Cinefacts

Seite 66 von 71 ErsteErste ... 1656626364656667686970 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.320 von 1411
  1. #1301
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Das ganze erinnert mich irgendwie an den Prometheus Thread

  2. #1302
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von mike4001 Beitrag anzeigen
    Das ganze erinnert mich irgendwie an den Prometheus Thread

    Stimmt, der Film war inhaltlich auch eine einzige Katastrophe

  3. #1303
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Cthulhu Dude Beitrag anzeigen
    Stimmt, der Film war inhaltlich auch eine einzige Katastrophe
    Ganz im Gegenteil

    ... nein ich meinte jetzt die Spaltung der User die den Film lieben / hassen

  4. #1304
    Half Man, Half Amazing
    Registriert seit
    01.11.01
    Ort
    FC Kölle
    Alter
    38
    Beiträge
    3.496

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ist doch schön, wenn man über Filme diskutieren kann. Wäre ja auch langweilig wenn wir alle den gleichen Geschmack und nur Rosamunde Pilcher mögen würden :P

  5. #1305
    Dr. Screamologie
    Registriert seit
    27.12.02
    Beiträge
    516

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Was dem Film einfach fehlt sind die Emotionen. Alles wirkt kühl und durchkalkuliert und so richtige Spannung kommt nie wirklich auf, da man mit niemanden mitfiebern kann. Dafür weiß die Action halt echt zu gefallen und als Actionfilm weiß der Film an sich dann ja schon zu überzeugen. Und langweilig wurde es über die vollen 140 Minuten auch nicht und dann muss man ja auch erst mal schaffen.

    7/10 Punkten
    Das trifft es meiner Meinung nach ganz genau. Alles wirkt auf den CGI-Overkill-Bombast ausgelegt und dabei hat man vergessen dem Film eine Seele zu verpassen. Keine Figur ist überaus sympathisch gezeichnet noch würde man ihr Ableben bedauern. Dadurch wirkt die Action zwar zweifellos spektakulär inszeniert aber absolut spannungsarm und ab einem gewissen Punkt doch ermüdend, da gerade im Finale die Straßen bzw Häuser von Metropolis erschreckend leer waren, bis auf die immer gleichen wenigen Charakteren (Perry White, Pete Ross etc.)
    Empfand es auch nicht so positiv dass sich der Film selber viel zu Ernst genommen hat. Selbstverständlich sollte es keine Klamaukparade sein wie Teil 3+4, aber selbst die Dark Knight Trilogie hatte in einem gewissen Grad Humor zu bieten was der Ernsthaftigkeit auch nicht geschadet hat. Und den Vergleich muss Man of Steel einfach ertragen weil es offensichtlich in Sachen Comicverfilmung das Vorbild war.

    5,5/10 Punkten (überwiegend für den gelungenen Einstieg auf Krypton)

  6. #1306
    Gerne!
    Registriert seit
    30.08.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    348

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Meine Erkenntnis nach diesem Film. Ich möchte keine XXL-Showdown-Action-Szenen mehr sehen, in denen nur noch Wolkenkratzer ineinander stürzen und die Story in den Trümmern zerstörter Städte baden geht. Mehr hab ich von diesem Film leider nicht mitgenommen, da jeder noch so kleine Ansatz einer halbwegs spannenden Geschichte sofort mit Actiondauerfeuer außer Gefecht gesetzt wurde. Laaaaangweeeeeiiiiiiiiilig. 5 von 10 Punkten.

  7. #1307
    James Conway
    Gast

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Und somit hat er bereits in der zweiten Woche die Gesamtbesucherzahlen von Superman Returns um 100.000 überholt. Sehr gute Steigerung, besonders angesichts der Konkurrenz.

  8. #1308
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    die Besucherzahlen in Deutschland sind aus meiner Sicht katastrophal schlecht.
    Damit wird man z. B. nichtmal an "Thor" rankommen.

  9. #1309
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Also schlecht sind die bestimmt nicht, aber auch nicht gut und bestimmt weit hinter dem was man erwartet hat. Bin mal gespannt ob Teil 2 echt kommen darf.

  10. #1310
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.06
    Beiträge
    916

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Immerhin schon mehr als doppelt soviele Zuschauer wie bei Batman Begins

  11. #1311
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ok international hat er ja schon über 500Mio$ eingenommen. Das sollte ja wohl reichen

  12. #1312
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    @Tom Ace
    Stimmt nicht ganz: 520 Millionen bis jetzt weltweit nach 3 Wochen, erwartet werden bis zum Schluß ca. 650 Millionen.

    Dazu kommen noch 175 Millionen Dollar Lizenzeinnahmen vor Filmstart.

    Auch wenn Du Dich nass machst , für die Fortsetzung reicht es, nach den letzten Infos wurde die Intern ja schon bereits abgesegnet.

  13. #1313
    James Conway
    Gast

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Wirklich bemitleidenswert, dieser Tom.

  14. #1314
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Der Film ist kein Über-Erfolg, der alle Erwartungen weit übertrifft, das ist wohl richtig. Aber Dein Dauer-Rant hat tatsächlich schon recht wahnhafte Züge angenommen und ist angesichts der tatsächlichen Zahlen wirklich mehr als lächerlich.

    (Hab' den Film inzwischen gesehen, fand ihn ganz brauchbar und würde mich über eine Fortsetzung durchaus freuen - Fanboy bin ich aber nich ... )

  15. #1315
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von TomAce Beitrag anzeigen
    Ich bin Realist im Gegensatz zu Dir Traumtänzer! Deal with it, dass Dein ach so geliebter Man of Scap metal nicht die hohen Erwartungen erfüllt

    Lass ihn doch in seiner Welt leben, in der Man of Steel eben 800 Millionen einspielt

  16. #1316
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Man of Steel ist nicht der ganz große Abräumer auf den viele nach dem Hype und den Trailern
    gehofft haben. Er ist aber dennoch ein erfolgreicher Film! Am Ende wird er bei 650 - 750 Mio.$
    landen.

    Wenn MoS ein Flop ist, was ist denn Star Trek Into the Darkness?

    Der Film hat nicht viel weniger gekostet (190 Mio.$) und "dümpelt" bei 430 Mio.$ weltweit rum.
    Ich denke auch dort lagen die Erwartungen deutlich höher.

  17. #1317
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Tja, das ist wie im Pacific Rim Thread, 3,5 Leute haben den Film gesehen, 2 finden ihn Scheisse. Einer schreibt, der Film kommt nicht an und der nächste propagiert gleich den nächsten Warner Flop.

  18. #1318
    James Conway
    Gast

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von TomAce Beitrag anzeigen
    Ich bin Realist im Gegensatz zu Dir Traumtänzer! Deal with it, dass Dein ach so geliebter Man of Scap metal nicht die hohen Erwartungen erfüllt

    Der Film hat von mir eine 7 von 10 bekommen. Er hat mir recht gut gefallen, hatte aber auch seine Schwächen, die ich bereits angesprochen habe. Der einzige Grund, warum ich das Einspielergebnis von MoS mitverfolge ist, weil davon die Zukunft von DC abhängt, die für mich persönlich und viele andere eine Alternative zum kindlichen Output von Marvel darstellt.
    Dass der Film massiv beworben wurde, ist richtig. Allerdings bezweifle ich, dass Warner den Erfolg von Batman oder Avengers im Auge hatte, besonders mit einem Problemfranchise wie Superman. Es ging eher darum, mit allen Mitteln das Fundament für die Zukunft zu gießen, erst recht nach dem Ende des wirtschaftlich lukrativen Batman, der jetzt ebenfalls neuerfunden werden muss. Und soweit ich mich erinnern kann, lagen Warners Erwartungen für das Startwochenende anfangs bei 80-90 Millionen US-Dollar. Deswegen verstehe ich nicht, von welchen "hohen" Erwartungen du hier ständig sprichst.

    Zitat Zitat von TomAce Beitrag anzeigen
    Sag' das mal lieber James Conway, der hier ständig abgeht wie ein Zäpfchen und jedesmal persönlich wird!
    Dein verbittertes Rumgehate im Schichtdienst mit dem Dude ist eben ziemlich nervig und schlichtweg kindisch. Warum kehrt man immer wieder zu Themen zurück, die einen gar nicht interessieren? Und selbst wenn der Film tatsächlich ein Flop wäre, warum geht dir dabei einer ab? Welchen Nutzen ziehst du daraus? Dein Verhalten ist eben sehr fragwürdig und eines 40jährigen Mannes nicht würdig.

  19. #1319
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Mal ganz allgemein gefragt:

    Rechnet man eigentlich nicht auch die Heimkino/TV Auswertung in sowas mit ein ?

    Müsste mittlerweile ja fast gleichauf (wenn nicht schlussendlich sogar höher) mit den Kinoeinnahmen sein ...

  20. #1320
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Das Hauptproblem von MOS war eigentlich, das bereits vor Start des Filmes die Fans aus dem Häuschen geraten sind, weil ja "Gott" Christopher Nolan sich dem Stoff angenommen hatte.

    Da sprachen alle bereits von "The Dark Knight" Wunder. Bis zum Schluss hat niemand begreifen wollen oder können, das Nolan sich zwar die Story zusammen mit Goyer ausgedacht hat, das aber auch alle war. Er hat meines Wissens 2 mal den Set besucht und in Interviews immer wieder betont, das MOS ein Zack Snyder Film ist. Er konnte ja auch gar nichts machen, weil er selber mit "TDKR" beschäftigt war, sprich am finalen Script waren dann nur Goyer und Snyder beteiligt.

    Das Marketing suggeriert ja ein Film mit Tiefgang. Wobei man fairerweise sagen muß, das alle in den Trailer gezeigten Szenen auch im Film vorkamen. Und meiner Meinung nach auch ausreichend waren, bzw. was ebenfalls schon von Anfang an klar war, aber auch irgendwie untergegangen ist: der Film war schon von der ersten Idee an als Trilogie angelegt. Viel von dem sogenannten wenigen Charakterdevelopement spart man sich auf für die Fortsetzung. Perry White, Lois Lane, etc.. die kommen erst richtig zum tragen wenn Clark Kent beim Daily Planet arbeitet. Das Ende von MOS macht das mehr als deutlich.

    Der Charakter Clark Kent, wurde noch gar nicht richtig geformt. Entgegen allen Comicinkarnationen erhält er nämlich in keinster Weise den moralischen Input den er sonst bekommen hat. Pa Kent fordert ihn mehr zum verstecken auf, Jor-El sieht in von Anfang an als Erlöser. Mit beiden hat er offensichtlich Problem, denn er hilft ja schon die ganze Zeit Menschen in Not und als Erlöser kann er sich nicht sehen. Dazu kommt noch die Charakterisierung als einsamer Alien auf einem fremden Planeten.

    Aber genau diese Darstellung hat vielen nicht geschmeckt, bzw. können sich viele nicht mit anfreunden. Ich vermute mal, das hier ganz klar darauf hingearbeitet wird, das er in den Fortsetzungen seine Menschlichkeit entdeckt. Und dann wird er der große Pfadfinder den wir alle kennen, vielleicht wegen der Ereignisse aus MOS.

    Was wohl am meisten verwunderte und auch nicht zu ahnen war, das war der gigantische Actionanteil. Hier muß ich mal eine Lanze für Snyder brechen, was sollte er denn auch anders machen. Es geht hier um ein paar Typen, die gottgleiche Kräfte haben, da fliegen nun mal halt die Fetzen. Das dabei für den Zuschauer ersichtlich wird, das dabei Millionen Menschen draufgehen, rechne ich dem Film sogar hoch an. Er verharmlost das nicht und er macht auch klar, warum Kal-El so handeln muß. Er wird durch Zod dazu gezwungen, sich zwischen Millionen und Millarden Opern zu entscheiden und auch ein "Gott" kann nicht überall zur gleichen Zeit sein. Da wurde endlich mal mit den ganzen Comic-Klischees aufgeräumt, weil normalerweise nie etwas passiert, zwar wird auch New York in "The Avengers" in Schutt und Asche gelegt, aber offensichtlich kommt dabei niemand zu schaden, bzw. wird das mit ein paar lockeren Sprüchen einfach ausgeblendet.


    Wie bereits gesagt, für mich ist MOS bis jetzt Snyders bester Film. Viele der Probleme liegen wohl auch am Script und ich hoffe, das für die Fortsetzung Goyer "entsorgt" wird. Und von der technischen Seite brauche ich keine Handkamera und auch keine miese §D Konvertierung.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Superman Returns
    Von Mark im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1157
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 12:16:14
  2. Superman Returns
    Von Schlitzi im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:01:21
  3. Superman Returns Musik
    Von panepica im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 23:22:13
  4. [Filmthema] Superman returns
    Von solaris2002 im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 21:22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •