Cinefacts

Seite 50 von 71 ErsteErste ... 4046474849505152535460 ... LetzteLetzte
Ergebnis 981 bis 1.000 von 1411
  1. #981
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Jap, der Film war echt ne Schlaftablette. Er hat zwar ein hohes Tempo, aber die Action is so langweilig und lang. Das nervt einfach nur. Die Charaktere sind alle 08/15 und das Drehbuch hat viele Schwächen, besonders in der zweiten, viel schlechteren, Hälfte.

  2. #982
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Der Fraktion, die auch Battleship und hirnlose Klopperei abfeiert, wird der Film gefallen. 10 Minuten Action ohne Dialog und Sinn oder Verstand und das im regelmäßigen Intervall....

  3. #983
    QuadratAuge
    Gast

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Heute gesehen und mir gefiel MoS überraschend gut, besser als mich die ganzen Kritiken gestimmt hatten vorher. Ein wenig kam mir der Film vor wie ein langer epischer Trailer der auf die nächsten MoS Filme vorbereiten soll. Aber als Reboot dennoch gelungen. In sich schlüssige Geschichte, neu interpretiert auf heutige Zeit. Manchmal etwas zu amerikanisch und komische Verhaltensweisen und Dialoge mancher Protagonisten. Die action ist mehr als ausreichend. Aber das sind Lapalien, alles in einem ist der Film ein Kinobesuch wert:
    8/10 und freue mich auf den nächsten Teil

  4. #984
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Und wie fandet ihr "Iron Man 3"? Super oder scheiße?

  5. #985
    Der Diepholzer
    Registriert seit
    16.06.05
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    37
    Beiträge
    922

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Hat mich gut unterhalten. Der Film reißt zwar erzählerisch wahrlich keine Bäume aus und ist teilweise viel zu gehetzt (ich hoffe also auf einen Extended Cut), aber schlecht fand ich ihn wirklich nicht. Würde ich mir nochmal anschauen. 7/10

    Und Iron-Man 3 mochte ich auch.

  6. #986
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und wie fandet ihr "Iron Man 3"? Super oder scheiße?
    Marvel Filme interessieren mich nicht so sehr. Ich mag DC. Ich mag Superman. Das ist nicht Superman und es hat nichts mit den Idealen zu tun, für die Superman steht.

  7. #987
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Um gerecht bewerten zu können, muss man die "Superman" Filme weitgehend außen vor lassen, obwohl ich trotzdem einen der besten Vorspänne der Filmgeschichte schmerzlich vermisse.
    Aber warum zum Teufel gibt es denn heutzutage garkeinen Vorspann mehr?
    Leider ist die erste, ruhigere Hälfte des Films größtenteils emotionslos.
    Es gelingt nicht, eine Handlung aufzubauen und beim Zuschauer eine Faszination für den Titelhelden zu wecken.
    Das liegt auch an den Zeitsprüngen, die innovativ sein wollen, es aber nicht sind, sondern den Film immer wieder ins Stocken bringen.
    Henry Cavill ist als Superman tatsächlich eine sehr gute Wahl.
    Russel Crowe macht seine Sache als Jor-El hervorragend, Kevin Kostner und Diane Lane sind ebenfalls nicht fehlbesetzt und Amy Adams ist zum Glück 1000mal hübescher anzusehen als Margot Kidder.
    Im zweiten Teil gewinnt der Streifen dann deutlich an Fahrt.
    Offensichtlich hat man sich aber stark an "The Avengers" orientiert, ohne deren unglaubliche Wucht zu erreichen.
    Was völlig fehlt ist ein kleiner Funken Ironie und Humor.
    Sicherlich möchte niemand so einen Quatsch wie "Superman 4" oder eine Comedy wie "Superman 3", aber mehr als ein müdes Lächeln bei der Schlussszene ist leider nicht drin.
    Bei mir ist es umgekehrt, als bei meinen Vorpostern.
    Die zweite Hälfte gefällt besser.
    Ich ziehe einen Punkt ab für den fehlenden Vorspann, weil ich da tatsächlich 20 Minuten drauf gewartet habe und dann anttäuscht war, dass garnix kam.
    Und dann müsste ich eigentlich für die absolut unnötige Wackelkamera in den ruhigen Szenen sogar 2 Punkte abziehen, da dies tatsächlich ein großes Ärgernis war.
    Scheinbar hat das Budget nicht mehr für ne Steadycam gereicht.
    Fans des 1978er Superman werden eher enttäuscht sein.
    Für Neueinsteiger ist "Man of Steel" sicherlich ein tolles Filmerlebnis.
    Womöglich gibt es eine ähnliche Geschmacks- oder auch Altersgrenze wie bei Batman 1989 / The Dark Knight.
    Ach ja..nochwas: Ich fand "Returns" übringens Klasse.
    Dass es keine Fortsetzung gab ist wohl aber den geänderten Sehgewohnheiten und Erwartungen der Kernzielgruppe geschuldet, genau so wie schon beim letzten "Star Trek".
    Damit muss man sich zwangsläufig abfinden, da die Filme sonst nie den Weg ins Kino finden würden.

  8. #988
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Und, Dude, worum geht es dir dabei genau?

  9. #989
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und, Dude, worum geht es dir dabei genau?
    Schau dir den Film an. Wenn du Superman Comics wie Birthright magst, weißt du, was ich meine.

  10. #990
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Die Balance zwischen den ruhigeren Szenen und der Action passt irgendwie so überhaupt nicht.
    Die Zutaten für ein absolutes Brett wären eigentlich da gewesen.
    Während mir die erste Hälfte noch überraschend gut gefallen hat, baut der Film in Hälfte 2 leider deutlich ab.
    Die Änderungen zur Vorlage haben mich eigentlich gar nicht mal so sehr gestört.
    Im Vergleich zu "Iron Man 3" z. B. fand ich "Man of Steel" insgesamt etwas besser, weshalb noch eine 7,5/10 rauskommt.
    Gemessen an den verschenkten Potential kann ich aber alle verstehen, die von dem Film entäuscht sind.
    An den Reaktionen der Besucher hatte ich auch das Gefühl, dass der Film noch am besten bei denen angekommen ist, die sonst so Sachen wie "Battleship" abfeiern.
    Da mag so hirnlose Action IMHO vielleicht noch passen, bei "Man of Steel" zerstört es einfach einiges vom Film.

  11. #991
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Cthulhu Dude Beitrag anzeigen
    Schau dir den Film an. Wenn du Superman Comics wie Birthright magst, weißt du, was ich meine.
    Birthright habe ich nicht gelesen. Dafür einiges andere über die letzten zwanzig Jahre.

    Ich ziehe momentan einige Parallelen vom Film zu "War of the Supermen" - leider natürlich ohne das Mitwirken von Supergirl (die "Trümmerseqenz" war herzzereißend) , Krypto und Co.
    Und das hat mir gut gefallen.

  12. #992
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und wie fandet ihr "Iron Man 3"? Super oder scheiße?
    Der gehörte für mich leider zu den Comicverfilmungen, die möglichst viel auf einmal sein wollten. Es reicht nicht einfach nur die Geschichte halbwegs originell weiterzuspinnen und ein Gegner reicht schon mal gar nicht. Da muss möglichst noch irgendeine Sinnkrise daher und ein paar Freaks dito, und dass man versucht die Vorgänger gleich alle in einem Abwasch zu übertrumpfen, versteht sich von selbst .

  13. #993
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Naja, was heißt "leider"...Ich habe mich damit abgefunden, daß die eigentlich nur Lachnummern mit dem Lötzinnmann machen. Inkonsistente Reihe - dabei könnte es so einfach sein. Aber so ist das, wenn man sich lediglich auf die tollen ewig gleichen Eskapaden des Schauspielers konzentriert und nicht auf die Figur, die er verkörpert und die Geschichte drumherum.

    Komisch nur, daß er im Ensemble der Avengers viel besser funktioniert. Da wird er halt ausgebremst. Und in Avengers 2 haut der Captain dem Tony sowieso eine aufs Maul.

    Sei's drum. Für mich ist die Meinung dazu so eine Art Kompass - die die IM3 ganz toll finden, scheinen im Normalfall MoS ganz scheiße zu finden und umgekehrt.

    Meine Marvel-Hoffnungen ruhen nun auf den nächsten Teilen von Thor und Cap, sowie den Guardians. Da wird bestimmt nicht so ein Spökes gemacht.

    Ich war eben bei dem, der sich lohnt und habe uns erst mal mit Superman-T-Shirts eingedeckt. Viele waren ja nicht da. Gut, daß wir direkt heute morgen rüber sind....

    Und ich komm erst nächste Woche dazu, ins Kino zu gehen. Erst dann kann ich eine endgültige Meinung abgeben, aber ich denke nach wie vor, daß MoS eines der Highlights des Jahres für uns wird.

  14. #994
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Sei's drum. Für mich ist die Meinung dazu so eine Art Kompass - die die IM3 ganz toll finden, scheinen im Normalfall MoS ganz scheiße zu finden und umgekehrt.
    Das heißt, ich müsste MoS toll finden! Hm...neinneinnein, ich muss sparen. *soifz* =/

  15. #995
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ich weiß gar nicht warum hier dauernd Iron Man 3 Vergleiche auftauchen. Klar sind es beides Comicfilme und sprechen wohl die selbe Zielgruppe an, aber beide Charaktere könnten doch gar nicht unterschiedlicher sein. Es muss eine komplett andere Herangehensweise bei Superman an den Tag gelegt werden wie bei Iron Man.
    Superman ist der All-American-Hero. Sein Kostüm, seine Charakterzüge, seine Herkunft...alles möchte ihn doch als den perfekten Helden zeigen. Iron Man hingegen ist beinahe mehr Antiheld als Superheld. Und das muss sich auch in den Filmen wiederspiegeln.

    Daher sind da so Sachen, wie Superman absichtlich Menschen töten etwas was imho am Charakter total vorbeigeht und etwas ist, was ich dem Film ankreide. Außerdem stößt mich persönlich auch Jonathan Kents Tot ab, geht imho auch am Charakter vorbei. Ich finde den Film zu unausgeglichen. Die Action ist toll inszeniert, aber packt mich nicht emotional. Superman (1978) fand ich trotz einiger Schwächen klasse und auch wenn MoS keine Fortsetzung ist, ist er doch teil des Franchises und muss daher einen Vergleich standhalten. Aber das tut der Film nicht. Punktemäßig würde ich mich momentan bei etwa 5/10 einpendeln. (Iron Man 3 bekam 7 )

  16. #996
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    NDS
    Alter
    33
    Beiträge
    1.859

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Cthulhu Dude Beitrag anzeigen
    Was für ein mieser Film, die zweite Hälfte ist sooooo seelenlos und bekloppt. Man Of Steel hat wohl das schlechteste Drehbuch in der Filmgeschichte. Das hat nicht Snyder verbockt. Ich bin so maßlos enttäuscht.

    3/10
    Immer wenn ich David S. Goyer im Zusammenhang mit writer lese, ahne ich nix gutes

    Der hat mir schon zum Teil die Dark Knight Filme etwas versaut.

  17. #997
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von LaVelle Beitrag anzeigen
    Daher sind da so Sachen, wie Superman absichtlich Menschen töten etwas was imho am Charakter total vorbeigeht und etwas ist, was ich dem Film ankreide.
    Ach Gottchen. Kein Wunder, dass man immer nur den gleichen aufgewärmten Schlonz vorgesetzt bekommt, wenn immer gleich rumgeheult wird, sobald die Macher mal kurz die ausgelatschten Pfade verlassen. "Supermän ist böser wie in den Comics", "hier kommt ja gar kein obergeiler Vorspann wie im Donner-Film", "die haben ja gar nicht die Williams-Musik benutzt"... mimimimimi. Das sind Dinge, die man persönlich vielleicht gut oder weniger gut finden kann, haben aber rein gar nichts mit der Qualität des Films zu tun.

  18. #998
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Ach Gottchen. Kein Wunder, dass man immer nur den gleichen aufgewärmten Schlonz vorgesetzt bekommt, wenn immer gleich rumgeheult wird, sobald die Macher mal kurz die ausgelatschten Pfade verlassen. "Supermän ist böser wie in den Comics", "hier kommt ja gar kein obergeiler Vorspann wie im Donner-Film", "die haben ja gar nicht die Williams-Musik benutzt"... mimimimimi. Das sind Dinge, die man persönlich vielleicht gut oder weniger gut finden kann, haben aber rein gar nichts mit der Qualität des Films zu tun.
    Natürlich hat das mit der Qualität des Films zu tun. Wenn der Hauptcharakter für mich schlecht geschrieben ist, leidet die gesamte Qualität des Filmes.

    Als damals Casino Royale rauskam haben sich alle Leute in die Hose gekackt, dass er keinen Martini trinkt, keine Gadgets, kein Q usw. Aber bei Superman kann man plötzlich den Charakter in ein anderes Licht setzen und kein Problem, weil man will ja kein aufgewärmten Rotz

  19. #999
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von LaVelle Beitrag anzeigen
    Natürlich hat das mit der Qualität des Films zu tun. Wenn der Hauptcharakter für mich schlecht geschrieben ist, leidet die gesamte Qualität des Filmes.
    Du schriebst aber nichts von einem schlecht geschriebenen Charakter, sondern lediglich von Handlungen, die am Charakter vorbeigehenwürden, wobei sich das so liest, als würdest du das auf den offenbar allgemeingültigen Strahlemann-Superman aus den Comics und den alten Filmen beziehen. Nur müssen diese Eigenschaften für den neuen Superman überhaupt keine Gültigkeit haben. Wenn du der Meinung bist, dass der Charakter Dinge tut, die am Charakter, so wie er in diesem Film aufgebaut wird, vorbeigehen, dann wäre das in der Tat ein nachvollziehbarer Kritikpunkt. Aber dann schreib es auch so. So wie jetzt liest es sich nämlich wirklich wie "Bond trinkt ja Bier. Skandal!"-Geknatsche.
    Als damals Casino Royale rauskam haben sich alle Leute in die Hose gekackt, dass er keinen Martini trinkt, keine Gadgets, kein Q usw. Aber bei Superman kann man plötzlich den Charakter in ein anderes Licht setzen und kein Problem, weil man will ja kein aufgewärmten Rotz
    Das Gejammer über einen Bond, der nicht die typischen Bond-Dinge tut, war bei Casino Royale nicht weniger fehl am Platze wie jetzt das Gejammer über einen Superman, der schlimme Dinge tut.

  20. #1000
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Wenn du der Meinung bist, dass der Charakter Dinge tut, die am Charakter, so wie er in diesem Film aufgebaut wird, vorbeigehen, dann wäre das in der Tat ein nachvollziehbarer Kritikpunkt.
    das ist defintiv so und zwar ganz offensichtlich.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Superman Returns
    Von Mark im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1157
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 12:16:14
  2. Superman Returns
    Von Schlitzi im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:01:21
  3. Superman Returns Musik
    Von panepica im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 23:22:13
  4. [Filmthema] Superman returns
    Von solaris2002 im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 21:22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •