Cinefacts

Seite 56 von 71 ErsteErste ... 64652535455565758596066 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.101 bis 1.120 von 1411
  1. #1101
    Lex
    Lex ist offline
    Film-Freak
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    NRW
    Alter
    50
    Beiträge
    3.402

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    ...ist ja Wahnsinn wie die Meinungen hier auseinander gehen!

    Für alle die den Film noch nicht gesehen haben: Lasst Euch bloß nicht von den ganzen
    teilweise vernichtenden Bemerkungen abschrecken!!!
    MoS ist genau so, wie man es nach den Trailern erwartet hatte!
    Henry Cavill spielt seine Rollen/n richtig gut, auch in den Momenten wo wichtige Personen
    sterben
    , der Score passt sehr gut (John Williams hätte hier einfach nicht zu gepasst), gerade
    bei dem einen o. anderen emotionalen Moment und die Effekte und Action sind auch bombastisch und
    trotzdem nicht überladen. Die nonstop Mega Doppel Action am Ende war doch hervorragend in Szene gesetzt!
    Genau das will ich doch sehen von einem "Superman" mit praktisch unbegrenzten Kräften, der gegen
    gleichwertige Gegner kämpft. Alles andere wäre doch 'n Witz gewesen!
    Und Antje Traue hat in Ihrer Rolle sogar überraschend "Zod" fast den Schneid abgekauft! Die Überraschung
    des Films! Also ich hab mich super gut unterhalten gefühlt!
    Und die Flug-Libelle fand ich im Gegensatz zu dem "Reitsaurier" aus SW Episode weiß nicht mehr, richtig cool
    gemacht, insbesonders weil auch die Landung bis zum Absteigen ohne Schnitt super getrickst wurde! Achtet mal drauf!

  2. #1102
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ich war gestern Abend auch im Kino und hab ihn mir in 3D angeschaut... als der Film fertig war, hatte ich sogar Kopfschmerzen. Ich weiß nicht, das 3D war nicht wirklich toll und war vermutlich auch viel zu anstrengend für die Augen... bei der Geschwindigkeit vor allem. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war die Wackelkamera, sehr gut in den Dialogszenen zu Beginn des Films zu sehen... oder wenn Kevin Kostner mit Clark auf der Farm am Auto redet... Hölle für meine Augen!

    Ansonsten fand ich den Film megagenial... er bot genau das, was ich bei "Superman Returns" vermisst hatte. Kämpfe wo man sich durch Häuser prügelt, Autos geschmissen werden und auch endlich richtig heiße Laserstrahlen aus den Augen kommen. Auch der Anfang auf Krypton war mit das Beste, was ich seit "Avatar" an Fantasy/Science Fiction zu sehen bekam... "Prometheus" mal außen vorgelassen. Toll was da erzählt und reininterpretiert wird... so mit Kultur, Symbolthematik, etc... Die Kämpfe waren auch genial inszeniert, ebenso die Flugszenen von Superman. Vor allem Antje Traue als Fiora hat mir sehr gut gefallen... ihre Szenen... vor allem die Kampfszenen waren perfekt gemacht... saustark und hart!

    Ich hoffe das "Man of Steel" auf 2D im Heimkino dann mehr Spaß macht und auch weniger anstrengend für das Auge ist. Ehrlich, wenn jemand die Möglichkeit hat, den Film in 2D zu sehen, kann ich nur dringend dazu raten. Denn ich fand, dass das Bild auch stellenweise etwas weich/unscharf war... was mit Sicherheit am 3D-Effekt lag. Hab das auch in der Vergangenheit bei anderen 3D-Filmen im Kino beoabchtet, die hinterher im Heimkino deutlich schärfer waren. Entweder liegt es am Cinemaxx Darmstadt, oder die Blu-ray ist einfach besser als das Kinobild!?

    Ich jedenfalls freue mich schon auf die Heimkinoauswertung... kann es kaum erwarten, den Film nochmal zu sehen. Eigentlich würde ich auch nochmal ins Kino gehen, mal sehen ob sich ein Kumpel dafür findet...

    Fazit: "Man of Steel" ist für mich der bislang beste Film des Jahres und genau das Superman-Comeback, das ich mir schon seit 2006 gewünscht habe... endlich hat es jemand geschafft, den Stoff für "mich" in die richtige Richtung zu lenken.
    Geändert von Ronny2097 (22.06.13 um 20:21:19 Uhr)

  3. #1103
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Word-to-mouth zeigt Auswirkungen: laut EW sind die Einnahmen um 71%(!!) gesunken.

  4. #1104
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von LaVelle Beitrag anzeigen
    Word-to-mouth zeigt Auswirkungen: laut EW sind die Einnahmen um 71%(!!) gesunken.
    Die -71% beziehen sich auf den Abfall vom Releasetag zu gestern (also 14.06. auf den 21.06).

    Nur zum Vergleich: Hab mir jetzt noch 2 Filme angesehen und diese hatten einen Abfall von 55 % (Star Trek Into Darkness) und ebenfalls 71% (Iron Man 3). Letzterer ist damit zum 5t erfolgreichsten Film All-Time aufgestiegen (natürlich auch mit ~50% höheren Absolutzahlen)

    Mag jetzt nix schönreden ... hat mich selbst interessiert
    Geändert von mike4001 (22.06.13 um 22:08:38 Uhr)

  5. #1105
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von mike4001 Beitrag anzeigen
    Die -71% beziehen sich auf den Abfall vom Releasetag zu gestern (also 14.06. auf den 21.06).

    Nur zum Vergleich: Hab mir jetzt noch 2 Filme angesehen und alle hatten einen Abfall von 55 % (Star Trek Into Darkness) und ebenfalls 71% (Iron Man 3)

    Mag jetzt nix schönreden, hat mich selbst interessiert
    Dann hab ich das wohl falsch verstanden. Ist zwar nicht sonderlich gut, aber nicht so desaströs wie es klingt.

  6. #1106
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Hab den Film nun auch gesehen ... naja, besser als ich nach dem "Wäsche im Wind" Teaser befürchtet habe, aber nicht wirklich gut. Die erste Hälfte hat mir wirklich gefallen, aber dann ging die Zerstörungsorgie los und das war mir dann doch zuviel des Guten, der Kampf in Smallville hätte mir als Actionhöhepunkt völlig gereicht, ich musste nicht sehen wie Metropolis in Schutt und Asche gelegt wird, das war mir zuviel *krach, bumm, peng* und zuwenig Handlung.

    Mit dem Drehbuch habe ich auch ein paar Probleme, Jonathan Kent war z.B. ein absoluter Vollarsch, Clark rettet einen Schulbus voller Kinder und er gibt ihm zu verstehen das er sie hätte absaufen lassen sollen?
    Wie Lois Clark findet ist auch etwas zu einfach, sie fragt ein paar Leute aus und *schwupps* steht sie auf der Kent Farm und das bevor Clark überhaupt öffentlich als Superman in Erscheinung tritt (was die Clark/Lois Beziehung meiner Meinung nach auch kaputt macht, in dieser Version kennt die sein Geheimnis von Anfang an).
    Er macht auch nie irgendwelche Anstalten seine Identität zu verbergen, ganz Smallville scheint es zu wissen. Clark steht sogar in voller Superman Montur vor dem Haus seiner Mutter, ein Polizeiwagen fährt vor, Lois hüpft raus und ruft "Claaaaark!" im ganzen Film scheint die Geheimidentität keine Rolle zu spielen bis er sich in den letzten 2 Minuten die Brille auf die Nase setzt und als Reporter beim Planet anfängt, ist das nicht etwas spät damit anzufangen? Die Szene wirkte als wäre sie nur da weil Clark nunmal mit Brille beim Planet arbeitet.

    Positiv überrascht war ich von Russell Crowe als Jor-El, hätte mir allerdings auch für Lara ne größere Rolle gewünscht, sind die beiden nicht auf die Idee gekommen ihre Erinnerungen und Persönlichkeit auch zu speichern?

    Zod war lahm, ich liebe Krypton so sehr, will es beschützen und wieder aufbauen, blabla, mir egal. Faora war mir da lieber, zwar letztendlich nur Zods Hiwi aber die Schauspielerin hatte was.

    Was ich über kryptonische Technologie gelernt habe: Einfach das Stäbchen ins Loch stecken, ganz reindrücken, fertig.

    Der Film ist für mich ne 6/10, kann man sich ansehen und hat einen ganz unterhaltsamen Abend, ist aber reines Popcornkino ohne viel Substanz oder Tiefgang und schnell vergessen. In meine Sammlung wandert dieser Film sicher nicht, da kommt als nächstes die Smallville Komplettbox rein, bietet auf lange Sicht mehr.

  7. #1107
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.07
    Beiträge
    1.092

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Schon mal was von Spoilertags gehört?

  8. #1108
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dustin Beitrag anzeigen
    In meine Sammlung wandert dieser Film sicher nicht, da kommt als nächstes die Smallville Komplettbox rein, bietet auf lange Sicht mehr.
    Denn "Smallville" dreht sich auch absolut überhaupt nicht im Kreis und kommt auch so richtig super von der Stelle. Sieben fucking Staffeln habe ich mir das Hin-und-Her um Nichts damals gefallen lassen. Und dieses ewige Rücksetzen...Lana weiß es jetzt endlich! Ach, zum Glück war sie unter Mindcontrol, und hat jetzt alles vergessen. Wie oft haben sie so einen Mist durchgezogen? Dreimal? Ich weiß es nicht mehr. Und ständig der Krüppel der Woche-Folgen....die nichts zum größeren Ganzen beigetragen haben. Die vitalen Folgen pro Staffel konnte man stets an einer Hand abzählen.

    Wenn ich daran denke, was ich da im Endeffekt an Zeit verschwendet habe, wird mir schlecht.

  9. #1109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Puh, gerade noch die Spoilerverseuchten Posts umschifft...
    Hat wirklich jemand was anderes als ein Actionfeuerwerk erwartet? Der Supermann davor war in dieser Hinsichtja ja eher eine seichte Nummer.

  10. #1110
    Editor
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    1.528

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dustin Beitrag anzeigen
    Faora war mir da lieber, zwar letztendlich nur Zods Hiwi aber die Schauspielerin hatte was.

    Wurde übrigends von der hervorragenden Antje Traue gespielt, eine Deutsche Schauspielerin die u.a. in Pandorum zu sehen war.

  11. #1111
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Bei The Avengers hat die Action sehr gut funktioniert. Weil sie auch eine Dramaturgie hatte. Hier wird einfach nur völlig sinnlos ellenlang zerstört ohne Höhepunkt. Man ist einfach nur gelangweilt und ermüdet.

  12. #1112
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Stimmt, ich hab mich auch sehr gelangweilt bei dem Film.
    Die Charaktere imo sehr langweilig und ich konnte mit keiner der Figuren irgendwie mitfiebern, was bei der Besetzung sehr schade war. Das von Nolan und Goyer geschriebene Script wird von Snyder wie eine Checkliste abgehakt, bis er endlich eine Zerstörungsorgie feiern darf.
    Und die ist wie gesagt total öde zum einem wegen der bereits uninteressanten Figuren, die nicht zum mitfiebern einladen und zum anderen wegen der Inszenierung. Was hat Snyder eigentlich geritten sich bei diesem Film von seinen typsichen Stilmittel, der Zeitlupen-Sequenzen, abzuwenden und sich den Kamera-Affen von Paul Greengrass zu schnappen?
    Gerade bei einer Figur wie dieser wäre das Stilmittel optimal gewesen (die Matrix-Filme wären eine gute Vorlage für die Anwendung gewesen). Stattdessen ist das Bild die ganze Zeit unruhig, wovon ich Kopfschmerzen bekommen habe. Entweder wollte Snyder damit den Film so 3D-feindlich wie möglich machen, ähnlich J. J. Abrams bei "Star Trek Into Darkness" oder er wollte von den schlechten Effekten ablenken.

    Insgesamt fand den Film schlechter als "Iron Man 3".
    Vielleicht hätte man doch Singer einen weiteren Superman-Film machen lassen sollen. Wäre zwar ein total altmodischer Film geworden, hätte aber mehr Spaß gemacht.

  13. #1113
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.06
    Beiträge
    916

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Fabian Beitrag anzeigen
    Wurde übrigends von der hervorragenden Antje Traue gespielt, eine Deutsche Schauspielerin die u.a. in Pandorum zu sehen war.
    Gut, dass wir Dich haben

  14. #1114
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.06
    Beiträge
    916

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Vielleicht hätte man doch Singer einen weiteren Superman-Film machen lassen sollen. Wäre zwar ein total altmodischer Film geworden, hätte aber mehr Spaß gemacht.
    Mit einem besseren Ansatz (also keine Hommage an die Donner-Filme) wäre bei Singer vermutlich der bessere Film herausgekommen, so leid es mir tut, das sagen zu müssen. Denn ich schätze Snyder (und liebe Watchmen!!), aber Du hast recht...viel Synder war hier bildtechnisch nicht mehr drin!

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Das von Nolan und Goyer geschriebene Script wird von Snyder wie eine Checkliste abgehakt, bis er endlich eine Zerstörungsorgie feiern darf.
    Hmm, das sehe ich anders bzw. ist das Script dieses Films nicht wirklich gut (zumindest in der umgesetzten Form nicht).
    Geändert von BornChilla (23.06.13 um 08:43:46 Uhr)

  15. #1115
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Jep, ähnlich Sucker Punch wirkt Man of Steel wie ein Flickenteppich, der aus zusammengepuzzelten Szenen besteht, die manchmal keinen Bezug zu einander haben und leider sehr oft völlig gegensätzlich sind. Ich habe schon lange nicht mehr einen so inkohärenten Film gesehen.

    Und kleine, aber ärgerliche Logikfehler wie dem Terraformer, der auf beiden Seiten der Erde ist und auf beiden ist seltsamerweise Tag, sind da nichtmal mit einbezogen

  16. #1116
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Fabian Beitrag anzeigen
    Wurde übrigends von der hervorragenden Antje Traue gespielt, eine Deutsche Schauspielerin die u.a. in Pandorum zu sehen war.
    Oh, Pandorum; guter Film, muss ich auch dringend mal wieder gucken

  17. #1117
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.07
    Beiträge
    1.092

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Jor-el Beitrag anzeigen
    Schon mal was von Spoilertags gehört?
    Ich weise nochmal daraufhin, dass es Spoilertags gibt, bitte nutzt sie. Viele haben den Film noch nicht gesehen und möchten hier nicht Details des Inhalts vorab gespoilert haben.

  18. #1118
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Denn "Smallville" dreht sich auch absolut überhaupt nicht im Kreis und kommt auch so richtig super von der Stelle. Sieben fucking Staffeln habe ich mir das Hin-und-Her um Nichts damals gefallen lassen. Und dieses ewige Rücksetzen...Lana weiß es jetzt endlich! Ach, zum Glück war sie unter Mindcontrol, und hat jetzt alles vergessen. Wie oft haben sie so einen Mist durchgezogen? Dreimal? Ich weiß es nicht mehr. Und ständig der Krüppel der Woche-Folgen....die nichts zum größeren Ganzen beigetragen haben. Die vitalen Folgen pro Staffel konnte man stets an einer Hand abzählen.
    Alles richtig, Smallville hat eine Menge Probleme und ich bin der letzte der behauptet die Serie wäre von Anfang bis Ende perfekt, vor allem mit Lana kann ich gar nichts anfangen. Was die Serie aber hat sind wirklich gute Charaktere, allen voran Chloe, Lex und Lionel, Jonathan und Martha mag ich auch. Die Serie ist in den ersten drei Staffeln ziemlich stark (auch wenn es zu viele Filler gibt) und in den letzten drei wieder. Auch dazwischen gibt es einige echte Highlights, nicht jede Folge ist sehenswert, aber wenn Smallville gut war, war es wirklich gut.

    Zitat Zitat von Jor-el Beitrag anzeigen
    Ich weise nochmal daraufhin, dass es Spoilertags gibt, bitte nutzt sie. Viele haben den Film noch nicht gesehen und möchten hier nicht Details des Inhalts vorab gespoilert haben.
    Dann wäre es vielleicht ne Idee nach Kinostart nicht im "Man of Steel" Thread im Forum "Jetzt im Kino" mitzulesen bis man den Film gesehen hat.
    Sachen wie Jonathans Tod durch Idiotie gepaart mit Blödheit und das Clark Zod tötet habe ich nicht einmal erwähnt, da sehe noch ein mit ein das man Spoilertags benutzt, aber irgendwo ist auch mal Schluss, ich nehme nicht überall und immer Rücksicht auf Spoilerphobiker, irgendwo muss noch erlaubt sein über einen Film zu reden ohne das der halbe Post gespoilertagged ist.

  19. #1119
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.06
    Beiträge
    916

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Diese Kritik bringt es auf den Punkt:

    http://cellurizon.de/2013/06/20/review-man-of-steel/

  20. #1120
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.07
    Beiträge
    1.092

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ich habe den Film noch nicht gesehen und werde ihn wohl noch bis zur Bluray-Fassung nicht sehen, da die lokalen Kinos ihn alle nur in 3d zeigen. Aber von den Kritikpunkten, die man schon so mitbekommen hat:



    Zuwenig Emotionen, zuwenig Charaktermomente, zuviel ermüdende, sinnlose Action am Ende, und eine durch Flashbacks zerstückelte Erzählung...


    Da kann ich mir schon vorstellen, dass ein Director's Cut noch so einiges retten kann... oder falls kein DC kommt, ein gut gemachter Fanedit.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Superman Returns
    Von Mark im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1157
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 12:16:14
  2. Superman Returns
    Von Schlitzi im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:01:21
  3. Superman Returns Musik
    Von panepica im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 23:22:13
  4. [Filmthema] Superman returns
    Von solaris2002 im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 21:22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •