Cinefacts

Seite 8 von 22 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 423
  1. #141
    der Angus
    Registriert seit
    21.06.02
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    481

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Kurz und schmerzhaft III

    Bug(4/10) laaangweilig, konnte den film nciht enrst nehmen. nciht verstörend sondern lächerlihc. nahc lahmeer einleitung ein zu plötzlicher und blöder übergang zum "psycho-mindfuck-paranoia-gedöhns". konnte ich nix mit anfange war nur am alchen nciht am schockierd sein.

    Stuck (7/10) toller humor, tolle idee, aber dennoch etwas unter meinen erwartungen. schmerzhaft aber nicht schmerzhaft genug

  2. #142
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    @bewiched

    guck mal bei eThaiCD. Da gibt es von LE SERPENT eine Thai-Scheibe, meiner Meinung anch mit engl. UT.

    BUG
    Ist zusammen mit BOTHERSOME MAN mein Festivalliebling bisher. Geniales Paranioia-Kammerspiel mit zwei tollen Darstellern. Tut wirklich weh mit anzusehen wie beide sich immer weiter in ein dunkles Loch treiben. Einfach gemacht, aber sehr (!) intensiv.

    (Das es immernoch Leute gibt die tatsächlich dachten, Friedkin würde so einen Krabbelkäfer-Horrorfilm drehen. Drollig.)
    9/10

    STUCK
    Netter Film mit einer frischen Story, teilweise SEHR lustigen Szenen. Insgesamt fehlt dem kompletten FIlm aber der satirische Aspekt der letzten 20 Minuten. Oft eben auch unglaubwürdig ohne Ende - trotzdem sehr unterhaltsam.
    7/10

  3. #143
    Jack's smirking revenge
    Registriert seit
    30.08.03
    Ort
    Köllefornia
    Alter
    32
    Beiträge
    5.936

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Titneytoeter Beitrag anzeigen
    Bug(4/10) laaangweilig, konnte den film nciht enrst nehmen. nciht verstörend sondern lächerlihc. nahc lahmeer einleitung ein zu plötzlicher und blöder übergang zum "psycho-mindfuck-paranoia-gedöhns". konnte ich nix mit anfange war nur am alchen nciht am schockierd sein.
    Was'n hier los?!

  4. #144
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    bräuchte mal ne entscheidungshilfe für mittwoch... für den abschlußtag gibts für mich fast keine filme die mich direkt ansprechen, deshalb frag ich mal leute die evtl. schon den einen oder anderen film gesehen haben. zur auswahl stehen:

    MUSHISHI oder MACBETH

    und

    FREE JIMMY oder THE ABANDONED

  5. #145
    Autobahn
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Der Soundtrack zu MANDY LANE scheint doch recht gut anzukommen (richtig so, das beweist Geschmack )... "In Anticipation Of Your Suicide" von den großartigen "Bedroom Walls" könnt ihr euch auf deren offizieller Seite anhören:

    www.bedroomwalls.com

  6. #146
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Dominic Stetschnig Beitrag anzeigen
    Der Soundtrack zu MANDY LANE scheint doch recht gut anzukommen (richtig so, das beweist Geschmack )... "In Anticipation Of Your Suicide" von den großartigen "Bedroom Walls" könnt ihr euch auf deren offizieller Seite anhören:

    www.bedroomwalls.com
    Den Soundtrack müsst ihr unbedingt rausbringen, egal ob einzeln oder im Bundle mit dem Film!!

  7. #147
    1MovieADayKeepsTheDocAway
    Registriert seit
    14.11.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    1.553

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Ich hab gestern folgende Tickets gekauft:

    - Exte
    - Ex Drummer
    - Bug
    - The Living And The Dead
    - Botched

    Wollte eigentlich auch noch "Shadowboxer" und "I'm A Cyborg..." gucken, aber da kann ich leider nicht.... Werd dann anschließend berichten.

  8. #148
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    THE SIGNAL
    Zitat Zitat von Mr.Vengeance
    THE SIGNAL ist das, was der Zuschauer braucht wenn er sich nicht zwischen SHAUN und DAWN OF THE DEAD entscheiden kann. Hier hat er drei Genres, die alle wunderbar funktionieren, in einem Film, ohne dass man Abstriche machen muss. THE SIGNAL erfindet das Horrorgenre zwar nicht neu, ist aber immer noch um Längen innovativer und einfallsreicher als 90% der Filme, welche den Markt überschwemmen. Und nebenbei macht THE SIGNAL auch noch verdammt viel Spaß.
    8/10

    THE BOTHERSOME MAN
    Zitat Zitat von Mr.Vengeance
    THE BOTHERSOME MAN besitzt einen ganz eigenen Flair. Man durchschreitet diese Welt als wäre man auf Gras. Alles ist leicht, unbeschwert und liebenswert. Fast ist man soweit diese Personen für den Manufacted-Life-Kosmos zu beneiden. Doch der Film wäre nur halb so stark, wenn er es bei diesen Gefühlen belassen würde. Schnell macht sich im Zuschauer, aber auch in der Hauptfigur, eine starke Sehnsucht breit: Das Verlangen nach Makeln, die wir in unserem Alltag zu lieben gelernt haben, aber auch nach den kleinen Dingen im Leben, die selbiges erst lebenswert machen. Deswegen dauerte es nicht lang, da hatte mich der Film. Ich versank im Strudel aus Heimweh, wollte mit Andreas gegen diese genormte Plastikwelt ankämpfen.
    Zusammen mit BUG mein bisheriger Festivalschatz.
    9/10

    Die kompletten Besprechungen natürlich im Blog.

  9. #149
    Kieslowski
    Gast

    Meine Kuzrezensionen

    BLACK SHEEP:
    Es war abzusehen, dass auch dieser Film an der Latte, die BRAINDEAD für alle folgenden Splatterfilme aufgelegt hat, scheitern würde. Daran wurde man ja bereits in den vergangenen Jahren schmerzhaft gewöhnt. Dass er als Eröffnungsfilm jedoch abgesehen von seiner leidlich orginellen Grundidee so wenig Lustiges, Überraschendes oder zumindest Unterhaltsames zu bieten hatte, war selbst für einen Optimisten wie mich verblüffend. Mit gutem Willen gnädige 3,5 von 10 möglichen Punkten.

    DISTURBIA:
    Ein mainstreamiger Thriller, dessen Produktionsbudget wohl von der Unterhaltungsindustrie gesponsort wurde, legt man Anzahl und Aufdringlichkeit der vielen Detaileinstellungen zugrunde, die dem geduldigen Zuschauern als nimmerendende Schleichwerbung die neusten Konsolen, Handys, Kameras und Handhelds vorführten. Davon abgesehen verlief sich der Thriller nach passablem Start nach ca. 45 min. in vorhersehbarer Langeweile incl. Geheimgängen, Folterkeller und anderen Plattitüden. Fazit: Lieber nochmal FENSTER ZUM HOF schauen. Immerhin von mir solide 5 von möglichen 10 Punkten.

    AN AMERICAN CRIME:
    Ein Film, den anzusehen keinen Spass bereitet. Aber auch solche Filme muss es geben. Gerade wenn sie von derart harten Themen wie (gast)familiärer Gewalt handeln, ist es wenig hilfreich, filmgerecht zu beschönigen. AN AMERICAN CRIME widersteht dieser Versuchung zumeist, aber nicht immer. Zunächst aus der Perspektive der kleinen Sylvia erzählt, wechselt der Film nach Beginn ihres Martyriums zur gestörten Gertrude, die von Catherine Keener beeindruckend gespielt wird. Kein Film für alle und erst recht nichts für schwache Nerven. Respektvolle 7,5 von 10 möglichen Punkten.

    STORM WARNING:
    Für mich der langweiligste Film des Festivals. Nach schlecht geschnittenem und lausig vertontem, aber atmosphärisch noch dichtem Einstieg auf hoher See ergibt sich der Film blitzschnell in sein Schicksal als uninspiriertes, vorhersehbares Machwerk mit minimalen Schauwerten. Logiklöcher von der Größe des Bermudadreiecks und fad geschnittene Schockeffekte geben diesem Anfängerwerk den Rest. Ehrliche 2 von möglichen 10 Punkten.

    THE SIGNAL:
    Drei Regisseure drehen unabhängig voneinander die drei Kapitel des Schockers. Experiment (fast) gelungen! Die Wechsel der Tonart, des Schnittrhythmus und der Erzählweise lassen kaum Leerlauf aufkommen. Nach dem temporeichen und sehr harten ersten Kapitel folgt eine herrlich krude Mischung aus Slapstick, Kammerspiel und Wahnsinn. Allein der finale dritte Akt des Films raubt mit seinem pseudotiefsinnigen Finale dem Independent Schocker die letzte Durchschlagskraft. Daher auch "nur" 7,5 von 10 möglichen Punkten.

    I'M A CYBORG BUT THAT'S OK:
    Nach dem für mich enttäuschenden LADY VENGANCE hatte ich keine allzu hohen Erwartungen an diesen Film und das war auch gut so. Nach wirrem, aber interessantem Beginn vertändelt der Film zunächst viel Zeit mit einer schwer durchschaubaren, ereignisarmen Exposition, so dass ich ihn vorzeitig fast als LADY VENGANCE 2 abgeschrieben hätte. Zu unrecht. Je länger der Film lief, desto besser wusste er zu gefallen. Die zweite Hälfte überzeugte mich mit zahlreichen visuellen Einfällen und echter Herzenswärme. Wäre doch nur der gesamte Film so gewesen. Dann gäb es von mir auch mehr als ausbaufähige 7 von 10 möglichen Punkten.

    FIDO:
    Eine lustige Satire die PLEASANTVILLE mit DAY OF THE DEAD kreuzt. Für meinen Geschmack hätte es ruhig mehr Bissigkeit der Art "You cannot trust the old!" und "When the heart stops, we start!" sein dürfen, aber ich war auch so zufrieden. Eine insgesamt wohlmundende, wenn auch nicht geniale Mischung, die mir 8 von 10 möglichen Punkten wert ist.

    LONDON TO BRIGHTON:
    Wohltuend britisch. Spontan fühlte ich mich an eine Mischung aus NAKED und CRACKER ohne Cops erinnert. Die schnörkellose und trockene Erzählweise entfaltet deutlich mehr Wucht, als man es von vergleichbaren amerikanischen Filmen gewöhnt ist. Auch wenn der Plot kaum Überraschendes zu bieten hat, nimmt einen der Film bis zu seinem ebenso obligatorischen wie langweiligen Happy End gefangen. Mit Abzügen in der B-Note immerhin noch mehr als solide 7 von möglichen 10 Punkten.

    BUG:
    Funktioniert als entsprechend inszeniertes Theaterstück bestimmt prächtig, als Kinofilm leider überhaupt nicht. Vor allem wenn sich penetrantes Overacting mit einem kammerspielartigen Aufbau kreuzt. Es war schwer, nicht einzuschlafen. Schade, denn der Beginn des Films war in vielerlei Hinsicht ausbaufähig. Am Ende aber war es beschämend, den bemühten Schaupielern beim imaginären Lausen zuzusehen. Da hätte vom Altmeister mehr kommen müssen. Verdiente 4 von möglichen 10 Punkten.

    STUCK:
    Herrlich schräge Mischung aus Parodie, Sozialsatire und Splatterfilm. Eine Frau, die sich schlicht weigert, die Realität anzuerkennen und dadurch zum Monster wird. Ein Mann, der erst als er wirklich feststeckt erkennt, dass er die Kraft hat sich zu wehren. Ein Gangster, der unterschätzt, dass es mehr braucht als einen Hut und eine Knarre, um böse zu sein. Ein kleiner, gemeiner Hund. Mehr braucht dieser Film nicht, um zu funktionieren. Dafür gibt es ehrfurchtsvolle 8 von 10 möglichen Punkten.

  10. #150
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    @Kieslowski

    Schöner Einstand in die Community! RES-)

    Kann dir zwar nicht überall zustimmen (Vor allem nicht bei BUG), aber ein paar Übereinstimmungen gibt es doch. Endlich mal jemand der STORM WARNING als das entlarvt, was er ist: Laaangweilig. Ebenso was THE SIGNAL und AMERICAN CRIME angeht.

  11. #151
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Es wäre nett, wenn Du zukünftig bei jedem Deiner Posts hinzufügen könntest, dass Du Storm Warning langweilig findest, nicht dass das irgendwie untergeht...




    Ich finde ihn trotzdem klasse.
    Geändert von Bewitched240 (07.08.07 um 14:46:48 Uhr)

  12. #152
    ay ay ay
    Registriert seit
    07.07.03
    Beiträge
    4.825

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von shadybunch Beitrag anzeigen
    bräuchte mal ne entscheidungshilfe für mittwoch... für den abschlußtag gibts für mich fast keine filme die mich direkt ansprechen, deshalb frag ich mal leute die evtl. schon den einen oder anderen film gesehen haben. zur auswahl stehen:

    MUSHISHI oder MACBETH
    MUSHISHI fand ich nicht besonders toll. Extrem ruhig und es passiert auch nicht viel und die vorhandene Story ging mir auch meilenweit am Arsch vorbei. Bin aber auch nur wegen Katsuhiro Otomo reingegangen.

  13. #153
    Rambazamba
    Registriert seit
    17.10.01
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    44
    Beiträge
    850

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Hier meine Bewertungen zum gestrigen FFF Tag in Frankfurt:

    BUG:
    Zählt für mich zu dem einer der entäuschendsten Filme des FFF. Schlechte Schauspieler mühen sich sichtlich eine hirnrissige Story glaubhaft dem Zuschauer zu vermitteln, was jedoch nicht mal ansatzweise gelingt. Da reichen auch die ein oder anderen Splatteffekte nicht mehr um den Film zu "retten". Lieber Mr. Friedkin, tun Sie der Welt einen gefallen und gehen bitte in Rente. 2/10

    STUCK:
    ein netter Film mit einer unterhaltsamen Story, die - - sogar auf einer wahren Begebenheit beruhen soll. Alles in allem betrachtet ein doch eher durchschnittlicher Film der weder grottenschlecht noch ein absoluter Hammer ist. Daher solide 6/10 Punkten

    WELCOME TO THE JUNGLE:
    Was hab ich diesem Film entgegengefiebert. Die Rückkehr des Kannibalenfilms las man sogar im Begleitheft des FFF und es drängten sich einem unweigerlich die Story von Cannibal Holocaust auf. Nun kann man den kleinen Original "Drecksfilmchen" aus den Achtzigern, vor allem wegen derer Tier Snuff Szenen, durchaus abgeneigt sein und das heuer ein ultrahartes, beschlagnahmewürdiges Remake entstehen könnte, das ähnlich weit wie damals ging, leuchtet einem auch noch ein. Was einen jedoch hier geboten wird ist schlechtweg eine Verarsche.
    Zwei Drittel des Films beschäftigt sich dieser damit, die vier Hauptprotagonisten vor- und darzustellen. Im Semi-Doku Stil mit wackeliger Handycam a la Blair Witch Projekt, soll einem das gehörig viel Angst einjagen. Die ersten Kannibalen sind dann auch erstmals nach geschlagenen 75 Minuten zu sehen. Als diese sich dann endlich zu dem bewegen, wonach man sich als voyeuristischer Zuschauer schon die ganze Zeit über sehnt, ist der ganze Spuk auch schon wieder vorbei.
    Wie schrieb doch ein Unbekannter so schön seine Meinung im Foyer an den Flipchart zu dem Film: "Schade für all die Filme, die wegen Welcome to the Jungle nicht ins Programm des FFF genommen wurden." Dem schließe ich mit zu 100% an und möchte jedem der die besagten Original Filme aus den Achtzigern kennt warnen, sich diesen anzuschauen denn Ihr werdet bitterlich enttäuscht werden. Daher nur 2/10 Punkten.


    Gruß,
    Clark

  14. #154
    Kieslowski
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Mr.Vengeance Beitrag anzeigen
    Schöner Einstand in die Community! RES-)

    Kann dir zwar nicht überall zustimmen (Vor allem nicht bei BUG), aber ein paar Übereinstimmungen gibt es doch. Endlich mal jemand der STORM WARNING als das entlarvt, was er ist: Laaangweilig. Ebenso was THE SIGNAL und AMERICAN CRIME angeht.
    Danke für die freundliche Begrüßung. Wären wir alle immer einer Meinung, die Welt wäre ein langweiliger Ort. So wird mir aber jedwede Begeisterung für BUG ein ewiges Rätsel bleiben.

    Davon abgesehen ist mir dieses Jahr aufgefallen, dass entweder die echten Highlights immer weniger werden oder ich immer abgebrühter. Vielleicht auch beides. Jedenfalls habe ich dieses Jahr stilprägende Highlights im Stile von NIGHTWATCH, GOD'S ARMY, HENRY, OLDBOY, 13, BLAIR WITCH, DEAD END und wie sie alle hießen schmerzlich vermisst.

    Oder ich habe nur die falschen Filme gesehen...
    Geändert von Kieslowski (07.08.07 um 22:08:31 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  15. #155
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Ok. Ich oute mich jetzt nochmal.

    Ich fand "Welcome to the Jungle" gut.
    Dieser Neuer-Cannibal-Holocaust-Erwartungsquatsch ging mir schon vor Sichtung des Films am Arsch vorbei. Wer wegen dieser Erwartungshaltung jetzt halt enttäuscht ist, ist selbst schuld.
    Sicher kann man auch ohne diese Erwartungshaltung den Film schlecht finden, da eben die Grundidee, dass 4 junge Menschen ohne große Vorbereitung auf den Spuren von Rockefeller durch den Dschungel von Paua-Neuguinea wandern, doch sehr "seltsam" ist.
    Verdrängt man diesen Gedanken etwas, bietet sich einem doch eine interessante und spannende Dschungeltour, die aufgrund des Dokustils doch großteils fesseln kann. Man weiß im Prinzip ja, wie es enden wird, jedoch fand ich die zwischenmenschlichen Konflikte interessant (auch wenn besonders zwei von den Vieren doch sehr genervt haben. Das fand ich jedoch eher positiv) sowie den Gedanken an die absolute Ausweglosigkeit im tiefen Dschungel.
    Die Begegnung mit den Kannibalen fand ich dann äußerst spannend inszeniert, auch wenn die Gore-Jünger damit sicher nicht zufrieden sind. Die bedrohliche Atmosphäre hat sich jedenfalls bestens auf mich übertragen.

    So, Feuer frei.

  16. #156
    Metropolis, mon Amour
    Registriert seit
    22.08.05
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    1.451

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Morgen gehts los

    (Jaja, Offtopic - ich weiß )

  17. #157
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    the living and the dead: lobenswert gespieltes familiendrama. die traurige, ja fast deprimierende geschichte hat mir eigentlich gut gefallen. die wechsel zwischen gähnender langeweile und der verstörenden ticks, die an requiem for a dream erinnern, waren mir dann aber einfach zu anstrengend. wird bestimmt mal im nachtprogramm von 3sat oder arte laufen.
    5/10

    premonition: belangloser mix aus täglich grüßt das murmeltier, final destination und einem hauch butterfly effect. ja man merkt schon... nichts gekonnt, aber tapfer geklaut. beim tippen dieser zeilen, habe ich schon fast vergessen wie der film heisst... dabei verrät der titel doch schon alles... in kombination mit dem trailer kann man sich den film schenken. selbst als überbrückung für dauerkartenbesitzer fast zu langweilig, zu beliebig.
    3/10

    cold pray: der größte pluspunkt ist der gute aufbau der charaktäre. so fiebert man immer schön mit. für nen "eiskalten" slasher ist mir die dynamik aber etwas zu langsam. das eigentlich nicht sehr viel gezeigt wird, stört mich da nicht mal so sehr. sicherlich... genre-kenner blicken sofort durch, dürften aber ihren spaß mit diesem werk haben.
    6/10

    stuck: nach den etwas mauen vorfilmen, wollte ich stuck eigentlich auslassen. die vernunft hat gesiegt und ich habe mir stuart gordons zweiten fff beitrag nun doch angesehen. wieder mit an board: die scheinbar rundumerneuerte mina survari. auf wahren begebenheiten soll diese geschichte basieren. ich möchte gar nicht wissen, wie sehr die grundgeschichte gedehnt und verändert wurde aber was hier passiert ist einfach der wahnsinn! der film ist böse und zynisch, der schwarze humor mischt sich mit stellenweise unglaublich hartem leiden. das finale finale ist da einfach nur noch grotestk und überzogen. sehr kurzweilig... im gesamten war gordons anderer beitrag "edmond" aber das bessere werk.
    8/10

    morgen gibts dann noch macbeth und bug... mal gucken ob ich zur überbrückung free jimmy oder the abandoned angucke. besser ist wohl ein dvd einkauf in der stadt

    achso... glückwunsch an den gewinner aus der dauerkartenreihe.. beim quiz gleich 2 mal gepunktet und 2 schöne dvd pakete gewonnen! respekt!
    Geändert von shadybunch (08.08.07 um 00:09:56 Uhr)

  18. #158
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Stingrays F3 Filmtagebuch. Tag 7
    Immer noch keine körperlichen Ausfallerscheinungen wie letztes Jahr. Nicht schlecht! Morgen wird mein Rekord gebrochen!

    Premonition
    Durchschnittswahre mit einer durchschnittlichen Sandra Bullock. In der Mitte dachte ich noch

    Sie selbst hat ihren Alten überfahren und liegt nun im Koma, nachdem sie sich ne Überdosis Tabletten reingepfiffen hatte

    aber dazu war der Film zu brav. Obwohl: Mein Ende wäre auch nicht viel besser gewesen.
    6/10

    Film Noir
    WTF?!?
    Was war das jetzt? "Lula3D - The Movie"? Ein vom PC abgefilmtes Graphicadventure?
    Was für ein unglaublich dummer Film, mit dummen Dialogen, das seelenloseste Stück Scheiße, das ich je im Kino erleben musste. Cell-Shading-Graphiken ohne jeglichen Gesichtsaudruck, ohne Körpersprache mit mießem Voice Acting, schlechten Körperanimationen und dem unerotischsten, was es überhaupt gibt: Mehrere unmotivierte Fickszenen zwischen emotionslosen Avataren, wobei alle Frauen offensichtlich das gleiche (großtittige) Model hatten, nur die Skins und die Haare waren anders.
    Der Twist war nach 10 Minuten bekannt, und für wie dumm müssen die Macher die Zuschauer halten, dass sie davon ausgehen, dass dies noch irgendjemand nicht kapiert hatte und die es als große Enthüllung durchziehen. Unglaublich.
    Lächerliche Actionszenen, bei dem Helikoptershootout (nicht die Matrix-Gedächtnis-Minigun-Szene, sondern die Autobahnverfolgungsjagd) hätte ich beinahe laut gelacht. 2 Meter neben dem Auto und der Typ feuert minutenlang im Dauerfeuer in die Luft. Das hatte schon was von Selbstparodie.
    AAAAAARGHH!!!!!
    2/10

    I'm a Cyborg, but that's OK
    Was für ein mitreißender, einfühlsamer, romantischer und wunderschöner Film. Und das mit blutigen Shootouts?!? Quasi "John Woo's Amelie". Unfassbar.
    Ein Film zum Verlieben, leider mit völlig unwürdigem Product Placement, das gibt kräftigen Abzug in der B-Note.
    9/10
    Beste Szene:

    "Psycho!"
    "I'm not a Psy-cho.... I'm a Cy-borg!"

    Dat Ding will ich in der Oscar-Endauswahl!!!
    Geändert von Stingray (08.08.07 um 00:22:47 Uhr)

  19. #159
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    THE DEATHS OF IAN STONE

    Are you kidding me? Wäre SO in den 90ern bestimmt zum Kulthit geworden. Auch ich muss zugeben, dem typischen 90er Teenie-Mistery-Gedöns anfänglich verfallen zu sein. Fand das alles sehr amüsant, selbst wenn es sich nur um Variationen anderer Filme handelt. Aber dann dreht der Film so unglaublich ab - enge Latexkostüme im MATRIX-Design, ein Auserwählter, die blone Muse, ein Aufstand, die Macht der Liebe. Meine Fresse so unglaubwürdig und bescheuert kann ein Film doch garnicht werden... Ich fand hochgradig ärgerlich. Hat dennoch Serien-Nivea. Die Story kommt bei jedem Mystery Abend vor GHOSTWISPERER und nach MEDIUM bestimmt toll an. *hüstel*

    Der Hauptdarsteller wird uns übrigends bald im Projekt GLOVERFIELD über den Weg laufen. Lustig.
    4/10

    0SS 117: LE CAIRE NID D'ESPIONS

    Hält im Großen und Ganzen was er verspricht: Unheimlich sympathische Bond-Parodie. Viele tolle Einfälle und Jean Dujardin ist wirklich der Wahnsinn. Vielleicht schmollt er ein paar mal zu viel in die Kamera, was aber auch teil der groß angelegten Bondhetze ist. Wie gesagt: Sehr sympathisch, gerne wieder. Das Kino hat sich nicht mehr eingekriegt vor Lachen.
    7-8/10

  20. #160
    ay ay ay
    Registriert seit
    07.07.03
    Beiträge
    4.825

    AW: Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Beste Szene:

    "Psycho!"
    "I'm not a Psy-cho.... I'm a Cy-borg!"

    Dat Ding will ich in der Oscar-Endauswahl!!!


    Sooo, heute Abend WÄCHTER DES TAGES - ja oder nein? Fand den ersten Teil schon ziemlich "naja".

Seite 8 von 22 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Filmfest 2007 auf DVD
    Von shadybunch im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 11:00:38
  2. Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 14.09.08, 20:40:04
  3. Fantasy Filmfest Nights 2007
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 16:49:24
  4. Fantasy Filmfest 2007
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 09.08.07, 11:21:09
  5. Fantasy Filmfest 2006 - Reviews und Bewertungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 10:05:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •