Cinefacts

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 83
  1. #41
    psychosocial jackass
    Registriert seit
    12.03.06
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    5.950

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Hab letzten Monat eine Testbestellung (meine erste) bei tower gemacht von einer Blu-ray. Lieferzeit 3 Wochen und ich musste zum Zoll latschen. Nicht schlecht, bleibe aber weiterhin bei axel. zudem hab ich TSCC in der Free Shipping-Woche bestellt und habe effektiv nur 23,49 gezahlt.
    das ist natürlich pratkisch, bei mir wollten die fast 3 euro versand
    meine letzte bestellung bei axel brachte sogar fast 4 wochen,nach versand is sie da war

  2. #42
    the cake is a lie
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    Düren
    Alter
    34
    Beiträge
    2.976

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Hab letzten Monat eine Testbestellung (meine erste) bei tower gemacht von einer Blu-ray. Lieferzeit 3 Wochen und ich musste zum Zoll latschen.
    Bisher 6 oder 7 Lieferungen und nur einmal musste ich länger als 10 Tage warten. Noch nie waren Zeichen vom Zoll (Stempel, Aufkleber etc.) zu erkennen.

    Zitat Zitat von Tiberius Beitrag anzeigen
    Wie verläuft das beim Google-Checkout mit der Telefonnummer-Verifizierung, habe das noch nicht ganz verstanden...
    Was soll das genau sein? Vor 2 Monaten brauchte man das noch nicht. Einmalig anmelden und Daten eingeben reichte da noch. Hier gehts übrigens zum "Tower.com Schnäppchen- und Fragethread": Klick!

    Habe meine Bestellung jetzt auch auf tower.com umgeswitcht und werde bei Amazon.com stornieren.

  3. #43
    HerrNergals zweites Ich
    Registriert seit
    31.05.04
    Ort
    Saarland
    Alter
    38
    Beiträge
    1.414

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Ich war bisher mit Tower sehr zufrieden. Es kam sogar einmal eine Lieferung mit Adresse aus Frankreich. Ausserdem wurde sie mit Hermes zugestellt, warum auch immer. Bei Axel haben meine Bestellungen sehr unterschiedlich lange gebraucht. Von 5 Tagen bis über 3 Wochen war alles dabei. Ausserdem waren insgesamt schon 3 Lieferungen nicht angekommen. Freundlicherweise hat Axel die auch nochmal versandt und diese sind dann angekommen.

  4. #44
    psychosocial jackass
    Registriert seit
    12.03.06
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    5.950

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    naja bei mir immer noch nix verschickt von wegen 12 std... -_-

  5. #45
    HerrNergals zweites Ich
    Registriert seit
    31.05.04
    Ort
    Saarland
    Alter
    38
    Beiträge
    1.414

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von stanleydobson Beitrag anzeigen
    naja bei mir immer noch nix verschickt von wegen 12 std... -_-
    Items marked On Sale - Ships in 12 Hours are items that are currently available in one of our warehouses.

    They will ship within the one business day from the time of order.

    *Please note that due to the nature of these items, inventory may be depleted at any time. If the item is not in stock at the time of order, it will be shipped upon item availability.

    Is auch noch Wochenende dabei. Jetzt drängel doch nicht so

  6. #46
    Pragmatiker
    Registriert seit
    10.06.04
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    55
    Beiträge
    2.460

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von coolman356 Beitrag anzeigen
    verschicken aus Europa

    Nein
    Axel routet über ein EU-Land(SE/Lux/FR).

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.08.02
    Ort
    Berlin-Mitte
    Alter
    39
    Beiträge
    577

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Hat schon jemand ne US-Version erhalten? Nachdem tagelang "Ships in 12 Hours" zu lesen, heißt es nun Pre-order .

  8. #48
    The Strong & Silent Type
    Registriert seit
    15.09.03
    Beiträge
    474

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von Tiberius Beitrag anzeigen
    Hat schon jemand ne US-Version erhalten? Nachdem tagelang "Ships in 12 Hours" zu lesen, heißt es nun Pre-order .
    Nein, ich hab die Bestellung allerdings auch gecancelt und beziehe die Box nun aus UK. Nicht hilfreich für Dich, ich weiss, aber vielleicht interessiert es manch einen, weshalb ich das getan habe.

    Erstens ist die englische Box ein ganzes Stück hübscher, aber das alleine würde natürlich nicht den höheren Preis rechtfertigen. Bei der US-Box wurde allerdings, zumindest laut einiger Foren, die Möglichkeit weggelassen, Episoden via Titel im Menü auszuwählen -- stattdessen muss man sich mit Chapter Skip durch alles durcharbeiten. Die gehen wohl davon aus, dass man eh alle Folgen auf einer Disc guckt, aber für meinen Geschmack war das eine Fehlentscheidung allererster Güte. Ich zumindest nutze nie Play All-Features und mag ausserdem auch gerne lesen, wie die anstehende Episode heisst. Komisch, kann sein.

    Zu Tower.com kann ich aber nur Positives berichten, auch, wenn sie manchmal zwei Wochen zu früh und dann wieder pingelig genau zum Street Day verschcken. Die Transaktionen selbst waren bisher alle super, und sogar die große Masters of Horror Season 2 - Schädelbox ist ohne Beschädigungen und ohne Zoll angekommen.

  9. #49
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.12.04
    Beiträge
    157

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Nachdem Axel eine ganze Woche keine Versandkosten hatte hab ich die Box dort bestellt (und 23 Euro ist inho nicht viel, auch wenn die Staffel recht kurz ist) und verschickt wurde schon. Zum Glück ist die Box auch codefree, musste wegen den Versandkosten wie bei Rest Stop 1 und 2 und Otis auf codefree spekulieren - bei Warner wage ich diesen Schritt aber. Würde mich sehr überraschen, wenn da mal was gecodetes käme.

  10. #50
    random hero
    Registriert seit
    04.02.02
    Ort
    Paderborn
    Alter
    38
    Beiträge
    252

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Gehts jetzt hier um Axel, Tower etc. oder schreibt hier auch jemand etwas zur Disc?

  11. #51
    Ewig zu spät kommer
    Registriert seit
    08.08.01
    Ort
    Portland/OR
    Alter
    45
    Beiträge
    2.672

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von XanderH Beitrag anzeigen
    Gehts jetzt hier um Axel, Tower etc. oder schreibt hier auch jemand etwas zur Disc?
    Danke

  12. #52
    The Strong & Silent Type
    Registriert seit
    15.09.03
    Beiträge
    474

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von XanderH Beitrag anzeigen
    Gehts jetzt hier um Axel, Tower etc. oder schreibt hier auch jemand etwas zur Disc?
    Hab ich doch, gerade im vorletzten Beitrag.

  13. #53
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.12.04
    Beiträge
    157

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von Samuray Beitrag anzeigen
    Erstens ist die englische Box ein ganzes Stück hübscher, aber das alleine würde natürlich nicht den höheren Preis rechtfertigen. Bei der US-Box wurde allerdings, zumindest laut einiger Foren, die Möglichkeit weggelassen, Episoden via Titel im Menü auszuwählen -- stattdessen muss man sich mit Chapter Skip durch alles durcharbeiten.
    Das finde ich aber auch wirklich mies - ich schaue zwar eigentlich immer mit "Play All" aber wer weiß, vielleicht gibts ja gerade eine Folge, die man sich irgendwann gerne noch einmal ansehen möchte...

  14. #54
    Drill Instructor
    Registriert seit
    12.03.04
    Ort
    Tooltown (SB)
    Beiträge
    3.164

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    So, bin durch mit Season 1 (UK)

    Bild: 6-8/10 7/10 VC-1
    Ton: 6,5/10 engl. DD5.1 640kbps

    Extras liegen noch vor mir. Als ganz großer T2 und allgemein Terminator Fan hat die Serie im TV-Format natürlich große Schuhe auszufüllen (nahezu unmöglich) und die Erwartungshaltung war dementsprechend hoch bei mir. Ist aber keine schlechte Serie geworden. 6,5/10 Selbst wenn der Einstieg bzw. die bösen Terminator Darsteller (Warum so viele Unterschiedliche? Kommen Die nicht alle aus einer Assembly-Line? ) zu Beginn doch etwas cheesy und aus einem Direct-to-Video Terminator Klon der 80er, 90er entsprungen zu sein scheinen.
    Aber mit zunehmender Laufzeit wird´s wirklich sehr unterhaltsam und ist mit guten Ideen gespickt. Obwohl jetzt der Durchblick im T-Universum natürlich komplexer wird. Hoffentlich verheddert man sich da nicht in den "kommenden" Staffeln. Bin auf jeden Fall bei der zweiten Season auch dabei. Mal schauen, wie lang das Endoskeleton in der hart umgekämpften TV-Sektion durchhalten kann.

    Hatte kurz zuvor Prison Break beendet und im Vergleich dazu schmieren die Sarah Connor Chronicles bildqualimäßig etwas ab. Gut, aber PB sah ein gutes Stück besser aus. Auch beim Ton geht normales DD zwar in Ordnung, aber etwas mehr hätte es in Zeiten von High-Def-Tones schon sein dürfen. Sehr schön ist die Recap On/Off Funktion, mit der bei durchgehender Begutachtung die Previously-Sache automatisch übersprungen wird. Je 3 Folgen pro Disc. Extras verteilt über die einzelnen Scheiben.
    Geändert von TIM BINFORD (14.08.08 um 20:04:02 Uhr)

  15. #55
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.12.04
    Beiträge
    157

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Damke für deine aufschlussreichen Worte! Vor allem das mit der Recap-Funktion klingt super, die habe ich bei Serien-DVDs immer schmerzlich vermisst.

  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.08
    Alter
    29
    Beiträge
    400

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zur BluRay hat TIM BINFORD ja schon etwas gesagt, sodass ich mir mal die Serie an sich vornehme. Muss im Vorfeld noch sagen, dass ich mich nicht als sonderlich großartigen Terminator Fan bezeichnen würde. Ich habe zwar alle Filme gesehen und für gut - sehr gut befunden (T2 ist einfach ein Meilenstein der Filmgeschichte), jedoch war ich nie ein echter Terminator Fanatiker. Von daher ist das ganze ein recht neutrale Kritik. Und köpft mich bitte nicht, falls ich irgendwo einen Fehler in Bezug auf das Terminator Universum eingebaut habe




    Zuerst einmal ein paar Erläuterungen zur Story von "The Sarah Connor Chronicles":
    Die Serie spielt einige Jahre nach den Ereignissen aus "Terminator 2" und lässt den dritten Kinofilm völlig außer Acht. Das heißt die Geschichte Rund um die Entstehung Skynets wird komplett neu interpretiert, bezieht sich daher nur auf die ersten zwei Terminator Filme und verknüpft diese mit dem kommenden, vierten Teil "Terminator: Salvation". Hat man "Terminator 3" also noch nicht gesehen kann man sich trotzdem die Serie geben.

    Wie erwähnt spielt die Geschichte einige Jahre nachdem T-800 unseren, zu dieser Zeit noch jungen, Freiheitskämpfer John Connor vor dem bösartigen T-1000 beschützt hat. Genaue Daten und Altersangaben lasse ich einfach mal weg, da diese sich im Terminator Universum eh andauernd selbst wiedersprechen und dieses "Markenzeichen" auch in der Serie auftaucht.
    Egal, John (Thomas Dekker) ist mitlerweile ein junger Mann (schätzungsweise zwischen 16 und 18 Jahren alt) und versucht mit seiner Mutter, Sarah Connor (Lena Headey), ein halbwegs normales Leben zu führen, nachdem sie einige Zeit zuvor (in T2) die Firma zerstört hatten, die in der Zukunft Skynet erschaffen wird und so den Tag des Jüngsten Gerichts abgewendet haben. Das dachten sie jedenfalls, denn eines Tages trifft die kleine Familie wiedermal auf bösartige Terminatoren aus der Zukunft, die ein weiteres Mal versuchen John Connor umzubringen. Diesmal kommt ihnen ein weiblicher Terminator zu Hilfe: Cameron (Summer Glau). Auf der Flucht führt Cameron die Connors zu einer Zeitmaschine, mit der sie 8 Jahre in die Zukunft (ins Jahr 2007) reisen und auf ein neues den Kampf gegen die immernoch bestehende Bedrohung "Skynet" bzw. die Leute, die dafür sorgen, dass Skynet zu einer Bedrohung wird, aufnehmen.

    Im Prinzip ist die Story von "The Sarah Connor Chronicles" identisch mit der aus "Terminator 2" - zusammengefasst: Sarah Connor will dafür sorgen, dass Skynet nie gebaut wird. Diesmal mit der Hilfe von Cameron, anstatt T-800. Sonderlich innovativ ist das ganzer daher nicht und einiges wird dem Terminator Fan sicherlich bekannt vorkommen. Trotzdem weiß die Geschichte zu überzeugen, denn der rote Faden (die vernichtung Skynets) wird gekonnt von frischen Storyideen umgarnt. Da hätten wir beispielsweise einige neue Charaktere, wie einen FBI-Agenten, der hinter das Geheimnis der Connors kommen möchte, einige neue Terminatoren, die weitaus intelligenter agieren, als noch in den Filmen oder einfach die Tatsache, dass wir John bei seinem normalen Tagesablauf beobachten dürfen, von dem man in den Filmen nie etwas zu Gesicht bekommen hat. Das ist eh der größte Vorteil einer Serie: man hat hier vielmehr Zeit auf die Story und Charaktere einzugehen, da man das Ganze nicht in die kurzen 90 Minuten eines Kinofilms pressen muss. Gerade das funktioniert in dieser Serie hervorragend. Noch nie hat man so viel über die einzelnen Personen, über die Terminatoren oder die Zukunft erfahren. "The Sarah Connor Chronicles" nimmt sich viel Zeit für die Charakterentwicklung und schafft es klassische Terminator Momente mit angenehm neuen Ideen zu verknüpfen.
    Zum Beispiel ist es ein Genuss Cameron dabei zu beobachten, wie sie sich als Terminator versucht in der normalen Welt zu integrieren und sich Verhaltensmuster der Menschen aneignet. Solche Momente gab es in den Filmen, wegen Zeitmangel, leider viel zu selten.

    Neben den verschiedensten ruhigen Szenen, welche wie beschrieben die Charaktere genauer beleuchten oder die Story voranbringen, gibt es aber auch - wie es sich für die Terminator Franchise gehört - reichlich Action. Diese kann man natürlich nicht mit den Meilensteinmomenten aus T2 vergleichen, denn das war ein waschechter Actionfilm, wobei die Serie mehr ein Sci-Fi-Action-Drama ist. Trotzdem können sich die, in jeder Folge mindestens ein mal auftretenden, Actionsequenzen sehen lassen. Hier zeigt vor allem Summer Glau, dass sie eine geborene Kämpfernatur ist und man auch vor einem weiblichen Terminator Angst haben sollte
    Auch mit CGI und sonstigen Effekten wird nicht gegeizt. Für eine Serie sind die SFX über jeden Zweifel erhaben. Hier und da erkennt man bei den CGIs zwar, dass es sich um Computereffekte handelt, aber wie gesagt: für eine Serie ist das mehr als ordentlich und die handgemachten Schießereien, Prügeleien und Verfolgungsjagten versprühen das altbekannte Terminator Feeling.

    Überhaupt ist die Inszenierung sehr gelungen. Die Kamera fängt das Geschehen, egal ob Dialoge oder Action, immer perfekt ein, die Schnitte sind sauber und gut getimet und die musikalische Untermalung ist grandios - wenn der Showdown in der letzten Folge startet und dazu Johhny Cashs "The Man Comes Around" ertönt bekomme ich Gäsehaut. Solche Momente gibt es nicht häufig in Serien.


    Die Schauspieler machen ihre Sache ebenfalls super. Nicht alle spielen immer oscarverdächtig, das ist klar, aber die Leistung der Einzelnen und das Zusammenspiel in der Serie ist sehenswert. Ich hätte beispielweise nie gedacht, dass mich Thomas Dekker in der Rolle des John Connor überzeugen könnte, aber der junge Mann spielt mit viel Gefühl und bringt seinen Charakter toll zur Geltung. Die altbekannten Figuren werden insgesamt hervorragend von ihren Schauspielern verkörpert, aber auch die Neueinsteiger im Terminator Universum sind fein ausgearbeitete Persönlichkeiten. Hier gibt es eigentlich nichts zu meckern. Lediglich das Aussehen einiger Schauspieler passt nicht ganz in mein Bild der Terminatorgeschichte. Beispielsweise sieht Sarah Connor für meinen Geschmack zu jung aus. In "Terminator 2" war sie 29, mitlerweile sind einige Jahre vergangen und nun sieht sie sogar noch jünger aus, als im Film. Für die 34 jährige Lena Headey ist das sicherlich ein Kompliment und ich sehe natürlich auch lieber eine hübsche Dame, als eine "alte Schrulle", aber das stimmt nicht so ganz mit meiner Vorstellung der Charaktere überein. Aber das Problem mit den Daten/der Zeit kennt man ja auch schon aus den Filmen. Von daher soll mich das nicht weiter stören. Für die Serie war es sicherlich nicht leicht sich in ein schon vorhandenes Universum, welches auch noch das Thema Zeitreisen behandelt und schon selber seine Wiedersprüche besitzt, einzugliedern. In diesem Punkt muss ich die Arbeit vom "The Sarah Connor Chronicles" Team wirklich loben. Ohne große Hilfe von Terminatorschöpfer James Cameron haben sie ein Produkt geschaffen, welches gelungen an T2 anknüpft und die Geschiche gekonnt in Serienform fortführt, ohne auf das bekannte Terminator Flair zu verzichten.
    Hier und da gibt es sicherlich ein paar Wiedersprüche mit den Filmen und manch ein Ereignis wirkt etwas konstruiert und vielleicht sogar unglaubwürdig. Auch der Anfang der Serie, vor allem der Pilot, verläuft noch etwas schleppend, trotzdem hätte ich nie gedacht, dass man zu einer Filmserie wie "Terminator", die nach Teil 2 eigentlich auch noch abgeschlossen war, eine so gelungene Fortsetzung erschaffen kann, die sowohl Fans, alsauch Neulinge begeistern wird. Für alte Hasen gibt es viele Anspielungen auf die Filme und ein Wiedersehen mit alten Charakteren und für die Neueinsteiger wird die Story verständlich rübergebracht und genügend Spannung und Spaß erzeugt, um sie bei Laune zu halten.


    "Terminator - The Sarah Connor Chronicles" ist unterhaltsam, spannend und manchmal auch erfrischend anders, ohne aber den alten Flair der Filme zu verlieren. Dazu kommt noch eine fast perfekt Inszenierung und eine alte, jedoch super erzählte, Geschichte mit tollen Schauspielern.
    Nicht immer stimmt die Serie mit den Filmen überein, und manch eine Szene wird harten Fans vielleicht sauer aufstoßen, insgesamt kann man diese Serie jedoch allen Terminator-, Sci-Fi und Action-Fans empfehlen. Nicht Jedem wird sie gefallen, aber ich denke, dass ein Großteil sie lieben wird. Ich bin jedenfalls schon unglaublich heiß auf Season 2 und freue mich auf das Wiedersehen mit Cameron.

    Von mir gibt es: 9/10 Punkte

  17. #57
    arroganter menschenfeind
    Registriert seit
    23.12.01
    Beiträge
    4.358

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von MiXeR Beitrag anzeigen
    "Terminator - The Sarah Connor Chronicles" ist unterhaltsam, spannend und manchmal auch erfrischend anders, ohne aber den alten Flair der Filme zu verlieren. Dazu kommt noch eine fast perfekt Inszenierung und eine alte, jedoch super erzählte, Geschichte mit tollen Schauspielern.
    das sehe ich (leider) komplett anders. ich bin auch nicht grade terminator fanatiker und hatte im vorfeld schon keine großen erwartungen, aber die ersten beiden folgen fand ich dermassen enttäuschend, dass mir die lust vergangen ist weiter zu schaun.
    massig logikfehler, überflüssige witzchen und zitate von Cameron und die "neue" Sarah Conner sieht viel zu jung/sexy aus im vergleich zur alten.
    vielleicht wird die serie ja auch besser in den weiteren folgen, aber nachdem ich in einem review las, dass der pilot schwer beeindruckend sein soll und ich wiederum nach dem selben pilot nicht weiterschaue weil es spannend war, sondern nur weil ich wissen will obs irgendwann besser wird, dann ist das nicht grad berauschend

  18. #58
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.03.08
    Beiträge
    97

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von firewalkwithme Beitrag anzeigen
    das sehe ich (leider) komplett anders. ich bin auch nicht grade terminator fanatiker und hatte im vorfeld schon keine großen erwartungen, aber die ersten beiden folgen fand ich dermassen enttäuschend, dass mir die lust vergangen ist weiter zu schaun.
    Ich habe ebenfalls die ersten zwei folgen gesehen und danach nicht mehr weitergeschaut, die Serie konnte mich schlicht nicht überzeugen und das obwohl (oder gerade deswegen) ich ein grosser Terminator-Fan bin... vielleicht sollte ich nochmals einen Versuch wagen.

  19. #59
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.08
    Alter
    29
    Beiträge
    400

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    Zitat Zitat von firewalkwithme Beitrag anzeigen
    das sehe ich (leider) komplett anders. ich bin auch nicht grade terminator fanatiker und hatte im vorfeld schon keine großen erwartungen, aber die ersten beiden folgen fand ich dermassen enttäuschend, dass mir die lust vergangen ist weiter zu schaun.
    massig logikfehler, überflüssige witzchen und zitate von Cameron und die "neue" Sarah Conner sieht viel zu jung/sexy aus im vergleich zur alten.
    Das sind eigentlich die Kritikpunkte, die ich auch habe, jedoch finde ich sie nicht sonderlich schlimm. Mich hat die Serie vom ersten Moment an gepackt. Der Pilot war zwar noch die schwächste Folge der kompletten Season, aber trotzdem konnte selbst die mein Interesse wecken, sodass ich die weiteren Folgen mit Genuß geschaut habe.
    Die ersten 2 habe ich zusammen mit einem Kumpel geschaut, der wirklich rein garnichts mit Terminator am Hut hat, und selbst der fand die Serie spitze. Naja, aber das ganze bleibt natürlich Geschmackssache.

    Meiner Meinung nach hat so gut wie alles gepasst und die Story war spannend genug, um mich über die gesamten 9 Folgen bei Laune zu halten.

  20. #60
    psychosocial jackass
    Registriert seit
    12.03.06
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    5.950

    AW: Terminator - Sarah Connor Chronicles (UK&US)

    hab jetzt auch den pilot gesehen,fand ihr ganz ok für ne serie...jetzt nix besonderes oder so,aber war doch ganz netter old school style

    wirklich nervig ist tatsächlich nur,dass man bei der us version keine episodenauswahl hat....

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Terminator: The Sarah Connor Chronicles"
    Von hele2277 im Forum Serien im TV
    Antworten: 491
    Letzter Beitrag: 07.11.13, 20:09:57
  2. Terminator - Sarah Connor Chronicles
    Von afru im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.12.09, 19:06:46
  3. Sarah Connor Chronicles: Serie? Rls.?
    Von Brakus im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.08, 20:03:17
  4. Terminator - The Sarah Connor Chronicles - The Complete First Season € 22,--
    Von Mayday71 im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.08.08, 19:53:27
  5. Sarah Connor Konzert demnächst auf DVD!!!!
    Von KarlOtto im Forum Musikmedien (weltweit)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.02.03, 09:29:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •