Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 51 von 51
  1. #41
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von kevinmaier86
    So ein Schwachsinn. HD-Ready Fernseher müssen mindestens eine Auflösung von 1024x720 Pixeln haben.
    hmmmm,
    ok ich seh ein ich liege falsch, was mich aber nun bei der Überprüfung deiner aussage stutzig macht bezueglich HD-Ready ist folgende Tatsache.
    1: wie kommst du darauf das es 1024x720 Zeilen sein müssen ?
    Wenn ich bei wikipedia nachlese ergibt sich für mich
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hd_ready
    unter den Anforderungen
    Das da von 720 Zeilen die Rede ist.
    Ausserdem muss es ein 16:9 Format sein
    Wenn ich die 720 Zeilen nun mit der Vorgabe 16:9 umrechne komme ich auf 1280x720 die für HD-Ready gefordert sein müssten.
    Ich weiss aber das gerade bei Plasma TVs die 1280 trotz HD-Ready nicht erreicht werden.
    Stimmen nun die Angaben bei Wikipedia nicht , denke ich in die falsche Richtung, oder ist HD-Ready wirklich der Schwachsinn schlechthin.
    Um HDTV darzustellen ist es ja eh zur Zeit so das gerade in den ganzen Mediamärkten und co dem Kunden suggeriert wird das man HDTV nur auf Geräten mit HD-Ready Logo zu sehen bekommt, was ja vom Prinzip her totaler Blödsinn ist.
    In meinen Augen nur Strategie um den Kunden das Kopierschutz Zeugs unterzujubeln.
    Was ich übrigens vermisse sind HD-Ready Geräte die 2-3 HDMI Anschlüsse haben und für den PC Bereich DVI OHNE HDCP. Zumeist finde ich nur einen VGA Anschluss.
    Ich habe mir extra einen neue Grafikkarte mit 2 DVI Ausgaengen gekauft um meinen kleinen LG digital statt analog anzusteuern und das hat sich wirklich gelohnt. Am Analog Zweitausgang war das Bild mit leichten Schatten und deutlich unschärfer als es jetzt ist.
    Wenn ich mich aber auf die Suche nache einem grösseren LCD fürs Wohnzimmer mit 1920x1080er Auflösung mache sieht es da finster aus, da bleiben mir die Geräte die nicht HD Ready sind wenn ich einen DVI Anschluss ohne HDCP haben möchte.

  2. #42
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    hmmmm,
    ok ich seh ein ich liege falsch, was mich aber nun bei der Überprüfung deiner aussage stutzig macht bezueglich HD-Ready ist folgende Tatsache.
    1: wie kommst du darauf das es 1024x720 Zeilen sein müssen ?
    Wenn ich bei wikipedia nachlese ergibt sich für mich
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hd_ready
    unter den Anforderungen
    Das da von 720 Zeilen die Rede ist.
    Ausserdem muss es ein 16:9 Format sein
    Wenn ich die 720 Zeilen nun mit der Vorgabe 16:9 umrechne komme ich auf 1280x720 die für HD-Ready gefordert sein müssten.
    Wer sagt, daß die Pixel quadratisch sein müssen? Wer sagt, daß das Display überhaupt Pixel haben muß?

    Ich weiss aber das gerade bei Plasma TVs die 1280 trotz HD-Ready nicht erreicht werden. Stimmen nun die Angaben bei Wikipedia nicht , denke ich in die falsche Richtung, oder ist HD-Ready wirklich der Schwachsinn schlechthin.
    Ich nehme Tor 2. Die Anforderung wurde so formuliert, damit z.B. auch geeignete Röhrenfernseher das Logo bekommen können.

    Um HDTV darzustellen ist es ja eh zur Zeit so das gerade in den ganzen Mediamärkten und co dem Kunden suggeriert wird das man HDTV nur auf Geräten mit HD-Ready Logo zu sehen bekommt, was ja vom Prinzip her totaler Blödsinn ist.
    In meinen Augen nur Strategie um den Kunden das Kopierschutz Zeugs unterzujubeln.
    Klar, alles eine große Verschwörung. Es geht überhaupt nicht darum, technisch weniger versierten Kunden etwas Zukunftssicherheit zu geben.


    Was ich übrigens vermisse sind HD-Ready Geräte die 2-3 HDMI Anschlüsse haben
    Gibt es z.B. von Toshiba.

    und für den PC Bereich DVI OHNE HDCP.
    Und wozu sollte das gut sein? HDMI ist voll kompatibel mit DVI.

    Wenn ich mich aber auf die Suche nache einem grösseren LCD fürs Wohnzimmer mit 1920x1080er Auflösung mache sieht es da finster aus, da bleiben mir die Geräte die nicht HD Ready sind wenn ich einen DVI Anschluss ohne HDCP haben möchte.
    So kann man sich selbst hereinlegen ...

  3. #43
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von jenzi
    gibts ne Möglichkeit im Internet die Trailer anzuschauen?
    Nicht daß ich wüßte. Das waren auch keine Trailer, sondern nur ein paar Ausschnitte in einem Technologiedemo.

  4. #44
    Fortschrittsoptimist
    Registriert seit
    03.10.05
    Alter
    36
    Beiträge
    172

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Wer sagt, daß die Pixel quadratisch sein müssen? Wer sagt, daß das Display überhaupt Pixel haben muß?
    Wie soll das denn sonst funktionieren ? Die meist verkauften Geräte mit HD-Logo sind afaik Flüssigkristallbildschirme und die haben nun mal Pixel (Röhren übrigens auch). Ich meine, was wäre denn ein Ausgabegerät ohne Pixel?
    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Klar, alles eine große Verschwörung. Es geht überhaupt nicht darum, technisch weniger versierten Kunden etwas Zukunftssicherheit zu geben.
    Aber anzunehmen, das diese Vorgehensweise keine (marktwirtschaftlichen) Hintergedanken hat und nur dem Wohl des Kunden dient ist imho auch etwas naiv.

  5. #45
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von bimmel
    Wie soll das denn sonst funktionieren ? Die meist verkauften Geräte mit HD-Logo sind afaik Flüssigkristallbildschirme und die haben nun mal Pixel (Röhren übrigens auch). Ich meine, was wäre denn ein Ausgabegerät ohne Pixel?
    Röhren haben keine Pixel. Die horizontale Auflösung wird durch die maximal möglichen Schwarz/Weiß-Wechsel definiert, welche von der analogen Videobandbreite beschränkt sind.

    Aber anzunehmen, das diese Vorgehensweise keine (marktwirtschaftlichen) Hintergedanken hat und nur dem Wohl des Kunden dient ist imho auch etwas naiv.
    Natürlich dient es zu Marketingzwecken und der Etablierung von Standards. Aber wenn es bloß um HDCP ginge, hätte es gereicht, schlicht HDMI als Industriestandard einzuführen. Im übrigen stellt HDCP an sich für den Endkunden in der Praxis keinerlei Beschränkung dar, weshalb solche "Verschwörungen" absolut unnötig wären (und bevor jetzt wieder irgendein Basher mit seinem Halbwissen kommt, möge er sich bitte über den Unterschied zwischen HDCP und AACS informieren).

  6. #46
    Fortschrittsoptimist
    Registriert seit
    03.10.05
    Alter
    36
    Beiträge
    172

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Röhren haben keine Pixel.
    hier wird aber was anderes behauptet
    In Farbmonitoren befindet sich ein Glaskolben, dessen sichtbare Frontseite im Inneren mit einer Leuchtschicht versehen ist, sowie drei negativ geladene Kathoden, eine positiv geladene Anode, eine Ablenkvorrichtung und eine Lochmaske. Jedes Pixel der Leuchtschicht ist in drei Leuchtpunkte aufgeteilt, die so genannten Tripel. Je ein Leuchtpunkt ist für die Farben Rot, Grün und Blau zuständig. Die Leuchtstoffe selbst werden oft Phosphore genannt. Es handelt sich heute jedoch nicht mehr um das chemische Element Phosphor sondern um Verbindungen, die Fluoreszenz zeigen und durch Elektronenbeschuss zum Leuchten angeregt werden.

  7. #47
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Die Terminologie dort ist so nicht korrekt. Das kannst Du Dir leicht daran klarmachen, daß Röhrenmonitore (im Gegensatz zu LCDs) ganz verschiedene Auflösungen ohne Skalierung darstellen können, wobei die Größe der einzelnen Pixel dann variiert. Die Maske der Bildröhre begrenzt die Maximalauflösung, gibt aber keine diskret ansteuerbaren Pixels vor. Ablenkung und Modulation der Elektronenstrahlen sind rein analog.

  8. #48
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von Rigby Reardon

    Gibt es z.B. von Toshiba. , Hab gerade nachgeschaut.
    Du hast mich falsch verstanden, da bei Toshiba alle LCDs die ich mir gerade angeschaut habe, nur VGA für den PC ausgang und kein DVI besitzen. Gemeint von mir ist ein LCD ,der 2-3 HDMI Anschluesse hat +1 DVI Anschluss für den PC

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Und wozu sollte das gut sein? HDMI ist voll kompatibel mit DVI.

    Ich will aber meinen PC nicht an einem HDMI Eingang, zumahl mir der dann auch noch für andere Geräte fehlen würde betreiben. Ausserdem gibt es immer wieder üble Gerüchte das viele LCDs Probleme haben wenn sie kein Kopierschutzsignal mitgeliefert bekommen.
    (Tests aus Fachzeitschriften).
    Auf meine PCs wird definitiv kein Kopierschutzmüll draufkommen , den Ärger den ich gerade wieder mit meinen WMVHDs habe, falls du meinen Hilferuf hier im Forum gelesen hast reicht mir und von DRM Schweinereien steht auf den Scheiben nix sonst hätte ich sie nicht gekauft. Muss man sich denn mittlerweile bei allem was die MI und FI veröffentlich nun wirklich im Internet informieren was für "Begleiterscheinungen" die Medien haben ?
    Der Mr. und Mrs. Smith Kopierschutz Thread im Kinowelt Forum war da sehr hilfreich hat mich vor neuerlichen Fehlkäufen erstmal bewahrt.

    Zitat Zitat von Rigby Reardon

    So kann man sich selbst hereinlegen ...
    nur wenn ich vorhaben würde mir den Kopierschutzmüll aufs Auge drücken zu lassen, was auf keinen Fall zur Debatte steht, ich bezahle nicht Aufpreise für Sachen die mich schikanieren und meine Rechte beschneiden ( ja ich weiss , es gibt kein Recht auf eine Privatkopie, aber ich habe da eine andere Meinung als der Gesetzgeber und wenn der halt die Gesetze so ändert das ich den Kopierschutz nicht umgehen darf kann ich diese Waren leider nicht kaufen, ich will ja schliesslich nicht straffällig werden )

  9. #49
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Im übrigen stellt HDCP an sich für den Endkunden in der Praxis keinerlei Beschränkung dar, weshalb solche "Verschwörungen" absolut unnötig wären (und bevor jetzt wieder irgendein Basher mit seinem Halbwissen kommt, möge er sich bitte über den Unterschied zwischen HDCP und AACS informieren).
    High Definiton Content Protection ??? das geht doch Hand in Hand mit AACS.

    Sagt dir die Bedeutung des englischen Wortes Protection etwas ?

    also vor Diebstahl meiner gekauften HD Medien bewahrt die mich nicht, siehe das Wort Content , eher wohl davor das ich auf die Idee komme mir diese Scheibe zu kopieren und jemanden zu schenken,leihen oder sonstwas. Oder willst du mir sagen das das nicht so ist ?
    Wozu ist denn sonst HDCP da ? , ansonsten, täglich irgendwo mit dem deutschen Wort Kopierschutz erklärt ( Fernsehen, Zeitschriften,Internet ).

    Es folgt ein Auszug von wikipedia zum Thema HDCP

    Mit HDCP soll das Abgreifen des Video- und Audiomaterials innerhalb der Verbindung zwischen Sender und Empfänger verhindert werden. Fordert das abspielende Gerät (Sender, z. B. SAT-Receiver oder DVD-Player) eine HDCP-Verbindung, muss die wiedergebende Komponente (Empfänger, z. B. TV-Gerät, Beamer) ebenfalls HDCP unterstützen, um das Video darstellen zu können. Falls die wiedergebende Komponente HDCP nicht unterstützt oder keine digitale Verbindung besteht, kann die Wiedergabe eingeschränkt (z.B. in geringer Auflösung) oder ganz unterbunden werden. Genau genommen wird die Forderung nach HDCP-Verschlüsselung nicht vom abspielenden Gerät selbst erhoben, sondern diesem vom wiederzugebenden Medium mitgeteilt. Ein HDCP-fähiger HDTV-Sat-Receiver etwa wird HDCP nur dann aktivieren, wenn der eingestellte Sender dies gerade verlangt. Wie reagiert werden soll, falls das wiedergebende Gerät kein HDCP unterstützt oder eine nicht HDCP-fähige Verbindung vorliegt (z.B. über Komponenten-Kabel), ist nicht im HDCP-Standard festgelegt. Mögliche Szenarien wären eine Wiedergabe mit reduzierter Bildqualität (durch geringere Auflösung) oder eine Verweigerung der Wiedergabe.
    HDCP-Geräte, von denen die zuständigen Gremien annehmen, dass sie "korrumpiert" wurden, können in ihrer HDCP-Funktionalität stillgelegt werden, indem die Schlüssel der entsprechenden HDCP-Chips über einen ausgeklügelten Mechanismus gesperrt werden. Ein ähnlicher Mechanismus war für den Kopierschutz CSS vorgesehen, konnte dort aber eine Aushebelung des Algorithmus nicht verhindern.


    ??? UND DAS SOLL KEINERLEI BESCHRÄNKUNG FÜR DEN KUNDEN SEIN ???


    AACS ist nix anderes als DRM, was regelt was ich mit meinem EIGENTUM machen darf und was ich nicht machen soll und für weitere Schikanen sorgt.
    Ich kann dazu nur sagen, hier in meiner Wohnung bin ich der Ruler der das sagen hat und nicht die FI.

    Du solltest vielleicht mal etwas anderes lesen als die Reklame der MI und FI was HDCP oder DRM ist, oder bist du etwa der Verfasser dieser Mafia-Märchen ?

    Mann, hast du mich jetzt aufgeregt.

    Und das wird Standard, ich lach mich schlapp In dieser Form mit Sicherheit nicht , es sei denn es würde geknackt werden, wovon ich nicht ausgehe. Normal denkende Menschen werden sich so etwas nicht bieten lassen. ***B*A*S*H***

  10. #50
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    Wozu ist denn sonst HDCP da ?
    HDCP schützt unkomprimiertes digitales Video auf dem Übertragungsweg zwischen Quelle und Anzeigegerät.

    ansonsten, täglich irgendwo mit dem deutschen Wort Kopierschutz erklärt ( Fernsehen, Zeitschriften,Internet )
    Und?

    ??? UND DAS SOLL KEINERLEI BESCHRÄNKUNG FÜR DEN KUNDEN SEIN ???
    Erzähle uns doch mal konkret, welche Einschränkung es für dich bedeutet, wenn zwischen Deinem DVD-Player und Deinem Fernseher eine HDMI-Verbindung mit HDCP statt z.B. einer DVI-Verbindung besteht.


    AACS ist nix anderes als DRM,
    Es ging aber nicht um AACS.

    Du solltest vielleicht mal etwas anderes lesen als die Reklame der MI und FI was HDCP oder DRM ist, oder bist du etwa der Verfasser dieser Mafia-Märchen ?
    Langsam reicht's. Keine Ahnung von der Technik, aber groß in der Polemik. Und tschüß.

  11. #51
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: HDTV aus der Sicht eines (technikbegeisterten) Laien

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Erzähle uns doch mal konkret, welche Einschränkung es für dich bedeutet, wenn zwischen Deinem DVD-Player und Deinem Fernseher eine HDMI-Verbindung mit HDCP statt z.B. einer DVI-Verbindung besteht.
    Das sollte es eigentlich keine Einschränkung geben, wohlgemerkt, sollte. Da ich aber meinen DVD Player nicht so angeschlossen habe, mangels DVI und HDMI Anschluss am DVD PLayer kann ich von eventuellen Problemen auch nichts berichten.

    Aber HDMI ist nicht für DVD Player entwickelt worden sondern für HD-Medien und darum gehts ja.

    Dort hagelt es mögliche Einschränkungen die jederzeit von den Medien an die entsprechenden Geräte weitergegeben werden können , bis zum unbrauchbarmachen des HD-Players.
    So etwas kaufe ich mir doch nicht denn das Beschränkungen eingeführt werden steht doch wohl nicht zur Diskussion.

    HDMI an sich ist jaeine feine Sache, wenn das nicht wie du selbst einmal geschrieben hast zwangsweise HDCP dabei hätte

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vergesst HDTV - Ultra HDTV kommt
    Von cgrage im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.11.06, 14:08:38
  2. [Sonst] Ubisoft - Beim Kauf eines PC-Spiels, gibts eines gratis dazu
    Von Sharky McSplash im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.04, 15:46:56
  3. 6.1 und fünf Boxen? Frage vom Laien...
    Von MoviecamCompact im Forum Lautsprecher & Verstärker/Receiver
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.11.02, 15:55:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •