spannender Film!

    Werde ich auf jeden Fall auf DVD kaufen! Gibt es schon einen Kinoverleih für Deutschland?
    Kinowelt, geplant ist ein Kinostart im Januar.

  5. #265
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508
    @djmcbest

    Danke sehr Mal schauen ob ich mir den dann nochmals antue! Die Überraschungseffekte sind ja dann eigentlich hinfällig.

    RGVEDA

  6. #266
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.04.02
    Beiträge
    1.562
    Warum hatte man eigentlich Creep in Berlin als eine Weltpremiere verkauft ? Der lief doch schon eine Woche vorher in der Sneak...

  7. #267
    HD-Verweigerer
    Registriert seit
    18.06.03
    Ort
    Cathedral Of Tears
    Alter
    34
    Beiträge
    1.094
    So, ich bin wieder zu Hause (war ein paar Tage auf dem FFF in HH, konnte aber nicht alle Tage mitnehmen) und hier sind meine Eindrücke:

    MUCHA SANGRE

    Hell, Yeah, dieser Film rockt!! Klar ist das Niveau irgendwo auf Kellerhöhe anzusiedeln, aber mal ehrlich - von Zeit zu Zeit muss sowas einfach sein Dieser total durchgedrehte Trip durch eine Welt aus abgetrennten Körperteilen, Fäkalien und viiiiel, viel Blut (wie der Titel schon sagt) verbreitet in jeder Sekunde seinen kranken Humor und hat zumindest mir verdammt viel Spaß gemacht. Jede Sekunde eine einzige Party - klasse!!

    8 / 10


    THE LOCALS

    Ziemlich nett gemachter Teenie-Horror mit übersinnlichem Einschlag; dass der Film fast ausschließlich nachts spielt, tut seiner düsteren Atmosphäre natürlich ziemlich gut. Der Plottwist am Ende kam für mich überraschend (aber ich bin ja eh ein Naivchen, was sowas angeht) und es gab ziemlich viele spannende Momente. Kein Meisterwerk, aber ein Film, den man gut mal angucken kann.

    7 / 10


    HIGH TENSION

    Neben "Mucha Sangre" der zweite Knaller des Festivals für mich. Hier stimmt einfach alles. Viel Spannung, eine total düstere Atmosphäre und knüppelharte Effekte, die einen in die wunderbare Zeit der Kunstblut-Exzesse eines Lucio Fulci zurückversetzen fügen sich zu diesem hochexplosiven Cocktail zusammen. Das Ende fand ich hier total überraschend und es hat mich echt umgehauen. Und ab und an schimmerte sogar ein bisschen schwarzer Humor durch (Stichwort Blowjob ). Unterm Strich jedenfalls eine verdammt gelungene Sache.

    9 / 10


    GET SHORTY

    Nun ja, die Shorts waren ziemlich unterschiedlich. "13 Days Out" und "Destino" fand ich beispielsweise total daneben; begeistert haben mich jedoch "Tramper", "The Gravediggers Striptease" und speziell "Kitty". Die Machart von Letzterem war soooo genial; da ist es mir gar nicht mehr möglich, objektiv zu bewerten. Da kann ich nur noch eine Liebeserklärung abgeben.


    THE LAST HORROR MOVIE

    Nun ja, der Film war sicherlich nicht schlecht. Der Blick in das Hirn eines Verrückten erscheint ja irgendwie immer faszinierend und teilweise faszinierte der Film auch. Manche Ansätze waren wirklich ziemlich interessant und speziell das Ende fand ich ziemlich gelungen. Doch irgendwie hatte ich das Gefühl, gaaanz viel schon mal bei "Man Bites Dog" gesehen zu haben - nur besser.

    6 / 10


    THE ORDEAL

    Irgendwie weiß ich gar nicht so recht, was ich über den Film sagen soll. Ein ziemlich, ziemlich seltsamer Trip war es auf jeden Fall. Aber gut. Ich hab im Anschluss viel über den Film nachgedacht und das ist ja schon mal etwas, was nicht jeder Streifen schafft. Machart und Atmosphäre sind wirklich nur mit dem Wort "strange" zu beschreiben; es gibt ein bisschen ziemlich kranken Humor; in erster Linie aber doch eher Psychoterror. Gefallen hat er mir. Wenngleich ich ihn, wie gesagt, seltsam fand

    7 / 10


    MAYHEM

    Ein durchaus nicht uninteressanter Thriller, der zwar im Nachhinein nicht als Meisterwerk im Kopf bleibt; es aber dennoch geschafft hat, mich für knapp zwei Stunden zu fesseln. Spannende Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen. Und einer mega-attraktiven Hauptdarstellerin Kann man mal mitnehmen.

    7 / 10


    TRESPASSING

    Nun, das war dann meine Festival-Gurke. Kein totaler Griff ins Klo, denn die Verfolgungsjagd am Ende war doch noch ganz schön lustig. Aber nicht lustig genug um für die vorangegangene Stunde ziemlicher Langeweile zu entschädigen. Kann man sich echt schenken.

    3 / 10
    Geändert von Nimmermehr (17.08.04 um 10:10:24 Uhr)

  8. #268
    Leidenschaft: Kino
    Registriert seit
    29.06.04
    Ort
    Good old Germany ;-)
    Beiträge
    1.853
    Hoffe mal, ich kann mich auf eure Reviews verlassen...

  9. #269
    FFF Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von 3d-razor
    Warum hatte man eigentlich Creep in Berlin als eine Weltpremiere verkauft ? Der lief doch schon eine Woche vorher in der Sneak...
    Der läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest als Weltpremiere. Einzeln betrachtet kann man nach Frankfurt natürlich nicht mehr davon reden

  10. #270
    Hamburger Jung
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    40
    Beiträge
    428
    So, jetzt möchte ich auch mal meine Meinung zum FFF in HH abgeben. Gestern fein in The I Inside gewesen, so lala wie ich fand, denn wenn man The Butterfly effect, The Others schon kennt, dann kann man sich schnell einen Reim drauf machen. Trotzdem war der ganz nett.

    Dann habe ich mich tierisch auf die Sneak gefreut und eigentlich gehofft, daß Resident evil 2 oder sogar Alien vs Predator kommt, naja....

    Jedenfalls ich aus Kino 3 raus und schon bemerkt, daß da nette Damen und Herren in Anzügen standen, wie beim Flughafen mit Metalldetektoren usw. Ich hatte bisher immer nur in Foren gelesen, daß es bei Sneaks jetzt immer diese Kontrollen geben soll, nun auch hier. Da habe ich mir schon gedacht: Mensch, dann muß ja wenigstens ein guter Film kommen! Nun ja, dann endlich wurden die 1. reingelassen, aber hey: Was war das? Erst wurden die Leute mit einer Dauerkarte reingelassen???? Wtf??? Da steht man schön vorne rum und freut sich auf einen guten Platz und was ist? Jeder Hans und Franz huscht vorbei und nur weil die eine Dauerkarte hatten? Ich glaube es hackt! Jedenfalls war ich nicht der einzige, der das relativ unlustig fand. Als dann nach 2 min Dauerkarten Einlaß vorne einer schrie: Sind hier noch Dauerkartenbesitzer?, habe ich und einige andere doch etwas sauer reagiert und etwas zurückgeschrien. Diese Asis. Sorry, aber das war mal echt schlecht! Naja, danach haben die dann auch erkannt, mal die "normalen" Kartenbesitzer reinzulassen. Ich jedenfalls drin und oh Wunder alle guten Plätze besetzt oder vorreserviert durch nette Dauerkartenbesitzer!

    Naja, dann halt das gesucht, was noch übrig war und dann kam ein
    Mensch, der kurz gesagt etwas angesagt hatte und dabei den Filmnamen Creep verraten hat. Meine persönliche Meinung zu dem Film ist: Schaut Euch den bloß nicht an, so eine Scheiße habe ich selten erlebt. Nach einer knappen Stunde bin ich dann auch gegangen, ich konnte es nicht mehr ertragen, diesen Mist. Anyway, heute noch einen Film, dann ist Schluß. Dieses Jahr war echt nicht so der Bringer, schade drum.

    @an die FFF Macher: Nächstes Jahr bitte keine bevorzugte Behandlung von Dauerkartenbesitzern beim Sneak Einlaß oder sonstigen Einlaß, ok? Das ist absoluter Schwachsinn!!!

  11. #271
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626
    Zitat Zitat von Placebo
    @an die FFF Macher: Nächstes Jahr bitte keine bevorzugte Behandlung von Dauerkartenbesitzern beim Sneak Einlaß oder sonstigen Einlaß, ok? Das ist absoluter Schwachsinn!!!
    Es werden in jeder Stadt nur 40 oder 50 Dauerkarten vergeben... Entweder ist euer Kino verdammt klein, oder du erzählst ziemlichen Mist, dass die dir alle passablen Plätze weggeschnappt hätten...

  12. #272
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.04.02
    Beiträge
    1.562
    Zitat Zitat von todi
    Der läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest als Weltpremiere. Einzeln betrachtet kann man nach Frankfurt natürlich nicht mehr davon reden
    Das haben die FFF Veranstalter aber bis Vorstellungsbeginn noch anders gesehen

  13. #273
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.04
    Ort
    Köln
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von Dr.Watson
    Ihr dachtet, dass "Texas Chainsaw Massacre" ein kranker scheiß ist ? Weit gefehlt. Wenn es wirklich einen kranken und widerlichen Film gibt, dann ist es The Ordeal:

    Was ist das für ein Film ? Was soll der ganze Scheiß ? Warum dreht man so einen Film ? Ich habe es mich die ganze Zeit über gefragt.

    Der Film handelt davon, dass ein Mann in die Hände von psychisch kranken Leuten gerät. Man bekommt schöne Bilder von Menschen zu sehen, die Sex mit Tieren haben, Vergewaltigungen etc.

    Ich weiß nicht, was man dazu noch schreiben kann.

    Wer TCM mag, wird vielleicht auch diesen Film mögen, ich tue es nicht.

    1/10 Punkten.
    Ich hätte doch lieber in "Hellboy" gehen sollen.

    Ich fand "The Ordeal" auch ziemlich heftig und verstörend, aber dennoch einer der besten Filme, die ich dieses Jahr auf dem FFF gesehen habe. Es ist sicherlich nicht leichte Kost, aber mich faszinieren solche düsteren Filme wesentlich mehr, als irgendwelche -meist amerikanischen- Mainstreamhorrorfilme, die zwar auch oft unterhaltsam sind, die man aber nach 2 Minuten schon wieder vergessen hat. Dieser Film spaltet die Zuschauer ganz sicher in zwei Lager, aber das macht ihn vielleicht auch so ungewöhnlich. Ich warte sehnsüchtig auf die DVD-Veröffentlichung!!
    Geändert von Lesotho (18.08.04 um 10:12:28 Uhr)

  14. #274
    Il "Bavarese"...
    Registriert seit
    28.10.01
    Ort
    KARNSTEIN
    Beiträge
    4.604
    Zitat Zitat von 3d-razor
    Warum hatte man eigentlich Creep in Berlin als eine Weltpremiere verkauft ? Der lief doch schon eine Woche vorher in der Sneak...
    Ja, die scheinen da net so genau zu recherchieren. Immerhin haben die glaube ich auch "Dead and Breakfast" und "Mucha Sangre" als Premieren verkauft und die liefen auch schon längst auf dem "Weekend of Fear" in Nürnberg. "The Last Horror Movie" übrigens auch. Aber ist das so wichtig??? Hat man sie nicht gesehen, geht man halt rein, fertig...!
    Geändert von FakeShemp (18.08.04 um 11:00:45 Uhr)

  15. #275
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897
    Zitat Zitat von djmacbest
    Es werden in jeder Stadt nur 40 oder 50 Dauerkarten vergeben... Entweder ist euer Kino verdammt klein, oder du erzählst ziemlichen Mist, dass die dir alle passablen Plätze weggeschnappt hätten...
    In München gab es fest reservierte Reihen - die Plätze wurden gar nicht regulär vergeben. Außerdem halte ich es für legitim, dass Dauerkartenbesitzer im Zweifelsfall bevorzugt werden - denk mal an den Preis!

    Andreas

  16. #276
    Pirat
    Registriert seit
    28.11.01
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    35
    Beiträge
    2.035
    Hier mal meine letzten 5 Filme, die ich vergangenen Sonntag und Montag in Hamburg bewundern durfte.

    Old Boy
    Viel gibt es zu Old Boy nicht mehr zu sagen, außer dass es vollkommen die richtige Entscheidung war, hier noch ein zweites Mal reinzugehen. Da ich die Story schon kannte konnte ich auf Details achten, die sich mir beim ersten Schauen nicht ganz erschlossen haben. Dieser Film ist und bleibt ein Meisterwerk.

    10/10

    The Ordeal
    Ja war denn das? Jedenfalls ein Film, den man nicht alle Tage sieht.
    Er strotzt nur so vor Absurditäten und ist im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur sick. Ein kleiner, gemeiner Brainfucker, mit einer Prise makaberstem Humor gewürzt.
    Mir hat´s gefallen.

    8/10

    Mayhem
    Solider Horror-Thriller mit B-Film Touch. Fängt rasant an, lässt dann in der Mitte etwas nach, eine unnötige Parallelstory wird auch noch eingebaut. Das Ende ist dann wieder ziemlich spannend, wenn auch verhersehrbar. Eine Straffung um 20 Minuten hätte dem Film sicherlich gut getan. So zieht sich die nicht immer logisch erzählte Story um einen
    von zwei Redneck-Weibern gequälten Trickfilmzeichner leider etwas in die Länge.
    Dafür gibt es schöne Landschaftsbilder und ein paar nette Gore-Einlagen.

    6,5/10

    Trespassing
    Von vielen hier als diesjährige Filmfestgurke bezeichnet, bin ich mit den schlimmsten Erwartungen reingegangen. Eine richtige Gurke wars dann zum Glück doch nicht. Gesehen habe einen mittelmäßigen, teilweise etwas langatmigen Teenie-Slasher mit ein paar netten, wenn auch geklauten, Einfällen. Vieles hat man schon mal woanders gesehen und da deutlich besser. Nur Estella Warren war ein Augenschmauß, und ich gebe offen zu, nur wegen ihr bin ich in diesen Film rein .

    5/10

    Saw
    Nach Old Boy das zweite Highlight des diesjährigen Filmfests. Eine solch abgefahrene Story so konesequent und schnörkellos umzusetzen ist wirklich genial. Der Film hat ein Tempo drauf, dass einem schwindelig wird und lässt dem Zuschauer keine ruhige Minute. Hier passt einfach alles: die Darsteller, der Schnitt, die Atmo, der Gorefaktor und nicht zu letzt die abgrundtief gute Musik. Saw ist einfach purer Nervernkitzel, spannend vom Anfang bis zum Ende. Und da er so oft mit Sieben in Verbindung gebracht wird, sag ich jetzt einfach mal, dass mir Saw viel besser gefallen hat.
    Hoffentlich kommt der bald offziell ins Kino.

    10/10

    So, das war´s. Insgesamt bleibt ein sehr positiver Eindruck, eine richtige Enttäuschung blieb mir dieses Jahr erspart. Außerdem waren es zwei schöne Tage in Hamburg, an denen ich endlich mal die Reeperbahn nachts um 2 erkunden durfte . Was meinem Kumpel und mir dann in der Davidstraße passiert ist verfolgt mich noch bis heute, aber das ist eine andere Geschichte...

    Places

  17. #277
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.04.02
    Beiträge
    1.562
    Zitat Zitat von FakeShemp
    Ja, die scheinen da net so genau zu recherchieren. Immerhin haben die glaube ich auch "Dead and Breakfast" und "Mucha Sangre" als Premieren verkauft und die liefen auch schon längst auf dem "Weekend of Fear" in Nürnberg. "The Last Horror Movie" übrigens auch. Aber ist das so wichtig??? Hat man sie nicht gesehen, geht man halt rein, fertig...!
    Mir ging es darum, dass Creep als Weltpremiere verkauft wurde und so getan wurde, als ob er noch nirgendwo lief. Dabei wusste die Festivalleitung doch genau, dass er schon eine Woche vorher auf ihrem eigenen(!) Festival lief und somit nie im Leben mehr eine weltweite Erstaufführung war !

  18. #278
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Crystal Lake
    Beiträge
    36
    Meine Bewertung für Hamburg:


    10/10
    Ginger Snaps unleashed
    Saw
    Im Dunkeln (Get Shorty)

    9/10
    The last horror movie
    Ginger Snaps The Beginning
    Creep

    8,5/10
    The twins effect

    8/10
    Azumi
    Madhouse
    Dead & Breakfast
    The Hillside Strangler

    7,5/10
    Mucha Sangre
    Lost things
    Trespassing

    7/10
    High Tension
    Madame Edward & Insp. Leon
    The Park 3 D
    The drowning ghost

    6,5/10
    The green butchers

    5,5/10
    Toolbox murders

    5/10
    The locals
    The machinist
    The eye 2

    3/10
    Control
    Der Rest von Get Shorty
    Mayhem
    Kaena

    2/10
    Big empty
    Evil words
    Nothing
    Immortal
    White Skin
    LD 50
    Slim Susie

    0-1/10
    The ordeal
    Octane
    The new one armed swordsman
    Open water



    Dauerkartenbesitzer bei der Sneak zuerst reinzulassen fand ich vollkommen korrekt!

  19. #279
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191
    OK, das diesjährige FFF ist vorbei und mir hat es unter’m Strich sehr gut gefallen. Liegt bestimmt daran, daß ich nur im „Focus Dedoens“ unterwegs war, da kann man nicht so viel falsch machen.

    Hier ein kurzer Überblick:


    AZUMI:
    Der erste Film und gleich ein Knaller und mein diesjähriger Favorit: Grandios gefilmte Schwertkampf-Duelle, schwindelerregende Kamerafahrten, endlose Action und eine extrem leckere Hauptdarstellerin, präsentiert mit Überlänge und epischer Breite.
    08/10

    SWORD IN THE MOON:
    Eigentlich hat der Film ja alles: Jede Menge blutige Schwertkampf-Action, die gern gesehene Story über Freundschaft und Ehre, pompöse Ausstattung ect. Aber irgendetwas fehlt, der Funke springt nicht über, die Charaktere bleiben blaß, ihr Schicksal ist einem egal. So bleiben eine Menge Oberflächen-Reize, die leider nicht zu überzeugen wissen.
    06/10

    INFERNAL AFFAIRS:
    Sehr guter Film, der seinen Vorschuß-Lorbeeren jedoch nicht ganz gerecht wird. Ein Meilenstein ist IA IMO nicht geworden, aber dafür ein straff inszenierter Cop-Thriller, der vor allem von seinen hervorragenden Darstellern lebt.
    07/10

    ONE-ARMED SWORDSMAN:
    Unfreiwillige Komik ist zwar vorhanden, hält sich aber in Grenzen. In erster Linie ist OAS ein edel gefilmter, fast schon bedächtig inszenierter Film, der, anders als viele seiner Nachfolger, Klasse und Anspruch besitzt. Die hervorragende Restaurierung trug zudem einiges zum Filmgenuß bei.
    07/10

    LEGEND OF THE EVIL LAKE:
    Überwiegend langweiliges Wiederaufgekoche sattsam bekannter Themen und Story-Elemente, dem man sein schmales Budget anmerkt. Es gibt nur zwei Schauplätze: Palast und Wald. Obwohl der Film durchaus ein paar gelungene Momente zu bieteten hat, macht ihm sein lahmer Showdown endgültig den Garaus. Hab’ ich aber eh’ nur geguckt, um die Wartezeit zwischen zwei anderen Filmen zu übrbrücken.
    06/10

    ONE MISSED CALL:
    111. Varitation des RING-Themas mit überstrapazierten Grusel-Effekten. Der Schock-Moment mit dem plötzlich klingenden Handy funktioniert vielleicht ein, zwei Male, aber wenn im (viel zu langen) Finale immer noch der gleiche Effekt herhalten muß, ist das ein bisschen wenig. Und von verkrüppelten Tussis mit langen Haaren, die sich langsam um die Ecke winden, hab’ ich langsam auch die Nase voll. Beim Drehbuch tut sich nicht viel Neues: Die Videobänder wurden einfach gegen Handys eingetauscht. Insgesamt grundsolide Unterhaltung, der man ein bisschen mehr Innovation gewünscht hätte.
    06/10

    OLD BOY:
    Ebenfalls ein sehr guter Film, der den Vorschuß-Lorbeeren nicht ganz gerecht witd. Obwohl die Story an sich nicht schlecht und auch recht überraschend ist, wirkt sie doch ziemlich konstruiert und zu weit hergeholt. Zudem lenken zu viele Szenen, die man sich hätte schenken können (der Anfang auf dem Polizei-Revier, der Selbstmörder auf dem Dach, das Festmahl mit dem Oktopus,...), und einige unpassende Humor-Einlagen von der eigentlichen Handlung ab. Insgesamt OK, aber MR. VENGEANCE war viel besser, schon allein, weil man dort mit den Figuren mitleiden konnte, was hier irgendwie nicht so war.
    07/10

    ARAHAN:
    Popcorn-Kino vom Feinsten: Kein originelles Drehbuch, aber gute Action, sympatische Charktere, netter Humor und sehr leckere Ansichten (seine Partnerin ). Macht Laune.
    07/10

    KOMA:
    Die Story ist zwar alles andere als originell und das Drehbuch kann sich nicht entscheiden, ob es Thriller, Drama oder Horror sein will, aber der Film überzeugt durch eine starke Inszenierung und die sehr guten Darsteller. Und Lee Sinje, die ich schon in THE EYE bezaubernd fand, war mal wieder zum niederknien. Trotz Schwächen gelungen.
    07/10

    THE EYE 2:
    Der Film war zwar nicht so gelungen wie Teil 1, aber trotzdem, vor allem dank gelungener Schock-Effekte, immer noch sehr gut. Was ein bisschen gefehlt hat, war noch irgendwie ein Knall-Effekt am Ende (so wie bei Teil 1), irgendwie lief zum Schluß alles ein wenig zu glatt. Auch die Auflösung ist eigentlich alles andere als originell, dieses Mal bediente man sich, neben THE SIXTH SENSE natürlich, an ROSEMARY’S BABY. Die eigentliche Überraschung aber war Shu Qi, die ich bisher immer nur als äußerst attraktive Dreingabe gesehen habe, sich hier aber als wirklich gute Schauspielerin entpuppte.
    07/10

    INFERNAL AFFAIRS 2:
    Fortsetzungen, die besser sind als das Original? Den Jungs und Mädels aus SCREAM 2 fiel ja nur DER PATE ein. Kein Wunder, den IA war ja noch nicht gedreht. Teil 2 toppt den Vorgänger IMO um Längen, eine tolle Story um Ehre, Freundschaft und Rache. Nur ein paar handfeste Schießereien in Zeitlupe haben noch gefehlt und man hätte sich in seeligsten John-Woo-Tagen gewähnt. Die Darsteller geben nochmal alles, allen voran Eric Tsang, der über sich selbst hinauswächst (als er am Ende todtraurig auf das Foto seiner Frau blickt, und anschließend scheinbar quitschvergnügt auf die Party geht – das war wirklich großes Kino). Grandiose Darsteller, tolle Bilder, hervorragender Soundtrack. Perfekt!
    08/10

    RETURN OF THE ONE-ARMED SWORDSMAN:
    Deutlich trashiger als Teil 1, aber dafür actionreicher, blutiger und kurzweiliger. Macht Spaß. 07/10

    TWINS EFFECT:
    Nach ARAHAN wieder ein überzeugender Popcorn-Film. Die Story war schon tausendmal da, aber TE überzeugt durch sympatische Charaktere, die einem sofort ans Herz wachsen, und wirklich witzige Dialoge und Momente (die Vampire unter Drogen ) Schade nur, daß die Effekte so schlecht waren, erinnerte an den Playstation-Look von BLADE..
    07/10

    NEW ONE-ARMED SWORDSMAN:
    Ganz OK, aber deutlich schwächer als die ersten beiden Filme. Wirklich überzeugen kann nur der Showdown.
    06/10

    SAVE THE GREEN PLANET:
    Toll inszeniert, schräge Ideen und gute Einfälle, aber irgendwie nicht mein Fall. Konnte mit dem Film, trotz schwarzen Humors und sehr gutem Soundtrack, einfach nichts anfangen. Sorry.
    06/10

    MEMORIES OF MURDER:
    Zum Abschluß noch mal ein richtiger Knaller. Kämpft, zusammen mit IA2, um meinen zweiten Platz des diesjährigen Festivals. Unglaublich intensive, nostalgische Atmosphäre, beklemmendes Ende, trotz einem Minimum an Handlung ein Maximum an Spannung, die gar nicht so sehr durch den eigentlichen Fall entstand, als vielmehr durch die Beziehung der Figuren zueinander, die alle nicht nur treffend charakterisiert sondern auch grandios besetzt und überzeugend gespielt wurden. Die humoristen Einlagen wirken in diesem Fall mal nicht störend, sondern sogar notwendig, da der Humor sehr menschlich ist, und einem die Charaktere zusätzlich näher bringt. Absoluter Top-Film.
    08/10
    Geändert von DJANGOdzilla (19.08.04 um 12:15:40 Uhr)

  20. #280
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.01.04
    Ort
    Köln
    Alter
    37
    Beiträge
    1.536
    @der große Coordinator

    Ich wollte eigentlich nur kurz was zu den von dir genannten Szenen schreiben, und warum sie meiner MEinung nach durchaus in den Film gehören! (da könnten auch kleinere Spoiler drinnen sein).

    Polizeirevier:
    Imho sehr wichtig, um eine gewisse Charakterentwicklung zu zeigen. Wie war der Mensch, bevor das alles passiert ist. Antwort ist ganz einfach, ein durchschnittlicher, unsympathischer Mensch, dessen Leben wohl gerade aus dem Ruder läuft. Aus diesem Leben wird er ganz plötzlich rausgerissen.

    Selbstmörder:
    Erste Begegnung nach der "Haft". Er ist überwältigt und v.a. auch überrascht. Sein ganzes Leben ist nur noch auf seine Haft und seine Peiniger ausgerichtet, etwas anderes sieht er nicht mehr, und für andere Dinge hat er auch keine Emotionen mehr übrig.

    Oktopus:
    Er will endlich wieder etwas lebendiges. Dadurch dass er etwas isst, das noch lebt, hofft er, dass das Leben auch wieder in ihn zurückkehrt.

    Wie bereits oben geschrieben find ich den Film genial, vor allem stecken eben auch so viele kleine Details drinnen, die einem beim ersten ansehen gar nicht auffallen.

    Mike

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Film Fest 2008 auf DVD
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 01.01.10, 20:24:28
  2. Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews
    Von djmacbest im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 444
    Letzter Beitrag: 18.08.06, 15:38:41
  3. Fantasy Film Fest 2005 - die Filme
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 29.07.05, 22:08:26
  4. Fantasy Film Fest 2004 - Termine
    Von korinther im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 14.08.04, 15:17:27
  5. Fantasy Film Fest 2003 (!)Stuttgart(!)
    Von Kosmas im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.01.04, 18:45:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •