Cinefacts

Seite 37 von 39 ErsteErste ... 2733343536373839 LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 740 von 774
  1. #721
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Hatte nun auch das Vergnügen Scream 4 endlich zu sehen und meine Euphorie hielt sich vorher in Grenzen, konnte mir keinen Reim machen wie das Scream-Universum nun weitergesponnen werden könnte.

    Ich erspare mir mal näheres um nicht in unsichtbaren Kästchen schreiben zu müssen.

    Ich sah den Film mit meinem Kumpel mit dem ich damals schon die Trilogie im Kino genießen durfte sowie mit meinem Weibsstück(Anm. der Redaktion ...die auch heute noch lebt, wir sehen uns nicht durch den Film verleitet zu Nachahmungstätern zu werden) und wir kamen aus dem grinsen nicht mehr heraus, die Eröffnungsszene ist so brilliant und mutig, ich hätte am liebsten 5x zurückgespult um mir das wieder und wieder anzusehen.

    Ich bin immer verwundert wie hier über Härte gesprochen wird in Verbindung mit Scream, es ist bei Scream einfach nur ein begleiteffekt, es ist nicht mal das Salz in der Suppe, es ist mehr der Pfeffer jedenfalls nicht die Essenz dessen was Scream ausmacht, wem das zu lasch, was auch immer ist, der hat Scream einfach nicht verstanden.
    Scream 3 wird ja meist niedergemacht weil er am wenigsten Pfeffer hatte, dafür hatte er aus meiner Sicht im Gegenzug die meiste Dramatik im Finale, wie Sid Roman die Hand hält, er ist halt doch ihr Bruder und irgendwie ist alles scheiße gelaufen aber sterben muss er halt, sicherlich kitischig, aber ich es.

    Jedoch so holprig wie mein Scream 4 review ausfällt so holprig, okay nicht ganz so aber so holpert Scream 4 leider teilweise etwas durch die Story. Teil 4 wirkt leicht gehetzt und man erfährt zu wenig über den neuen bald sterbenden Cast, die meisten Stereotypen könnte ich nicht mit Namen benennen, das ist bei der Trilogie anders, da blieb der Mensch hinter dem Opfer mehr im Gedächtnis.
    Also so rein gefühlsmäßig lassen einen die meisten Morde kalt, dabei hatte ich extra Nasenweiche-Tempos mitgenommen um mein hübsches anklitz nicht zu verschandeln durch meine große Trauer mit den erdolchten.

    Das menschelnde retten nur unsere 3 Helden, Dewey, Gale und Sidney, vor allem Sidney war für mich in auffällig vielen Szene zu sehen, war sie in Teil 3 bis auf das Finale sehr in den Hintergrund gerückt, dreht sich sehr vieles wieder um sie....btw. hübsch anzusehen wie eh und je. Die drei vermitteln so ein "Willkommen bei Mutti" man fühlt sich richtig wohl, es gibt Kaffee und Kuchen und man fühlt sich einfach wieder so klein, einfach daheim. Was Boris sein Wimbledon ist mein Woodsboro.

    Okay, auch mir fiel auf das Woodsboro wohl mit die größte Stadt der USA sein muss, denn was die Polizei vielleicht immer lange braucht ist schon erstaunlich, auch das Krankenhaus muss gigantisch groß sein.

    Vielleicht leidet des menschelnde auch einfach nur an der extrem großen Komik, ein Brüller jagt den nächsten, man hat teilweise wirklich ein Scary Movie 1 gefühl, find die Gags passen vom Timing her perfekt, vor allem auch Ghostface Sprüche sind herrlich humorig böse wie in keinem Teil vorher.

    Insgesamt bin ich sehr positiv überrascht und erstaunt was die Macher auf der Pfanne haben um uns nochmal so einen Knüller zu servieren. Mag sein das es ein Film von gestern ist, zu sehr 90er und er daher schlecht Kasse macht, mir kann es wurscht sein, schön das ich das nochmal erleben durfte.

    Ich vergebe dem heutigen Anlass entsprechende 12 Punkte an die USA.

  2. #722
    TRUST NO ONE
    Registriert seit
    14.12.02
    Ort
    Bayreuth
    Alter
    36
    Beiträge
    1.837

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    es fehlt auch noch die Szene wo alle Teenies zusammensitzen.

    "Sidney ist entbehrlich" "Finale mit einem Blutakt der Hauptrollen"

    na hoffentlich kommt hier eine Unrated Fassung
    Da fehlt so einiges in der Kinofassung. Da wurden nicht nur Szenen komplett fallengelassen, sondern auch bei den Reshoots Anfang des Jahres manche Szenen komplett neu "arrangiert". Da gibt es bei scream-trilogy ein paar sehr informative Artikel mit Bildern der fehlenden Sachen. In meinen Augen besonders interessant ist der drastisch veränderte Anfang. Hier die Links...

    The Unseen Scream Part 1: Opening Scene
    The Unseen Scream Part 2: Parking Garage
    The Unseen Scream Part 3: Hospital Room
    The Unseen Scream Part 4: Fountain Society
    The Unseen Scream Part 5: Scarecrow & Zombie Ghostface

  3. #723
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.09
    Alter
    37
    Beiträge
    374

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Sehr coole Infos!

    Da mir Scream4 leider auch viel zu schnell an allen Figuren vorbei rauschte, wünsche ich mir auf jeden Fall, dass es diese vielen Charakter-Szenen später im DC gibt.

    Mal wieder ein Beispiel wie aus einem zunächst hervorragenden Film am Ende ein unrundes Kompromiss-Produkt geschnitten wird... Diese Mentalität wird immer schlimmer.

  4. #724
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Slimed! Beitrag anzeigen
    Sehr coole Infos!

    Da mir Scream4 leider auch viel zu schnell an allen Figuren vorbei rauschte, wünsche ich mir auf jeden Fall, dass es diese vielen Charakter-Szenen später im DC gibt.

    Mal wieder ein Beispiel wie aus einem zunächst hervorragenden Film am Ende ein unrundes Kompromiss-Produkt geschnitten wird... Diese Mentalität wird immer schlimmer.
    Du sagst es. Wes Craven äußerte sich auch schon negativ über diesen Prozess:

    In some ways it’s a Wes Craven film, and in way it’s not entirely, because it’s not a script I have control of. It’s ultimately controlled by what the studio wants in the script. My job is much more bringing whatever experience and expertise and creativity I can.
    Quelle

  5. #725
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob es euch aufgefallen ist, aber die älteren Damen in dem Fall waren doch alle geliftet. Neve, Courtney und Mary McDonnell.
    Mary McDonnell kam mir jetzt nicht unbedingt geliftet vor. Ganz im Gegenteil habe ich mich fast ein wenig gewundert, wie "alt" sie ausschaut. Wohingegen bei Courtney Cox hinlänglich bekannt gewesen ist, dass sie sich unters Messer gelegt hat.
    Und Neve Campbell...hmm, sollte sie einen Chirurgen aufgesucht haben, so hat dieser, imO, gute Arbeit geleistet.

  6. #726
    Gerne!
    Registriert seit
    30.08.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    348

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Ich hab mir heute auch "Scream 4" gegeben und als Vorbereitung noch mal "Scream 3" vorher zu Hause geschaut Um es vorweg zu nehmen: ich bin froh, auch diesen Teil wieder im Kino gesehen zu haben. Meine Erwartungen waren ehrlich gesagt relativ hoch und wurden, glaubte ich zumindest nach der wirklich gelungenen Eröffnung des Films, bei der ich wirklich noch minuten später vor Freude und Begeisterung breit grinsend übers gesamte Gesicht strahlte, nicht enttäuscht. Und lange Zeit sah es für mich so aus, das dies der beste "Scream"-Film nach dem Original wird. So lange, bis es zur Auflösung kam. Kurz bevor der Killer enttarnt wird, wirklich nur einen Moment vorher, war's mir irgendwie schon selbst klargeworden Ein wirklich guter Film, der dem Original wirklich das Wasser hätte reichen können, wäre das nicht dieses Finale. Ich konnte den Entlarvten ihre Rolle in diesem Moment irgendwie nicht abnehmen. Die Idee an sich, mit dem heuten "Star-Ruhm" abzurechnen und gleichzeitig eine Verbindung zum Ende des ersten Teils herzustellen, fand ich gar nicht mal so schlecht, doch irgendwie hat da was nicht gepasst. Vielleicht kann ich nach der zweiten Sichtung, irgendwie Ende des Jahres, gemütlich vorm Fernseher, mehr greifen und vielleicht auch mehr damit anfangen. Aber so: bis zur Auflösung 8,5/10, Film komplett 7/10.

  7. #727
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.02.08
    Beiträge
    751

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    ich war nun auch im kino...und könnte kaum enttäuschter sein.
    ich habe die scream filme damals echt gerne gemocht (bis auf teil 3, der ging so), deswegen war ich sehr gespannt auf teil 4, zumal nen großteil vom alten cast dabei war.
    leider funktioniert der film überhaupt nicht, weder als horror noch als komödie oder sonstwas. die "alten hasen" spielen stumpf und langweilig ihre rollen runter, nur charakterloser als in den alten filmen. dewey ist wieder nett trottelig da, gale muss obwohl sie eigentlich nun ganz woanders steht wieder die reporterzicke raushängen lassen. sidneys zusammentreffen mit der neuen generation war da noch am interessantesten, aber das war sehr kurz gehalten.
    alle neuen charaktere sind so blass, dass sie überhaupt nicht in erinnerung bleiben, ich weiss jetzt schon keinen namen mehr von den ganzen leuten.
    die kill szenen fallen im vergleich zu den alten filmen viel unspannender aus, manche wollen krampfhaft witzig sein, andere sind einfach öde und vorhersehbar (parkhaus), das hat mich alles völlig kaltgelassen, mitfiebern war da nie drin. könnte auch an der story im allgemeinen liegen, die kaum vorhanden war.
    dass der film sich ständig auf metaebene selber auf die schippe nimmt, macht ihn da auch nicht besser.
    die sache mit der logik....ich bin normalerweise echt niemand der sich bei solchen filmen über logische ungereimtheiten beschwert, aber das am ende fand ich dann auch echt ärgerlich als sidney und diese andere im krankenhaus sind, wo anscheinend überhaupt kein personal existiert, das mädel sich einfach von allen verkabelungen befreien kann und mal eben zu sidney auf die intensivstation (wo auch niemand ist) gehen und da rumkloppen, und sidney, die angeblich nach der tiefen frisch genähten stichwunde gerade so überlebt hat ist dann fit genug um sich nach einigen schlägen in die wunde usw noch zu prügeln und coole sprüche zu reissen etc.... was soll denn sowas, warum ist sowas so schlecht durchdacht, das hätte man sicher auch anders inszenieren können...
    und was für leute wurden da an die synchro gelassen? das coole alte "was ist dein lieblingshorrorfilm" wurde nun zu "was ist dein liebster gruselfilm".... warum?? und das wort gruselig hätten sie in den stab sequenzen mal benutzen können, statt einfach "scary" zu lassen...
    nee, so einen schinken hätte ich beim besten willen nicht erwartet.
    3/10

  8. #728
    A depressive Character
    Registriert seit
    16.07.02
    Ort
    Woodsboro
    Alter
    36
    Beiträge
    3.236

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von präsidentzwiebel Beitrag anzeigen

    die sache mit der logik....ich bin normalerweise echt niemand der sich bei solchen filmen über logische ungereimtheiten beschwert, aber das am ende fand ich dann auch echt ärgerlich als sidney und diese andere im krankenhaus sind, wo anscheinend überhaupt kein personal existiert, das mädel sich einfach von allen verkabelungen befreien kann und mal eben zu sidney auf die intensivstation (wo auch niemand ist) gehen und da rumkloppen, und sidney, die angeblich nach der tiefen frisch genähten stichwunde gerade so überlebt hat ist dann fit genug um sich nach einigen schlägen in die wunde usw noch zu prügeln und coole sprüche zu reissen etc.... was soll denn sowas, warum ist sowas so schlecht durchdacht, das hätte man sicher auch anders inszenieren können...
    und was für leute wurden da an die synchro gelassen? das coole alte "was ist dein lieblingshorrorfilm" wurde nun zu "was ist dein liebster gruselfilm".... warum?? und das wort gruselig hätten sie in den stab sequenzen mal benutzen können, statt einfach "scary" zu lassen...
    nee, so einen schinken hätte ich beim besten willen nicht erwartet.
    3/10
    Bei der Synchro stimmr ich zu, hatte ja schon geschrieben, dass ich die sehr holprig fand, deine Beispiele könnte man u.a. noch mit den "Lemon Squares" erweitern. Warum zum Teufel wird das nicht einfach übersetzt?

    Zur Logik: Ob kein Pflegepersonal kommt, als Jill sich von den Verkabelungen befreit, wird ja gar nicht gezeigt. Gut, es hätte welches kommen können, als dass bei Sidney der Fall ist, aber da ist Dewey ja auch schon schnell zur Stelle und die Klopperei geht los. Und bzgl. der plötzlichen Gesundheit von Sidney: In den anderen Teilen war es ja nun auch schon so, dass die Killer am Ende ordentlich was abbekommen haben und dann trotzdem noch munter durch die Gegend gesprungen sind. Am meisten hat mich noch gestört, dass Ghostface viel größer war als Jill und Charlie, da hätte man mal drauf achten können, dass das halbwegs hinkommt.

  9. #729
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Wenn man einen logischen Slasherfilm sehen will, guckt man am besten gar keine Slasherfilme.

  10. #730
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.10
    Beiträge
    1.931

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Wenn man einen logischen Slasherfilm sehen will, guckt man am besten gar keine Slasherfilme.

    Es gibt soooooooo viele Filme, in denen Logik keine große Rolle spielt. Überall findet man Krümel ... Nicht nur beim Slasher.

  11. #731
    WMT 4 Ever!
    Registriert seit
    03.02.06
    Ort
    Rostock
    Alter
    30
    Beiträge
    684

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Ich habe den Film endlich gestern Abend gesehen und bin einfach total begeistert. Es wurde eigentlich schon alles gesagt. Einzig eine kleine Tatsache hat mich "gestört":

    Die Rolle von Sidneys Tante hätte ich mir etwas größer vorgestellt. Immerhin ist es die Schwester von Sidneys Mutter und irgendwie hatten die beiden (also sie und Sid) keine großen Szenen zusammen. Da hätte es bestimmt die eine oder andere tolle Szene geben können, wenn sie über Sidneys Mutter gesprochen hätten oder über Kates angesprochene Wunden gesprochen hätten. Ihr Tod war dann zwar auch dramatisch, aber ich hätte mir noch eine intensivere Szene gewünscht, weil Sid ihre "Mutter" (bildlich gesprochen, denn die Ähnlichkeit ist ja recht groß) nun ein zweites Mal verloren hat.

    Deshalb gibt es von mir nur eine einfache Wertung:

    10/10

    P.S. Ich wäre einem 5. Teil auch noch aufgeschlossen, solange er nur so gut wird, wie der 4. Teil. Aber nur mit dem Hauptcast, sonst nicht. Aber der 4. Teil bildet für die Reihe einen schönen und besonderen Abschluss.

  12. #732
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.09
    Alter
    37
    Beiträge
    374

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Mew Mew Boy 16 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Film endlich gestern Abend gesehen und bin einfach total begeistert. Es wurde eigentlich schon alles gesagt. Einzig eine kleine Tatsache hat mich "gestört":

    Die Rolle von Sidneys Tante hätte ich mir etwas größer vorgestellt. Immerhin ist es die Schwester von Sidneys Mutter und irgendwie hatten die beiden (also sie und Sid) keine großen Szenen zusammen. Da hätte es bestimmt die eine oder andere tolle Szene geben können, wenn sie über Sidneys Mutter gesprochen hätten oder über Kates angesprochene Wunden gesprochen hätten. Ihr Tod war dann zwar auch dramatisch, aber ich hätte mir noch eine intensivere Szene gewünscht, weil Sid ihre "Mutter" (bildlich gesprochen, denn die Ähnlichkeit ist ja recht groß) nun ein zweites Mal verloren hat.
    Ganz genau. Das ist eine von vielen Stellen, an denen man sich wünscht der Film hätte das Potential seiner tollen Figuren nicht nur angerissen. Das hätte alles mit unter noch sehr viel Tragik und Drama (das ja in den Charakteren vorhanden ist) vertragen und das hätte aus Scream4 eben einen TOLLEN Slasher gemacht.
    Kann mir vorstellen, dass viele Szenen mit der Tante der Schere zum Opfer gefallen sind. Die Schnippelei und die Tatsache dass wohl auch einiges von Williamsons Script umgeschrieben wurde, lassen den Film zwischenzeitlich ziemlich unrund wirken.
    Wünsche mir einen Craven/Williamson-Cut mit der Brunnen-Szene, mehr Tante, mehr Sid/Dewey/Gale, (mehr Blut) und dem wohl zunächst angedachten (und sehr viel mutigeren) "Anti-Ende". :-)

  13. #733
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.05
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    40
    Beiträge
    1.572

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Wenn man einen logischen Slasherfilm sehen will, guckt man am besten gar keine Slasherfilme.
    Das mit der Logik ist sicherlich so eine Sache. Aber warum müssen sich Logik und Slasherfilm ausschließen? Da kann man doch sicherlich auch etwas glaubhaftes hinbekommen. Kleinere Logikfehler sind auch durchaus zu verzeihen, aber irgendwann wird es mir dann doch zu viel des guten. Da habe ich dann das Gefühl es wurde sich keine Mühe gegeben und das wertet den Film dann für mich ab. Ein Film lebt manchmal auch von der Liebe zum Detail. Viele Szenen hätten überhaupt nicht derart realitätsfremd sein müssen. Man hätte das gezeigte nur besser durchdenken müssen.

  14. #734
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.02.08
    Beiträge
    751

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Wenn man einen logischen Slasherfilm sehen will, guckt man am besten gar keine Slasherfilme.
    und was tu ich wenn mir die meisten slasher gefallen, nur dieser nicht? was soll man mit deinem altklugen sprüchlein anfangen? richtig...nix

  15. #735
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.09.05
    Ort
    Bingen
    Alter
    40
    Beiträge
    168

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    eine Fortsetzung kann ich mir gut vorstellen.
    In Scream 4 wird am Anfang ja gesagt das man in Stab 5 nicht vor einer Zeitreise zurückschreckt !!

    Also, wenn man das in Scream 5 überträgt, könnten wir vielleicht den Mord an Sidneys Mutter sehen.
    Und wer weis, man könnte im Opening direkt Sids Vater töten.

    Es gibt noch genug was man einbauen könnte: Billys Vater (einsam weil Sohn und Mutter weg bzw. Tot), Stus Familie (wir wissen nichts über seine Familie),
    Trevor (seine grosse Liebe ist tot), Judy (verliebt in Dewey und hat somit einen Grund Gale zu töten).

    Ich will SCREAM 5

    Übrigens die deutsche Scream4 Syncro war nicht schlecht, besonders Suidney wurde gut gemacht. Die Stimme des Killers ging auch in Ordnung, kommt aber an die Original Stimme nicht ran.

  16. #736
    Spike
    Gast

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Die 10 Jahre "Scream-Pause" haben ihre Spuren hinterlassen. Die Frage ist nur: bei mir oder dem Franchise?
    Der erste Teil war... atmosphärisch eine ganz andere Hausnummer, die Charaktere waren "echter", man fieberte mehr mit.

    Für sich alleine genommen war der 4. ein guter Slasher. Immer noch besser als so ziemlich alles in den letzten Jahren, wenn man die Qualität nicht, wie es viele leider immer tun, am Blutgehalt oder möglichst kreativen Kills festmacht.

    Ich muss mir den 4. mindestens noch ein mal anschauen, bevor ich mich mit mir einigen kann, wo ich den einstufe.
    Vorläufig würde ich sagen: besser als Teil 3, nicht so gut wie die ersten beiden.


    P.S.: @ der Poster über mir - den 3. Absatz würde ich spoilern.

  17. #737
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von Mew Mew Boy 16 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Film endlich gestern Abend gesehen und bin einfach total begeistert. Es wurde eigentlich schon alles gesagt. Einzig eine kleine Tatsache hat mich "gestört":

    Die Rolle von Sidneys Tante hätte ich mir etwas größer vorgestellt. Immerhin ist es die Schwester von Sidneys Mutter und irgendwie hatten die beiden (also sie und Sid) keine großen Szenen zusammen. Da hätte es bestimmt die eine oder andere tolle Szene geben können, wenn sie über Sidneys Mutter gesprochen hätten oder über Kates angesprochene Wunden gesprochen hätten. Ihr Tod war dann zwar auch dramatisch, aber ich hätte mir noch eine intensivere Szene gewünscht, weil Sid ihre "Mutter" (bildlich gesprochen, denn die Ähnlichkeit ist ja recht groß) nun ein zweites Mal verloren hat.
    So langsam werden hier aber ganz schön viele Macke im Film aufgedeckt die mich Zähne knirschen lassen...

    Zitat Zitat von präsidentzwiebel Beitrag anzeigen
    und was tu ich wenn mir die meisten slasher gefallen, nur dieser nicht? was soll man mit deinem altklugen sprüchlein anfangen? richtig...nix
    Whatever... Tu was du willst. Bist ein freier Mensch.

  18. #738
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Zitat Zitat von BillyLoomis1982 Beitrag anzeigen
    Da fehlt so einiges in der Kinofassung. Da wurden nicht nur Szenen komplett fallengelassen, sondern auch bei den Reshoots Anfang des Jahres manche Szenen komplett neu "arrangiert". Da gibt es bei scream-trilogy ein paar sehr informative Artikel mit Bildern der fehlenden Sachen. In meinen Augen besonders interessant ist der drastisch veränderte Anfang. Hier die Links...

    The Unseen Scream Part 1: Opening Scene
    The Unseen Scream Part 2: Parking Garage
    The Unseen Scream Part 3: Hospital Room
    The Unseen Scream Part 4: Fountain Society
    The Unseen Scream Part 5: Scarecrow & Zombie Ghostface
    Vielen dank für die zusätzlichen Infos.

    Vorallem die Eröffnungssequenz und die Hommage an Teil 1 mit der Szene am Springbrunnen vermisse ich doch sehr. Ich hoffe hier wirklich auf eine Unrated / Director's Cut / Extended Super Edition.

    2 Fassungen wären wirklich klasse, aber ob da so schnell was kommt? Der Kinocut war schon erstklassig, aber wenn ich das so sehe war noch mehr drin!

  19. #739
    they made me do it
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Nuremberg, Germany
    Alter
    35
    Beiträge
    10.687

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Also nach dem sehr enttäuschenden dritten Teil hat mir der vierte wieder ganz gut gefallen. Ich fand ihn jedenfalls spannend und wieder frischer als den letzten und nach 10 Jahrhen war das Nostalgiegefühl einfach herrlich

    Die Reboot Idee fand ich an sich passend für eine Erfrischung des Meta-Themas und ja auch doch deutlich stimmiger als den Versuch, in Teil 3 eine runde "Horrortrilogie" zu behaupten, dies in der Filmgeschichte ohnehin nicht gibt Ich finde SCREAM 4 hätte hier auch ein paar Kommentare machen sollen, dass man trotz abgeschlossener Trilogie plötzlich mit Teil 4 konfrontiert ist -wenn man in Teil 3 schon so dick aufgetragen hat von wegen "jetzt ist alles überstanden, Regeln einer Trilogie".
    Logiklöcher gibt es zu hauf, aber ohne die kommt imho kein Slasher aus.
    Persönlich stört mich aber auch, dass die Figurencharakterisierung, sowohl der alten als auch auch der jungen Generation, einfach zu oberflächlich war und der Film stellenweise gehetzt wirkte. Eine Director's Cut Fassung würde ich jedenfalls sehr begrüssen.

    Skeptisch bin ich hingegen, was folgendes angeht:
    SCREAM 4 wirkt wie ein abgeschlossener Anhang zur Ur-Trilogie, aber keinesfalls wie der Beginn einer neuen Trilogie. Das bekannte 3er Gespann hat wieder überlebt, ohne dass es Anzeichen gibt, dass man sich jetzt "wiedervereinigt", alle Figuren der neuen Generation wurden hingegen abgemetzelt. Auch wenn ich es auf der einen Seite wirklich gehasst hätte, wenn eine oder alle Originalfiguren gestorben wären, irgendeinen Akzent eines Neuanfangs hätte ich schon erwartet - die Verhältnisse nach SCREAM 4 sind ja nun nicht anders als nach SCREAM 3, und nachdem die Reboot Idee nun verwertet wurde, fürchte ich, dass Williamsons Scripte einen noch stärkeren sukzessiven Qualitätsabbau wie in der alten Trilogie aufweisen werden... SCREAM 4 hat mich positiv überrascht, aber Teil 5 2013 sehe ich schon wieder sehr kritisch entgegen.

    Grade weil durch das Reboot Thema die Thematik wieder sehr nah am jungen Teil 1 lag, finde ich es ziemlich traurig, dass dieser Film mit - verdienter - FSK 16 im Kino läuft und die BPjM das Original nicht endlich mal wieder ungekürzt öffentlich beworben werden darf :/
    Geändert von Scooby (17.05.11 um 14:51:24 Uhr)

  20. #740
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Scream 4 (von Wes Craven)

    Eine Trilogie ist in meinen Augen auch nicht mehr Möglich. Dafür hat SCREAM 4 zu viele Leute der neuen Garde draufgehen lassen. Außerdem frage ich mich auf was man sich in einem möglichen(?) fünften Film beziehen will. Schon wieder Fortsetzungen? Nein. 3D? Bitte nicht... Einzig und allein wäre es vielleicht ganz witzig wenn SCREAM 5 soetwas wie den Anfang von Teil 4 wiederholen würde (Film-im-Film-Prinzip), alles total komödiantisch wirkt und sich herausstellt das die Figuren im Film Staby Movie schauen... oder sowas... Andererseits war dafür SCREAM 4 aber auch schon wieder zu lustig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Australien - scream
    Von fleika im Forum Filme auf Blu-ray (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.10, 21:29:01
  2. scream 1 se
    Von Del_La_Ul im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.03, 16:49:12
  3. Scream Box?
    Von Godai-san im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.03.03, 16:03:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •