Cinefacts

Seite 75 von 76 ErsteErste ... 2565717273747576 LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.500 von 1519
  1. #1481
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Der letzte Tempelritter (Universum - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (7/10): Mittelalter ist zur Zeit "in". Etliche Streifen, auch gespielt in der Römerzeit, überschwemmen den Markt. "Der letzte Tempelritter" schlägt dabei den Spagat zu Fantasy/Horror.
    Bild (7/10): Erdig ist hier der erste Eindruck. Gute Schärfe, sehr ansehbarer Eindruck: im laufenden Film entspannende Betrachtung.
    Ton D (8/10): Moderne Mehrkanalabmischung: nicht unbedingt beeindruckend, aber stimmige Kulisse.
    Fazit: Mit dem deutschen Titel "Der letzte Tempelritter" wollte man sich wohl an einige erfolgreiche Vorgänger anhängen. "Season of the Witch" beinhaltet das, worum es geht: 14. Jh., Pest, Kreuzritter, Hexen mutieren zu Dämonen.
    Ein Sammelsuruim an extrem beeindruckenden Landschaften (Österreich/Ungarn), einem im Gesicht runderen Nicholas Cage mit seiner "eigenen" Cage-Mimik, Ron Perlman mit "Ron Perlman"-Gesicht, dazu Schlachten, ein wenig Buddy-Movie und CGI's schon gesehen in etlichen Spielberg-Filmen: Aber es macht Spaß und ist einfach kurze 95 min. Unterhaltung.
    Gruß
    Nadir

  2. #1482
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    The Big Doll House (US, Code A Softlock)


    Bild:

    Umsetzung des Ausgangsmaterials: 8,5 / 10
    Allgemeiner Seheindruck ausgehend von der Referenz ("HD-Faktor"): 7 / 10


    Für einen Exploitation-Film aus den frühen 1970ern ein sehr schönes, angenehm scharfes und detailreiches Bild mit mildem Grain. Wirkt ein bisschen gefiltert, aber absolut im Rahmen. Farben sowie Kontrast sind absolut spitze, man glaubt kaum, wie plastisch der Film aussieht. Ein paar Defekte und Laufschrammen sind noch zu sehen, aber überwiegend ist das Ausgangsmaterial sehr sauber.


    Sound: 5/10 (Englisch DTS-HD Master Audio 2.0 Mono)

    Der Sound ist dem Alter entsprechend etwas blechern, was vor allem die Dialoge negativ betrifft, die nicht immer angenehm klingen. Einige Geräusch Samples (z.B. Katze) erkennt man sofort als solche, da sie mitunter deutlich rauschen, knacken oder auch mal einfach abbrechen. Auch einige Dialog-Takes rauschen stark, obwohl meistens kein Hintergrundrauschen zu hören ist. Die Musik schallt klar und satt aus den Boxen.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    LCD-TV:
    Toshiba 55YL768G (1080p24 / eLED)
    kalibriert mit Silicon Optix HQV Benchmark Blu-ray

    Receiver:
    Denon AVR-2311

    Blu-ray Player:
    Pioneer BDP-LX52

    7.1-Lautsprechersystem:
    Front: Magnat Quantum 605
    Center: Magnat Quantum 613

    Sub: Elac Sub 111.2

  3. #1483
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Women in Cages / The Bird Cage (US, Code A Softlock)


    Bild:

    Umsetzung des Ausgangsmaterials: 9 / 10
    Allgemeiner Seheindruck ausgehend von der Referenz ("HD-Faktor"): 8 / 10


    Beide Filme haben eine quasi identische Qualität, daher gilt das Geschriebene für beide. Die Bildqualität ist noch etwas besser als bei The Bid Doll House. Die Schärfe ist fast durchgehend sehr gut, die Feinzeichnung wunderbar für 1970er Exploitation-Ware. Das Filmkorn wird sauber dargestellt und fällt mal mehr, mal weniger ins Auge. Die Farben sind durchweg satt und bunt, der Kontrast ausgewogen. Schmutz hat man entfernt, Defekte aber nicht wegretuschiert, wodurch man immer mal wieder Laufschrammen und andere Alterserscheinungen zu sehen bekommt.

    Sound: 5,5/10 (Englisch DTS-HD Master Audio 2.0 Mono)

    Es gilt fast dasselbe wie bei The Big Doll House.
    Der Sound ist dem Alter entsprechend etwas blechern, was vor allem die Dialoge negativ betrifft, die aber etwas angenehmer klingen als bei The Big Doll House. Einige Geräusch Samples erkennt man sofort als solche, da sie mitunter deutlich rauschen, knacken oder auch mal einfach abbrechen. Auch einige Dialog-Takes rauschen stark, obwohl meistens kein Hintergrundrauschen zu hören ist. Aber auch hier ist es nicht mehr ganz so gravierend wie bei The Big Doll House, sondern tritt deutlich seltener und wenioger auffällig auf. Die Musik schallt klar und satt aus den Boxen.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    LCD-TV:
    Toshiba 55YL768G (1080p24 / eLED)
    kalibriert mit Silicon Optix HQV Benchmark Blu-ray

    Receiver:
    Denon AVR-2311

    Blu-ray Player:
    Pioneer BDP-LX52

    7.1-Lautsprechersystem:
    Front: Magnat Quantum 605
    Center: Magnat Quantum 613

    Sub: Elac Sub 111.2

  4. #1484
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    The Exterminator (US, codefree)


    Bild:

    Umsetzung des Ausgangsmaterials: 7 / 10
    Allgemeiner Seheindruck ausgehend von der Referenz ("HD-Faktor"): 6 / 10


    Für so einen schmuddeligen Großstadt-Revenge-Film aus dem Jahr 1980 ist das Bild wirklich gut, könnte aber besser sein. Das Problem ist, dass man einen Degrainer eingesetzt hat, der zu sehr wechselhaften Ergebnissen führt. Mal ist analoges Korn mild zu sehen, dann wieder artefaktiert dies zu digitalem Rauschen und manchmal ist fast gar kein Rauschen mehr zu sehen, dafür ist das Bild dann etwas soft und nicht mehr knackig. Trotzdem ist die Detailzeichnung insgesamt noch absolut in Ordnung, die Schärfe schwankt aber trotzdem recht stark. Die Farben wirken leicht blass, der Kontrast wurde nicht künstlich gepusht, ist aber trotzdem gut, wenngleich nicht sonderlich plastisch. Aber was will man von einem Film unter diesen Drehbedingungen da auch groß erwarten. Schmutz und Defekte wurden sauber retuschiert.


    Sound: 5/10 (Englisch DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo)

    Das Hauptproblem des Tracks ist die mengelnde Dialogverständlichkeit. Vermutlich wurden die Dialoge on set aufgenommen, denn nur so lässt sich erklären, warum ein deutliches Hintergrundrauschen zu vernehmen ist und die gesprochenen Worte arg leise sind, aber extrem natürlich wirken und mit den Umgebungsgeräuschen "auf einer Linie liegen" bzw. sich nicht abheben. Verzerrungen sind selten, trotzdem wirkt der Sound etwas dünn und höhenbetont. Die Musik besitzt dagegen eine ordentliche Breite.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    LCD-TV:
    Toshiba 55YL768G (1080p24 / eLED)
    kalibriert mit Silicon Optix HQV Benchmark Blu-ray

    Receiver:
    Denon AVR-2311

    Blu-ray Player:
    Pioneer BDP-LX52

    7.1-Lautsprechersystem:
    Front: Magnat Quantum 605
    Center: Magnat Quantum 613

    Sub: Elac Sub 111.2

  5. #1485
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    The Mechanic (Kinowelt - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (8/10): Hartes, schnelles und kurzweiliges Remake des Bronson-Klassikers "Kalter Hauch":
    Bild (9/10): Das Bild ist rattenscharf. Warme und erdige Farbtöne herrschen vor (scheint derzeit Mode zu sein). Zuweilen ein körniger Hintergrund - der Kontrast scheint manchmal aufgedreht.
    Ton D (8/10): Sehr moderner Mehrkanalton: es rummst und kracht an den richtigen Stellen. Musik und Geräuschkulisse verteilen sich im Raum. So unauffällig, so besser die Abmischung.
    Fazit: Jason Statham hat sich mittlerweile zu einem echten Actiongarant entwickelt. Trotz eher bescheidener Körpergröße und schwindender Haarpracht hat er sich sympatisch und zupackend auch Dank guter Scripts glaubwürdig in die Herzen der Zuschauer gespielt. Deswegen "darf" er auch die schönsten Frauen zu Bette bitten (und hier in dem Fall dafür "zahlen" müssen ). Der Film ist gut gemacht, geschnitten und extrem unterhalsam. Sein Partner Ben Foster als Typ/Protagonist ist allerdings gewöhnungsbedürftig: aber besser ein Jemand als ein Nobody. Und er kriegt im Lauf des Films harmonisch die Kurve.
    Gruß
    Nadir

  6. #1486
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Heaven & Hell / Live At Radio City Music Hall 2007 (US Import, Codefree)

    Film/Konzert (9/10) 2007 World Tour der Black Sabbath Mk. II Formation in bestechender Spiellaune.
    Bild (9/10) Das Comeback von Dio/Iommi/Butler/Appice unter dem Moniker "Heaven & Hell" in bestechendem 1080i HD. Behäbiger, sehfreundlicher Schnitt, gute Ausleuchtung.
    Ton (8/10) Die Stereobühne ist perfekt, die Instrumente und die Stimme klar getrennt. Die Produktion Gitarre/Bass ist brachial und klar. Malus: eine 5.1 Abmischung ist so gut wie nicht vorhanden. Das mindert aber nicht den Höreindruck.
    Fazit: Das vorliegende Ereignis war für Fans eine Offenbarung. Aus heutiger Sicht und nach dem Tod Ronnie James Dios im Frühjahr 2010 ist es der ultimative Nachlass. Die ausführliche Setlist besteht aus Stücken der 3 gemeinsam eingespielten Alben "Heaven & Hell", "Mob Rules" und "Dehumanizer" sowie 2 neuen Tracks aus dem Sampler "The Dio Years". Natürlich fehlen Songs aus dem der Tour folgendem (letzen) Studioalbum "The Devil You Know", doch ist gerade diese Zusammenstellung das, was der Fan erwartet: Dios einzigartige Stimme und Performance; Iommis Grabsteinriffs, die Musikgeschichte kreierten; Butlers akzentuierter (mit bloßen Fingern) gespielter Brachialbass; Appice hinter seinen Monsterdrums. Für Fans des Black Metal eine ganz klare Empfehlung. Eine DoCD des Konzerts ist ebenfalls erschienen.
    Noch ein Hinweis: US-BD Musik-Importe sind i.d.R. codefree (check: blu-ray.com), ohne Flatschen und trotz Versand/Porto billiger, als in hiesigen Geschäften.
    Nadir

  7. #1487
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Winter's Bone (Ascot Elite - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (9/10): Ein Film wie ein Juwel. Im "White Trash" Milieu des Süden der USA angesiedeldes Überlebensdrama einer Rumpffamilie.
    Bild (6/10): Mit kleinem Budget und Handkamera läßt sich wenig Staat machen. Autentische Aufnahmen des herbstlich/winterlichen Südmissourie's mit sehr entsättigten Farben sowie Kontrastdefiziten geben kein HD-Bild her. Die Close-ups sind scharf, der Rest eher mau und Nachtaufnahmen verschlucken einiges. Das Bildformat ist entgegen der Coverangabe 1:78 (1:85) : 1.
    Ton D (5/10): Dem Filmverlauf entsprechend sehr verhalten und frontlastig. Es sind kaum nennenswerte Actionscenen vorhanden.
    Fazit: Wieder eine Empfehlung nur des Films wegen: existierendes US-Autorenkino. Das Milieu der weißen Unterschicht abseits der Städte mit wahrlich heruntergekommenen Farmen gepaart mit dem Ehrenkodex krimineller Drogendealer ist faszinierend. Jennifer Lawrence (mit glaubwürdigem Cast an Nebendarstellern) kämpft bravourös und ungeschminkt um den Erhalt ihrer Famile in einer im Westernmythos verankerten Gesellschaft.
    Einfach anschauen.
    Gruß
    Nadir

  8. #1488
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Source Code (StudioCanal - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (9/10): Zeitreise ... Vergangenheit zurecht rücken ... Sehr clevere "Murmeltier"-Variante um einen Bombenanschlag.
    Bild (9/10): Wirklich ein schönes Bild. Mit Filmkorn, warmen Tönen, Hautporen ... Ausnahme Innenshots (Kapsel): Die sind messerscharf und wohl digital aufgenommen.
    Ton D (10/10): Darf man auch mal eine 10 vergeben? Der Ton ist mächtig, ausgewogen, stimmig und jederzeit souverän auch in abgeschwächten Lautstärken heimkinotauglich.
    Fazit: Als Sohn von David Bowie kann Duncan Jones hier mit seinem 2. Film erheblich punkten. War "Moon" noch Kopfkino, ist "Source Code" trotz dem Zeitreisefenster leicht konsumierbar. Das liegt einerseits an den symphatischen Darstellern, andererseits trotz diverser Gefühlsduseleien doch an der stringent logischen und nachvollziehbaren Story ... jede Kritik, die "kompliziert" beinhaltet, hat den Film nicht gesehen. Also keine Scheu: Ein zweiter "Donnie Darko" ist es nicht.
    Gruß
    Nadir

  9. #1489
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Quigley Down Under (US, codefree)


    Bild:

    Umsetzung des Ausgangsmaterials: 7 / 10
    Allgemeiner Seheindruck ausgehend von der Referenz ("HD-Faktor"): 7 / 10


    Recht sauberes Katalogmaterial wird hier geboten. Das Bild ist sehr körnig, aber auch scharf und detailliert. Nur manche Einstellungen wirken etwas weicher. Dafür wurde aber deutlich elektronisch nachgeschärft, dadurch wirken vereinzelt Einstellungen etwas künstlich und überschärft. Farben sowie Kontrast sind absolut top. Ab und zu gibt es kleine Schmutzpartikel oder Kratzer zu sehen. Eine besondere Restauration wurde hier also nicht durchgeführt.


    Sound: 6/10 (Englisch DTS-HD Master Audio 2.0 Surround)

    Recht netter, aber unspektakulärer 2.0 Surround-Sound (per DTS: Neo 6). Klar und satt. Von hinten gibt es Umgebungsklänge und vereinzelt Effekte, wenn z.B. nach hinten aus dem Bild geritten wird. Vorne gute Kanaltrennung und Dialoge. Wenig Bassanteil.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    LCD-TV:
    Toshiba 55YL768G (1080p24 / eLED)
    kalibriert mit Silicon Optix HQV Benchmark Blu-ray

    Receiver:
    Yamaha RX-V2067

    Blu-ray Player:
    Oppo BDP-93EU Multiregion

    7.1-Lautsprechersystem:
    Front: Magnat Quantum 605
    Center: Magnat Quantum 613

    Sub: Elac Sub 111.2

  10. #1490
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.07.05
    Beiträge
    228

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Amazon



    einer meiner Lieblingsfilme endlich auf Blu-ray sehr geil! Ton und Bild 8/10

  11. #1491
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    Erfurt
    Alter
    41
    Beiträge
    449

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    The Art of Flight
    http://www.amazon.de/Art-Flight-Blu-...6920348&sr=8-2


    ... eine kleine doku/werbesendung fürs snowboarden und red bull :-)

    film geb ich hiermal 8/10 ... es macht richtig spass zu sehen was die profisnowboarder hier leisten und zeigen, der hammr, man kommt aus dem staunen nicht mehr raus, wahnsinns bilder & kameraarbeit
    - zweifacher punktabzug für den umgang der profis mit ihrer umwelt , da gabs einige szenen wo ich denen echt mal ihr brett vorm kopf hauen wollte, dinge die nicht sein mussten !


    bild 10/10 ... man ich brauch nen größeren fernseher ! absolutes demomaterial !!!

    ton 10/10 ... dolby true hd - nur englische tonspur auf blu ? mit untertiteln geschaut ... tolle begleitmusik die ich richtig klasse abgemischt fand ... ich hab das sehr gern sehr laut gedreht :-)



    equipment:
    pioneer 428xd ( ich weiß zu klein mit hd ready, es muss mal was neues her :-) )
    pioneer bdp 51fd
    marantz sr 5003
    kef 5.1 (q5,q1,q6c, psw2500)

  12. #1492
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.01.12
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    101

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Die Kritiken/Bewertungen hier sind echt super.
    Oftmals zutreffender als die veröffentlichten Texte!
    Danke

  13. #1493
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Bad Company / Live At Wembley (US Import, Codefree)

    Film/Konzert (9/10) Alte Helden sind angesagt. Die 2010er England Tour der 70er Blues/Rock-Formation zeigt den Epigonen, wer Herr im Hause ist. Allein die Stimme ist die halbe Miete.
    Bild (8/10) Das Bild ist ausgewogen, detailreich und für einen Konzertmitschnitt stimmig und scharf.
    Ton (8/10) Die Highlights der 6 gemeinsamen Alben in aktueller Abmischung. Wuchtig, transparent und nicht überladen. So wie man die Songs kennt und auch hören will.
    Fazit: Paul Rodgers war nie weg. Die BD "Live in Glasgow" zeigt sein Schaffen auch vor (mit "Free") und neben Bad Co. Er besitzt eine der besten Bluesrock-Stimmen der Gegenwart. Die Tour mit den Rumpf-Queen war vielleicht nicht so der Glücksgriff, falsch hat er aber auch hier nichts gemacht.
    Bad Company 2010 - und diese BD - war nur ohne den verstorbenen Boz Burrell möglich, dem arg zerknautschten Mick Ralphs wurde mit dem erfahrenen Howard Leese an der Gitarre die Arbeit erleichtert. Der immer noch jugendlich wirkende Simon Kirke bearbeitet weiterhin sein Mini-Drumkit. Und der Frontmann himself weit in den 60ern im Muscleshirt ... aber die Mischung stimmt.
    Das Gesamtpaket einer Rockikone in aktuellem Bild/Sound mit dem Fixpunkt auf den ersten 3 Alben überzeugt nachhaltig und nötigt, die alten Alben wieder hervorzukramen ...

  14. #1494
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Nachdem hier doch eine ganze Zeit Ruhe war, vielleicht von mir ein paar Eindrücke von "things I came across". Vielleicht belebt das ja wieder:

    EMPFEHLUNGEN:

    DAVID LEAN directs NOEL COWARD
    (IN WHICH WE SERVE, BRIEF ENCOUNTER, BLITHE SPIRIT und THIS HAPPY BREED)
    - REGION A


    - Sehr schöne Restaurierung auf dem photochemischen Level seitens der BFI, wirklich hervorragend. Auch die Technicolor Produktionen sind so, wie sie sein sollen. STUDIO CANAL hätte sich hier mal "dabeistehen sollen", die EALING STUDIO releases wie THE LADY KILLERS hätte extrem davon profitieren können.
    Alle Filme haben eine schöne Durchzeichnung, die auch bei den Transfers gut erhalten worden ist, einziger (mini) Kritikpunkt wären die absolut obersten Schattierungen in den Farben zum Weiß, aber selbst dies ist auf dem extrem höchten Niveau "gemeckert".
    Auch die digitalen Bildbearbeitungen post Transfer seitens von Criterion und Technicolor sind im Großen und Ganzen gut geworden.


    - Ähh: packaging. Da gabs gerade von Criterion schon weit besseres; die einfachen Pappeditionen im Schuber (Digipack für - ähh - Sparsame) hätten es nicht gebraucht.

    THE BIG HEAT
    (FRITZ LANG, TWILIGHT TIME Blu-ray) REGIONS ALL / ABC


    - Gutes Master entsprechend der vorhandenen Filmelemente, auch wenn die Bittiefe mit dem S/W Material oft auch ihre Probleme in der Schattierung hat, die es photochemisch nicht gibt. Dies ist leider ein häufig vorkommendes Problem in der digitalen Welt. Ansonsten aber ein hervorragendes Master. Und sogar der Ton ist jetzt richtig gut (endlich mal) !

    WINGS
    (PARAMOUNT, U.S.) REGIONS ALL / ABC


    - Hervorragende Restaurierung auf dem photochemischen Level seitens Paramount und allen, die im technischen Bereich beteiligt waren, wirklich hervorragend. Unbedingt ansehen: so kann auch eine Produktion aus der Stummfilm Ära richtig glänzen. Leider sind viele Filme so schlecht "überliefert" und erhalten, dass nur wenige noch so zu repräsentieren sind.
    Tolles Cover, by the way, too...

    TORA! TORA! TORA!
    (20th Century Fox, U.S. - COLLECTOR'S BOOK EDITION) REGIONS ALL/ABC



    - Wichtig: Diese ist anders als das Deutsche Master in Qualität, hat aber die selbe Lauflänge und Deutsche subs und Synchro wie die hier erhältliche Fassung.
    Mal abgesehen vom Book, das sehr schön ist, hat die U.S. Edition deutlich nochmals im Color Timing gearbeitet und erhebliche Verbesserungen erzielt. Die Farben sind nun ziemlich genau der DeLuxe Palette entsprechend, und auch der Noiseteppich des alten Masters "has vanished".
    So sollte TTT sein. Chic.



    NICHT-EMPFEHLUNGEN...

    REINDEER GAMES
    (U.S. EDITION, LIONSGATE), REGION A


    - Nicht zu verwechseln mit der ALLIANCE Blu-ray Edition in Canada. Die ist zwar nicht wirklich gut und im falschen AR und Framing (1.78 anstatt 2.35:1) aber wenigstens nativ High Definition.
    Die LIONSGATE ist es NICHT. Sie ist ein (noch dazu wirklich absolut abscheuliches) UPCONVERT von einer NTSC SD Quelle, die sogar sehr nach einer bereits komprimierten Version aussieht (MPEG 2 ????) .
    Zusammen mit "SNOWS ON KILIMAJARO" von MIG das mit Abstand das schlimmste, was ich je gesehen habe auf BD gesehen habe.

    RUGGLES OF RED GAP
    (EUREKA/MOC, UK - Master von Universal Pictures) REGION B


    - Zum ersten Mal war ich wirklich SEHR ENTTÄUSCHT von einem MoC release (M lasse ich mal bewußt aussen vor). Das Problem liegt hier eindeutig in der massiv angelegten digitalen Schärfe POST DENOISING, das schon heftig gewesen war, wie man selbst im Lauf gut erkennen kann. Die 35mm Filmelemente selbst, die noch existieren, sind stark grobkörnig, die Durchzeichnung in der Gradation sehr stark eingeschränkt, dies muß man wissen und akzeptieren. Aber: Das De-Noising hat starkes Kanten und "Foreground" Flimmern hinterlassen, das durch die wirklich extreme Schärfeanhebung schon sehr störend geworden ist. Das De-Noising geht mit hoher Wahrscheinlichkeit auf UNIVERSAL zurück; die große Frage ist, wer die Schärfe danach angelegt hat. Was ich noch erstaunlicher fand, ist, dass es bislang noch niemand bemerkt zu haben scheint ...


    ZORBA THE GREEK (ZORBA, DER GRIECHE)
    GRAPES OF WRATH (DIE FRÜCHTE DES ZORNS)
    (20th CENTURY FOX, REGIONS ALL / ABC)


    - Die schönste Restaurierungsarbeit nutzt nichts, wenn beim Encoding das Material interlaced abgelegt wird. Bislang offensichtlich noch keinem "reviewer" aufgefallen, haben beide encodes Probleme mit der vertikalen Pixelauflösung. An scharfen Kanten ist dies auch im Lauf zu erkennen. Auf den im Internet geposteten Bildern sieht man dies nur schwer, aber sie sind hier kein guter Indikator. What happend ?? I do not know. Schade.




    TESTING EQUIPMENT Blu-ray / HD-DVD / DVD / LD ========================================

    -- 3'10m DaVision Cadre #1 Screen - 1,0 Gain
    -- SONY VW-VPL 100 (RUBY) TRUE HD, 1920x1080p (in diesem Falle via HDMI) professionell kalibriert im 4:4:4 RGB und 4:2:2 YUV Farbraum für High Definition und 4:2:2 Standard Definition
    -- 30" CINEMA HD native 2K Displays 10 Bit (reg. eingemessen und gecheckt)
    -- SONY BDP-S1 bzw. BDP-S370 via 1080p Zuspielung (HDMI, both updated reg.)
    -- LASERDISC PLAYER: HLD-X9 (Sound via OPT Anschluß; reg. eingemessen und gecheckt)
    -- ONKYO TX-NR905 via HDMI (Blu-ray, HD-DVD) bzw. Optical (Laserdisc PCM)
    -- TANNOY professional Home Theater Series 12 (reg. eingemessen und gecheckt von TANNOY)

  15. #1495
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Ist bei der Tora Tora Tora der deutsche Ton in der Tonhöhe korrekt?

  16. #1496
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Zitat Zitat von cgrage Beitrag anzeigen
    Ist bei der Tora Tora Tora der deutsche Ton in der Tonhöhe korrekt?
    Autsch ! Mea Culpa, hier ist mir ein eindeutiger Fehler passiert. Ich habe eben wegen der Frage nochmal nachgeguckt und leider feststellen müssen, dass ich etwas verwechselt habe (ist schon ein wenig her, dass ich das Book gesichtet hatte).
    Die U.S. Collector's Book Edition hat zwar die (auch in D erhältlichen) US und Japanese [Extended] Versions und somit die gleichen Lauflängen "an Bord", aber leider hat die US (die wie gesagt qualitativ DEUTLICH BESSER ist, den deutschen Ton bzw subs NICHT. Sorry, mein Fehler.
    Ich habe dies offenbar mit VON RYAN'S EXPRESS verwechselt, der diese hat.
    Deshalb nochmals eine

    korrigierte Fassung:

    TORA! TORA! TORA!
    (20th Century Fox, U.S. - COLLECTOR'S BOOK EDITION) REGIONS ALL/ABC



    - Wichtig: Diese ist anders als das Deutsche Master in Qualität, hat aber die selbe Lauflänge (enthält
    US und Japanese [Extended] Versions), aber leider nicht deutsche subs und Synchro.
    Mal abgesehen vom Book, das sehr schön ist, hat die U.S. Edition deutlich nochmals im Color Timing gearbeitet und erhebliche Verbesserungen erzielt. Die Farben sind nun ziemlich genau der DeLuxe Palette entsprechend, und auch der Noiseteppich des alten Masters "has vanished".
    So sollte TTT sein. Chic.



    NICHT-EMPFEHLUNGEN...

    VON RYANS'S EXPRESS
    (20th CENTURY FOX), ALL REGIONS / ABC


    - Bei der Gelegenheit: Die verwendeten IN Elemente sind stark von Ausbleichungen betroffen und wurden (und dies ist schlimmer) zudem sehr unfachmännisch mit u.a. auch falschen digitalen "Werkzeugen" bearbeitet. So wurde unter anderen SEHR STARK denoised und mit PFCLean ohne Kontrolle weiterbearbeitet. Ergebnisse sind sehr unschönes Kantenrauschen und stark verartefaktete Kornstruktur (verflacht/noise) sowie bearbeitete Teile des Bildes, die springen und Laufschrammen, die nun "Fiberglasssäulen" sind. Anfangs ist es besonders stark.



  17. #1497
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Hell (Paramount - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (8/10): Professionelle deutsche Kinoproduktionen internationalen Standards sind rar gesät. Hell als Endzeitthriller mit Hannah Herzsprung, Stipe Erceg und Angela Winkler gelingt der Spagat als eigenständige glaubhafte Mischung aus Mad Max, Wrong Turn, The Road mit einer Prise TCM.
    Bild (8/10): Scharf und körnig. Natürlich ist thematisch eine erdige und oft überstrahlte Grunddarbietung Usus. Interessant ist, dass die optischen Effekte - auch aus Kostengründen - weitgehend ohne CGI eben optisch durch Lichteinfall, Linsenauswahl oder einfach durch massiven Staubeinsatz (Ventilator) erziehlt wurden.
    Ton D (8/10): Moderne Mehrkanalmischung: gleich in der ersten Szene klopft der Bass merklich. Sie rührt sich nicht ständig, aber präsent wenn nötig. Es ist nur der "O-Ton" auf der Disc: und der ist deutsch.
    Fazit: Dem visionärem Newcomer Tim Fehlbaum gelingt dank Hilfe prominenter Produzenten und engagiertem Cast ein mitreißender Thriller. Ursrünglich als Zombiefilm angedacht, wurde letztlich ein eher "realistisches" Szenario produziert. Und das ist nicht von schlechten Eltern. Man erkennt die Fernsehspiel-Schauspieler nicht mehr wieder: Dreck und Hitze an Körper und Natur, mit Gewaltdarstellungen wird auch nicht gegeizt. Klare Empfehlung: wem oben genannte Filme nicht fremd sind, ist hier bestens bedient.

  18. #1498
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Drive (Universum - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (9/10): Das als "harter, unterkühlter Gangsterthriller" gehypte Drama der etwas anderen Art entpuppt sich bis in die Nebenrollen als spannendes Action-Gefühlskino im "Cool Noir"-Stil eines Michael Mann.
    Bild (8/10): Scharfe Tagszenen, guter Kontrast in Nachtaufnahmen. Insgesamt ein stimmiges HD-Bild.
    Ton D (7/10): Eher frontlastig, die Actioninhalte bieten aber tonal keinen Anlass zur Kritik.
    Fazit: Zur objektiven Betrachtung dieses Actiondrama-Juwels ist eine vorherige Sichtung von Nicolas Winding Refns "Walhalla Rising" anzuraten. Dieselbe Kombination einer schon fast meditativen Gelassenheit des Hauptakteurs in konsequentem Einklang mit ausufernden Gewaltexzessen als Selbstschutz scheint daher logisch. Die längeren ruhigen Szenen in der ersten Filmhälfte dienen eher der Charakterschärfung - und der Gegensatz von natürlichen Tagszenen zu nassen und neonbeleuchteten Nachtszenen entwickeln in Kombination mit den 80er-Synthieblubbersounds klar Gemeinsamkeiten mit (mehr) "Thief" und (teils) "Heat". "Drive" zitiert die Vorbilder expliziet, ähnelt aber eher europäischem Autorenkino als Hollywoodkost.

  19. #1499
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    The Grey - Unter Wölfen (Universum - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (8/10): Hartes, fesselndes und verstörendes Überlebensdrama in Alaskas Eiswüste.
    Bild (8/10): Viel weiß, viel Schnee, gedeckte Farben in Vegetation und Kleidung. Scharfes, erdiges Bild.
    Ton D (8/10): Natursounds umkreisen ständig. In den Wolfszenen wird's laut und knackig. In den Sterbeszenen ebenso.
    Fazit: Wo Liam Neeson drauf steht ist auch Liam Neeson drin. So auch hier: Abseits aller Hollywoodcliches gibt der kantige Mime in einem so lange nicht mehr gesehenem Naturdrama nicht den Überhelden. Nach dem Flugzeugabsturz in Alaskas Eiswüste wird für die Überlebenden eine Richtung vorgegeben: und die zählt rückwärts. Trotz aller positiven Rückblenden auf das Vorleben der Protagonisten wird hier ein dezidiert ausgebreitetes Sterben exerziert, was den Zuseher doch aus dem gewohnten "positiv thinking" der angelsächsischen Filmindustrie reißt. Das Ridley Scott den Film mit produzierte, muss kein Qualitätsmerkmal sein - erhöht aber die Erwartungshaltung immens. Man erlebt ein sehr sprödes, archaisches, und teils sehr deprimierendes Statement zum Leben - und warum es dazu nicht reicht ...

  20. #1500
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Blu-ray Discs Empfehlungs-Thread

    Untraceable (Universal - deutsche Version mit Wendecover)

    Film (8/10): "Serienkiller-Thriller"-Perle mit Diane Lane im Cybercrime-Gewand. Thematisch nicht neu, in der aktualisierten Form aber sehr sehenswert.
    Bild (7/10): Viele Nachtszenen und harte Kontraste bestimmen den Bildlauf. Details sind aber jederzeit erkennbar.
    Ton D (9/10): Lange nicht mehr so eine schöne Sourroundkulisse gehört. Gewitter/Regen im nächtlichen New York. Der exzellente Score ergänzt und trägt dieses mit.
    Fazit: Schon 2008 gedreht, erschien die BD erst 2011 und landete gleich im unteren Preissegment. Ohne angesagten Cast haben wohl selbst ambitionierte Drehbücher heutzutage wenig Chance. In diesem cleveren "Internet-Killer-Thriller" gibt die reife Schönheit Diane Lane eine Profilerin auf der Jagd nach einem perfiden Killer, der das WorldWideWeb als Handlanger und Vollstrecker missbraucht. Da sie und ihre (sehenswerten) Mitstreiter per Drehbuch auch ein Privatleben führen und dieses quasi in die Jagd einbringen - hebt den Thriller weit über Standardkonkurrenten hinaus. Und wer die Saw-Filme/-Fallen mag, kann hier durchaus mal einen Blick riskieren ...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Blu Ray Demo Discs?
    Von gladiator_tim im Forum Filme auf Blu-ray (Deutschland)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 11:37:26
  2. Stimmungs Discs
    Von Ollilein im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.08, 19:06:29
  3. Importiert Ihr HD-Discs?
    Von Rigby Reardon im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.09.07, 15:30:54
  4. Wer von euch "Empfehlungs"-Schreibern nutzt eigentlich äquadentes Equipment
    Von Klaatu im Forum Allgemeine Fragen zum Thema HD
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.01.07, 02:57:34
  5. wie oft defekte Discs aus HK?
    Von Bartolus im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 26.07.02, 15:22:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •