Cinefacts

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    MUSKELBIBER
    Registriert seit
    26.02.02
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    870

    Frage Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Dann werd ich gleich mal für etwas Schwung im HD-Forum sorgen

    Die hochauflösenden Audiokompressionsverfahren für Blu-ray und HD-DVD sind ja bekanntlich Dolby Digital Plus und DTS-HD.
    Allerdings hab ich bisher noch keine Informationen über die Abwärtskompatibilität gefunden.
    Eigentlich will ich nur wissen, ob man einen Blu-ray bzw. HD-DVD Player via. coax bzw. optisch an einen aktuellen 5.1 Verstärker anschliessen könnte.

  2. #2
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Davon gehe ich aus (ich meine mich erinnern zu können davon gelesen zu haben). Alles andere wäre ja auch ein K.O.-Kriterium.

  3. #3
    Sohn Alfred Tetzlaffs
    Registriert seit
    04.11.03
    Ort
    Pjöngjang
    Alter
    31
    Beiträge
    4.334

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Denke schon. DTS 96/24 lässt sich ja auch mit ganz normalen DTS Receivern entschlüsseln.

  4. #4
    Rumtata!
    Registriert seit
    16.03.03
    Beiträge
    3.282

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Alles andere wäre ja auch ein K.O.-Kriterium.
    dito!

  5. #5
    ... is HD ready!
    Registriert seit
    14.09.03
    Ort
    *.vienna
    Alter
    36
    Beiträge
    1.682

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten


  6. #6
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Zitat Zitat von cynamis
    Dann werd ich gleich mal für etwas Schwung im HD-Forum sorgen

    Die hochauflösenden Audiokompressionsverfahren für Blu-ray und HD-DVD sind ja bekanntlich Dolby Digital Plus und DTS-HD.
    Allerdings hab ich bisher noch keine Informationen über die Abwärtskompatibilität gefunden.
    Eigentlich will ich nur wissen, ob man einen Blu-ray bzw. HD-DVD Player via. coax bzw. optisch an einen aktuellen 5.1 Verstärker anschliessen könnte.
    Nach Aussagen diverser Fachzeitschriften definitiv ja. Zumindest für Dolby Digital soll eine Lösung so aussehen, das der Dolby Digital Plus Ton vom Player auf normalen Dolby Digital Ton umgesetzt wird (wie es schon heutige Player machen, die MPEG Ton auf PCM umsetzen).

  7. #7
    Rumtata!
    Registriert seit
    16.03.03
    Beiträge
    3.282

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Hallo,

    was mich besonders interessiert: Werden die neuen Abspielgeräte einen normalen 2-Kanal-Cinchausgang haben? Sonst ist man mit älteren Geräten relativ aufgeschmissen!

  8. #8
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Noch eine Frage bezüglich der neuen Formate, da ich mich bei HDTV/DVD bisher mehr auf die BildSpecs. beschränkt habe...
    Gibt das beim neuen Dolby und DTS Format mehr Boxen/Kanäle, oder ist die einzige Neuerung die Qualität an sich!?
    Wobei ich beides (sorry) für Unsinn halte. Noch mehr Boxen will sich wohl kein "Normalkonsument" in die Bude stellen, ebenso ist die Qualität des Sounds auch kein richtiges "Killer-Feature", siehe DVD-A, SACD...

  9. #9
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Zumindest für die Freaks (und die sind es doch, die sich zuerst HD DVD in die Wohnung holen) dürfte auch der verbesserte Ton ein wichtiger Grund sein. Man sieht es doch an dem Rummel, der immer wieder wegen DTS gemacht wird. Daneben vergisst man immer eins: Selbst DTS ist schon fast 10 Jahre alt. Dolby Digital sogar schon 13 Jahre. Zwar werden die Codierverfahren natürlich weiterentwickelt, aber in einigen Bereichen bleiben sie leider starr (wie die max Bitrate von Dolby Digital). Was zusätzliche Kanäle betrifft: Zumindest im Heimbereich gibt es durchaus Bedarf für echte 7.1 Kanäle, da hier durchaus schon eine gewisse Anzahl von Heimkinos darauf ausgelegt ist. Daneben gilt zu bedenken, das es im Kino durchaus Bedarf für weitere Kanäle gibt und das alles, was im Kino eingesetzt wird, auch irgendwann in den Heimkinobereich rüberschwappt.

    @ Tyler

    Die neuen Dolby und DTS Versionen sind sehr variabel, sie können Kanalmäßig variiert werden und bieten auch ein großes Spektrum an Qualitätsstufen. So ist bei Dolby Digital plus 5.1 Sound bereits mit 192 kbit möglich (beim alten System waren es rund 300 kbit), gleichzeitig beherrscht das System aber auch Bitraten von mehreren MBit.

    @ TheCount

    Einen normalen Stereoausgang dürften die Geräte alle haben und auch mit normalen Scart- und anderen Videoanschlüssen, die ein normales Pal Signal für alte Geräte ausgeben, ist zu rechen. Alles andere wäre fast unverkäuflich. Die volle HD Qualität wird es eh nur über spezell kopiergeschützte Digitalausgänge geben. Genau so soll es auch möglich sein, aus den Dolby Digital plus und DTS HD Signalen ein normales Dolby Digital- oder DTS Signal zu erzeugen, mit dem jeder DD und DTS Verstärker klar kommt. Gerade beim Ton wird es anfänglich eh recht wenig Grund geben, sofort auf die neuen Systeme umzuschwenken. Der Ton im Heimkinobereich ist doch technisch gesehen schon jetzt besser als im Kino.

  10. #10
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    MR, da wiedersprichst Du Dir aber fast selber im ersten und dritten Absatz.

    Wie gesagt, bis auf die Freaks, holt sich wohl keiner so einen neuen Amp.
    Viele haben sich ja erst eine 5.1 Anlage geholt (wenn auch manche diese Bezeichnung nicht verdienen).
    7.1 wird schon schwieriger wegen Platz, Optik (frag mal die Partnerinnen) und auch Kosten, die man nicht vergessen sollte.
    Und Du sagst es auch selber. DD und DTS sind ja fast besser als der Kinosound. Und wenn man sich überlegt, das vielen heute schon ein 128kbs MP3 reicht, sehe ich schon wieder den Vergleich zu DVD-A und SACD, beides Freakmedien. Viele meiner Bekannten merken nicht mal den Unterschied zwischen DD und PLII (aber wie gesagt, bei manchen "5.1 Anlagen").
    Die gesteigerte Bilqualität bei HD Medien mag noch ein Argument sein, da gleich sichtbar. Wobei, wenn man sich überlegt, das vielen ein abgefilmter Kinofilm als VCD reicht...
    Bin jedenfalls trotzdem gespannt, wie das alles weitergeht, wobei ich es eher begrüssen würde, wenn man die ganze Sachen ohne Störung und Qualitätsverlust mal Kabelfrei hinbekommt

  11. #11
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Ja, war etwas unglücklich formuliert.

    Fakt ist, die ersten, die sich Verstärker für die neuen Tonsystem kaufen werden, sind natürlich die Freaks, also die, die heute zb Wert auf DTS legen und die natürlich das nötige Kleingeld haben. Natürlich werden sie auch wieder einen gewaltigen Qualitässprung hören (auch wenn er nicht da sein sollte - Einbildung ist halt auch eine Bildung). Für solche Leute werden die neuen Tonsysteme schon früh sehr wichtig sein (wer die Heiligen Kriege zwischen den DD und DTS Jüngern beobachtet, weiss, was ich meine).

    Für alle anderen gibt es erst mal keinen Grund, sofort die alte Tontechnik auszumustern. Was heute gut klingt, wird dann immer noch gut klingen.

    Durchsetzen werden sich die neuen Systeme aber auf jeden Fall. Der Übergang wird fließend erfolgen, wie bei Pro Logic -> Dolby Digital. Irgendwann kauft man sich mal einen neuen Verstärker, der dann die Technik drin hat.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.02.05
    Beiträge
    231

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    moin,

    bei dolby digital plus wird es auf grund der höhren datenraten von bis zu 6mbits kein ausgabe direkt über spdif möglich sein, weil der dafür nicht ausgelegt ist, ABER es wird dann einen downmix von dolby digital plus auf normales dd geben, der dann über spdif gehen kann.
    der nachteil dabei ist, dass nicht die ganze quali rüber kommt, der vorteil ist, dass dadurch dennoch eine höhrere datenrate, theoretisch 1,5mbit, drin ist, die es auf dvds nicht gibt, da war bis jetzt die höchste datenrate die ich gefunden habe 780kbs.

    grüße,

    Andreas


    sorry, versehentlich bearbeitet!
    Geändert von MR (04.07.05 um 18:55:30 Uhr)

  13. #13
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Abwärtskompatibilität bei Audioformaten

    Zitat Zitat von -horn-
    moin,

    bei dolby digital plus wird es auf grund der höhren datenraten von bis zu 6mbits kein ausgabe direkt über spdif möglich sein, weil der dafür nicht ausgelegt ist, ABER es wird dann einen downmix von dolby digital plus auf normales dd geben, der dann über spdif gehen kann.
    der nachteil dabei ist, dass nicht die ganze quali rüber kommt, der vorteil ist, dass dadurch dennoch eine höhrere datenrate, theoretisch 1,5mbit, drin ist, die es auf dvds nicht gibt, da war bis jetzt die höchste datenrate die ich gefunden habe 780kbs.
    Das trifft nur auf DTS zu. Dolby Digital ist auf 448 kbit/s limitiert. Das Codiersystem selbst unterstützt zwar bis zu 640 kbit/s, die Prozessoren der ersten Generation können aber nur Streams mit bis 448 kbit/s verarbeiten. Und das Dolby eine Möglichkeit gestattet, Dolby Digital Plus in DTS umzurechnen (um die 1,5 mbit/s zu nutzen), daran glaube ich nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [PS3] Abwärtskompatibilität PS2 Spiele
    Von Twindaddy im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.01.08, 10:54:39
  2. SATA II abwärtskompatibilität
    Von Snout-Spout im Forum Computer und Multimedia
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.07, 12:42:44
  3. Update zur Abwärtskompatibilität erschienen
    Von ripper im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.07.07, 08:51:58
  4. Abwärtskompatibilität aktualisert
    Von ripper im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.05.07, 19:07:21
  5. Abwärtskompatibilität Windows
    Von Vuk im Forum Computer und Multimedia
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 17:09:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •