Cinefacts

Seite 21 von 24 ErsteErste ... 111718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 420 von 475
  1. #401
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Zitat Zitat von Double-X Beitrag anzeigen
    Ein "No-Parkinson-Kameramann"-Cut wäre mir persönlich lieder.

  2. #402
    schmieriger Filmproduzent
    Registriert seit
    13.09.04
    Ort
    Basel
    Alter
    36
    Beiträge
    863

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Habe den Film gestern Abend nun auch in 3D sehen können. Ich habe mich anhand dem, was hier schon geschrieben wurde, auf das schlimmste (auch in Bezug auf Pseudo-3D) vorbereitet. Allerdings ist dies glücklicherweise nicht eingetreten.

    Mit Effekten wurde nicht gegeizt, allerdings wurde erst zum Finale mit der richtig grossen Kelle aufgefahren. Dafür dass es kein richtiger 3D-Film war, haben mich die sporadisch auftretenden 3D-Szenen nicht gestört, ausser vereinzelten Unschärfen bei schnellen Bewegungen oder Kameraschwenks (Wackelkamera: It's not a Bug, it's a Feature!). Ich ging zuerst davon aus, dass der Film so gut wie keine Handlung hat, wurde aber angenehm überrascht, dass doch noch teilweise etwas davon vorhanden war.

    Leider wurde aber bei so gut wie allen Charakteren nur an der Oberfläche gekratzt und IMHO kann man sich als Zuschauer zu keiner Zeit mit einem von ihnen identifizieren, es fehlt mir der Charme des Originals. Dieses mag zwar zeitweise unbeholfen und effektmässig nicht so glattpoliert wie das Remake aussehen, jedoch spürt man dort das Herzblut, mit welchem es gemacht wurde. Ich war wahrscheinlich der einzige im Saal, der den Cameo mit Bubo kapiert hat, die anderen dachten sich wahrscheinlich alle: "Was hat die olle Robo-Eule da verloren ?"

    Sollten wirklich zusätzlich gedrehte Szenen existieren, dann hoffe ich inständig, dass die verlängerte Directors Cut-Version auf DVD und Blu-ray realisiert werden wird. Für meinen Geschmack wirkten die Szenen und Wechsel der Schauplätze gar etwas gehetzt, wie das abhaken einer Checkliste von der Originalvorlage. Dass Pegasus aber schwarz war, hatte mich schon etwas "geschockt". Jeder wird sich da gedacht haben: "Einer von denen ist es sicher" und dann DAS!

    Mein Fazit: Der Film war seit langem wieder ein (wortwörtlich) monstermässiger Spass! Da ich keine grossen Erwartungen hatte, wurde ich nicht enttäuscht, das gebotene wusste mir zu gefallen. Der Film erinnerte mich an "Die Mumie" vor 11 Jahren, welcher mir aber noch etwas besser gefällt. Einziger Wermutstropfen für mich: die Zeit verging recht schnell, er hätte für meinen Geschmack noch eine halbe Stunde länger dauern können. Vielleicht werden das die fehlenden Szenen wieder wettmachen, wer weiss ?

    Ich vergebe 7/10 Bubos.
    Geändert von Les Grossman (11.04.10 um 01:21:24 Uhr)

  3. #403
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Zitat Zitat von Double-X Beitrag anzeigen
    Ein "No-Parkinson-Kameramann"-Cut wäre mir persönlich lieder.
    Ich werde wohl nie verstehen, warum man diesen bescheuerten Kamerastil verwendet. Ein Film wie "Kampf der Titanen" lebt doch von seinen Schauwerten. Wieso erschwert es der Regisseur dem Zuschauer diese zu sehen?

  4. #404
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.09.05
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    41
    Beiträge
    1.769

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Okay, der 81er ist mittlerweile eine herrliche Trashperle...
    Aber DAS hier... das Schlimmste, was ich seit Transformers 2 gesehen habe... absoluter Müll

  5. #405
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Ich werde wohl nie verstehen, warum man diesen bescheuerten Kamerastil verwendet. Ein Film wie "Kampf der Titanen" lebt doch von seinen Schauwerten. Wieso erschwert es der Regisseur dem Zuschauer diese zu sehen?
    ...weil man damit oft schlechte Effekte vertuschen kann oder eben auch die Defizite der Darsteller in Sachen Martial-Arts oder Kampfkunst (wackel-wackel, cut-cut-cut).
    Aber so richtig ruhige Einstellungen kann dem jungen Publikum gar nicht mehr zumuten, die brauchen ja diese "Dynamik/mitten drin Feeling"....

  6. #406
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Gestern gesehen und für schlechte Unterhaltung befunden.
    Von vorne bis hinten passt da im "Kampf der Titanen" nichts zusammen. Angefangen bei dem überflüssigen Eröffnungstext und die Tatsache, dass sich "alle Menschen gegen die Götter gestellt haben", was nicht nur so nicht mehr im Film aufgenommen wird, sondern im Gegenteil, die Story an sich läuft dann ab dem Hof und dem ersten Auftritt Andromedas in geregelte Bahnen.
    Dafür haben wir eine unsterbliche Stalkerin namens Io, die Perseus scheinbar seit dessen Geburt zum Anbeißen findet und deshalb über ihn wacht, bis ein kräftiger Mann aus ihm geworden ist. Dazu liefert Worthington eine unglaubliche langweilige Darstellung ab, aber was soll der Gute auch tun? Seine Rolle besteht erst aus apathischem rumstehen, dann wildem kämpfen, leichtem rumzicken, dass er "Mensch und kein Gott sein will", dann wieder aus kämpfen und so weiter und so fort.
    Viele Szenen laufen dann nach dem dumpfen Erklärungsprinzip an: mythologisches Viech taucht auf, kurze(!) Staun-Szene und irgend ein Mensch hält seine Nase ins Bild und beginnt: "Pegasus...blablabla...geflügelte Pferde die seit...blablabla...NÜTZLICH...bla..."

    Bei all dem Chaos wackelt dann die Kamera selbst bei normalen Gesprächen wo die Akteure sich NICHT bewegen und während der Action wird es dann auch nur noch schlimmer. Aber kommen wir also zur Action und den Monstern: Ach du Kacke!
    Calibos sieht eher aus, als wäre er grade aus "The Hills have eyes" geflüchtet und präsentiert stolz seine offene Rübe. (Aber überhaupt gut: Er kommt rein, als Zeus grad seine Frau flachgelegt hat, der Offkommentar kickt ein und meint: 'Vor lauter Zorn über seine Frau brachte er sie und seinen Sohn um!' Sohn? Er hat also mal eben mindestens 12 Monate brummelnd neben seiner Frau gesesse, bevor er sie "vor lauter Wut" ins Meer wirft? Wow!)
    Die Skorpione wirken auf den ersten Blick ganz gut, aber spätestens bei Nahaufnahmen wirken die Viecher wie billige Actionfiguren mit rot blinkenden Augen und versprühen leider keinerlei Charme. Aber schön, dass wir ansonsten in der Geschichte auch schon Djinns(!) über den Weg laufen, von denen einer quasie den "Chewbacca" der Gruppe stellt.
    Die Medusa war dann auch zwar ganz ordentlich getrickst, aber leider so ohne jedes Gespür für Atmosphäre inszeniert, dass es eine Schande ist. Zudem stiehlt hier noch Mads Mikkelsen, wie eigentlich in jeder Szene in der er ist, die Show komplett von Worthington. Der Mads ist dann auch mit Abstand das Beste im Film.
    Der Kraken hat einen kurz-imposanten Auftritt, der Einzige, der jetzt irgendwie nicht so recht verschenkt ist. Obendrauf gibt es dann tausend und eine Logikbombe, wie etwa: "Die Medusa, die lebt am Rande der Unterwelt!" Klar, dass unsere Truppe dann auch per Fährmann IN die Unterwelt fährt. Hallo, hat dem Führer keiner zugehört? Aber besonders auch dieser "Fährmann" bringt das Kreaturen-Dilemma auf den Punkt: Erster Auftritt: Ruhige Kamera (der erwähnte, kurze "Staun"-Moment), interessantes Design, stimmig, danach kommt er aber kaum mehr ins Bild, außer im Boot in einigen Großaufnahmen, wo sein Antlitz dann doch mehr einer einfachen Plastikpuppe ähnelt. Neeeeee...

    Und zu den anderen "WATT??!!?"-Momenten: Perseus und Andromeda fallen in die enge Bucht von Argos und -schwupp- sind an einem Strand(!) und müssen von den Soldaten des Königs anscheinend abgeholt werden?!?!? Oder Andromedas Zufluchtsort wird seit fünf Tagen belagert und die Wachen machen mal just for fun die Tore auf, was dann auch zum Massendurchbruch führt. Hö? Erst will Zeus mit seinem Sohn nichts zu tun haben und dann wieder und hä?
    Alles in Allem waren das aber noch laaaange nicht alle "WATT??!!?"-Momente, leider nein...

    Da bleibt nur eine Frage: Warum zum Teufel verkomplizieren und verbullshitten die Macher eine simple "Held vs. mythologische Monster"-Story so sehr? Warum all die krassen Mythologie-Änderungen ohne Sinn und verstand? Warum die Wackelkamera? Und vor allem warum zum Teufel dieses Gefühl, als sei das wieder ein in der Post-Production heftig zusammengestoppeltes Irgendwas?

    Die einzigen beiden guten Szenen: 1. Bubus Gastauftritt - Wer im Kino lachte hats kapiert, hinter mir: "Was soll denn das? Wird das im Film nachher noch wichtig?" Und
    2. die Szene, als Hades Zeus und seine anderen Götter (die nie vorkommen *seufz*) in ihrem Tempelwasauchimmer besucht, wo alle auf schwebenden Amporen quasie über der Miniatur-"Welt" residieren und Hades latscht gleich unverfrohren "auf die Welt" (wer weiß, ob dann nicht quasie riesige Füße durch die Welt stapfen) und ich nur instinktiv: "Geh da runter!"

    Schade, statt wirklich unterhaltsam zu sein, geht "Kampf der Titanen" leider den "Terminator 4" weg und verbockt sich durch schlechte Inszenierung, eine unausgegorene Handlung und uncoole Actionszenen leider komplett den weiteren Erfolgsweg.
    Gott sei Dank bin ich in der 2D-Fassung gewesen, nicht auszudenken, wenn dieser Blödsinn nicht nur doppelt so viel gekostet hätte, sondern bei all der Wackelkamera auch noch in 3D. Waaaaah!

  7. #407
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Also die Wackelkamera hat in 3D mich garnicht gestört. Fand da andere Filme schon viel schlimmer.

    Aber der gute alte Mads war dabei? Meine Fresse! Garnicht erkannt! Die ganze Zeit dachte ich "Den kennste doch irgendwoher" aber ich kam einfach nicht drauf! o.O

    RGVEDA

  8. #408
    Taxifahrer
    Registriert seit
    19.03.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.854

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und vor allem warum zum Teufel dieses Gefühl, als sei das wieder ein in der Post-Production heftig zusammengestoppeltes Irgendwas?
    "It's obvious that Clash of the Titans isn't the movie it's supposed to be. Watching the film - 2D or 3D - reveals a movie that's internally inconsistent and that bears all the hallmarks of something that's been tampered with and changed at the last minute. Trying to figure out what happened and to discover what the other Clash of the Titans could have been, I began doing some research and investigation.

    Probably the most interesting thing I learned is that there's a significantly different cut of the film in the vault. Louis Leterrier's original version of Clash of the Titans differs from what's playing in theaters in some fairly major ways, and while some of it could be restored for the DVD release, much of it would need extra FX work and would drastically change the plot of the film. Unlike last summer's Terminator Salvation, which got messed around with in the script stage and on set, Clash of the Titans was largely changed after principal photography through editing and some widely reported reshoots - all of which included Leterrier.

    It should go without saying that this article will contain spoilers for Clash of the Titans, so if you haven't seen the movie please stop reading now.

    The most drastic changes in the film come at the expense of the gods. Many watching the movie wonder why Danny Huston would have been hired to play Poseidon when he has almost absolutely nothing to do in the film; the answer is that nearly two thirds of the business with the gods was edited out of the film, and the very tenor of the god scenes was changed in fundamental ways."
    Quelle: Chud.com

  9. #409
    aka MFK
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Benztown
    Alter
    41
    Beiträge
    1.310

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Bin überrascht über die eher positive Resonanz die der Film hier bekommen hat. Mir persönlich hat er nicht gefallen. Er nimmt sich viel zu ernst und ist versucht dramatisch. Es baut sich 08/15 auf und lockere Momente fehlen bzw. wirken zu gestellt. Abgesehen davon, sind ganz viele unmotivierte Charakter Schwankungen zu erkennen, die bei einem trashigen Film nicht so sehr ins Gewicht gefallen wären, aber hier eben schon (zumindest bei mir) ... 3-D mäßig ging auch nicht soviel und die Action war zwar ok, aber auch nicht jetzt so super toll.

    Alles in allem bin ich eher enttäuscht worden

    @Les Grossman
    Ja, aber ich habe mich gewundert, warum die Eule dann nicht mitgenommen wurde ... habe die Antwort vom Mads auch net verstanden, was er da dem Sam gesagt hat, als der nach der Eule fragte ...

  10. #410
    schmieriger Filmproduzent
    Registriert seit
    13.09.04
    Ort
    Basel
    Alter
    36
    Beiträge
    863

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Zitat Zitat von Kosmas Beitrag anzeigen
    @Les Grossman
    Ja, aber ich habe mich gewundert, warum die Eule dann nicht mitgenommen wurde ... habe die Antwort vom Mads auch net verstanden, was er da dem Sam gesagt hat, als der nach der Eule fragte ...
    Er sagte zu ihm so etwas wie "Lass es da liegen." Dabei wäre es doch so toll gewesen, wenn sie Bubo mitgenommen hätten!

  11. #411
    cowboy from hell
    Registriert seit
    02.11.03
    Ort
    Berlin + Long Island
    Alter
    42
    Beiträge
    237

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    bin wie viele andere hier auch ein fan des originals aus kindheitstagen. im osten lief der film ja seinerzeit erst mit einiger verspätung an (mitte der 80er) somit konnte ich den als 10jähriger zig male im kino geniessen. ich hatte mich also auch diebisch über das anstehende remake gefreut. der kinoabend gestern verlief extrem enttäuschend. was zum geier haben die sich mit diesem werk eigentlich gedacht? ich fand den film dermaßen schlecht, dass es schwierig ist bei der kritik zumindest halbwegs sachlich zu bleiben.

    es fängt bereits mit dem beginn an; warum wird nicht wie im original am anfang offenbart, warum danae und perseus von acrisius dem meer übergeben werden, sondern erst später zu einem denkbar ungünstigen zeitpunkt? bis auf mads mikkelsen ist der ganze cast imo fehl am platze, und agiert hölzern bis leidenschaftslos. worthington als perseus ist imo eine absolute fehlbesetzung. auch liam neeson als zeus in billiger rüstung (wozu eigentlich?) wirkt eher deplatziert. bin immer noch fassungslos ob dieses verhunzten remakes, auf das ich mich so lange gefreut habe. vielleicht hätte man einem regisseur damit beauftragen sollen, welcher ein fan des originals war, dann wäre uns möglicherweise einiges erspart geblieben.

    @ double x

    du bist doch auch seit kindheitstagen ein harryhausen fan, und kannst dem original ne menge abgewinnen. aber ich bin fast entsetzt, dass du film als eher gelungen mit 7/10 punkten bewertest. das remake versprüht im gegensatz zum original nahezu null charme. diese dezente -ich nenne sie mal "märchenhafte mystik"- wurde beim remake nicht einmal im ansatz erreicht. spannungsfaktor gleich null, die story durcheinander gewürfelt und verschlimmbessert. lediglich die stykischen schwestern waren imo sehr gelungen, auch die idee mit diesem wüstenmenschen reitend auf einem der skorpione und der kraken waren recht gut umgesetzt. der rest war einfach nur unterirdisch schlecht.

    meine wertung: 3,5/10 punkten

  12. #412
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Die schlechte 3D-Konvertierung war für mich noch das kleinere Übel. Wer den Beitrag bei chud gelesen hat, weiß um die schwierigen Produktionsbedingungen und den heftigen Storyumbau des Films. Und die häufigen Gewaltschnitt für die amerikanische Familienfreigabe lassen wenigstens auf BD auf eine bessere Fassung hoffen...

    6/10 (weil der Film immer noch fantastische Momente hat)

  13. #413
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Klar,aber nur auf Blu Ray.

  14. #414
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.08.09
    Beiträge
    246

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Naja 5/10
    Hatte mir mehr erwartet. In 3D war Kampf der Titanen ja ganz nett anzuschauen, aber so ein Film muss viel bombastischer sein. Zu Beginn wäre ich fast eingepennt zum Glück ging es aber dann richtig los. Der eine oder andere Nebendarsteller war auch nicht besonders gut.

  15. #415
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.08
    Alter
    36
    Beiträge
    77

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Gestern gesehen und für schrottig befunden! Abgesehen von den guten Effekten ist der Film genauso trashig wie das Original!

  16. #416
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Nur das Original hatte wenigstens Charme, Stop-Motion-Effekte, 80er Frisuren und, vor allen anderen Dingen, eine ruhige Kameraführung!!!

  17. #417
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Da war ich - nach ermüdenden Langweilern wie TERMINATOR - DIE ERLÖSUNG und AVATAR - gerade der Meinung, das typisch amerikanische Blockbuster-Kino könne mich nun endgültig nicht mehr begeistern, da kommt KAMPF DER TITANEN und beweist mir einfach mal so genau das Gegenteil.
    Natürlich ist dies kein Film mit einer gut durchdachten Handlung oder einem gewieften Drehbuch - dafür aber ein riesiges Effektspektakel, das auch gar nicht vorgibt, mehr zu sein, als ein eben solches, und bei mir seit langer Zeit mal wieder dieses "Wow, ist das geil"-Gefühl auslöste, welches ich bis dato vermisst hatte.
    Die Effekte empfand ich als durch die Bank hervorragend (wenn man von den eher albernen Kostümen der "Götter" mal absieht).
    Fand ich bereits die Medusa-Szene hervorragend inszeniert, hat mich doch spätestens das bombastische Finale endgültig begeistert und dafür gesorgt, dass ich seit langem mal wieder mit weit aufgerissenen und leuchtenden Augen aus dem Kino gekommen bin.
    Wer sich für gutes "Event-Kino" begeistern kann, dem sei dieser Film daher empfohlen.
    Habe den Film übrigens in 2D gesehen und nicht das Gefühl, dass mir deswegen etwas entgangen ist.

  18. #418
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Wow, du bist bei "Kampf der Titanen" seit langem mal wieder mit weit aufgerissenen und leuchtenden Augen aus dem Kino gekommen, im Gegensatz zu "Avatar", welchen du langweilig fandest?!? Ok... Wow!

  19. #419
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Wow, du bist bei "Kampf der Titanen" seit langem mal wieder mit weit aufgerissenen und leuchtenden Augen aus dem Kino gekommen, im Gegensatz zu "Avatar", welchen du langweilig fandest?!? Ok... Wow!
    In der Tat! AVATAR entlockte mir grad mal ein müdes Gähnen.

  20. #420
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: [Remake] Kampf der Titanen

    Nach nun erfolgter zweiter Sichtung (diesmal komplett, am Mittwoch konnte ich den Film nicht im Ganzen schauen), muss ich meine Einschätzung etwas korrigieren.
    Ich will mal versuchen, die positiven und negativen wild durcheinander abzugrenzen.

    + Die Story orientiert sich weitgehend am Original (an der zweiten Hälfte des Originals).
    - Dabei werden unnötige Figuren hinzugefügt und andere wiederum weggelassen. Das Remake beginnt im Prinzip zu dem Zeitpunkt, an dem das Original bereits 45 Minuten lief.
    - Was zur Hölle sollten diese "Holzkohle"-Dschinnies? Die erinnerten mich irgendwie an Sandleute von Tattoine
    + Die Set-Designs und Drehorte haben mich weitgehend überzeugt und strahlen trashigen Charme aus.
    - Die Story über Perseus und IO bringt den Film nicht voran. Im Original war die Liebe zu Andromeda seine Motivation, gegen das Seeungeheur zu kämpfen. Das war deutlich eleganter.
    + Die Creatures waren meist hervorragend animiert, bis auf das Gesicht der Medusa.
    - Das Original hat deutlich mehr Creatures zu bieten.
    + Bubu
    - Die restliche Götterriege kommt deutlich zu kurz. In den Credits wird Polly Walker relativ weit oben genannt. Im Film ist sie kaum zu sehen. Ich denke, das ist auch ein Indiz dafür, dass hier viel um- und rausgeschnitten wurde.
    + Der Cast war gut, obwohl Worthington nicht unbedingt ein begabter Schauspieler ist.
    - Dieser Fanatiker in Argos ging mir auf den Sack.
    + Der Auftritt des Kraken.... obwohl dies im Original mehr "wow" war.
    + Der Score war nicht so schlimm, wie aus dem Trailer befürchtet.
    - Calibos...Im Original noch eine der geilsten jemals von Harryhausen animierten Figuren...und sein Ableben ist im Original deutlich wirkunsvoller inszeniert.
    - hoch 3...Die Wackelkamera.
    + Der Fun-Faktor
    + Die Monster-Action

    Weiterhin störend sind enige der von executor bereits angesprochnen Lokiklöchern.
    Zudem frage ich mich, warum die Medusa nicht zur Fratze wird, als Perseus den Kopf dem Kraken hinhält.

    Alles in allem bleibt aber dennoch ein unterhaltsames Popcorn-Movie, das weitgehend Spaß macht.
    Das Kameragewackel ist mein größer Minuspunkt am Film. Das hat mir schon den letzten Bond kaputt gemacht. Hier wackelt es zudem tatsächlich auch in ruhigen Dialogszenen.
    Die Frage ist, ob der Film tatsächlich so gedreht wurde, oder ob das Studio da in der Nachbearbeitung digital Hand angelegt hat, um sich stilistisch an aktuellen Actionfilmen Filmen zu orientieren.
    Ich werde mir den Streifen auf alle Fälle auf Blu Ray zulegen. Das Original wird durch die Existenz des Remakes keineswegs uninteressanter. "Seine Sterne werden leuchten bis ans Ende der Zeit".

    Lieber Ray! Wenn Du irgendwann mal (hoffentlich dauert es noch ne Weile) vom Olymp der Special-Effects-Technicians einen Köttel abdrückst, dann triffst Du hoffentlich den Kameramann des Remakes Deines letzten Filmes beim Zählen seiner Gage.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kampf der Titanen
    Von godzilla im Forum Filme auf Blu-ray (Deutschland)
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 15.04.13, 06:56:12
  2. EUR 5,97 - Kampf der Titanen
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.07, 04:27:20
  3. Kampf der Titanen?
    Von Logan~5 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.12.02, 14:05:16
  4. VÖ? Kampf der Titanen
    Von sapman im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 17:15:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •