Cinefacts

Seite 23 von 25 ErsteErste ... 1319202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 460 von 500
  1. #441
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Zitat Zitat von EAS Beitrag anzeigen
    Ein weiterer Oberflächen-Trip in Israel und Wien.
    Habe ich da was nicht mitbekommen? Wann ging's denn da nach Wien?

  2. #442
    EAS
    Gast

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Oder wars nicht Wien?
    Ich meine das WHO Forschungslabor. Ich bin auf dem Pfad das es Wien gewesen wäre.
    Moritz Bleibtreu passt gut in das Team hinein.

  3. #443
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    War in Wales (bei Cardiff).

  4. #444
    EAS
    Gast

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Ok, ich erinnere mich an die gelben Nummernschilder.

  5. #445
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Das mit Wien war 'ne andere Kiste. Da musste am Montag Bolivien's Präsident Morales zwischenlanden...

  6. #446
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Zitat Zitat von EAS Beitrag anzeigen
    Oder wars nicht Wien?
    Ich meine das WHO Forschungslabor. Ich bin auf dem Pfad das es Wien gewesen wäre.
    Moritz Bleibtreu passt gut in das Team hinein.
    Zitat Zitat von Marzellus Beitrag anzeigen
    War in Wales (bei Cardiff).
    Cardiff ist für einen amerikanischen Film wirklich ein exotischer Handlungsort. Die meisten Amerikaner wissen nicht einmal wo Wien liegt geschweige denn Cardiff.

    Ein Einwand noch zum Film, der zwar teilweise schon angesprochen wurde, den ich aber hier vergessen hatte:

    Das mit der Verbreitung der Zombies auf der ganzen Welt geht irgendwie viel zu schnell, auch wenn dramaturgisch durchaus verständlich ist, dass das etwas zugespitzt dargestellt wurde.


    This post was approved by the NSA.

  7. #447
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Nicht die befürchtete Vollkatastrophe und mit ein paar netten Ideen, aber man sieht einfach zu häufig, wo mit angezogener Handbremse gefahren wird, um ja nichts zu riskiereren. Dem letzten Akt hat man angemerkt, dass er nachträglich irgendwie zusammengeschustert wurde.
    Und wenn das Publikum über die zähneklappernden Zombies lacht, dann hat der Film ein echtes Athmosphäreproblem. Der Film hätte mehr Härte tatsächlich gebraucht.

    6/10

  8. #448
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.06
    Alter
    32
    Beiträge
    2.049

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Unterhaltsamer Streifen, ich musste in der Mitte des Films unweigerlich an den Samuel L. Jackson Trasher "Snakes on a Plane" denken. Hat irgendwie gut gepasst.

    Kam das Sicherheitskonzept des "10. Mannes" so auch in den Büchern vor? Ich fand das zwar unheimlich interessant, aber auch ziemlich unrealistisch, dass im Falle einer einstimmigen Meinung auf den gehört wird, der genau das Gegenteil behauptet, nur um eine Katastrophe abzuwenden.

  9. #449
    Der Diepholzer
    Registriert seit
    16.06.05
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    37
    Beiträge
    922

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Zitat Zitat von Directors Cut Beitrag anzeigen

    Kam das Sicherheitskonzept des "10. Mannes" so auch in den Büchern vor? Ich fand das zwar unheimlich interessant, aber auch ziemlich unrealistisch, dass im Falle einer einstimmigen Meinung auf den gehört wird, der genau das Gegenteil behauptet, nur um eine Katastrophe abzuwenden.
    Gibt es, aber da heißt es IIRC nicht, dass auf den 10. Mann gehört werden MUSS. Der 10. Mann hat (als Folge der Beinahe-Niederlage Israels im Yom-Kippur-Krieg) lediglich die Pflicht, eine andere Sichtweise zu vertreten, wie weit hergeholt sie auch erscheinen mag. Und in diesem Fall lag der 10. Mann eben richtig.

  10. #450
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    War überraschend gut. Hätte nicht gedacht das der Film so spannend ist. Zumal mir das neue Ende überhaupt nicht negativ aufgefallen ist. Suspense statt CGI-Gewitter.
    Weiterhin war der Score von Marco Beltrami und Muse wirklich toll.

    Negativ war die ab und an heftige Wackelkamera und das wirklich nicht ein Tropfen Blut im Film zu sehen war.

    Insgesamt erst mal 7,5/10

  11. #451
    Hauptsache geil abliefern
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    2.098

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Insgesamt bin ich positiv überrascht. Für sich allein genommen ein anständiger Film, wenn auch nichts weltbewegendes.
    Als Kenner der Vorlage wird man das Kino aber mit Sicherheit mit einem weinenden Auge verlassen.

    Positiv:
    - der Film kommt direkt zur Sache und nimmt gehörig Fahrt auf
    - das PG13 stört kaum und an vielen Stellen gut gelöst
    - technisch Top notch
    - zumindest ein paar Verweise aufs Buch
    - die Geschichte findet nicht nur in den USA statt

    Negativ:
    - das letzte Drittel war unterer Durchschnitt; die Querelen beim Dreh sind hier recht spürbar. Auch fällt hier das PG13 am meisten unangenehm auf.
    - mit Zombies hatte das alles nicht so viel zu tun. Es handelt sich eher um ein Vehikel um möglichst viel, möglichst imposant zu zerstören, daher macht es imo auch nichts, dass die "Zacks" rennen können - kommt der Dramaturgie des Film eher zu Gute
    - die Story passt auf einen Bierdeckel
    - die Figuren sind komplett blass und austauschbar

    Insgesamt bin ich gewillt knappe 7/10 zu geben, da der Film unterm Strich gut unterhält - sofern man sich immer wieder sagt, dass es sich nicht um einen Zombie-Film handelt, der auch nichts mit dem Buch World War Z zu tun hat.

  12. #452
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Ich fand ihn auch nicht schlecht.


    Positiv:
    Brad Pitt ist eine Bereicherung für den Film.
    Ernsthaft und spannend.



    Negativ:
    Die computeranimierten Massenszenen.
    Das fehlende Blut stört schon ein bißchen.
    Die Story gefiel mir gut, lässt allerdings erahnen wie gut das Buch sein muss
    und das reißt den Film schon wieder etwas runter.


    7 von 10 Punkten

  13. #453
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Noch was, was nur bedingt hier in den Thread gehört.

    Das war nun mein erster 3D Film.
    Bisher gab es im Kino einfach keine 3D Filme die mich interessiert haben.

    Vielleicht kann jemand von Euch nachvollziehen was ich meine?
    Die 3D Präsentation des Films hat mich in der ersten halbe Stunde eher abgelenkt vom Film und das Bild war wesentlich unschärfer als bei einem 2D Film. Ständig die Brille wahrzunehmen war auch nicht förderlich.
    Außerdem fehlte dem Bild die nötige "filmische" Brillianz und mir kam es so vor als gäbe es einen ganz minimalen Milchglas Effekt.
    Vielleicht beschreibe ich es nicht gut aber 3D werde ich in Zukunft, wenn es geht, vermeiden.
    Ich bin ich froh, das SKYFALL und BATMAN auf diese Technik verzichtet haben.

    Gerade habe ich auf meinem Laptop nochmal Ausschnitte aus dem Film gesehen, die bildmäßig besser aussahen als im Kino.

  14. #454
    Hauptsache geil abliefern
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    2.098

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Über Sinn und Unsinn von 3D Technik und dessen offensichtlichen Schwächen wurde hier im Forum schon recht viel diskutiert.
    In WWZ bekommen vielleicht einige Schockmomente dadurch mehr "Punch" und die Introanimation war eine Super 3D-Demonstration. Ansonsten für mich wieder kein Mehrwert. Es gibt aber schlechtere 3D Konvertierungen (der Film wurde eben nicht in 3D gedreht).

  15. #455
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Ich habe das Bild eigentlich nicht als unscharf wahrgenommen. Wirkte auf mich ganz normal.
    Zum 3D selbst muss ich sagen, dass es hier und da ganz nett rüberkam, dadurch, dass es nur eine Konvertierung ist, aber auch nicht wirklich atemberaubend war. Da habe ich schon viele andere Filme in 3D gesehen, bei denen der Effekt besser war.

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Ständig die Brille wahrzunehmen war auch nicht förderlich.
    Da ist man dann wohl als Brillenträger im Vorteil. Ich trage schon mein halbes Leben eine Brille und nehme das gar nicht mehr wahr, wenn ich die auf der Nase habe. Daher stören mich auch die entsprechenden Brillen bei 3D-Filmen nicht.

  16. #456
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Ich bin auch zum Schluss gekommen, dass für mich 3D-Konvertierungen nichts taugen. Nur Filme, die von Vorne herein in 3D gedreht wurden, profitieren wirklich von der Technik. Avatar oder Prometheus habe ich schon lieber in 3D gesehen als in 2D.

    Zum Glück habe ich sowohl Man of Steel als auch WWZ in Irland gesehen und dort scheint es wohl sehr üblich zu sein, 3D-Filme parallel auch in 2D anzubieten. So gut wie jeden Film, der als 3D-Fassung existierte, gab es dort im gleichen Kino auch als 2D-Fassung.

    Wäre schön, wenn sich das in Deutschland auch durchsetzt.

  17. #457
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Der Film ist nun doch nicht die Bruchlandung geworden, die ich nach den Trailern erwartet habe. Aber halt auch nicht die positive Überraschung die mir die Kritiken weiß machen wollten.

    Der Film an sich ist in meinen Augen einfach kein Zombiefilm, sondern ein Seuchenthriller mit Zombietouch. Und dem fehlt es irgendwie an glaubhaften Charakteren. Eigentlich reist nur Brad Pitt um die Welt und trifft dabei immer wieder andere Leute. Ist nun nicht wirklich schlimm, aber ich fand den Charakter Gerry nun alles andere als packend. Und seine am Anfang recht interessant erscheinende Familie wird dann auch recht schnell vernachlässigt.

    Gut funktioniert der Film tatsächlich in Actionszenen, durch das hohe Tempo und die vorherrschende Ende-der-Welt-Stimmung kommt zu Anfang echt viel Atmosphäre auf. Da denkt man zwar öfter, dass das PG-13 dem Film tatsächlich schadet, aber so schlimm ist es dann auch nicht. Sobald ich mit dem Film allerdings richtig warm wurde, hat er es wieder mit so manchen WTF? Szenen zu nichte gemacht. Stichworte: Wissenschaftler, Handy, Flugzeug. Da ging bei mir aber ganz schnell die Hand an die Stirn und ich dachte mir nur, so konstruierte und lächerliche Szenen dürfen in nem ernstgemeinten Film nicht sein.

    Und nun das letzte neue Drittel des Films, welches uns Damon Lindelof und Drew Goddard beschert haben. Soll wohl irgendwie mehr klassische Zombieatmosphäre vermitteln und uns am Ende mehr Hoffnung schenken. Aber ich fand es alles andere als gelungen. Hier fiel nun deutlich die fehlende Gewalt auf und die Inszenierung stand komplett gegen den Rest des Films. Der Hochgeschwindigkeitsthriller wurde da aufeinmal zum kleinen PG-13 Zombiefilm. Ich fand das einfach ziemlich lahm inszeniert und es kam alles andere als Spannung auf. Und der mit den Zähnen klappernde Zombie war mehr als nur deplaziert. Ich glaube ich hätte da echt das Originalende in Moskau begrüßt.

    Das 3D war meistens mit ganz guter Tiefenwirkung, allerdings waren die Actionszenen dafür komplett ungeeignet. Dank Shakycam habe ich da doch oft fast Kopfschmerzen gekriegt. Wieder ein Fall von ohne 3D wäre die richtige Lösung gewesen.

    Also man kann den Film mal gucken, aber der spannende und überraschend tolle Film den mir viele versprochen haben, habe ich da nicht gesehen.


    7/10 Punkten

  18. #458
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.09
    Ort
    Shenzhen / China
    Beiträge
    380

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Ich bin auch zum Schluss gekommen, dass für mich 3D-Konvertierungen nichts taugen. Nur Filme, die von Vorne herein in 3D gedreht wurden, profitieren wirklich von der Technik.
    Kommt drauf an. Bei Titanic ist die Konvertierung zwar unnötig, für meine Begriffe aber herausragend gut gelungen. Was angesichts des Alters des Films umso erstaunlicher ist.

    Leider Gottes kann ich die Studios da auch gut verstehen denn die Konvertierung bringt ungefähr ein Viertel an Mehreinnahmen und kann den Unterschied zwischen "Fiasko" und "nochmal mit einem blauen Auge davongekommen" bedeuten.
    Man braucht sich dazu ja nur mal anzuschauen wo Man of Steel Einnahmetechnisch stehen würde, wenn er nur 2D gelaufen wäre.

  19. #459
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    Sorry, aber Deine Aussage ist absolut nicht haltbar. Die Behauptung, daß ein höherer Ticketpreis mehr Einnahmen generiere, ist gerade in Zeiten von Wirtschaftskrisen sehr spekulativ.

    Wo würde Superman ohne 3D denn stehen? Keiner weiß es, denn ein Vergleichswert liegt nicht vor. An Batmans Werten wird er jedenfalls trotz dieses "Vorteils" nicht kratzen können. Hab den Film zwar nicht gesehen (bei der einzigen Gelegenheit lief er nur in 3D), aber wenn die Gerüchte über die Qualität des Effektes stimmen, könnte der Schuß glatt nach hinten losgegangen sein. Ist halt nur nicht beweisbar, also wirtschaften die Studios weiter nach Gutdünken.

  20. #460
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    1.300

    AW: World War Z (mit Brad Pitt)

    @Chrysagon

    Natürlich sorgt der 3-D Zuschlag für deutlich höhere Einnahmen. Gerade außerhalb der USA ist 3-D sehr beliebt und der Mehrpreis wird von vielen Zuschauern bezahlt. (oft natürlich aus mangelnder Alternative)
    Es gibt derzeit 16 Filme, welche mehr als 1 Mrd.$ eingespielt haben. Von diesen Filmen sind nur 7 ohne 3-D Vorstellungen gelaufen. (Phantom Meance, Titanic zähle ich zur nicht 3-D Filmen) Gerade Einspielergebnisse wie Avatar, Avengers, Harry Potter 8 und Iron Man 3 sind fast nur durch 3-D Zuschläge zu erreichen.

    X-Men First Class 2 und die Planet der Affen Fortsetzung kommen auch in 3-D.
    Natürlich primär aus finanziellen Gründen.
    Geändert von Dudley Smith (07.07.13 um 12:17:36 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Devils Own (Harrison Ford, Brad Pitt) kommt im Mai!
    Von Mr. Pacino im Forum Filme auf Blu-ray (Import)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.08, 15:18:04
  2. [News] The Sparrow: SiFi von und mit(?) Brad Pitt
    Von Mark im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.06, 14:47:23
  3. [Im Kino] Chad Smith - Brad Pitt Reality/Unreality-Komödie
    Von Kyle Reese im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.05, 02:32:50
  4. Rumors: Hugh Grant isst Brad Pitt
    Von moy shawn im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.04, 09:19:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •