Cinefacts

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 168
  1. #121
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.12.05
    Beiträge
    434

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    @Quathuul

    Das Problem mit den SE in Sonderverpackungen ist einfach dass man erst einen enormen Aufwand bei der Gestaltung betreibt (auf die Gefahr hin dass es den Leuten doch nicht gefällt) und dann enorme Kosten bei der Verpackung hat. Zugleich sind die möglichen Preise deutich gesunken. Anstatt also durch eine separate SE was dazuzuverdienen droht hier ein Verlust der einem die Bilanz der normalen DVD versaut. Einfaches Beispiel: Steelbook Auflagen sind erst ab 8.000 Stück möglich. Verkauft man 7.000 war es das mit Geld verdienen, dann ist man unterm Strich schon bei Null oder im Minus. Das geht eigentlich nur noch bei großen Titel bei denen man dann eh 20.000 Stück auflegt und diese dann auch ausverkauft.

    Ähnlich bei digipacks, unter 3.000 Stück nicht machbar. Und dann muß man die irgendwann für 17,90 verkaufen, auch mit 3-4 DVDs drin. Da entsprechen die Einnahmen dann irgendwann dem reinen Replikationspreis. Bleibt man auf Restbestände sitzen braucht man 5 neuen Projekte um die Verluste auszugleichen.

    Heute werden SE in Sonderverpackungen oft nur noch aus Image- und Marketinggründen angeboten mit der ganz kleinen Hoffnung vielleicht eine schwarze Null zu schaffen. Mit Geld verdienen hat das bei den Preisen in Deutschland nichts zu tun. Da muss man sich nur mal die Preise in den USA und Japan für SE anschauen, und das bei den Auflagen! Da macht das Spass.

    @Jamask
    Zum wiederholten Mal, die Preise werden nicht vom Publisher gemacht sondern vom Handel und den Kunden diktiert. Auf die kann man sich dann einlassen oder die Scheibe landet erst gar nicht im Regal. Und das saugt allen Publishern, inkl. den Majors, das Blut aus den Adern. Der deutsche Markt ist kaputt gespart und das trifft nicht nur auf die DVD Branche zu. Sprüche wie "Ich kauf DVDs nur noch für EUR 10,-" machen jedes Business zunichte.

    Gruß,
    Niran

  2. #122
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.08.01
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.021

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Obwohl das nicht nur in Deutschland so ist. In den USA ist es imo z.T. noch extremer. Da kommen neue DVDs auf den Markt und diese werden in den ersten Tagen zum Teil für weniger als 15 $ verkauft. Man braucht sich nur mal die Preise der Top100 anschauen, da sind SEs von Toptiteln für unter 16 Dollar dabei.

  3. #123
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Ich würde gerne mal wissen wie das so funktioniert mit"die Preise werden vom Kunden diktiert". Wenn ich im Laden den neuen Flat TV für die Hälfte haben will schmeißen die mich raus
    Fakt ist jedenfalls das die DVD Preise heftig gesunken sind und das gefällt mir aus Käufersicht nur ganz kurzfristig. Je nachdem welche DVD ich da neu erwerbe stellt sich nach dem Kauf mehr der Frust als die Freude ein wenn ich diese nackte DVD in der schmucklosen Standard Verpackung anschaue, ohne Booklet o.Ä. Warum läßt sich denn die Industrie auf solche Kampfpreise ein, wenn da teilweise noch nicht einmal etwas verdient wird. Früher war die DVD Herstellung sicherlich teurer und die Stückzahlen geringer. Da bin ich schon sehr gespannt wie die HD DVD und Blu-ray Preise sich nach kürzester Zeit entwickeln werden. Ist da ein Gewinn überhaupt möglich bei den hohen Fertigungskosten, den wenigen Kunden und Preisen die kaum höher sein dürfen als in den USA da die Early Adopters sich dann wohl fast ausschließlich bei diesem Markt bedienen werden, wie sie es jetzt schon machen. Ich würde jedenfalls nicht einsehen für einen HD Film den ich wahlweise auch in den USA bestellen kann den doppelten Preis hier zu bezahlen, was zwangsläufig auf einen kommenden Regionalcode hindeutet.
    Geändert von »»-MiB-«« (26.10.06 um 10:58:53 Uhr)

  4. #124
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von HD_DVD_Produzent
    Der deutsche Markt ist kaputt gespart und das trifft nicht nur auf die DVD Branche zu. Sprüche wie "Ich kauf DVDs nur noch für EUR 10,-" machen jedes Business zunichte.
    Du kannst aber doch nicht die ganze Schuld dem Kunden zuschieben. M.E. ist hauptsaechlich der Handel (wo sich die diversen Bloed- und Geiz-Maerkte unbedingt staendig gegenseitig unterbieten muessen) verantwortlich. Deneben schneiden sich die Studios in's eigene Fleisch mit ihrer nicht enden wollenden Flut von B-Katalogtiteln und billigsten Zeitschriftenbeilagen (wer ist eigentlich auf diese geniale Idee zur Verramschung des Mediums gekommen?), mit denen jede neu erscheinende DVD konkurrieren muss (ausserdem natuerlich noch mit der Videothekenkopie von Onkel Karl) ...

  5. #125
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von HD_DVD_Produzent
    @Quathuul

    Das Problem mit den SE in Sonderverpackungen ist einfach dass man erst einen enormen Aufwand bei der Gestaltung betreibt (auf die Gefahr hin dass es den Leuten doch nicht gefällt) und dann enorme Kosten bei der Verpackung hat. Zugleich sind die möglichen Preise deutich gesunken. Anstatt also durch eine separate SE was dazuzuverdienen droht hier ein Verlust der einem die Bilanz der normalen DVD versaut. Einfaches Beispiel: Steelbook Auflagen sind erst ab 8.000 Stück möglich. Verkauft man 7.000 war es das mit Geld verdienen, dann ist man unterm Strich schon bei Null oder im Minus. Das geht eigentlich nur noch bei großen Titel bei denen man dann eh 20.000 Stück auflegt und diese dann auch ausverkauft.

    Ähnlich bei digipacks, unter 3.000 Stück nicht machbar. Und dann muß man die irgendwann für 17,90 verkaufen, auch mit 3-4 DVDs drin. Da entsprechen die Einnahmen dann irgendwann dem reinen Replikationspreis. Bleibt man auf Restbestände sitzen braucht man 5 neuen Projekte um die Verluste auszugleichen.

    Heute werden SE in Sonderverpackungen oft nur noch aus Image- und Marketinggründen angeboten mit der ganz kleinen Hoffnung vielleicht eine schwarze Null zu schaffen. Mit Geld verdienen hat das bei den Preisen in Deutschland nichts zu tun. Da muss man sich nur mal die Preise in den USA und Japan für SE anschauen, und das bei den Auflagen! Da macht das Spass.
    Nehme ich dir nicht ganz ab. Ich weiß nicht wieviel DVD-Player im Markt sind, aber im Schnitt dürfte bestimmt mind. in jedem zweiten Haushalt ein Player stehen.

    Wer ein Stellbook verkauft ohne sich Gedanken zu machen, ob er die Mindestabnahmemenge von 8.000 Stück auch am Markt absetzen kann, der ist selber Schuld. Falsche Planung würde ich sagen.

    Wenn ich mir aber anschaue, dass eine X-Men 3 Einzel-DVD für 13 Euro und das Stellbook für 25 Euro verkauft wird, dann darf man sich auch nicht wundern, wenn man auf den Steelbooks sitzen bleibt (was ich mir bei einem derartigen Blockbuster natürlich nicht vorstellen kann). Und falls es nicht so ist, dann wundert mich doch der Preisaufschlag. Da willst du mir erzählen, dass das ein Verlustgeschäft ist? Fragt sich nur bei welcgher DVD? Der billig veramschten Einzel-DVD oder der teuer verkauften SE?

    Ich würde mich sehr über eine etwas ausführlichere Kostenkalkulation freuen, denn so kann ich deine Argumentation nicht nachvollziehen. Zumal ich eigentlich auch eher auf die Major-Label schaue. Für kleine Labels stellen Sonderverpackungen natürlich schon eher ein Risiko dar.
    Geändert von Quathuul (26.10.06 um 12:42:55 Uhr)

  6. #126
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.06
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    3.827

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von Quathuul
    Die DVD gibt es allerdings schon mindestens 8 - 9 Jahre.
    Dadurch wird es auch nicht besser.
    Man muss sich doch fragen, wie viele Formate die Filmindustrie noch verschleißen möchte. Es gibt kein zurück mehr. Wenn sie dieselben Fehler auch bei HD-DVD/BD machen, wird die Industrie in 10 Jahren echte Probleme bekommen, weil ich bezweifle, dass es ein noch besseres Medium geben wird, weil die Qualität für Home Cinema absolut ausreichend ist. Es wird sich niemals jemand ein 10m-Bildschirm zu Hause hinstellen.

  7. #127
    JFK
    JFK ist offline
    Ex-Präsident
    Registriert seit
    12.06.03
    Ort
    München
    Alter
    41
    Beiträge
    4.206

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von Jamask
    Man muss sich doch fragen, wie viele Formate die Filmindustrie noch verschleißen möchte.
    Wieso verschleißen? Die DVD gibt es doch noch und wird es auch weiterhin geben.

    Woher kommt nur diese Paranoia?

  8. #128
    Handheld
    Registriert seit
    23.02.02
    Ort
    Berlin 30
    Alter
    46
    Beiträge
    4.430

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von Quathuul
    Ich würde mich sehr über eine etwas ausführlichere Kostenkalkulation freuen, denn so kann ich deine Argumentation nicht nachvollziehen.
    so schaut's aus, aber Hauptsache der Kunde ist erstmal der Schuldige. VHS haben wir übrigens auch zum Massenartikel werden lassen und dann runtergewirtschaftet.

    aktuelles Beispiel:
    Ich habe es riskiert (obwohl ich es besser wusste) mir Kampf der Titanen von Warner für 14,99 zu kaufen und jetzt liegt die DVD bei Saturn für 8,99 rum. Mal eben 6 Euro günstiger und ich bin schuld? Ja, höchstens selber schuld, weil ich nicht gewartet habe.
    Wer hat sowas auch erlebt? Bitte Hand hoch. Ah, 1..2..3.. bitte nicht alle auf einmal.. 4..5...

    Vielleicht sollte eine DVD Preisbindung wie bei Büchern eingeführt werden, wenn wir die armen Publisher so ausbluten lassen. Wenn man als Kunde sieht, dass die DVD nicht billiger wird, wird man früher oder später kaufen "müssen", wenn es sich um einen Film der Begierge handelt. Aus dem schnellen Preisverfall hat man nur gelernt zu warten.

    ... und wenn die Majors und der Handel nicht wissen, wie man DVDs gewinnbringend verkauft, dann sollten sie sich vielleicht lieber auf Äpfel und Birnen spezialisieren.


    Viele hier (ok, wir sind nicht repräsentativ für die breite Masse) haben 500+ DVDs in den Regalen und damals DVDs für 50 DM+gekauft. Wir fühlen uns sicher alle ganz schuldig, dass wir die DVD zum Massenartikel haben werden lassen und die Hersteller jetzt in den Ruin treiben. Also:
    Lasst die Finger von den HD Medien, oder wir werden wieder alles zu Grunde richten.
    (hier fehlt jetzt irgendwie der passende Smiley)

  9. #129
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.12.05
    Beiträge
    434

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Damit es keine Mißverständnisse gibt, ich habe nicht gesagt das es unmöglich ist im DVD Geschäft zu sein und Geld zu verdienen. Es halt nur so dass der Korridor, zumal bei Qualitätsprodukten, indem man Geld verdienen kann sehr schmal ist und ständiger Anpassung bedarf. Größere Firmen haben alleine schon durch die 12 Monatsplanung kaum noch eine Chance auf Markschwankungen zu reagieren um die Verlustbringer zu minimieren. Unterm Strich bleibt halt nichts übrig und die Dinge werden zu kompliziert, das ist die Sichtweise der Majors. Für Independents, egal welche Größe, also streng genommen Firmen die Filme für den Deutschen Markt lizensieren müssen, ist das Problem immer das gleiche, unter 5.000 Stück ist der Handlungsspielraum für Qualität oder Ausstattung gleich Null. Übrigens werden 99%(!!) aller Titel weniger als 5.000 mal verkauft.

    Das bei uns, gerade durch die Konzentration auf Qualitätnischen (oder auch Fan&Freak Themen, im positiven Sinne) andere Regeln gelten ist auch klar, ändert aber nichts an schlechten Rahmenbedingungen.

    Die "Wer ist Schuld" Diskussion ist müßig und bringt niemanden weiter, sicherlich kann man die Schuld nicht alleine bei MediaMarkt/Saturn abladen. Die reden den Kunden zwar seit Jahren ein dass man ein Schnäppchen machen muß, "der Kunde" wird aber keineswegs daran gehindert für EUR 25,- eine SE zu bezahlen.

    Der Punkt ist trotzdem dass aufgrund der Kostenstrukturen die Anzahl der SE in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, was ich persönlich Schade finde.

    Wir werden sehen wie sich das mit der HD DVD entwickelt, aber aufwendiges VC-1 Encoding, HDi Scripprogrammierung, DTS-HD 7.1 Master Audio Tonspuren und interaktive Sonderfunktionen für EUR 9,90 Schnäpchenpreis wirds nicht geben.

    Gruß,
    Niran

  10. #130
    Hobby-Freud
    Registriert seit
    28.10.05
    Ort
    Essen auf Rädern
    Alter
    52
    Beiträge
    1.254

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von Jamask
    Dadurch wird es auch nicht besser.
    Es wird sich niemals jemand ein 10m-Bildschirm zu Hause hinstellen.
    Stimmt, ich nicht....habe gerade mal nachgemessen....FREILICHTKINO!!!!!!
    ----ich geh' mal kurz auf die Terrasse!


  11. #131
    Senatore Cappelli Fan
    Registriert seit
    06.02.04
    Ort
    Sizilien
    Alter
    42
    Beiträge
    2.291

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von JFK
    Wieso verschleißen? Die DVD gibt es doch noch und wird es auch weiterhin geben.
    Und das noch für mindestens 10 Jahre,wenn nicht länger.Hab mir jetzt überlegt,werde trotzdem weiterhin DVDs kaufen,gibt einfach zu geile Perlen auf DVD.HDTV werd ich mir doch erst ein bisschen beobachten,denn es sieht imho nicht sehr rosig aus um ganz ehrlich zu sein.Ob ich jetzt einen Film in 480p oder 1080p anschaue ist doch eigentlich sowas von egal,bin jetzt 30 Jahre ohne HDTV ausgekommen,und die paar Jahre sie ioch noch lebe,werd ichs bestimmt weiterhin.Und ich schätze auch mal der wert der DVD geht wegen der HD DVD und Blu-Ray auch net verloren.Dafür gibts auf DVD geile Special Editions*sabber*

  12. #132
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.12.05
    Beiträge
    434

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    @Lynx,

    es ist halt nicht "einer" Schuld und es gibt eben auch nicht nur 1 Kunden, 1 Händler und 1 Publisher, sondern jeweils viele und unter Strich zählt halt der Gesamtmarkt. Tatsache ist aber dass die Top 50 der Charts meistens im Schnitt unter EUR 10,00 kosten, Neuveröffentlichungen für EUR 13,76 kommen und "der" Kunde eine DVD nicht zum ersten Preis, sondern zum Preis der ersten Preissenkung nach 4 Wochen kauft. Die DVDs der Charts sind eben auch nicht die absoluten Neuheiten sondern extrem alt, als Topseller of ein Titel aus dem letzten Jahr (oder älter) und in der 2, 3, oder 4. Preisrunde. Der Punkt ist einfach dass wir als Publisher dagegen nichts tun können, wir müssen mit dem Handel eher diskutieren warum wir EUR 17,90 für eine Neuveröffenlichgung haben wollen wenn es nicht Harry Potter ist, und da gehts ja auch nicht.

    Gruß,
    Niran

  13. #133
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.12.05
    Beiträge
    434

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Gegen Preisbindung wie im Buchhandel hätte ich nichts einzuwenden, aber das ist wohl unrealistisch. Es droht eher dass die Preisbindung im Buchhandel fällt, den Händlern schlottern schon die Knie. Finde ich übrigens sehr Schade weil gerade Fachbuchhandlungen reihenweise dicht machen, nix mehr mit ein paar Stunden in Ruhe schmökern bevor man sich entscheidet. Da heisst es jetzt bei Amazon bestellen und wenns ein Fehlgriff war Pech gehabt.

    Niran

  14. #134
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.08.01
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.021

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Dafür gibt es Büchereien. Es gibt viel zu viele Leute die in Buchhandlungen gehen, dort die nicht gekauften Bücher "durchschmökern" (durchlesen) und dann den Laden verlassen.

  15. #135
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von HD_DVD_Produzent
    @Lynx,

    es ist halt nicht "einer" Schuld und es gibt eben auch nicht nur 1 Kunden, 1 Händler und 1 Publisher, sondern jeweils viele und unter Strich zählt halt der Gesamtmarkt. Tatsache ist aber dass die Top 50 der Charts meistens im Schnitt unter EUR 10,00 kosten, Neuveröffentlichungen für EUR 13,76 kommen und "der" Kunde eine DVD nicht zum ersten Preis, sondern zum Preis der ersten Preissenkung nach 4 Wochen kauft. Die DVDs der Charts sind eben auch nicht die absoluten Neuheiten sondern extrem alt, als Topseller of ein Titel aus dem letzten Jahr (oder älter) und in der 2, 3, oder 4. Preisrunde. Der Punkt ist einfach dass wir als Publisher dagegen nichts tun können, wir müssen mit dem Handel eher diskutieren warum wir EUR 17,90 für eine Neuveröffenlichgung haben wollen wenn es nicht Harry Potter ist, und da gehts ja auch nicht.

    Gruß,
    Niran
    Was für mich schwer nachzuvollziehen ist warum kostet die X-MEN 3 beim Start nur rund 13 € ? Der Preis des Steelbooks ist OK, aber wer erzwingt den niedrigen 13 € Preis ?

    Wenn, in diesem Falle FOX die DVD nur für 15 an den Handel gibt kann so etwas nicht passieren, dann wird sie mit vielleicht 20 € angeboten. Nebenbei fällt einem der Kauf des Steelbooks dann noch leichter. Der Preis von 13 € ist einfach nur lächerlich niedrig und im Endeffekt garantiert nicht gut für den Kunden der auf Qualität wert legt, was nicht nur die Verpackung betrifft. In 3 Monaten liegt die DVD dann für 7.99 € aus oder so.
    Damit tritt genau das ein was nicht von der Industrie gewünscht ist, die neu erscheinenden DVDs werden kaum gekauft weil sie ein paar Monate später für den halben Preis zu haben sind. Wer ist das nun schuld ? Mit Sicherheit nicht der Kunde, denn der senkt nicht nach kurzer Zeit die Preise um 50 % . Welches Label hat mit dieser Praxis der Verramschung angefangen ? Dort haben wir den wahren Schuldigen.
    Der Handel hat im Endeffekt auch keine Chance die niedrigen Preise zu bekommen wenn die normale DVD an ihn für 15€ weitergegeben wird. Was sollen sie denn machen, nein , die nehmen wir nicht ins Sortiment ? Dann möchte ich sehen was passiert wenn die Kunden danach fragen und ständig zu hören bekommen das diese DVD nicht da ist.
    Ich habe natürlich keinerlei Ahnung wie der Vertrieb in real abläuft , aber wenn ich weiss das eine normale DVD von einem Film den ich haben möchte in relativ kurzer Zeit nur noch die Hälfte kostet wäre ich doch ziemlich bescheuert wenn ich die DVD beim Verkaufsstart erwerbe. Ich komme jedenfalls zu dem Schluß das diese nach nem halben Jahr 10 € DVDs Schuld sind an dem Preis- und Qualitätsverfall

  16. #136
    TROLL-Futter-Sucher
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Deutschland
    Alter
    44
    Beiträge
    1.707

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Die Preise machen die großen Märkte und die Industrie ist so doof und fördert das mit WKZ und EK Preisen jenseits von gut und böse etc. Obwohl zugeben tun die es auch nicht.
    Die Vertriebsleiter tun dann so ganz erschrocken , wenn ein MM nen Topfilm , den man auch ohne Preisveriss verkaufen könnte , auf einmal als Lockangebot auf ner Titelseite eines Werbeflyers oder gar als TV Spot erscheint.Ist bei Top-Games nicht anders..
    Ich kenne die HAPs , da ich selber DVDs verkaufe und glaubt mir , es macht kein Spaß mehr , Umsatzrückgang um 60% innerhalb eines Jahres, man kann einfach als normaler Fachhandel , ohne schön mit minus zu verkaufen , nicht mithalten.Das war mal anders. Amazon reagiert ja auch erst auf Blöd und Geiz Märkte , wenn die anfangen die Preise zu verreissen.
    Videothekenketten , die nach 2 Wochen schon ihre Verleihversionen für U10€ verscherbeln tun ihr übriges.(auch wenn die gebraucht sind , die Leute gewöhnen sich an die Preise und Einzelstücke sind das dann eh net , sondern werden Stapelweise verscherbelt)

    HAP X Men 3 Single Disc : 17,90
    HAP MI:3 Single Disc : 17,50
    HAP X Men 3 SE :23,00
    HAP MI:3 SE : 22,75

    Konditionen bekommt man als Fachhändler max 15% übern Großhandel , so dann rechnet man schön
    Also man kommt bei den SDs kaum unter 15€ beim Einkauf zuzüglich MWSt

    Naja Fachhändler werden eh nur verarscht von der Industrie , in den Märkten steht Palettenweise Ware(wird dann auch noch verramscht) und Unsereins kann froh sein die komplett bestellte Menge zu bekommen , gerade bei den limitierten Auflagen sind immer Kürzungen drin und muß fast das Doppelte im EK blechen.

    Damals war es der Fachhandel , der die DVD mit groß gemacht hat , heute interessiert das keine Sau mehr.
    Sobald HD-DVD und Blu-Ray in 2 stelligen Bereichen pro Titel (Fachhandel)verkauft werden können , geht der Kreislauf wieder von vorne los und MM und Co. locken die Leute wieder mit Ramschpreisen...Die Industrie wird dann wieder jammern und Fachhändler müssen ums Überleben kämpfen. Ich sage dazu mal DANKE an Fox , Warner , Paramount und Co.

  17. #137
    Freak
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Neverland
    Alter
    40
    Beiträge
    4.483

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von olibär23
    Also, ich würde die Booklets alllllle nehmen!!!
    LG

    PS.: Ist mein ERNST!!! Ich nehm die alllllllllle
    Na wegschmeißen will ich sie nicht - dann hätte ich schon längst keine Hüllen etc. mehr und würde nur noch die Scheiben aufhaben. Die Idee ist gar nicht mal so schlecht. Aber ein paar Verpackungen hab ich schon lieb, ich geb's ja zu.



    Zitat Zitat von Quathuul
    Zum Glück sind Hüllen auch bei Videospielen so wichtig.
    Wo ist der Unterschied im Vergleich zu Filmen?



    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    Was für mich schwer nachzuvollziehen ist warum kostet die X-MEN 3 beim Start nur rund 13 € ? Der Preis des Steelbooks ist OK, aber wer erzwingt den niedrigen 13 € Preis ?

    ...

    Der Preis von 13 € ist einfach nur lächerlich niedrig und im Endeffekt garantiert nicht gut für den Kunden der auf Qualität wert legt, was nicht nur die Verpackung betrifft. In 3 Monaten liegt die DVD dann für 7.99 € aus oder so.

    ...
    Damit tritt genau das ein was nicht von der Industrie gewünscht ist, die neu erscheinenden DVDs werden kaum gekauft weil sie ein paar Monate später für den halben Preis zu haben sind. Wer ist das nun schuld ? Mit Sicherheit nicht der Kunde, denn der senkt nicht nach kurzer Zeit die Preise um 50 % ...
    Wo ist das Problem? Habe heute The Hills have Eyes bei Media Markt für 12,50 Euro gekauft. Sonst wäre er im Regal liegen geblieben und dann entweder bald im Ausland oder später hier für 9,99 oder weniger von mir gekauft worden.

    Wer dran schuld ist? Der Massenmarkt. Aber "Schuld"? Ich denke mit X-Men 3 wird Fox dennoch Geld verdienen.

    Ich bin schon lange soweit, dass ich kaum noch Neuheiten kaufe. Ich warte lieber auf einen guten Preis. Aber das ist doch gut für den Kunden und um die Qualität brauchst Du Dir glaube ich keine Sorgen machen. Die ist am Markt heute nicht schlechter als früher. Es gibt nur wesentlich mehr Titel.
    Geändert von Turrican (27.10.06 um 02:00:45 Uhr)

  18. #138
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von Turrican
    .....
    Wer dran schuld ist? Der Massenmarkt. Aber "Schuld"? Ich denke mit X-Men 3 wird Fox dennoch Geld verdienen.

    Ich bin schon lange soweit, dass ich kaum noch Neuheiten kaufe. Ich warte lieber auf einen guten Preis. Aber das ist doch gut für den Kunden und um die Qualität brauchst Du Dir glaube ich keine Sorgen machen. Die ist am Markt heute nicht schlechter als früher. Es gibt nur wesentlich mehr Titel.

    Die Qualität hat doch schon sehr gelitten, jedenfalls sehe ich das so. Da was sich für mich verbessert hat ist lediglich das diese unsäglichen grausamen Pappverpackungen vom Markt verschwunden sind. Ansonsten ist alles nicht mehr so hochwertig wie früher, wie auch bei den Kampfpreisen. Das ist auch der Grund warum noch verdient wird . Die Herstellung und Ausstattung ist auf Minimalniveau bei vielen DVDs.

  19. #139
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von Turrican
    Wo ist der Unterschied im Vergleich zu Filmen?
    Eben, es gibt keinen Unterschied im Vergleich zu Filmen. Von daher ist die Verpackung bei Videospielen genauso unwichtig wie die Verpackung bei DVDs.

  20. #140
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Blu-Ray's ab Oktober?

    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    Die Qualität hat doch schon sehr gelitten, jedenfalls sehe ich das so. Da was sich für mich verbessert hat ist lediglich das diese unsäglichen grausamen Pappverpackungen vom Markt verschwunden sind. Ansonsten ist alles nicht mehr so hochwertig wie früher, wie auch bei den Kampfpreisen. Das ist auch der Grund warum noch verdient wird . Die Herstellung und Ausstattung ist auf Minimalniveau bei vielen DVDs.
    Aber seid doch mal ehrlich, wenn man in die Anfangstage der DVD zurückblickt, dann wurde seinerzeit über die hohen Preise geheult. Heute wird geheult, weil einem die DVDs für lau hinterher geschmissen werden. Natürlich mit weniger Ausstattung.

    Der deutsche DVD Käufer möchte natürlich beides. Ein fettes Doppel-DVD-Set im liebevollen Digipack mit allem Schnickschnack wie Booklet etc. für 10 Euro.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Media Markt Bremerhaven Blu-ray's für 19,90 EURO
    Von bmw850fan im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.08, 09:47:19
  2. Wo kann man zuverlässig Blu-ray's im I-Net ausleihen ?
    Von radeonspeedy85 im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.08, 18:02:32
  3. Blu-Ray's aus Frankreich - Tonfrage ?
    Von Bond im Forum Filme auf Blu-ray (Import)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.08, 22:01:21
  4. Satyajit Ray's Apu Trilogie aus UK
    Von Horrorcollector im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.05.03, 03:20:17
  5. Nicholas Ray's KING OF KINGS
    Von Tornhill im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.01.03, 17:25:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •