Cinefacts

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 283
  1. #161
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626
    KONTROLL
    Hat mich stellenweise an Kaurismäki erinnert, zumindest hinsichtlich seiner Akteure. Dennoch, viel poppiger inszeniert, klar. Naja, das ist auch eigentlich der Knackpunkt, die Inszenierung, die ständig zwischen gefühlvoll und krachend schwankt, sich nicht so recht entscheiden kann, ob sie sich lieber auf Effekte oder Emotionen verlassen will. Sehr gut hat mir jedenfalls die Verfolgungsjagd am Schluss gefallen, ebenso wie die Auflösung, dieses leichte Abdriften ins Metaphysische... Aber es stimmt schon, wenn der Film aus Amerika käme, wäre der nie beim FFF gelandet...

    EVIL WORDS
    Naja, weitgehend Standard. Die Apocalypse in der Psychiatrie am Schluss hatte was von einem Computerspiel (Half-Life oder die Traumsequenzen in Max Payne), aber das waren eigentlich die ganzen Reize des Films...

    MEMORIES OF MURDER
    Ein Film, den ich allein ob seines Konzepts gutheißen muss. Dennoch, ne halbe Stunde hätte man hier ersatzlos streichen können, dann wäre mir das wachbleiben vielleicht auch einfacher gefallen.

    SAW
    Äußerst spannend und irgendwie schon ein rechter Drecksack. Nur eben sauhäßliche Zeitraffersequenzen und mal wieder ein Drehbuch, das nicht weiß, wann es eigentlich die perfekte Pointe gefunden hat und deshalb mal lieber zur Sicherheit noch einen draufsetzt... Schade drum, ohne diese beiden Schwächen wäre das ziemlich großes Horrorkino.

    MUCHA SANGRE
    Das wird schwer zu unterbieten sein. Grenzdebiler Schwachfug, wirklich. Die längsten 82 Minuten ever!

    DECOYS
    Bemerkenswert reaktionärer Highschool-Horror im Stil von FACULTY, nur völlig ironiefrei. Naja immerhin war die Dunkelhaarige mehr als nur süß und die Zeit verging auch schneller als bei MUCHA SANGRE... Ansonsten aber ein Wahnsinns-Reinfall.

    ONE POINT O
    http://www.djmacbest.de/?a=show&n=15238

  2. #162
    DYNAMO
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    No-go-Area
    Alter
    38
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Stingray
    Also Sorry DOBERMANN, aber in einem Thread, in dem die Filme reviewed werden, ist es ja natürlich, daß gespoilert wird. Tut mir trotzdem leid, daß du da um deinen Genuss gebracht wurdest. (Ist mir hier im Forum auch schon häufiger passiert und das in weniger eindeutigen Threads. Leider.)
    das mag sein, aber dafür gibt es hier eine nette spoiler funktion, bei der man nicht aus versehen zuviel liest... aber egal, der film war trotzdem gut.

  3. #163
    Oel ngati kameie
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    3.211
    Zitat Zitat von djmacbest
    SAW
    Äußerst spannend und irgendwie schon ein rechter Drecksack. Nur eben sauhäßliche Zeitraffersequenzen und mal wieder ein Drehbuch, das nicht weiß, wann es eigentlich die perfekte Pointe gefunden hat und deshalb mal lieber zur Sicherheit noch einen draufsetzt... Schade drum, ohne diese beiden Schwächen wäre das ziemlich großes Horrorkino.

    http://www.djmacbest.de/?a=show&n=15238
    Kann mich dem allgemeinen Hype um "Saw" nicht anschliessen...diese Zeitraffersequenzen mit der grausigen Metal-Music sind absolut nervtötend und nehmen dem Film jegliche Spannungsatmosphäre. Story, Atmosphäre und Schuaspieler halten in keiner Sekunde dem hier viel zitierten Vergleich mit "Sieben" stand.
    Das der Krankenpfleger bis zum Hals mit in der Sache drinsteckt, weiss man eigentlich in der Sekunde, wo man ihn das erste mal sieht. Also schon wieder viel zu früh die Luft raus aus dem Film.
    Der Plottwist am Ende ist zwar überraschend, aber absolut unglaubwürdig. So einen Schwachsinn könnten die nicht mal meiner Großmutter verkaufen...

  4. #164
    KnowHow-Träger
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Am Stromberg
    Alter
    39
    Beiträge
    369
    Hallo alle zusammen.
    Seit Mittwoch ist ja nun das FFF in Stuttgart vorbei.
    Was bleibt zu sagen? Voll war’s. Laut Andreas Bernauer von Rosebud und dem Geschäftsführer der Innenstadtkinos noch voller als das Jahr zuvor. Die konnten dann natürlich zufrieden sein, während der gemeine Zuschauer fleißig geschwitzt hat.

    Meiner Meinung nach war das Programm dieses Jahr etwas durchwachsen. Viel Mittelmaß, wenige Highlights (die dann aber mal richtig gut), aber auch wenig schlechte Filme. Es gab mal wieder eine Retro und dann gleich was für eine. Die Shaw Brothers gaben sich die Ehre und ich hab mir selbst drei Werke zu Gemüte geführt, bis ich dann genug hatte

    Als Fazit bleibt zu sagen. Das FFF kommt auch 2005 wieder nach Stuttgart, die Nacht der 1000 Schreie heißt nächstes Jahr anders und die Innenstadtkinos (in dem Fall Metropol 1&2) sind die geilsten Kinos der Welt (wenn auch etwas warm )

    Nun zu den Filmen (geordnet nach Tagen):
    Die mit Sternchen hab ich schon auf DVD auf heimischer Leinwand oder TV geschaut

    KONTROLL
    Irgendwie weiß ich nicht was ich von dem Film halten soll. Ich kann ihn nicht richtig einordnen.
    Sehr gut fotografiert hat er die Stimmung der Leute in der Metro und der Metro selbst eingefangen. Mischung aus Drama und Schwarzer Kömödie mit ziemlich guter Musik. Mal ein ganz anderer Eröffnungsfilm.
    6,5/10

    DROWNING GHOST
    08/15 Slasherfilm mit leichten Mysteryinhalten. Alles schon mal irgendwie dagewesen, aber soldie gemacht. Irgendwo muss so eine Maschine stehen, die solche Filme massenfertigt.
    5/10

    HEROES TWO
    Da war er, der erste Shaw Brothers Film. Ich werde keinen Shaw Brothers Film bewerten, da sonst immer eine richtig schlechte Bewertung herauskommen würde, da die Filme vom Formalen und Inhaltlichen schon richtig scheiße sind.
    Aber he, es sind Shaw Brothers Filme und ich hab ich an der „Schlechtigkeit“ der Filme richtig amüsiert. Da die Handlung bzw. das Grundgerüst eigentlich immer gleich ist, schreib ich da auch nix dazu. Von den drei Filmen die ich gesehen habe, war er der schwächste, aber dafür der lustigste.

    CHARLIE
    Gangsterdrama über den britischen Unterweltchef Charlie Richardson der in den 60iger Jahren sein Unwesen getrieben hat. Im Vergleich zu anderen Genrevertreter schwächelt der Film etwas, ist aber grundsolide inszeniert. Stellenweise ziemlich brutale Foltersequenzen. Netterweise haben die Darsteller ein sehr unverständliches Englisch (oder so etwas in der Art) geredet. Dadurch war es etwas schwierig der Handlung zu folgen.
    5,5/10

    THE LEGEND OF THE EVIL LAKE
    Das sind Filme wie ich sie mag. Swordsplay mit einer Ladung Magie. Wer Bichunmoo mag, dem wird auch dieser Film gefallen.
    Leider sind die Effekte gerade am Anfang ziemlich grottig und die Charakterzeichnung ist unterdurchschnittlich. Irgendwie wird man als Zuschauer nicht mit den Charakteren „warm“ und es ist einen völlig egal warum sie das eine oder das andere tun oder lassen.
    Als Pluspunkt hat der Film einige sehr nette Kampfsequenzen und Massenschlachten mit reichlich Blut und abgetrennten Körperteilen (auch wenn das etwas überflüssig ist)
    6,5/10

    OLDBOY
    Manchmal gilt eben doch: Believe the hype.
    Eigentlich reicht nur ein einziges Wort um diesen Film passend zu beschreiben: Meisterwerk. Was Park Chan-wook da abgeliefert hat, ist ein ganz starkes Stück Film. Er schafft es in einzigartiger Weise JSA und Sympathy for Mr. Vengeance zu übertreffen (leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit seinen anderen Film „If You Were Me“ zu sehen)
    Der Film ist wie ein Schlag in die Magengrube, was man auch an der Reaktion und der Stimmung des Publikums am Ende des Films gesehen hat.
    Anschaupflicht.
    10/10

    GINGER SNAPS UNLEASHED
    Sehr hübscher Werwolf Film. Gute Effekte, gute Darsteller. Ich mochte den ersten Teil schon, daher hab ich mich auch über den zweiten Teil gefreut.
    6/10

    SAVE THE GREEN PLANET *
    Der Film ist alles, nur nicht normal. Sci-Fi meets Kömödie meets Folterfilm meets Drama meets kranke Einfälle. Ein etwas verrückter Typ glaubt dass Aliens die Erde bevölkern und entführt ihre menschlichen Wirte. Was sich lustig anhört und lustig anzuschauen ist, entwickelt sich zu einem richtig „kranken“ Film (mehr sag ich dazu mal nicht).
    Sollte man gesehen haben.
    8/10

    EVIL WORDS
    Gar nicht so unübler Mystery Thriller mit einigen netten Einfällen. Wirklich nicht schlecht.
    6,5/10

    DECOYS
    Irgendwie hab ich mich an The Faculty erinnert gefühlt. Standard Teenie Horror mit hübschen Schnitten und mittelmäßigen Effekten.
    5/10

    THE ORDEAL
    Da haben wir ihn. Den Publikumsspalter und für mich der Geheimtipp des FFF 2004.
    Der Film war so richtig sicko.
    Texas Chainsaw Massacre trifft Muttertag trifft europäisches Kino. So viele kranke Ideen und Szenen hab ich schon lang nicht mehr gesehen (Stichwort Tanzszene). Ich für mich hab beschlossen nicht mehr nach Belgien zu fahren . Geniale Atmosphäre. Hoffentlich hat der Film bald einen deutschen Verleih und es kommt ne DVD. Die ist nämlich gekauft.
    8,5/10

    DEAD & BREAKFAST
    Hier war er, der jährliche Zombie-Fun-Splatter-Film. Nach dem wirklich schlechten und unerträglichen Undead letztes Jahr ging ich mit relativ geringen Erwartungen rein, wurde aber sehr positiv überrascht.
    Der Film ist Party pur, voll mit netten Charakteren (einige nerven zwar), guten Effekt und einigen Anspielung auf andere Filme. Genial ist die Idee mit dem Sänger/der Band, die die Geschichte weitererzählen (quasi der griechische Chor)
    Ich hab mich köstlich amüsiert.
    8/10


    LOST THINGS
    Mmmh, wie lässt sich der Film beschreiben? Keine Ahnung, ich hab ihn irgendwie nicht zu 100% verstanden, hab mich aber ein paar Mal richtig gegruselt.
    So ne Mischung aus Teeniefilm, Horror, Thriller und NewAge Mit Mysteryeinflüssen.
    Außerdem sah der Strand gut aus.
    5/10

    THE 36TH CHAMBER OF SHAOLIN
    Endlich durfte ich einen meiner absoluten Lieblingsfilme die ich als Kind/Jugendlicher hatte, auf einer großen Leinwand sehen.
    Ich musste mir echt ein paar Tränen verkneifen. Für mich persönlich auch eines der Highlight des diesjährigen FFF.

    TWINS EFFECT
    Laut, bunt, schrill. So lässt sich das Spektakel wohl am besten beschreiben. Nette Actionkomödie über VampierjägerInnen mit Gastauftritten von Jackie Chan und Karen Mok. Mir persönlich zu laut, bunt, schrill.
    5,5/10

    TRESPASSING
    Na das war mal gar nix. Dreister TCM und Blair Witch Project Klon mit schlechten Schauspielern und zu verwaschener Optik. Als Pluspunkte stehen ein paar gute Schockeffekte und Estella Warren zu Buche.
    4/10

    HELLBOY
    Jeeehaa, Mindfuck, Eyecandy, Popcornfim, Trash whatever. Spaß hat er gemacht, das reicht. Für mich ganz klar in den Top 3 der Comicverfilmungen. Del Toro hat eigentlich alles richtig gemacht. Gute Effekte, klasse Story mit viel Nazi-Gedöns und einem coolen Held, der viele Oneliner ablassen durfte. Mir persönlich haben die Nebencharaktere, wie Abe Sapiens und Kroenen sogar einen Tick besser gefallen.
    Sehenswert.
    8/10

    INFERNAL AFFAIRS *
    Ganz großes Hongkong Kino. Ausgezeichneter Cop-Thriller. Ein Must-See.
    Hier stimmt einfach alles, Schauspieler, Handlung, Ausstattung; Mmusik.
    9/10

    HIGH TENSION
    Auch hier gilt: Believe the hype.
    Sehr runder Psycho-Terror-Horrorfilm. Selten hab ich mit einer Hauptdarstellerin so mitgefiebert wie in diesem Film. High Tension hat sehr geschickt Spannung und Atmosphäre aufgebaut, was auch an der sehr guten Musik lag. Gute Effekte runden die Sache ab und ich persönlich fand auch die Twists nicht aufgesetzt. Nebenbei gesagt Philippe Nahon macht mir langsam aber sicher Angst.
    8/10

    AZUMI *
    Ich hab den Film schon mal auf DVD zu Gemüte geführt und dachte, schaust du ihn dir noch mal an. Das war ein Fehler. ich fand den Film das erste Mal schon zäh und langatmig, beim zweiten Mal war es aber kaum auszuhalten. Ich war nachher überrascht wie viele Leute den Film super fanden und auch meinten, dass dies der beste Film des Festivals sei. Meiner Meinung ist Kitamura etwas überbewertet. Gut, die Ausstattung war gut, die Kämpfe waren in Ordnung die Musik war klasse und es war toll viele bekannte Gesichter aus Versus wiederzusehen, außerdem sah die Hauptdarstellerin lecker aus, aber sonst? Zu viele Mängel im Detail trüben den Filmgenuss etwas. Nicht mal mehr die 360 Grad Kamerafahrt hat die ganze Sache rausgerissen.
    6/10

    THE MACHINIST
    Schade hab mir mehr erwartet. Hat man irgendwie auch schon mal alles gesehen.
    Christian Bale hat aber vieles wieder rausgerissen. Der Mann ist einfach der Hammer. Seine Darstellung war einfach erschreckend und er sah auch erschreckend aus. Für diesen Film hat er 30 Kilo abgenommen, er bestand echt nur noch aus Haut und Knochen.
    6,5/10 (aber 1,5 Punkte Christian Bale Bonus)

    IMMORTAL
    Uuh was ein schlechter Film. Man muss vorausschicken ich kenne die Comics nicht, auf denen der Film basiert. Vielleicht ist das gerade entscheidend, keine Ahnung. Ich kann nur zu dem etwas sagen was ich gesehen habe und das war nicht so prickelnd. Ein Animationsfilm mit teilweise echten Schauspielern, die teilweise so richtig unmotiviert und lustlos waren. Die Animationen und die Rendergrafiken sahen alle ziemlich schlecht aus. Mir fiel da immer wieder das Spiel Wing Commander 3 ein. Das sah um Etappen besser aus und das Spiel ist schon um einiges älter.
    2,5/10

    THE LOCALS
    Leider kann ich zu dem Film nicht viel sagen. Ich weiß nur soviel: Es waren zwei Jungs, die trafen 2 Mädels und die trafen dann auf ne Menge übler Dorfbewohner irgendwo in der Pampa (wen wunderts)
    Die haben alle eine sehr komische Sprache geredet. Erst dachte ich bin falsch oder wo sind die Untertitel. Irgendwann hab ich dann 1 bis 2 englische Worte herausgehört und war dann glücklich das ich doch etwas verstanden hatte. Neuseeland Englisch ist etwas Tolles. Ich hab so gut wie überhaupt nichts verstanden weil die alle so einen Dialekt geredet haben. Eine Katastrophe. Der Rest war Durchschnitt.
    4,5/10

    SEVEN TIMES LUCKY
    Guter Gangsterfilm mit leichten Komödien- und Film Noir Einflüssen. Hat mich etwas an Confidence aus dem letzten Jahr erinnert. Kevin Pollack souverän wie immer. hat mir gut gefallen der Film.
    6,5/10

    WHITE SKIN
    Irgendwie unausgegoren das Ganze. Fand das Ding so durchschnittlich, dass ich gar nix mehr dazu schreiben will.
    4/10

    SAW
    How fucked up is this? Ja das war doch mal was. Wirklich nicht schlecht. Psychothriller im Stil von Se7en. Gute Story, zwar mit einigen Logiklöchern, die einem aber erst am Ende auffallen. Nette Einfälle des Killers Leute umzubringen, teilweise richtig sicko.
    Leider waren die Schauspieler nicht so prickelnd und auch diese Stellen mit den Stakkato-Schnittfolgen waren nicht so prall, aber sonst wirklich sehenswert.
    7,5/10

    SLIM SUSIE
    Normalerweise mag ich ja skandinavischen Humor, aber das hat mich jetzt nicht wirklich vom Hocker gerissen.
    Gibt’s besseres.
    4,5/10

    THE TOOLBOX MURDERS (gesehen auf der Nacht der 1000 Schreie)
    Jo, da kann man eigentlich nicht viel sagen. Das Ganze hat man irgendwo schon mal gesehen. War solide inszeniert, fertig. Alles schon mal dagewesen. Tobe war schon mal besser, aber auch schon schlechter
    5/10

    THE NEW ONE-ARMED SWORDSMAN
    Mein letzter Shaw Film. Ich wird wieder nicht viel dazu sagen, ist halt Shaw Brothers.
    Erstaunlich an dem Film war die homophobe Tendenz, da waren die Shaws ihrer Zeit einiges voraus. Genial war die Musik, die muss ich irgendwo versuchen aufzutreiben.

    INFERNAL AFFAIRS II
    Immer noch guter Nachfolger des ausgezeichneten Cop-Thrillers.
    Dieses Mal mehr wie der Pate aufgezogen erzählt IF II vom Fall und Aufstieg verschiedener Clanchefs. Vorgeschichte zu Teil 1.
    Ein Lob verdient sich wieder die technische Seite, Kamera, Schnitt, Ausstattung und Musik sind wieder Extraklasse.
    7/10

    MEMORIES OF MURDER *
    Film über den ersten Serienmörder Südkoreas.
    Gelungener Krimi mit einer Prise Drama und Humor. Tolles Drehbuch, perfekte Ausstattung und Kamera.
    Unbedingt anschauen.
    9/10

    NOTHING
    Tja, das war wohl nothing. Die Idee an sich war super und die ersten 20 min waren es auch, aber dann...
    Die zwei Hauptdarstellertrottel gingen mir nach einer Weile auf den Keks und ich hab mir gewünscht Beavis & Butthead oder Bill & Ted oder Wayne & Garth wären im Nothing gelandet. Leider hat auch die Handlung nicht ausgereicht die 89 min des Films zu füllen. Für einen 30-40 min Kurzfilm wäre es perfekt gewesen, aber nix für einen kompletten Spielfilm. Schade, schade.
    4/10

    THE BIG EMPTY
    Der Film hat gewisse Ähnlichkeiten mit 29 Palms auch wenn The Big Empty nachher in eine ganz andere Richtung abdriftet.
    Ganz lustig, dicht gepackt mit Stars und ein er ultraleckeren Rachael Leigh Cook, aber nix Weltbewegendes.
    6/10

    KAENA THE PROPHECY
    Nächster Animationsfilm, dieses Mal zum Glück ohne echte Schauspieler, dafür mit prominenten Synchronstimmen (Kirsten Dunst, Richard Harris, Dwight Schultz, usw.). Leider hat dem Film animationstechnisch das letzte Quäntchen an Perfektion gefehlt, sonst aber gelungen.
    6,5/10

    OPEN WATER
    Jawohl wir haben ihn. den schlechtesten Abschlussfilm des FFF.
    In den ersten paar Minuten hab ich mich wie in einem Porno gefühlt. Übelst verwackelte unscharfe Bilder aus absolut unmöglichen Positionen aufgenommen. Tut mir leid man kann auch mit DV-Technik ordentliche Filme machen, da hat Open Water abgestunken.

    Spannung kam so gut wie gar nicht, mich ließ es ziemlich kalt, dass die beiden im Wasser trieben. Vielleicht mag das ein Taucher anders sehen. Der weiße Hai ist um einiges älter und ich hab ihn schon unzählige Male gesehen und bekomm immer noch eine Gänsehaut beim Anschauen. Alles an Open Water war irgendwie unausgegoren, viele Ereignisse wurden nicht zu Ende erzählt und oft nur kurz angerissen (Essen, Erschöpfung usw.).
    Schade schade, na ja wenigstens hat sich Tussel ihre Möpse und ihre teilrasierte Muschi gezeigt (man entschuldige meine derbe Ausdrucksweise)

    Das Lustigste an dem ganzen Film waren jedoch die beiden Security-Krampen. Wir wurden aufgefordert die Handys auszumachen und gewarnt, dass jeder rausfliegt, der während des Films telefoniert und/oder filmt. Den ganzen Film hindurch haben sie immer wieder mit ihrem nachsichtgerät ins Publikum geschaut, gefunden haben sie aber niemanden.
    Die hatten wohl Angst, dass jemand raustelefoniert und jedem sagt, wie schlecht der Film doch ist.
    2/10

    SWORD IN THE MOON
    Tja aus Korea kann auch mal Durchschnittliches kommen. Die Kämpfe waren hervorragend, aber das war es irgendwie auch schon. War als inoffizeiller Nachfolger von Musa angekündigt, bis dahin ist Sword in the Moon aber vorher die Puste ausgegangen.
    5/10
    Geändert von Parthian (06.08.04 um 14:17:19 Uhr)

  5. #165
    I bash for Johnny Cash
    Registriert seit
    11.10.01
    Ort
    Tübingen
    Alter
    40
    Beiträge
    3.743
    Zitat Zitat von Parthian
    Schade schade, na ja wenigstens hat sich Tussel ihre Möpse und ihre teilrasierte Muschi gezeigt
    hab vergessen zu erwähnen dass dies auch meine Lieblingsszene aus Open Water ist

    was mir noch einfällt nach sichtung vieler reviews hier...asien scheint dieses jahr wohl der eindeutige gewinner zu sein!

  6. #166
    Todestalgrüßender.
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    1. Stock
    Beiträge
    4.350
    Hinweis für die Berliner:

    Wie die Pressesprecherin von Columbia am Morgen vor einer Pressevorführung mitteilte, wird die Vorführung von HELLBOY auf dem Fantasy Filmfest auf den 18. August verlegt und tauscht mit AZUMI. Das hat seinen guten Grund: Guillermo del Toro wird mit seinen Hauptdarstellern dem Publikum einen Besuch abstatten und in diesem Zusammenhang wohl sicherlich auch ein paar Fragen beantworten. Der Termin auf der Website wird entsprechend aktualisiert, ins Programmheft fand diese Änderung selbstverständlich keinen Eingang mehr.

    Cheers
    IMMO

  7. #167
    Imperator
    Registriert seit
    11.12.02
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    617
    So komme gerade von der ersten FFF Welle aus Köln zurück! Dienstag gehts wohl nochmals los!

    The One-Armed Swordsman 7/10

    Memories of Murders 9/10

    Infernal Affairs 9/10

    36th Chambers of Shoulin 7,5/10


    Alles in allem waren es bisher nur gute Streifen!

  8. #168
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584
    nur gute streifen und dann ne 9/10 geben???

    also wenn ich bewerte sieht meine skala so aus

    1-3 schrott bis schlecht

    4-7 gehts so bis guter film

    8-10 sehr gut bis meisterwerk

    wie bewertet ihr denn bitte?

  9. #169
    Ringträger in Ausbildung
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    238
    Gibt's denn jemanden, der weiß was in der Sneak für ein Film läuft? Man muß es ja nicht in Klartext hinschreiben, falls sich einige hier die Spannung erhalten wollen.

  10. #170
    Imperator
    Registriert seit
    11.12.02
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    617
    Zitat Zitat von shadybunch
    nur gute streifen und dann ne 9/10 geben???
    OK dann ahbe ich halt nur geile Filme gesehn! Meisterwerke vom Pfeinsten

  11. #171
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393
    Zitat Zitat von Immo
    Hinweis für die Berliner:

    Wie die Pressesprecherin von Columbia am Morgen vor einer Pressevorführung mitteilte, wird die Vorführung von HELLBOY auf dem Fantasy Filmfest auf den 18. August verlegt und tauscht mit AZUMI. Das hat seinen guten Grund: Guillermo del Toro wird mit seinen Hauptdarstellern dem Publikum einen Besuch abstatten und in diesem Zusammenhang wohl sicherlich auch ein paar Fragen beantworten. Der Termin auf der Website wird entsprechend aktualisiert, ins Programmheft fand diese Änderung selbstverständlich keinen Eingang mehr.

    Cheers
    IMMO
    BOAH! Ich beneide euch Hauptstädter! Seht ja zu, daß die Vorstellung voll wird, und ja brav am Schluß Applaudieren. Der Film und die Crew habens verdient!

  12. #172
    Todestalgrüßender.
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    1. Stock
    Beiträge
    4.350
    Der Film und die Crew habens verdient!
    Ja, der Film ist ziemlich geil geworden. Hat mir auch rundum gefallen.

  13. #173
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856
    Habe gestern meine erste Runde in Frankfurt hinter mich gebracht:

    Legend of the evil Lake 7/10 Der Film liegt irgendwo zwischen A Chinese Ghost Story, Bride with white Hair und Bichunmoo. Die Mischung aus Fantasy, Swordsplay und Romanze hat mir sehr gut gefallen.

    Arahan 5/10 Dramaturgisch umständlich erzählt, zu selten wirklich witzig, blasser Bösewicht, zu lang. Man hat den Eindruck, der Film findet nicht richtig zu sich selbst bzw. weiß nicht, was er sein will. Durchaus gute Action und Effekte (großteils aber erst im letzten Drittel).

    Dead & Breakfast 5/10 Ganz netter Fun-Splatter wobei das Thema mittlerweile auch Ermüdungserscheinungen zeigt. Spontan würde ich ihn als Mix aus Cabin Fever und House of the Dead umschreiben.

  14. #174
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584
    Zitat Zitat von Andrew Woo
    Spontan würde ich ihn als Mix aus Cabin Fever und House of the Dead umschreiben.
    aufgrund welcher szenen?

  15. #175
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.08.04
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Parthian
    OLDBOY
    Manchmal gilt eben doch: Believe the hype.
    Eigentlich reicht nur ein einziges Wort um diesen Film passend zu beschreiben: Meisterwerk. Was Park Chan-wook da abgeliefert hat, ist ein ganz starkes Stück Film. Er schafft es in einzigartiger Weise JSA und Sympathy for Mr. Vengeance zu übertreffen (leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit seinen anderen Film „If You Were Me“ zu sehen)
    Der Film ist wie ein Schlag in die Magengrube, was man auch an der Reaktion und der Stimmung des Publikums am Ende des Films gesehen hat.
    Anschaupflicht.
    10/10
    DAS unterschreib ich ganz dick: wahrhaft ein absolutes meisterwerk

  16. #176
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626
    ARO TOLBUKHIN
    Eigentlich ein relatives Armutszeugnis für das Festivalpublikum (in München), dass ein solcher Film im "Vormittags"programm verschwindet. Das fiese Spiel mit Fake-Doku und klischee-beladenem psychologischen Hintergrund hat mir schon wirklich ausnehmend gut gefallen. Bloß bin ich mir nicht so sicher, ob man dem Film jetzt einen Strick daraus drehen sollte, dass er diesen Twist nie ausformuliert, so dass er wohl ziemlich oft übersehen wird...

    REISE INS GLÜCK
    Jo, Freakshow halt. Und Kessler-Humor. Muss man mögen, sag ich mal. Die Zeit verging schnell, aber mein Geschmack ist das dennoch nicht. Jedem das Seine.

    TRESPASSING
    Ich habe den Verdacht, dass die FFF-Jungs nur die Eröffnungssequenz kannten, als sie den Film einluden. Danach wird das nämlich ziemlich übler Schund.

    THE DROWNING GHOST
    Es ist schon wirklich bemerkenswert, wie ein oscar-nominierter Regisseur so einen uninspirierten, einfallslosen Teenie-Slasher abliefern kann. Hier stammt wirklich alles direkt aus dem Lehrbuch, da ist auch mal so gar nix Besonderes daran. Aber immerhin ein vollkommen sinnfreier Nebenplot, eine Paranoia-Oma (die ganz verschwörerisch einen Zettel unter der Tür durchschiebt, bloß um später ganz belanglos von einem Mädchen zu erzählen, das eben vor 100 Jahren umgebracht wurde) und bemerkenswert vorhersehbare Twists. TRESPASSING war scheiße - DROWNING GHOST einfach eine Frechheit, und auch für den finanziellen Erfolg mal eben 3-5 Jahre zu spät dran.

  17. #177
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856
    Zitat Zitat von shadybunch
    aufgrund welcher szenen?
    Nicht wegen bestimmter Szenen sondern wegen der Machart und dem kruden Humor.

  18. #178
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.04
    Ort
    P-Berg
    Alter
    38
    Beiträge
    38
    Machte es eigentlich erfahrungsgemäß Sinn Karten vorzubestellen oder kommt man auch so rein, wenn man sich einfach abends an die Kasse stellt? Waren die Vorstellungen in den anderen Städten ausverkauft oder nur bei bestimmten Filmen... erzählt mal ein wenig...

  19. #179
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.02.03
    Beiträge
    699
    Also in München hab ich an den letzten Vorverkaufstagen nur zwischen der vordersten und einer der hinteren Reihen auswählen können.

    Bei manchen Filmen kann man vielleicht noch kurz vor Filmstart Karten kaufen, wie z.B. The Ordeal, wo fast keiner drin war, aber es empfiehlt sich doch, diese im Vorverkauf mitzunehmen.

    3 - 4 Filme waren auch kurz vor Vorstellung oder 1 - 2 Tage davor ausverkauft, wie z.B. Hellboy und Open Water.

  20. #180
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.02
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.853
    Zitat Zitat von HellsDelight
    Also in München hab ich an den letzten Vorverkaufstagen nur zwischen der vordersten und einer der hinteren Reihen auswählen können.

    Also bei uns ist freie Platzwahl, wenn man eine Karte hat !

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Film Fest 2008 auf DVD
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 01.01.10, 20:24:28
  2. Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews
    Von djmacbest im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 444
    Letzter Beitrag: 18.08.06, 15:38:41
  3. Fantasy Film Fest 2005 - die Filme
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 29.07.05, 22:08:26
  4. Fantasy Film Fest 2004 - Termine
    Von korinther im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 14.08.04, 15:17:27
  5. Fantasy Film Fest 2003 (!)Stuttgart(!)
    Von Kosmas im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.01.04, 18:45:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •