Cinefacts

Seite 68 von 71 ErsteErste ... 18586465666768697071 LetzteLetzte
Ergebnis 1.341 bis 1.360 von 1411
  1. #1341
    CCC Member
    Registriert seit
    07.03.02
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.406

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    stimmt....Dark Knight war ne Ausnahme....vielleicht auch ein wenig wegen Ledger.
    Green Lantern krankte auch am Gegner, hätten gleich Sinestro ins Rennen schicken sollen.
    Hoffe das die Darsteller im zweiten Teil von Men of Steel mehr Raum bekommen , Lovestory war da eher NULL zu sehen.
    Im dritten Teil kann ja Superman wieder auf die Kacke hauen und gegen Brainiac und seine Terminator-Armee antreten.

  2. #1342
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Marvel lief in Deutschland ja auch nur wegen Robert Downey Jr. und seinem Tony Stark so gut. Aber man muss sagen X-Men und Spider-Man damals sind auch in Deutschland groß eingeschlagen.

  3. #1343
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.05
    Ort
    Messel
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    708.000 Zuschauer in Deutschland sind doch Hammer... wenn man bedenkt das der lahme "Superman Returns" es auf 453.857 gebracht hat, ist das eine deutliche Steigerung. Für mich ist das jedenfalls ein gutes Zeichen, dass das Reboot mehr sehen wollten, als die klassische Fortsetzung des Stählernen.

  4. #1344
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    700000 Besucher sind vieles aber sicher nicht "Hammer" vor allem nicht, wenn Iron Man 3 1,9 Mio. Besucher hat. Selbst Batman Begins hatte 900000 Besucher. Im Ganzen ein akzeptables Ergebnis aber sicher nichts besonderes.

  5. #1345
    CCC Member
    Registriert seit
    07.03.02
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.406

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Für die Macher zählen die Einnahmen weltweit und nicht was Klein-Deutschland so guckt.
    Ich hoffe nur Batman gegen Superman ist erst der dritte Film und nicht der Zweite, befürchte da
    kommen die Neben-Charakteren wieder zu kurz. Es nervt schon das es ein "gegen"-Film und nicht ein
    Team-Up wird. Sicher wird wohl ein Lex & ein Joker dabei sein, Tippe auf die Verfilmung des World Finest
    Zweiteiler , nur in moderne Zeit transferiert.
    Man hat bekanntgegeben das es ein Flash Film geben wird, noch vor dem Justice League Film.


    edit: Batman gegen Superman soll die Fortsetzung heissen

    http://www.bleedingcool.com/2013/07/...niverse-movie/
    Geändert von Stancheck (22.07.13 um 08:35:51 Uhr)

  6. #1346
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    700000 Besucher sind vieles aber sicher nicht "Hammer" vor allem nicht, wenn Iron Man 3 1,9 Mio. Besucher hat. Selbst Batman Begins hatte 900000 Besucher. Im Ganzen ein akzeptables Ergebnis aber sicher nichts besonderes.
    Was aber ein unfährer Vergleich ist, Iron Man hatte schon 2 Filme zur Einführung des Chars, und Robert Downey jr. hat da nunmal seine Rolle des Lebens, die bei vielen gut ankommt. Ich denke weitere FIlme werden durchaus habe da durchaus potential, zumal Cavill als Superman hervorragend ist.

  7. #1347
    James Conway
    Gast

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Dudley Smith Beitrag anzeigen
    vor allem nicht, wenn Iron Man 3 1,9 Mio. Besucher hat
    Wenn man schon Iron Man als Vergleich heranzieht, dann bitte auch nur den ersten Teil, der mit knapp 800 Tausend Besuchern nicht weit von Man of Steel entfernt ist.

  8. #1348
    darkmailer
    Gast

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Schade, ich hatte mich wirklich auf den Film gefreut aber das war leider überhaupt nichts. Der Trailer war super, die erste Stunde war gut gemacht und die entwickelte Welt durchaus interessant. Leider war der Rest des Films dann nur noch hirnlose Grütze die dem Superman Charakter nicht mal ansatzweise gerecht wurde.

  9. #1349
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von ShineyMetalAss Beitrag anzeigen
    Was aber ein unfährer Vergleich ist, Iron Man hatte schon 2 Filme zur Einführung des Chars, und Robert Downey jr. hat da nunmal seine Rolle des Lebens, die bei vielen gut ankommt. Ich denke weitere FIlme werden durchaus habe da durchaus potential, zumal Cavill als Superman hervorragend ist.
    Unfair oder ungefähr?

  10. #1350
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    "Unfairer"...omg...mein Post war sowieso rechtschreibtechnisch nicht auf der Höhe.

  11. #1351
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Wow, Despicable Me 2 hat nach 3 Wochen fast genauso viel in den USA eingespielt, wie Man of Steel, der aber 3 Mal so teuer war. Welches Genie hatte noch gleich 600Millionen prognostiziert?

  12. #1352
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.06
    Beiträge
    916

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Ist den "Kritikern" eigentlich schon mal aufgefallen, dass dieses Gebashe und Belustigen über schlechte Einspielergebnisse etc. am Ende nur eins bewirkt: Niemand nimmt euch und eure Meinung noch ernst! Fällt es wirklich so schwer, einfach die eigene Meinung über einen Film zu vertreten und es damit gut sein zu lassen. Die einen mögen den Film, andere nicht. Mir hat er auch nicht gefallen bzw. ich war enttäuscht, aber es interessiert mich nicht die Bohne, ob irgendein anderer Film nun mehr oder weniger eingespielt hat. Vor allem, weil diese Zahlen überhaupt gar keinen Aussagewert bezüglich der Qualität haben (siehe Avatar).

    Setzt euch lieber weiter kritisch und differenziert mit dem Film auseinander anstatt euch in diesem "Haten" zu verlieren...denn es nervt wirklich nur noch!

  13. #1353
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Hey, was kann ich dafür, daß die wirtschaftliche Komponente am modernen Hollywood-Kino der interessanteste Aspekt ist? Ab und an (in der rechten Stimmung) ist der ganze Schmonz mal erträglich, in Ausnahmefällen sehr unterhaltsam, aber auf Dauer sollte es lieber gutes Kino sein.

    Und nebenbei gesagt: Wer hat mir vorzuschreiben, für was ich mich interessieren soll?

    Oh, und noch was: Wer zum Ausdruck von dezentem Sarkasmus die Bezeichnung für das Ziel seiner Herablassung in Anführungszeichen setzt, ist ein Failing Hater.

  14. #1354
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.10
    Alter
    34
    Beiträge
    1.278

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BornChilla Beitrag anzeigen
    Ist den "Kritikern" eigentlich schon mal aufgefallen, dass dieses Gebashe und Belustigen über schlechte Einspielergebnisse etc. am Ende nur eins bewirkt: Niemand nimmt euch und eure Meinung noch ernst! Fällt es wirklich so schwer, einfach die eigene Meinung über einen Film zu vertreten und es damit gut sein zu lassen. Die einen mögen den Film, andere nicht. Mir hat er auch nicht gefallen bzw. ich war enttäuscht, aber es interessiert mich nicht die Bohne, ob irgendein anderer Film nun mehr oder weniger eingespielt hat. Vor allem, weil diese Zahlen überhaupt gar keinen Aussagewert bezüglich der Qualität haben (siehe Avatar).

    Setzt euch lieber weiter kritisch und differenziert mit dem Film auseinander anstatt euch in diesem "Haten" zu verlieren...denn es nervt wirklich nur noch!
    Ist dir schon mal aufgefallen, dass absolute und unbelegbare Aussagen, wie "niemand nimmt euch ernst" komplett lächerlich sind? So etwas führt bei mir zum Beispiel dazu, dass ich nichts von deinem Beitrag danach noch gelesen habe.
    Einem schlechten Film wünsche ich schlechte Ergebnisse, damit so ein Schrott keine Zukunft hat. Pacific Rim hat gezeigt, wie man Battleshit und Man Of Massdestruction in gut drehen kann.

  15. #1355
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BornChilla Beitrag anzeigen
    Ist den "Kritikern" eigentlich schon mal aufgefallen, dass dieses Gebashe und Belustigen über schlechte Einspielergebnisse etc. am Ende nur eins bewirkt: Niemand nimmt euch und eure Meinung noch ernst! Fällt es wirklich so schwer, einfach die eigene Meinung über einen Film zu vertreten und es damit gut sein zu lassen. Die einen mögen den Film, andere nicht. Mir hat er auch nicht gefallen bzw. ich war enttäuscht, aber es interessiert mich nicht die Bohne, ob irgendein anderer Film nun mehr oder weniger eingespielt hat. Vor allem, weil diese Zahlen überhaupt gar keinen Aussagewert bezüglich der Qualität haben (siehe Avatar).

    Setzt euch lieber weiter kritisch und differenziert mit dem Film auseinander anstatt euch in diesem "Haten" zu verlieren...denn es nervt wirklich nur noch!
    +1

  16. #1356
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.07
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    38
    Beiträge
    1.708

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BornChilla Beitrag anzeigen
    Setzt euch lieber weiter kritisch und differenziert mit dem Film auseinander anstatt euch in diesem "Haten" zu verlieren...

    ... keinen Aussagewert bezüglich der Qualität haben (siehe Avatar).
    Ich weiß zwar grundsätzlich worauf du hinauf willst, aber:
    1. Anderen haten zu unterstellen, dann aber selbst einem Film in einem Nebensatz eins mitzugeben, den du, vermute ich mal, selbst nicht magst, disqualifiziert deinen Kommentar leider ein wenig
    2. Cinefacts ist ein Forum rund um den Film, die Einspielergebnisse sind nun einmal ein elementarer Teil davon. Ich verfolge sehr gerne die Einspielergebnisse, gerade weil sich daraus viele Schlüsse ziehen bzw. Konsequenzen erahnen lassen. Jetzt zu fordern, dass man sich nur mit dem Film selbst befassen soll, geht an der Sache vorbei, da man genau dies tut, wenn auch in einer Form, die dich möglicherweise nicht interessiert.

    Wo ich dir aber recht geben kann: Ein sinnloses Gebashe nur mit Blick auf die Zahlen finde ich auch extrem albern.

    Zitat Zitat von Cthulhu Dude Beitrag anzeigen
    Einem schlechten Film wünsche ich schlechte Ergebnisse, damit so ein Schrott keine Zukunft hat. Pacific Rim hat gezeigt, wie man Battleshit und Man Of Massdestruction in gut drehen kann.
    Ist völlig in Ordnung, kannst du machen. Aber sinnloses Gebashe wird die Realitäten auch nicht verändern:

    Der Film ist ein finanzieller Erfolg! Vielleicht ist der Gewinn nicht so groß wie erwartet, bei einem Gesamteinspiel von bisher 635 Millionen, ca. 170 Millionen Einnahmen durch Lizenzvergaben und der noch kommenden Heimkinoauswertung wird der Film die Milliarde knacken, so schlecht ist das dann doch nicht. Inwieweit die Zahlen auf die inhaltliche Qualität übertragbar sind sei einmal dahingestellt.

  17. #1357
    Ewig zu spät kommer
    Registriert seit
    08.08.01
    Ort
    Portland/OR
    Alter
    45
    Beiträge
    2.697

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Nur leider interessiert Hollywood nicht was im Heimkinomarkt passiert, zumindest nicht primär. Mit Sicherheit wird das in irgendeiner Tabelle auch eine Rolle spielen. Aber in erste Linie geht es darum was er im Kino generiert.
    Was das hochziehen an Zahlen angeht, das habe ich nie verstanden. Auch wenn ich mittlerweile meinen Frieden mit Avatar gemacht habe, so ist und bleibt der Film nüchtern betrachtet Schrott. Aber er macht Spass, wenn man sich drauf einläßt und das Kind in sich wecken kann. Aber sein Einspielergebnis spiegelt wahrlich nicht die Qualität des Inhalts wieder.
    Ist bei MoS genauso, der kleine Junge in mir hat diesen Film genossen und jede Sekunde aufgesogen.
    Das Leben ist ernst genug und ich muss im Job schon immer bier ernst sein wenn Kunden im Spiel sind. Dann will ich mich wenigstens in meiner Freizeit kindisch benehmen und das Kind im Manne pflegen

  18. #1358
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von TheWookie Beitrag anzeigen
    Ich weiß zwar grundsätzlich worauf du hinauf willst, aber:
    Scheint mir aber nicht so. Denn "Filmen eins mitzugeben" (was mit haten noch nichtmal groß was zu tun hat) ist was völlig anderes als das wirklich dämliche "Boah geil... der doofe Film verkackt an den Kinokassen hahahaha"-Gelaber. Hat keiner was gegen, wenn man mal ab und an eine kleine Portion Schadenfreude durchblicken lässt, aber dieser gebetsmühlenartige Hohn über unnereichte Einnahmeziele ist wirklich ätzend. Das hat nämlich wirklich nichts mit der Qualität des Films zu tun.

    @ BornChilla: +1

  19. #1359
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Vor ner Woche gesehen ... schlechtester Film, den ich seit Langem gesehen habe!
    Optisch hat er mir gut gefallen und die Cast war auch vielversprechend; das war aber auch alles. Nach den durchaus ansprechenden Szenen auf Krypton, hat alles Weitere hingezogen wie Kaugummi und die Action war mit der Zeit einfach nur langweilig und ermüdend. Inhaltlich war eigentlich genug vorhanden, aber irgendwie war der Film extrem schlecht ausbalanciert und hat somit alle guten Ansätze im Endergebnis zunichte gemacht.

    P.S.: Die Absatzzahlen sind mir grundsätzlich komplett egal! Die machen einen Film weder besser, noch schlechter.
    (soll aber nicht heißen, dass ich anderen ihr Interesse daran absprechen will, sondern nur, dass ich für mich damit absolut nichts anfangen kann und will)
    Geändert von showbiz (24.07.13 um 08:52:58 Uhr)

  20. #1360
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Superman: Man of Steel [Reboot] (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BornChilla Beitrag anzeigen
    Ist den "Kritikern" eigentlich schon mal aufgefallen, dass dieses Gebashe und Belustigen über schlechte Einspielergebnisse etc. am Ende nur eins bewirkt: Niemand nimmt euch und eure Meinung noch ernst!
    Nach dem billigen und überflüssigen "Avatar"-Seitenhieb tue ich das auch nicht mehr, zumal er das restliche "jedem das seine und mal gut sein lassen"-Geschwafel Lügen straft.
    Geändert von Waffler (24.07.13 um 09:22:48 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Superman Returns
    Von Mark im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1157
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 12:16:14
  2. Superman Returns
    Von Schlitzi im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:01:21
  3. Superman Returns Musik
    Von panepica im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 23:22:13
  4. [Filmthema] Superman returns
    Von solaris2002 im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 21:22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •