Cinefacts

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 87
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    130

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Von "gerechtfertigt" steht nirgends etwas. Also bitte entweder zitieren oder aber falsche Unterstellungen lassen. Zwischen "mir ist etwas wert" und "etwas ist gerechtfertigt" unterscheidet die dt. Sprache durchaus.

    Die ganzen Extras sind mir total egal, ich schaue den Film - und damit gut. Für irgendwelche Extras (bei Bond: James Bond: For Real, Bond Girls Are Forever: Im Club der Bond Girls, Die Bond Girls der 70er & 80er, Bond Girls - Die neue Generation, Musikvideo: Chris Cornell 'You Know My Name' - wenn mich das interessiert, schau ich bei Wikipedia oder Google nach und schaue MTV) würde ich auch bei DVDs niemals € 13,46 Aufschlag (= ~130%) zahlen.
    Daher vergleiche ich auch die Film-DVD mit der Film-BluRay. Und das heißt dann: Für eine DVD mit dem Film drauf zahle ich 9,99, für eine BluRay mit dem selben Film (und irgendwelchen Interaktionen (die es ja erst mit BluRay Version 1.1 gibt), wie wurde der Film hergestellt, was sagt der Regisseur zu Szene A - die sind mir aber nichts "wert", weil ich die nie anschaue) zahle ich 30,-
    Geändert von xxccvvbb (06.12.07 um 14:58:44 Uhr)

  2. #42
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Du scheinst den Punkt nicht wahrzunemhmen oder willst es nicht. Es gibt keine FILM-only Blu-ray! Die Blu-ray hat bereits alle Extras - und somit kann man sie nur mit der €23.95 DVD vergleichen, da diese genau gleich ist.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (06.12.07 um 15:12:50 Uhr)

  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.636

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von Cinema Fan Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier diese Geiz ist Geil Masche wieder lese kann ich verstehen warum die Firmen die Werke aus Deutschland abziehen und nach China und Co verlegen um billiger produzieren zu können.

    Und genau die Leute die hier schreien ich will die Produkte billiger meckern dann wenn es hier in D immer mehr arbeitslose gibt und weniger jobs.

    Sehr sinnig.
    Wobei man fairerweise sagen muss, das gerade die Firmen diese Geiz-ist-geil Politik ebenso mit Jobverlagerungen - Stichwort Outsourcing - , Dumpinglöhnen etc. fördern.
    Dann darf man sich nicht wundern wenn die Leute ebenso bzw. auch nach Geiz-ist-geil handeln.
    Das zieht sich halt leider gegenseitig immer weiter runter.

  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    130

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Dann geht es wohl darum, dem Kunden etwas zu verkaufen, was der gar nicht so will. Und weil wohl die Mehrheit diese Extras überteuert findet (10,- für den Film, 13,45 für die Bondgirls und ein Musikvideo), verkaufen sich die reinen Film-DVDs ohne "wer sind die Bond Girls der 60er" so viel besser, dass die Manager der Filmstudios sich wohl denken: OK, wenn ihr die Extras nicht freiwillig kauft, dann bieten wir eben nur noch Medien an, wo diese Extras drauf sind und wir euch dann damit zur Kasse bitten können.

    Das ist mir und meiner simplen Gedankenwelt aber egal. Deshalb vergleiche ich das miteinander, was ich auch nutze: Die Film-DVD mit dem Film auf der BluRay. Erstere kostet 9,99 - für bessere Film- und Tonqualität bin ich bereit, 30% mehr zu zahlen (mal aufgerundet auf EUR 15,-). Mehr ist mir besserer Ton (ob ich das bei meinem Heimkino überhaupt höre?) und besseres Bild (mein Beamer - und ich verumte mal die meisten Beamer der hier Anwesenden - kann eh nur 720p) persönlich nicht wert - und wird daher nicht gekauft. Wenn andere hier ebenfalls von 15 - 20,- schreiben, sehe ich also nicht allein dies so. So lange bleibe ich also bei amerikanischen BluRays (die es dann mittels Aktionen für ~ € 10,- pro Stück gibt) oder leihe mir die DVD bei meiner Videothek für € 0,50 aus.

    Wenn das die Mehrheit so ähnlich sieht heißt das für die Industrie: Entweder BluRays rausbringen, die ohne diese Extras auskommen und dann für Preise zwischen 13 - 15 € verkauft wird / werden kann - oder aber eben auf höhere Umsätze verzichten. Wenn sich dann aber Filmbosse darüber aufregen sollten, dass die Verbraucher nicht bereit sind, diese Preise von ~ 30,- zu bezahlen und die Umsätze zurückgehen, brauchen sie sich eigentlich nicht zu wundern.
    Geändert von xxccvvbb (06.12.07 um 15:33:16 Uhr)

  5. #45
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von semprini Beitrag anzeigen
    Wobei man fairerweise sagen muss, das gerade die Firmen diese Geiz-ist-geil Politik ebenso mit Jobverlagerungen - Stichwort Outsourcing - , Dumpinglöhnen etc. fördern.
    Dann darf man sich nicht wundern wenn die Leute ebenso bzw. auch nach Geiz-ist-geil handeln.
    Das zieht sich halt leider gegenseitig immer weiter runter.
    Genausoissess. Mit dem feinen Unterschied, dass es hier inzwischen auch eine Kultur gibt, die alles haben will, aber nichts dafür zahlen möchte. Diese egozentrische Ader gab es so in den Jahrzehnten zuvor nicht. Beispiel LD: ich kenne sehr viele, die sich Filme für $35 bis $125 (Sammleritems noch mehr) geholt haben, gespart hatten, bis sie die Sachen sich zusammenholen konnten. Da gab es diese Diskussion "ich will das aber für $20" überhaupt nicht.

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.636

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Yup - für eine Super-8 120m Rolle hat man Ende der 70er Jahre auch 149.- DM gezahlt, VHS (Kauf-) Kassetten kosteten anfangs nicht selten zwischen 299.- bis 349.- DM.
    Aus Laserdics waren vom Preis her vergleichbar.
    Ich kenne auch kein Medium, das wie die DVD so gnadenlos verramscht wurde - mit allen Folgen - leider.

  7. #47
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    Dann geht es wohl darum, dem Kunden etwas zu verkaufen, was der gar nicht so will. Und weil wohl die Mehrheit diese Extras überteuert findet, verkaufen sich die reinen Film-DVDs ohne "wer sind die Bond Girls der 60er" so viel besser (...)
    "Der Kunde" - aha. Wenn Du für alle sprichst, bist Du entweder vor einen Baum gelaufen oder einfach nur arrogant. Für deinen IQ spricht es nicht. Überhaupt schwingst Du dich wiederholt dazu auf, für "die Mehrheit" zu sprechen. Dies belegst Du ...wie ?? Woher willst Du wissen, das diese Extras überteuert sind ? Hast Du schon mal welche produziert, lizenziert, vertrieben ??

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    Das ist mir und meiner simplen Gedankenwelt aber egal.
    Kein Kommentar.

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    Deshalb vergleiche ich das miteinander, was ich auch nutze: Die Film-DVD mit dem Film auf der BluRay. Erstere kostet 9,99 - für bessere Fim- und Tonqualität bin ich bereit, 30% mehr zu zahlen (mal aufgerundet auf EUR 15,-).
    Tja. Da ist ja wohl das Problem: Es gibt keine Film-only Blu-ray (und somit knnst Du sie auch nicht nutzen) - und nur weil Du es so willst, werden die Firmen ihre Fehler von Anfang-DVD Zeiten, als sie keine Extras hatten, nicht nochmal wiederholen. Diese hatten ihnen nämlich erst die Absatzraten gebracht. Den Film konnte man damals auch auf billigen VHS bekommen. Aber die bessere Qualität, Interaktivität und die Extras brachten für DVD erst den Durchbruch. Übrigens sehe ich bis auf einen weiteren hier keinen außer dir, der die Höchstgrenze bei 15 Euro pro Blu-ray ansetzt. Ist das deine "Mehrheit" ? Abgesehen davon: Derartige Preise (grundsätzlich) würden auch schnell das Ende von BD und HD-DVD bedeuten.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (06.12.07 um 15:48:46 Uhr)

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    130

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Mit dem feinen Unterschied, dass es hier inzwischen auch eine Kultur gibt, die alles haben will, aber nichts dafür zahlen möchte.
    Das stimmt doch so überhaupt nicht. Ich will diese - in meinen Augen überteuerten - Extras gar nicht haben. Ich will den reinen Film. Und ich bin dafür bereit, 30% mehr auszugeben!
    Was kann ich dafür, dass die Industrie meint, Dinge auf eine Disc zu packen, die ich (und auch andere), gar nicht wollen, für mich subjektiv also wertlos sind. Dieses Gejammere über eine Kultur die alles haben will, aber nichts dafür zahlen möchte ist dagegen arrogant. Diese Argumentation setzt sich darüber hinweg, was die Leute wollen (und wofür sie bereit sind, sogar mehr Geld auszugeben als zuvor).

    @Torsten Kaiser TLE
    Interessant finde ich schon, dass du auf die Argumente nicht eingehst (weder zum Argument "amerikanische BluRay mit spanischem Ton; identische BluRay in Spanien viel teurer; amerikanische BluRay mit dt. Ton - identische Disc in Dt. viel teurer noch zum Punkt, dass die Extras nicht dem Wunsch der Käufer entsprechen bzw. diese nicht bereit sind, für diese Extras 130% mehr zu bezahlen als für den eigentlichen Film).

    Da du ja in diesem Bereich arbeitest wäre es doch vielleicht ganz interessant zu erkennen, was die Leute wollen (und nicht ihnen vorzugeben, was die Leute zu wollen haben).

  9. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    130

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    "Der Kunde" - aha. Wenn Du für alle sprichst, bist Du entweder vor einen Baum gelaufen oder einfach nur arrogant. .
    Schau einfach die Verkaufscharts bei Amazon für z.B. Casino Royal an. Wenn die Mehrheit der Kunden tatsächlich die Extras so toll fänden bzw. diese Extras der Mehrzahl der Kunden € 13,45 wert wären, müsste doch die Version mit Bonus-DVD führen, oder?

    "Überteuert" ist nach der dt. Sprache ein mit einer subjektoven Wertung belegter Begriff. Wenn ich ins Restaurant gehe würde ich für eine Nachspeise (Extras) auch nicht mehr bezahlen aus für das Hauptgericht (Film) - von absoluten Ausnahmen abgesehen.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    werden die Firmen ihre Fehler von Anfang-DVD Zeiten, als sie keine Extras hatten, nicht nochmal wiederholen. Diese hatten ihnen nämlich erst die Absatzraten gebracht.
    Und deswegen verkauft sich die nackte Casino Royal besser als die mit den Extras? Diese Logik erschließt sich meiner simplen Gedankenwelt einmal weniger.
    Und der Fehler ist/war es, dem Kunden ein Produkt anzubieten, das dieser ehre möchte (und billiger ist, weil keine Exras mit drin sind).


    Preise von 25-30 Euro nennt hier bislang neben dir nur einer.
    Geändert von xxccvvbb (06.12.07 um 15:58:08 Uhr)

  10. #50
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    Das stimmt doch so überhaupt nicht. Ich will diese - in meinen Augen überteuerten - Extras gar nicht haben. Ich will den reinen Film.
    Tja: Die Mehrheit, die Du hier immer wieder anführst, will aber genau das NICHT. Was denn nun ?? Merkst Du eigentlich, das Du dich verdammt kindisch verhältst ?

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    Und ich bin dafür bereit, 30% mehr auszugeben!
    Toll. Nur, dass Du die Preise eben nicht machst. Und der Hersteller darf ja wohl auch auf dein generöses Angebot verzichten, wenn er meint, dass sich dies für ihn nicht rechnet - oder ??
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (06.12.07 um 16:01:01 Uhr)

  11. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    130

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Tja: Die Mehrheit, die Du hier immer wieder anführst, will aber genau das NICHT. Was denn nun ?? Merkst Du eigentlich, das Du dich verdammt kindisch verhältst ?
    Noch einnmal:
    Schau einfach die Verkaufscharts bei Amazon für z.B. Casino Royal an. Wenn die Mehrheit der Kunden tatsächlich die Extras so toll fänden bzw. diese Extras der Mehrzahl der Kunden € 13,45 wert wären, müsste doch die Version mit Bonus-DVD führen, oder?

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Toll. Nur, dass Du die Preise eben nicht machst. Und der Hersteller darf ja wohl auch auf dein generöses Angebot verzichten, wenn meint, dass sich dies für ihn nicht rechnet - oder ??
    Das ist zwar richtig, aber ich habe gelernt, dass das tolle an der Marktwirtschaft das ist, dass die Anbietenden sich fragen, was ihre Nachfragenden wollen und ist es nicht die Film- und Musikindustrie, die sich darüber beklagt, dass die Umsätze kleiner werden? Bist es nicht du der sich darüber beklagt über "geiz ist geil" (dabei geht es gar nicht um geiz, sondern darum, dass mir (und offensichtlich auch anderen Kunden) 130% Aufschlag für diese Extras schlicht zu viel sind und mir ein Musikvideo und die Bondgirls der 60er keine 13,45 "wert" sind)? Geringere Umsätze schiebt man dann gerne auf irgendwelchen Raubkopierer oder eben den größeren Markt in den USA oder eine "geiz ist geil" Mentalität..., anstatt sich - auch - zu fragen: verkaufen wir den Menschen das, was sie tatsächlich wollen?

    Wenn ich mir die Verkaufscharts bei Amazon ansehe lese ich daraus, dass die Mehrzahl der Menschen nicht bereit sind, für Extras 130% mehr auszugeben als für den nackten Film.
    Geändert von xxccvvbb (06.12.07 um 16:07:50 Uhr)

  12. #52
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    @Torsten Kaiser TLE
    Interessant finde ich schon, dass du auf die Argumente nicht eingehst (weder zum Argument "amerikanische BluRay mit spanischem Ton; identische BluRay in Spanien viel teurer; amerikanische BluRay mit dt. Ton - identische Disc in Dt. viel teurer noch zum Punkt, dass die Extras nicht dem Wunsch der Käufer entsprechen bzw. diese nicht bereit sind, für diese Extras 130% mehr zu bezahlen als für den eigentlichen Film).

    Da du ja in diesem Bereich arbeitest wäre es doch vielleicht ganz interessant zu erkennen, was die Leute wollen (und nicht ihnen vorzugeben, was die Leute zu wollen haben).
    Selbst wenn es denn so wäre, wie Du sagst, (was es nicht oder nicht ganz ist) muß dennoch
    1. ein völlig neues Cover erstellt (geschrieben, gedruckt, etc) werden
    2. neue BD cover kommen dazu
    3. Die BD Disc muss neu bedruckt werden
    4. Shipping costs aus den USA (wo die Discs nach wie vor hergestellt werden)
    5. Zoll (oh ja, das gilt auch für Firmen)
    6. Shipping im jeweiligen Inland
    7. Marketingkosten (die teils wesentlich höher sind als in den USA)
    8. Platzierungskosten (Retailer lassen sich den Stellplatz gern versilbern)
    9. Steuern
    10. Need I go on ??

    All das kostet extra und geht auf Kosten des Bestellers (der spanischen, deutschen, britischen division des jeweiligen Mutterkonzerns). So macht der Mutterkonzern Kasse. Dies ist keine Ausrede, sondern (leider) bittere Realität. Wenn Dir und Adama das nicht gefällt, ist dies euer gutes Recht - aber dies bedeutet nicht, das nur weil ihr mit den Füßen stampft, alles anders wird/werden muß.

  13. #53
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen
    Noch einnmal:
    Schau einfach die Verkaufscharts bei Amazon für z.B. Casino Royal an. Wenn die Mehrheit der Kunden tatsächlich die Extras so toll fänden bzw. diese Extras der Mehrzahl der Kunden € 13,45 wert wären, müsste doch die Version mit Bonus-DVD führen, oder?


    Das ist zwar richtig, aber ich habe gelernt, dass das tolle an der Marktwirtschaft das ist, dass die Anbietenden sich fragen, was ihre Nachfragenden wollen und ist es nicht die Film- und Musikindustrie, die sich darüber beklagt, dass die Umsätze kleiner werden? Bist es nicht du der sich darüber beklagt über "geiz ist geil" (dabei geht es gar nicht um geiz, sondern darum, dass mir (und offensichtlich auch anderen Kunden) 130% Aufschlag für diese Extras schlicht zu viel sind und mir ein Musikvideo und die Bondgirls der 60er keine 13,45 "wert" sind)? Geringere Umsätze schiebt man dann gerne auf irgendwelchen Raubkopierer oder eben den größeren Markt in den USA oder eine "geiz ist geil" Mentalität..., anstatt sich - auch - zu fragen: verkaufen wir den Menschen das, was sie tatsächlich wollen?

    Wenn ich mir die Verkaufscharts bei Amazon ansehe lese ich daraus, dass die Mehrzahl der Menschen nicht bereit sind, für Extras 130% mehr auszugeben als für den nackten Film.
    Nur nochmal für Urmenschen zum mitmeißeln: Wenn ich Aufwendungen von über 100,000 Euro (45,000 allein im Mastering) nur für die Bearbeitung/Vertrieb eines Films habe (mit allem drum und dran) - und auf Blu-ray oder HD-DVD mit einem Titel wie z.B. 20 Million Miles To Earth von Ray Harryhausen (in diesem Fall nur BD) herauskomme, wo ich in Deutschland maximal 300 Stück absetzen kann, wie soll ich da die Filmbibliothek qualitätstechnisch erhalten ??

    Nach deiner Rechnung (max 15 Euro Endkunde) würden in Deutschland nur rund 1,800 Euro bei SONY Deutschland ankommen. Der Rest wäre in Mastering (Disc/Druck) und Vertriebkosten draufgegangen. Das ist schlicht viel zuwenig. Das geht für die Sekretärin und den Boten von Pin schon drauf - in einem Monat.

    Bei Stückpreis 28 Euro wären dies schon 5,700 Euro.
    Bei weltweit abgesetzten 2,500 Stück wären dies (ca.) Euro 45,000, wenn überhaupt. Ich hoffe, das es jetzt allen klar ist, wie extrem die Gradwanderung hier ist, speziell bei den Filmklassikern - denn dort ist die Notwendigkeit der Bearbeitung richtig groß, und kostenintensiv(er). Filme wie CASINO ROYAL oder 300 sind die absolute Ausnahme. Black Rain hat nicht mal die 300-Marke in D auf HD-DVD geschafft.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (06.12.07 um 16:47:29 Uhr)

  14. #54
    psychosocial jackass
    Registriert seit
    12.03.06
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    5.953

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    also was hier abgeht ist echt der hammer...

    mal auf den bond zu sprechen..wie alt ist der film jetzt schon? ich erinnere mich noch damals an den release als alle zur exklusiv edition gegriffen haben oder zur SE... als die single noch 14,99 oder 17,99 gekostet hatte

    klar für nen 10er würd ich auch eher den film only nehmen....fluch der karibik 3 release.... singele für 9 euro oder SE für fast 20...hätte ich auch die 9 euro genommen...nur mir persönlich sind extras nicht wichtig..bzw egal..

    Amazon:

    dvd harry potter5 14,99 blu ray 27,99 (tpg 19,99) sind 5 euro mehr für die blu ray
    dvd fluch der karibik 3 SE 24,99!!!! blu ray variante 24,95!! (mit tpg sogar nur 19,99)
    dvd simpsons 14,95 blu ray 21,95....
    dvd sunshine 17,95 blu ray war die ganze zeit auf 24,95 bis die leute die 19,99 tpg angefordert haben
    dvd ghost rider extended 23,95 blu ray 29,95 (gabs lange zeit für 19,99!!!)

    wo sind das bitte 15-20 euro aufschlag für blu ray???

    bitte keine backkatalog titel vergleichen wos die dvd seit jahren gibt und für 5 euro verhökert wird...auch filme wie password swordfhish und training day haben aufjedenfall bessere qualität! und die gabs damals für 16,90!


    kann das absolut nicht nachvollziehen... auch die preise 38.40 euro!?!?! wo denn?? saturn?? media markt?? wenn da otto normal kunde zuschlägt wie du es so schön nennst,dann sind die selber schuld wenn sie sich nicht informieren

    ich informiere mich doppelt und dreifach vor einem release oder einen bereits veröffentlichten film über preis und vorallem qualität...was nicht wirklich lohnt bleibt liegen,ich kauf mir nur filme die sich wirkich lohnen... und wie gesagt..schnitt 20 euro pro scheibe find ich nicht teuer für gute qualität

  15. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    130

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Auch wenn es mittlerweile eine Zweierunterhalung geworden ist. Sprechen wir jetzt von DVD - BluRay oder von amerk. BluRay - europ. BluRay?

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Selbst wenn es denn so wäre, wie Du sagst, (was es nicht oder nicht ganz ist) muß dennoch
    1. ein völlig neues Cover erstellt (geschrieben, gedruckt, etc) werden
    dafür spart man sich die Kosten des amerikanischen Covers (Personal- und Sachkosten) - auch dieses muss geschrieben, gedruckt werden

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    2. neue BD cover kommen dazu
    auch hier spart man sich ja die Kosten des anderen Covers (Personal- und Sachkosten), denn auch dieses muss erarbeitet / gedruckt werden

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    3. Die BD Disc muss neu bedruckt werden
    auch hier spart man sich die Kosten des anderen Coverdrucks

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    4. Shipping costs aus den USA (wo die Discs nach wie vor hergestellt werden)
    ist OK, wobei m.W. viele BluRays in Asien hergestellt werden und auch diese dann von Asien in die USA verschifft werden müssen.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    5. Zoll (oh ja, das gilt auch für Firmen)
    3,5% - wenn die BluRays in Asien hergestellt werden, müssen aber auch die Amis Zoll berappen.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    6. Shipping im jeweiligen Inland
    haben die Amis ja im eigenen Land ebenfalls

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    7. Marketingkosten (die teils wesentlich höher sind als in den USA)
    wenn die höher sind, was ich nicht beurteilen kann, OK, aber auch in den USA werden Marketingkosten anfallen

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    8. Platzierungskosten (Retailer lassen sich den Stellplatz gern versilbern)
    was bei Amazon wohl egal sein solle - also ob amazon.com oder amazon.co.uk

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    9. Steuern
    kommt ja auch bei den amerikanischen Kunden - freilich unterschiedlich, teilweise auch nicht, dazu

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    10. Need I go on ??

    All das kostet extra und geht auf Kosten des Bestellers (der spanischen, deutschen, britischen division des jeweiligen Mutterkonzerns). So macht der Mutterkonzern Kasse. Dies ist keine Ausrede, sondern (leider) bittere Realität. Wenn Dir und Adama das nicht gefällt, ist dies euer gutes Recht - aber dies bedeutet nicht, das nur weil ihr mit den Füßen stampft, alles anders wird/werden muß.
    Vom starken Euro, welcher den nationalen Divisionen ja zusätzlich Geld einbringt, wenn sie die Ware von ihren Müttern ankaufen und in US-$ abgerechnet wird, wollen wir mal nicht reden. Allein die 40% sollten große Teile der obigen Mehrkosten aktuell aufwiegen.


    Dass das nicht anders wird/werden muss ist mir durchaus bewusst, aber dass den Entscheidungsträgern bewusst werden sollte, was die Mehrzahl der Käufer bereit ist, für einen Film auszugeben; dass die Mehrzahl der Menschen (und ich nehme nach wie vor als Indiz die Amazon Verkaufscharts) nicht bereit ist, für Extras bei einer DVD 130% mehr zu zahlen und daher wohl auch eher eine BluRay mit Film only für 15,- anstatt eine BluRay mit Extras für 30,- kaufen würde, wäre durchaus wünschenswert. Wenn ich als Industrie dann an den Wünschen der Mehrzahl der Kunden vorbeiproduziere, sollte ich mich dann auch nicht wundern, wenn die Kunden weniger kaufen und die Umsätze sinken. Und ich sollte mich als Industrie dann auch nicht über "geiz ist geil" beklagen - denn es geht nicht um "geiz", sondern um "was sind mir Extras wert" und wenn man da die DVD als Maßstab heranzieht offensichtlich keine 130% Zuschlag.


    So lange werde ich eben weiterhin bei Aktionen bei amazon.com meine BluRays erwerben oder auf die gute alte DVD zurückgreifen. Die Musikindustrie lernt ja auch gerade und bietet jetzt immer mehr Stücke ohne DRM an, vielleicht wird es bei der Filmindustrie ja auch noch was

  16. #56
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Du willst offensichtlich nur deine Sicht der Welt hier verbrieft wissen. Das kannst Du auch - allein.

  17. #57
    Waldmeister
    Registriert seit
    18.07.07
    Ort
    Bayern
    Alter
    42
    Beiträge
    520

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zumindest glaube ich braucht sich keiner Sorgen machen das die Großkonzerne pleite gehen. Da ist schon immer noch was dran verdient....

    Amen


  18. #58
    Cinema Fan
    Gast

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Dieses Gejammere über eine Kultur die alles haben will, aber nichts dafür zahlen möchte ist dagegen arrogant.
    Es ist aber die Realität! Wenn ich schon das höre wenn ich an der Kasse bei MM anstehe. Da gibt es die Harry Potter 5 DVD am Releasetag für EU 8,90. Ein Top Schnäppchen. Und was sagen die Leute die den in der Hand halten: Ist das aber teuer

    Sorry aber da fragt man sich wirklich ob die Leute mit Geiz ist Geil den Hang zur Realität verloren haben.

    Selbst meine Freundin die kein Filmfreak ist und sich die BR's/HD-DVD's auch nicht zu jedem Preis kauft packt sich bei den Äusserungen an den Kopf.

    Es ist wirklich so: die Leute wollen alles in Top Qualität aber wollen nichts dafür zahlen. Sorry aber mit so einer Mentalität kann ich nichts anfangen.

    Wo gab es das jemals seit es Filmmedien gibt bitte das es die Filme für EUR 9,00 am Releasetag gibt? Oder das es Staffelboxen von Serien für EUR 15,-- gibt??

    Man sollte also wirklich mal realistisch bleiben.

  19. #59
    4X
    4X ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    1.889

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von xxccvvbb Beitrag anzeigen

    Vielleicht antworten dennoch noch andere, wo ihre Schmerzgrenze bei BluRays liegt.
    Mir sind die Preise der BRs eigentlich relativ egal. Die Kubrick Filme hab ich heute zB alle für jeweils 30,-€ gekauft und hätte auch gerne 40,-€ pro Disk ausgegeben.
    Mir geht es darum, einen (guten) Film in bester Qualität zu besitzen. Das Anschauen des Filmes soll ja spass machen und da ich gute Augen habe sehe ich auch den Unterschied zwischen SD und HD und dieser Unterschied ist mir schon einen gewissen Aufpreis wert.

  20. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.11.03
    Ort
    Fishtown
    Alter
    40
    Beiträge
    2.150

    AW: Preise von BluRays in Deutschland zu teuer

    Zitat Zitat von 4X Beitrag anzeigen
    Mir sind die Preise der BRs eigentlich relativ egal. Die Kubrick Filme hab ich heute zB alle für jeweils 30,-€ gekauft und hätte auch gerne 40,-€ pro Disk ausgegeben.
    Mir geht es darum, einen (guten) Film in bester Qualität zu besitzen. Das Anschauen des Filmes soll ja spass machen und da ich gute Augen habe sehe ich auch den Unterschied zwischen SD und HD und dieser Unterschied ist mir schon einen gewissen Aufpreis wert.
    Das ist aber wiederum eigene, sorry, Dummheit.

    Gibts weitaus billiger, es sei denn Du brauchst die deutschen Cover

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zensierte BluRays
    Von TheHutt im Forum Filme auf Blu-ray (Deutschland)
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 01.04.10, 10:38:33
  2. Amazon.com - BluRays 2 für 1
    Von TomVohl im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.08, 12:13:39
  3. Raumschiff Enterprise season boxen - in Deutschland teuer!!!
    Von jimstacy im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 324
    Letzter Beitrag: 06.10.06, 18:14:09
  4. Der Mai wird teuer, sehr teuer
    Von Ramius im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 05.05.03, 20:58:22
  5. Warum sind DVDs in Deutschland so teuer
    Von benbenny im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.02.03, 22:51:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •