Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 51 von 51
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    35
    Beiträge
    1.120
    Original geschrieben von 4LOM


    Falsche Annahme, die wahrscheinlich durch Filme wie "Blade Runner" oder "Leon" mit dem Anhängsel Director's Cut entstanden ist. Jeder Film, der den Intentionen des Regisseurs entspricht, ist ein Director's Cut, eben die Schnittfassung des Regisseurs. Nur wird dieses Anhängsel gerne in der Werbung für Filme benutzt, die erst im zweiten Anlauf diesen Intentionen entsprechen.
    Stimmt das andere nennt man Dream Cut

  2. #42
    wieder relaxt...
    Registriert seit
    04.12.01
    Ort
    Würzburg
    Alter
    33
    Beiträge
    6.053
    Original geschrieben von Richard_B_Riddick
    Würde mich ja interessieren, ob Warner sich die Mühe macht, die nachträglich eingefügten Szenen zu synchronisieren, wenn möglich mit den Original Sprechern. Es gibt nichts was mich mehr anpisst, als wenn mitten in einem Film auf einmal eine Sequenz mit Untertiteln auftaucht, wenn es nicht so beabsichtigt ist.

    Also Warner, anstrengen!!!

    Da hab' ich wirklich keine Bedenken. Die Szenen werden 100% nachsynchronisiert sein mit den Originalsprechern. Die haben sich für das ganze Projekt verpflichten lassen und das gibt's sicher keine Probleme.
    Bei Harry Potter sind die geschnittenen Szenen im Bonusmaterial auch mit den selben Spechern nachsynchronisiert worden.

  3. #43
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    39
    Beiträge
    12.166
    Original geschrieben von 4LOM


    Falsche Annahme, die wahrscheinlich durch Filme wie "Blade Runner" oder "Leon" mit dem Anhängsel Director's Cut entstanden ist.
    Nein - keine falsche Annahme. Der Begriff "Director`s Cut" wurde meines Wissens erstmals bei "Blade Runner" verwendet. Dieser ist ist eigenltich DER Aushängeschild für einen richtigen Director's Cut. Ebenso wie "Re-Animator" oder "Natural Born Killers". Wobei ich annehme, daß bei "Léon der Profi" auch die Kinofassung von Besson abgesegnet war - der heißt ja auch nur hierzulande "Director´s Cut", sonstwo ist es "Version Intégrale".

    Die anderen Cuts (Kinoversionen <-> Special Editions von Cameron etwa) sind beide Director's Cuts, das stimmt schon. Allerdings eignet sich in solchen Fällen die Bezeichnung nicht als Differenzierung zwischen den Versionen. Deswegen ja die ganzen Zusätze: "Special Edition", "Extended Edition" etc etc. Die Bezeichnungen "Pearl Harbour DC", "The Rock DC", "Armageddon DC" eignen sich da eigentlich nicht; die Verleihertaktik hat inzwischen dazu geführt, daß der Begriff "Director's Cut" so inflationär verwendet wird, daß er schon für ungekürzte Fassungen von Horrorfilmen verwendet wird.

    In die Absurdität treibt die ganze Diskussion Best Entertainment (und LaserParadise mit deren Box), die den 4-Stunden TV-Cut von "DUNE", von dem sich der Regisseur (Lynch) ausdrücklich distanziert hatte, und seinen Namen durch "Alan Smithee" ersetzen ließ, als "Director's Cut" verkaufen...
    Geändert von TheHutt (14.07.02 um 13:02:31 Uhr)

  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    708
    jedenfalls wenn es so wird wie bei Aliens dann kann die extended version nur besser werden.

  5. #45
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001
    Original geschrieben von TheHutt


    Nein - keine falsche Annahme. Der Begriff "Director`s Cut" wurde meines Wissens erstmals bei "Blade Runner" verwendet. Dieser ist ist eigenltich DER Aushängeschild für einen richtigen Director's Cut. Ebenso wie "Re-Animator" oder "Natural Born Killers". Wobei ich annehme, daß bei "Léon der Profi" auch die Kinofassung von Besson abgesegnet war - der heißt ja auch nur hierzulande "Director´s Cut", sonstwo ist es "Version Intégrale".

    Die anderen Cuts (Kinoversionen <-> Special Editions von Cameron etwa) sind beide Director's Cuts, das stimmt schon. Allerdings eignet sich in solchen Fällen die Bezeichnung nicht als Differenzierung zwischen den Versionen. Deswegen ja die ganzen Zusätze: "Special Edition", "Extended Edition" etc etc. Die Bezeichnungen "Pearl Harbour DC", "The Rock DC", "Armageddon DC" eignen sich da eigentlich nicht; die Verleihertaktik hat inzwischen dazu geführt, daß der Begriff "Director's Cut" so inflationär verwendet wird, daß er schon für ungekürzte Fassungen von Horrorfilmen verwendet wird.

    In die Absurdität treibt die ganze Diskussion Best Entertainment (und LaserParadise mit deren Box), die den 4-Stunden TV-Cut von "DUNE", von dem sich der Regisseur (Lynch) ausdrücklich distanziert hatte, und seinen Namen durch "Alan Smithee" ersetzen ließ, als "Director's Cut" verkaufen...
    Du hast ein gutes Beispiel gennant. James Camerons "Aliens" lief unter diesem einfachen Titel im Kino. Später kam auf LaserDisc eine verlängerte Fassung heraus mit dem Titel "Aliens - Special Edition", welche ja auch auf DVD zu finden ist. Bei der Langfassung handelt es sich aber definitiv nicht um Camerons Director's / Final Cut (ebenso bei "Terminator 2", bei dem Cameron ebenfalls die kürzere Kinofassung bevorzugt), auch wenn er selbst daran beteiligt war. Er wollte sie den Fans des Films einfach zu Verfügung stellen. Die Szenen waren zwar mal geplant - entsprachen also mal den Vorstellungen des Regisseurs - und wurden gedreht, es stellte sich aber für Cameron während des Schnittvorgangs heraus, daß der Film auch ohne die Szenen hervorragend funktioniert und so schneller zur Sache kommt. Die 86er Kinofassung ist der Director's Cut, auch wenn er das nicht im Titel trägt.
    Jeder Film, der den Intentionen des Regisseurs entspricht, ist der Director's Cut (Übersetzung: Schnittfassung des Regisseurs!!!) und könnte auch so in der Werbung genannt werden. Allerdings gibt es bei den meisten Filmen dafür ja keine Notwendigkeit. Hier trifft dann ein, was Du beschrieben hast, z.B. bei Filmen wie "Blade Runner", "Natural Born Killers", "Leon", "Legende" usw. Hier wurden erst Schnittfassungen veröffentlicht, welche die Regisseure auf Druck der Produktionsstudios selbst angefertigt haben, mit denen sie aber nie zufrieden waren. Später erschienen dann die Fassungen, wie die Regisseure es gewollt haben und zur Unterscheidung wird "Director's Cut" angehängt, was in den Fällen dann ja auch stimmt. Dies ist aber nur eine Kennzeichnung zweier Fassungen mit einem in der Filmbranche üblichen Begriff, den es auch schon vor der 92er Fassung von "Blade Runner" gab, jedoch vorher nie auf Plakaten, Werbung und zur Kennzeichnung einer vom Regisseur authorisierten Schnittfassung.

    "Blade Runner" ist in dem Sinne aber auch wieder ein schlechtes Beispiel, entsprach die 92er Fassung auch nir ganz den Intentionen von Ridley Scott. Dies war nur ein Schnellschuss, da er Warner Bros. zuvor kommen wollte. Diese hatten nämlich vor, die 70mm Working Cut Fassung von 1982 (ebenfalls ohne Happy End, ohne Voice Over außer bei Blattys Tod, Gewaltszenen der späteren europäischen Kinofassung usw.), welche auch schon selten aufgeführt wurde, als "Director's Cut" deklariert in die Kinos zu bringen. Scott wollte dem zuvorkommen, da er mit dem Work-Cut auch nicht sonderlich zufrieden war und fertigte in kurzer Zeit die jetzt als "DC" bekannte Fassung an, ohne noch Dinge ändern zu können, die ihn immer störten. Den definitiven DC werden wir wohl erst mit der geplanten DVD Special Edition erhalten.

    Was mit Ein richtiger DC ist es aber nicht, denn die DCs entspringen der Annahme, daß das Studio mit der Fassung des Regisseurs nicht zufrieden war. behauptet wurde ist, daß es aber erstmal eine nicht vollständige Fassung geben muss, bevor es einen DC gibt. Das ist einfach falsch.
    Geändert von 4LOM (14.07.02 um 16:23:06 Uhr)

  6. #46
    Inside-Member 3577
    Registriert seit
    17.12.01
    Ort
    Dresden (Silicon Saxony)
    Alter
    40
    Beiträge
    7.061

    ???

    Original geschrieben von Richard_B_Riddick
    Würde mich ja interessieren, ob Warner sich die Mühe macht, die nachträglich eingefügten Szenen zu synchronisieren, wenn möglich mit den Original Sprechern. Es gibt nichts was mich mehr anpisst, als wenn mitten in einem Film auf einmal eine Sequenz mit Untertiteln auftaucht, wenn es nicht so beabsichtigt ist.

    Also Warner, anstrengen!!!

    Leben denn noch alle Original-Sprecher?

  7. #47
    Inside-Member 3577
    Registriert seit
    17.12.01
    Ort
    Dresden (Silicon Saxony)
    Alter
    40
    Beiträge
    7.061

    ...

    Ich warte mit dem DVD-Kauf bis 2006 und hole mir dann die Box mit allen 4 Extended-Teilen!


    MfG
    Seppel

  8. #48
    singende SQL-Kartoffel
    Registriert seit
    03.08.01
    Ort
    Erfurt
    Alter
    36
    Beiträge
    4.638

    Re: ...

    Original geschrieben von 972etsw
    Ich warte mit dem DVD-Kauf bis 2006 und hole mir dann die Box mit allen 4 Extended-Teilen!


    MfG
    Seppel


    Du meinst doch sicher nur 3 Ext. Teile?

    Gruss Fish

  9. #49
    Inside-Member 3577
    Registriert seit
    17.12.01
    Ort
    Dresden (Silicon Saxony)
    Alter
    40
    Beiträge
    7.061

    Re: Re: ...

    Original geschrieben von daFish




    Du meinst doch sicher nur 3 Ext. Teile?

    Gruss Fish
    Ha - Du weißt es also noch nicht!

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.02.02
    Beiträge
    1.400
    Tach!

    Warum sind eigentlich so viele sicher, das Warner die Sammler-Box mit den Buchstützen nicht rausbringt ?

    Hier mal ein Zitat aus der neuesten "video":

    "Die(se) SPECIAL EXTENDED EDITION wird es auch in einer Sammler-Box geben, die Tolkien-Illustrator Alan Lee entworfen hat.
    Zwei Buchstützen sorgen für die adäquate Präsentation in der DVD-Kollektion."



    Und genau DIE werde ich mir schnappen !

    Gruß,

    doc

  11. #51
    Inside-Member 3577
    Registriert seit
    17.12.01
    Ort
    Dresden (Silicon Saxony)
    Alter
    40
    Beiträge
    7.061

    WOW ... !!!

    Original geschrieben von Dr.Kimble
    Tach!

    Warum sind eigentlich so viele sicher, das Warner die Sammler-Box mit den Buchstützen nicht rausbringt ?

    Hier mal ein Zitat aus der neuesten "video":

    "Die(se) SPECIAL EXTENDED EDITION wird es auch in einer Sammler-Box geben, die Tolkien-Illustrator Alan Lee entworfen hat.
    Zwei Buchstützen sorgen für die adäquate Präsentation in der DVD-Kollektion."



    Und genau DIE werde ich mir schnappen !

    Gruß,

    doc

    Na dann is ja gut!
    Da kann ja nix mehr schief gehen!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Herr der Ringe......
    Von The Terminator im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 11:03:02
  2. Herr der Ringe TTT
    Von Sam "Ace"Rothstein im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.03, 11:15:32
  3. herr der ringe 2 ????
    Von brokeattack im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.03, 13:19:45
  4. Herr der Ringe RPG
    Von Aquifel im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.06.03, 23:53:13
  5. Herr der Ringe!!!!
    Von Webtor im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.02, 13:15:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •