Cinefacts

Seite 14 von 36 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 712
  1. #261
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Filmgenießer Beitrag anzeigen
    Könnte was dran sein ja. Es könnte sich aber auch um Rufmord durch Neider handeln. Die Namen der Leute die ihn für ein Arschloch halten sprechen da auch für sich.
    Das sind fast nur Möchtegernstars und welche deren größte Zeiten längst vorüber sind (aber das ist bei Seagal ja auch nicht anders). Das Seagal arrogant und abgehoben ist glaube ich auch, aber in der Branche wird sicherlich auch viel Unsinn in die Welt gesetzt, vor allem wenn die jeweiligen "Stars" sich nicht riechen können.
    Ein abschließendes Urteil darüber, wie Seagal als Mensch wirklich ist, würde ich jedenfalls nicht nur anhand von den paar Aussagen fällen.

    Wenn es sich um 2 oder 3 Schauspielkollegen handelt, dann ja, aber wenn circa 30 Kollegen sagen, dass Seagal das größte Arschloch ist mit dem größten Ego, dann muss was dran sein....

    Es gibt in den USA eine Kultshow namens : Saturday Night Live", wo Comedians wie Bill Murray, Steve Martin oder Chavy Chase ihre Weltkarriere begannen.

    Es haben tausende von Schauspieler diese Sendung als "Host" geleitet, weil es die Show schon seit den 70iger Jahren gibt!. Vor ein paar Wochen war ein dunkelhäutiger Mann in der Late Night Show von Conan O´Brien.
    Der dunkelhäutige Mann schreibt Witze für diese legendäre Show, arbeitete aber auch als Sketchpartner vor der Kamera.

    Conan O´Brien fragte ihn: Welcher Showstar von all den Tausenden war der Schwierigste?
    Antwort: Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Steven Seagal.

    Dann erzählte er noch ein paar Anecdoten, warum Seagal so strange" war......

    Ich möchte hier Seagal gar nicht verbal an den Pranger stellen, weil ich seit "Above the Law" ein großer Fan von ihm bin, aber seine einefleischten Fans wissen halt, dass wenn man sich mit Seagal einläßt, auf alles vorbereitet sein muss.....

    Ich denke aber mal, dass sein Ego nicht mehr ganz so groß ist, wie früher, weil es mit seiner Karriere bergab ging....

  2. #262
    Mongo - Humorist
    Registriert seit
    12.10.05
    Ort
    hinter dir
    Alter
    40
    Beiträge
    2.948

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Kumbao Beitrag anzeigen
    Ich halte es schon für ein Stück weit naiv sich noch die ganze Zeit einzureden das der Seagal in Wirklichkeit ein duffte Kerl ist.
    allso zu seinen Fans ist er sehr großzügig -> http://trashcorner2006.blogspot.com/....html#comments




  3. #263
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Kumbao Beitrag anzeigen
    Naaaaja, es sind ja nicht bloß zwei oder drei Leute die das behaupten, sondern ein ganzer Haufen. Und was an William Forsythe oder Gina Gershon jetzt so wenig vertrauenserweckend ist will ich auch nicht wirklich begreifen. Der Seagal hat einen tierisch schlechten Ruf, und das nicht erst seit gestern. Seinen japanischen Großmeistertitel im Aikido musste er doch auch wieder abgeben. Ich halte es schon für ein Stück weit naiv sich noch die ganze Zeit einzureden das der Seagal in Wirklichkeit ein duffte Kerl ist.

    Selbst Andrew Davis, der für die besten 2 Seagal Filme(Under Siege+Above the Law) verantwortlich ist, sagte dass sich Seagal im Laufe seiner Karriere so negativ verändert hat, dass er sehr erschrocken war.

    Davis meinte auch, dass Seagal gar nicht so für den Erfolg von "Under Siege" verantwortlich sei, weil er ja nur 45 Minuten im Film zu sehen ist, sondern vielmehr die grandiose Leistung von Tommy Lee Jones.

  4. #264
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von electrocutioner Beitrag anzeigen
    allso zu seinen Fans ist er sehr großzügig -> http://trashcorner2006.blogspot.com/....html#comments





    Finde das jetzt gar nicht so schlimm. Der hat wahhrscheinlich ein gutaussehendes Mädel gesehen und ist dann einfach weitergegangen:-)))

    Ich hätte das genauso gemacht...:-))

  5. #265
    Spike
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    [QUOTE=Kumbao;6860576Ich halte es schon für ein Stück weit naiv sich noch die ganze Zeit einzureden das der Seagal in Wirklichkeit ein duffte Kerl ist.[/QUOTE]

    Das wiederum habe ich nie und würde ich auch nie behaupten.

    Großes Ego? Jup. Arrogant und eingebildet? Jup. Ein Arschloch? Vielleicht. Kann sein.
    Aber trotzdem sicher nicht der mit dem größten Ego in Hollywood und bestimmt auch nicht der schlimmste von allen.
    Und genau darum ging es ja Anfangs.

    Zumindest scheint er nicht, wie einige andere Diven, einen auf nett zu machen wenn es darauf ankommt, sondern ist eben so, wie er ist.

    Ich könnte jetzt noch nicht mal sagen, ob ich der totale Fan von ihm bin. Vielmehr hatte er seine starke Phase in einer Zeit, an die ich mich generell gerne zurück erinnere (Jugend und so) und hat damals Filme gemacht, die ich damals gerne geguckt habe.
    Das trifft aber auch auf Hill & Spencer zu (okay, da war es mehr Kindheit als Jugend), oder Stallone etc...

  6. #266
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Mr. Pacino Beitrag anzeigen
    Saturday Night Live", wo Comedians wie Bill Murray, Steve Martin oder Chavy Chase ihre Weltkarriere begannen.
    Witzig. Gerade die sollen ja auch arrogant sein.

  7. #267
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Der heißt auch übrigens Chevy Chase, nur so nebenbei....

  8. #268
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Der heißt auch übrigens Chevy Chase, nur so nebenbei....

    Das weiß ich......

  9. #269
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Witzig. Gerade [Bill Murray] soll[...] ja auch arrogant sein.
    Echt? Oder verstehen die Leute nur seinen Humor nicht?

  10. #270
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.06
    Ort
    Deggendorf
    Beiträge
    1.227

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Ich habe mir gestern mal wieder den guten alten ZUM TÖTEN FREIGEGEBEN gegönnt.
    In der ersten Szene kriegt Trejo von Steven Seagal/John Hatcher ordentlich den Arsch voll.
    Wie sich die Zeiten doch ändern.
    Was die Persönlichkeit von Mr. Seagal betrifft. Mir wurscht ob der ein Arschloch im Privaten ist. Der soll gefälligst wieder solche Filme drehen, die man im Kino zeigen kann.
    Wenn er zu Fett ist, weil's an zu üppiger Fresserei liegt, soll er sich eben ein Magenband einsetzen lassen.
    Hat bei einem Kumpel von mir auch geklappt(aber der dreht keine Filme).

  11. #271
    Tourist
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    5.029

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Mr. Pacino Beitrag anzeigen
    Seagal hat wohl -und das ist bekannt-das größte Ego in Hollywood. Bei seiner Todesszene in "Executive Decision"(Einsame Entscheidung) hat er sich Berichten zufolge geweigert, aus seinem Trailer zu kommen, um die Szene zu drehen.

    Ich denke nämlich, dass er als Bad Guy ins Gras beißen wird.......
    Das ließt sich auf der imdb sogar noch viel interessanter:

    SPOILER: Originally, Travis was to die due to low cabin pressure causing his head to explode. Steven Seagal refused to shoot this scene for fear his fans would not like it. Director Stuart Baird insisted he must do it as scripted, though Seagal held up filming for a few days and argued that the scene was not realistic. Finally after threat of contractual breach, Seagal agreed to return to filming and a new death scene was scripted.

    Da frag ich mich, hat er das Drehbuch nie gelesen bevor er den Vertrag unterschreibt? (oder war er anderweitig zu dem Film gezwungen worden?)

  12. #272
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Ist euch mal aufgefallen, dass Steven Seagal bei EINSAME ENTSCHEIDUNG auch gar nicht im Vorspann genannt wird?

  13. #273
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.04
    Beiträge
    306

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    könnt ihr jetzt mal wieder zum thema zurückkommen...?

    und über seagal nen neuen thread aufmachen und da weiterquatschen, ob der nun so böse und arrogant ist oder nicht

  14. #274
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Der Trailer ist nicht schlecht, aber der neue Titelschriftzug geht mal gar nicht.


    Lustig fand ich den "Introducing Don Johnson"-Gag.

  15. #275
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Der Große Coordinator Beitrag anzeigen
    Ist euch mal aufgefallen, dass Steven Seagal bei EINSAME ENTSCHEIDUNG auch gar nicht im Vorspann genannt wird?

    Das war so beabsichtigt, weil es ja auch kein Seagal Film ist....

    Die Deutschen haben in aber damals auf dem Plakat verewigt, damit mehr Menschen in den Film reingehen...-oder sie absichtlich abschreckt, damit sie es nicht tun:-)))))

  16. #276
    Resignierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Amberg
    Alter
    40
    Beiträge
    11.191

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Mr. Pacino Beitrag anzeigen
    Das war so beabsichtigt, weil es ja auch kein Seagal Film ist....
    Es ist auch kein John-Leguizamo-Film und trotzdem steht er im Vorspann.

  17. #277
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Zitat Zitat von Der Große Coordinator Beitrag anzeigen
    Es ist auch kein John-Leguizamo-Film und trotzdem steht er im Vorspann.

    Es war vorher klar, dass Seagal in den Credits nicht genannt wird.

    Das sagte Seagal 1997 als er zu einem einstündigen Interview bei Talkmaster Larry King antrat, dass ich auf VHS noch habe.....

    Er sagte damals 1997 in dem Interview: Ich habe die Rolle angenommen, weil sie mich nicht als Übermensch zeigt, sondern als jemanden, der verletzlich ist.

    Deshalb hielt ich es für eine gute Idee in dem Film mitzuspielen......

  18. #278
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Irgendwie reßt mich der Trailer jetzt nicht so vom Hocker, sieht irgendwie zu sauber aus, irgendwie 0/8/15.

  19. #279
    "I Am The Law"
    Registriert seit
    03.04.02
    Alter
    38
    Beiträge
    17.300

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Lindsay Lohan
    Geändert von Cobretti1980 (19.07.10 um 17:17:34 Uhr)

  20. #280
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.06
    Ort
    Deggendorf
    Beiträge
    1.227

    AW: Machete (von Robert Rodriguez)

    Der wahre Grund warum sie 90 Tage in den Bau muss.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Predators (produziert von Robert Rodriguez)
    Von Stancheck im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 987
    Letzter Beitrag: 05.12.10, 21:21:00
  2. Robert Rodriguez' Planet Terror
    Von silentsign im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1304
    Letzter Beitrag: 03.07.10, 22:55:01
  3. Machete von R.Rodrigez
    Von marcin-zone im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.08, 17:21:40
  4. Roadracers (Robert Rodriguez)
    Von Bartolus im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.11.05, 12:39:21
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.04, 13:20:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •