Cinefacts

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 94
  1. #61
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Schau 'mer mal. Die weltweit installierte Basis von Filmprojektoren will erstmal durch neue digitale Geraete ersetzt werden. Und fuer Camerons hochfliegende 3D-Plaene wird 1080p50 allein auch nicht helfen.

  2. #62
    Kino ist besser als DVD
    Registriert seit
    18.02.04
    Ort
    Mingga
    Beiträge
    2.159

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Zitat Zitat von sdMAX
    PS: Habe gerade vor einigen Wochen wieder mal Taxi Driver über den Beamer geschaut - in HD hätte er sicher eine Menge an Atmo und Flair verloren, es muß auch meiner Meinung nach nicht immer HD sein aber die Wahl zu haben bei interessanten Filmen fände ich schon schön.
    Das musst du mir jetzt aber erklären..

  3. #63
    Filzeinlegesohle
    Registriert seit
    12.11.03
    Ort
    im schönen Schwabenland
    Alter
    33
    Beiträge
    84

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    So, jetzt will ich auch....

    ich bin neuer Technik durchaus nicht abgeneigt. Bei dem ganzen HD Zeug blicke ich eh noch nicht richtig durch. Wenn ich mal Zeit habe muss ich mir das ganze mal in aller Ruhe zu Gemüte führen (ich bin nun mal auch nicht der Technikexperte vor dem Herrn). Aber ich werde auch erst mal nicht auf den Zug der neuen Medien aufspringen. Die Erfahrung zeigt, dass es sich (zumindest für mich) fast immer lohnt, erst mal abzuwarten, wie die neue Technologie sich entwickelt (vor allem im PC-Bereich gabs da schon einige Erlebnisse). Es gibt ja Gott sei Dank Foren mit technisch begabten und informierten Usern, die einem da gerne weiterhelfen.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich warte ab, bis die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.

  4. #64
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Zitat Zitat von Northpol
    War letztens mit nem Kumpel beim MM. Dort lief auf einem HD-Fernseher ein Fussball-Spiel in HD-Auflösung. Ein wirklich extremer Unterschied war nicht auszumachen. Dann schalteten wir auf einen anderen Kanal um, ebenfalls HD-Auflösung. Es war eine Doku oder ein Film ... keine Ahnung. Auf jeden Fall etwas besser als das verschneite Fussball-Spiel.
    Zitat Zitat von Northpol

    Nur für mich ist diese Bildqualität nicht wirklich so hammergeil wie alle immer tun.

    Es werden selbst heute noch massenhaft VHS-Rekorder verkauft. Ein Grossteil bei ebay ... und nicht jeder rekorder geht für 10 € weg. Viele Exemplare erreichen höhere Preise als DVD-Rekorder ... Warum ???

    Wenn ich mir die DIDI-DVDs von Turbine Medien anschaue, frage ich mich warum die grossen labels das medium DVD nicht ausreizen ... Die geben sich mit dem aktuellen Markt nicht zufrieden. Die wollen wahrscheinlich alles nochmal und nochmal und nochmal an den Mann bringen. Wie bei den Hardwre-Firmen. Statt die aktuelle Technik auszureizen, werden immer neuere Standards entwickelt. Und sie schaffen es nicht, sich auf EIN STANDARD festzulegen.

    Sicher werden die Preise bei HD & co. auch wieder sinken. Nur bleibt die Frage wer sich komplett umrüsten will - was man ja muss ! Manche haben ihren Fernseher, DVD Player und Rekorder erst wenige Jahre und sollen sich schon wieder alles Neu kaufen ? Das wird nicht funktionieren. Zumal die Kaufkraft seit Jahren sinkt. Und wenn die Labels ihre Strategie der miesen Film-Veröffentlichungen bei HD & BluRay fortsetzen, braucht kein Schwein hochauflösende Standards.




    Die Technik ist ausgereizt - jedenfalls was Mastering im Bereich Standard Definition (PAL/NTSC) betrifft. Zwar gibt es erhebliche Unterschiede in der Qualität der Transfers/Encodings, das ist richtig - aber dafür sind die Materilien auch oft sehr unterschiedlich. Das es im laufe der Zeit immer wieder neue Entwicklungen gibt, ist normal, und das ist auch gut so, oder wir hätten immer noch keine Fenster in unseren Häusern. Der HD Standard selbst setht schon seit Jahren, es ist nur so, das sich zwei Disc Formate jetzt zum Leidwesen aller einen Kampf liefern, bei dem am ende wir alle zusehen und nur einer das Rennen macht, und letztlich alle nur verlieren.

    Aber nochmal zum Aspekt, ob sich HD lohnt: Der Unterschied zwischen HD und SD ist auf jeden Fall gewaltig - dazu kannst Du aber nicht die Niedrigbandbreite-Ausstrahlungen im TV (re: Fußball) und Kabel/Satellit-Kanäle, noch dazu beim Retailermarkt vergleichen. Deren Setups sind oft weit schlechter als nur dürftig und die Bandbreite der Broadcast-Signale ist ohnehin entweder skaliert oder, noch schlimmer, in der Datenrate und in der Größe stark reduziert (1440 x 1080 statt 1920 x 1080 beispielsweise).
    Aus der Erfahrung im Masteringbereich in HD kann ich eindeutig sagen, dass die Ergebnisse weit besser in HD sind als bei Tests mit dem gleichen Filmmaterial transferiert in SD. Die verbesserten Detailstrukturen sind teils äußerst auffällig. Aber, wie schon in SD Bereich, so gehört auch beim HD Mastering, und hier sogar noch mehr, die Verantwortung und Disziplin, sauber zu arbeiten, dazu. Dies gilt für die Farbkorrekturen genauso wie eine Abtastung ohne zusätzliche Schärfe, eine shot für shot Lichtbestimmung und Artifaktfreie Bearbeitung / Restauration (so notwendig) im digitalen Postbereich.

  5. #65
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Zitat Zitat von sdMAX
    Da ist schon was wahres drann aber es ist halt auch die Frage ob einem das zu erwartende Filmmaterial reicht oder nicht und mir würe es reichen da ich obwohl ich es wohl könnte garkeine Lust habe mir wieder zig Filme im Monat zu kaufen. Ältere Filme kann man ja ohne weiteres auf HD überspielen allerings ist das halt eine Aufwand- und Kostenfrage und das wird sich nur bei den Blockbustern lohnen.

    Ich würde mir auch allein für HdR sofern sie kommen einen HD Abspielgerät holen, habe die schon mindestens 5 mal am Stück auf dem Beamer gesehen und werde es am nächsten oder übernächsten Wochenende wieder tun.

    Wenn von neuen Filmen dann auch HD/BR Versionen für 20-25 Euro kommen und DVDs für 15-20 Euro fände ich das ein faires Angebot und dann kan jeder entscheiden was er will - dann wird sich auch zeigen ob sich HD/BR mittelfristig durchsetzt oder nicht.

    PS: Habe gerade vor einigen Wochen wieder mal Taxi Driver über den Beamer geschaut - in HD hätte er sicher eine Menge an Atmo und Flair verloren, es muß auch meiner Meinung nach nicht immer HD sein aber die Wahl zu haben bei interessanten Filmen fände ich schon schön.

    Ich weiß jetzt nicht was du für einen Beamer hast aber wenn man da mal HD Material gesehen hat kann das schon überzeugen und jeh größer die Leinwand desto größer die Überzeugungskraft.
    Dann freu dich schon einmal , ich habe einmal bei einem Bekannten Fellowship Oh The Ring in der 1080i Version auf einem Beamer gesehen ,leider konnte der aber nur eine kleiner Auflösung , 1280er , sah trotzdem sowas von genial aus im Vergleich zu der DVD Version.
    Leider ist seine Soundanlage unterdimensioniert fuer so einen Streifen aber es war einfach nuuur geil.

    Bei den Preisen allerdings glaub ich irrst du dich , Ich tippe mal das in relativ kurzer Zeit die HD Versionen der Filme billiger sein werden als normale DVDs , alleine schon aus dem Grund damit sie ihren Kopierschutzmüll unters volk bringen und die DVDs zu Grabe tragen können.

    Selbst habe ich allerdings keine Lust mir solch einen Player zu kaufen.Ich zahle doch nicht Wucherpreise für Kopierschuzte und Lizenzgebühren die ich nicht will, komme abends mit der neusten HD Scheibe nach hause, lege sie ein und dann kommt nach dem Raubmordterroristenvergewaltigerspot die Meldung " Ihr HD Player wurde leider gesperrt weil sein Kopierschutz geknackt wurde, bitte schaffen sie sich ein neues Gerät an"

    Im gegenwärtigen Zustand kann die FI ihren Content behalten , ohne mich, kotz mich zwar an weil der Film war schon geil, aber den Ärger der Zukunft mit dem Kopierschutz werde ich mir bestimmt nicht antun.

  6. #66
    FORETASTE-FAN
    Registriert seit
    15.01.04
    Ort
    Zu Hause
    Alter
    47
    Beiträge
    2.860

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE



    Die Technik ist ausgereizt - jedenfalls was Mastering im Bereich Standard Definition (PAL/NTSC) betrifft. Zwar gibt es erhebliche Unterschiede in der Qualität der Transfers/Encodings, das ist richtig - aber dafür sind die Materilien auch oft sehr unterschiedlich. Das es im laufe der Zeit immer wieder neue Entwicklungen gibt, ist normal, und das ist auch gut so, oder wir hätten immer noch keine Fenster in unseren Häusern. Der HD Standard selbst setht schon seit Jahren, es ist nur so, das sich zwei Disc Formate jetzt zum Leidwesen aller einen Kampf liefern, bei dem am ende wir alle zusehen und nur einer das Rennen macht, und letztlich alle nur verlieren.

    Aber nochmal zum Aspekt, ob sich HD lohnt: Der Unterschied zwischen HD und SD ist auf jeden Fall gewaltig - dazu kannst Du aber nicht die Niedrigbandbreite-Ausstrahlungen im TV (re: Fußball) und Kabel/Satellit-Kanäle, noch dazu beim Retailermarkt vergleichen. Deren Setups sind oft weit schlechter als nur dürftig und die Bandbreite der Broadcast-Signale ist ohnehin entweder skaliert oder, noch schlimmer, in der Datenrate und in der Größe stark reduziert (1440 x 1080 statt 1920 x 1080 beispielsweise).
    Aus der Erfahrung im Masteringbereich in HD kann ich eindeutig sagen, dass die Ergebnisse weit besser in HD sind als bei Tests mit dem gleichen Filmmaterial transferiert in SD. Die verbesserten Detailstrukturen sind teils äußerst auffällig. Aber, wie schon in SD Bereich, so gehört auch beim HD Mastering, und hier sogar noch mehr, die Verantwortung und Disziplin, sauber zu arbeiten, dazu. Dies gilt für die Farbkorrekturen genauso wie eine Abtastung ohne zusätzliche Schärfe, eine shot für shot Lichtbestimmung und Artifaktfreie Bearbeitung / Restauration (so notwendig) im digitalen Postbereich.

    Mag alles richtig sein. Nur bleibt die Frage wer sich das Zeug anschaffen will und kann ??? Zumal die Einführung der aktuellen DVD und deren Hardware noch nicht so lange zurück liegt. Knapp 10 Jahre wenn ich nicht irre. Und den meisten reicht die Bildquali von DVDs ... richtige Qualitäts-Freaks mal ausgenommen.
    Ich persönlich kann mir nur ganz schwer vorstellen, dass sich die Mehrheit der Bevölkerung in den nächsten 3-5 Jahren komplett umstellt.

  7. #67
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Vieles wirklich vieles hält mit davon ab, mittelfristige Kaufambitionen für das neue Medium und seine Technik zu entwickeln.
    Meine Sorge gilt vor allem der "Mastering-Sorgfalt" von der Herr Kaiser schrieb, also letztendlich der kaufbaren Qualität.
    Viele kleine Labels werden nicht über das entsprechene KnowHow und erforderlichen Mittel verfügen, siehe schon bei der DVD
    Große Labels wollen offenbar nicht das technisch machbare "herausgeben". Gründe von Preisdruck bis Absicht bilde ich mir ein!

  8. #68
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Zitat Zitat von Klaatu
    Vieles wirklich vieles hält mit davon ab, mittelfristige Kaufambitionen für das neue Medium und seine Technik zu entwickeln.
    Meine Sorge gilt vor allem der "Mastering-Sorgfalt" von der Herr Kaiser schrieb, also letztendlich der kaufbaren Qualität.
    Viele kleine Labels werden nicht über das entsprechene KnowHow und erforderlichen Mittel verfügen, siehe schon bei der DVD
    Große Labels wollen offenbar nicht das technisch machbare "herausgeben". Gründe von Preisdruck bis Absicht bilde ich mir ein!

    Waren es aber nicht die Jungs hier im Forum die "Nobody" und die "Dollar" Filme überarbeitet haben die meinten das sie die Filme in deutlich höherer Auflösung neu scannen (lassen?) würden (lag afair deutlich über 1080p) Sicher ist das aufwendig und wohl auch nicht so billig aber für die Blöckbuster sicher lohnenswert und ohne die setzt sich eh nichts durch...
    Geändert von sdMAX (15.03.06 um 15:23:34 Uhr)

  9. #69
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Richtig. Herr Kaiser meinte doch, dass man schonmal für ne HDTV Auswertung vorgesorgt hat.
    Wäre IMHO auch Schwachsinn gewesen, wenn man die Restauration der Filme in SD gemacht hätte.

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.02.05
    Beiträge
    192

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Bei T-Online/Computer war heute zu lesen ,daß mit Ultra-Multi bereits im nächsten Jahr Combilaufwerke erhältlich sein werden ,die sowohl HD-DVD als auch Blu-Ray abspielen können.Laut einem Hersteller :Wir produzieren was verlangt wird egal ob HD-DVD Blue Ray oder Ultra-Multi.Die Herstellung eines Combilaufwerks sie aber schwierig,da Blu-Ray Laufwerke sehr aufwendig sind.Der Laser darf nur 0,1 mm vom Medium entfernt sein,was komplizierte Stoßdämpfung erforderlich macht.Hollywood drängt die Hersteller zu einer Einigung im Formatkrieg,da alle neuen Filme dann in 2 Formaten auf den Markt kommen müßten,was viele Kosten verursacht.

  11. #71
    I'm Tromatized!!!!
    Registriert seit
    08.01.04
    Ort
    München
    Alter
    38
    Beiträge
    2.929

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Zitat Zitat von SirMystif
    Hollywood drängt die Hersteller zu einer Einigung im Formatkrieg,da alle neuen Filme dann in 2 Formaten auf den Markt kommen müßten,was viele Kosten verursacht.
    Jetzt drängt Hollywood Ich lach mich Tod Waren es nicht die denen HD - DVD zu unsicher war

  12. #72
    I'm Tromatized!!!!
    Registriert seit
    08.01.04
    Ort
    München
    Alter
    38
    Beiträge
    2.929

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/70885

    Positiv für den Kunden ist einzig zu vermelden, dass die ersten HD-DVD-Filme auf einen Regionalcode verzichten werden. Ob dies so bleibt, ist wegen der territorialen Lizenzaufteilung allerdings sehr fraglich.

  13. #73
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Und noch was passendes zum Thema:

    Chaos in Blau: Zum Streit um Blu-ray, HD DVD und AACS
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/70885

  14. #74
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Posten wir jetzt alle Links doppelt?
    Habs auch geade bei Heise geleseen und wollte den Link posten aber ich denke zwei mal reicht Ist ein wirklich lesenswerter Bericht.

  15. #75
    Der Experte
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    15.639

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Und weils so schön ist, wird halt eben noch ein 3. Format ins Geschehen geworfen

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/70825

    Damit sich gar keiner mehr auskennt.
    NME will die VMD als günstige Alternative zur Blu-ray Disc und HD DVD besonders in Schwellenländern anbieten. Die ersten Player sollen ab dem zweiten Quartal dieses Jahres in Indien, Russland, Brasilien und Europa für einen Endkundenpreis von 150 US-Dollar verkauft werden.

  16. #76
    aka PferdeFace
    Registriert seit
    25.08.04
    Ort
    Kölle
    Alter
    31
    Beiträge
    1.434

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Heißt das jetzt, dass Europa ein Schwellenland ist???

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.04.06
    Alter
    50
    Beiträge
    79

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    HDTV in seiner jetzigen Form ist ist benutzerfeindlich und verwirrend. Die Speichermedien werden sich als Speicherträger für Computer durchsetzen, für den massenhaften Filmkonsum sind sie leider schlichtweg untauglich. Der "normale", durchschnittliche Filmkonsument hat sich an die leichte Kopierbarkeit von DVDs gewöhnt und ist nicht bereit sich hier einschränken zu müssen. Die Industrie täte gut daran sich für HDTV eine andere Zielgruppe zu suchen, nämlich die qualitätsbewussten Cineasten und Hobbyfilmer. Letztere werden zudem bislang völlig außen vor gelassen, was sich noch schwer rächen wird. Für diese Zielgruppen gab es schon früher gewinnbringende Angebote. Man erinnere sich einmal an den Schmalfilm, der bis heute von vielen "echten" Filmfans rege genutzt wird. Je nach Größe des Geldbeutels entschied man sich in den 70er und 80er Jahren für das 8 oder 16mm Format in seinem Heimkino. Ja, damit ließ sich ohne weiteres eine Qualität erreichen, die auch heute noch seinesgleichen sucht. Die wesentlichen Vorteile des chemischen Film waren und sind: Man kann Spielfilme ansehen, sowie seine eigenen Aufnahmen. Debatten über Kopierschutz stellten sich erst gar nicht, da Kopierkosten selbst die allergrößten Geldbeutel sprengten.
    Die große Masse der TV-Gucker braucht kein HDTV für Tatort, Tagesschau und Musikantenstadl. Die DVD vom Nachbarn oder aus der Videothek tut's für den Samstag Abend auch. Die Zielgruppe der Heimkinofans, zu der ich mich selbst rechne, sollte für die Etablierung eines hochauflösenden Formats allemal ausreichen. Aber gerade uns stößt man mit Inkompatibilitäten und diffusen regionalen Einschränkungen und Kopierschützen vor den Kopf. Dieses selten dämliche Verhalten der Filmproduzenten und Verleiher wird letztens möglicherweise dazu führen dass der jetzige Vorstoß in die richtige (hochauflösende) Richtung im Sande verläuft. Dann werden wir weitere 10 Jahre auf ein wirklich brilliantes Kinobild im Wohnzimmer verzichten müssen.

    Ich wünsche mir, dass HDTV fürs Heimkino ein marktreifes und erschwingliches Nieschenprodukt neben der weiterhin erhältlichen DVD für den Durchschnittskonsumenten wird. Auch gegen einen funktionierenden Kopierschutz kann ich nicht wirklich etwas einwenden. Wer heutzutage nur Original-DVDs sammelt, hat definitiv zu viel Geld. Als Sammelprodukt ist die DVD leider mittlerweile tatsächlich untauglich - bei Wertverlusten von bis zu 80% innerhalb eines Jahres. Bei nicht zu kopierenden Datenträgern wird dagegen bewusster ausgewählt und der Film selbst auch wieder wertgeschätzt. Doch was will man von einer Generation erwarten, die heute Filme als Massenware auf winzig kleinen Handybildschirmen ganz toll findet?
    Nein, der Massenmarkt ist einfach nicht reif für HDTV!

  18. #78
    Vengeance is mine
    Registriert seit
    09.10.01
    Alter
    36
    Beiträge
    2.501

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Sagen wir mal so, HDTV wird sich definitiv durchsetzen, das ist nur eine Frage der Zeit. Ob sich aber die HD-Medien wie Blu-Ray oder HD-DVD durchsetzen können, das steht noch in den Sternen. Als problematisch sehe ich vor allem, dass die normale DVD auf Großbildschirmen immer noch ein gutes Gesicht macht (ein deutlich besseres als die meisten Fernsehsender, insbesondere wenn sie analog eingespeist sind) und darum die meisten damit vollauf zufrieden sind (mal davon abgesehen, dass der größte Teil der dt. Haushalte immer noch olle 4:3 Glotzen zu Hause stehen hat und dank Bild und Balken-TV sich das wohl auch nur langsam ändern wird).

    Zitat Zitat von cartoonfreak
    Die Zielgruppe der Heimkinofans, zu der ich mich selbst rechne, sollte für die Etablierung eines hochauflösenden Formats allemal ausreichen. Aber gerade uns stößt man mit Inkompatibilitäten und diffusen regionalen Einschränkungen und Kopierschützen vor den Kopf. Dieses selten dämliche Verhalten der Filmproduzenten und Verleiher wird letztens möglicherweise dazu führen dass der jetzige Vorstoß in die richtige (hochauflösende) Richtung im Sande verläuft.
    Ich selbst bin sicherlich (als Student) nicht unbedingt der reichste, aber wenn es nur ein HD-Medium geben würde und keine Regionalcodes (so wie es im Moment aussieht favorisiere ich aufgrund der fehlenden Regionalcodes HD-DVD, 2 Blu-Ray Player würde ich mir definitiv nicht kaufen), dann wäre ich sicher einer der ersten, die mit Freuden ein neues Medium nutzen würden.
    Ich denke auch, dass die Filmindustrie den Fehler macht, ein Medium für einen Massenmarkt zu konzipieren, der in der Form gar nicht existiert. Denn nur ein Bruchteil der TV-Besitzer hat überhaupt einen HD-fähigen Fernseher und von denen hat auch wieder nur ein Teil überhaupt Interesse an einem neuen Filmmedium.
    Ich bin mir noch nicht einmal sicher, dass irgendwer in der Filmindustrie sich wünscht, dass sich ein bestimmtes Medium durchsetzt. Falls das nämlich eintreten sollte, dann sehe ich als schwarze Zukunftsvision schon nur noch Video-on-demand per Internetstream. Und das möchte ich garantiert nicht haben.

    Zitat Zitat von cartoonfreak
    Wer heutzutage nur Original-DVDs sammelt, hat definitiv zu viel Geld.
    Stimmt so nicht unbedingt, ich habe nur Original-DVDs im Schrank stehen (etwas über 600 zur Zeit). Starken Wertverlust haben meistens nur die Hollywoodfilme, aber die machen eh nur einen Teil meiner Sammlung aus und kommen mir mittlerweile auch nur noch in Ausnahmefällen oder als Sondereditionen zum Releasedatum ins Haus. Gerade Nischenfilme, die man sich eh schon importiert hat, gehen eher OOP als dass sie im Preis fallen.

  19. #79
    DamienX
    Gast

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    Ich habe eigentlich mit dem Gedanken gespielt, mir ein HD-LCD in nächster Zeit zu besorgen. Hauptsächlich wegen der PS3 und auch wegen der besseren Kompatibilität zum PC. Ich bin der Ansicht, dass sich das in meinem Fall durchaus Lohnen würde, denn was bringt es eine PS3 über Scart an ein Röhren-TV anzuschließen? Zudem is es beispieslweise über ein herkömmliches TV-Gerät fast unmöglich von der Couch aus im Internet zu Surfen. Ansich bieten sich einem auch jetzt schon einige Vorteile.

    Jedoch habe ich jetzt so einige Bedenken bei der PS3 und der Sache mit dem AACS und HDCP Krams. Hat jemand ne Ahnung davon, wie es sich da Verhält? Wird es überhaupt noch möglich sein Importe abzuspielen oder die Konsole überhaupt an einen HDMI-Anschluss ohne HDCP anzuschließen?

  20. #80
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Auf dem Planeten ZIRPS
    Alter
    47
    Beiträge
    6.668

    AW: HDTV und Blue-ray sind so gut wie tot, bevor es los geht

    bedenke als erstes das du einen hochwertigen lcd brauchst.
    mit einen teil das 25ms reaktionszeit hat, bringt dir hd 0,0 00

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Must Have HD-DVDs bevor Warner Ende Mai aussteigt
    Von Spacehero im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.03.08, 12:48:38
  2. Vergesst HDTV - Ultra HDTV kommt
    Von cgrage im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.11.06, 14:08:38
  3. Ws hat Blue Ray und HDTV für einen Sinn
    Von Isidor Z. im Forum SERIEN
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.06, 08:34:53
  4. Perfect Blue Live Aktion + sind das Boots?
    Von kleinerFischi im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.04, 16:48:37
  5. Bevor die Paranoia ausartet....
    Von streetcleaner im Forum Erfahrungen und Fragen zu Verzollung, Einfuhr und Zoll
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.02, 07:22:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •