Cinefacts

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 224
  1. #201
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Oldboy [Remake]

    Auf twitchfilm ist man ziemlich enttäuscht von dem remake, das wohl wenig neu macht und optisch eher schwächer daherkommt:

    http://twitchfilm.com/2013/11/review...thing-new.html

    "

    The easiest thing to do with Spike Lee's latest work, a "don't call it a remake" of Park Chan-wook's 2003 film Oldboy, is to simply dismiss it.

    Know that this isn't a particularly good film, let alone a capable remake. It feels burdened by stilted direction and gormless editing, and in some ways defiles the original work by making overt what was far more subtle in the original.

    Still, maybe out of some sense of empathy, I feel bad for this film. Based on pure conjecture (combined with some overt visual and story-line cues), I'm going out on a limb and thinking that screenwriter Mark Protosevich wasn't just a hired gun, but probably totally loves Park's original. I think the film is a deeply flawed work, but somewhere, under the poor execution and dreary performances, there's a kernel of respect for the story's origins, a back-to-basics desire reflected in the spare dialogue.

    Oldboy is a film that fails twice - I believe it will fail to impress audiences unfamiliar with the original film, nor will it provide anything particularly revelatory to an audience familiar with the Korean version.

    I believe the 2003 film is excellent, but still managed to be overpraised. Its one supremely bravado scene, now oft imitated, is surrounded by, at times, some heavy-handed plotting. With a recent re-screening of Park's work, I was struck by just how little after a decade I had remembered of the actual story (including, perhaps embarrassingly, the big twist), yet the tonality and feel of the work was immediately familiar.

    It's no wonder that the translation to a Western audience is a challenging one - even the terminology of the film's title isn't really part of the American idiom, and I'm willing to bet that audiences will leave not entirely sure what it even refers to. Once you've accepted that the film is kind of a mess, it's still quite interesting to break down just what Protosevich's script has done to transplant the story. We have a longer period of incarceration, and a different character with different motivations. This is part of the "reimagining" rather than the remake, and I credit the work for at least attempting something new, recognizing full well that a shot-for-shot redux would be in some ways even more disastrous.

    Alas, things go wrong pretty spectacularly on many fronts. There's still a twist on the twist, but again this is a mere echo to the original, perhaps shocking to an uninitiated audience, but more likely to simply be one among many ways that the film jabs at what has come before. It's both trying to be its own thing while echoing the past, and while this is a laudable task, here it seems futile. We lose the incessant urgency of the original film in exchange for a baddie that feels like a Bond Villian (or, worse, the bad guy from some later-numbered Die Hard movie).

    Still, it's in the definitive scene from the original that Lee's film really shows its stripes. Hammer in hand, Brolin attacks a swarm of individuals, and it feels like some amateur karaoke version of the original. Instead of a taut, visceral nut-punch of a scene, it feels tacked on, like some hurdle that needs to be overcome in order for the film to satisfy previous fans. Not only is nothing new done in this scene, it in some ways shines a pall on the original, making on some level the well regarded scene in Park's film seem lessened somehow. Yes, it's that bad, a swooping camera that makes the action feel tedious rather than energetic, repetitive rather than illuminating of both character and actor. This is the scene where Lee's version most explicitly takes a giant shit on Park's film, and it's sure to be as much a point of discussion as it was in the original.

    The most egregious element is the capper that may go unnoticed by many - in the original, there's a lovely little visual joke involving a fight in an elevator (watch out for a reference to it in the upcoming Captain America). In Lee's hands, this scene is made headshakingly awkward, making the whole thing feel like a ridiculous exercise.
    oldboy_ver4-us-poster-300.jpg

    I wanted to love this film. I went in with appropriate levels of cautious expectation. I believe there's a space for a film like this, and don't abide the fact that some films, particularly genre films of this type, are sacrosanct and somehow should be free from being remade for an English-speaking audience. When done well, as Lee's mentor Martin Scorsese did with The Departed, you can in fact improve upon an excellent original, finding ways of expanding the narrative with grace and sophistication.

    Alas, Lee's folly is that all of his visual and choreographic contributions seem to be lesser than the original. The script twists itself into contortions to make things surprising even for those familiar with the original, but it does so at the cost of some of the more subtle elements of character and morality that Park's film embodied.

    Oldboy is a film without an audience, either neophyte or those familiar with the previous work, yet I still encourage you to see it. It's in some ways a cautionary tale about this kind of filmmaking, interesting for metatextual reasons. It's a film that fosters discussion about the nature of remakes more so than it does about story or character. Its plot is far more interesting for how the writers have crafted different ways of trying to do similar things, and some may find fodder in dissecting the differences between the passions and perversities of both American and Korean culture.

    What 2013's Oldboy is not is a standalone work. It's a film that exists solely as a distorted reflection upon what the credits almost sardonically refer to simply as "the Korean film", ignoring both the graphic novel source material and the authorial attribution of Park-Chan Wook.

    It's perhaps telling that Lee dropped the "joint" description: his attribution is listed in the early credits as a "Spike Lee film". As he lays claim to it, I believe much of its vitriol should thus justifiably be placed at his feet. It's a shame, really, as Lee is a gifted filmmaker (and often an impeccable documentarian). yet this feels very much a kind of hubristic dismissal of what made the original work.

    It's a brave path to take, and would be key to the film's success if it earned any, but instead we're left with very much a failed attempt by a filmmaker that seems very much like he's entirely out of his element with this work."

  2. #202
    Melancholischer Untoter
    Registriert seit
    15.01.08
    Ort
    Garching bei München
    Beiträge
    133

    AW: Oldboy [Remake]

    Zitat Zitat von darren aronofsky Beitrag anzeigen
    http://www.filmstarts.de/kritiken/140489/kritik.html

    Hier spricht man von für Hollywood ungewöhnlichen Gewaltspitzen, könnte durchaus eine KJ werden.

    Macht den Film aber auch nicht interessanter.
    Hatte den Mittwoch in der Sneak. Da sind wirklich ein paar Gewaltspitzen Samuels Hals enthalten. Die Frage ist ohnehin eher, wie die FSK das Rache Motiv bewertet. Könnte mir vorstellen, dass der noch mit 16 durch geht, auch weil der Protagonist am Ende eine Läuterung erfährt

    Muss mir das Original nochmal anschauen. Dann gibt es auch ne Bewertung.

  3. #203
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.13
    Beiträge
    51

    AW: Oldboy [Remake]


  4. #204
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Oldboy [Remake]

    Ganz schlimm.

  5. #205
    knocc out
    Gast

    AW: Oldboy [Remake]

    Wollte den Film eigentlich gucken aber jetzt nicht mehr!

  6. #206
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Oldboy [Remake]

    Unglaublich. Ich werde nie wieder einen Spike Lee-Film sehen!

  7. #207
    Buschklepper
    Registriert seit
    29.06.06
    Ort
    Köln
    Alter
    37
    Beiträge
    3.374

    AW: Oldboy [Remake]

    In was fuer einer Welt leben wir, in der sowas passiert?

  8. #208
    cts
    cts ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.07.02
    Beiträge
    5.869

    AW: Oldboy [Remake]

    naja, ich denke nich das spike lee persönlich die plakate auswählt...

  9. #209
    Psycho
    Registriert seit
    19.08.01
    Alter
    35
    Beiträge
    751

    AW: Oldboy [Remake]

    Und was kann Lee dafür? Das Design wurde im Auftrag einer Werbefirma erstellt die es dann an verkauft hat, denke doch das hier die Werbefirma das schwarze Schaf ist!

  10. #210
    It's just a puzzle box!
    Registriert seit
    04.02.06
    Beiträge
    2.847

    AW: Oldboy [Remake]

    Immerhin behauptet Lee von vornherein, dass der Design-Mann sich nur bereicheren wolle. Und das ist SEHR unglaubwürdig und armselig. Wird also nicht angesehen, allerdings auch weil der Film sowieso kein Remake braucht.

  11. #211
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Oldboy [Remake]

    Hat FSK 16 bekommen.

  12. #212
    keltisches Breitschwert
    Registriert seit
    04.07.11
    Ort
    Königreich Bayern
    Alter
    33
    Beiträge
    805

  13. #213
    Zombian
    Gast

    AW: Oldboy [Remake]

    Oldboy (Park Chan-wook, 2003)
    Oldboy (Spike Lee, 2013)

    Gestern das Remake im Kino gesehen und dort schon für mäßig befunden und heute gab's dann das Original (Zweite Sichtung nach vielen Jahren). Spike Lees Version fehlt vollkommen die Virtuosität, Eleganz und Intensität des Originals und Choi spielt einige Klassen höher als Brolin. Wichitge elementare Bausteine des Originals wurden beim Remake einfach weggelassen und somit gibt es auch keinen Epilog, der einen beim Original eine brutale Gänshaut beschert. Das Ende von Lees Film nimmt man so hin, ist sicherlich fasziniert von der Auslösung, aber so richtig berührt ist man nicht. Dagegen krallt man bei Parks Film die Zehen in den Teppich. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme überhaupt.
    Oldboy Original: 10/10
    Oldboy Remake: 3/10

  14. #214
    It's just a puzzle box!
    Registriert seit
    04.02.06
    Beiträge
    2.847

    AW: Oldboy [Remake]

    Das passt zu meiner Erwartung. Ich werde das Remake mal günstig mitnehmen, um mich enttäuschen zu lassen (wie bei Nightmare).

  15. #215
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.12.13
    Beiträge
    10

    AW: Oldboy [Remake]

    Ich weiß auch nicht ob ich den Film sehen soll und mir meine schönen Erinnerungen an das Original kaputt machen lassen soll...
    echt schwierig...der kann garnicht besser sein als das Original.

  16. #216
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Oldboy [Remake]

    Da haben wir mal wieder den Fall eines komplett überflüssigen amerikanischen Remakes. Diesmal hat es den genialen Oldboy getroffen, bei dessen Umsetzung sich nun Spike Lee richtig schwer tut.

    Bei der Bildsprache hat zwar auch Lee ein paar gute Ideen, aber da hört es dann fast auch schon auf. Die Darsteller wissen leider nicht wirklich zu überzeugen, Josh Brolin ist ja in der Rolle recht gut aufgehoben aber seine Performance geht einem nie wirklich nahe. Elizabeth Olsen als einzige wirklich größere Frauenrolle tut eigentlich nichts mehr als gut auszusehen, schade. Nur Sharlto Copley gefiel mir wieder richtig gut. Ob man nun wirklich Samuel L. Jackson im Film haben muss ist auch ne andere Frage.

    In der Inszenierung ist der Film über die komplette Laufzeit eigentlich ganz gut gelungen, solange man ihn nie mit der Vorlage vergleicht. Teilweise ist die gezeigte Gewalt auch einfach zu übertrieben und dient nur dem Selbstzweck und zerstört die sowieso nie so stark anwesende Stimmung. Da hat Park die Gewalt viel mehr und besser als Stilmittel verkauft.

    Die Story wurde dann an ein paar Stellen auch deutlich umgeschrieben und das tut dem Film alles andere als gut. Irgendwie verliert der Film dadurch viel an Substanz und das ganze endet dann mit der neuen und total bekloppten Schlussszene. Sitzt man beim Orginal mit einer Gänsehaut beim Abspann denkt man sich hier nur: WIRKLICH? Hollywoods Drang zum Happy End ist einfach hier mehr als unpassend.

    Wer das Orginal nicht kennt kriegt einen soliden Rachefilm, denn man allerdings schnell vergessen wird. Ein Kenner des Orginals will dieses Remake lieber schnell vergessen, weil es einfach alles schlechter als das Orginal macht.


    7/10 Punken als eigenständiger Film

    5/10 als Remake

  17. #217
    It's just a puzzle box!
    Registriert seit
    04.02.06
    Beiträge
    2.847

    AW: Oldboy [Remake]

    Magst Du mir das Ende vom Remake mal spoilern?

  18. #218
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Oldboy [Remake]

    Das Original habe ich nur einmal im Jahre 2005 gesehen, kann mich daran überhaupt nicht mehr erinnern. Nach den umfangreichen Negativschlagzeilen und -reviews war ich sehr skeptisch, habe lange gezögert und bin dann gestern doch ins Kino gegangen. Fazit: Zumindest für Nichtkenner des Originals (dazu zähle ich mich jetzt einfach mal) ist der Film (überraschend) annehmbar, durchaus spannend mit guten Darstellern. Ein paar arg lächerliche Momente, in denen es Brolin gleich mit 10-20 Gangtypen aufnimmt, hätte man sich allerdings ruhig schenken (oder anders gestalten) können.

    Wertung: 6/10.

    P.S. In den USA ist "Oldboy" an den Kinokassen komplett abgesoffen und hat am Startwochenende nicht einmal 2 Mio. € (bei einem sehr schlechten Schnitt) eingespielt.

  19. #219
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    Oldboy

    Ganz anständiger Shit. Zwar nicht allererste Ware. Aber gut gebaut vom Spike. Reicht für 'ne korrekte Dröhnung.
    7/10

  20. #220
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Oldboy [Remake]

    Zitat Zitat von Cenobyte Beitrag anzeigen
    Magst Du mir das Ende vom Remake mal spoilern?
    Brolin bezahlt Jackson und wandert wieder in sein Zimmer und lebt dort sein Leben zu Ende. Seine Tochter erfährt nix davon dass er ihr Vater ist und lebt auch ihr Leben so zu Ende.

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Sonst.] Zinda (Oldboy Remake)
    Von ShawnMcSweeney im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.02.06, 01:19:54
  2. [Korea] Oldboy Bootleg
    Von BadKarma im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 05:53:30
  3. oldboy cut?
    Von blackout im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 17:07:10
  4. Oldboy
    Von Skinner im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 10:01:08
  5. Oldboy Remake???
    Von Nick42 im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.09.04, 14:05:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •