Cinefacts

Seite 20 von 49 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 973
  1. #381
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Agent Graves
    Klar, vielleicht wird die Post-Produktion das jetzige Design noch ergänzen oder verbessern, aber so wie es jetzt ist wirkt es auf mich, als fehle da noch irgend etwas; als ob man dem Original RoboCop-Kostüm von damals einfach die Fiberglass-Panzerung vom gesamten Körper abgenommen hätte und danach mit einem iPod gekreuzt hätte.
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß da in der Postproduction noch viel passiert oder geändert wird.

    Die schwarze Farbe der Rüstung erschwert eine nachträgliche Manipulation des Bildes, außerdem kleben auch keine auffälligen Marker für spätere CGI-Additionen oder -verschönerungen dran.

  2. #382
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Agent Graves Beitrag anzeigen
    Der gute alte RoboCop mangelte jedoch an Agilität
    Ich fürchte ja tatsächlich, dass der neue RoboCop durch die Gegend rennen und springen wird wie die Typen in diesen Spezialanzügen in GI JOE.

  3. #383
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Dr.Butcher Beitrag anzeigen
    Die mangelnde Agilität des alten RoboCops war volle Absicht, das hat mit technischer Limitierung rein gar nichts zu tun.
    Nö, stimmt so nicht ganz, ist genau wie bei Tim Burtons "Batman". Aufgrund technischer Limitierungen ging es nicht anders, wäre aber anders gewollt worden. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Filmemachern haben Verhoeven und Burton aus diesen technischen Limitierungen ihre eigene Kunst entwickelt. Siehe zum Beispiel den berühmten Batman-Turn. Tatsächlich konnte sich Keaton in dem Kostüm so gut wie nicht bewegen und den Kopf übherhaupt nicht drehen, Keaton und Burton haben den Move dann quasi entwickelt, damit Batman sehr dynamisch wirkte, das hat so gut funktioniert, das selbst Christian Bale trotz viel besserem und beweglichen Suitdesiign den Move noch vorführt.

    Verhoeven hat dann aus dem im Drehbuch noch agilen und schnellen Robocop diese stampfende Maschine entwickelt. Insofern haben also eigentlich alle Recht.

    Aber ich bin der Auffassung, das dies eigentlich eine Nebensache ist. Robocop darauf zu reduzieren, das er langsam durch die Gegend stampft und Verbrecher abknallt wird dem Film nicht gerecht. Die menschliche Komponente war und ist das wichtigste Element des Filmes und die gilt es zu treffen, alles andere ist nur Beiwerk.

  4. #384
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von torsilinfo Beitrag anzeigen
    Nö, stimmt so nicht ganz, ist genau wie bei Tim Burtons "Batman". Aufgrund technischer Limitierungen ging es nicht anders, wäre aber anders gewollt worden. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Filmemachern haben Verhoeven und Burton aus diesen technischen Limitierungen ihre eigene Kunst entwickelt. Siehe zum Beispiel den berühmten Batman-Turn. Tatsächlich konnte sich Keaton in dem Kostüm so gut wie nicht bewegen und den Kopf übherhaupt nicht drehen, Keaton und Burton haben den Move dann quasi entwickelt, damit Batman sehr dynamisch wirkte, das hat so gut funktioniert, das selbst Christian Bale trotz viel besserem und beweglichen Suitdesiign den Move noch vorführt.

    Verhoeven hat dann aus dem im Drehbuch noch agilen und schnellen Robocop diese stampfende Maschine entwickelt. Insofern haben also eigentlich alle Recht.

    Aber ich bin der Auffassung, das dies eigentlich eine Nebensache ist. Robocop darauf zu reduzieren, das er langsam durch die Gegend stampft und Verbrecher abknallt wird dem Film nicht gerecht. Die menschliche Komponente war und ist das wichtigste Element des Filmes und die gilt es zu treffen, alles andere ist nur Beiwerk.
    100% zustimm! Es war das besondere Feeling des Films, das ihn zum Klassiker machte! Ob schnell oder langsam ist da völlig irrelevant. Das Menschliche und das Emotionale der Story war da einfach wichtiger! Natürlich ist diese spezielle Langsamkeit schon geil, da er einfach nicht schnell zu sein braucht, aber ich bin mir sicher, dass man ein ähnliches Feeling auch mit mehr Tempo erreichen kann! Ein Regietalent wie Verhoeven vorausgesetzt!

  5. #385
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.07.08
    Beiträge
    713

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    naja, also ich fand immer das gerade die eingeschränkte Beweglichkeit eines der wichtigsten Merkmale von Robocop war! Wer erinnert sich nicht daran wie Robocop das erste mal in den Kiosk stampfte (man denke nur an die Trittgeräusche) und man nur dachte:" WOW der Typ mit der MP ist jetzt echt am Arsch" Gleichzeitig überlegte man aber schon wie dieser Koloss sich schnell bewegen soll. Und genau das macht ihn unter anderem verletzlich! Man fieberte mit wo Robocop im Parkhaus gestellt wurde oder wo ihn Boddickers Gang beseitigen wollte. Gerade dieser Punkt wirkte als sei Murphy ein Baby in einem Panzer mit dem es nicht klarkommt. Er konnte nie wirklich flüchten (zumindest nicht aus eigener Kraft)

    Ein anderer Punkt ist, dass OCP sich selber als das nonplus ultra sahen und dachten, sie hätten die ultimative Maschine entwickelt. Das Robocop eig. eine komplette "Fehlkonstruktion" war, sah man unter anderem durch die fehlende Beweglichkeit.

    Ich befürchte das der neue Robocop mit reichlich Saltos, Drehungen und Sprüngen durch die Gegner hüpfen wird und genau DAS IST NICHT ROBOCOP. Das Robocops Design angepasst werden muss ist klar und auch nachvollziehbar, aber wichtige Merkmale sollten schon bestehen bleiben.

    Und wie hier einige Leute schon erwähnt haben, sieht Robocop einfach nur wien Superheld aus. Ich ahne schlimmes

  6. #386
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Wer entscheidet eigentlich wie ein RoboCop zwingend auszusehen hat? Du? Ich? Ich glaube nicht.

    Sagen wir´s mal so: Du kannst das entscheiden, wenn du einen Arsch voll Geld als Produzent locker machst, und für das Projekt verantwortlich bist.

    Was hier teilweise für hanebüchene Theorien zum Aussehen des klassichen RoboCops aufgestellt werden.... Oha.

    Wie gesagt, RoboCop der 80s und "RoboCop-Neo" sind zwei paar verschiedene Schuhe. Da liegen viel Jahre zwischen, viele Designeinflüße, Popkultur, whatever.

    Das was man bis jetzt gesehen hat, ist doch sowieso nur EIN Design. Ich gehe mal davon aus, daß sich die im Film gezeigten Robo-Panzerungen stark voneinander unterscheiden werden. Da kann es dann auch visuelle Verweise auf die für die Story relevante Entwicklung von Murphy geben, die aufzeigen, wie der arme Kerl immer mehr zur Maschine und zum Spielball von OCP wird. Da ghet einiges.

    Und ich bin mir sicher, es wird auch einen "Walking Tank" (zumindestens als Modus) geben. Der waffenstarrende ED-209 kündigt doch so etwas schon an.

    Auch wissen wir nicht, in welchem Kontext die Fotos stehen.

    Bald werden wir mehr wissen. Und die Produzenten schauen mit Sicherheit mit Argusaugen ins Netz, und bekommen schon mit, daß die Rüstung auf den paar Fotos nicht besonders gefeiert wird....
    Geändert von BlackCatHunter (12.10.12 um 21:48:43 Uhr)

  7. #387
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Na so hanebüchen sind die Aussagen über das Design des alten Robocops nicht. Rob Botins Design orientierte sich an Fritz Langs Metropolis. Verhoeven wollte etwas progressiveres, aber Botin setzte sich durch. Dies führte auf der einen Seite dazu, das Verhoeven und Botin während der Produktion keinerlei persönlichen Kontakt hatten. Verhoeven, der mit Weller schon geprobt hatte, wollte dieses progressive Design, damit Weller besser spielen konnte. Da Weller sich mit dem von Botin designten Anzug aber nicht mehr so bewegen konnte, wie er es mit Verhoeven gepbrobt hatte, musste er mit diesem eine völlig neue Körpersprache entwickeln. Das Endergebnis kennen wir alle.

    Und ich glaube auch nicht, das der neue Robocop wie ein Ninja durch die Luft springt oder mit Laserschwertern hantieren wird. Das aufgrund einer einzigen Designzeichnung zu vermuten halte ich für vollkommen übertrieben. Und die paar Fotos von dem Suit sind auch in keinster Weise aussagekräftig. Wie BlackCatHunter schon vermutet, glaube ich auch, das wir eine Evolution des Anzuges im Film erleben werden. (Was übrigens auch in einem der ersten Drehbuchentwürfe für das Original ein Thema war, aber später wieder verworfen wurde.)

  8. #388
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.07.08
    Beiträge
    713

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    [QUOTE=BlackCatHunter;7692957]Wer entscheidet eigentlich wie ein RoboCop zwingend auszusehen hat? Du? Ich? Ich glaube nicht.

    Sagen wir´s mal so: Du kannst das entscheiden, wenn du einen Arsch voll Geld als Produzent locker machst, und für das Projekt verantwortlich bist.
    [QUOTE]

    Natürlich entscheiden WIR nicht wie er auszusehen hat. Ich habe ja auch geschrieben, dass ein neues Design unumgänglich ist (Zeitepoche, Popkultur etc.) ABER eben das Design. Robocop ist halt eine Kultfigur und sollte im großen und ganzen die Merkmale des Ur-Robocops besitzen. Erinnert sich noch jemand an den fliegenden Robocop in Teil 3??? Teil 2 und 3 haben schon genug den Ruf des Originals geschädigt ( ok Teil 2 war noch annehmbar),von dem Cartoon und der Serie ganz zu Schweigen. Gerade mit dem Remake KÖNNTEN die Macher den Ruf vom original ROBOCOP retten.

    Immer wenn ich Robocop in die Runde schmeiße und ihn in den Himmel lobe, bekommt man Blicke serviert als ob man nicht richtig ticken würde. Aber kennen tut den ersten keiner. Aber die Leute zum anschauen bewegen ist unmöglich. Wird gleich abgeblockt und kommentiert nach dem Motto "geh weg mit dem Kinderscheiß".
    Klar war nicht alles so geplant wie es am Ende im Film geworden ist (Verhoeven sagt ja selber das der Titel bekloppt ist) aber so ist der Film im Endeffekt einer der besten 80er Actionfilme geworden und Robocop zur (meist falsch ausgelegten) Kultfigur geworden.

    Das es sich momentan noch alles um Spekulationen bezüglich des Remakes handelt ist logisch, aber sind die negativen Befürchtungen unberechtigt? Ich denke nach den, in letzter Zeit veröffenltichten Remakes,wohl nicht.

  9. #389
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Colonel Faulkner Beitrag anzeigen
    Was laberst du da?

    This is PimpfCop fer teh "New Generation":





    And that is RoboCop - the true classic:

    Seht ihr

    Ich hab es doch gesagt das Teil hat nichts mehr mit Robocop zutun!
    Die alte Rüstung mag ja für einige altmodisch sein aber das war nun mal Robocop und kein Hightech Spezial Kampf Android der 100 Kmh schnell war und hüpfen und springen konnte. (Das war damals alles so beabsichtigt )

    Ich fühl mich mit meiner Kritik bestätigt!

    Das hier ist mehr oder weniger ein schlechter Witz

  10. #390
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von DaCapo Beitrag anzeigen
    naja, also ich fand immer das gerade die eingeschränkte Beweglichkeit eines der wichtigsten Merkmale von Robocop war! Wer erinnert sich nicht daran wie Robocop das erste mal in den Kiosk stampfte (man denke nur an die Trittgeräusche) und man nur dachte:" WOW der Typ mit der MP ist jetzt echt am Arsch" Gleichzeitig überlegte man aber schon wie dieser Koloss sich schnell bewegen soll. Und genau das macht ihn unter anderem verletzlich! Man fieberte mit wo Robocop im Parkhaus gestellt wurde oder wo ihn Boddickers Gang beseitigen wollte. Gerade dieser Punkt wirkte als sei Murphy ein Baby in einem Panzer mit dem es nicht klarkommt. Er konnte nie wirklich flüchten (zumindest nicht aus eigener Kraft)

    Ein anderer Punkt ist, dass OCP sich selber als das nonplus ultra sahen und dachten, sie hätten die ultimative Maschine entwickelt. Das Robocop eig. eine komplette "Fehlkonstruktion" war, sah man unter anderem durch die fehlende Beweglichkeit.

    Ich befürchte das der neue Robocop mit reichlich Saltos, Drehungen und Sprüngen durch die Gegner hüpfen wird und genau DAS IST NICHT ROBOCOP. Das Robocops Design angepasst werden muss ist klar und auch nachvollziehbar, aber wichtige Merkmale sollten schon bestehen bleiben.

    Und wie hier einige Leute schon erwähnt haben, sieht Robocop einfach nur wien Superheld aus. Ich ahne schlimmes
    Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit war doch so gewollt!
    Er war nun einmal eine schwer gepanzerte Maschine mit einigen wenigen Menschlichen Eigenschaften.
    Ihn als Fehlkonstruktion zu bezeichnen das meine ich ist so nicht richtig.
    Das Teil war halt riesig schwer bewaffnet und gut gepanzert der brauchte vor niemanden weg zu laufen.
    Allein der Anfang von Teil 2 zeigt deutlich das Robocop so wie er konstruiert war dem üblichen Mob der Straße überlegen war.
    Ich sage jetzt schon voraus das der neue Robocop oder was das Ding auch demnächst da stellen wird genauso flink und beweglich sein wird wie ein Marathon Läufer.
    Der wird auch Kung Fu können und in Zeitlupe durch die Luft wirbeln wie die Figur Alice aus Resident Evil!

  11. #391
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Du sagst immer wieder den gleichen Spruch auf.

  12. #392
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Du sagst immer wieder den gleichen Spruch auf.
    Und werde es solange wie dieses Robocop Konzept durch Hollywood geistert weiter tun!
    Bisher wurde ich in allem bestätigt!
    Hollywood verhunzt in seinem Remake Wahn auch diesen Klassiker!
    Irgendwie schaut das neue etwas wie Batman mit Sturzhelm aus!
    Geändert von Dark Star (13.10.12 um 19:04:46 Uhr)

  13. #393
    Am Ende
    Registriert seit
    02.09.07
    Ort
    Gotham
    Alter
    29
    Beiträge
    4.190

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Dann schau ihn dir doch einfach nicht an.

  14. #394
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Und werde es solange wie dieses Robocop Konzept durch Hollywood geistert weiter tun!
    Bisher wurde ich in allem bestätigt!
    Hollywood verhunzt in seinem Remake Wahn auch diesen Klassiker!
    Irgendwie schaut das neue etwas wie Batman mit Sturzhelm aus!
    Ich denke, du solltest, mit einem schönen Pappschild (bitte mit dem "Alice"-Satz) ausgerüstet, einfach auf die Straße gehen und gegen den neuen RoboCop, obwohl nicht mehr als irgendwelche schlechten Setfotos von irgendeinem Anzug herumgeistern, protestieren.

    Dann tust du zwar nix für die Allgemeinheit, aber etwas für den Kreislauf...so an der frischen Luft...das ist schon ok. Besser als mit dem Arsch zuhause zu sitzen und über extrem ungelegte Eier zu meckern.

  15. #395
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    @Dark Star
    Auch wenn Du es hundermal schreibst, die von Dir so geliebte Bewegungseinschränkung war nicht von Anfang an geplant. Verhoeven selber hatte das Design unter anderem wegen der mangelnden Bewegungsfreiheit abgelehnt, hatte aber bei seinem Hollywood Debut natürlich keinerlei Einfluss auf die Produktion.

    Wenn man ein wenig recherchiert, kann man erstaunliche Dinge über die Robocop Produktion lesen, von den anfänglichen Konzepten etc. bis zum fertigen Film.

    Unter anderem war ursprünglich geplant, das Robocop eine Art Evolution erlebt, sprich er wird immer mehr zum Roboter denn im eigentlichen Ursprungskonzept sollte soviel wie möglich von Murphy erhalten bleiben, aber weil er nicht so funktioneirt wie OCP es gerne möchte wird er immer mehr zur Maschine verwandelt. Verhoeven fand dieses Konzept sehr ansprechend und er baut im Film ja auch seine Version davon ein und zwar in der Szene wo man erklärt, man hätte auch den rechten Arm retten können.

    Auch die Idee das Robocop fliegen konnte, gab es schon für den ersten Teil. Das Robocp sich schon fast wie eine Parodie auf Roboter bewegt, war aber technisch bedingt, weil der Suit gar nichts anders zugelassen hat. In frühen Konzeptzeichnungen die man damals mal im Cinefex sehen konnte, sah Robocop eher wie ein Cyborg aus, weil er noch viele Menschliche Körperteile hatte, die nur mit einer Plattenpanzerung abgedeckt waren.

    Du hast ja Recht, wenn Du sagst das der Film ein Klassiker ist, aber wurde nicht zum Klassiker weil es so geplant war, sondern durch eine Kette von Ereignissen, die dann zum Gesamtergebnis geführt haben.

    Aber Du scheinst Dich ja gerade an diesen Designentscheidungen festzukrallen, aber das Design war nie der Grund warum Verhoeven den Film gemacht hat. Für ihn zählte die Story, die Du aber anscheinend völlig vergisst.

    Wenn man jetzt, dank der modernen Technik einige der Dinge machen kann, die Verhoeven damals nicht machen konnte, dann iest dies zu begrüßen, denn ich will keine schlechte Kopie ala "Total Recall" sehen, sondern einen Film der aus der Story das rausholt was sie schon immer ausmachte: Menschlichkeit.

  16. #396
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.10
    Ort
    NRW - OWL
    Alter
    35
    Beiträge
    727

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Das Problem ist wohl einfach, dass wir alle die Fanboybrille aufhaben. Vllt sollten wir es einfach mal so sehen, das gilt für alle Remakes, dass dies der Robocop der aktuellen Zeit ist.

    Mal sehen wie es wird, den ersten Trailer abwarten. Wieviele haben bei den ersten Bildern zu Dredd 3D gemeckert, weil der Helm viel zu groß ist und wie scheiße das doch aussieht, was kam am ende dabei rum? Der Film bekommt gute Kritiken.

  17. #397
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Klammersub Beitrag anzeigen
    Das Problem ist wohl einfach, dass wir alle die Fanboybrille aufhaben. Vllt sollten wir es einfach mal so sehen, das gilt für alle Remakes, dass dies der Robocop der aktuellen Zeit ist.

    Mal sehen wie es wird, den ersten Trailer abwarten. Wieviele haben bei den ersten Bildern zu Dredd 3D gemeckert, weil der Helm viel zu groß ist und wie scheiße das doch aussieht, was kam am ende dabei rum? Der Film bekommt gute Kritiken.
    Ich bin der letzte Mensch, der sich nicht freut, wenn der Film gelingt und gute Kritiken bekommt. Aber ist das ein Grund, im Vorfeld keine Zweifel äußern zu dürfen?

  18. #398
    ELI
    ELI ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.01.05
    Ort
    AACHEN
    Alter
    36
    Beiträge
    1.143

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Judge Robocop+ KITT-Motorrad?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)-infphotos640989.jpg  

  19. #399
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Es ist einfach 1:1 Tron aus Tron: Legacy...

  20. #400
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.02.02
    Beiträge
    295

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    I want to believe...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tupac Resurrection
    Von IceCold im Forum Musikmedien (weltweit)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.05, 10:51:04
  2. Resurrection
    Von Stancheck im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.05, 12:06:11
  3. Halloween Resurrection
    Von Pyriel im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.03, 11:52:06
  4. Halloween - Resurrection
    Von Nailbomb im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 01.06.03, 00:30:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •