Cinefacts

Seite 8 von 71 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 1411
  1. #141
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Superman Returns Sequel?

    Zum Morrison: Welche "wichtigtuerische Fanboyscheiße" meinst du denn?[/QUOTE]
    Final Crisis z.B., an dem Desaster war zwar nicht nur Morrison Schuld, trotzdem hat er hier eine Geschichte abgeliefert, die null Sinn ergibt. In seinem Kopf erschien vielleicht alles logisch, in den Heften werden Zusammenhänge aber praktisch nicht erklärt, Dinge passieren viel zu oft zwischen den Panels. Er hat sich nicht einmal Mühe gegeben Final Crisis den vorherigen Ereignissen anzupassen, er hat seine Geschichte ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen und Countdown z.B. völlig ignoriert und den Ereignissen dort widersprochen. Okay, Countdown war schlecht, trotzdem ist es extrem unprofessionell, er hat da gehandelt wie ein Fanboy ("Find ich doof, ignoriere ich!"), nicht wie ein für DC schreibender Autor.
    Ich war auch kein Fan von seinen New X-Men, vor allem was er mit Magneto gemacht hat (inzwischen zum Glück weggeretconned).

    Er wirkt extrem verliebt in seine Ideen, er ist oft scheinbar nicht daran interessiert Dinge zu schreiben die sich in ein etabliertes Universum einfügen. An sich ist das ja kein Problem, aber dann soll er nichts für DCs oder Marvels Mainstreamuniversen schreiben.

    Das macht ihn nicht zu einem schlechten Autor (ich habe mich jetzt nur auf die Dinge konzentriert die ich nicht mag), er hat gute Sachen geschrieben, aber eben auch ziemlichen Müll und ich halte nichts von dem "Lasst Morrison ran und alles wird gut" Mantra.

    Aber um nicht immer ganz so negativ zu klingen, sein Batman and Robin gefällt mir ganz gut.

  2. #142
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Superman Returns Sequel?

    Zitat Zitat von mike4001 Beitrag anzeigen
    In wiefern sind diese Hefte abgeschlossen?

    Hab bei amazon gesehen, dass es Vol 1 und 2 aka Heft 1-6 und 7-12 gibt.

    Zeigt das nocmal die ganze Geschte von Supermans Geburt an oder ein ein paar ausgewählte Gegner ?
    Ist eben eine insgesamt in sich abgeschlossene Geschichte, die sich weniger auf die Nacherzählung der Herkunft, als viel mehr um eine eben eigenständige Geschichte handelt. Und eben mit Vol 1 und Vol 2 ist die Geschichte, wie gesagt, in sich abgeschlossen und mit eine perfekte Aufarbeitung des Superman-Mythos.

    Zitat Zitat von Dustin Beitrag anzeigen
    Zum Morrison: Welche "wichtigtuerische Fanboyscheiße" meinst du denn?
    Final Crisis z.B., an dem Desaster war zwar nicht nur Morrison Schuld, trotzdem hat er hier eine Geschichte abgeliefert, die null Sinn ergibt. In seinem Kopf erschien vielleicht alles logisch, in den Heften werden Zusammenhänge aber praktisch nicht erklärt, Dinge passieren viel zu oft zwischen den Panels. Er hat sich nicht einmal Mühe gegeben Final Crisis den vorherigen Ereignissen anzupassen, er hat seine Geschichte ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen und Countdown z.B. völlig ignoriert und den Ereignissen dort widersprochen. Okay, Countdown war schlecht, trotzdem ist es extrem unprofessionell, er hat da gehandelt wie ein Fanboy ("Find ich doof, ignoriere ich!"), nicht wie ein für DC schreibender Autor.
    Ich war auch kein Fan von seinen New X-Men, vor allem was er mit Magneto gemacht hat (inzwischen zum Glück weggeretconned).

    Er wirkt extrem verliebt in seine Ideen, er ist oft scheinbar nicht daran interessiert Dinge zu schreiben die sich in ein etabliertes Universum einfügen. An sich ist das ja kein Problem, aber dann soll er nichts für DCs oder Marvels Mainstreamuniversen schreiben.

    Das macht ihn nicht zu einem schlechten Autor (ich habe mich jetzt nur auf die Dinge konzentriert die ich nicht mag), er hat gute Sachen geschrieben, aber eben auch ziemlichen Müll und ich halte nichts von dem "Lasst Morrison ran und alles wird gut" Mantra.

    Aber um nicht immer ganz so negativ zu klingen, sein Batman and Robin gefällt mir ganz gut.[/QUOTE]

    Und was du zu "Final Crisis" geschrieben hast, muss ich jetzt ja mal stark kritisieren:

    Zum Einen ist die "Final Crisis" als sich ein einfach zu verstehendes, in sich abgeschlossenes Werk, welches wunderbar für sich selbst existiert und mit das Beste ist, was es an Events gab seit... überhaupt. Das der "Countdown" sich da nicht ganz in die Continiuty einfügt lag zum Einen daran, dass Morrison und vor allem J.G. Jones eben schon sehr, sehr früh mit ihrer Arbeit angefangen haben, so dass Teile meist schon fertig und andere gar gezeichnet waren und zum Anderen, dass eben Morrison mit seiner "Final Crisis" Zeit- und Raum-Verwerfung dafür sorgte, dass eben die Brüche in der Continiuty trotz allem erklärbar sind und eben weniger interessieren, damit er freier arbeiten kann.

    Ganz abgesehen davon, dass Morrison erst seine "Final Crisis" vorgelegt hat und die DC-Redaktion nach dem großen Erfolg von "52" eben einen Nachfolger wollte und husch husch sich quasie nachher in die laufende Geschichte eingeklinkt hat. Hätte man die "Final Crisis" für den Schlontz "Countdown" dann passend machen wollen, hätte man große Handlungsteile wie auch eben fertige Zeichnungen wieder über Bord werfen müssen, was dann die Geschichte als solche sicherlich zerstört hätte.

    Von Morrisons X-Men-Ausflug brauchen wir nicht zu viel zu sagen, außer dass da vielleicht Geschmäcker verschieden sind. Generell war es aber mit das Kreativste, was seit Urzeiten mit den Mutanten gemacht wurde. Und eben das ist Morrisons großes Plus: Seine Ideen mögen zwar nicht Allen schmecken und erst recht nicht von Allen verstanden werden (wie etwa die eigentlich einfach strukturierte und eingängig geschriebene "Final Crisis", die merkwürdigerweise von den meisten Lesern schlicht nicht verstanden wird, was mir absolut unverständlich ist), dafür hat er so viele neue Ideen, dass eigentlich Alle immer zufrieden mit ihm sind.

    Zitat Zitat von Batcomputer Beitrag anzeigen
    Nolan ist sich durchaus bewusst das es einen Unterschied zwischen Batman und Superman gibt. Deswegen werden die Filme auch in getrennten Welten spielen.
    Ganz genau, was eben zeigt, dass Nolan wenig Ahnung von und vor allem wenig Gespür für Superhelden hat. (Gut, auch wenn ich jetzt wohl schon die Fanboys mit dieser Aussage auf die Palme und außerhalb meines Argumentationsradius verfrachtet habe.)

    Das Interessante bei Batman ist ja eben, dass er in so einer vielschichten Welt angesiedelt ist, dass alles passieren kann und auch oftmals die Geschmacksrichtungen gewechselt werden können. "Batman Begins" hatte noch ansatzweise eine etwas lockere Haltung, während "Dark Knight" eben schlicht eine zwar sehr gute, aber eben leider auch sehr nüchterne "Die Unbestechlichen" Variante mit hippen Kostümen waren und dank vieler Dialoge, welche die Erlebnisse den Zuschauern vorgekaut haben, eben auch noch von den "mainstreamigsten" Mainstreamzuschauern deshalb verstanden und als gut befunden wurde, was ja im Endeffekt für den Hype gesorgt hat. (So dass auch Marty und Mary Sue McDumbass kapiert haben was eben Sache war.)

    Superman jetzt "in seiner eigenen Welt" anzusiedeln ist nicht nur um Hinblick auf einen möglichen Crossover-Film schade, sondern eben auch weil es das gegebene Potential der Figur limitiert. Supermans Welt ist nicht einfach nur "heller und freundlicher" als die von Batman. Metropolis ist es, aber die Welt als solche? Sicherlich nicht.
    Durch Nolans Einfluss habe ich die Sorge, dass "Superman" sich in ebenso einfache und vor allem abgesteckte Bahnen entwickelt wie die Batman-Reihe. Nolan ist ein guter Geschichtenerzähler und hat mehr als nur gute Filme hingelegt, für die Adaption eines Comics fehlte es ihm leider komplett am passenden Fingerspitzengefühl um phantastische Elemente eben so einzubauen, dass sie nicht lächerlich wirken.

    Jetzt einen übernatürlichen Gegner auf Batman loszulassen würde sicherlich für viel Kopfschütteln beim "gewöhnlichen" Zuschauer auslösen, eben weil bislang die Welt von Bruce Wayne so bieder gezeichnet wurde. Das war auch der Punkt, weswegen schon Viele das Two-Face Design als zu übertrieben angesehen haben und damit auch ganz richtig lagen. Nolan hat "seinem" Batman eine limitierte Welt vor die Füße gelegt, in der sich die weiteren Filme der Reihe notgedrungen bewegen müssen, wenn man nicht gleich mal einige Gestaltung über den Haufen werfen würde. Und genau diese Sorge habe ich bei Superman, wenn Nolan die "Oberaufsicht" oder wasauchimmer hat.

    Ganz abgesehen davon, dass eben die "zwei Welten"-Sache vorab schon mal ein ziemlicher Quatsch und, wie gesagt, eigentlicher Todesstoß für einen wünschenswerten Crossover-Film ist. Spätestens bei diesem dürfte dann nämlich das Verschmeltzen beider "Welten" (arg) ziemlich sperrig und ungelenk werden.

  3. #143
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman Returns Sequel?

    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber der einzige Fanboy der hier mehr oder weniger auf der Palme bist bist du

  4. #144
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Superman Returns Sequel?

    Och, ist doch alles ok. Wie gesagt, es wäre einfach schön, wenn man das Ganze mal wirklich als Adaption aufziehen würde, ohne in selbstgemachte Formeln abzudriften.

  5. #145
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Superman Returns Sequel?

    War auch nich böse gemeint . Das Problem ist halt, dass ein Film, der die "Comic-Fanboys" befriedigt kein Film ist, der die breiten Masse unbedingt angemessen befriedigt um einen Erfolg zu garantieren. Die breiten Massen sind aber nunmal das, was die Studios brauchen. Bei Superman wurde wohl Lex so oft als Villain benutzt, weil er halt der, wenn nicht sogar einzige, bekannte Superman Gegner ist. Außerdem gibt es bei Superman sicherlich wie bei Batman, Spider-Man usw. viele verschiedene Versionen, die sich bestimmt auch in Ton und Darstellung stark unterscheiden (kenn mich da nich so aus). Es ist also nahezu unmöglich einen werksgetreuen Film zu schaffen, weil es keine ultimative Superman-Interpretation gibt.
    Ist wie bei Batman. Batman Forever und B&R werden oft niedergemacht, weil sie angeblich den Charakter Batman nicht vernünftig darstellen, sind aber genauso nah am Comic wie Burton's oder Nolan's Filme. Das Studio will einen Weg wählen, der versichert dass der Film erfolgreich wird und denen es egal ob sie den Fanboys auf den Schlipps treten, solange der Rest ins Kino rennt.

  6. #146
    schwarzseher
    Registriert seit
    06.09.01
    Ort
    Dresden
    Alter
    38
    Beiträge
    2.321

    AW: Superman Returns Sequel?

    fand damals worlds finest eine nette idee
    http://www.youtube.com/watch?v=J-yVEbQa3wk

  7. #147
    Wonky
    Registriert seit
    17.06.05
    Beiträge
    3.770

    AW: Superman Returns Sequel?

    Die L.A. Times bringt jetzt noch Aronofsky ins Spiel ...

  8. #148
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Superman Returns Sequel?

    Na das wär doch ne nette Entschädigung dafür, dass Aronofsky's RoboCop nicht zustande gekommen ist. Zumindest in vom wtf-das-will-ich-sehen Faktor her. Ob es das beste für einen Superman-Film wäre sei mal dahingestellt...

  9. #149
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.09.04
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    232

    AW: Superman Returns Sequel?

    Zack Snyder wird Regie führen:

    Zitat Zitat von http://www.superherohype.com/news/articles/108271-zack-snyder-confirmed-for-superman
    Zack Snyder (Watchmen, 300) has been officially confirmed as the director of the upcoming Superman reboot, reports Heat Vision.

    Snyder's name recently appeared as a rumored candidate for the position and one of several directors on the Warner Bros. short list. Snyder himself revealed in 2008 that he was originally in line to direct Superman Returns, but that he was not interested in taking the job.

    "They asked me to direct a Superman movie, and I said no," was Snyder's response more than two years ago, "He's a tricky one nowadays, isn't he? He's the king daddy of all comic-book heroes, but I'm just not sure how you sell that kind of earnestness to a sophisticated audience anymore."

    Whether it is Snyder's view of the project or the new tone itself that has changed remains to be seen, but what is known is that the film will move forward with a script from David Goyer and Jonathan Nolan. Christopher Nolan will "godfather" the production, aiming for a late 2012 release.

    Snyder's Legend of the Guardians: The Owls of Ga'Hoole is currently playing in theaters and his next film, Sucker Punch, opens March 25th.

    UPDATE: Deadline has just spoken with Snyder, who both confirmed his involvement and made the following statement:

    "I've been a big fan of the character for a long time, he's definitely the king of all superheroes, he's the one. It's early yet, but I can tell you that what David [Goyer] and Chris [Nolan] have done with the story so far definitely has given me a great insight into a way to make him feel modern. I've always felt he was kind of awesome. I'll finish 'Sucker Punch' and get right at it."

    UPDATE #2: Heat Vision is reporting that General Zod is rumored to the film's main villain. Zod was played by Terrence Stamp in Superman and Superman II.

  10. #150
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Superman Returns Sequel?

    Snyder? Doch, hätte deutlich schlimmer kommen können... (Und los geht es mit den Slow-Mo-Fastmotion-Speed-Up-Gags! )

  11. #151
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.02
    Ort
    Mayfield Place
    Alter
    44
    Beiträge
    3.350

    AW: Superman Returns Sequel?

    Naja mal sehen ob Supie dann mit blankem Oberkörper rumfliegt in Zeitlupe...

    Und gegen einen fetten Fight mit Zod wie im 2. Teil damals nur mit besseren Tricks hätt ich auch nix. (Obwohl der Kampf heute noch gut rüberkommt)

    Aber bitte jemanden als Superman, der ähnlich charismatisch ist wie Reeves.

  12. #152
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Superman Returns Sequel?

    Nolan ist Produzent, Goyer schreibt das Drehbuch und Snyder führt Regie. Jetzt fehlt nur noch ein guter Cast

  13. #153
    Senior Killer!
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    8.648

    AW: Superman Returns Sequel?

    Ob sie grundsätzlich wieder die John Williams-Musik verwenden oder Tyler Bates was komplett neues macht? Ich tippe eher auf zweites, bei Batman hat Nolan ja auch einen kompletten Cut zu den Vorgängern gemacht.

  14. #154
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Superman Returns Sequel?

    Ich denke auch das Bates etwas Neues fabrizieren wird.

  15. #155
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374

    AW: Superman Returns Sequel?

    Yo,

    anbei der mögliche Hintergrund zur Wahl von Snyder:

    ...
    Until last weekend, though, Aronofsky was far more interested in directing WB's original take on Superman — in which Clark Kent is a journalist traveling the world trying to decide if he should, in fact, even become Superman — than doing a sequel like Wolverine 2. But on Saturday, Aronofsky was informed by WB he was out of the running for Man of Steel, and suddenly directing a sequel didn't seem so bad. Today, his reps began negotiations with Fox to put him behind the camera for Wolverine 2.

    But wait!

    Even as Aronofsky's Wolverine 2 talks coalesce at Fox, Warner Bros. is still offering blandishments to get back into business. We're told by knowledgeable insiders the reason Warner Bros. picked Snyder for Man of Steel is that the script by David Goyer was rushed, is still a bit of a mess, and that Warner Bros. needs someone who won't spend months or even years trying to get it just right (i.e., Aronofsky), because time is the one thing they don't have: The studio must have a new Superman movie in production by 2011 or they'll be subject to potential lawsuits by the heirs of the superhero's creators.

    We're told that Snyder was not really Warner's first choice to direct Superman, but that a director needed to be hired imminently. Privately, even Snyder has confided to agency sources that the current Superman script needs work, but clearly Warner Bros. believes he can get it done faster than Aronofsky.

    And so, back to Aronofsky: Last week, we told you all about Warner Bros.' efforts to light a fire under Tales From the Gangster Squad, a forties LAPD cops-and-robbers drama that the studio offered to Ben Affleck to direct in the afterglow of The Town. We hear that Affleck has since passed on Gangster Squad (he was also offered Superman, by the way, and he turned that down, too) and now Warner Bros. is offering Aronofsky's reps Gangster Squad as well.

    No word on which project Aronofsky will settle on, though we're told that Wolverine sequel has the edge — at least for now.
    Source

    Hmm...derlei passiert wahrscheinlich laufend in Hollywoodland, dennoch hinterlässt das Ganze einen Nachgeschmack von grünem Kryptonit.

    Word

  16. #156
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Superman Returns Sequel?

    Zitat Zitat von Luke Cage Beitrag anzeigen
    Yo,

    anbei der mögliche Hintergrund zur Wahl von Snyder:



    Source

    Hmm...derlei passiert wahrscheinlich laufend in Hollywoodland, dennoch hinterlässt das Ganze einen Nachgeschmack von grünem Kryptonit.

    Word
    Aronofsky soll jetzt endlich den Robocop Reboot drehen!

  17. #157
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    972

    AW: Superman Returns Sequel?

    Genau

  18. #158
    Starfucker
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    These four walls
    Alter
    36
    Beiträge
    1.324

    AW: Superman Returns Sequel?

    Zitat Zitat von Luke Cage Beitrag anzeigen
    We're told by knowledgeable insiders the reason Warner Bros. picked Snyder for Man of Steel is that the script by David Goyer was rushed, is still a bit of a mess, and that Warner Bros. needs someone who won't spend months or even years trying to get it just right
    Ich lach mich schlapp, das passt ja mal wie die Faust aufs Auge. History repeats itself.

  19. #159
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Superman Returns Sequel?

    Es wundert mich schon ein wenig, wenn man liest dem Affleck wird so ein Big-Budget-Movie nahegelegt...

  20. #160
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.02
    Ort
    Mayfield Place
    Alter
    44
    Beiträge
    3.350

    AW: Superman Returns Sequel?

    Ben Aflleck, the Man of the Steel Face

Seite 8 von 71 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Superman Returns
    Von Mark im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1157
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 12:16:14
  2. Superman Returns
    Von Schlitzi im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:01:21
  3. Superman Returns Musik
    Von panepica im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.06, 23:22:13
  4. [Filmthema] Superman returns
    Von solaris2002 im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 21:22:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •