Cinefacts

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Hiro Nakamura
    Registriert seit
    28.01.02
    Ort
    VIE
    Alter
    43
    Beiträge
    632

    Kurze Frage zu "krummen" Auflösungen

    Hi,

    es ist so absurd, aber in den Millionen Threads und Berichten, die ich vor dem Kauf eines Flach-Fernsehers bereits gelesen habe wurde eine meiner Hauptfragen nie thematisiert, obwohl sicher leicht zu beantworten:

    Wie kommt es, dass die kleine HDTV Auflösung 720p bei den TVs immer so "krumm" umgesetzt ist, also zB. 1366*768?

    Ich möchte mein zukünftiges Display hauptsächlich per HTPC anspielen und da scheint ja ein 1:1 Pixel-Mapping erstrebenswert, oder? Wenn ich diese Auflösung also hinbekomme, wird dann nicht jeder "echte" 720p Film auf jeden Fall skaliert, weil diese ja eine Auflösung 1280*720 haben? Verliere ich so nicht in jedem Fall Qualität, also vom Ursprungsmaterial ausgehend?

    Die 1080i Displays haben ja auch genau die spezifizierte Auflösung von 1920*1080, warum ist das bei 720p nicht so?

    Danke im Voraus für ne klärende Antwort
    kopfnick

  2. #2
    First Tiger
    Registriert seit
    04.01.02
    Beiträge
    440

    AW: Kurze Frage zu "krummen" Auflösungen

    Zitat Zitat von kopfnick
    Wie kommt es, dass die kleine HDTV Auflösung 720p bei den TVs immer so "krumm" umgesetzt ist, also zB. 1366*768?
    Hat meines Wissens damit zu tun, dass die "übliche" 4:3 Desktopauflösung von 1024 x 768 Pixel ohne einen Rand abzuschneiden dargestellt werden können soll. Und die 1366 ergeben sich dann aus dem auf 768 als Schmalseite basierenden Wert für 16:9 Displays - 1280 Pixel wären es dann bei sogenannten 15:9 oder 16:10 Displays. Des weiteren muss bedacht werden, dass die Displays großteils sowohl für den Computer- als auch den Heinkinomarkt produziert werden.

    Außerdem lassen sich einige Fachzeitschriften dadurch immer wieder zu der (formal korrekten) Aussage verführen, man erhalte so eine "höhere = bessere" Auflösung.

    Zitat Zitat von kopfnick
    Ich möchte mein zukünftiges Display hauptsächlich per HTPC anspielen und da scheint ja ein 1:1 Pixel-Mapping erstrebenswert, oder? Wenn ich diese Auflösung also hinbekomme, wird dann nicht jeder "echte" 720p Film auf jeden Fall skaliert, weil diese ja eine Auflösung 1280*720 haben? Verliere ich so nicht in jedem Fall Qualität, also vom Ursprungsmaterial ausgehend?
    Das hat schon was mit Glauben zu tun, wir betreten also einen zumindest zum Teil esoterischen Bereich, und 2 Befragte werden meist 3 Meinungen dazu äußern. Beim Einsatz entsprechend hochwertiger Komponenten und qualitativ unzweifelhafter Wandler sollte das skalieren kein Problem, allerdings auch eine Darstellung im 1:1 Modus möglich sein. Hierbei muss mit einem kleinen schwarzen Rahmen von 6% des Bildschirms gerechnet werden.

    Letztendlich kommt man um einen ausführlichen Test der gewünschten Komponenten vor dem Kauf nicht herum, am besten unter dem Motto: Ziel ist, dass das Bild gefällt, und nicht, dass die technischen Daten möglichst beeindruckend ausfallen.

    Zitat Zitat von kopfnick
    Die 1080i Displays haben ja auch genau die spezifizierte Auflösung von 1920*1080, warum ist das bei 720p nicht so?
    Erschließt sich aus oben gesagtem: Ich würde tippen, dass früher oder später auch hier 1920 x 1200 Displays (16:10) auf dem Markt sind, um eine 4:3 Auflösung von 1600 auf 1200 ungecroppt darzustellen.

    Hoffe geholfen zu haben

    123
    Geändert von 123Bullenstaat (09.11.05 um 10:41:23 Uhr)

  3. #3
    Hiro Nakamura
    Registriert seit
    28.01.02
    Ort
    VIE
    Alter
    43
    Beiträge
    632

    AW: Kurze Frage zu "krummen" Auflösungen

    Zitat Zitat von 123Bullenstaat
    Hoffe geholfen zu haben

    123
    Nicht nur inhaltlich, vor allem auch vom Unterhaltungsfaktor her

    Vielleicht kommen ja noch ein bis zwei esoterische Meinungen hier rein, vielleicht sogar auch von Leuten, die einen HTPC betreiben und ein 1366er Display mit 1280er Filmen bespielen?

    Danke jedenfalls!
    kopfnick

  4. #4
    10^10^10^10
    Registriert seit
    13.04.03
    Ort
    Saftladen
    Beiträge
    1.599

    AW: Kurze Frage zu "krummen" Auflösungen

    Skalieren ist nicht böse und 720p sollte doch sowieso nur die "Übergangs"-Auflösung sein. Spätestens bei 1080er Auflösungen wird sowieso skaliert und dann hat man noch ein paar Zeilen mehr Auflösung; das wird zwar nicht den großen Unterschied machen, aber ist IMHO eben auch kein Nachteil.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kurze Frage zur "IKEA Family Bezahlkarte"
    Von The Drowning Man im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.07, 15:08:51
  2. "Alien Quadrilogy" - 3 kurze Fragen
    Von Ninja im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.08.05, 15:25:25
  3. [Im Kino] "The Ring Thing" - Gaaanz kurze Kritik
    Von Darkman im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 17:56:38
  4. Ganz kurze Frage zu "28 Days Later"
    Von Dammers im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.12.04, 16:29:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •