Cinefacts

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 82
  1. #61
    SEH
    SEH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    2.122

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von bimmel
    Mir war bisher bloß nicht bewusst, daß man( falls SEH Recht hat) gezielt einzelne Geräte sperren kann, daher meine drastische Annahme. Ich kann mir nur nicht vorstellen, wie das technisch realisiert wird?
    Broadcast-Verschlüsselung mittels der Naor-Naor-Lotspiech-Methode.

    Falls es dich genauer interessiert:
    Eine technische Erklärung des AACS-Verfahrens gibt es hier:
    http://www.aacsla.com/marketplace/ov...iew_040721.pdf

    Oder das grundlegende Paper zu NNL:
    http://www.wisdom.weizmann.ac.il/~naor/PAPERS/2nl.html
    Geändert von SEH (25.02.06 um 21:19:39 Uhr)

  2. #62
    Fortschrittsoptimist
    Registriert seit
    03.10.05
    Alter
    36
    Beiträge
    172

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von SEH
    Broadcast-Verschlüsselung mittels der Naor-Naor-Lotspiech-Methode.

    Falls es dich genauer interessiert:
    Eine technische Erklärung des AACS-Verfahrens gibt es hier:
    http://www.aacsla.com/marketplace/ov...iew_040721.pdf

    Oder das grundlegende Paper zu NNL:
    http://www.wisdom.weizmann.ac.il/~naor/PAPERS/2nl.html
    Vielen Dank, du hast nicht zufällig auch noch Quellen zu BD+. Finde das ganze schon ziemlich interessant

  3. #63
    SEH
    SEH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    2.122

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von bimmel
    Vielen Dank, du hast nicht zufällig auch noch Quellen zu BD+.
    Leider nicht. Über BD+ sind bislang fast keine handfesten offiziellen Informationen zu bekommen.

  4. #64
    SEH
    SEH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    2.122

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Ich habe gerade gesehen, daß letzte Woche eine neue Version der AACS-Spezifikation veröffentlicht wurde, in der der technische Hintergrund des Device-Revocation-Verfahrens etwas ausführlicher erklärt wird:
    http://www.aacsla.com/specifications...ommon_0.91.pdf

  5. #65
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von SEH
    Falls es dich genauer interessiert:
    Eine technische Erklärung des AACS-Verfahrens gibt es hier:
    http://www.aacsla.com/marketplace/ov...iew_040721.pdf

    Oder das grundlegende Paper zu NNL:
    http://www.wisdom.weizmann.ac.il/~naor/PAPERS/2nl.html
    Danke für die Links. Daraus entnehme ich:
    - Das Verfahren ist stateless. AACS benötigt keine veränderlichen Blacklists o.ä. im Player, und es ist nicht möglich, rückwirkend bereits erschienene Disks zu sperren (sondern nur neu erscheinende).
    - Die Anzahl der für das Subset Difference-Verfahren in jedem Gerät zu speichernden Keys ist O((log n)^2), wenn n die Gesamtzahl der existierenden Keys ist. Das ist zwar effizient, aber dennoch zu viel, als daß bei Massenmarktgeräten jedes einen eigenen Key bekommen könnte.

    Äußerst interessant is auch das AACS-Lizensabkommen:
    http://www.aacsla.com/support/AACS_I...ent_060215.pdf
    insbesondere Abschnitt 10 (Expiration of AACS Keys) und Exhibit F (Compliance Rules). Das interpretiere ich wie folgt:

    - Es gibt sowohl individuelle als auch geteilte (shared device key set) Schlüsselsätze. Bei Massenmarktgeräten dürfte aus o.g. Grund immer letzteres zum Einsatz kommen (z.B. bekommt dann eine ganze Modellreihe denselben Schüsselsatz).

    - Daraus folgt, daß es nicht möglich sein wird, solche Geräte mit AACS einzeln zu sperren.

    - Geräte, die geteilte Schlüsselsätze verwenden, müssen die Möglichkeit der Schlüsselerneuerung ("Proactive Renewal") bieten (siehe F.4.1). Dies beinhaltet einen regelmäßigen Austausch der Schlüssel alle 18 Monate (F.2.18). Weiterhin haben geteilte Schlüssel generell nur eine Gültigkeitsdauer von 18 Monaten (10.2). Wenn also der Player nicht alle 18 Monate geupdatet wird, kann man keine neuen Disks mehr damit abspielen!

    - Wenn ein geteilter Schlüssel vorzeitig gesperrt wird (z.B. weil er kompromittiert wurde), erhält der Hersteller eine Frist von 90 Tagen, in denen er sich "bemühen" soll ("make a good faith effort"), die Schlüssel in einem Großteil ("substantial majority") der betroffenen Geräte auszutauschen (10.2(ii)).

    - Die Verantwortung für einen rechtzeitigen Schlüsseltausch wird komplett auf den Hersteller geschoben (F.2.18: "Note to Adopter: Mechanisms for carrying out proactive renewal that are not timely will result in a negative consumer experience if Device Key Sets are Expired before they are replaced, resulting in a failure of the Licensed Product to play back AACS Content.")

    - Zum Thema Analogausgänge: Die Fristen zum reduzieren der Auflösung (bis 2010) und zum Abschalten der Ausgänge (bis 2013) sind verbindlich im Abkommen festgelegt ("Analog Sunset").

    Das kann ja heiter werden. Ich bin mal gespannt, wie die sich das "Proactive Renewal" bei Standalone-Playern vorstellen. Alle 18 Monate an's Internet klemmen? Ständig Disk mit neuen Schlüsseln vom Hersteller anfordern?

  6. #66
    SEH
    SEH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    2.122

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    - Geräte, die geteilte Schlüsselsätze verwenden, müssen die Möglichkeit der Schlüsselerneuerung ("Proactive Renewal") bieten (siehe F.4.1). Dies beinhaltet einen regelmäßigen Austausch der Schlüssel alle 18 Monate (F.2.18). Weiterhin haben geteilte Schlüssel generell nur eine Gültigkeitsdauer von 18 Monaten (10.2). Wenn also der Player nicht alle 18 Monate geupdatet wird, kann man keine neuen Disks mehr damit abspielen!
    Und deswegen halte ich es für unwahrscheinlich, daß bei Standalone-Geräten Shared Keys zum Einsatz kommen. Wie will ein Hersteller dem Massenmarkt-Käufer vermitteln, daß er alle 18 Monate seinen Player updaten soll? Die Service-Abteilungen der Hersteller werden in Anfragen wegen vermeintlich defekten Playern ertrinken. Und wie soll die Schlüsselerneuerung von Millionen Playern organisatorisch ablaufen?

  7. #67
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von SEH
    Und deswegen halte ich es für unwahrscheinlich, daß bei Standalone-Geräten Shared Keys zum Einsatz kommen.
    Tja, wollen wir´s mal hoffen. Ich frage mich bloß, ob dafür das Verfahren ausreichend gut skaliert. Der geschützte Speicher für Device Keys in den Geräten dürfte recht klein sein. Die Frage ist, ob das dann für die nötige Anzahl von Key Sets reicht, wenn mal einige 100 Millionen Geräte verkauft sind.

  8. #68
    Fortschrittsoptimist
    Registriert seit
    03.10.05
    Alter
    36
    Beiträge
    172

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Das kann ja heiter werden. Ich bin mal gespannt, wie die sich das "Proactive Renewal" bei Standalone-Playern vorstellen. Alle 18 Monate an's Internet klemmen? Ständig Disk mit neuen Schlüsseln vom Hersteller anfordern?
    Ich frage mich sowieso, wie die Erneuerung von Schlüsseln realisiert werden soll. Wie ich in einem Beitrag weiter oben bereits erwähnte, könnte jemand, der den Device-Key geknackt hat, über eine Update-Disk an den neuen Schlüssel kommen. Und auch ein Update per Internet würde diese Gefahr imho nicht vollständig bannen.

  9. #69
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von bimmel
    Ich frage mich sowieso, wie die Erneuerung von Schlüsseln realisiert werden soll. Wie ich in einem Beitrag weiter oben bereits erwähnte, könnte jemand, der den Device-Key geknackt hat, über eine Update-Disk an den neuen Schlüssel kommen. Und auch ein Update per Internet würde diese Gefahr imho nicht vollständig bannen.
    Das ist ja dem Hersteller überlassen, wie das implementiert wird. Bei einem PC mit TPM könnte das Key-Update z.B. so verschlüsselt sein, daß es nur mit dem im TPM abgelegten (und von außen nicht zugänglichen) Secret Key entschlüsselt werden kann.

    BTW, ich habe noch ein wenig weiter in der AACS-Spec gelesen. Demnach ist ein Key 128 Bits lang, und der Master-Tree des NNL-Verfahrens hat eine Tiefe von "nur" 32 (d.h. es gibt 2^32-1 oder rund 4 Milliarden mögliche Schlüssel, was wohl mehr als genug sein sollte). Weiterhin ergibt sich nach dem NNL-Paper, daß jedes Gerät 1/2(log N)^2+log N+1 Keys speichern muß. Das wären bei obiger Baumtiefe also 545 Schlüssel, oder knapp 9 kByte. Das scheint auch für gesichertes Flash-Memory leicht zu realisieren. Also dürfte SEH recht damit haben, daß aller Wahrscheinlichkeit Standalone-Geräte einzelne Schlüssel bekommen und demnach auch einzeln sperrbar sein werden ...
    Geändert von Rigby Reardon (26.02.06 um 19:32:46 Uhr)

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    505

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Das ist doch an den Haaren herbeigezogener Blödsinn. Selbstverständlich könnte man klagen, wenn die Funktionalität der Geräte beeinträchtigt würde, und das wissen die Hersteller auch. Du brauchst Dir ja nur die Klagewelle anzusehen, die über Sony BMG wegen dem Rootkit hereingebrochen ist.
    Geklagt wurde/wird in USA....

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Und heute ist das üblich?
    => Sony / Kinowelt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Lies mal die News. Die analogen Ausgänge werden voraussichtlich erst ab 2013 abgeschaltet. Ich bezweifle sehr, daß das dann noch jemanden interessiert.
    VORAUSICHTLICH. Es kann also auch sehr viel früher passieren. Ich weiß ja nicht, wie oft du deine Geräte austauscht aber bei mir hält sowas locker mal 10 Jahre. Also wenn ich heute nen teuren HDTV Bildschirm kaufe, WENIGSTENS bis 2016. In sofern interessiert mich das sehr wohl.

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die Hersteller Deinen Panasonic- oder Sony-Player einfach so sperren wuerden. Diese Moeglichkeit wird vielleicht bei geknackten Software-Players, Kopierschutzknackern a la Spatz-Box, oder unlizensierten China-Kisten wahrgenommen, aber sicher nicht bei zigtausendfach verkauften Massenmarkt-Playern. Das waere naemlich ebenfalls wirtschaftlicher (und juristischer) Selbstmord.
    Im Vergleich zu den Rootkits wäre das noch ziemlich harmlos. Spätestens seit diesen Aktionen sollte klar sein, daß KEINE Maßnahme der FI zu hart ist.

    Zitat Zitat von SEH
    Und deswegen halte ich es für unwahrscheinlich, daß bei Standalone-Geräten Shared Keys zum Einsatz kommen. Wie will ein Hersteller dem Massenmarkt-Käufer vermitteln, daß er alle 18 Monate seinen Player updaten soll? Die Service-Abteilungen der Hersteller werden in Anfragen wegen vermeintlich defekten Playern ertrinken. Und wie soll die Schlüsselerneuerung von Millionen Playern organisatorisch ablaufen?
    z.B. über eine Internetverbindung. Eine Verpflichtung dafür ist zwar momentan noch nicht vorgesehen aber wer weiß was die sich noch einfallen lassen. "Schön" wird das nur, wenn dann mal wieder ne Firma pleite geht. Für meinen Grundig GDV-130 hätte ich dann schon lange keine Updates mehr bekommen und der war bis vor zwei Monaten mein Hauptplayer und ist auch heute noch im Einsatz.

  11. #71
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Hallo

    Auch wenns jetzt etwas vom Thema abweicht.

    Wie ist eigentlich der letzte Stand bezüglich HD-DVD & Codefree ?

    Nachdem ja Ende März Markteinführung is würde ich mich einem US-Player spekulieren.

    mike4001

  12. #72
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Der letzte Stand war, dass HD DVD kein Regioncoding bekommen soll. Bei BD soll es drei Regionen geben (Europa/Afrika, Amerika/Ostasien, Rest der Welt). Aber offizielle Aussagen gibt es dazu meines Wissens noch nicht.

    BTW, einen der ersten Player zu kaufen, duerfte aus mehreren Gruenden ein ziemliches Vabanque-Spiel werden ...

  13. #73
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Hmm, würden in dem Fall die Player selbste quasi Region 0 geschalten sein, oder nur die Medien, sodass vlt. der eine oder andere Hersteller wenn er möchte mal eben einen Regioncode in die HD-DVD inkludiert ?

    Naja, wenn der 28. März als Release bleibt dürfen die Fragen ja bald geklärt sein

  14. #74
    SEH
    SEH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    2.122

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von mike4001
    oder nur die Medien, sodass vlt. der eine oder andere Hersteller wenn er möchte mal eben einen Regioncode in die HD-DVD inkludiert?
    Ein solches Szenario würde sich nicht von "Hat Regionalcode" unterscheiden. Auch bei der DVD und vermutlich auch der Blu-ray wird kein Hersteller gezwungen, seine Scheiben mit einem Regionalcode zu versehen.

  15. #75
    good2bking
    Gast

    Ausrufezeichen AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Wenn ich mir dieses ganze AACS-Fiasko anschaue, steht für mich fest, daß weder HD-DVD, noch Blu-ray ins Haus kommen. Man muß sich nicht freiwillig für dumm verkaufen lassen.

  16. #76
    Fortschrittsoptimist
    Registriert seit
    03.10.05
    Alter
    36
    Beiträge
    172

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von good2bking
    Wenn ich mir dieses ganze AACS-Fiasko anschaue, steht für mich fest, daß weder HD-DVD, noch Blu-ray ins Haus kommen. Man muß sich nicht freiwillig für dumm verkaufen lassen.
    Auf jeden Fall sollte man erstmal ein paar Jahre abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Es wird momentan ja auch noch viel spekuliert und es lässt sich nicht ausschließen,dass sich doch noch etwas ändern wird (Vielleicht wird die FI ja aus Schaden klug, etwa durch Ausbleiben der early Adopters). Sollte jedoch der radikale Kurs der FI unverändert fortgesetzt werden, ist ein Verzicht imho selbstverständlich.

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.02.05
    Beiträge
    192

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Am 23. Mai soll es losgehen Sony will die ersten Filme auf Blu-Ray DVD veröffentlichen.Die ersten Titel sind:Hitch -The Date Doktor,XXX,Das fünfte Element,House of Flying Daggers,Ritter aus Leidenschaft und Resident Evil-Apokalypse.Die nächsten Filme sollen am 23.Juni erscheinen.Zeitgleich bringt Samsung die ersten Player auf den Markt.Sony und Pioneer werden nachziehen.Sony will auch ein Notbook mit Blu-Ray Disc Laufwerk rausbringen.Die Filme sollen zwischen 30 und 40$ kosten.Ganz schön happig!

    Quelle :Computerbase/news
    Geändert von SirMystif (01.03.06 um 13:25:02 Uhr)

  18. #78
    good2bking
    Gast

    Pfeil AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Gut, die Preise bei neuen Formaten sind ja traditionell astronomisch. Wenn ich mal überlege, was ich in der Anfangszeit für eine DVD ausgegeben habe, überkommt mich heute das schlichte Unverständnis über mich selbst.
    Aber damals war der Fortschritt für den Kunden deutlich spürbar, ähnlich wie beim Sprung MC auf CD: keine abgenudelten VHS-Bänder, die spätestens nach dem dritten Abspielen deutliche Qualitätsverluste zeigten, kein umständliches Hin- und Hergespule mehr, wesentlich bessere Bild- und Tonqualität etc.

    Mal ehrlich: was bietet denn HD-DVD und Blu-ray für entscheidende Vorteile, die es rechtfertigen würden,

    a) den Formatkrieg mitzumachen, sich teure Kombiplayer und weiteres Equipment zuzulegen

    b) sich dieser Dongle-Gängelung und Fremdbestimmung auszusetzen

    ?

    Imho keinen einzigen. Sicher ist es technisch beeindruckend, wenn da eine Bildschärfe rüberkommt, die eine digitale Nachbearbeitung nötig macht, weil der Maskenbildner es mit konventionellen Mitteln nicht mehr schafft, den Pickel aus *an dieser Stelle Traumschauspielerin Deiner Wahl einfügen* 's Gesicht zu zaubern.

    Na und? Die beste Bildqualität macht einen schlechten Film nicht besser. Und ein guter Film braucht keinen technischen Overkill, um gut zu sein. Abgesehen von Bildqualität sehe ich nur Spielerei.

    Ich jedenfalls bin froh, daß den Studios dieser Blödsinn erst jetzt einfällt. So habe ich wenigstens eine schöne DVD-Sammlung aufbauen können, die hoffentlich mindestens so lange hält, bis ein normaler Käufer nicht mehr als zu überwachender Schwerkrimineller betrachtet, sondern wieder als Kunde ernstgenommen wird.

  19. #79
    Fortschrittsoptimist
    Registriert seit
    03.10.05
    Alter
    36
    Beiträge
    172

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von good2bking
    Mal ehrlich: was bietet denn HD-DVD und Blu-ray für entscheidende Vorteile, die es rechtfertigen würden,

    a) den Formatkrieg mitzumachen, sich teure Kombiplayer und weiteres Equipment zuzulegen

    b) sich dieser Dongle-Gängelung und Fremdbestimmung auszusetzen

    ?

    Imho keinen einzigen.(...)
    Ich jedenfalls bin froh, daß den Studios dieser Blödsinn erst jetzt einfällt. So habe ich wenigstens eine schöne DVD-Sammlung aufbauen können, die hoffentlich mindestens so lange hält, bis ein normaler Käufer nicht mehr als zu überwachender Schwerkrimineller betrachtet, sondern wieder als Kunde ernstgenommen wird.
    100% Zustimmung. Allerdings macht mir nicht die Haltbarkeit der DVDs Sorgen, sondern die der Player . Am besten gleich nen Vorrat anlegen .

  20. #80
    aka PferdeFace
    Registriert seit
    25.08.04
    Ort
    Kölle
    Alter
    31
    Beiträge
    1.434

    AW: HDDVD + Bluray und der Kopierschutz

    Zitat Zitat von bimmel
    100% Zustimmung. Allerdings macht mir nicht die Haltbarkeit der DVDs Sorgen, sondern die der Player . Am besten gleich nen Vorrat anlegen .
    Hm, aber ist es nicht so, dass HDDVD- oder auch BluRay-Player auch DVDs abspielen können? *grübel* Oder kann die FI durch ihre tollen Erungenschaften das Abspielen verhindern?

    Naja, egal. Ich will mir diesen Monat soweiso ne neuen DVD-Player kaufen (Pioneer Dv-380), oder wären 3 als Vorratskauf besser

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Filmlängenunterschied DVD - HDDVD/BluRay
    Von Pernodil im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.07, 08:16:14
  2. BLU RAY UND HDDVD
    Von Pernodil im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 10.04.07, 13:08:07
  3. [Filmthema] Wer steigt von der DVD auf die neuen BluRay/HDDVD um ???
    Von Bluemangroup im Forum Umfragen
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 28.12.06, 21:36:30
  4. Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt
    Von LordVader im Forum SERIEN
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 19:08:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •