Cinefacts

Seite 28 von 49 ErsteErste ... 1824252627282930313238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 560 von 973
  1. #541
    Der Diepholzer
    Registriert seit
    16.06.05
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    37
    Beiträge
    922

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Hm, verdammt feine Besetzung. Bin zwar etwas skeptisch wegen der PG-13 Freigabe, aber ankucken kann man's ja mal.

  2. #542
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Ich sehe das ein wenig anders. Ein guter Film, ist ein guter Film. Egal, ob die Idee auf dem Mist des Regisseurs gewachsen ist oder es ein Remake ist. Das hier sieht aber nach allem aus, nur eben nichts, was man weder im Kino noch sonstirgendwo gesehen haben muss. Das einzig für mich interessante daran ist für mich bis jetzt eigentlich nur, dass RoboCop drüber steht.

    Ich mochte auch das Total-Recall-Remake nicht, weil Total Recall drüber steht. Sondern weil der Film Mist war. Das einzige, was ich mochte, war die Autoverfolgungsjagd.

  3. #543
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Chrysagon Beitrag anzeigen
    Habe nichts anderes behauptet, sondern lediglich Deine unsinnige Anmerkung negiert.
    Da bin ich ja total beruhigt.

  4. #544
    James Conway
    Gast

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Ich mochte auch das Total-Recall-Remake nicht, weil Total Recall drüber steht. Sondern weil der Film Mist war. Das einzige, was ich mochte, war die Autoverfolgungsjagd.
    Dann musst du das "Original" hassen.

  5. #545
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Also, diese Total Recall Vergleiche finde ich nach wie vor hanebüchen. Habe mir extra noch mal das Original gekauft - und gleich wieder verkauft. Man sollte solche Filme einfach in guter Erinnerung behalten, denn sie sind heutzutage vor allem eines: alt! Übrigens kann ich jedem halbwegs Interessierten den Extended Cut von Total Recall (Remake) ans Herz legen, denn es gibt nicht nur neue und/oder erweiterte Szenen, sondern sogar geänderte, nebst einem nun endlich passenden, hervorragendem Ende.

    Was Robocop betrifft: same point. Wobei ich die Trilogie sogar noch unten im Regal stehen habe. Wirklich sehenswert ist aber heutzutage nur noch der erste Teil, und auch der mit einer gehörigen Portion Nostalgiebonus. Allerdings gebe ich SEBO recht: in dem Trailer des Remakes scheint mir die Storyführung zu sehr erzwungen, und auch der Gegenspieler wirkt mir aktuell viel zu weich. Mal sehen, was am Ende dabei herauskommt. Vielleicht haben wir es ja ausnahmsweise mal mit einem schlechten Trailer und einem guten Film zu tun?

  6. #546
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von yastreb Beitrag anzeigen
    Boooaah geil, Nacktszenen! "The Dark Knight" ist auch ohne ein R-Rating ein toller Film geworden. Ich habe jetzt keine großen Erwartungen an das Robocop-Remake. Dennoch glaube ich kaum das ein PG13-Rating denn Film unbedingt von vornherein schlecht machen muß.
    Waren SOGAR. Und immer wieder putzig, wie die Leute "Dark Knight" aus dem Hut ziehen, wann immer die Sprache aufs PG-13 zu sprechen kommt. Gäbe es da eine an manchen Stellen minimal erweiterte "Unrated"- oder eben "R-Rated"-Fassung, würde diese trotz allem von sämtlichen Leuten bevorzugt werden.
    Das Problem sind nicht die fehlende Nacktszenen ( ), das Problem ist nicht das fehlende Blut, nein, das Problem ist schlicht und ergreifend die fehlende Intensität. Denn gerade diese geht bei einem PG-13 schon einmal leicht flöten, das absolute Maximum - da passt der Film dann schon eher als spezifische Referenz - hat dahingehend eben "The Dark Knight" aus dem Rating rausgeholt. Und, ernsthaft, da kann durchaus noch eine Schippe draufgelegt werden!

    Zitat Zitat von Der Consiliere Beitrag anzeigen
    Also wenn ich mir den hässlichen Anzug ansehe, hätte wohl eher der Titel "Rubber-Cop" gepasst. Hat mal gar nix roboterartiges.
    Aber sicher.

  7. #547
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    Also, diese Total Recall Vergleiche finde ich nach wie vor hanebüchen. Habe mir extra noch mal das Original gekauft - und gleich wieder verkauft. ...
    Mögliche Diskussion: Beendet! Obwohl...

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen
    ...Man sollte solche Filme einfach in guter Erinnerung behalten, denn sie sind heutzutage vor allem eines: alt!
    ...auch ein guter Lacher ist.

    Und wem nicht die Parallelen in der Inszenierung von Wisemans "Total Recall"-Remake und nun "RoboCop" auffallen, der muss durchaus mit Teilblindheit geschlagen sein, der Arme. Die gelackte Zukunftswelt, die Art der Kameraführung, die bereits jetzt in den Actionszenen ersichtlich ist, der Look der CG-Effekte (ok, die sehen bei Hollywood eh immer ziemlich gleich aus, nur hier noch mehr durch den ähnlichen Stil).

    Und, ja, das "Total Recall"-Remake war im "Director's Cut" deutlich besser als in der Kinofassung. Die Originale aber schlicht als "alt" abzuwatschen wird ihnen nicht ansatzweise gerecht. Da stelle ich "RoboCop" sogar noch über Arnies Gedächtnisprobleme.
    Solange man heutzutage nicht eine komplette Diät aus rein aktuellen 100 Mio. Dollar oder generell gelackt-neuzeitlichen US-Produkten pflegt, kann man den Originalen auch noch deutlich mehr abgewinnen. Selbst ohne Nostalgiebonus ist Verhoevens "RoboCop" eine Actionsatire, die erschreckenderweise - abgesehen von mancher Technik am Rande - nach wie vor hoch aktuell ist. Was eben auch einer der Gründe ist, weswegen es zu einem Remake kommt. Ein anderer ist halt der sehr bekannte Titel.

    Witzig, dass im Remake nun die Storyführung von manchen als "erzwungen" angesehen wird, denn der Fokus scheint schlicht noch deutlich mehr auf die emotional-familiären Elemente bezogen zu werden, während die übliche korruptes-OCP-Arschloch-Story die Action-Akzente setzen wird. Orakel ich jetzt einfach mal.

    _______________________________


    Zitat Zitat von James Conway Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    ...
    Ich mochte auch das Total-Recall-Remake nicht, weil Total Recall drüber steht. Sondern weil der Film Mist war. Das einzige, was ich mochte, war die Autoverfolgungsjagd.
    Dann musst du das "Original" hassen.
    Und dieser aus dem Hut gezauberte Sinnzusammenhang offenbarte sich dir ... wodurch? Durch den unterschiedlichen und im Original wesentlich prägnanteren Inszenierungsstil muss man sicherlich noch auf ein paar (dutzend) Punkte mehr eingehen, um überhaupt auf so einen Einfall (Ausfall?) kommen zu können.

  8. #548
    James Conway
    Gast

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und dieser aus dem Hut gezauberte Sinnzusammenhang offenbarte sich dir ... wodurch?
    Nun lass mich doch meine Steine werfen, du Blödian. Und verklärende Rentner und Kackfilm-Fetischisten sollten sowieso lieber den Thread räumen.

  9. #549
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von yastreb Beitrag anzeigen
    Da bin ich ja total beruhigt.
    Kognitive Dissonanz?

  10. #550
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von Chrysagon Beitrag anzeigen
    Kognitive Dissonanz?
    Nö! Wodurch sollte die entstehen? Durch die teils absolut subjektiven Kommentare hier? Oder was?

    Und mir ist klar das deine Antwort jetzt auch ironisch gemeint ist. Also bitte kein Streit vom Zaun brechen oder so.

  11. #551
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.636

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Die Herrschaften in Hollywood scheinen sich wirklich an den Filmen von Paul Verhoeven abzuarbeiten mit all den Remakes.
    Demnächst wohl auch PG-13 Remakes von Basic Instinct - natürlich ohne Sex dafür aber mit politischer Korrektheit, ebenso Showgirls nur wesentlich "zugeknöpfter" und natürlich darf dann auch ein PG-13 Remake von Starship Troopers nicht fehlen. Tjoa ... wer's braucht ...

  12. #552
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Waren SOGAR. Und immer wieder putzig, wie die Leute "Dark Knight" aus dem Hut ziehen, wann immer die Sprache aufs PG-13 zu sprechen kommt. Gäbe es da eine an manchen Stellen minimal erweiterte "Unrated"- oder eben "R-Rated"-Fassung, würde diese trotz allem von sämtlichen Leuten bevorzugt werden.
    Das Problem sind nicht die fehlende Nacktszenen ( ), das Problem ist nicht das fehlende Blut, nein, das Problem ist schlicht und ergreifend die fehlende Intensität. Denn gerade diese geht bei einem PG-13 schon einmal leicht flöten, das absolute Maximum - da passt der Film dann schon eher als spezifische Referenz - hat dahingehend eben "The Dark Knight" aus dem Rating rausgeholt. Und, ernsthaft, da kann durchaus noch eine Schippe draufgelegt werden!
    "The Dark Knight" ist eben ein Präzedenzfall.

    "World War Z" ist auch ein gutes Beispiel wo die Intensität trotz der Blutarmut sehr gut funktioniert.
    Ich bezweifele das die Unrated da wesentlich mehr daraus macht.
    Ich bin jetzt aber generell kein PG-13 Fan. Auf die kommende Unrated von Wolverine freue ich mich richtig.

  13. #553
    Maverick
    Registriert seit
    28.05.03
    Ort
    Grossherzogtum Baden
    Alter
    36
    Beiträge
    1.977

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Trailer sieht ja mal nett aus. Hat jemand ne Ahnung, wo die erste Szene im Trailer spielen soll? Ich wüsste nicht, dass Detroit (bzw. Toronto als Double) in der Nähe eines Berges liegt.

    Schade dass auf den ersten Blick nicht viel in Detroit gedreht wurde, die Stadt wäre als Setting weitaus abgefuckter gewesen als Toronto.
    Geändert von CINCLANT (07.09.13 um 13:07:06 Uhr)

  14. #554
    Alle müssen sterben
    Registriert seit
    25.07.06
    Ort
    Battlefield
    Alter
    45
    Beiträge
    1.761

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Jau, jetzt wo Detroit ja offenbar relativ pleite ist, hätte sich ja ein real anmutendes, abgewracktes Detroit angeboten

  15. #555
    Maverick
    Registriert seit
    28.05.03
    Ort
    Grossherzogtum Baden
    Alter
    36
    Beiträge
    1.977

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Naja, die Stadt ist schon länger am Boden, nicht erst seit sie offiziell pleite ist. Ist halt interessant - wenn man ein abgefucktes Setting braucht, wird in Detroit gedreht (Transformers-Serie, Red Dawn, usw.), aber sobald ein Film in Detroit spielt, wird er ausserhalb gedreht...

  16. #556
    ethan.edwards
    Gast

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von James Conway Beitrag anzeigen
    Nun lass mich doch meine Steine werfen, du Blödian. Und verklärende Rentner und Kackfilm-Fetischisten sollten sowieso lieber den Thread räumen.
    Wenn du die Zukunft bist kann man sich besser im Klosett runterspülen.

  17. #557
    James Conway
    Gast

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Getroffen!

  18. #558
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.07
    Beiträge
    1.092

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Ob nun PG13 im Kino juckt mich erstmal nicht, solange die Macher den Film auch als Unrated Fassung planen und dann auf Bluray entsprechend neben und gleichwertig zu der Kinoversion veröffentlichen.

    Mit PG13 lässt sich nunmal mehr Geld im Kino verdienen.

    Was mir beim Trailer auffällt ist, dass die Geschichte verändert wird, was keine Überrachung ist, aber ein interessanter Punkt im Original wird beim Remake einfach weggelassen:



    Im Original wird Murphy nach einer Schiesserei für tot erklärt und im Geheimen aber zu Robocop umgewandelt. Im Remake wird seine Ehefrau darüber informiert, dass man ihn retten könnte, indem man ihn in eine Maschine verwandelt...

    Soll nicht heissen, dass der neue Ansatz automatisch schlechter ist, vielleicht ersetzt man diese tollen Momente im Original, indem es um Identität geht, ja mit etwas Gleichwertigem.

  19. #559
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.05
    Ort
    Sande-Rock-City
    Beiträge
    812

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)



    Kommt meiner Meinung zum Trailer sehr schön nah!

    Die Überlegung das RoboCop erst das klassische Design hat, dann von OCP das "coolere" schwarze (das ich nicht mag ) verpasst bekommt & dann im letzten Akt wenn er sich von OCP abwendet wieder das klassische Design verwendet (es sind doch recht viele Aufnahmen mit dem Outfit in dem Trailer) ist schon interessant... Auch wenn bislang natürlich alles nur Theorie ist!
    Geändert von Evil Ho-Tep (07.09.13 um 15:24:05 Uhr)

  20. #560
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: RoboCop [Remake] (von Jose Padilha)

    Zitat Zitat von yastreb Beitrag anzeigen
    "The Dark Knight" ist eben ein Präzedenzfall.

    "World War Z" ist auch ein gutes Beispiel wo die Intensität trotz der Blutarmut sehr gut funktioniert.
    Ich bezweifele das die Unrated da wesentlich mehr daraus macht.
    Ich bin jetzt aber generell kein PG-13 Fan. Auf die kommende Unrated von Wolverine freue ich mich richtig.
    Abgesehen von ein, zwei Momenten kommen die weiteren Szenen in "World War Z" der Stimmung durchaus zu Gute, ohne dass dort im Blut gewatet wird. ...hab ich mir sagen lassen.
    ______________
    Zitat Zitat von James Conway Beitrag anzeigen
    Nun lass mich doch meine Steine werfen, du Blödian. Und verklärende Rentner und Kackfilm-Fetischisten sollten sowieso lieber den Thread räumen.
    Ist ja putzig, dass du hier mit Kieseln zu werfen versuchst. Mein Kommentar bezog sich deshalb ja darauf, dass der Versuch meilenweit daneben gegangen ist. Aber schön zu sehen, dass du immer wieder in zwei Zeilen grandiose Generalisierungen unterbringen kannst. Niedlich!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tupac Resurrection
    Von IceCold im Forum Musikmedien (weltweit)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.05, 10:51:04
  2. Resurrection
    Von Stancheck im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.05, 12:06:11
  3. Halloween Resurrection
    Von Pyriel im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.03, 11:52:06
  4. Halloween - Resurrection
    Von Nailbomb im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 01.06.03, 00:30:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •