Cinefacts

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    anamorphe BRs?

    Um die HD-Auflösung möglichst optimal zu nutzen wäre es doch sinnvoll eine anamorphe Codierung bei Filmen zu wählen, die breiter als 1,78:1 sind, also etwa Cinemascope-Filme in 2,35:1. Ist sowas in den BR-Specs vorgesehen bzw. gibt es solche Discs?

  2. #2
    Sohn Alfred Tetzlaffs
    Registriert seit
    04.11.03
    Ort
    Pjöngjang
    Alter
    31
    Beiträge
    4.334

    AW: anamorphe BRs?

    Um das vollständig nutzen zu können, wären aber 2.35:1-Wiedergabegeräte notwendig.

  3. #3
    Pragmatiker
    Registriert seit
    10.06.04
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    55
    Beiträge
    2.460

    AW: anamorphe BRs?

    Zitat Zitat von skylord Beitrag anzeigen
    Um die HD-Auflösung möglichst optimal zu nutzen wäre es doch sinnvoll eine anamorphe Codierung bei Filmen zu wählen, die breiter als 1,78:1 sind, also etwa Cinemascope-Filme in 2,35:1. Ist sowas in den BR-Specs vorgesehen bzw. gibt es solche Discs?
    Die anamorphe Codierung einer DVD (PAL Auflösung: 768 × 576/ NTSC: 640 × 480 = 4:3 !!!)dient nur dazu, ein 16:9 Bild in ein 4:3 Bild zu stauchen, was verhindern soll, dass Bildpixel des PAL/NTSC-Bildes bei Decodierung im 16:9 TV ungenutzt bleiben(schwarzer Balken).
    Ein HD-Bild nutzt generell alle Pixel des 16:9 Bildschirms voll aus, da es schon im richtigen Format abgelegt ist (HD = 1920 × 1080 = 16:9 !!!)auf der BR.

    Deswegen wird es auch keine anamorphen Bilder auf BR/HD geben.

  4. #4
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: anamorphe BRs?

    Bei einem CinemaScope-Film z.B. im Format 2,35:1 werden aber auch bei einem HD-Display von 1,78:1 viele Pixel verschenkt, da auch dort oben und unten schwarze Balken entstehen. Eine "gestauchte" Speicherung, die das Bild bei Wiedergabe entsprechend entzerrt, würde dem entgegenwirken (eben wie die anamorphe Codierung bei DVDs). Dadurch müsste ein Qualitätsgewinn auch bei HD-Medien möglich sein.

    @ GreatBelow:

    Eine entsprechende Schaltung in der Wiedergabe-Hardware könnte die Stauchung entzerren - wie das bei DVDs ja auch stattfindet.
    Geändert von skylord (07.06.08 um 09:23:38 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.02
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    597

    AW: anamorphe BRs?

    Wobei das ganze wirklich nur Sinn machen würde, wenn es entsprechende Wiedergabegeräte gäbe, die dann 2,35:1 komplett zeigen könnten. Da es diese aber nicht gibt, würde eine anamorphe Speicherung nur mehr Arbeit beim Encoding und Decoding bedeuten, da für alle verfügbaren Bildschirme die Balken vom Player wieder hinzugefügt werden müssen.

  6. #6
    Sohn Alfred Tetzlaffs
    Registriert seit
    04.11.03
    Ort
    Pjöngjang
    Alter
    31
    Beiträge
    4.334

    AW: anamorphe BRs?

    Zitat Zitat von skylord Beitrag anzeigen
    @ GreatBelow:

    Eine entsprechende Schaltung in der Wiedergabe-Hardware könnte die Stauchung entzerren - wie das bei DVDs ja auch stattfindet.
    Das ist mir schon klar, aber technisch schwer durchsetzbar. Gut, bei Beamern könnte mit Linsen gearbeitet werden, die das 1.78:1 in 2.35:1 stauchen. Bei Displays ist dies technisch ja nicht möglich, da die einzelnen Pixel physikalisch schlecht ihre Form ändern können. Der einzige Weg wären "echte" 2.35:1-Displays, aber ich denke dafür ist der Markt zu klein, vor allem da ja gerade alles langsam auf 16:9 umgestellt wird/worden ist.

  7. #7
    Pragmatiker
    Registriert seit
    10.06.04
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    55
    Beiträge
    2.460

    AW: anamorphe BRs?

    Zitat Zitat von Reihnold Beitrag anzeigen
    ...da für alle verfügbaren Bildschirme die Balken vom Player wieder hinzugefügt werden müssen.
    Eben.
    Also ist die Idee genau aus dem Grunde abwegig

    Und vor allen Dingen: Auf einem 2,35er Display würde man die Filme in kleineren Formaten mit Balken rechts/links sehen.

  8. #8
    www.rueckspultaste.de
    Registriert seit
    01.02.02
    Beiträge
    555

    AW: anamorphe BRs?

    Zitat Zitat von ChristophCHAOS Beitrag anzeigen
    Und vor allen Dingen: Auf einem 2,35er Display würde man die Filme in kleineren Formaten mit Balken rechts/links sehen.
    Nun, dasselbe ist der Fall mit 4:3-Inhalten auf einem 16:9-Screen. (Es sei denn, man "vergewaltigt" das Bild mit Zoomen und Beschneiden.)

  9. #9
    Pragmatiker
    Registriert seit
    10.06.04
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    55
    Beiträge
    2.460

    AW: anamorphe BRs?

    Zitat Zitat von RocketMan Beitrag anzeigen
    Nun, dasselbe ist der Fall mit 4:3-Inhalten auf einem 16:9-Screen. (Es sei denn, man "vergewaltigt" das Bild mit Zoomen und Beschneiden.)
    Sicher. Das ist genau der Nebeneffekt der 16:9 Geräte. Dazu muss man aber auch sagen, dass das Format in die TV-Welt Eingang gefunden hat und gerde nach und nach bei den Sendern umgesetzt wird.
    Solche Sendungen würden ja auf einem hypothetischen Bildschirm von 2,35:1 richtig ätzend aussehen

    Wir schweifen aber vom Ausgangspunkt ab
    Den Grund, warum es keine anamorphen HD-Bilder gibt, habe ich oben weiter schon erklärt.
    Der 16:9 Fernseher hat eine Auflösung, die HD-Bilder VOLL ausnutzen aufgrund des Formates. DVD(PAL/NTSC)-Bilder eben nicht. Die anamorphe Codierung war NUR dort von Nutzen.

  10. #10
    Freudianer
    Registriert seit
    22.01.08
    Ort
    Brunn, Österreich
    Beiträge
    875

    AW: anamorphe BRs?

    Hat schon mal jemand daran gedacht, dass vielleicht in Zukunft noch höher auflösende Bildschirme kommen könnten (zB auch für Computer). Selbst bei 16:9 wäre da ein anamorphes 1:2,35 Bild sinnvoll wegen besserer Auflösung .

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.02
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    597

    AW: anamorphe BRs?

    Die Formate wird es sicher irgendwann (20-30 Jahre) geben, allerdings stellt sich dann die Frage, wieso die Medienhersteller heute darauf optimieren sollten, insbesondere da die Kunden ja zu dem Zeitpunkt noch mal alle Medien auf "Ultra Blu Ray" kaufen könnten.
    Zweites Problem ist, dass viele heutige Filme nur mit einer Auflösung von 2k produziert werden, welche schon ziemlich nah an 1980p ist. Daher bezweifle ich stark, dass in den nächsten Jahren überhaupt eine neue Technologie mit einer noch höheren Auflösung kommen wird, da einfach der attraktive Content (=Mainstream Blockbuster) nicht vorhanden ist.
    Und als drittes Problem: Selbst heute ist es ja so, dass die Minderheit aller Haushalte einen Full-HD Fernseher haben und die Industrie die nächsten Jahre sicher erst einmal mit "normalen" HD-Fernsehern beschäftigt sein wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rapa Nui - anamorphe Version?
    Von Quox im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.10, 18:46:42
  2. Anamorphe BilderCD
    Von Snout-Spout im Forum Computer und Multimedia
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 18:33:58
  3. The Road Home - anamorphe DVD?
    Von badabing! im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.06, 21:52:10
  4. Woran erkennt man eine anamorphe DVD?
    Von topaz im Forum Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.02.05, 12:55:44
  5. Nicht-anamorphe DVDs auf 16:9-TV
    Von Doug Quaid im Forum TV-Geräte & Beamer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.03, 16:40:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •