Cinefacts

Seite 151 von 241 ErsteErste ... 51101141147148149150151152153154155161201 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.001 bis 3.020 von 4819

Thema: James Bond

  1. #3001
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von cgrage Beitrag anzeigen
    War Moonraker wirklich der erfolgreichste Bond mit Roger Moore?
    Ich dachte immer, das wäre Octopussy gewesen.
    Zitat Zitat von Wes Carpenter Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung! Ich sehe beide Craig-Bonds immer direkt nacheinander (der zweite fängt ja auch unmittelbar da an, wo der erste aufhört), und mir gefällt QoS - auch wenn das hier ziemlich unpopulär ist - sehr gut.

    Noch ein Kommentar zu der Bemerkung bezüglich Roger Moore in Beitrag #2988: Ich bin vor 1980 geboren (1970) und als ich 1981 die ersten Bond-Filme gesehen habe (bei uns in Berlin gab es im Kudamm-Eck ein Kino, dass hat in einer Endlosschleife ("James-Bond-Filmfestival") jahrelang alle Bondfilme gezeigt: ein Film, eine ganze Woche lang, dann der nächste ...), fand ich Roger Moore einfach großartig (viel besser als Sean Connery). Mit der Zeit kann sich so etwas aber auch ändern: Heute mag ich Moore und und seinen Stil einfach überhaupt nicht mehr, und sehe viel lieber - unabhängig von der Qualität der einzelnen Filme - Connery, Craig, Lazenby, Dalton und Bronson (auch wenn letzter inzwischen bei mir auch etwas abfällt)
    Zitat Zitat von cgrage Beitrag anzeigen
    (...) Connery, Craig, Lazenby, Dalton und Bronson (auch wenn letzter inzwischen bei mir auch etwas abfällt)
    Zitat Zitat von cgrage Beitrag anzeigen
    Moment...... Der Zitat mit Bronson stammt nicht von mir.
    Auch das noch: jetzt spielt auch noch das System hier Roulette. Du hast natürlich völlig Recht. Das Zitat gehört eigentlich zu Wes Carpenter, aber beim klick auf Zitieren wird im Feuerfuchs auch noch ein vorheriges Zitat (siehe oben, das ist nämlich diesmal auch mitgekommen) mitkopiert, und ich hatte offensichtlich beim editing der (nun beiden posts) nicht aufgepasst, dass es sich um zwei (Zitate) handelt. Sorry. You are, of course, exonerated.
    Ich sage ja, Norovirus...

    Geändert von Torsten Kaiser TLE (30.09.12 um 10:28:15 Uhr)

  2. #3002
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zunächst:

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen

    Die von mir zitierten Zahlen der beiden Dalton BONDs sind, in der Tat, nicht "inflationsbereinigt". Dies hatte ich auch nie behauptet. Ich hatte auch nicht behauptet, dass Connery oder Moore GENERELL 3 Filme machen mussten, um die beiden Dalton Filme zu erreichen.
    Vorher:

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Gestern, 14:19:54 Beitrag anzeigen

    Dalton hatte mit beiden Filmen fast 370 Millionen Dollar eingespielt, wofür Moore und Connery teils 3 Filme gebraucht hatten. Von Flop kann also überhaupt nicht die Rede sein. Wie gesagt, mehr Realität, weniger Verschwörungstheorie.
    Danach:
    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen

    Ich sprach von - Zitat: "teils". Und hier kommt es sehr wohl darauf an, welche Filme gemeint sind. Pauschal geht hier nichts.
    Es ist natürlich ein leichtes, die wesentlich früher gedrehten und somit bzgl Inflationsabgleich wesentlich erfolgreicheren einfach zu nehmen und so meine Aussage zu versuchen, als Unfug hinzustellen.
    Auf diese Filme hatte ich mich aber gar nicht bezogen; gemeint waren Filme wie z.B. A VIEW TO A KILL, MWTGG und DAF, die alle eher schwächer an der Box Office waren - aber dennoch WEIT von einem Flop entfernt. Der wird schließlich an P&L gemessen - also Aufwendung vs Einnahmen.
    Wieso schreibst Du "teils" und suchst Du Dir dann ohne Inflationsbereinigung die drei schwächsten Filme als Vergleich raus?

    Außerdem scheinst Du die genauen Verträge und Gewinnerwartungen bzw. Finanzierungsmodelle von LIZENZ zu haben. Wär vielleicht nicht schlecht, wenn Du die dann hier mal posten könntest. Würde sicher nicht nur mich interessieren.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen

    Ich hatte auch nicht behauptet, eine Inflationsbereinigung eingebaut zu haben.
    Wirtschaft scheint nicht Dein Lieblingsfach gewesen zu sein.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    [FONT=arial]
    Dies ist zudem international extrem schwer möglich, da die Inflation von Staat zu Staat, Jahr für Jahr, angepasst werden müsste, und nicht nur, wie offenbar hier in der Tabelle geschehen, der Wert der USA allein pauschal herangezogen wird/wurde.
    Der Wert der USA repräsentiert in der Regel den unteren Durchschnitt. Du sprichst von den 80er Jahre Bonds. Da waren die Inflationsraten relativ gering.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen

    Einnahmen weltweit (natürlich nicht inflationsbereinigt, sonst erneut Zerrbild)
    Muß man da eigentlich noch weiterreden?

    mfG
    Christian

  3. #3003
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    (...)

    Muß man da eigentlich noch weiterreden?

    mfG
    Christian

    Lesen und verstehen, was (von mir) geschrieben steht. Nicht alles in der Interpretation verdrehen und dann als Zitat verkaufen.

    To quote Fareed Zakaria (in diesem Falle Sarah Palin betreffend): “It’s not that she doesn’t know the answers – it’s that she doesn’t understand the questions.”. Das scheint im übertragenen Sinne auch bei Dir zuzutreffen.

    Frau Edit: Der oben zitierte Autor hat einige seiner Ausführungen im post nachträglich geändert bzw. gestrichen. Da wird ihm doch wohl nix aufgefallen sein ??

    Geändert von Torsten Kaiser TLE (30.09.12 um 11:02:45 Uhr)

  4. #3004
    Christian Mueller
    Gast

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen

    Lesen und verstehen, was (von mir) geschrieben steht. Nicht alles in der Interpretation verdrehen und dann als Zitat verkaufen.
    Ich folge kurz Deiner Interpretation der Einspielergebnisse und gebe hier daher folgendes Statement ab:

    Connery hat "teils" sogar ganze vier Bond Filme drehen müssen um an die 370 Mio. Dollar von Dalton heranzukommen. Das waren:

    Dr. No 59,6 Mio $
    Liebesgrüße aus Moskau 78,9 MIO $
    Man lebt nur zweimal 111,6 MIO $
    Diamantenfieber 116 MIO $

    Die Inflationsrate lasse ich weg, da sonst ein Zerrbild entsteht...

    mfG
    Christian

  5. #3005
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: James Bond

    James Bond-fry_bored.gif

  6. #3006
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.09.03
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    33
    Beiträge
    1.077

    AW: James Bond

    Bis einer weint..

  7. #3007
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von MajorGucky Beitrag anzeigen
    Da die Ausnahme(n) ja die Regel bestätigen: Ja, bis auf die beiden Totalreinfälle "Stirb an einem anderen Tag" und "Diamantenfieber".

    In "A View To A Kill" war Moore zwar eindeutig schon zu alt, aber Christopher Walken und Grace Jones fand ich beide schon sehr bondschurkengerecht.
    Also ich möchte hier nochmals eine Lanze für "Diamantenfieber" brechen. Als ich den sah war ich 13/14 Jahre alt und war (obwohl ich Dr.No schon kannte - alle anderen sah ich ein paar Monate später in einer Retro) absolut begeistert. Das Feeling passte total in die Zeit und es gelingt mir das immer wieder neuerlich zu reproduzieren (der Soundtrack verursacht bei mir heute noch Gänsehaut). Er war halt nicht unbedingt politisch korrekt nach heutiger Auslegung (die beiden homosexuellen Killer z.B.), aber das hat damals niemanden gekratzt.
    "Zeitgeist" eben. Genauso wie "Licence To Kill" sich vom Feeling ein wenig an "Miami Vice" angelehnt hat - nur "zu Ende gedacht". Was ich damit sagen will ist, dass wohl jeder von uns hier "seine" Interpretation finden wird - je nach dem wann und wie er damit in Berührung gekommen ist. 16jährige von heute können über die Spezialeffekte der 60iger Jahre Bonds nur mehr müde lächeln - für Leute in meinem Alter war das der absolute WOW Effekt damals. Und charmanter als das "unsichtbare" Auto finde ich das noch immer. Leute die die Bücher damals gelesen haben, haben ebenfalls eine andere Erwartungshaltung. Ich mag den klamaukhaften Stil von Moore nach wie vor nicht so rasend - unterhalte mich beim Sehen aber trotzdem einigermaßen, weil eigentlich JEDER Bond Film einige großartige Momente hat - etwas, was die Serie ja so unerreicht unterhaltsam macht. Der eigentliche Grund, warum auch heute noch Filmfans die Scheiben zum xten Male neu kaufen...
    Geändert von alterfilmnarr (30.09.12 um 11:44:36 Uhr)

  8. #3008
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: James Bond

    Wurde hier bestimmt schon gefragt oder festgestellt, aber die sicherste und günstisgte Variante ist die Box bei amazon.co.uk zu bestellen oder?

  9. #3009
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von ShineyMetalAss Beitrag anzeigen
    Pierce Brosnan war als Bond ganz gut, Quantum Trost war Scheisse, und Living Daylights empfinde ich als einen der besten Bonds.

    Diskussion beendet.
    Das mit Living Daylights sehe ich ähnlich, mit Brosnan wäre er sicher eine "Granate" geworden aber Dalton kam bei mir zu mindest immer rüber wie "Roy Black is James Bond"... - den habe ich übrigens vorgestern zuerst gesehen als die Box ankam u.a. da ich durch ihn sogar zu den vorher verpönten a-ha gekommen bin.

    Insgesamt zum Thema, Craig mit allem was dazu gehört ist eben das was die "Macher" aktuell wollen und "noch" kann man die Zeit nicht zurück drehen von daher muß man das so oder so hinnehmen.

    Vielleicht ist das aber auch ein wenig eine Altersfrage auch wenn Schweizer nicht "viel" jünger ist als ich hatte Bond damals vor allem auch noch in den 80ern einen ganz anderen Stellenwert im Filmgeschehen als heute. Im Angesicht war der erste Bond den ich im Kino gesehen hatte und im TV freute man sich 1-2 Wochen auf einen Bond bis dann die Kauf-VHS kamen... da prägten Connery und dan auch Moore eben vielleicht noch mehr das Erscheiningsbild von Bond als für jemanden der später z.B. in den 90ern einsteigt oder eingestiegen ist.

  10. #3010
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von TheRealNeo Beitrag anzeigen
    Wurde hier bestimmt schon gefragt oder festgestellt, aber die sicherste und günstisgte Variante ist die Box bei amazon.co.uk zu bestellen oder?
    ja

  11. #3011
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Ich folge kurz Deiner Interpretation der Einspielergebnisse und gebe hier daher folgendes Statement ab:

    Connery hat "teils" sogar ganze vier Bond Filme drehen müssen um an die 370 Mio. Dollar von Dalton heranzukommen. Das waren:

    Dr. No 59,6 Mio $
    Liebesgrüße aus Moskau 78,9 MIO $
    Man lebt nur zweimal 111,6 MIO $
    Diamantenfieber 116 MIO $

    Die Inflationsrate lasse ich weg, da sonst ein Zerrbild entsteht...

    mfG
    Christian
    So Vergleiche über Jahre und Jahrzehnte anszustellen finde ich jetzt nicht nur auf diesen Beitrag bezogen mehr als albern und wesentlich überflüssiger als über die Schauspieler und die Sichtweise und das Erscheinungsbild von Bond zu diskutieren

    PS: Würde Connery heute einen Bond spielen würde er garantiert auch alle Bond-Rekorde berechen...

  12. #3012
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von sdMAX Beitrag anzeigen
    ja
    OK, danke.

  13. #3013
    some kind of stranger
    Registriert seit
    31.01.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.995

    AW: James Bond

    Auf die Gefahr hin jetzt verbal verprügelt zu werden, aber ich habe den Thread nicht dauerhaft verfolgt: Hat die UK-Box jetzt deutschen Ton?

  14. #3014
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    965

    AW: James Bond

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was die ganze Diskussion zu Flop oder nicht Flop - gerade bzgl. Licence to kill - hier soll. JEDER Bond-Film hat gut Kasse gemacht. JEDER. Auch die, die schwächer gelaufen sind. Bond ist eine reine Gelddruckmaschine, nichts anderes. Der hier viel gescholtene LTK hat, wenn man diversen Quellen glauben darf, ca. 35 Mio. Dollar gekostet. Zehn Mio. hin oder her machen aber auch nix. Der Streifen hat im Kinoeinsatz ca. 156 Mio. wieder reingeholt. Davon nur ca. 35 Mio in Nordamerika (kommt alles von Boxofficemojo). Von den 156 Mio. bleiben nach Abzügen also ca. 78 Mio. über. Davon das Budget von 35 Mio runter, bleiben 43 Mio. bar auf Tatze über. Und alles, was danach kommt, ist reiner Gewinn. Und da kommt noch viel...

    Welcher große Film holt denn heute sein Budget in den USA alleine wieder rein? Bourne Legacy? Kosten 125 Mio. Einspiel bis letzes WE 110 Mio. in USA. Mit viel Glück holt der noch ein paar Scheine rein, das war es dann. Weltweit liegt der jetzt bei ca. 213 Mio. (und läuft noch). Ist das auch ein Flop? Erst bei 557 Mio. hätte er das gleiche Verhältnis zwischen Budget und Einspiel erreicht, das LTK damals hatte. Und LTK wird auch in den nächsten 100 Jahren permanent Geld in die Kasse spülen. Flop?

    Da braucht man gar nicht irgendwelche Einspielergebnisse aus den frühen 60ern mit denen von 2012 inflationsbereinigt vergleichen zu wollen (was eh m. M. n. Blödsinn ist), um festzustellen, dass es bei Bond - kommerziell betrachtet - nie einen Flop gegeben hat und nie einen Bond-Film gab, bei dem auch nur ansatzweise die Gefahr bestanden hat, Geld zu verlieren.

    Dalton war der Wunschkandidat von Broccoli. Und Broccoli war bei GoldenEye noch der Boss. Ich kann mir nicht vorstellen - obwohl ich voll auf Verschwörungstheorien stehe - dass Dalton gefeuert wurde. Die offizielle Version muss ja nicht immer gelogen sein...

    Ach ja, die Box habe ich nun auch bekommen. Habe gestern noch OHMSS gesehen. Klasse!

  15. #3015
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: James Bond

    Und was ist die offizielle?
    Geändert von TheRealNeo (30.09.12 um 12:37:30 Uhr)

  16. #3016
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: James Bond

    Bin ich eigentlich der einzige, der "Diamantenfieber" sehr gern mag?

  17. #3017
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.09.12
    Alter
    38
    Beiträge
    85

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Es ist richtig nett, dass es Dir wichtig und Deine primäre Absicht ist, mir "einen Dämpfer zu verpassen". Nett wäre es dann aber auch, wenn meine Aussagen nicht falsch zitiert und falsch interpretiert sowie die im Deinem posting angeführten "Fakten" (was die Zahlen angeht) richtig in Bezug gesetzt wären. Denn so stimmen sie nicht, schon gar nicht in Bezug auf das, was ich geschrieben hatte.

    Meine Antwort:

    1.
    * Der Begriff BOX OFFICE wurde von mir EIN EINZIGES MAL erwähnt. Hier gab es also schon mal keine Inflation. Zudem ist der deutsche Artikel "die" (weil: die Kinokasse), nicht "den". Aber das nur nebenbei.

    Mindestens zweimal. Box Office beschreibt auch erstmal die reinen Einspielerergebnisse.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    ** Die von mir zitierten Zahlen der beiden Dalton BONDs sind, in der Tat, nicht "inflationsbereinigt". Dies hatte ich auch nie behauptet. Ich hatte auch nicht behauptet, dass Connery oder Moore GENERELL 3 Filme machen mussten, um die beiden Dalton Filme zu erreichen. Ich sprach von - Zitat: "teils". Und hier kommt es sehr wohl darauf an, welche Filme gemeint sind. Pauschal geht hier nichts.
    Es ist natürlich ein leichtes, die wesentlich früher gedrehten und somit bzgl Inflationsabgleich wesentlich erfolgreicheren einfach zu nehmen und so meine Aussage zu versuchen, als Unfug hinzustellen.
    Auf diese Filme hatte ich mich aber gar nicht bezogen; gemeint waren Filme wie z.B. A VIEW TO A KILL, MWTGG und DAF, die alle eher schwächer an der Box Office waren - aber dennoch WEIT von einem Flop entfernt. Der wird schließlich an P&L gemessen - also Aufwendung vs Einnahmen.
    Muss ich das verstehen? AVTAK, DAF und TMWTGG waren ALLE erfolgreicher als LTK.
    LTK hat natürlich ein vielfaches seiner Kosten eingespielt, war aber nach Zahlen und tatsächlichen Besuchern der schwächste Bondfilm.
    Wo liegt denn jetzt das Problem dies zu akzeptieren?

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch nicht behauptet, eine Inflationsbereinigung eingebaut zu haben. Dies ist zudem international extrem schwer möglich, da die Inflation von Staat zu Staat, Jahr für Jahr, angepasst werden müsste, und nicht nur, wie offenbar hier in der Tabelle geschehen, der Wert der USA allein pauschal herangezogen wird/wurde. Somit ist das Bild extrem verzerrt, und somit relativiert sich die Aussage bzgl verdreifachung der Ticketpreise sofort, denn ich nahm Bezug auf u.a. knapp 8 Jahre zuvor (AVTAK vs LTK) - eine Zeitspanne, in der die Ticketpreise noch relativ ähnlich waren.

    Und nochmal: Dennoch ist AVTAK der erfolgreichere Bond gewesen!


    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Aber ich drifte ins Klein-Klein.
    Meine Antwort bezog sich ja primär auf die Behauptung eines anderen Forumteilnehmers, das GRUNDSÄTZLICH Dalton und seine Filme ein Flop gewesen seien. Abgesehen davon, dass ich bereits in meinen posts vorher klar gesagt hatte, dass Dalton im Publikum die Akzeptanz NICHT hatte - a) aufgrund der Scripts und seiner deutlich näher an der Roman-Vorlagen liegenden Performance und b) wegen der Assoziation des Publikums Connery bzw Moore = BOND - wird aber die These, seine Filme seien grundsätzlich gefloppt, durch die Zahlen eindeutig widerlegt.

    Beispiel:

    MOONRAKER
    , der damals erfolgreichste Moore-BOND - gemacht 1979:
    ca. $31m Produktionskosten vs $210,308,099 Einnahmen weltweit (natürlich nicht inflationsbereinigt, sonst erneut Zerrbild)

    THE LIVING DAYLIGHTS
    - der erfolgreichere von den beiden Dalton-BONDs - gemacht 1987:
    ca. $30m
    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Produktionskosten vs $191,200,000 Einnahmen weltweit.

    Moonraker war und ist nicht Moores erfolgreichster Bond. Natürlich nur wenn man von den Einnahmen spricht. Leider spricht man heutzutage nur von Einnahmen, Einnahmen, Einnahmen. Leben und sterben lassen und Der Spion, der mich liebte liegen aber in Wirklichkeit vorne.


    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Die Ausgaben wurden also von beiden WEIT übertroffen. Auch LICENSE TO KILL, obwohl schlechter an der BO, erreichte immer noch über das vierfache der Produktionskosten. Auch dies ist weit von einem Flop entfernt. Ich kenne keinen Produzenten und Verleiher, der sich bei den Beträgen über dieses ratio beklagen würde.

    Da haben wir es wieder. Bei Bond interessiert aber nicht nur um ein wievieles die Produktionskosten getoppt werden.

    Die Akzeptanz war nicht da und die Anzahl der Kinobesucher war nicht so hoch!

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Interessant wird es übrigens, wenn man ins Detail (der Territorien) geht. Denn:
    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen

    3.
    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    *** Ich hatte ja bereits auch in vorherigen posts gesagt, dass Dalton nicht die Akzeptanz hatte, und ihn ein ähnliches Problem wie Craig heute oder noch vor ihm Lazenby ereilte - eben das die Zuschauer an eine SCREEN PRESENCE (Connery, Moore) im Bezug auch auf den Zeitgeist gewöhnt waren und deren "impact" eindeutig dem der Romanvorlage vorzogen.
    In den USA ist diese Unterteilung offensichtlich noch wesentlich deutlicher passiert als international, wo wiederum selbst die Dalton BONDs im Vergleich stabil waren und so den Großteil der Einnahmen brachten. Mit anderen Worten: Dalton wurde vor allem in den USA nicht als BOND gesehen.

    Beispiel:

    MOONRAKER (Moore's erfolgreichster):
    Total Lifetime Grosses
    Domestic: $70,308,099 33.4%
    + Foreign: $140,000,000 66.6%
    = Worldwide: $210,308,099


    THE LIVING DAYLIGHTS
    (Dalton's erster)
    Total Lifetime Grosses
    Domestic: $51,185,000 26.8%
    + Foreign: $140,015,000 73.2%
    = Worldwide: $191,200,000

    LICENSE TO KILL
    (Dalton's zweiter)
    Total Lifetime Grosses
    Domestic: $34,667,015 22.2%
    + Foreign: $121,500,000 77.8%
    = Worldwide: $156,167,015

    [Zahlen von BOXOFFICE MOJO und THE NUMBERS]

    Während also die internationalen Kinogänger dem BOND Franchise ziemlich die Treue hielten, brachen die Ergebnisse in den USA ein. Härte und Emotionen waren den Zuschauern dort offensichtlich nicht (an)genehm
    .
    Diese Boxoffice Sachen sind aber nicht Aussagekräftig.
    Wie gesagt, Leben und sterben lassen hatte deutlich mehr Kinobesucher als Moonraker, aber in den 6 Jahren sind Ticketpreise in der Tat gestiegen, was zum Teil an Blockbuster wie Der weiße Hai und Star Wars lag.


    Man kann es drehen und wenden wie man möchte, Lizenz zum töten war und ist bis heute halt der schwächste Bondfilm was den Erfolg an den Kinokassen eingeht und die Akzeptanz der Kritiker und Zuschauer damals!

    Und ja, auch Lizenz zum töten mag ich persönlich sehr gerne.
    Geändert von The Saint (30.09.12 um 12:43:15 Uhr)

  18. #3018
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    965

    AW: James Bond

    edit

  19. #3019
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen


    Also irgendwie scheint es in diesem Thread eine merkwürdige Tendenz zu geben: beim Erinnern von Namen von Filmen oder Darstellern gibt es hier anscheinend doch öfter bedenkliche Gedächtnislücken - bei mir offenbar eingeschlossen - aber ich kann mich nicht mehr recht erinnern .... Norovirus ? Muss wohl am Thread liegen...
    Übrigens kriege ich den Titelsong von YOLT mal wieder nicht aus dem Kopf...das dauert mal wieder Tage...
    Da das Zitat ja tatschlich von mir - und nicht von cgrage - stammt: Asche auf mein Haupt! Natürlich kenne ich den Unterschied zwischen Charles Bronson und Pierce Brosnan. Dennoch ist es mir jetzt leider schon zum zweiten Mal passiert, dass ich statt Brosnan versehentlich Bronson geschrieben habe. Bin halt nur ein Mensch.

  20. #3020
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.12
    Ort
    Im alten Wald
    Beiträge
    401

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von TheHutt Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der einzige, der "Diamantenfieber" sehr gern mag?
    Ja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Anzahl "Bond" in James Bond Filmen
    Von wiessel im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 18:48:01
  2. James Bond UE
    Von abts3 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.06, 19:26:11
  3. EUR 9,97 - 20 x James Bond 007
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 18:05:32
  4. James Bond DVD´s
    Von Dobby im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 16:55:36
  5. James Bond DVD SE
    Von 007 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.03, 14:47:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •