Cinefacts

Seite 147 von 241 ErsteErste ... 4797137143144145146147148149150151157197 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.921 bis 2.940 von 4819

Thema: James Bond

  1. #2921
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: James Bond

    Also OHMSS fände ich eigentlich einen sehr guten Film.
    Aber der Lazenby vermurkst mir persönlich das Teil zu sehr. Deshalb schaue ich den nur sehr wenig.

    Zu Timothy Dalton:
    Also ihn fand ich gut. Kann die Kritik an ihm jeweils nicht nachvollziehen.
    Gerade wenn man jetzt die Craig Bonds sieht merkt man von der Art der Darstellung her gewisse Parallelen.
    Nur finde ich "Lizenz zum Töten" nicht so klasse wie viele andere. Das ist eher ein normaler Actioner anstatt vollwertiger Bondfilm.
    Ich finde die härtere,realistischere Darstellung des Bond Charakters gut aber man sollte dann aufpassen, dass man trotzdem noch einen Bondfilm dreht und nicht nen reinen Actionfilm der genauso gut nen Hauptcharakter mit anderem Namen haben könnte.
    Bei Craig ist dies mit "Quantum Trost" ja auch passiert. Nur dass er im Gegensatz zu Dalton jetzt noch weitere Bondfilme macht und "Skyfall" wieder klassischer aussieht.
    Merke: Auch ein Bondfilm mit nicht over-the-top Bond kann man klassisch als Bondfilm inszenieren und braucht nicht auf die typischen Markenzeichen zu verzichten.

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Sorry, bin ganz und garnicht dieser Meinung. Einen Bondfilm mit Lovestory (statt Coolness) und Drama (statt Happyend) brauche ich wirklich nicht.
    Bin ich anderer Meinung. Dass dies hervorragend funktioniert hat Casino Royale gezeigt.
    Für mich einer der besten Bondfilme.
    Aber klar: Bond und Lovestory muss die Ausnahme bleiben. Sowohl in CR wie auch OHMSS hat das aber wunderbar gepasst.

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    P.S.: Im Gegensatz zu den aktuellen Bonds und dem heutigen Darsteller ist OHMSS allerdings trotzdem noch wie pures Gold...
    Verstehe ich lediglich in Bezug auf "Quantum Trost". Aber was ist denn an Casino Royale so schlimm? Der Film hatte trotz neustart viel Bondflair, ne fantastische Besetzung sowie tolle Actionszenen.
    Bis auf die Absenz von Q hatte der noch alles was einen Bond ausmacht und ma hat auf absolut herrliche Art mit den Bond Klischees gespielt.

    Quantum Trost war dann der Reinfall weil man dort die Bond Klischees praktisch alle weggelassen hat und der Hauptcharakter genauso gut Jason Bourne hätte heissen können.
    Da fehlte dann das Bondflair.
    Als Actionunterhaltung taugt der Film aber.

    Wenn ich mir die Skyfall Trailer ansehe sieht das gott sei dank alles wieder klassischer aus.

    Und Craig als Bond find ich super. Das hat er in CR bewiesen. Der bringt eine gewisse härte und ernsthaftigkeit mit gepaart mit Connery-mässigem trockenen Humor.
    Selbst für mich der sich den Roger Moore Blödel-Bond am meisten gewohnt ist funktioniert das hervorragend.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    aber gegenüber YOLT praktisch Gold. denn YOLT ist so derart untersättigt (bis zu 16% unter korrektem Wert bei sehr vielen Einstellungen, mit einigen Ausnahmen, die aber auch alle untersättigt sind, wenn auch nicht so stark), dass es teils fast schon monochrom erscheint.
    Jep Yolt hatte das Problem noch stärker auf der UE DVD meiner Meinung nach.
    Siehe mein Vergleich:
    http://screenshotcomparison.com/comp...6293/picture:2

    Dafür geht die BD auch etwas zu stark richtung rot oder?

  2. #2922
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Soviel ich überall gelesen habe, ist Lazenby selbst aus dem Vertrag ausgestiegen - er selbst hat dazu gemeint: "Der größte Fehler meines Lebens". Die "Knierutscherei" war also notwendig, da die Produzenten unter Zugzwang standen...
    Völlig richtig.

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Wovor hat man in einer ansonsten erfolgreichen Filmreihe nach einem Flop am Meisten Angst? Vor einem neuen Flop. Man konnte es sich garnicht leisten nach LIZENZ nochmal denselben Darsteller zu nehmen. Wäre der nächste Film nämlich erneut durchgefallen, dann hätte es von den Geldgebern vielleicht garkein Geld mehr gegeben. Man mußte das Konzept (wo auch der Darsteller dazugehört) ändern. Warum glaubst Du hat man das Drehbuch von GOLDENEYE sooft geändert und es erstmals sechs Jahre bis zum nächsten Film gedauert? Weil alles ok war?!

    mfG
    Christian
    Dalton hatte mit beiden Filmen fast 370 Millionen Dollar eingespielt, wofür Moore und Connery teils 3 Filme gebraucht hatten. Von Flop kann also überhaupt nicht die Rede sein. Wie gesagt, mehr Realität, weniger Verschwörungstheorie. Das Buch ist im übrigen immer wieder umgeschrieben worden, weil es schlicht grottenschlecht war. Auch Brosnan hatte mehrfach Änderungen gefordert. Das hatte nichts mit Dalton oder gar Flops zu ton. Know thy history, and remember correctly...

  3. #2923
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.10.02
    Beiträge
    65

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Ich versuchs mal mit viel Fantasie...

    Dann müsste das Buch ja etwas dicker sein,und passt eigentlich nicht mehr in den Schuber.
    Die Filme habe ich nochmals überprüft. Hier fehlt tatsächlich kein einziger Film. Das Buch ist wohl mit der doppelten Seite etwas dicker (habe hier allerdings kein Vergleich) - passt aber genau mit dem 2. Buch in die Box.
    Übrigens ist auch jede Disc mit dem deutschen Titel beschriftet.

    Ich bin mir nicht sicher, ob dies von Belang ist aber die Box wurde mir von Weltbild geliefert.

  4. #2924
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.05.07
    Beiträge
    4.595

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    Ich finde, dass Goldeneye einen sehr guter Film ist.
    Und danach, spätestens nach TOMORROW NEVER DIES, ging es dafür umso heftiger abwärts.
    Für mich sind die beiden letzten Brosnans zusammen mit DIAMONDS ARE FOREVER und A VIEW TO A KILL die schlechtesten Filme der Reihe.
    DIE ANOTHER DAY sogar DER Tiefpunkt überhaupt.

  5. #2925
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Das ist die offizielle Geschichte. Ich kann mich 1989 an eine Aussendung erinnern, daß man wegen dem Flop einen anderen Bond Darsteller sucht. Wenn ein Schauspieler darauf besteht einen Charakter neu zu formulieren und damit Flopt warten Produzenten und Filmgesellschaften mit Sicherheit keine 6 Jahre bis der Mann dann für den nächsten Flop frei wird. Den Lazenby hat man an die Luft gesetzt und den Dalton ebenfalls. End of the Story.

    mfG
    Christian
    Hat doch auch ewig von Brosnan zu Craig gedauert - und Brosnan hätte liebend gerne weiter gemacht.

    "Licence to Kill" habe ich in London (in einer "stinknormalen" Vorstellung) im "Odeon"/London gesehen - da gab es Szenenapplaus (!!!), von wegen die mochten Dalton nicht...

    Und ich möchte hier noch einmal jedem empfehlen die Bücher zu lesen. Connery/Dalton/Craig entsprechen definitiv der Vorlage am Besten - und Lazenby ist auch nicht "daneben". Roger Moore's Kasperliaden und Brosnans "Glattheit" sind völlige Neuinterpretationen... - mit denen eben einige von Euch aufgewachsen sind.
    Geändert von alterfilmnarr (29.09.12 um 13:31:19 Uhr)

  6. #2926
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.12
    Beiträge
    513

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Den Lazenby hat man an die Luft gesetzt und den Dalton ebenfalls. End of the Story. mfG Christian
    In die "Die 007 Legende" (ein Wälzer, der zum 40sten Jubiläum herauskam*), wird zumindest Deine Aussage zu Lazenby von Saltzmann bestätigt.
    Mehr oder weniger hatte er die Schnauze voll vom öffentlich ausgetragenen Disput zwischen Rigg und Lazenby (und den halbierten Kartenverkäufen - gegenüber dem Vorgänger - in Nordamerika) und erklärte der Presse, dass es mit Sicherheit nicht mehr Lazenby würde.

    * auch wenn's 10 Jahre alt ist und es mehr oder weniger von EON und den Erben lektoriert (also unkritisch) ist, ein tolles Buch, mit dem man auch Bond-Bösewichte eschlagen kann :-) .
    Gibt's inzwischen gebraucht spottbillig.

  7. #2927
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Zu Timothy Dalton:
    Also ihn fand ich gut. Kann die Kritik an ihm jeweils nicht nachvollziehen.
    Gerade wenn man jetzt die Craig Bonds sieht merkt man von der Art der Darstellung her gewisse Parallelen.
    Kritik an Dalton wirst Du von mir nicht hören. Gefällt mir als Bond besser als der (eingebildete) Brosnan.

    Über Craig möcht ich nicht diskutieren.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Bin ich anderer Meinung. Dass dies hervorragend funktioniert hat Casino Royale gezeigt.
    Für mich einer der besten Bondfilme.
    Aber klar: Bond und Lovestory muss die Ausnahme bleiben. Sowohl in CR wie auch OHMSS hat das aber wunderbar gepasst.

    Aber was ist denn an Casino Royale so schlimm? Der Film hatte trotz neustart viel Bondflair, ne fantastische Besetzung sowie tolle Actionszenen.
    Bis auf die Absenz von Q hatte der noch alles was einen Bond ausmacht und ma hat auf absolut herrliche Art mit den Bond Klischees gespielt.
    Jedem gefällt was anderes. Für mich war der letzte Bond Film Stirb an einem anderen Tag.

    mfG
    Christian

  8. #2928
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Soviel ich überall gelesen habe, ist Lazenby selbst aus dem Vertrag ausgestiegen - er selbst hat dazu gemeint: "Der größte Fehler meines Lebens". Die "Knierutscherei" war also notwendig, da die Produzenten unter Zugzwang standen...
    Völlig richtig.

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    In die "Die 007 Legende" (ein Wälzer, der zum 40sten Jubiläum herauskam*), wird zumindest Deine Aussage zu Lazenby von Saltzmann bestätigt.
    Mehr oder weniger hatte er die Schnauze voll vom öffentlich ausgetragenen Disput zwischen Rigg und Lazenby (und den halbierten Kartenverkäufen - gegenüber dem Vorgänger - in Nordamerika) und erklärte der Presse, dass es mit Sicherheit nicht mehr Lazenby würde. (...)
    Bzgl. Lazenby von Seiten Saltzman realistisch und von mehreren Seiten belegbar. Lazenby hatte sich im Prinzip ("dank" des "Rates" seines Agenten) mit seinem Rückzug aus dem mehrere Filme umfassenden Vertrag selbst aus dem Rennen gekegelt, was EON natürlich absolut entgegen kam. Danach hatte man nur dummerweise kurzfristig das Problem zu lösen, wen man für die Rolle besetzen würde. Moore ging nicht, Niven wollte nicht, Dalton konnte auch nicht - Connery musste her. Schottland hat seitdem so einige gespendete Projekte mehr.

    Aber in Bezug auf Dalton stimmte die Aussage (das er an die Luft gesetzt worden sein soll) absolut nicht, und es gibt von keiner Seite der Macher/Crew Angaben dazu.

  9. #2929
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Hat doch auch ewig von Brosnan zu Craig gedauert - und Brosnan hätte liebend gerne weiter gemacht.

    "Licence to Kill" habe ich in London (in einer "stinknormalen" Vorstellung) im "Odeon"/London gesehen - da gab es Szenenapplaus (!!!), von wegen die mochten Dalton nicht...

    Und ich möchte hier noch einmal jedem empfehlen die Bücher zu lesen. Connery/Dalton/Craig entsprechen definitiv der Vorlage am Besten - und Lazenby ist auch nicht "daneben". Roger Moore's Kasperliaden und Brosnans "Glattheit" sind völlige Neuinterpretationen... - mit denen eben einige von Euch aufgewachsen sind.
    Ob die Leute einen Schauspieler mögen oder nicht spielt überhauptkeine Rolle. Ob sich ein Film an eine Romanvorlage hält spielt ebenfalls überhauptkeine Rolle.

    Die einzige Abstimmung bzw. Bewertung auf die es ankommt wird an der Kinokasse gemacht und das gilt für Lazenby noch stärker als für Dalton, da es damals bis auf den Soundtrack keine zusätzlichen Vermarktungen des Filmes gab (TV, Videomedien, etc.).

    mfG
    Christian

  10. #2930
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Jedem gefällt was anderes. Für mich war der letzte Bond Film Stirb an einem anderen Tag.
    Das war in der Tat der Letzte. Der Hinterletzte.

    Dalton hätte nach "Licence to Kill" von mir aus gerne weitermachen dürfen. "Goldeneye", den ich noch für den besten unter den Brosnan-Filmen halte, hätte ich sehr gerne mit Dalton erlebt.
    Geändert von Waffler (29.09.12 um 13:44:36 Uhr)

  11. #2931
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    -
    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Ob die Leute einen Schauspieler mögen oder nicht spielt überhauptkeine Rolle. Ob sich ein Film an eine Romanvorlage hält spielt ebenfalls überhauptkeine Rolle.

    Die einzige Abstimmung bzw. Bewertung auf die es ankommt wird an der Kinokasse gemacht und das gilt für Lazenby noch stärker als für Dalton, da es damals bis auf den Soundtrack keine zusätzlichen Vermarktungen des Filmes gab (TV, Videomedien, etc.).

    mfG
    Christian
    Unsinn. NBC, CBS und ABC hatten für Filmrechte in der Vergangenheit ein Vermögen ausgegeben, seit den 50er Jahren. Bei ARD/ZDF und BBC sah dies lange nicht anders aus. Inzwischen läuft der Hase ganz anders.

  12. #2932
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Das war in der Tat der Letzte. Der Hinterletzte.
    Richtig. Danach hätte man aufhören sollen.

  13. #2933
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Unsinn. NBC, CBS und ABC hatten für Filmrechte in der Vergangenheit ein Vermögen ausgegeben, seit den 50er Jahren. Bei ARD/ZDF und BBC sah dies lange nicht anders aus. Inzwischen läuft der Hase ganz anders.
    Wann hat man den Lazenby Bond im US TV ausgestraht?

    mfG
    Christian
    Geändert von Christian Mueller (29.09.12 um 13:51:05 Uhr)

  14. #2934
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Richtig. Danach hätte man aufhören sollen.
    So war das nicht gemeint.

  15. #2935
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: James Bond

    -

  16. #2936
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Ob die Leute einen Schauspieler mögen oder nicht spielt überhauptkeine Rolle. Ob sich ein Film an eine Romanvorlage hält spielt ebenfalls überhauptkeine Rolle.

    Die einzige Abstimmung bzw. Bewertung auf die es ankommt wird an der Kinokasse gemacht und das gilt für Lazenby noch stärker als für Dalton, da es damals bis auf den Soundtrack keine zusätzlichen Vermarktungen des Filmes gab (TV, Videomedien, etc.).

    mfG
    Christian
    Wenn ein Film eine Romanvorlage hat, dann spielt das sehr wohl eine Rolle - sonst machen wir aus "Krieg und Frieden" gleich ein Musical, das im Weltall spielt...

    Wenn Du "Kunst" (und Filme können das sein) nach dem "Abstimmungsergebnis" an der Kassa bewertest, dann sage ich nur "gute Nacht". Dann haben wir in Zukunft AUSSCHLIESSLICH von Marketingstrategen produzierte Filme, Musik, Malerei etc. - ein Trend, der sich sowieso immer mehr manifestiert.
    Einspielergebnisse oder Seherquoten sind doch kein Qualitätskriterium per se! Und über das was "OHMSS" bisher eingespielt hat würden andere Filmemacher Purzelbäume schlagen - schon 1970 das 12fache der Produktionskosten! Aber da Du den Film nicht so magst, fällt es Dir halt leichter in zu zerlegen
    Geändert von alterfilmnarr (29.09.12 um 13:57:30 Uhr)

  17. #2937
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Der Nachbar 667 Beitrag anzeigen
    Und danach, spätestens nach TOMORROW NEVER DIES, ging es dafür umso heftiger abwärts.
    Ist nur so, dass mir THE WORLD IS NOT ENOUGH ganz besonders gut gefällt. Einer meiner Lieblings-Bonds

  18. #2938
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Wann hat man den Lazenby Bond im US TV ausgestraht?

    mfG
    Christian
    Das erste Mal in den 70ern (ich glaube, bei CBS), und später dann immer wieder mal. Der Abstand vom Kinotermin zum TV war damals allgemein ja noch teils extrem.

  19. #2939
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: James Bond

    Die ersten beiden Brosnan Bonds (vor allem Goldeneye) finde ich genauso klasse wie viele der älteren Bonds.
    Das Problem ist wohl auch, dass viele Connery und Moore Abenteuer nostalgisch verklärt betrachtet werden aus heutiger Sicht während die aktuelleren nüchtern bewertet werden.
    Wenn ich mir von Connery zB. "Man lebt nur zwei mal" oder den unsäglichen "Diamantenfieber" ansehe erkenne ich nicht wirklich was daran jetzt so viel besser sein soll als die modernen Abenteuer. Im Gegenteil: Sowohl Goldeneye wie auch "Der Morgen stirbt nie" sind bei mir deutlich höher in der Hitliste.
    Der einzige Brosnan Bond mit dem ich Mühe habe ist "Stirb an einem anderen Tag". Die erste hälfte war noch recht cool aber was danach kommt ist nur noch Panne.
    "Die Welt ist nicht genug" kommt zwar nicht an seine ersten beide Filme ran ist aber auch noch recht gut.

    Brosnan funktioniert bei mir so gut weil er gewisse Eigenschaften geschickt kombiniert. Er hat etwas rohes aber gleichzeitig kann er auch genau so flapsig sein wie Roger Moore der nach wie vor mein Lieblingsbond ist.
    Sicher der Hauptgrund wieso Brosnan bei mir von Anfang an voll eingeschlagen hat.
    Das er natürlich auch noch der Bond Darsteller ist mit dem ich im Kino aufgewachsen bin als Teenager hilft sicher auch. Wobei das bei mir jetzt nicht DAS Argument ist weil ich Goldeneye nicht im Kino sah und Roger Moore mein erster Bond war. Mit 3 seiner Filme im TV habe ich Bond das erste mal kennengelernt. Brosnan kam danach.

    Craig muss sich für mich jetzt mit Skyfall nachhaltig etablieren sonst habe ich dann definitiv ein Problem. Er hat Potential ein super Bond zu sein. In Casino Royale haben mir sowohl Film wie auch Bond sehr gefallen. Was ich aber gar nicht leiden konnte war der Verzicht auf fast sämtliche Bond-Merkmale in Quantum. Das liegt nicht an Craig. Nur bringt mir Craig nichts wenn er nur noch Bondfilme dreht die sich nicht wie Bond anfühlen.
    Daher habe ich an Skyfall recht hohe erwartungen was das betrifft.
    Schon so kleinigkeiten wie das Gunbarrel müssen endlich wieder richtig sein. Ich will einfach wieder im dunklen Kinosaal sitzen und das erste nach den Studio-Logos MUSS das Gunbarrel sein. Das ist eines DER Merkmale eines Bondfilms. Für Casino Royale hat man herrlich damit gespielt und das war für einmal sehr passend. Aber bereits bei Quantum hätte das wieder am Anfang stehen sollen.
    Solche Erkennungsmerkmale einer Reihe darf man nicht einfach wegstreichen. Das ist für mich auf Teufel komm raus anders sein.
    Bei Skyfall erwarte ich das wieder am Anfang. Wenn nicht werde ich da schon leichte Enttäuschung verspüren und der Film hat es dann noch schwerer.
    Ich will einfach mal wieder aus einem Bondfilm kommen und sagen können "Ja das war ein typischer Bond". Dazu braucht es keine unsichtbaren Autos und keine Bösewichte mit Superwaffen aber zumindest gewisse Bondmerkmale die man endlich mal wieder etwas betonen dürfte. Auch dezentere Storys und Inszenierung schliessen bondiges Flair nicht aus. Siehe Casino Royale.

  20. #2940
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Wenn ein Film eine Romanvorlage hat, dann spielt das sehr wohl eine Rolle - sonst machen wir aus "Krieg und Frieden" gleich ein Musical, das im Weltall spielt...

    Wenn Du "Kunst" (und Filme können das sein) nach dem "Abstimmungsergebnis" an der Kassa bewertest, dann sage ich nur "gute Nacht". Dann haben wir in Zukunft AUSSCHLIESSLICH von Marketingstrategen produzierte Filme, Musik, Malerei etc. - ein Trend, der sich sowieso immer mehr manifestiert.
    Einspielergebnisse oder Seherquoten sind doch kein Qualitätskriterium per se! Und über das was "OHMSS" bisher eingespielt hat würden andere Filmemacher Purzelbäume schlagen - schon 1970 das 12fache der Produktionskosten! Aber da Du den Film nicht so magst, fällt es Dir halt leichter in zu zerlegen
    Ich bewerte Kunst nicht nach Abstimmungsergebnis an der Kinokasse. Es ging hier nicht darum was mir gefällt oder nicht, sondern nur darum ob man Lazenby rausgeschmissen hat oder nicht.

    Beim 12 fachen Einspielergebnis der Produktionskosten ist die Inflation und die damalige Finanzierung mit Sicherheit nicht eingerechnet. Sonst könnte man ja auch CLEOPATRA noch ins Plus rechnen.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Das erste Mal in den 70ern (ich glaube, bei CBS), und später dann immer wieder mal. Der Abstand vom Kinotermin zum TV war damals allgemein ja noch teils extrem.
    Das US TV Auswertungsfenster belief sich damals bei großen Filmen auf sechs Jahre. Die Preisverhandlungen wurden im Gegensatz zu heute _nicht_ sofort nach (manchmal ja sogar schon vor Filmstart) begonnen, sondern erst Jahre später. Bei einem Flop bekam man ohnehin nicht die sonst üblich hohen Summen zustande.

    Die Erstausstrahlung im deutschen TV muß irgendwann in den 80ern gewesen sein, wenn ich mich nicht irre.

    mfG
    Christian

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anzahl "Bond" in James Bond Filmen
    Von wiessel im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 18:48:01
  2. James Bond UE
    Von abts3 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.06, 19:26:11
  3. EUR 9,97 - 20 x James Bond 007
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 18:05:32
  4. James Bond DVD´s
    Von Dobby im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 16:55:36
  5. James Bond DVD SE
    Von 007 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.03, 14:47:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •