Cinefacts

Seite 11 von 23 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 445
  1. #201
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von Stingray
    Optisch ist er absolut genial und definitiv den Eintritt wert und auch als Nichtspieler kann man erkennen, daß es zusammen mit dem Spiel ein super Erlebnis ist. (Ich hätte wirklich Bock im Nachinein das Spiel zu zocken, aber extra deswegen kaufe ich mir keine PS ).
    Allerdings ist die Action noch stakkatohafter geschnitten als bei Batman Begins oder Casshern und das geht teilweise Minutenlang so. Ich bin so einiges gewohnt, aber irgendwann war es mir zuviel und ich musste wegsehen. Photoepileptiker sollten in den Film besser nicht gehen....
    Wenn die Action ansehnlicher inszeniert worden wäre, würde ich dir empfehlen in den Film zu gehen, auch wenn du nichts kapierst. Aber in der Form ist das echt ne 50/50 Sache.

    Eine Warnung noch vorweg: Es ist eine Verfilmung eines Computerspiels. Entsprechend... unrealistisch ist die Physik. Die Leute springen gerne schon mal 2 Kilometer durch die Luft und es werden Special Moves und Fähigkeiten verwendet, die in eine Spiel als Waffe sehr cool sind, im Rahmen eines detaillierten Universums vielleicht nicht so wirklich Sinn machen oder sich logisch begründen lassen...
    Hmmm, ich glaube, ich werde an diesem Tag spontan entscheiden, ob ich Bock auf den Film hab'.

    Danke jedenfalls für eure Anregungen.

  2. #202
    mia san mia
    Registriert seit
    01.09.04
    Alter
    45
    Beiträge
    7.129

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    13 (TZAMETI)

    So, habe mir eben mal den Film angeschaut. Erst einmal muß ich sagen, daß mir die ganze Optik und die ganze Stimmung des Film sehr gut gefallen haben. Die Tatsache, dass der Film in schwarz-weiß gedreht wurde, trägt dazu genauso bei, wie die, meiner Meinung nach, sehr gelungene musikalische Untermalung. Der Film hat angenehm ruhige Passagen, ist aber auch ungemein spannend inszeniert. Es kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf, das Erzähltempo hat mir gut gefallen.
    Die Charaktere sind gut besetzt und wissen zu überzeugen. Die Grundstimmung ist sehr melancholisch, man hat die ganze Zeit das Gefühl, es schwebt eine dunkle Wolke über dem Film. Fand ihn typisch französisch.
    Das Ende war, wie schon jemand schrieb, zu erahnen, aber überhaupt nicht schlecht, sondern genau passend, wie ich fand.
    Alles in allem von mir eine klare Empfehlung!!

    9/10

  3. #203
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    TAG II

    -

    TAG III

    TZAMETI (13)
    Gäääähn. Was war das denn für ein pseudokluger Scheiß? Viele Bedeutungsschwangere Blicke, lange und häufige CloseUps .... wenig Handlung. Einleitung ist viel zu lang, die eigentliche Geschichte um einen Mann der in die Hülle eines anderen taucht und sich auf Reisen mit ungewissem Ziel begibt ist so desinteressiert erzählt das sich einem die Fußnägel hoch rollen. Nein Nein, das war ein richtiger Schuss in den Ofen. Einzig und alleine die FilmNoir-Elemente waren nett, aber das reicht nicht wenn hier einfach keine Substanz bleibt an der man sich festhalten kann. ich fand’s mehr als ermüdend. 3/10

    THEM
    Na Bitte. Sicher keine Innovation, dafür aber ein technisch nahezu perfekt ausgeführter Schocker der gänzlich ohne Blut auskommt. In Tradition der alten Genrefilme erlebt man hier das klassische Hide and Seek-Spiel, zum Großteil im dunklen. THEM ist sehr atmosphärisch, die Angst vor der unbekannten Bedrohung wächst von Minute zu Minute. Ohne viel Schnick Schnack zur Gänsehaut. 7-8/10

    BEHIND THE MASK - RISE OF LESLIE VERNOM
    Ein Horror-Lexikon. Da ist wirklich alles drin was man braucht, entpuppt sich am Ende sogar als sehr clever. Mochte dieses Doku-Ambiente sehr, auch wenn es sich am Ende etwas tot läuft. Zu meiner Überraschung schafft der Film aber doch noch den Absprung und dreht sich einmal um 180 Grad, indem er aus der Doku einen Spielfilm macht. Sehr, Sehr lustig, vor allem für Fans des Slashergenres. 8/10

  4. #204
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.02.02
    Beiträge
    14

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von BumBum0000
    Das wäre dann logischer - ist mir so aber gar nicht aufgefallen.
    Muss ich dann bei der DVD mal darauf achten DANKE
    Ich habe das Ende von Civic Duty übrigens genauso verstanden wie Dr. Peppe. Das meinte ich in meinem Review mit mehrdeutbarem Ende. Oberflächlich betrachtet hat man den Eindruck, der Regisseur wollte mit dem Ende seinen ganzen Film über den Haufen schmeißen - aber wenn man bei dem bleibt, was er den ganzen Film über etabliert hat, macht es vielmehr Sinn, das Ende als eine konsequente Fortsetzung (also Entwicklung des Charakters)
    anzusehen. Die Übertragung eines Golfspiels habe ich selbst dabei übrigens gar nicht wahrgenommen - aber es würde Peppes und meine Deutung natürlich schwer stützen.

  5. #205
    Tv-Serien Junkie
    Registriert seit
    22.08.02
    Beiträge
    880

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von big.Jay
    Ich habe das Ende von Civic Duty übrigens genauso verstanden wie Dr. Peppe. Das meinte ich in meinem Review mit mehrdeutbarem Ende. Oberflächlich betrachtet hat man den Eindruck, der Regisseur wollte mit dem Ende seinen ganzen Film über den Haufen schmeißen - aber wenn man bei dem bleibt, was er den ganzen Film über etabliert hat, macht es vielmehr Sinn, das Ende als eine konsequente Fortsetzung (also Entwicklung des Charakters)
    anzusehen. Die Übertragung eines Golfspiels habe ich selbst dabei übrigens gar nicht wahrgenommen - aber es würde Peppes und meine Deutung natürlich schwer stützen.
    Ohne diesen Hinweis hatte mich das Ende doch etwas irritiert, da es dem Film ja doch den ganzen Inhalt nimmt So gefällt mir der Preis dann noch besser

  6. #206
    Zyniker
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Istanbul
    Alter
    37
    Beiträge
    813

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von big.Jay
    Könnte hier vielleicht mal jemand was zu "In a dark Place" schreiben? Das wäre cool. Hier bin ich nämlich noch recht unentschlossen.
    Ist ein Film, in dem vordergründig nicht viel passiert und der ohne Blut auskommt. Thema ist mehr die psychologische Seite der Menschen. Wenn einen die Stimmung des Films nicht packt wird er denke ich sehr langweilig. Ich konnte mich fallen lassen und wurde gut unterhalten. Mehr steckt aber nicht drin. Fazit: Nicht deswegen zum FFF fahren, als ruhiger Lückenfüller im Programm für manche Leute zu gebrauchen.

  7. #207
    der Angus
    Registriert seit
    21.06.02
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    481

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    muss leider nochma fragen, sollte man vorher karten reservieren oer fahrt ihr auf "gut glück" hin?

  8. #208
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von Cynic
    Ist ein Film, in dem vordergründig nicht viel passiert und der ohne Blut auskommt. Thema ist mehr die psychologische Seite der Menschen. Wenn einen die Stimmung des Films nicht packt wird er denke ich sehr langweilig. Ich konnte mich fallen lassen und wurde gut unterhalten. Mehr steckt aber nicht drin. Fazit: Nicht deswegen zum FFF fahren, als ruhiger Lückenfüller im Programm für manche Leute zu gebrauchen.
    Hallo

    ist das ein 1:1 Remake von Schloss des Schreckens Originaltitel The Turn of the screw.
    Ist der Film gruselig und hat eine gute atmosphäre?
    Wenn ja würde ich ihn mir schon gerne anschauen.


    Grüsse


    Harry D.

  9. #209
    Zyniker
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Istanbul
    Alter
    37
    Beiträge
    813

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von Harry D.9
    ist das ein 1:1 Remake von Schloss des Schreckens Originaltitel The Turn of the screw.
    Ist der Film gruselig und hat eine gute atmosphäre?
    Kenne Schloss des Schreckens nicht. Atmosphäre hat der Film meiner Meinung nach, in Stuttgart haben das einige aber auch anders gesehen. Gruseln kann man sich auch ein wenig, aber man macht sich nicht vor Angst in die Hosen

  10. #210
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Stingrays F3-Tagebuch: Teil 4

    The River King
    Mmh. Wenn da nicht ne gewisse glitzekleine phantastische Komponente in dem Film gewesen wäre, hätte ich mich echt gefragt, was der FIlm auf dem Fest zu suchen hat. War kein echter Thriller, war kein Horror, war einfach nur ein Drama über den Tod eines Jugendlichen an einer Privatschule mit einem zugegebenermaßen überraschenden Ende.
    Hat mich jetzt nicht so übermässig mitgerissen oder interessiert, war aber schön inszeniert und die verschneihte kanadische Landschaft hatte etwas.
    6/10

    Shadowless Sword
    Ein historischer Martial-Arts-Film aus Südkorea. Nichts wirklich besonderes, aber unterhaltsam und die Fights waren bisweilen wirklich gut. So-yi Yoon fand ich schon in Arahan niedlich, also auch auf der Cute-Ass-Kicking-Babes-Front gibts nur positives zu vermelden.
    War okay so!
    7,5/10

    A Scanner Darkly
    Jippie!!! Nach nem bisher recht durchwachsenen und unspektakulären Fest endlich ein echter Kracher. Ich kannte das Buch und bin der Meinung, daß dies die mit Abstand beste Verfilmung eines Buches von Phillip K. Dick ist (und dann auch noch mein Lieblingsbuch von ihm). Absolut werksgetreu. Teilweise wurden die Szenen 1:1 so verfilmt, wie ich sie vor meinem inneren Auge in Erinnerung hatte. Keine Zugeständnisse an das Mainstream-Publikum, sondern einhundertprozentiger PKD. Das ging soweit, daß sogar die Widmung Dicks an seine verstorbenen Freunde aus Drogentagen mit aufgeführt war. Dazu dann noch der extravagante Stil und ein genialer Robert Downey jr. und fertig ist ein perfekter, düsterer und deprimierender SF-Film. Auf Zelluloid gebannte Paranoia. Genial!
    10/10

    Anmerkdung: Köstlich war der Auftrit des Rosebud-Typen, der mitgeteilt hat, was die komische Auszeichnung "Preview" bei einem der Filme zu bedeuten hatte. Wer dabei war, weiß, was gemeint ist (Genauer will ich hier lieber nicht werden )
    Geändert von Stingray (30.07.06 um 00:03:31 Uhr)

  11. #211
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    So Halbzeit. Mittlerweile hab ich schon v ergessen welcher Wochentag überhaupt ist Naja auf jeden Fall wieder 4 überaus gelungene Filme gesehen. So kann ich nach 4 Tagen FFF sagen das ich doch erfreut bin. Bis auf die 2 Gurken von Gestern, habe ich eigentlich nur schöne und überzeugende Filme gesehen.

    Princess Aurora
    Nach der ersten Sichtung auf DVD, nun das zweite mal auf der großen Leinwand. Hart hat es dieser Film mit Sicherheit. Wird er doch pauschal mit den Referenzwerken von Park Chan Wook verglichen. Also kein leichtes Los für diesen Rachefilm aus Korea. Sicherlich... die einzigartige Optik von Oldboy oder Lady Vengeance wird nicht erreicht. Auch die Story hat nicht die Tiefe wie die Konkurenz. Trotz allem kann man sich über einen weiteren soliden Rachefilm freuen, der keine nennenswerten längen besitzt. Das oft kritisierte Ende möchte ich hier in Schutz nehmen. Wirkt doch durch die Auflösung die Story doch durchdachter als sie Anfangs wirkt. Und der letzte einsatz von "Prinzessin" Aurora ist für mich das Highlight des Films.
    6/10

    The River King
    Hier herschen keine Effekte und keine großen Stars. Ruhige töne werden angeschlagen. Eine durchdachte Story mit tollen Schauspielern bringt uns die Geschichte um den ertrunkenen "Gus" näher. Bitter ist Schlußendlich die Auflösung der tragischen Geschichte. Das es sich hier nur um eine Direct-to-Video Produktion handelt (Zumindest war diesem Werk ein offizieler Kinostart verwährt), ist wahrlich eine Schande... Bei all dem monotonen Schund der permanent ins Kino gespühlt wird, ist dieses Thriller-Drama eine willkommene Abwechslung. Wahrlich kein typischer FFF Film.
    7/10

    Gruesome
    Denk man zuerst, man sieht einen weiteren 0815 Slasher, wird man relativ früh eines besseren belehrt. Die Story ist wirklich sehr clever und hat mich gefesselt. Dieser gut durchdachte "Alptraum" wird eigentlich nur von der technisch etwas schwachen Aufmachung getrübt. Der Indie-Look, der etwas unpassende Score und allen vorran Spannungstöter und Film-Freund "Jimmy" drücken etwas die freude. Wer aufpasst, kann sich einige Elemente denken, das Ende einschätzen... Ein höheres Budget, mehr Erfahrung und bessere Make-Up-Effekte... Ja wir hätten ein absolutes Highlight. So ist es nur ein kleines Lichtlein das trotz allem überzeugen kann. Freunde des besseren Indi-Films sollten sich diesen Film nicht entgehen lassen.
    6/10

    A Scanner Darkly
    Optisch auf jeden Fall beeindrucken. Schonender als noch Waking Life. Jedoch verwirren einen die ständig in Bewegung gehaltenen Elemente... Wahrlich ein filmischer Trip. Leider hat mich der O-Ton sprachlich etwas überfordert (Ich vermute ich war da nicht alleine). Ich konnte ihm zwar folgen aber habe nicht alles Verstanden. Bewerten möchte ich den Film sowieso nicht. Zu "anders" ist dieser Film. Ich habe mich zumindest nicht gelangweilt und fand ihn sehr überzeugend. Nicht schlecht, nicht schlecht. Eine dt. Kinoauswertung wäre ich nicht abgeneigt.

    Nach langem Ringen habe ich mich dann doch gegen einen weiteren Film (Meatball Machines) entschieden. Zu lange wird der morgige Sonntag => Preview (In 3 Tagen bist du Tod), In a dark Place, Civic Duty, Renaissance, See No Evil.
    Geändert von shadybunch (30.07.06 um 00:45:55 Uhr)

  12. #212
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    @Shady:

    Ich wollte mir auf Grund der Ansprache auch morgen auch noch den Österreicher geben (anstelle von Districti), aber irgendwie scheinen die Reservierungen beim Cine nicht mehr zu gehen. Weisst du da irgendwas? (Hoffentlich gibts noch ne vernünftige Karte morgen).

    Bezüglich The River King: Die Schauspieler waren schon ganz gut, aber sehr genervt hat mich die Grinsekatzephotographin. Egal was sich da bei ihr gerade emotional abspielen sollte, die Mundwinkel waren immer nach oben gezogen....
    Geändert von Stingray (30.07.06 um 00:50:06 Uhr)

  13. #213
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    naja.. sehen wirs realistisch... sonntag.. 13uhr... also wenn du da keine gute karte bekommst, dann weiß ich auch nicht so recht würde mich nicht wundern wenn wir uns mit maximal ner handvoll leute wieder sehen werden

    die "grinsekatze" hatte einen gewissen touch von julianne moore... je länger der film ging, desto lieber wäre mir das "original" (also moore) gewesen trotz allem war ich sehr angetan von dem film (und rachelle lefevre mit kurzen strubbelhaaren war zusätzlich schön anzusehen )

    achso... bezüglich dem TBA Slot in Nürnberg... so gesehen denke ich zwar das die 3 Mitlesenden vom FFF Nürnberg (also wir beide inkl. loki ) eh in a scanner darkly waren aber falls es doch einer nicht mitbekommen hat. am dienstag wird der animationsfilm disaster im tba slot wiederholt. schade.. doch kein snakes on a plane
    Geändert von shadybunch (30.07.06 um 01:08:25 Uhr)

  14. #214
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.04
    Beiträge
    123

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von shadybunch
    achso... bezüglich dem TBA Slot in Nürnberg... so gesehen denke ich zwar das die 3 Mitlesenden vom FFF Nürnberg (also wir beide inkl. loki ) eh in a scanner darkly waren aber falls es doch einer nicht mitbekommen hat. am dienstag wird der animationsfilm disaster im tba slot wiederholt. schade.. doch kein snakes on a plane
    das wäre auch zu genial gewesen, da hätte ich alle und dann

  15. #215
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    ist halt doch etwas enttäuschend weil quasi vor jeder vorstellung ab 17 uhr der snakes on a plane trailer läuft

  16. #216
    der Angus
    Registriert seit
    21.06.02
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    481

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Gestern geguckt:

    Renaissence: Geile Optik 8/10

    und

    Isolation: tolle atmosphäre trotz des albernen themas ^^ 7/10

  17. #217
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von Titneytoeter
    Gestern geguckt:



    Isolation: tolle atmosphäre trotz des albernen themas ^^ 7/10
    Hi

    wiesso ist das Thema albern?

    Grüsse

    Harry D.

  18. #218
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.02.02
    Beiträge
    14

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Gestern war ein supergeiler Festival-Tag!!! Die Mühe, sich in der Vorauswahl intensiv mit den Filmen zu beschäfftigen und Kommentare und Reviews zu den Filmen zu studieren, hat sich echt gelohnt (an dieser Stelle mal einen Riesendank an alle, die hier schon vorher aus Stuttgart und München ihre Eindrücke weitergegeben haben). Es war ein richtiger run. Ein Superfilm jagte den nächsten.

    - Behind the Mask (9/10)
    Jippie!!! Da fehlte mir nix. Das wäre ein würdiger Scream 2 oder 3 gewesen!!! Sehr witzig gemacht, konsequent das Genre augenutzt und an der Nase herumgeführt. Super!

    - Cargo (7,5/10)
    Sehr stimmungsvoll. Schnubbi als blinder Passagier auf hoher See - Daniel Brühl macht seine Sache wirklich gut. Insgesamt ist der Film spannend bis zum Schluss. Außerdem verzichtet er darauf ein glattgebügeltes Ende überzustülpen, das einem alles erklärt. Hat mir gefallen.

    - Right at your Door (9,5/10)
    Mein gestriges Highlight. Ein weiterer Post-9/11-Film, der das Thema aber von einer ganz anderen Seite angeht als Civic Duty. Außerdem ein Erstlingswerk - unglaublich. Mit einer nervenaufreibenden Intensität schildert der Regisseur hier in einem Art Katasthrophen-Kammerspiel-Drama-Thriller das Schicksal eines Ehepaares, nach Giftgasanschlägen auf Los Angeles. Auf einem Festival wo meist unwirklicher/ unrealistischer Horror im Vordergrund steht, hat mich diese kleine, feine Perle von einem Film, mit ihrem Blick in tatsächlich vorstellbaren Schrecken wirklich das Fürchten gelehrt. Den Splatterfreaks sei allerdings gesagt, dass sie ihre Blut und Zerstörungslust nicht versuchen sollen bei "right at your door" zu stillen. Auf der Ebene bietet der Film nicht viel. Trotzdem (und vielleicht sogar gerade deshalb): Tolle Idee, toll umgesetzt, toll gespielt. Und ein krasses Ende. HAMMER!!!

    - Renaissance (7,5/10)
    Tolle Optik, eine akzeptabele Future-Noir Story - funktionierte für mich gut. Nicht unglaublich, aber allein schon wegen der abgefahrenen Optik (die hier tatsächlich noch einen Schritt weiter als Sin City geht), sollte man ihn sich auf jeden Fall ansehen.

    - Bystanders (8/10)
    Sehr interessanter korreanischer Cop-jagt-Serienkiller-Film. Eine optische Augenweide und ein interessanter Genre Mix aus oben gesagtem, Komik (am Anfang - aber nicht lange - fast Klamauk) und handfestem, unter die Haut gehendem Drama. Lohnt sich.

  19. #219
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von shadybunch
    Zu lange wird der morgige Sonntag => Preview (In 3 Tagen bist du Tod), In a dark Place, Civic Duty, Renaissance, See No Evil.
    Hallo

    freue mich schon sehr auf deine kritik zu in a dark place.
    Ich hoffe du kennst das original Schloss des Schreckens und kannst einen Vergleich ziehen.
    Das Original ist einer meiner Lieblingsfilme.

    Grüsse


    Harry D.

  20. #220
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Fantasy Film Fest 2006 - Kurzreviews

    Zitat Zitat von big.Jay
    Gestern war ein supergeiler Festival-Tag!!! Die Mühe, sich in der Vorauswahl intensiv mit den Filmen zu beschäfftigen und Kommentare und Reviews zu den Filmen zu studieren, hat sich echt gelohnt (an dieser Stelle mal einen Riesendank an alle, die hier schon vorher aus Stuttgart und München ihre Eindrücke weitergegeben haben). Es war ein richtiger run. Ein Superfilm jagte den nächsten.

    - Behind the Mask (9/10)
    Jippie!!! Da fehlte mir nix. Das wäre ein würdiger Scream 2 oder 3 gewesen!!! Sehr witzig gemacht, konsequent das Genre augenutzt und an der Nase herumgeführt. Super!

    - Cargo (7,5/10)
    Sehr stimmungsvoll. Schnubbi als blinder Passagier auf hoher See - Daniel Brühl macht seine Sache wirklich gut. Insgesamt ist der Film spannend bis zum Schluss. Außerdem verzichtet er darauf ein glattgebügeltes Ende überzustülpen, das einem alles erklärt. Hat mir gefallen.

    - Right at your Door (9,5/10)
    Mein gestriges Highlight. Ein weiterer Post-9/11-Film, der das Thema aber von einer ganz anderen Seite angeht als Civic Duty. Außerdem ein Erstlingswerk - unglaublich. Mit einer nervenaufreibenden Intensität schildert der Regisseur hier in einem Art Katasthrophen-Kammerspiel-Drama-Thriller das Schicksal eines Ehepaares, nach Giftgasanschlägen auf Los Angeles. Auf einem Festival wo meist unwirklicher/ unrealistischer Horror im Vordergrund steht, hat mich diese kleine, feine Perle von einem Film, mit ihrem Blick in tatsächlich vorstellbaren Schrecken wirklich das Fürchten gelehrt. Den Splatterfreaks sei allerdings gesagt, dass sie ihre Blut und Zerstörungslust nicht versuchen sollen bei "right at your door" zu stillen. Auf der Ebene bietet der Film nicht viel. Trotzdem (und vielleicht sogar gerade deshalb): Tolle Idee, toll umgesetzt, toll gespielt. Und ein krasses Ende. HAMMER!!!

    - Renaissance (7,5/10)
    Tolle Optik, eine akzeptabele Future-Noir Story - funktionierte für mich gut. Nicht unglaublich, aber allein schon wegen der abgefahrenen Optik (die hier tatsächlich noch einen Schritt weiter als Sin City geht), sollte man ihn sich auf jeden Fall ansehen.

    - Bystanders (8/10)
    Sehr interessanter korreanischer Cop-jagt-Serienkiller-Film. Eine optische Augenweide und ein interessanter Genre Mix aus oben gesagtem, Komik (am Anfang - aber nicht lange - fast Klamauk) und handfestem, unter die Haut gehendem Drama. Lohnt sich.
    Hallo

    ich finde es auch klasse hier kritiken zulesen.
    Das hilft bei der oft so schwierigen Entscheidung.
    Letztes jahr habe ich mich nicht so intensiv informiert und musste viele schlechte filme sehen.
    Hoffe das wird dieses jahr besser.


    Grüsse


    Harry D.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Film Fest 2008 auf DVD
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 01.01.10, 20:24:28
  2. Fantasy Film Fest 2006 - inoffizielle Cinefacts Awards
    Von Stingray im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 12:14:41
  3. Fantasy Film Fest 2004 - Reviews
    Von djmacbest im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 19.08.04, 21:49:30
  4. Fantasy Film Fest 2004 - Termine
    Von korinther im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 14.08.04, 15:17:27
  5. Fantasy Film Fest 2003 (!)Stuttgart(!)
    Von Kosmas im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.01.04, 18:45:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •