Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Der Experte
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    15.639

    Das Ländercode-Chaos

    Damit die Verwirrung total komplett wird, werden die ganzen Ländercodes umgeworfen wie man es bisher gewohnt war. Was das bringen soll frag nicht nur ich mich. Das idealste wäre eh, die ganze Ländercodes wegzulassen. Sind eh alle nicht mehr zeitgemäss. Stattdessen weltweit mal die Preise anpassen, ebenso das releasedatum

    Blu-ray mit gleichem Regionalcode für USA und Japan

    Blu-ray-Disc-Player sowie die dazugehörige Software, die später in diesem Jahr in den USA und Japan auf den Markt kommen werden, sollen sich einen Regionalcode teilen. Dies berichtet der IT-Dienst IDG News Service unter Berufung auf einen Sony-Sprecher. Damit wäre die von der Standard-DVD bekannte Aufteilung in sechs Regionen für das Next-Generation-Format über den Haufen geworfen. DVD-Soft- und Hardware aus den USA (Code 1) ist bekanntermaßen nicht kompatibel mit japanischen DVD-Produkten, die unter Zone 2 fallen. Zum Gebiet von Code 2 gehören neben Japan auch die Regionen Europa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten. Ob die anvisierte neue Regionalcode-Regelung für Blu-ray auch die restlichen Code-2-Territorien umfasst, lässt der Bericht jedoch offen.
    http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?...i=00000000&T=1

  2. #2
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Das es eine Neueinteilung für Blu-Ray geben wird ist doch nun aber schon ziemlich lange bekannt.

  3. #3
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von LordVader
    Damit die Verwirrung total komplett wird, werden die ganzen Ländercodes umgeworfen wie man es bisher gewohnt war. Was das bringen soll frag nicht nur ich mich. Das idealste wäre eh, die ganze Ländercodes wegzulassen. Sind eh alle nicht mehr zeitgemäss. Stattdessen weltweit mal die Preise anpassen, ebenso das releasedatum
    Man hat halt aus den Fehlern gelernt und das System nun aus Herstellersicht optimiert. Dank HDCP AACS wird es diesmal wohl auch funktionieren, fehlt halt nur noch das Exportverbot / Importverbot der Player der jeweils anderen Regionen.
    Ich bin ganz froh das es immer neuere Zwangsmassnahmen gibt bis auch der letzte Kunde merkt das er sich so etwas nicht gefallen lassen sollte und die Industrie dazu bewegt umzudenken wenn sie noch etwas verkaufen will.

    Vehement prescht ja die Firma Sony voran , eigentlich in allen Bereichen, mit Erfolg , denn von dieser Firma bin ich überhaupt nicht mehr bereit irgendwelche Waren zu kaufen.

  4. #4
    TROLL-Futter-Sucher
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Deutschland
    Alter
    44
    Beiträge
    1.707

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Immerhin gibbet bei PS3 Games keinen RC mehr

  5. #5
    Der Experte
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    15.639

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von Beowulf
    Immerhin gibbet bei PS3 Games keinen RC mehr
    Das ist so nicht ganz korrekt. Die Filme haben ganauso Ländercodes. Ebenso können die Spielehersteller Ländercodes auf die Games draufmachen, das liegt bei jedem Publisher selbst wie sies machen

  6. #6
    TROLL-Futter-Sucher
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Deutschland
    Alter
    44
    Beiträge
    1.707

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Na Sony direkt will jedenfalls für eigene Spiele keine mehr nutzen , zumindest hatten die es mal groß angepriesen
    Warten wir es ab

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.12.05
    Beiträge
    434

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zu den Regionalcodes,

    bei Spielen gilt das gleiche wie für Filme. Auch wenn es für die Kunden nicht einfach nachzuvollziehen ist, gibt es einfach Gründe für sowas. Bei Spielen haben die größeren, weltweit tätigen Publisher das Problem dass trotz ähnlicher UVPs die Großhandelskonditionen stark von Land zu Land abweichen und sich das ganze über einen Durchschnitt rechnet. Wenn es zu massiven Grauimporten im Großhandel kommt, wie z.b. immer wieder von Kanada in die USA, büßen die Publisher (die ja das viele Geld für die Entwicklung bezahlt haben) massiv Kohle ein. Durch Ländercodes ohne Sprachtrennung läßt sich das einschränken, ganz unterbinden aber nicht. Franzosen kaufen z.B. im Versandhandel massiv DVDs aus Kanada in Fränzösisch.
    Eine Lizenz läßt sich somit z.B. an einen lokalen Publisher in England nicht verkaufen wenn es keinen Schutz durch Regionalcodes gibt, sonst überschwemmt billige Ware aus den USA den Markt, auch wenn das Lizenzrecht theoretisch den Lizenznehmer schützt.

    Das ist übrigens auch der Grund warum wir in letzter Minute die englischen Untertitel bei der normalen Geist von Mae Nak DVD entfernen mussten, der Lizenznehmer aus England hatte darum gebeten.

    Solange es bei den HD DVD "nur" um den early adopter Markt geht, kann man da flexibel sein, unter Strich gehts für größere Firmen einfach noch um recht wenig Umsatz. Sobald das Massenmarkt wird (auch als Premiumniche) geht sowas nicht mehr.

    Was Blu-ray angeht so ist die Vorgehensweise unklar, mit RC wäre ja im November praktisch keine Blu-ray in Deutschland abspielbar wenn man sich keine aus den USA importieren kann.

    Gruß,
    Niran

  8. #8
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von HD_DVD_Produzent
    Zu den Regionalcodes,

    bei Spielen gilt das gleiche wie für Filme. Auch wenn es für die Kunden nicht einfach nachzuvollziehen ist, gibt es einfach Gründe für sowas. Bei Spielen haben die größeren, weltweit tätigen Publisher das Problem dass trotz ähnlicher UVPs die Großhandelskonditionen stark von Land zu Land abweichen und sich das ganze über einen Durchschnitt rechnet. Wenn es zu massiven Grauimporten im Großhandel kommt, wie z.b. immer wieder von Kanada in die USA, büßen die Publisher (die ja das viele Geld für die Entwicklung bezahlt haben) massiv Kohle ein. Durch Ländercodes ohne Sprachtrennung läßt sich das einschränken, ganz unterbinden aber nicht. Franzosen kaufen z.B. im Versandhandel massiv DVDs aus Kanada in Fränzösisch.
    Eine Lizenz läßt sich somit z.B. an einen lokalen Publisher in England nicht verkaufen wenn es keinen Schutz durch Regionalcodes gibt, sonst überschwemmt billige Ware aus den USA den Markt, auch wenn das Lizenzrecht theoretisch den Lizenznehmer schützt.

    Das ist übrigens auch der Grund warum wir in letzter Minute die englischen Untertitel bei der normalen Geist von Mae Nak DVD entfernen mussten, der Lizenznehmer aus England hatte darum gebeten. ...

    Gruß,
    Niran
    Verstehe Teile dieser Aussage nicht ....Untertitel entfernen mussten ... hatte darum gebeten...
    Wenn mich jemand um etwas bittet MUSS ich das nicht machen sondern kann es machen.
    Also wie wars denn wirklich ? Habt ihr es freiwillig weggelassen oder hat er es VERLANGT ?

    Bei Spielen gibt es in Deutschland ja leider ein Sonderproblem. Die laut Grundgesetz nicht vorhandene aber unter dem Deckmantel des Jugendschutzes durchgeführte Zensur.
    Man hat ja teilweise gar nicht die Wahl zur deutschen Version zu greifen da es diese nur in zensiertem Zustand gibt, ergo bleibt einem nur der Weg diese über das Ausland zu beziehen. Bei Filmen ist dieses ja nur teilweise der Fall , aber bei Spielen doch recht häufig.
    Die Schuld daran trägt doch der Publisher selber wenn er sich entscheidet dem Zensurgebaren nachzugeben anstatt einen Indizierung in Kauf zu nehmen. Wenn er kein Indizierungsrisiko trägen will muss er halt mit Grauimporten rechnen.
    Unschuldig sind sie nur bezüglich WW2 Simulationen und verbotenen Symbolen, die würden wohl beschlagnahmt und nicht nur indiziert werden, auch dort bleibt also nur der Grauimport.
    Als Musik CD Käufer bin ich auch auf Grauimporte angewiesen da ich keine CDs mit Kopierschutz kaufe, gestern erst Playing The Angel von DM bei amazon.co.uk bestellt, da ich nun endlich sicher bin das dort kein Kopierschutz drauf ist. Man kann also beruhigt behaupten die Industrie/Labels/Publisher sind mitunter selber an den Grauimporten "schuld".
    Selbst ein wirkungsvoller RC würde sie davor nicht schützen denn der richtige FAN kauft sich halt dementsprechend den notwendigen RC Player.
    Nachvollziehen kann die Massnahmen der Industrie wohl fast jeder, RC/ Kopierschutz usw. Der Einzige der nur nicht nachvollziehen kann wie sinnlos solche Maßnahmen sind ist leider auf Herstellerseite zu finden.

    Besonders traurig finde ich das diese Maßnahmen nicht auf die Verpackung gedruckt werden müssen.
    Beispiel Harry Potter 2 : Zwecks Gewinnmaximierung musste der Film leider auf FSK 6 heruntergeschnitten werden. Wer ehrliche Kunden will sollte selbst ehrlich sein.
    Geändert von »»-MiB-«« (19.08.06 um 16:00:37 Uhr)

  9. #9
    HD-Troll
    Registriert seit
    08.12.04
    Beiträge
    1.691

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von HD_DVD_Produzent
    Solange es bei den HD DVD "nur" um den early adopter Markt geht, kann man da flexibel sein, unter Strich gehts für größere Firmen einfach noch um recht wenig Umsatz.
    Naja, aber gerade bei der HD-DVD scheinen es ja gerade die nichtamerikanischen unabhängigen Software-Produzenten sein, die wegen den oben genannten Gründen auf einen Regionalcode drängen. Einem Multi wie Time-Warner kann es eigentlich relativ wurscht sein, wo die Kohle ausgegeben wird mit Grauimporten. Deshalb hatten ja schon diverse Warner-DVDs auf dem Ami-Markt keinen Regionalcode, obwohl einer draufstand (bei HARRY POTTER war das glaub ich auch mal der Fall).

  10. #10
    SEH
    SEH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.01
    Beiträge
    2.122

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    Die laut Grundgesetz nicht vorhandene aber unter dem Deckmantel des Jugendschutzes durchgeführte Zensur.
    Das Grundgesetz schließt eine Zensur nicht aus. Einfach mal Artikel 5 bis zum Ende lesen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    3.593

    AW: Das Ländercode-Chaos

    schon wieder wird der unsinn ventiliert, dass der jugendschutz mit dem zensurverbot im gegensatz stünde

    st natürlich nicht der fall, kein film muss der FSK vorgelegt werden, jeder film kann ungeprüft veröffentlicht werden

  12. #12
    Blu-ray Möger
    Registriert seit
    16.08.05
    Ort
    Bodenseegebiet
    Alter
    30
    Beiträge
    389

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Genau, und jeder kann beschlagnahmt werden *toll*

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    3.593

    AW: Das Ländercode-Chaos

    die meisten grundrechte sind mit gesetzesvorbehalt versehen

    und wenn ein film gegen das strafrecht verstößt, kann er beschlagnahmt werden

    kommt aber wohl nur im promillebereich vor

  14. #14
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von SEH
    Das Grundgesetz schließt eine Zensur nicht aus. Einfach mal Artikel 5 bis zum Ende lesen.
    Was meinst du denn was ich mit "unter dem Deckmantel des Jugendschutzes" meinte ?

    Das gleiche Widerspruch findet sich in Artikel 3 Abschnitt 2
    Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    im Gegensatz zu Artikel 12a Abschnitt 1
    Männer können vom vollendeten achtzehnten Lebensjahr an zum Dienst in den Streitkräften, im Bundesgrenzschutz oder in einem Zivilschutzverband verpflichtet werden.

    Der Grösste Lacher sind aber Frauen bei der Bundeswehr oder Polizei , denn im Grundgesetz steht in Artikel 12a Abschnitt 3 am Ende

    ...so können Frauen vom vollendeten achtzehnten bis zum vollendeten fünfundfünfzigsten Lebensjahr durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu derartigen Dienstleistungen herangezogen werden. Sie dürfen auf keinen Fall Dienst mit der Waffe leisten.

    Somit verstossen Frauen bei der Bundeswehr und Polizei gegen das Grundgesetz ? Oder wo wird sonst der Dienst an der Waffe wieder legitimiert?


    Diesen Lacher habe ich auch noch vergessen Artikel 12 a Abschnitt 2
    Wer aus Gewissensgründen den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert, kann zu einem Ersatzdienst verpflichtet werden. Die Dauer des Ersatzdienstes darf die Dauer des Wehrdienstes nicht übersteigen.
    Jetzt komme mir bloss keiner mit Wehrübungen, ich musste nie welche machen , ausserdem steht im GG nichts von Wehrübungen sondern deutlich WEHRDIENST.


    Das Grundgesetz ist in meinen Augen der Lacher schlechthin. Traurig, aber wahr.

    Wie soll ich nun bloss wieder den Weg zum Ontopic schaffen ? Jemand ne Idee ?
    Geändert von »»-MiB-«« (20.08.06 um 13:41:39 Uhr)

  15. #15
    Optimistischer Pessimist
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    4.505

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    Diesen Lacher habe ich auch noch vergessen Artikel 12 a Abschnitt 2
    Wer aus Gewissensgründen den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert, kann zu einem Ersatzdienst verpflichtet werden. Die Dauer des Ersatzdienstes darf die Dauer des Wehrdienstes nicht übersteigen.
    Jetzt komme mir bloss keiner mit Wehrübungen, ich musste nie welche machen , ausserdem steht im GG nichts von Wehrübungen sondern deutlich WEHRDIENST.
    Nee, ich komme Dir mit was anderem: Als Wehrdienstleistender bist Du anfangs zwangsweise, im weiterem Verlauf aus praktischen Gründen üblicherweise (weil man halt nur ganz selten wohnortnah eingesetzt ist) von Montags morgens bis Freitag nachmittags dem normalen Leben entzogen.

    Als Ersatzdienstler hast Du nach Feierabend wirklich Feierabend und kannst in Deiner gewohnten Umgebung mit deinen gewohnten Freunden/in Deinem selbstbestimmten Leben nachgehen, da scheisst Dich auch niemand an, wenn Dein Bett nicht glatt bezogen ist

    Netto bist Du damit als Wehrdienstler viel stärker und länger beansprucht und das weiß jeder, der es wissen will ...

  16. #16
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Das Ländercode-Chaos

    @Ralf2001: Ganz genau das gleiche wollte ich auch gerade schreiben.

  17. #17
    »»-MiB-««
    Gast

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von Ralf2001
    Nee, ich komme Dir mit was anderem: Als Wehrdienstleistender bist Du anfangs zwangsweise, im weiterem Verlauf aus praktischen Gründen üblicherweise (weil man halt nur ganz selten wohnortnah eingesetzt ist) von Montags morgens bis Freitag nachmittags dem normalen Leben entzogen.

    Als Ersatzdienstler hast Du nach Feierabend wirklich Feierabend und kannst in Deiner gewohnten Umgebung mit deinen gewohnten Freunden/in Deinem selbstbestimmten Leben nachgehen, da scheisst Dich auch niemand an, wenn Dein Bett nicht glatt bezogen ist

    Netto bist Du damit als Wehrdienstler viel stärker und länger beansprucht und das weiß jeder, der es wissen will ...
    Woher hast du diese Info ? Ich habe bisher nur immer die Wehrübungen als Begründung von offizieller Seite gehört, aber vielleicht lassen die sich ja auch immer wieder was neues einfallen um nicht offensichtlich gegen das GG zu verstossen. Selbst wenn dieser Punkt anerkannt wird fallen mir halt weiter Widersprüche auf, Dienst an der Waffe und so.
    Mich wundert ehrlich gesagt das noch niemand geklagt hat bei den ganzen Widersprüchen , abgesehen von der Klage das jetzt Frauen zur Bundeswehr DÜRFEN anstatt zu müssen , was den Lacher für mich noch perfektioniert.

  18. #18
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von »»-MiB-««
    Woher hast du diese Info ?
    Diese Info hat er am eigenen Leib erfahren, nehme ich an.

  19. #19
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von HD_DVD_Produzent
    Zu den Regionalcodes,

    bei Spielen gilt das gleiche wie für Filme. Auch wenn es für die Kunden nicht einfach nachzuvollziehen ist, gibt es einfach Gründe für sowas. Bei Spielen haben die größeren, weltweit tätigen Publisher das Problem dass trotz ähnlicher UVPs die Großhandelskonditionen stark von Land zu Land abweichen und sich das ganze über einen Durchschnitt rechnet. Wenn es zu massiven Grauimporten im Großhandel kommt, wie z.b. immer wieder von Kanada in die USA, büßen die Publisher (die ja das viele Geld für die Entwicklung bezahlt haben) massiv Kohle ein. Durch Ländercodes ohne Sprachtrennung läßt sich das einschränken, ganz unterbinden aber nicht. Franzosen kaufen z.B. im Versandhandel massiv DVDs aus Kanada in Fränzösisch.
    Eine Lizenz läßt sich somit z.B. an einen lokalen Publisher in England nicht verkaufen wenn es keinen Schutz durch Regionalcodes gibt, sonst überschwemmt billige Ware aus den USA den Markt, auch wenn das Lizenzrecht theoretisch den Lizenznehmer schützt.
    Okay, ich weiß jetzt nicht genau hinter welchem Label Du stehst, aber gerade die großen Labels leben doch davon, dass sie einerseits die globalen Märkte nutzen, sie gleichzeitig aber für den Kunden versuchen zu schließen.
    Ähnlich funktioniert das Ganze ja mit den Unterlizenzen für "kleinere Labels".
    In diesem Falle arbeiten einfach die global Player unfair. Im Grunde ist es mir egal, wie Euer Lizensierungsmodell aus sieht. Für mich zählt erstmal die beste verfügbare Qualität. Und wenn es die nur in den USA gibt (oder sonstwo), dann lasse ich mir bestimmt nicht von denjenigen verbieten, die selbst von den globalen Märkten leben, dies wahrzunehmen. Dann wird halt parallel importiert. Und da den Online Shops egal ist, wo der Kunde wohnt, und die kleinen Bastelstuben Geld mit der Entfernung von Regionalcodes verdienen können (ganz zu schweigen von den Chinaplayern, bei denen das eh keinen interessiert, im Zweifelsfall trägt das Ding dann einfach kein HD-DVD Logo mehr, funzt aber genauso gut), wird es auch NIEMALS eine Möglichkeit geben das zu unterbinden.

    Ich verstehe Deine Situation. Du aber bestimmt auch meine, bist ja letztlich auch selber Konsument. Im Grunde haben die regionalen Märkte keine Zukunft. Die Globalisierung lässt sich nicht mehr rückgängig machen.
    Geändert von Peter von Frosta (22.08.06 um 14:29:23 Uhr)

  20. #20
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Das Ländercode-Chaos

    Zitat Zitat von Ralf2001
    da scheisst Dich auch niemand an, wenn Dein Bett nicht glatt bezogen ist
    Nach drei Monaten macht das auch beim Bund keiner mehr.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [PS3] Stranglehold auf PS3 mit Ländercode
    Von LordVader im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.08.07, 17:20:06
  2. Ländercode freischalten
    Von TimH im Forum DVD & Blu-ray: Player, Rekorder, etc.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.04, 09:09:56
  3. JVC XV-N30 Ländercode freischalten?
    Von baitrunner im Forum DVD & Blu-ray: Player, Rekorder, etc.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.04, 12:42:05
  4. Ländercode
    Von uli10002000 im Forum DVD & Blu-ray: Player, Rekorder, etc.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.03, 11:00:00
  5. Frage zu Ländercode 2/4
    Von mcmunich im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.02, 22:17:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •