Cinefacts

Seite 8 von 40 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 783

Thema: Oscar 2008

  1. #141
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    Golden Globes 2008 Gewinner

    Best Picture - Drama
    Atonement

    Best Actor - Drama - Film
    Daniel Lewis - There Will Be Blood

    Television Series, Drama
    Mad Men, AMC

    Foreign Language Film
    The Diving Bell And The Butterfly (France, United States)

    Best Picture - Comedy/Musical
    Sweeney Todd

    Best Actor - Comedy/Musical - Film
    Johnny Depp - Sweeney Todd

    Best Director - Film
    Julian Schnabel - The Diving Bell & The Butterfly

    Actress, Musical or Comedy - Television
    Tina Fey, 30 Rock

    Original Score - Film
    Dario Marianelli, Atonement

    Best Actress - Drama - Film
    Julie Christie - Away From Her

    Series, Musical or Comedy - Television
    Extras, HBO

    Actor, Musical or Comedy - Television
    David Duchovny, Californication

    Best Writer - Film
    Joel Coen and Ethan Coen - No Country for Old Men

    Actress, Miniseries or Movie - Television
    Queen Latifah, Life Support

    Actor, Miniseries or Movie - Television
    Jim Broadbent, Longford

    Best Supporting Actor - Film
    Javier Bardem - No Country for Old Men

    Miniseries or Movie - Television
    Longford, HBO

    Best Actress - Comedy/Musical - Film
    Marion Cotillard - La vie en rose

    Animation - Film
    Ratatouille

    Actor, Drama - Television
    Jon Hamm, Mad Men

    Supporting Actress, Series, Miniseries or Movie
    Samantha Morton, Longford

    Actress, Drama - Television
    Glenn Close, Damages

    Supporting Actor, Series, Miniseries or Movie
    Jeremy Piven, Entourage

    Original Song - Film
    "Guaranteed" - Into The Wild
    Music & Lyrics By: Eddie Vedder

    Best Supporting Actress - Film
    Cate Blanchett - I’m Not There

  2. #142
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    War übrigens Johnny Depps erster Globe Gewinn bei 8 Nominierungen.

  3. #143
    Number One
    Gast

    AW: Oscar 2008

    So richtig abgeräumt hat ja kein Film.
    Allerdings haben ja nur sympatische Schauspieler gewonnen: Lewis, Depp, Duchovny, Latifah, Bardem, Morton. Ich gönne es allen.
    Nur "Ratatouille" gönne ich das nicht. Naja, vielleicht wird der Film ja bei den Oscars übergangen.
    Mmh... "Abbitte" werd ich mir wohl doch mal angucken müssen.

  4. #144
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: Oscar 2008

    Die Globes für Eddie Vedder und Marion Cotillard freuen mich sehr, aber "atonement" hätten sie ruhig unter den Tisch fallen lassen können. Da wäre sogar "American gangster" die bessere Wahl gewesen.
    Sehr erstaunt bin ich allerdings über den Gewinn Julian Schnabels. Seine beiden vorherigen Filme waren zwar beide sehenswert - allerdings hatte ich dort nie das Gefühl einen herausragenden Regisseur bei der Arbeit zu beobachten. Da er aber auch schon in Cannes geehrt wurde, bin ich trotz der extrem schweren Thematik sehr auf "le scaphandre et le papillon" gespannt....

  5. #145
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    Reaktionen der Gewinner

    The Golden Globe winners weren't gathered together to celebrate their victories, so USA TODAY caught up with some of them:


    Joe Wright, who directed drama-film winner Atonement, said he watched the announcement with his cast, "the whole gang of us. We went to a hotel room and watched it on TV. It's a very exciting evening. A great roar went out." If there had been a ceremony, he would have thanked "all the people in the room with me right now. [...]

    Julian Schnabel, who won best director for The Diving Bell and the Butterfly, found out when he turned on his cellphone at baggage claim after landing back in New York City. "It was perfect," he says. "It was very glamorous. It was one of those existential moments. I was extremely happy. I have to thank a lot of people. [...]
    His more formal thanks: "I'd like to thank the Hollywood Foreign Press for this honor. It's a wonderful year for movies. I'd like to thank Paul Thomas Anderson, who made a great movie. When people make films, people put their guns down. It's an act of peace. They'll work this strike out. The writers should share in this revenue. We should be able to make some peace here. If we can't do it here, how they can they fix the Middle East?"

    Marion Cotillard, best actress in a musical or comedy for La Vie En Rose, said she didn't expect to win. "We were at the hotel, watching on TV. Everyone around me yelled or shouted, and I just couldn't believe this. It took me a while to jump from the floor." [...]

    Brad Bird, director of animation winner Ratatouille, said it "was a real honor to win the award, and I want to thank everyone who worked on the film. Disney, for doing such a magnificent job marketing it and everyone at Pixar for working very hard."
    He said it would have been much more fun to be at a ceremony — "with all of my friends and colleagues and the producer of the film, Brad Lewis, who did a terrific job — enjoying the show. But given the weirdness of the situation and everything, we're really still just happy we won, and we're not giving it back. I have it on tape that we won, so that's my proof."

    David Duchovny, TV actor/comedy for Showtime's Californication, said he went to a movie instead of watching the news conference. "It would give me a stomachache. I'm sitting in a dark hotel room now with a glass of wine by myself. It's great for the show. I'm very happy."

    Among winners releasing statements:

    Javier Bardem, supporting film actor, No Country for Old Men: "Thank you to the Hollywood Foreign Press! It is a great honor to have been recognized with this award in a time when there are so many outstanding performances in this category. I would like to thank the Coens for their trust and for allowing me to be part of their creative process in this incredible project. I want to share this award with Josh Brolin, Tommy Lee Jones and Kelly McDonald and thank Scott Rudin, Miramax and Paramount Vantage."

    Cate Blanchett, supporting film actress, I'm Not There: "I wish circumstances would allow me to be there. Firstly thank you to the Hollywood Foreign Press for this recognition. I'd like to thank above all else Todd Haynes for his flair, his chutzpah and his vision. As this is a true ensemble piece, I share this totally with Christian Bale, Marcus Carl Franklin, Heath Ledger, Richard Gere and Ben Whishaw. And of course none of this would be possible without the great man himself, Bob Dylan, wherever you are, whoever you are, I thank you deeply."

  6. #146
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    PRODUCER OF THE YEAR AWARD IN THEATRICAL MOTION PICTURES (PGA Awards Nominierungen)
    “The Diving Bell and the Butterfly”
    “Juno”
    “Michael Clayton”
    “No Country for Old Men”
    “There Will Be Blood”

    PRODUCER OF THE YEAR AWARD IN ANIMATED THEATRICAL MOTION PICTURES
    “Bee Movie”
    “Ratatouille”
    “The Simpsons Movie”

    PRODUCER OF THE YEAR AWARD IN DOCUMENTARY THEATRICAL MOTION PICTURES
    “Body Of War”
    “Hear And Now”
    “Pete Seeger: The Power Of Song”
    “Sicko”
    “White Light/Black Rain: The Destruction Of Hiroshima And Nagasaki”



    ATONEMENT und SWEENEY TODD - lustigerweise die beiden Golden Globe Best Picture Gewinner - brauchen sich keine großen Hoffnungen mehr auf eine BP-Nom bei den Oscars zu machen.

  7. #147
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.05
    Beiträge
    2.950

    AW: Oscar 2008

    Zitat Zitat von Anderton-J Beitrag anzeigen
    ATONEMENT und SWEENEY TODD - lustigerweise die beiden Golden Globe Best Picture Gewinner - brauchen sich keine großen Hoffnungen mehr auf eine BP-Nom bei den Oscars zu machen.
    Würde ich nicht behaupten. Eine Nominierung für ATONEMENT als BP halte ich für absolut wahrscheinlich. Und wenn der Kniefall vor dem Coen-Film sich (wie üblich) nur als heiße Luft entpuppt, dürfte sich Joe Wrights Film auch Chancen für den Gewinn ausmalen.

    Für SWEENEY TODD seeh ich da mittlerweile leider auch schwarz, Tim Burton wird wohl wieder und weiterhin übergangen.

  8. #148
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.08.06
    Beiträge
    357

    AW: Oscar 2008

    Wenn man das BESTER FILM DRAMA bei den GG
    wörtlich nimmt, hat ABBITTE sicher nicht zu unrecht gewonnen.

    Habe von den dafür nominierten Filme bisher zwar erst drei gesehen, aber:

    Bei American Gangster spielt sich nichts ab, das man Drama nennen könnte.
    Bei Tödliche Versprechen auch nicht, weil ein paar aufgeschlitzte Kehlen und irgendwelche toten Typen eben noch kein Drama sind. Hätte es aber ganz einfach werden können, wenn die Macher mit DEM Ende nicht entweder wie von Sinnen gewesen wären oder nicht die Hosen voll gehabt hätten.
    Bei ABBITTE spielt sich dagegen ein richtiges Drama ab...


    Ratatouille hat sowas wie LosGlück gehabt, dass gar nicht mit PERSEPOLIS im Rennen bei den Trickfilmen.
    Geändert von LastManAlive (15.01.08 um 11:19:51 Uhr)

  9. #149
    Sohn Alfred Tetzlaffs
    Registriert seit
    04.11.03
    Ort
    Pjöngjang
    Alter
    31
    Beiträge
    4.334

    AW: Oscar 2008

    Zitat Zitat von LastManAlive Beitrag anzeigen
    Wenn man das BESTER FILM DRAMA bei den GG
    wörtlich nimmt, hat ABBITTE sicher nicht zu unrecht gewonnen.
    Der Begriff DRAMA bezeichnet alles was nicht Komödie/Musical ist. Also auch Horror, Action, Thriller, usw.

    Das sind eigentlich nur Unterkategorien des Dramas.

  10. #150
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.08.06
    Beiträge
    357

    AW: Oscar 2008

    Zitat Zitat von GreatBelow Beitrag anzeigen
    Der Begriff DRAMA bezeichnet alles was nicht Komödie/Musical ist. Also auch Horror, Action, Thriller, usw.

    Das sind eigentlich nur Unterkategorien des Dramas.
    Mir bekannt, und den Stimmberechtigten war vermutlich auch egal, wo wohl am meisten Drama drinsteckt.
    Abbitte damit aber schon mit großem Plus gegenüber den eher vorwärtseiernden Filmen wie American Gangster oder Tödliche Versprechen, wenns um den besten Film geht, weil der so nicht nur vor einem abläuft.

  11. #151
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    Folgende Filme bleiben im Rennen um den Oscar für den besten Fremdsprachigen Film:

    Austria, “The Counterfeiters,” Stefan Ruzowitzky, director
    Brazil, “The Year My Parents Went on Vacation,” Cao Hamburger, director
    Canada, “Days of Darkness,” Denys Arcand, director
    Israel, “Beaufort,” Joseph Cedar, director
    Italy, “The Unknown,” Giuseppe Tornatore, director
    Kazakhstan, “Mongol,” Sergei Bodrov, director
    Poland, “Katyn,” Andrzej Wajda, director
    Russia, “12,” Nikita Mikhalkov, director
    Serbia, “The Trap,” Srdan Golubovic, director


    Der deutsche Beitrag Auf der anderen Seite und der Top-Favorit 4 Months, 3 Weeks & 2 Days (Goldene Palme Gewinner von Canne und Gewinner vieler Kritikerpreise) sind schon draußen.

  12. #152
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.08.06
    Beiträge
    357

    AW: Oscar 2008

    die haben ja Nerven - ohne 4Monate, 3Wochen und 2Tage?!?!
    war denen wohl eine zu düstere Sache, sogar für einen Auslandsfilm
    hätte mal gerne den Stapel DVDs mit allen Filmen, die 4M3W2T da vorgezogen wurden

    Persepolis fehlt ja auch, kann aber wohl nur bedeuten, dass der bei den Animationfilmen ins Rennen geht - und dann hat Ratatouille einen so starken Konkurrenten, dass das nicht unbedingt zum Selbstläufer für die HightechRatte wird - obwohl in Hollywood, bei der Zeile Künstler betreffend am Ende von Ratatouille? - gerade die könnte es rausreißen

  13. #153
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.06
    Ort
    Essen
    Beiträge
    119

    AW: Oscar 2008

    Total unverständlich für mich, wie man 4 Monate, 3 Wochen, 2 Tage nicht einmal nominieren kann! Und Persepolis ist auf jeden fallstens auch eine Pflicht-Nominierung! Oder kann man nicht mehr für bester Animationsfilm nominiert sein, wenn man bei den Foreign Movies eine Nominierung hat?

  14. #154
    The Flower Of Carnage
    Registriert seit
    17.03.05
    Alter
    35
    Beiträge
    303

    AW: Oscar 2008

    Mein Gott, das sind die Oscars. Was habt ihr denn erwartet? Es fehlen zum Beispiel auch die famosen Filme von Lee Chang-Dong und Ang Lee ("Milyang" und "Se, jie").

  15. #155
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    BAFTA Nominees

    Atonement leads the BAFTA nominations with 14 nods, in categories Best Film, Best British Film, Director (Joe Wright), Adapted Screenplay, Leading Actress (Keira Knightley), Leading Actor (James McAvoy), Supporting Actress (Saoirse Ronan), Music, Cinematography, Editing, Production Design, Sound, Costume Design and Make Up & Hair.

    Following Atonement, No Country for Old Men and There Will Be Blood each received 9
    nominations, La Vie en Rose received 7, The Bourne Ultimatum received 6, and clocking 5 each were American Gangster, The Lives Of Others and Michael Clayton.


    BEST FILM

    AMERICAN GANGSTER – Brian Grazer/Ridley Scott
    ATONEMENT – Tim Bevan/Eric Fellner/Paul Webster
    THE LIVES OF OTHERS – Quirin Berg/Max Wiedemann
    NO COUNTRY FOR OLD MEN – Scott Rudin/Joel Coen/Ethan Coen
    THERE WILL BE BLOOD – JoAnne Sellar/Paul Thomas Anderson/Daniel Lupi

    BEST BRITISH FILM

    ATONEMENT – Tim Bevan/Eric Fellner/Paul Webster/Joe Wright/Christopher Hampton
    THE BOURNE ULTIMATUM – Frank Marshall/Patrick Crowley/Paul L Sandberg/Paul Greengrass/Tony Gilroy/Scott Z Burns/George Nolfi
    CONTROL – Orian Williams/ Todd Eckert/Anton Corbijn/Matt Greenhalgh
    EASTERN PROMISES – Paul Webster/Robert Lantos/David Cronenberg/Steve Knight
    THIS IS ENGLAND – Mark Herbert/Shane Meadows

    DIRECTOR

    ATONEMENT – Joe Wright
    THE BOURNE ULTIMATUM – Paul Greengrass
    THE LIVES OF OTHERS – Florian Henckel von Donnersmarck
    NO COUNTRY FOR OLD MEN – Joel Coen/Ethan Coen
    THERE WILL BE BLOOD – Paul Thomas Anderson

    ORIGINAL SCREENPLAY

    AMERICAN GANGSTER – Steven Zaillian
    JUNO – Diablo Cody
    THE LIVES OF OTHERS – Florian Henckel von Donnersmarck
    MICHAEL CLAYTON – Tony Gilroy
    THIS IS ENGLAND – Shane Meadows

    ADAPTED SCREENPLAY

    ATONEMENT – Christopher Hampton
    THE DIVING BELL AND THE BUTTERFLY – Ronald Harwood
    THE KITE RUNNER – David Benioff
    NO COUNTRY FOR OLD MEN – Joel Coen/Ethan Coen
    THERE WILL BE BLOOD – Paul Thomas Anderson

    FILM NOT IN THE ENGLISH LANGUAGE

    THE DIVING BELL AND THE BUTTERFLY – Kathleen Kennedy/Jon Kilik/Julian Schnabel
    THE KITE RUNNER – William Horberg/Walter Parkes/Rebecca Yeldham/Marc Foster
    THE LIVES OF OTHERS – Quirin Berg/Max Wiedemann/Florian Henckel von Donnersmarck
    LUST, CAUTION – Bill Kong/James Schamus/Ang Lee
    LA VIE EN ROSE – Alain Goldman/Olivier Dahan

    LEADING ACTOR

    GEORGE CLOONEY – Michael Clayton
    DANIEL DAY-LEWIS – There Will Be Blood
    JAMES McAVOY – Atonement
    VIGGO MORTENSEN – Eastern Promises
    ULRICH MÜHE – The Lives of Others

    LEADING ACTRESS

    CATE BLANCHETT – Elizabeth: The Golden Age
    JULIE CHRISTIE – Away From Her
    MARION COTILLARD – La Vie en Rose
    KEIRA KNIGHTLEY – Atonement
    ELLEN PAGE – Juno

    SUPPORTING ACTOR

    JAVIER BARDEM – No Country for Old Men
    PAUL DANO – There Will Be Blood
    TOMMY LEE JONES – No Country for Old Men
    PHILIP SEYMOUR HOFFMAN – Charlie Wilson’s War
    TOM WILKINSON – Michael Clayton

    SUPPORTING ACTRESS

    CATE BLANCHETT – I’m Not There
    KELLY MACDONALD – No Country for Old Men
    SAMANTHA MORTON – Control
    SAOIRSE RONAN – Atonement
    TILDA SWINTON – Michael Clayton

    [...]


    http://www.awardsdaily.com/?p=1178

  16. #156
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Oscar 2008

    Jetzt sind die Oscars auch in Gefahr?
    Boa, wie blöde wär das bitte. Ich zehre immer das ganze Jahr von diesem tollen Erlebnis die Oscars zu verfolgen im TV. Wenn die ausfallen können wir gerne direkt wieder 31.12 haben :-(

  17. #157
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Jetzt sind die Oscars auch in Gefahr?
    Boa, wie blöde wär das bitte. Ich zehre immer das ganze Jahr von diesem tollen Erlebnis die Oscars zu verfolgen im TV. Wenn die ausfallen können wir gerne direkt wieder 31.12 haben :-(
    Es sind die 80. Oscars und eher werden sie verschoben, als dass sie ausfallen werden - das wurde jedenfalls von einigen gesagt. Gerüchten zufolge sollen George Clooney und Steven Spielberg als Vermittler bei dem Streik fungieren.

    Ich kenne die konkreten Forderungen der WGA nicht, aber ein Produzent (Arthur Cohn) hat in einem Interview ihre Forderungen als eher unrealistisch durchblicken lassen mit der Begründung, das Studio trage das Risiko eines möglichen Flops und "der Kuchen soll erst verteilt werden, wenn er gebacken wurde", d.h. erst wenn der Film seine Kosten eingespielt hat, kann man über Beteiligungen am Gewinn sprechen.

    Das finde ich persönlich ja vernünftig und eine Einigung sollte da doch möglich sein.

    Des Weiteren verhandelt demnächst auch die DGA und die SAG, deren Kontrakte Mitte des Jahres auslaufen. Ein Boykott der Oscars durch die WGA ist deshalb unnötig, da die Autorenvereinigung mit der Unterstützung der Regisseure und Schauspieler rechnen kann und es definitiv zu einer Einigung kommen wird.

    Aber das hat sie auch nicht daran gehindert, die Golden Globes zu ruinieren. Dennoch: Die Oscars sind die Oscars und die werden schon eine Lösung finden. Da bin ich ganz zuversichtlich.

  18. #158
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.08.06
    Beiträge
    357

    AW: Oscar 2008

    Zitat Zitat von Anderton-J Beitrag anzeigen
    Folgende Filme bleiben im Rennen um den Oscar für den besten Fremdsprachigen Film:

    Austria, “The Counterfeiters,” Stefan Ruzowitzky, director
    ...
    Oha, den hab ich ja schon gesehen, war März 2007 hier im Lande im Kino.

    Die Fälscher

  19. #159
    John Anderton
    Gast

    AW: Oscar 2008

    Oscars on, one way or another

    The Oscars will go on, but maybe not in the usual form.

    Amid the pervasive uncertainty created by the WGA strike, the Academy of Motion Picture Arts & Sciences is forging ahead with plans for the Feb. 24 Oscar ceremony. But the Academy is also planning two different shows -- the usual kudocast and an alternative event if the scribes are still out.

    Oscarcast producer Gil Cates supplied few details as to what form the alternative show would take, simply saying at a meeting at Acad headquarters that they'd have to "play it by ear," according to one attendee.

    But it's likely that the alternative show would rely on industry heavyweights penning their own speeches and presenting the awards. [...]


  20. #160
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.07
    Alter
    32
    Beiträge
    30

    AW: Oscar 2008

    @Anderton-J: Wow, es klingt so, als ob für dich die WGA (Autoren) daran Schuld sind. Nein, sind sie nicht. Klar sind sie es die streiken, aber wie du schon geschrieben hast, solltest du dich vorher mal erkundigen, wieso, weshalb und warum sie streiken und nur weil ein Produzent sagt, dass die Forderungen unrealistisch sind, heißt es nicht, dass es so ist. Die Autoren wollen ja keine 50 % an den Gewinnen, sondern einfach einen enorm kleinen Teil davon. So wie es die Produzenten schon seit Jahren bekommen. Und es geht beim Streik nicht Gewinnbeteiligung, jedenfalls nicht in dem Maßen. Es geht um Internetverkäufe/Downloadplattformen. Die Produktionsfirmen verdienen ein Schweinegeld damit, ihre Filme und TV-Serien zum Download und ansehen im Internet anzubieten (nicht illegal!). Die Produzenten sind an dem Gewinn beteiligt, die Studios, die Regisseure und auch andere Mitarbeiter, nur nicht die Autoren. Dafür kämpfen sie jetzt. Außerdem sind sie nur minimal (der Vertrag ist - glaube ich 20 Jahre alt gewesen) an den Verkäufen der Serien/Filme beteiligt. Damals war der große DVD-Boom noch nicht abzusehen. Auch daran wollen sie nun beteiligt werden (logischerweise).
    Die Tatsache, dass es nun seit knapp 12 Wochen noch zu keiner Einigung gekommen ist, liegt nicht zuletzt an den Produzenten. Diese wollen nämlich nicht im Mindesten auf die Autoren eingehen. Und die würden wahrscheinlich schon ihre Forderungen runterschrauben. Naja ich denke nicht, dass der Streik die Oscars in dem Maße behindert, wie die Globes, aber es wird, wenn der Streik nicht beendet wird, bestimmt nicht so wie sonst sein.

Seite 8 von 40 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Iron Man (2008) am 30. September 2008
    Von vindiesel im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.09.08, 18:44:30
  2. Saturn Chemnitz Blu-Ray Je 17 Euro´s Gültig vom 24.08.2008 - 26.08.2008
    Von Huckeduster im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 27.08.08, 16:07:53
  3. [News] Oscar-Verleihung 2008
    Von nimue71 im Forum Awards & Filmfestivals
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 28.02.08, 10:18:08
  4. [News] Die Oscar Nominierungen 2008
    Von The Mighty P im Forum Awards & Filmfestivals
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.01.08, 19:46:54
  5. Oscar
    Von remedeX im Forum Awards & Filmfestivals
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.10.02, 06:59:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •