Cinefacts

Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 192
  1. #81
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Vermutlich eben weil es Disney ist. Frei nach dem Motto Hop oder Top. Und in einigen Fällen ging das Ergebnis durchaus auf.

  2. #82
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.07
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    38
    Beiträge
    1.708

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Das Ergebnis von Lone Ranger ist sicher nicht schlecht,...
    Also der Behauptung würde ich widersprechen und eher von einem sehr schlechtem bis katastrophalem Ergebnis sprechen. In dem Zusammenhang musst du dir nur mal die Zahlen von "John Carter" ansehen. Ähnliches Budget (Geschätzte 250 Millionen vs. 215 Millionen), beide Filme von Disney, ähnlich schlechtes Marketing, im Ergebnis ein nahezu identisches Startwochenende von gerade einmal 30 Millionen! Lone Ranger steht nach dem Start nur etwas "besser" da, weil der Film noch vom dem durch den 4. Juli verlängerten Wochenende profitieren konnte.

    "John Carter" hat nur ein US-Einspiel von gerade Mal 73 Millionen geschafft, der "Ranger" wird, alleine durch J. Depp, wohl besser laufen, aber die bisherigen Zahlen sind meiner Meinung nach weit entfernt von gut.

  3. #83
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Also ist natürlich ne Steigerung gegenüber von JC, aber das ist sicherlich alles andere als das was man erwartet hat. Obwohl ich davon ausgehe, dass 110Mio$ in den USA doch noch drin sein könnten. Aber mal die Ergebnisse im Ausland abwarten Pirates 2 - 4 haben ja auch eher im Ausland richtig abgeräumt.

  4. #84
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Wobei es taktisch Unklug ist, den Film an nem Wochenende zu starten, wo Despicable Me 2 2 anläuft.
    Das ist sicherlich kein Fehler gewesen. Vor zwei Wochen starteten die "Monsters University" und "World War Z", im vergangenen Jahr starteten "Madagascar 3" und "Prometheus" zeitgleich - dem Einspielergebnis am Startwochenende hat das bei keinem der Filme geschadet. Ein anderes Beispiel ist das diesjährige Memorial Day Weekend. Da ist zwar die andere US-Kinokassen-Enttäuschung des Sommers gestartet - aber dennoch haben die ersten vier Filme jeweils über 30 Millionen US-Dollar eingespielt, insgesamt haben sie es sogar auf fast 210 Millionen US-Dollar gebracht.

    Kurz um, bei "Despicable Me 2" und "The Lone Ranger" gibt es zwar Überschneidungen bzgl. des anvisierten Zielpublikums. Sie sind aber von der Ausrichtung so unterschiedlich, dass sie zumindest nebeneinander Erfolg haben können.

    Die Gründe für das Scheitern des "Lone Rangers" sind daher irgendwo anders zu suchen...

  5. #85
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.07
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    38
    Beiträge
    1.708

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    John Carter hat der Ranger mittlerweile eingeholt, aber der Drop am zweiten Wochenende war schon übel. Gerade noch 12 Millionen wurden in die Kassen gespült. Kintas Prognose mit 110 Millionen dürfte gar nicht schlecht sein, für Disney wird das der zweite große Flop in kurzer Zeit. Auch wenn der Film in Frankreich, Deutschland, etc. erst noch startet, sollte man sich da keinen großen Illusionen hingeben.

  6. #86
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    ALso der Trailer hat mich vollständig gelangweilt, kein Wunder das der Film floppt ^^

  7. #87
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von TheWookie Beitrag anzeigen
    John Carter hat der Ranger mittlerweile eingeholt, aber der Drop am zweiten Wochenende war schon übel. Gerade noch 12 Millionen wurden in die Kassen gespült. Kintas Prognose mit 110 Millionen dürfte gar nicht schlecht sein, für Disney wird das der zweite große Flop in kurzer Zeit. Auch wenn der Film in Frankreich, Deutschland, etc. erst noch startet, sollte man sich da keinen großen Illusionen hingeben.
    Das wird eng mit den 110. Ich werde den Film im Rahmen der Initiative "Ein Herz für Flops" ansehen und bin guter Hoffnung, daß er gefallen wird. Dabei war FDK eher durchschnittlich die Sequels gar langweilig bis beschissen.

  8. #88
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    So nach der Deutschlandpremiere gestern, ist heute das Embargo erloschen...

    Als 2003 das Trio bestehend aus Regisseur Gore Verbinski, Produzent Jerry Bruckheimer und Schauspieler Johnny Depp „Fluch der Karibik“ ins Kino brachten, belebten sie den Piratenfilm neu. Nun versucht das Team mit „Lone Ranger“ das selbe mit dem Westerngenre anzustellen. Was kann da bei selbigem Rezept noch schief gehen?

    Regie: Gore Verbinski (Fluch der Karibik 1-3, Rango, The Ring)
    Cast: Johnny Depp, Armie Hammer, William Fichtner, Barry Pepper, Helene Bonham Carter, Ruth Wilson, Tom Wilkinson uvm.
    Start: 08.08.2013

    Der Lone Ranger ist ähnlich Old Shatterhand aus den bekannten Karl May-Büchern über den Indianer Winnetou. Auch der Lone Ranger hat einen Freund aus dem Indianerstamm. Was als eine Radioshow begann wurde später in den 50ern eine erfolgreiche Fernseh-Serie in Amerika. Es folgten Comics, Romane und weitere Filme. Nun versucht sich also Disney 32 Jahre nach dem letzten Auftreten des Lone Rangers auf der Leinwand an einer Neuinterpretation. Erfolgsproduzent Jerry Bruckheime holte dafür sein Karibik-Team zurück. Gore Verbinski, der zuletzt mit dem sehr gelungenen Animationsfilm „Rango“ sein Interesse und die Liebe am Westerngenre unterstrich, schlug die Rolle des Indianders Tonto Johnny Depp bereits beim Dreh zum zweiten „Fluch der Karibik“-Abenteuer vor. So stand bereits vor über 5 Jahren schon fest, dass Johnny Depp diese Rolle übernehmen sollte. Sein erster Make-Up Vorschlag brachten das Projekt auch eigentlich erst richtig ins Rollen. Als es Probleme mit dem explodierenden Budget gab mussten Verbinski, Bruckheimer, Depp und Armie Hammer auf 20% ihrer Gage verzichten, so dass dann schließlich die Dreharbeiten Anfang 2012, mit einem Budget,dass weiterhin jenseits der 200 Millionen Dollar lag, begannen.

    Die Geschichte dreht sich um den frisch aus der Universität kommenden Rechtsanwalt John Reid (Armie Hammer), der nach Hause zurückkehrt um zusammen mit seinem Bruder, dem Texas Ranger Dan Reid (James Badge Dale) für Gerechtigkeit und Ordnung in der Stadt zu sorgen. Gewalt und Exekution sind dabei für ihn keine Lösung. Der Wilde Westen wird aber gerade vielmehr durch den Bau und die Erweiterung des Eisenbahnnetzes quer durch Amerika erschüttert. Die Beteiligten gehen dabei auch wenn nötig über Leichen. Als Reid mit seinem Bruder den berüchtigten Bartholomew "Butch" Cavendish (William Fichtner) stellen will, kommt es zu einem schicksalhaften Zwischenfall und ab sofort hat Reid nur noch den komischen Indianer an seiner Seite um als Lone Ranger für Recht und Ordnung zu sorgen.

    Was wurde schon seit Jahren viel über den Film berichtet. Wochen vor dem Start ging es nur noch darum, wie sehr er floppen wird. Der neue „John Carter“ für Disney. Doch wie schon beim SciFi-Abenteuer von Andrew Stanton, handelt es sich beim gefloppten Produkt um einen richtig guten Film. Anders wie seine Comickollegen, die Monat für Monat neue Rekorde aufstellen ist diese 2 1/2-stündge Westerngaudi ein wahrer Spaß. Es ist „Fluch der Karibik“ als Western und genauso so gut jongliert der Film auch wieder seine Komik und Action. Die erste Zugsequenz und der Showdown gehören mit zum mitreisendsten was es in den letzten Monaten, wenn nicht Jahren auf der großen Leinwand zu sehen gab. Der Film hat wenn dann vielmehr seine Probleme im Mittelteil. Hier fehlen große, neue Set-Pieces, eine mitreissende Actionsequenz o.ä.. Vielmehr bekommt man eine fragwürdige und unnötige Auseinandersetzung zwischen Indianern und Soldaten. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob hier u.a. aufgrund der Budgetkürzungen Abstriche gemacht werden musste und deshalb der Mittelteil vom Galopp in den Tritt wechselt. Mir persönlich war der Film zu keiner Zeit zu lang oder langweilig.

    Auch wenn Armie Hammer den titelgebenden Helden mimt, wurde vorab viel mehr über Johnny Depp gesprochen. Er ist das Zugpferd und er ist es aber auch, der mittlerweile seine Zuschauer ein wenig langweilt mit den scheinbar immer wieder ähnlichen skurrilen Rollen, vor allem in Zusammenarbeit mit Regisseur Tim Burton. Sein Tonto ist nun kein was-wäre-wenn-Jack-Sparrow-ein-Indianer-wäre-Typ, sondern vielmehr einen in sich gelehrten, ruhigeren Gesellen im Vergleich zum immer trunkenen Pirat. Was ihnen gemein ist, ist, dass sie beide oft einen Plan haben, denn keiner so schnell durchschaut, aber immer irgendwie funktioniert. Er zieht die meisten Lacher auf seine Seite, ohne aber sich selbst wirklich zu wiederholen.
    Auch Armie Hammer, der quasi die Rolle hat, die sonst immer Orlando Bloom bei den Piraten-Filmen inne hatte, schafft den Spagat zwischen Ernst und Komik. Im Grunde hat er sehr viel gemein mit den aktuell herum hampelnden Comichelden. Auch er ist eine Art Held, der aber noch seine Bestimmung finden und akzeptieren muss. Armie Hammer wird wohl auf lange Sicht, nicht an der Rolle gemessen werden, aber dafür schämen muss er sich bei weitem nicht.
    William Fichtner gibt einen wahrlich bösen Cavendish und hat zudem einer der fragwürdigsten Szenen, was die Freigabe des Films betrifft. Er tut etwas, was es wahrschenlich so nie in einem PG-13-Film gegeben hat. Stichwort Essen und was er so isst.
    Daneben hat man noch Barry Pepper als Kommandeur der amerikanischen Soldaten und Tom Wilkinson als skrupellosen Bahnchef, die aber neben Fichtner nur als zweite Geige in Erinnerung bleiben werden.
    Ruth Wilson ist als Love Interest reichlich unterbeschäftigt, was auch daran liegt, dass es keine klassische Liebesgeschichte im Film gibt. Es wird so gut wie möglich angedeutet, aber im Grunde bietet das Drehbuch einfach keinen Platz dafür. Ähnlich ist es bei Helene Bonham Carter. Ein klassischer Nebencharakter, der vielleicht hätte gar nicht sein müssen.

    Das Budget sieht man dem Film zu jeder Zeit an. Der Production Value ist immens. Seien es die Sets oder vor allem die Kostüme und die Make-Up Arbeit. Hier waren wahre Künstler am Werk und sie hatten weder finanzielle noch künstlerische Grenzen.
    Für den Score sorgt (mal wieder) Hans Zimmer. Lange Zeit war Jack White an dem Projekt beteiligt, schied dann aber aus bisher unbekannten Gründen wieder aus. Eine Komposition von ihm hat es aber noch in den fertigen Film geschafft. Ansonsten ist das der Hans Zimmer im Piraten-Modus, was weniger negativ gemeint ist, denn die Musik macht sehr viel Spaß. Klar mag ja auch sein, dass bei einem Zimmer-Score immer mehrere Leute beteiligt waren. So ist Geoff Zanelli u.a. für die Neuarrangements von Rossinis bekannter „Wilhelm Tell“-Ouvertüre verantwortlich, die schon in der alten Serie eine wichtige Rolle gespielt hat und der hier quasi Tribut gezollt wird.

    Fazit:

    „Lone Ranger“ scheint ein klassischer Spalter zu sein. Entweder man liebt ihn und kann über Ungereimtheiten hinwegsehen oder man kann gar nichts mit ihm anfangen und stört sich an jedem noch so kleinen Härchen. Zählt man zu der ersten Gruppe so bekommt man einen der unterhaltsamsten Blockbuster der letzten Monate. Angesichts des bisher schlechten Einspiels, wird es wohl bei diesen einem Abenteuer bleiben, aber auch dieses besucht man immer wieder gerne ein weiteres Mal.

    8/10

    http://therealneo.bplaced.net/wordpress/?p=182

  9. #89
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Wow ich finde im Umkreis nur die 2D!!! Version! Finde ich ja persönlich sehr schön, aber wie kommt das?

  10. #90
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Weil es den nicht in 3-D gibt.

  11. #91
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Doch gibt den schon in 3D Anscheinend auch in Deutschland, weil es für ein 3D Ticket 120 Disneypunkte gibt und für ein 2D Ticket 80

  12. #92
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    42
    Beiträge
    12.916

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Aber man kann bisher nur eine 2D Version vorbestellen !??! Sicher, dass der in 3D kommt ?

  13. #93
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Eventuell hat man kurzfristig für Deutschland die 3D Fassung gekillt, da der Film nicht so toll in den Staaten lief? Finde das grade sehr mysteriös.

  14. #94
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Eventuell hat man kurzfristig für Deutschland die 3D Fassung gekillt, da der Film nicht so toll in den Staaten lief? Finde das grade sehr mysteriös.
    Wurde der denn in 3-D gedreht oder nur konvertiert?

  15. #95
    "Oh Yeah"
    Registriert seit
    10.04.08
    Ort
    Königreich Sachsen
    Alter
    32
    Beiträge
    1.686

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Wes Carpenter Beitrag anzeigen
    Wurde der denn in 3-D gedreht oder nur konvertiert?
    Weder noch. Den Film gibts nur in 2D.

  16. #96
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von TheDuffman Beitrag anzeigen
    Weder noch. Den Film gibts nur in 2D.
    Na, dann ist ja gut, und man brauch sich keine Sorgen machen, welche Fassung man dann schauen will.

  17. #97
    Vertrauenslehrer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    43
    Beiträge
    694

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    We erwartet ist auch die Filmstarts Kritik ein Verriss. Was aber aufhorchen lässt:
    "Lone Ranger" soll ein Familienpublikum mit Kindern unterhalten, aber gleichzeitig werden Körper durchsiebt, Herzen rausgerissen, Menschen skalpiert. Das passt nicht zusammen.
    Hm. Droht hier eine cut Version für eine FSK 12? Oder ist uncut ab 12 bestätigt?
    Geändert von SamLombardo (06.08.13 um 13:54:51 Uhr)

  18. #98
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.08.05
    Alter
    45
    Beiträge
    774

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)


  19. #99
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)


  20. #100
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Dafür ist die Kritik im "film-dienst" positiv: http://www.filmdienst.de/kinokritike...ger,12801.html

Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Bioshock - von Gore Verbinski
    Von ReDRuM im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 16.03.13, 07:03:10
  2. Walker Texas Ranger - Season 2
    Von dimitri2005 im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.07.08, 19:53:19
  3. Walker, Texas Ranger
    Von Phantomas im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 28.10.07, 12:45:36
  4. Galaxy Ranger wer hat sie schon???
    Von neo raf 2003 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.05, 17:53:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •