Cinefacts

Seite 59 von 71 ErsteErste ... 94955565758596061626369 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.161 bis 1.180 von 1411
  1. #1161
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    So habe den Film am Sonntag auch gesehen.

    Zuerst folgendes:
    Ich mag Donners Superman Film und dementsprechend auch Superman Returns weil der sich wie ein riesiger Fan-Film anfühlt und den Donnerschen Klassiker huldigt.
    Aber ich bin kein Superman Fan und kann daher offen an neue Herangehensweisen gehen. Da ich auch kein Comic Leser bin gehe ich jeweils völlig unbelastet in solche Comicverfilmungen und mir ist dann jeweils auch egal was nun vorlagentreu war oder nicht solange ich einen Film sehe der mir gefällt.

    Wer mich kennt weiss ausserdem, dass ich sinnlose Actionspektakel wie Transformers liebe wenns dementsprechend geil gemacht und inszeniert wurde und sich nicht zu ernst nimmt. Denn nimmt sich etwas sehr ernst braucht es auch funktionierende Charaktere im Gegensatz zu reinem Spektakel Kino wie TF.

    Nun zu Man of Steel:
    Der Film hätte imho genial werden können. Aber leider ist die Mischung aus Action und Story/Charakterentwicklung ziemlich misslungen. Da sich der Film so bierernst nimmt und in der Hinsicht funktionieren will und auch dementsprechend inszeniert ist kann man sich hier nicht einfach nur auf den Actionteil konzentrieren. Das Problem ist einfach, dass ihm jeglicher Rhythmus fehlt und wenn dann mal eine ruhigere Szene beginnt und man sich gerade beginnt drauf einzulassen PENG kommt schon die nächste Krawall-Szene. Man kommt emotional nicht wirklich in den Film rein imho. Das liegt neben dem Rhythmus auch an der Art der Erzählweise. Das funktioniert einfach überhaupt nicht irgendwie. Traurig ist dabei vor allem, dass man durchaus das Potential sieht welches vorhanden wäre. Sowas macht es dann umso ärgerlicher.

    Der Film ist ohne Frage unterhaltsames Bombast Kino aber das reicht hier eben nicht weil er an sich selber höhere ansprüche stellt die er imho nicht erfüllen kann. Als Zuschauer kann man sich dann unmöglich nur auf den Bombast Aspekt konzentrieren. Zu unausgegoren wirkte da vieles. Und wenn einem das Schicksal von Charakteren am Arsch vorbei geht es aber so inszeniert ist das einem das berühren sollte stimmt definitiv was nicht. Bei Bays Transformers gibt es auch solche Szenen die dann einfach nicht funktionieren (mit Ausnahme von Teil 1 vielleicht) aber da ist der Rest so abgedreht usw. das man die Filme auf ganz anderer Ebene geniessen kann ohne ständig das gefühl zu haben das etwas fehlt.

    Schade. Das hätte ein toller Supes-Film werden können. Und einzelne wirklich geniale Momente hat er auch. Optisch kommt er typisch Snyder toll daher. Nur die Wackelkamera hat genervt wie sonst was und ich war froh das ich den Film in 2D sehen konnte im Kino. War ja hier durchs Forum schon vorgewarnt.
    Die Action fand ich allerdings mit der Zeit ermüdend. Und das ich das als Action-Zerstörungsfan sage der die massiven Finalen Actionsequenzen der Transformers Filme vergöttert ist echt mal heftig
    Aber in TF fand ich das alles viel besser inszeniert und die Effekte waren auch besser. Geschmackssache natürlich auch und bis auf technische Aspekte sind TF und der Mann aus Stahl eh nicht wirklich vergleichbar.

    Tja der Film hat mich irgendwie mit einem schizophrenen Gefühl zurückgelassen. Einerseits ganz cool andererseits zu viele störende Punkte. Kaufen werde ich ihn wohl trotzdem weil ich ihn noch ein zweites mal sehen will jetzt wo ich weiss was ich kriege.

    6/10 fürs erste

  2. #1162
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von torsilinfo Beitrag anzeigen
    Ja ich bin der Meinung das "Pacific Rim" ein möglicher Flop Kanidat ist. Es sind zwar Riesenroboter, aber eben keine Transformer die z. B. die Kids anlocken würden. Zudem glaube ich das das Interesse an Mechs verkloppen Monster eher klein ist, vielleicht bei den entsprechenden Manga-Nerds und Japanern nicht, aber beim Rest der Welt schon.
    Außerdem hatte Transformers noch diese Coming-Of-Age-Geschichte, Megan Fox (damals ja noch recht angesagt und ansehlich) und mit Shia einen aufstrebenden Jungstar. Und das wurde im Marketing auch entsprechend vermittelt. Jep, PACIFIC RIM ist wohl leider ein Flop-Kandidat. Ich bleibe dabei: Kein sehr gutes Jahr für Warner...

  3. #1163
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ich mag seine Filme auch, gerade die Hellboyfilme sind für mich als Comicfan 1 a und mit Pans Labyrinth hat er ein absolutes Meisterwerk abgeliefert.

    Ich habe bis heute die Gründe nicht so genau verstanden, warum er "Der Hobbit" nicht weitergemacht hat. Das wäre ein garantierter Blockbuster gewesen, der unter del Toro sicherlich den den besseren Film abgegeben hätte, als den wir jetzt zu sehen bekamen.

  4. #1164
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Der "Absturz" von MoS an den Kinokassen diese Woche war ne ganzes Stück stärker als erwartet (WWZ war deutlich stärker, MU auch) dennoch bewegt sich das Ergebnis innerhalb der Erwartungen. Am Ende werden es mit Glück 300 Mio.$ in den Staaten und um die 700 Mio.$ weltweit. Gutes, solides Ergebnis, aber nichts weltbewegendes. Ich denke schon, Warner hat da auf mehr spekuliert. Der Film liegt dann auf einer Höhe wie der neue Spiderman.

    Die Fortsetzung wird kommen, keine Frage, aber ne gute Richtung kann ich nicht erkennen. MoS legt keinen Grundstein für kommende Charaktere (Paradebeispiel Batman Begins) und Handlungsfäden sind auch nicht offen (IMO gut gemacht bei Amazing Spiderman). Hinsichtlich visueller Schauwerte weiss ich wirklich nicht, was sie jetzt noch bieten bzw. zerstören wollen...

    The Amazing Spiderman bietet IMO wesenlich mehr Potential für gute Fortsetzungen,
    da jetzt die "bekannte Orgin" durch ist.
    Geändert von Dudley Smith (24.06.13 um 17:03:11 Uhr)

  5. #1165
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Hinsichtlich visueller Schauwerte weiss ich wirklich nicht, was sie jetzt noch bieten bzw. zerstören wollen...
    Diesem Punkt stehe ich, was eine Fortzsetzung angeht, auch eher skeptisch gegenüber. Wenn man im ersten Teil schon so ein gewaltiges Feuerwerk zündet, bleibt für später im Grunde nichts grösseres mehr übrig. Vielleicht konzentriert man sich auf Grund dessen ja mehr auf die Story und die Charakterzeichnung. Wenn diese beiden Aspekte stimmen, bräuchte ich nicht zwingend ein ergänzendes Effekt-Gewitter.

  6. #1166
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Die Fortsetzung wird kommen, keine Frage, aber ne gute Richtung kann ich nicht erkennen. MoS legt keinen Grundstein für kommende Charaktere (Paradebeispiel Batman Begins) und Handlungsfäden sind auch nicht offen (IMO gut gemacht bei Amazing Spiderman). Hinsichtlich visueller Schauwerte weiss ich wirklich nicht, was sie jetzt noch bieten bzw. zerstören wollen...

    The Amazing Spiderman bietet IMO wesenlich mehr Potential für gute Fortsetzungen,
    da jetzt die "bekannte Orgin" durch ist.
    Na, na, na. SO limitiert ist das jetzt auch nicht. Gibt doch mehr als genügend Material. Man muß es nur nutzen.

    Andere Gegner, andere Kräfte und somit andere Möglichkeiten der Zerstörung. Dann haben wir bestimmt noch eine Ortsveränderung (...Der Weltraum ist auch groß - man ist ja bei Superman nicht der unabdingbaren Erdgebundenheit ausgeliefert). Gibt man dann noch andere Charaktere in den Mix, wie eben Kara, und Mitglieder der JLA, so ändert sich einiges hinsichtlich der Effekte.

    So ziemlich jeder Superheld besitzt auch noch nach drei Filmen genügend Potenzial für weitere Verfilmungen bereit, sofern die Macher dies auch zulassen und sich nicht auf "Hey, machen wir doch das Gleiche, nur mit mehr davon" ausruhen, wie es eben ledier häufiger der Fall ist.

  7. #1167
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Es gibt sicher mehr als genug Material in den Comics für Fortsetzungen, nur wurde im Film nichts dahin gehend angekündigt. MoS endet mit keinem Cliffhanger, mit keiner Einführung einer neuen Figur und keiner noch zu lösenden Storyline.

    Für ein neues Franchise ist der Film erstaunlich schwach auf mögliche Fortsetzungen ausgelegt.
    Es muss ja nicht so extrem wie bei Iron Man 2 (= Lückenfüller für Avengers) enden.

  8. #1168
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Naja, statt jetzt 45 Minuten stumpfe Action, kann man in der Fortsetzung doch 60min Action bringen. Und statt 60 Häuser werden eben 100 Zerstört. Man weiß doch, mehr Pixel mehr Emotionen. Mehr zerstörte Häuse mehr gut

  9. #1169
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    Es gibt sicher mehr als genug Material in den Comics für Fortsetzungen, nur wurde im Film nichts dahin gehend angekündigt. MoS endet mit keinem Cliffhanger, mit keiner Einführung einer neuen Figur und keiner noch zu lösenden Storyline.
    Warum sollte der Film auch mit einem Cliffhanger enden oder einer offenen Storyline ???

    Wäre ja bescheuert wenn man nicht weiß obs eine Fortsetzung gibt. Neue Elemente sollen bitte schön auch in der Fortsetzung eingeführt werden.

  10. #1170
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Naja...

    dem kann ich nicht so ganz zustimmen. Es gibt doch einige Anspielungen:

    Siehe hier:

    1. Wayne Enterprises Satellit im Weltraum ist zu sehen
    2. LexCorp Tankwagen ist zu sehen
    3. LexCorp Gebäude ist zu sehen
    4. Die leere Schlafkapsel im Kundschafter-Raumschiff unter dem Eis
    5. Der Prequel-Comic mit Kara Zor-El (Supergirl) und Dev-Em



    Natürlich kann das auch gar nichts bedeuten... aber mehrere Ideen sind auf alle Fälle eingebaut worden.

  11. #1171
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Nun ja, sehe ich anders. In der Fortsetzung können Sie jetzt die Dinge reinbringen, die gerade erst nur angedeutet wurden. Sprich die Vertiefung der Beziehung Lois und Clark, etc. etc. Da wurde schon genügend angedeutet und auch die Zerstörung von Metropolis kann noch ein großes Thema sein. Insbesondere kann man jetzt Lex Luthor einführen, der die Stadt mit seinen Millionen wieder aufbaut und gleichzeitig aus den kryptonischen Überresten Metallo erbaut.

  12. #1172
    Senior Killer!
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    8.648

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ich hätte gerne Brainiac in der Fortsetzung. Und nach den Credits am Schluß sieht man eine graue Faust, die gegen eine Stahltür drischt.

  13. #1173
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Genauso so!

  14. #1174
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    @mike4001

    MoS ist nach etlichen Aussagen von Warner und Snyder als Triologie angelegt und soll JLA einführen.
    Da liegt es doch nahe wenigstens einige Minuten einer potentiellen Fortsetzung zu opfern. (denke jeder
    hätte auf 3 - 5 Min. Action verzichten können) Wie schon erwähnt macht Batman Begins es IMO geradezu genial. In der letzten Szene wird der Joker angekündigt.
    Die "mögliche Verschwörung?" um die Eltern von Peter Parker in TAS fand ich auch sehr passend.

    @Ronny2097

    Alle aufgezählten Hinweise sind IMO sehr vage Andeutungen, da hätte ich es mir ein bisschen genauer gewünscht...

  15. #1175
    Senior Killer!
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    8.648

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    @mike4001

    MoS ist nach etlichen Aussagen von Warner und Snyder als Triologie angelegt und soll JLA einführen.
    Da liegt es doch nahe wenigstens einige Minuten einer potentiellen Fortsetzung zu opfern. (denke jeder
    hätte auf 3 - 5 Min. Action verzichten können) Wie schon erwähnt macht Batman Begins es IMO geradezu genial. In der letzten Szene wird der Joker angekündigt.
    Was allerdings gar nicht der Sinn der Sache war, sondern nur um zu zeigen, dass der Batman, wie man ihn kennt, an der Stelle entstanden ist. Dazu Nolan: "When we reveal the Joker card, that very much felt like the appropriate ending for Batman Begins. It wasn't really about setting up a sequel. I wanted the audience to leave the theater with their minds just spinning. Batman has arrived. That was always the snap of the ending. It wasn't really until months after the film came out that I said, 'OK, now I want to know who the Joker is'..."

  16. #1176
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    @mike4001

    MoS ist nach etlichen Aussagen von Warner und Snyder als Triologie angelegt und soll JLA einführen.
    Da liegt es doch nahe wenigstens einige Minuten einer potentiellen Fortsetzung zu opfern. (denke jeder
    hätte auf 3 - 5 Min. Action verzichten können) Wie schon erwähnt macht Batman Begins es IMO geradezu genial. In der letzten Szene wird der Joker angekündigt.
    Die "mögliche Verschwörung?" um die Eltern von Peter Parker in TAS fand ich auch sehr passend.

    @Ronny2097

    Alle aufgezählten Hinweise sind IMO sehr vage Andeutungen, da hätte ich es mir ein bisschen genauer gewünscht...
    Wie kann MoS ausgelegt sein auf etwas, das es nicht gibt? Eine Trilogie jedoch... das wäre eine ganz andere Geschichte.

    Ich muss allerdings sagen, dass ich JLA für einen Fehler halte.

  17. #1177
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Wurde eigentlich irgendwann mal im Film erwähnt, warum ein kryptonisches Raumschiff seit Millionen Jahren auf der Erde ist. Und weshalb ausgerechnet der Supermananzug da drin ist? Nein? Passt ja zum restlichen schlechten Writing -.-

  18. #1178
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    @Cthulhu Dude

    Dein MoS Bashing nervt langsam...

    Ich glaube jeder hat deine Meinung zu Film verstanden.

  19. #1179
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Muss ja kein richtiger Superman-Anzug sein... sondern vielleicht hat so ein Teil da ja jeder??? Aber ja, das ist mir im Film auch ein großes Rätsel gewesen... warum war das eigentlich nicht in Supes-Kapsel mit drin??? Aber so ein Logikloch bei einer 225 Mill.-Dollar-Produktion... ich weiß nicht!?

  20. #1180
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Cthulhu Dude Beitrag anzeigen
    Wurde eigentlich irgendwann mal im Film erwähnt, warum ein kryptonisches Raumschiff seit Millionen Jahren auf der Erde ist. Und weshalb ausgerechnet der Supermananzug da drin ist? Nein? Passt ja zum restlichen schlechten Writing -.-
    Waren es nicht nur 20.000 Jahre? Jedenfalls war es ein altes Schiff, das ausgesendet wurde als die Kryptonier noch das All erforschten und kolonisierten. Bevor sie zur Erde kamen haben Zod und Co. ähnliche alte Schiffe und Außenposten auf anderen Planeten nach Überlebenden bzw. Technologie abgesucht.
    Der Superman Suit war vielleicht als Standardanzug von Anfang an an Bord nachdem der Super USB Stick mit Jor-Els Holoprogramm die Kontrolle übernahm wurde das Familiensiegel hinzugefügt? Das der Suit alt ist könnte auch erklären warum die neueren Suits von Zod und Co keine Capes haben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Superman Returns
    Von Mark im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1157
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 12:16:14
  2. Superman Returns
    Von Schlitzi im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:01:21
  3. Superman Returns Musik
    Von panepica im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 23:22:13
  4. [Filmthema] Superman returns
    Von solaris2002 im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 21:22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •