Cinefacts

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 192
  1. #121
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    @ Mino

    Das weiß ich ja alles. Ein wenig die Zielgruppe auloten sollte man doch schon, bevor man 250 Millionen raus haut. Wir sprechen hier nicht nur vom Western-Genre, das nun wirklich nicht mehr viele Freunde in der Hauptzielgruppe hat, sondern auch von einem maskierten Rächer der mitsamt tuntig geschminktem Indianersidekick auf Verbrecherjagd geht. Zorro zielte ein paar Jahre zuvor zwar auf eine ähnliche Zielgruppe an, war aber erheblich günstiger. Da war es egal, dass es nicht so der große Abräumer war. Auch das 1 1/2-Fache bis Doppelte des Budgets ist schon ein nicht zu verachtendes Einspielergebnis. Was dieser hier erst einmal erreichen muss. Man dachte sich bei Disney vermutlich, der Regisseur und der Hauptdarsteller von Pirates werden es schon richten.

    Disney setzt anscheinend gerne alles auf eine Karte. John Carter kam z. B. komplett ohne was großartig bekanntes an Darstellern daher, mit Ausnahme von Mark Strong vielleicht, und flopte erbärmlich. So gut mir dieser auch gefiel. Da scheiterten die Trailer ein wenig daran, den Zuschauer auf das vorzubereiten, was einem bei dem Film erwartet. Lässt sich eben nicht alles auf ein paar lose Schauwerte reduzieren. Da denkt sich das Publikum, alles was schon im Trailer nach nichts aussieht, ist auch nichts .

    Daher gehen sie lieber in die Filme, die sonstwas an Budget haben aber dafür ein Drehbuch, bei dem man gefühlt einen Tankwagen als Katheter braucht um die braune Suppe aufzufangen, die einem beim Ansehen so mancher dieser Gurken aus dem Bauchnabel läuft .

    In dem Sinne: Hey ho, Silver.

  2. #122
    basti83
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Man dachte sich bei Disney vermutlich, der Regisseur und der Hauptdarsteller von Pirates werden es schon richten.
    Ist das denn nicht gang und gebe im Filmbusiness?! Leider vergessen dann viele aber auch, dass ein sch... Drehbuch durch gute Schauspieler und Regisseur nicht besser wird .

  3. #123
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Seit wann braucht ein erfolgreicher Film ein gutes Drehbuch ? Welcher der Wirklichen MegaBlockbuster hatte denn ein gutes Drehbuch ????

  4. #124
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Seit wann braucht ein erfolgreicher Film ein gutes Drehbuch ? Welcher der Wirklichen MegaBlockbuster hatte denn ein gutes Drehbuch ????
    Verdammt viele. Du darfst nicht den Fehler machen und davon ausgehen, dass ein Drehbuch nur gut ist, wenn es so anspruchsvoll ist, dass der durchschnittliche Erwachsene den Film nicht versteht. Ein Drehbuch ist auch gut, wenn die Charaktere lebendig wirken und Persönlichkeit besitzen, die Handlung nicht durch zu offensichtliche Logikfehler gegen die Wand gefahren wird und wenn alles zueinander passt und glaubwürdig ist.
    Filme brauchen kein gutes Drehbuch um erfolgreich zu sein. Aber sie brauchen ein gutes Drehbuch, um auch Jahre über die Kinoauswertung hinaus noch eine Fanbase zu haben oder gar einen Kultstatus zu entwickeln und Bestandteil der Popkultur zu werden.

  5. #125
    James Conway
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von euro Beitrag anzeigen
    Welcher der Wirklichen MegaBlockbuster hatte denn ein gutes Drehbuch ????

  6. #126
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.06.02
    Beiträge
    506

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Auszug aus einem Spiegel-Interview von 2011 mit Jerry Bruckheimer zu den Risiken eines solchen Megaprojekts:

    SPIEGEL ONLINE: Nun planen Sie ein teures Franchise mit dem Cowboy Lone Ranger als Titelheld. Außerhalb der USA kennt diese Figur kaum jemand. Wie wollen Sie dieses Projekt weltweit verkaufen?

    Bruckheimer: Indem wir Johnny Depp besetzen, denn der ist weltweit ein Star.

    SPIEGEL ONLINE: Ist das alles? Ist es so einfach?

    Bruckheimer: Johnny hat eine gewaltige Anhängerschaft, er ist einer der größten Stars überhaupt. Auf ihn kann man bauen.

  7. #127
    Dolemite
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von James Conway Beitrag anzeigen
    Das Drehbuch von BATMAN BEGINS war aber so löchrig wie ein Schweizer Käse. Der Plan der Bösewichter war kompletter Bullshit.

  8. #128
    Mongo - Humorist
    Registriert seit
    12.10.05
    Ort
    hinter dir
    Alter
    40
    Beiträge
    2.948

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Hubert Farnsworth Beitrag anzeigen
    Das Drehbuch von BATMAN BEGINS war aber so löchrig wie ein Schweizer Käse. Der Plan der Bösewichter war kompletter Bullshit.
    Das trifft so auch auf "Skyfall" zu und das war der erfolgreichste Bond.

  9. #129
    Dolemite
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Das stimmt allerdings.

  10. #130
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Hubert Farnsworth Beitrag anzeigen
    Das Drehbuch von BATMAN BEGINS war aber so löchrig wie ein Schweizer Käse. Der Plan der Bösewichter war kompletter Bullshit.
    Und das Drehbuch von The Dark Knight Rises war ein einziges gigantisches schwarzes Loch.

    Zu sagen welcher ein gutes Drehbuch hat ist schwer, da man eigentlich nur von der verfilmten Version her argumentieren kann.

  11. #131
    James Conway
    Gast

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Hoffentlich schreiben die Nolans noch mehr gigantische schwarze Löcher.

  12. #132
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.10.05
    Ort
    Münster
    Alter
    38
    Beiträge
    1.082

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von manuel_noeltner Beitrag anzeigen
    SPIEGEL ONLINE: Nun planen Sie ein teures Franchise mit dem Cowboy Lone Ranger als Titelheld. Außerhalb der USA kennt diese Figur kaum jemand. Wie wollen Sie dieses Projekt weltweit verkaufen?

    Bruckheimer: Indem wir Johnny Depp besetzen, denn der ist weltweit ein Star.

    SPIEGEL ONLINE: Ist das alles? Ist es so einfach?

    Bruckheimer: Johnny hat eine gewaltige Anhängerschaft, er ist einer der größten Stars überhaupt. Auf ihn kann man bauen.
    Ich hätte jetzt NIE IM LEBEN erwartet, dass das wirklich ihr gesamtes Konzept war. Bei aller Naivität seitens der Macher ist das doch auch irgendwie traurig. Unter der Prämisse ist Johnny Depp ja dann zum Teil nichts weiter als ein verdammt gut bezahlter Zirkusclown, der die Zuschauer durch sein schrilles Äußeres und seine Mätzchen unterhalten und bei der Stange halten soll .

    Das Interview ist aber zum Teil doch recht interessant. Speziell bei dem Teil, wo es darum geht, dass die Prognosen, wie ein Film so laufen wird, heutzutage immer genauer werden, musste ich doch sehr schmunzeln .

  13. #133
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Ok war ganz nett, leider war es das auch schon. Für mich leider auch ein Flop.

    Die Trailer haben eigentlich schon fast alles beste vom Film gezeigt. Depp ist natürlich wieder toll, erinner aber alles an Jack von Fluch der Karibik. Dann lieber da mal Teil 5 :-)

    Ansonsten gebe ich einen Punkt für die Action wenn sie mal da war, einen Punkt für Depps Performance, einen Punkt für das
    Pferd :-) und einen Punkt für das Finale und die passende Musik dazu.

    Gibt also 4 von 10 Punkten von mir von Lone Ranger. Schade, hätte man mehr daraus machen können! Vielleicht auch so Mystery Fantasy.Langt für mich einmal im Heimkino sehen.

  14. #134
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    Die Trailer haben eigentlich schon fast alles beste vom Film gezeigt.
    Verdammt, sowas hasse ich Mal die nächsten User-Kritiken abwarten. Wenn sich dieses Meinungsbild bestätigt, werde ich wohl dann auch auf die Blu warten.

  15. #135
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Verdammt, sowas hasse ich Mal die nächsten User-Kritiken abwarten. Wenn sich dieses Meinungsbild bestätigt, werde ich wohl dann auch auf die Blu warten.
    Ich gehe wohl auch dieses WE rein. Mal gucken wie ich den finde, bin ja seit Trailer 1 skeptisch.

  16. #136
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    "Lone Ranger" fand ich super. Etliche eigenwillige Ideen, die CG-Overkill-Momente sind besser in den Film integriert als es der Trailer vermuten lässt und bis auf drei, vier etwas zu selbstironische Gags durchweg ein gelungener, sehr kurzweiliger Popcorn-Streifen.

  17. #137
    FHM
    FHM ist offline
    Senior Insider
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.757

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Ich hatte keinerlei Vorkenntnisse über den Lone Ranger.
    Mir haben die Trailer nicht gefallen (zu laut und krawallig).
    Ich bin kein großer Johnny Depp Fan.
    Aber ich bin ein Western-Fan und habe mir deshalb den Film gestern angeschaut.

    Der Film hat sicherlich ein paar Probleme beim Drehbuch und hätte auch 20-30 Minuten kürzer ausfallen können (z.B. ohne die Rahmenhandlung in 1933), aber insgesamt wurden meine geringen Erwartungen deutlich übertroffen und der Film hat Spaß gemacht. Besonders die zahlreichen Referenzen an berühmte Western-Klassiker (z.B. Spiel mir das Lied vom Tod) fand ich klasse. Dazu gibt es tolle Landschaftsaufnahmen zu bewundern (Monument Valley).

    Neben den rasanten Actionszenen zu Beginn und am Ende muss man sich darauf einlassen, dass es auch längere Passagen mit sehr gemächlichem Tempo gibt. Dafür hat der Film auch eine ernsthafte Botschaft über die Geschichte (Eisenbahn, Indianer), die vermutlich einigen Amerikanern im Halse stecken geblieben ist. Dass diese Ernsthaftigkeit und teilweise auch Brutalität sich häufig mit humorvollen Szenen abwechselt, scheint vielen Kritikern auch nicht zu gefallen. Ich fand es aber okay. Während nach meinem Geschmack viele der diesjährigen Blockbuster im letzten Akt aufgrund eines CGI-Action-Overkill stark verloren haben (Iron Man 3, Man of Steel, Pacific Rim, Wolverine), ist die letzte halbe Stunde von Lone Ranger der stärkste und unterhaltsamste Teil des Filmes, in dem beinahe so etwas wie ein Indiana Jones-Feeling aufkommt.

    Fazit: Nicht so gut wie der erste Piraten-Film, aber besser als Fluch der Karibik 2-4.
    Als Bonus empfehle ich eine Sichtung von Buster Keatons The General.

    Und noch zum Thema Box Office-Desaster: Im kompletten Westeuropa ist der Film erst in dieser Woche gestartet. Da kommen mit Sicherheit noch viele Millionen in die Kasse.
    Geändert von FHM (09.08.13 um 14:47:47 Uhr)

  18. #138
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von FHM Beitrag anzeigen
    ... Ich fand es aber okay. Während nach meinem Geschmack viele der diesjährigen Blockbuster im letzten Akt aufgrund eines CGI-Action-Overkill stark verloren haben (Iron Man 3, Man of Steel, Pacific Rim, Wolverine), ist die letzte halbe Stunde von Lone Ranger der stärkste und unterhaltsamste Teil des Filmes, in dem beinahe so etwas wie ein Indiana Jones-Feeling aufkommt. ...
    Absolut. Die mit der Wilhelm Tell Overtüre untermalte Doppel-Zug-Sequenz ist einfach nur der Hammer gewesen. Schnell, aber nicht unübersichtlich eingefangen. Humorvoll, spannend und die stark CG-haften Momente, welche zum großen Teil bereits im Trailer verbraten wurden, sind im eigentlichen Geschehen deutlich besser akzentuiert in Szene gesetzt.

    Apropos: Gore Verbinski könnt ich mir gut als Regisseur eines "Indiana Jones"-Remake (bzw. weiteren Abenteuers mit anderem Darsteller, vielleicht sogar Armie Hammer) gut vorstellen... Aber das nur als Gedankenspiel am Rande, denn dafür ist das Teil in US wohl viel zu sehr gefloppt. Hoffe mal, dass es Armie Hammer nicht in den Abgrund reißt, denn als Darsteller fand ich den nicht nur sehr sympathisch, sondern sogar ziemlich facettenreich.

  19. #139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Armie Hammer ... ziemlich facettenreich.
    Ernsthaft? Viel hat er ja noch nicht gemacht. In Mirror. Mirror fand ich ihn so lustig wie ein Krampf im Arsch. Und in The Social Network war er blaß wie ein Pustekuchen, fiel dort eigentlich nur durch den Doppeltrick auf. Aber ist nur meine Meinung. Würde mich aber wundern, wenn man in 5 Jahren noch weiß wer Armie Hammer ist.

  20. #140
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: The Lone Ranger (Bruckheimer / Verbinski)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Ernsthaft? ...
    Vielleicht war es zu sehr im Text versteckt, aber das "facettenreich" bezog sich auf seine Darstellung des "Lone Ranger" in "LONE RANGER". Er überzeugte gleichzeitig als Tollpatsch und Actionheld. Hatte sehr (sehr) gutes Timing in den humorvollen Szenen, aber konnte dennoch auch die dramatischeren Momente gekonnt abliefern.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Bioshock - von Gore Verbinski
    Von ReDRuM im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 16.03.13, 07:03:10
  2. Walker Texas Ranger - Season 2
    Von dimitri2005 im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.07.08, 19:53:19
  3. Walker, Texas Ranger
    Von Phantomas im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 28.10.07, 12:45:36
  4. Galaxy Ranger wer hat sie schon???
    Von neo raf 2003 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.05, 17:53:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •