Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. #1
    Der Experte
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    15.639

    Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Ja wie geil ist das denn

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/75086

    ...Doch diese Sicherheitskette hat ein riesiges Loch. Wie das Computermagazin c't herausgefunden hat, erlauben es die ersten Software-Player unter Windows XP, Screenshots in voller Auflösung von den Filmen zu erstellen. Dazu muss man lediglich während der Filmwiedergabe auf die Drucken-Taste auf dem Keyboard tippen. Eine solche Screenshotfunktion lässt sich automatisieren, sodass man HD-Filme sowohl von Blu-ray Discs als auch von HD DVDs Bild für Bild kopieren kann. Die Leistung aktueller PC-Systeme reicht für eine lückenlose Aufzeichnung aus, wie c't vorrechnet. Anschließend könnte man die Einzelbilder leicht wieder zu einem kompletten Film verbinden und mit dem Ton, den man separat abgreift, mischen....
    Demnächst wird dann wohl die Print-Taste drücken unter Strafe gestellt

  2. #2
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Naja, das ist ja wohl ziemlich trivial und eher auf Bildzeitungsniveau. Auf diese Weise laesst sich ja nur das unkomprimierte Video abgreifen. Bei einem Film in 24p kommt man auf eine Datenrate von ueber 1Gbit/s, ein 90-Minutenfilm wuerde etwa 768 Gbyte belegen. Da man also offensichtlich neu encoden muss, ist auf diese Weise keine verlustfreie Kopie moeglich ...

  3. #3
    Hüter des Auges
    Registriert seit
    27.01.02
    Beiträge
    1.285

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    ein 90-Minutenfilm wuerde etwa 768 Gbyte belegen. Da man also offensichtlich neu encoden muss, ist auf diese Weise keine verlustfreie Kopie moeglich ...
    Und wer nicht gerade ein Terrabyte Speicherplatz frei hat, müsste dieses Encoding auch noch On-the-Fly vornehmen. Zum einen würden das auch die allerschnellsten Rechner nicht schaffen. Zum anderen könnte man keine variablen Bitraten nutzen. Ist also völliger Quatsch das ganze.

  4. #4
    Dr. rer. scat.
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Exil-Franke
    Alter
    40
    Beiträge
    14.619

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    natürlich ist die ganze sache eher theoretischer natur, aber BILDzeitungs-niveau ist das noch lange nicht. schliesslich will c't nichts anderes, als der industrie zu zeigen, was für ein humbug ihre angeblich ach so geschlossene kopierschutzkette ist. mit entsprechendem equipment wäre es auf diese weise ohne weiteres jetzt schon möglich, einen kompletten HD-film völlig verlustfrei zu rippen, und dazu muss nichtmal ein kopierschutz umgangen werden. wobei man natürlich argumentieren könnte, dass exakt diese vorgehensweise auch DVD-kopien schon seit jahren ermöglichen *würde*

    ich geh da jetzt natürlich nicht steil drauf, aber ich kriege jedesmal ein grinsen, wenn die kopierschutzvernarrte industrie ordentlich blossgestellt wird, gerade als fanatiker, was das kaufen und sammeln von legalen medien angeht: bis jetzt hat mich als legalen käufer noch jeder kopierschutz geärgert und MEINE rechte (durchaus auch auf fehlerfreies geniessen, siehe Mr&Ms smith und diverse unCDs) eingeschränkt.

  5. #5
    Arschkartenzieher
    Registriert seit
    29.11.01
    Ort
    Hannover
    Alter
    47
    Beiträge
    1.145

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Naja, das ist ja wohl ziemlich trivial und eher auf Bildzeitungsniveau. Auf diese Weise laesst sich ja nur das unkomprimierte Video abgreifen. Bei einem Film in 24p kommt man auf eine Datenrate von ueber 1Gbit/s, ein 90-Minutenfilm wuerde etwa 768 Gbyte belegen. Da man also offensichtlich neu encoden muss, ist auf diese Weise keine verlustfreie Kopie moeglich ...
    Verlustfrei muß die Kopie auch nicht sein, die Qualität wird trotzdem noch sehr gut sein.
    Das ganze beweist nur mal wieder, das Medien die abgespielt werde auch kopiert werden können und Kopierschutz an sich ein sinnloses unterfangen ist.
    Das das ganze noch recht umständlich und wenig praxisnah ist, ist auch klar.
    Aber man weiß ja wie schnell die ganze Entwicklung geht....

  6. #6
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Freibiergesicht
    natürlich ist die ganze sache eher theoretischer natur, aber BILDzeitungs-niveau ist das noch lange nicht. schliesslich will c't nichts anderes, als der industrie zu zeigen, was für ein humbug ihre angeblich ach so geschlossene kopierschutzkette ist. mit entsprechendem equipment wäre es auf diese weise ohne weiteres jetzt schon möglich, einen kompletten HD-film völlig verlustfrei zu rippen, und dazu muss nichtmal ein kopierschutz umgangen werden.
    Rippen ja, aber dann wohin damit? Der Aufwand ist fuer Ottonormalkopierer in absehbarer Zukunft zu hoch. Was das fuer mich allenfalls zeigt, ist die relative Sinnlosigkeit von HDCP.

    wobei man natürlich argumentieren könnte, dass exakt diese vorgehensweise auch DVD-kopien schon seit jahren ermöglichen *würde*
    Du wirst lachen, es *gab* diesen Ansatz bei DVDs bevor CSS geknackt wurde.

    ich geh da jetzt natürlich nicht steil drauf, aber ich kriege jedesmal ein grinsen, wenn die kopierschutzvernarrte industrie ordentlich blossgestellt wird
    Naja, ich sehe ehrlich gesagt nicht, wo da wer blossgestellt wird. Letztendlich ist es nicht viel anders, als vom Bildschirm abzufilmen. Richtig "interessant" wird es nur, wenn ein Zugriff auf die originalen komprimierten Daten moeglich wird, d.h. AACS dauerhaft gebrochen wird.

  7. #7
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Sehe ich genau so
    Von Kopierschutz geknackt kann da überhaupt nicht die Rede sein. Ich würde es erst als geknackt bezeichnen wenn man von den Medien die Daten auslesen kann und auf Festplatte oder beschreibbare Medien kopieren kann und sie von dort aus auch an einem HD Ausgabegerät (Beamer,LCD,Plasma usw.) wiedergeben kann. Weiter bringt das aber auch nix wenn die entsprechenden Geräten mittels neuem Device Key die Medien auf einmal nicht mehr abspielen werden (die viel zitierte Hardwarezerstörung).
    Als Vergleich zu Premieres eingesetztem Nagra, ist teilweise geknackt aber solange es nicht vollkommen per Software emuliert werden kann eben auch nicht so richtig.

    Eine Knackmöglichkeit wie sie mit CSS passiert ist sehe ich auf absehbare Zeit jedenfalls nicht zumahl in vielen Ländern mittlerweile, als Beispiel sei .de genannt ein Gelingen wohl sehr hohe Strafen nach sich ziehen würde solange uns die Regierung Gesetze beschert die teilweise die Nutzung von legalen Medien unter Strafe stellt wenn dabei ein Kopierschutz (wirksame gibt es eh nicht) umgangen wird.
    Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt wie sich in unserem Land die HD-Medien entwickeln werden und ob ich da mit dem was ich denke so vollkommen falsch liegen werde.
    Geändert von »»-MiB-«« (07.07.06 um 13:49:44 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Wenn ich den Heise-Artikel richtig verstanden habe, dann geht Toshiba davon aus, daß die erste WinDVD-Version nicht durch ein Update der AACS-Schlüssel gesperrt wird, und damit der Anwender nicht (zum Sehen von neugekauften HD-Filmen) zu einem Software-Update gezwungen ist.
    Mag in diesem Fall kein Software-Update notwendig sein, um weiterhin Filme die neugekauften HD-DVDs betrachten zu können. Dennoch sehe ich persönlich (als Verbraucher) diesen Punkt als bedenklich an.
    Was passiert, wenn eine Playersoftware tatsächlich mal upgedatet werden muß?
    Wer garantiert mir, daß dieses Update dann kostenlos erfolgt?
    Wer garantiert mir, daß die neue Version stabil läuft, und das Update erfolgreich verläuft?
    Ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion über Updates starten: Für mich besteht aber ein Unterschied, ob ein Update empfohlen wird (weil es Vorteile(!) für den Nutzer bietet!), oder ob ich dazu „gezwungen“ bin.
    So sehr mich HD-DVD interessieren würde, aber wenn ich solche Meldungen lese, dann bezweifle ich, ob ich überhaupt jemals mit dem Sammeln von HD-DVD beginnen werde.

  9. #9
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Willi_M
    Was passiert, wenn eine Playersoftware tatsächlich mal upgedatet werden muß?
    Wer garantiert mir, daß dieses Update dann kostenlos erfolgt?
    Wer garantiert mir, daß die neue Version stabil läuft, und das Update erfolgreich verläuft?
    Wer garantiert Dir, daß Dein jetziger DVD-Softwareplayer alle in Zukunft erscheinenden DVDs abspielt? (Erinnerst Du Dich noch daran, wie z.B. bei "Die Matrix" reihenweise DVD-Player versagten?) Die Antwort darauf ist ganz einfach: Der Markt garantiert es. Ein Hersteller, der keinen Support bietet, wenn sein Produkt nicht den vorgesehenen Zweck erfüllt, wird nicht lange am Markt bestehen. Im übrigen gilt auch für Software die gesetzliche Gewährleistungspflicht.

    So sehr mich HD-DVD interessieren würde, aber wenn ich solche Meldungen lese, dann bezweifle ich, ob ich überhaupt jemals mit dem Sammeln von HD-DVD beginnen werde.
    Das bleibt Dir natürlich überlassen. Man sollte bloß vermeiden, in übertriebene Paranoia zu verfallen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Wer garantiert Dir, daß Dein jetziger DVD-Softwareplayer alle in Zukunft erscheinenden DVDs abspielt? (Erinnerst Du Dich noch daran, wie z.B. bei "Die Matrix" reihenweise DVD-Player versagten?) Die Antwort darauf ist ganz einfach: Der Markt garantiert es. Ein Hersteller, der keinen Support bietet, wenn sein Produkt nicht den vorgesehenen Zweck erfüllt, wird nicht lange am Markt bestehen. Im übrigen gilt auch für Software die gesetzliche Gewährleistungspflicht.

    Das bleibt Dir natürlich überlassen. Man sollte bloß vermeiden, in übertriebene Paranoia zu verfallen.
    Auch „Der Markt“ kann m.E. nicht garantieren, daß ein Update problemlos läuft. (Natürlich ist ein Unternehmen am Markt bemüht, daß es möglichst wenig Probleme beim Update gibt!)
    Es würde nun jedoch zu sehr Off-Tonic gehen, hier über „den Markt“ zu diskutieren, aber ein Softwareupdate bleibt m.E. immer ein Risiko (das natürlich vom Hersteller versucht wird, zu minimieren).
    Wegen eines möglichen Problems beim Update mache ich mir auch wenig Sorgen. Das ist nicht der Punkt – und an dieser Stelle zitiere ich aus meinen vorigen Posting:
    „Ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion über Updates starten: Für mich besteht aber ein Unterschied, ob ein Update empfohlen wird (weil es Vorteile(!) für den Nutzer bietet!), oder ob ich dazu 'gezwungen' bin.“
    Dies ist für mich der Punkt! Wenn meine Software stabil läuft, und evtl. neue Featuretes der Software mich nicht interessieren – warum sollte ich diese updaten? Ein Update kostet Zeit und birgt m.E. eben ein Restrisiko! (und ggf. muß der Rechner zum Update online sein!)
    Dies hat für mich nichts mit Paranoia (durch die Verwendung von „man“ fühle ich mich auch mal nicht angesprochen) zu tuen, wenn ich als Verbraucher nicht bereit bin, alles hinzunehmen. Und mich persönlich stört es eben, wenn ich auf diese Weise zu einem Update gezwungen bin! (Und ich besitze auch nicht das Vertrauen in „den Markt“ das dieses Update schon kostenfrei sein wird!)
    Man mag über die möglichen Nachteile der aktuellen Kopierschutzmaßnahmen für den Verbraucher unterschiedlicher Ansicht sein. Ich persönlich sehe im Moment keine Vorteile im Kopierschutz für mich als (möglichen) Käufer von HD-DVD Medien und Playern!
    Vielmehr sehe ich mögliche Nachteile - und im Moment bin ich (auch aus anderen Gründen wie unterschiedliche Formate) trotz Interesse nicht bereit, dieses neue Filmmedium zu sammeln!
    Geändert von Willi_M (08.07.06 um 12:15:21 Uhr)

  11. #11
    Hüter des Auges
    Registriert seit
    27.01.02
    Beiträge
    1.285

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Willi_M
    „Ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion über Updates starten: Für mich besteht aber ein Unterschied, ob ein Update empfohlen wird (weil es Vorteile(!) für den Nutzer bietet!), oder ob ich dazu 'gezwungen' bin.“
    Dies ist für mich der Punkt! Wenn meine Software stabil läuft, und evtl. neue Featuretes der Software mich nicht interessieren – warum sollte ich diese updaten? Ein Update kostet Zeit und birgt m.E. eben ein Restrisiko! (und ggf. muß der Rechner zum Update online sein!)
    Also, zum einen verstehe ich nicht ganz, von welchem Risiko du sprichst. Ich habe schon unzählige male verschiedenste Software-Updates durchgeführt, und ein Problem hatte ich damit noch nie. Heutzutage suchen doch die meisten Programme sogar selbständig im Internet nach Updates, und viele installieren diese Updates im Hintergrund - davon bekommt man nichtmal etwas mit.

    Egal ob mein Virenscanner Antivir ist, Adobes Acrobat Reader, mein Browser Firefox, Apples iTunes usw. usw. Alle diese Programme updaten sich vollautomatisch und völlig problemlos. Das gleiche gilt natürlich für Windows XP. Da bekomme ich nicht mal mit, dass Updates installiert werden, meistens sehe ich beim herunterfahren nur noch die Meldung "installiere Update 1 von 1".

    Hattest du denn schonmal ein Problem mit einem Software-Update wenn dich das so besorgt?

    Zum zweiten: wie oft glaubst du denn, wird es vorkommen dass ein solches Update nötíg ist? Du tust ja fast so, als müsse man alle zwei Wochen updaten weil nonstop die Software-Player gesperrt werden. Das wird mit Sicherheit so nicht passieren.

    Dass die Möglichkeit der Sperrung überhaupt gegeben ist, hat schon einen guten Grund. CSS wurde damals ja meines Wissens nur deshalb geknackt, weil ein Software-Player aus Versehen den Schlüssel einsehen lassen konnte. Der Hersteller wurde natürlich in Grund und Boden verklagt, da war's aber schon zu spät. Heute würde man in so einer Situation den Player sperren.

  12. #12
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Willi_M
    Auch „Der Markt“ kann m.E. nicht garantieren, daß ein Update problemlos läuft. (Natürlich ist ein Unternehmen am Markt bemüht, daß es möglichst wenig Probleme beim Update gibt!)
    Es würde nun jedoch zu sehr Off-Tonic gehen, hier über „den Markt“ zu diskutieren, aber ein Softwareupdate bleibt m.E. immer ein Risiko (das natürlich vom Hersteller versucht wird, zu minimieren).
    Hast Du denn konkret schonmal Probleme damit gehabt?

    Dies hat für mich nichts mit Paranoia (durch die Verwendung von „man“ fühle ich mich auch mal nicht angesprochen) zu tuen, wenn ich als Verbraucher nicht bereit bin, alles hinzunehmen. Und mich persönlich stört es eben, wenn ich auf diese Weise zu einem Update gezwungen bin! (Und ich besitze auch nicht das Vertrauen in „den Markt“ das dieses Update schon kostenfrei sein wird!)
    Es kann Dir aber mit jeder Software passieren, daß sie aus irgendeinem Grund nicht mehr läuft (siehe Matrix und WinDVD damals). Dann bist Du auch zu einem Update "gezwungen".

    Man mag über die möglichen Nachteile der aktuellen Kopierschutzmaßnahmen für den Verbraucher unterschiedlicher Ansicht sein. Ich persönlich sehe im Moment keine Vorteile im Kopierschutz für mich als (möglichen) Käufer von HD-DVD Medien und Playern!
    Ich schon. Wenn der Schutz effektiv ist, gibt es weniger Schmarotzer für die ich u.U. mitbezahlen muß (nein, damit meine ich nicht Videothekenkopierer u.ä., sondern die Weiterverteilung von Kopien in großem Stil).

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Chris_TC
    Also, zum einen verstehe ich nicht ganz, von welchem Risiko du sprichst. Ich habe schon unzählige male verschiedenste Software-Updates durchgeführt, und ein Problem hatte ich damit noch nie. Heutzutage suchen doch die meisten Programme sogar selbständig im Internet nach Updates, und viele installieren diese Updates im Hintergrund - davon bekommt man nichtmal etwas mit.

    Egal ob mein Virenscanner Antivir ist, Adobes Acrobat Reader, mein Browser Firefox, Apples iTunes usw. usw. Alle diese Programme updaten sich vollautomatisch und völlig problemlos. Das gleiche gilt natürlich für Windows XP. Da bekomme ich nicht mal mit, dass Updates installiert werden, meistens sehe ich beim herunterfahren nur noch die Meldung "installiere Update 1 von 1".

    Hattest du denn schonmal ein Problem mit einem Software-Update wenn dich das so besorgt?
    Ja - ich hatte auch nach einem scheinbar "harmlosen" Updates von Software schon mal massive Probleme (wie Komplettabsturz von Windows). Ich habe allerdings bewußt das Wort "Restrisiko" gewählt, um damit zu zeigen, daß ich dieses Risiko für gering erachte. Vielleicht ist in diesem Fall das Risiko sogar besonders gering. Aber letztlich kann m.E. niemand für ein Software-Update eine Garantie geben kann. (Ein Update kann auf 100000 Rechner problemlos gehen, und beim 100001 gibt es ein Problem...)

    Zitat Zitat von Chris_TC
    Zum zweiten: wie oft glaubst du denn, wird es vorkommen dass ein solches Update nötíg ist? Du tust ja fast so, als müsse man alle zwei Wochen updaten weil nonstop die Software-Player gesperrt werden. Das wird mit Sicherheit so nicht passieren.
    Also ich tue nicht (fast) so, als ob alle zwei Wochen die Software upgedatet werden muß. Ich rede hier über den möglichen Fall eines Updates - ob überhaupt (!) bzw. wann dieser Fall eintritt, kann doch m.E. niemand sagen (natürlich auch ich nicht).
    Im aktuellen Fall scheint es ja keine Sperre des Players zu geben – aber ich finde es schon interessant, daß wohl (so hatte ich den Heise-Artikel verstanden) nun daran gearbeitet, daß eine „normale“ Funktion wie Screenshot beim Sehen von HD-Filmen unterbunden wird. Na ja, ich spare mir hier mal jeden weiteren Kommentar...

    Zitat Zitat von Chris_TC
    Dass die Möglichkeit der Sperrung überhaupt gegeben ist, hat schon einen guten Grund. CSS wurde damals ja meines Wissens nur deshalb geknackt, weil ein Software-Player aus Versehen den Schlüssel einsehen lassen konnte. Der Hersteller wurde natürlich in Grund und Boden verklagt, da war's aber schon zu spät. Heute würde man in so einer Situation den Player sperren.
    Und das Medium DVD ist (m.E.) (trotzdem) ein Riesenerfolg geworden!! (Damit möchte ich aber nicht die These vertreten, daß die DVD aufgrund des geknackten CSS ein Erfolg wurde...)

    Zweiter Aspekt: In welchem Interesse wäre eine Sperrung des Players - also für den Konsumenten sehe ich da keinen Vorteil...

  14. #14
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Hast Du denn konkret schonmal Probleme damit gehabt?
    Es kann Dir aber mit jeder Software passieren, daß sie aus irgendeinem Grund nicht mehr läuft (siehe Matrix und WinDVD damals). Dann bist Du auch zu einem Update "gezwungen".
    Ich schon. Wenn der Schutz effektiv ist, gibt es weniger Schmarotzer für die ich u.U. mitbezahlen muß (nein, damit meine ich nicht Videothekenkopierer u.ä., sondern die Weiterverteilung von Kopien in großem Stil).

    Muss man es auf Probleme ankommen lassen um sich dann zu ärgern wenn man vorher keine hatte ?

    WARUM werden die DVDs im Durchschnittspreis immer billiger anstatt teurer da die Raubkopien ja wohl zugenommen haben wie uns die FI erzaehlt ???

    Oder willst du gar behaupten die FI lügt uns an ?

    Ich könnte also behaupten du hast es Raubkopierern zu verdanken das du Geld sparst.
    PS : Ich bin dagegen DVD Kopien aus Videotheken als legal zu bezeichnen, üfr mich besteht da kein Unterschied ob jemand die Kopie aus dem Internet hat oder sie sich selbst von einer Videotheken DVD erstellt hat, was ja wohl jeder der es möchte schaffen sollte.
    Ich bin für die Kopie nur zum Eigengebrauch bzw Familenangehörige, dafür unbegrenzt und mit Knacken eines Kopierschutzes.
    Geändert von »»-MiB-«« (08.07.06 um 14:08:21 Uhr)

  15. #15
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Wer garantiert Dir, daß Dein jetziger DVD-Softwareplayer alle in Zukunft erscheinenden DVDs abspielt? (Erinnerst Du Dich noch daran, wie z.B. bei "Die Matrix" reihenweise DVD-Player versagten?) Die Antwort darauf ist ganz einfach: Der Markt garantiert es. Ein Hersteller, der keinen Support bietet, wenn sein Produkt nicht den vorgesehenen Zweck erfüllt, wird nicht lange am Markt bestehen. Im übrigen gilt auch für Software die gesetzliche Gewährleistungspflicht.

    Das bleibt Dir natürlich überlassen. Man sollte bloß vermeiden, in übertriebene Paranoia zu verfallen.
    Das garantieren die Standards !

    Deshalb dürfen Musik CDs die sich nicht daran halten auch nicht das CDDA Logo aufdrucken oder darstellen was sie am Anfang des verstossens gegen den Red Book Standard aber nicht weiter interessiert hat, denn warum sollte sich die MI auch an Gesetze halten, wenn nötig werden diese halt einfach geändert.

    Zitat Zitat von Willi_M
    Auch „Der Markt“ kann m.E. nicht garantieren, daß ein Update problemlos läuft. (Natürlich ist ein Unternehmen am Markt bemüht, daß es möglichst wenig Probleme beim Update gibt!)
    Es würde nun jedoch zu sehr Off-Tonic gehen, hier über „den Markt“ zu diskutieren, aber ein Softwareupdate bleibt m.E. immer ein Risiko (das natürlich vom Hersteller versucht wird, zu minimieren).
    Wegen eines möglichen Problems beim Update mache ich mir auch wenig Sorgen. Das ist nicht der Punkt – und an dieser Stelle zitiere ich aus meinen vorigen Posting:
    „Ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion über Updates starten: Für mich besteht aber ein Unterschied, ob ein Update empfohlen wird (weil es Vorteile(!) für den Nutzer bietet!), oder ob ich dazu 'gezwungen' bin.“
    Dies ist für mich der Punkt! Wenn meine Software stabil läuft, und evtl. neue Featuretes der Software mich nicht interessieren – warum sollte ich diese updaten? Ein Update kostet Zeit und birgt m.E. eben ein Restrisiko! (und ggf. muß der Rechner zum Update online sein!)
    Dies hat für mich nichts mit Paranoia (durch die Verwendung von „man“ fühle ich mich auch mal nicht angesprochen) zu tuen, wenn ich als Verbraucher nicht bereit bin, alles hinzunehmen. Und mich persönlich stört es eben, wenn ich auf diese Weise zu einem Update gezwungen bin! (Und ich besitze auch nicht das Vertrauen in „den Markt“ das dieses Update schon kostenfrei sein wird!)
    Man mag über die möglichen Nachteile der aktuellen Kopierschutzmaßnahmen für den Verbraucher unterschiedlicher Ansicht sein. Ich persönlich sehe im Moment keine Vorteile im Kopierschutz für mich als (möglichen) Käufer von HD-DVD Medien und Playern!
    Vielmehr sehe ich mögliche Nachteile - und im Moment bin ich (auch aus anderen Gründen wie unterschiedliche Formate) trotz Interesse nicht bereit, dieses neue Filmmedium zu sammeln!
    Du wirst indirekt gezwungen werden das Update durchzuführen ,weiter Ausführungen erspare ich mir um nicht wieder eine Kopierschutzdiskussion zu entfachen. Informiere dich an vielen Quellen und bilde dir eine eigene Meinung. Bis zu einem potentiellen Kauf ist bei uns ja sowieso noch warten angesagt
    Zitat Zitat von Chris_TC
    Also, zum einen verstehe ich nicht ganz, von welchem Risiko du sprichst. Ich habe schon unzählige male verschiedenste Software-Updates durchgeführt, und ein Problem hatte ich damit noch nie. Heutzutage suchen doch die meisten Programme sogar selbständig im Internet nach Updates, und viele installieren diese Updates im Hintergrund - davon bekommt man nichtmal etwas mit.
    Möglicherweise hat er von der WGA Prüfung durch Updates mitbekommen gegen die in den USA aktuell gerade Klage eingereicht wurde weil sie LEGALE Windowsversionen von zB Dell als illegal deklariert und auch noch Informationen an die M$ Server sendet.
    Ich hoffe mal zu deinem eigenen Wohl das du nicht überall automatische Updates gewählt hast ? Gibt es tatsächlich jemanden der das macht ?

    Merke dir mal einen Satz den du vieleicht schon einmal gehört hast : Never change a running system
    Geändert von »»-MiB-«« (08.07.06 um 14:12:11 Uhr)

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Es kann Dir aber mit jeder Software passieren, daß sie aus irgendeinem Grund nicht mehr läuft (siehe Matrix und WinDVD damals). Dann bist Du auch zu einem Update "gezwungen".
    Ob bei einer anderen Software ("Nicht HD-DVD-Software") "der Schlüssel" wird gesperrt,
    und der Anwender dann ein Update installieren muß (so habe ich den Heise-Artikel verstanden), wage ich mal zu bezweifeln.
    Es geht mir nicht darum, daß es bei einer Software Probleme geben kann - da ist m.E. wirklich keine Software sicher, sondern ich persönlich (salopp formuliert) mag es einfach nicht, wenn mir jemand vorschreibt, daß ich jetzt doch bitte schön meine Software upzudaten habe, nur weil irgendwo eine "Kopierschutzlücke" ist. (und das Unterbinden der Screenshotfunktion sehe ich auch nicht als Vorteil für den Kunden)
    Wenn es nicht stört - OK:
    Mich stört die Möglichkeit eben. (Auch wenn es im konkreten Fall wohl auf eine Schlüssel-Sperrung verzichtet wird...)

  17. #17
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Willi_M
    Ob bei einer anderen Software ("Nicht HD-DVD-Software") "der Schlüssel" wird gesperrt,
    und der Anwender dann ein Update installieren muß (so habe ich den Heise-Artikel verstanden), wage ich mal zu bezweifeln.
    Die Software wird ja nicht wirklich gesperrt. Man braucht ein Update für zukünftig erscheinende Disks. Genau dasselbe kann Dir z.B. bei Computerspielen passieren, die nicht mit einer alten DirectX-Version laufen, oder mit einer Linux-Software, die eine neue Version der glibc braucht. Dann ist man eben aus anderen Gründen zum Update "gezwungen". Fact of Life.

    Wenn es nicht stört - OK:
    Mich stört die Möglichkeit eben. (Auch wenn es im konkreten Fall wohl auf eine Schlüssel-Sperrung verzichtet wird...)
    Tja,wenn es Dich so stört, kann ich nur empfehlen, auf einen Kauf zu verzichten.

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Die Software wird ja nicht wirklich gesperrt. Man braucht ein Update für zukünftig erscheinende Disks.
    klar - aber ist ja in oberen Posting bereits ausführlicher erklärt...

    Zitat Zitat von Rigby Reardon
    Tja,wenn es Dich so stört, kann ich nur empfehlen, auf einen Kauf zu verzichten.
    Nichts anderes habe ich geschrieben. Im Moment gibt es mir (noch) zu viele Punkte, die mich einfach stören (und so bleibe ich vorerst mal beim Medium DVD...)

  19. #19
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt

    Zitat Zitat von Willi_M
    Nichts anderes habe ich geschrieben. Im Moment gibt es mir (noch) zu viele Punkte, die mich einfach stören (und so bleibe ich vorerst mal beim Medium DVD...)
    Es werden bestimmt noch mehr negative Merkmale auftauchen an die man im Moment nicht mal denkt. Wer hätte schon gedacht das man von einem HD Film nicht mal mehr einen Screenshot machen darf ?
    Das Ganze zeigt doch nur wie weit der Wahn der Industrie im Moment geht. Ich habe letztens irgendwo im Netz gelesen das sie lieber auf die Geschäfte mit HD verzichten würden anstatt auf den Kopierschutz.

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.02.05
    Beiträge
    192

    Reden AW: Bluray und HD - Kopierschutz schon geknackt


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand schon eine Review zu folgenden BluRay Titeln... ?
    Von Zoom im Forum Filme auf Blu-ray (Deutschland)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 16:39:05
  2. BD+ geknackt
    Von Mandarin im Forum Filme auf Blu-ray (Deutschland)
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.03.08, 11:44:20
  3. Bluray-Player für die XBox360 schon in 3 Monaten?
    Von LordVader im Forum DVD & Blu-ray: Player, Rekorder, etc.
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.03.08, 15:04:19
  4. HDDVD + Bluray und der Kopierschutz
    Von LordVader im Forum SERIEN
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 19:20:58
  5. Kopierschutz von Nokias Spielehandy N-Gage geknackt
    Von Melvin im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 21:25:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •