Cinefacts

Seite 174 von 241 ErsteErste ... 74124164170171172173174175176177178184224 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.461 bis 3.480 von 4819

Thema: James Bond

  1. #3461
    Offenbacher Jung
    Registriert seit
    18.07.02
    Alter
    44
    Beiträge
    2.898

    AW: James Bond

    Leute, auch ein JB muss sich der neuen Zeit anpassen (in gewissem Maße), oder glaubt ihr, die charmanten, eleganten *putanythingyoulikeontheoldstylebondshere* würden heute noch für Zuschaueransturm an den Kinokassen sorgen?
    Ich glaube eher nicht. Mir gefällt der "Craig-Bond-Style" bisher gut. Auch wenn ich QoS schwächer fand.

    Und ich sage das, weil ich viele Bonds (glaub der erste war Sag niemals nie) im Kino gesehen habe und (wenn ich nich irre) alle gesehen hab. Is vieleicht bei dem ein oder andren Film etwas länger her .

  2. #3462
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Falls es jemanden interessiert - das klingt schon mal recht gut:

    http://www.cinemaretro.com/index.php...IANT-FORM.html


    Gehört eigentlich hier rein:http://forum.cinefacts.de/196708-jam...kyfall-48.html

    Trotzdem sehr positiv.

  3. #3463
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von BartSimpson Beitrag anzeigen
    Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich diese Perlen der Filmkunst ausser den Brosnan und Craig Bonds überhaupt zum ersten Mal im leben sehe und kein wandelndes Bond Lexikon bin der alles drüber weiss wie manche hier. Ist ja eigentlich kein Problem hier sowas zu erwähnen. Es wird ja sonst jeder Fehler einer VÖ hier im Forum analysiert (Stört mich nicht) und jetzt soll man sich hier vor dir dafür Rechtfertigen warum man sowas erwähnt.
    Sei nicht traurig, aber es ging um den Tonfall, als hättest du was total neues entdeckt.
    Wahrscheinlich "informierst" du die Welt als nächstes darüber, dass der Auto in "Diamantenfieber" beim Gegenschuss auf den falschen zwei Rädern fährt...
    Sei's wie es sei, mach ruhig weiter deine Entdeckungen. Ich bin ja im Grunde froh, wenn jemand seinen Filmgeschmack auf mehr als die letzten 10 Jahre erweitert.

  4. #3464
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond

    Bisher besaß ich nur die uralten SE DVDs und habe bis jetzt auf Blu-ray Bond 1 bis 5 angesehen + Casino und Quantum.
    Mit den bisher gesehenen Blu-rays bin ich wirklich hochzufrieden aber heute mit IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT kam der echte Horror auf.
    Was haben die denn mit der deutschen Synchronisation gemacht?
    Ganz klar, dass für einige Sequenzen kein deutscher Ton vorlag aber die Nachsynchronisation ist nicht nur schlimm, sondern hat man den Film an unzähligen Stellen neusynchroniert an denen es gar nicht nötig gewesen wäre.
    Das geht echt gar nicht!
    Das reißt mich total aus dem Film raus. Hätte es da nicht gereicht fehlende Stellen einfach zu untertiteln?
    Die Abmischung der deutschen Stimmen zum Soundtrack ist auch total daneben gegangen. Die deutschen Stimmen harmonisieren nicht mehr mit dem übrigen. Einfach grausam!
    Vielleicht bilde ich es mir ein aber auch die Fahrt im Bobkanal klingt anders.
    Für mich ist der Film in Deutsch wirklich nicht mehr ansehbar.
    Mit Sicherheit war das mit Erscheinen der Ultimate Editions schon ein Thema hier aber ich musste meinen Unmut einfach rauslassen.

    Die Blu-ray ist wirklich nur in Englisch zu gebrauchen und die SE DVD sollte man in jedem Fall behalten, wenn man den Film in Deutsch sehen will.

    Da merkt man mal wieder, dass bei den Majors keine Fans sitzen, die sich Gedanken machen, weil solche Verschlimmbesserungen wären dann nicht entstanden.

    Ich hoffe, dass mir solche bösen Überraschungen bei den verbleibenden 14 Filmen erspart bleiben.

    Die deutsche Version von IM GEHEIMDIENST ist wirklich total versaut.
    Geändert von Robinson (14.10.12 um 18:47:56 Uhr)

  5. #3465
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.09.12
    Alter
    38
    Beiträge
    85

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    An dem würde ich mich jetzt nicht aufhängen. Connery, Moore, Brosnan???,... waren ja alle 1,90er und damit auch ziemlich aus dem Durchschnitt gefallen. Hunt zwar auch - aber mit 1,63 tarnt er sich durch Unscheinbarkeit
    Moore & Brosnan 1,85 m und Connery 1,88 m.
    Groß, aber keine Übergröße, wenn ich mir heute so den Durchschnitt angucke.
    Tom Cruise ist 1,70 m und somit größer als ein Pacino oder Hoffmann.
    Außerdem wird die Größe für die Rolle des Ethan Hunt kaschiert.
    Ich merke jedenfalls in den Filmen nicht wie klein Hunt eigentlich sein müsste


    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher, dass du dich im Bezug auf das Aussehen von Craig irrst. Sieht er für dich wirklich wie eine "Kampfmaschine" oder eine "Dogge" aus? Gut trainiert ist er, ja, aber so sieht jeder zweite Hobby-Athlet aus meinem Fitnesscenter in dem Alter mindestens auch aus, also besonders ist das nicht. Der fällt doch überhaupt nicht auf, gerade, wenn er normal angezogen ist.

    Was ich meinte ist, dass jeder Agent, dessen Missionen harten körperlichen Einsatz erfordern, auf jeden Fall zumindest eine Grundsportlichkeit hat, die Roger Moore IMO z.B. nicht hatte.

    Ich schrieb ja auch "eine gewisse Trainiertheit" und nicht "hat auszusehen wie eine Kampfmaschine", der Unterschied sollte klar sein.

    Jason Bourne ist auch ein schlechtes Beispiel, weil der auch nur ein halbes Hemd ist und in keiner Weise aus der Masse heraussticht.
    Du denkst etwas klischeehaft. Du glaubts doch nicht im Ernst, dass jeder Topagent physisch so toll aussehen muss.
    Außerdem sehe ich in Moore den selben Bond wie Connery. Er ist mit der Figur Bond gealtert. Bond wurde mit Moore über 50, also nehme ich ihn nicht übel, dass er später nicht mehr so fit war wie ein junger Connery oder Craig jetzt.
    Imo gab es mit Dalton schon einen ersten Reboot.
    Und Bourne ein halbes Hemd? Also, sorry. Natürlich sieht er auch nicht aus wie eine Kampfdogge, aber das ist ja auch das Ziel, dass die Agenten des Treadstone-Projektes nicht aussehen wie Bodybuilder oder Menschen, die dauernd im Fitnesscenter abhängen.


    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ich sags nochmal:
    Wer von einem Casino Royale ernsthaft behauptet das das nur ein unterhaltsamer Film mit Action sei hat DEFINITIV was ganz anderes als ich gesehen und wurde von Craigs zweitem Bond QoS so stark negativ beeinflusst das jetzt auch Casino Royale schlechte wegkommt.

    Casino Royale hatte sehr viel Eleganz etc. und war intelligenter als viele Standard Bonds sowohl der Connery wie auch Moore Ära. Und mit sicherheit auch als ALLE Brosnan Bonds. Und ich liebte Brosnan als Bond und schaue generell lieber etwas formelhaftere Bonds.

    Wo ich bei "Quantum Trost" ja auch sage das ich nicht begeistert war sollte manch einer sich aber einfach vor Augen halten das deswegen nicht CR auch so eine Schelte plötzlich vedient hat.
    Das ist es ja und das stimmt mich traurig, dass man nach Casino Royale so eine Gukre hinterhergeschmissen hat.
    Ich sehe es ja exakt wie du. Casino Royale fand ich auch bondig, sein Nachfolger ist der mit Abstand unbondigste Film (und nicht Lizenz zum töten).


    @Robinson:
    Ja, die Synchro kam mit der UE auf, deshalb alter Hut.
    Die SE gucke ich mir trotzdem nicht an, weil das Bild Käse ist und mir die Mono-Sachen nichts geben.
    Da halte ich es wieder wie mit unserem DVD Schweizer.
    Also lasse ich mir die neue Synchro ergehen oder gucke mir den Film, was ich so wie so im Wechsel mache, im O-Ton an.

  6. #3466
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: James Bond

    Der eigene Geschmack kann sich auch mal ändern:
    Ich fand früher Majesty und Licence als die schlechtesten Filme. Bei ersterem lag es nur am Hauptdarsteller und beim anderen empfand ich die Rachetour "unbonding".
    Inzwischen gefallen mir beide Filme gut (Majesty) oder sogar sehr gut (Licence).
    Selbst DAD, eben grad gesehen, ist nicht so schlecht, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Wahrscheinlich hatte ich mich nach dem Kinobesuch zu sehr über das Auto aufgeregt (unsichtbar, pff). Tatsächlich gib es diese Technik aber sogar, wenn auch nicht so ausgereift wie im Film
    Und auch QoS fand ich nicht so übel, wie ihn meine Freunde z.B. gesehen haben.
    Es stimmt aber, dass dieser Film am wenigsten Bond-Feeling hat.

    Ich hoffe und bin da auch zuversichtlich, dass SKYFALL wieder "bondiger" daherkommt.

  7. #3467
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Arutha Beitrag anzeigen
    Leute, auch ein JB muss sich der neuen Zeit anpassen (in gewissem Maße), oder glaubt ihr, die charmanten, eleganten *putanythingyoulikeontheoldstylebondshere* würden heute noch für Zuschaueransturm an den Kinokassen sorgen?
    Ich glaube eher nicht. Mir gefällt der "Craig-Bond-Style" bisher gut. Auch wenn ich QoS schwächer fand.

    Und ich sage das, weil ich viele Bonds (glaub der erste war Sag niemals nie) im Kino gesehen habe und (wenn ich nich irre) alle gesehen hab. Is vieleicht bei dem ein oder andren Film etwas länger her .
    Das eine muß das andere ja nicht komplett ausschließen - Connery wäre sicher auch in aktuellen Bonds noch angesagter als die meisten anderen - nur mal so als Beispiel. Ein eleganter charmanter (ich zitiere: ) *putanythingyoulikeontheoldstylebondshere* muß ja nicht altbacken und einschläfernd rüberkommen - abgesehen davon ist auch lange nicht alles was alt ist schlecht bzw. was neu ist gut - gerade was Filme betrifft!

    PS: Ich bin ja schon froh, das Farrell nie Bond geworden ist und hoffe das bleibt auch so aber das iste in anderes Thema

  8. #3468
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: James Bond

    So, nachdem Hernandez so positiv von QoS geschrieben hat, musste ich mir den Film heute nochmal zu Gemüte führen.
    Fazit: es bleibt für mich der schwächere Craig Bond. D.h. nicht, dass ich den Film schlecht finde, aber am beeindruckensten
    ist für mich das Ende, die Sequenz mit dem "Freund von Vesper". Da kam sowas wie Agentenfeeling auf, wie am Anfang von Casino Royale. da war Bond für mich der überlegene, eiskalte Profi und der anschließende Dialog mit M war klasse.
    Ansonsten zerfällt der Film mir in zu unterschiedliche große Teile, die unschwer erkennbar nicht zueinander passen. Der Einstieg mit der Verfolgung im Auto gibt eine Geschwindigkeit vor, die der Film über weite Strecken nicht hält. Im Gegenteil. Rasant wird es eigentlich immer nur, wenn wieder eine Verfolgungsjagd ansteht. Zu Lande im Auto, zu Fuß, zu Wasser, in der Luft... Man merkt daran wohl, dass die Autoren irgendwie keine Gesamtausrichtung hatten. Die Action ist gut inszeniert, wirkt aber trotz allem konstruiert und gezwungen. Der Kampf im Hotel am Ende toppt dieses gezwungene Erscheinungsbild. DerJeep rast rückwärts, durchstößt eine Wand und da explodiert direkt irgendwas mit riesigem Feuerball. Der Film bleibt hier jegliche Erklärung schuldig.
    Der Bösewicht ist blass. Da kommt keinerlei Erinnerung auf. Das erinnert mich aber an die Bösewichte aus den Brosnan Bonds, die ebenfalls wenig erinnerungswürdig waren/sind. Peinlich wird QoS wenn die Geschichte mit dem Wasser und der künstlichen Dürre als Erklärung herhalten muss. Da wird das Thema der leidenden Bevölkerung mal für 3 Minuten angerissen, das ist nicht mal ein hitchcockscher McGuffin, das ist einfach nur billig. Gemma Attertons Tod wirkt ebenfalls aufgesetzt und wirkt sich nicht mehr aus, sie hätte auch überleben können, aber halt, man musste ja so tun, als würden alle Gespielinnen von Bond den Tod finden und Olga darf leben, denn sie hat nichts mit ihm... pathetisch.
    Die Actionszenen ließen modern gehalten kaum einen Überblick zu, waren schnell geschnitten. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, aber da war CR einfach ruhiger und trotzdem an modernen Sehgewohnheiten orientiert.
    Somit hoffe ich, dass Skyfall wieder eher an CR erinnert und die bisherigen Kritiken lassen das ja durchaus realistisch erscheinen.
    Gute Unterhaltung am heutigen Abend war QoS aber wieder. Trotz oder gerade wegen des bewussten Sehens des Films. Auf logische Entwicklungen innerhalb der Handlung gehe ich nicht ein, denn dann dürfte ich keinen Bondfilm mögen

  9. #3469
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von TH Beitrag anzeigen
    Selbst DAD, eben grad gesehen, ist nicht so schlecht, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Wahrscheinlich hatte ich mich nach dem Kinobesuch zu sehr über das Auto aufgeregt (unsichtbar, pff). Tatsächlich gib es diese Technik aber sogar, wenn auch nicht so ausgereift wie im Film

    Kannst ja mal bei Copperfield und Co. naschfragen, die arbeiten mit so einer Spiegeltechnik (Waggon/LKW verschwinden lassen etc.) aber natürlich ist das nochmal ne ganz andere Nummer in DAD - ich habe den gestern geschaut und wenn ich alleine an die "Vorstellung" des Wagens bei Q denke muß ich noch mit dem Kopf schütteln und kann mir ein grinsen nicht verkneifen aber DAD ist ja eh einer der abgehobensten Bonds, da passt das dann schon wieder

  10. #3470
    DVD-Inside(r)
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    HESSEN
    Beiträge
    10.533

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    So, nachdem Hernandez so positiv von QoS geschrieben hat, musste ich mir den Film heute nochmal zu Gemüte führen.
    Fazit: es bleibt für mich der schwächere Craig Bond. D.h. nicht, dass ich den Film schlecht finde, aber am beeindruckensten
    ist für mich das Ende, die Sequenz mit dem "Freund von Vesper". Da kam sowas wie Agentenfeeling auf, wie am Anfang von Casino Royale. da war Bond für mich der überlegene, eiskalte Profi und der anschließende Dialog mit M war klasse.
    Ansonsten zerfällt der Film mir in zu unterschiedliche große Teile, die unschwer erkennbar nicht zueinander passen. Der Einstieg mit der Verfolgung im Auto gibt eine Geschwindigkeit vor, die der Film über weite Strecken nicht hält. Im Gegenteil. Rasant wird es eigentlich immer nur, wenn wieder eine Verfolgungsjagd ansteht. Zu Lande im Auto, zu Fuß, zu Wasser, in der Luft... Man merkt daran wohl, dass die Autoren irgendwie keine Gesamtausrichtung hatten. Die Action ist gut inszeniert, wirkt aber trotz allem konstruiert und gezwungen. Der Kampf im Hotel am Ende toppt dieses gezwungene Erscheinungsbild. DerJeep rast rückwärts, durchstößt eine Wand und da explodiert direkt irgendwas mit riesigem Feuerball. Der Film bleibt hier jegliche Erklärung schuldig.
    Der Bösewicht ist blass. Da kommt keinerlei Erinnerung auf. Das erinnert mich aber an die Bösewichte aus den Brosnan Bonds, die ebenfalls wenig erinnerungswürdig waren/sind. Peinlich wird QoS wenn die Geschichte mit dem Wasser und der künstlichen Dürre als Erklärung herhalten muss. Da wird das Thema der leidenden Bevölkerung mal für 3 Minuten angerissen, das ist nicht mal ein hitchcockscher McGuffin, das ist einfach nur billig. Gemma Attertons Tod wirkt ebenfalls aufgesetzt und wirkt sich nicht mehr aus, sie hätte auch überleben können, aber halt, man musste ja so tun, als würden alle Gespielinnen von Bond den Tod finden und Olga darf leben, denn sie hat nichts mit ihm... pathetisch.
    Die Actionszenen ließen modern gehalten kaum einen Überblick zu, waren schnell geschnitten. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, aber da war CR einfach ruhiger und trotzdem an modernen Sehgewohnheiten orientiert.
    Somit hoffe ich, dass Skyfall wieder eher an CR erinnert und die bisherigen Kritiken lassen das ja durchaus realistisch erscheinen.
    Gute Unterhaltung am heutigen Abend war QoS aber wieder. Trotz oder gerade wegen des bewussten Sehens des Films. Auf logische Entwicklungen innerhalb der Handlung gehe ich nicht ein, denn dann dürfte ich keinen Bondfilm mögen
    Habe QoS BR auch vorhin geschaut, kann man so stehen lassen. Einige angesprochene Punkte sind ja leider vor allem bei den lezten Bonds häufiger problematischer gewesen als früher - da war dann z.B. auch nicht selten nach dem imposanten opening viel sehr dünne Luft etc..

  11. #3471
    WHAT A LOVELY DAY!!!
    Registriert seit
    09.10.10
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    953

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    Die Actionszenen ließen modern gehalten kaum einen Überblick zu, waren schnell geschnitten. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, aber da war CR einfach ruhiger und trotzdem an modernen Sehgewohnheiten orientiert.
    Somit hoffe ich, dass Skyfall wieder eher an CR erinnert und die bisherigen Kritiken lassen das ja durchaus realistisch erscheinen.
    Da Alexander Witt wieder "2nd Unit Director" ist (wie bei CR), bin ich guter Dinge.

  12. #3472
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.05
    Beiträge
    84

    AW: James Bond

    Ich weiß nicht, ob das hier passt, aber ich habe auf meiner Festplatte ein paar Notizen von meiner Erstsichtung der 007-BDs gefunden - beachten, dass ich Laie bin mit durchschnittlicher Ausstattung (42" Plasma und BD von Panasonic, Onkyo Reciever, Heco 5.1; dazu sind die Notizen schon fast 2 Jahre alt):

    James Bond - 01 - Jagd Dr. No (Blu-Ray)

    Ich hab den ersten Bond-Film sichtlich genossen. Das Bild war für das Alter wirklich sehr schön, teilweise sogar sehr gut. Ton durchschnittlich bis auf ein paar krachende Effekte. Der Film selber vermittelt für mich den Bond-Stil schon sehr gut. Wunderbare Locations, der typisch britische Charme, tolle Schauspieler [Ursula Andress überzeugt als aus den Wellen entspringende "Jungfrau" wesentlich mehr als Halle Barry zig Jahre später]. Die Brosnan-Filme waren mir zu amerikanisch, das britische Element ist hier einfach brilliant. Die Szene, in der Bond mit der Spinne zu "kämpfen" hat war schlicht genial gemacht aus kameratechnischer / dramarturgischer Sicht. Das angstverzerrte und schweißüberströmte Gesicht von Connery - einfach göttlich, auch nach all den Jahren. Effects natürlich mitterweile etwas veraltet, aber daher mit nostalgischem Charme. Ich freue mich auf die nächsten Bond-Blu-Rays. Welcher Dussel aber ist bitte auf die Veröffentlichungsreihenfolge gekommen? Ich hätte gerne chronologisch geschaut^^

    6,5/10

    James Bond - 02 - Liebesgrüße aus Moskau (Blu-Ray)

    Das Bild war wieder äußerst gelungen restauriert. In manchen Szene, gerade die Eröffnungseinstellung, zwar nicht auf Referenzniveau und auch nicht nahe dran, aber über den Film verteilt auch hier - wenn man das Alter berücksichtigt - eine sehr gute Blu-Ray. Der Ton wie Teil 1 auch schon nicht überragend, aber sehr angenehm. Einige Knalleffekte gabs dennoch. Der Film hatte einige Längen und war etwas schlechter als Dr. No, aber man merkt, dass sich das Epos zu entwickeln begann. Die ersten lässigen Sprüche von James, das rücksichtlose Verhalten auch der Frau gegenüber, die ersten Gimmicks (der nette Koffer mit dem Tränengas) und viele schöne Drehorte (die Draufsichten auf Venedig sahen brilliant aus). Ein gelungener Filmabend.

    6/10

    James Bond - 03 - Goldfinger (Blu-Ray)

    Der von mir heiß herbeigesehnte Höhepunkt der Serie, wenn man den allgemeinen Kritiken glauben schenken darf. Das Bild rattenscharf, die Farbgebung hat mir weitaus besser gefallen als bei den Brosnan-Bonds. Der Ton wie immer bei den frühen Bonds auf Grund des Alters eher ruhig, aber gut abgemischt. Die wenigen Kracher kommen wohlplatziert aus den Boxen. Der Film ist wirklich nahezu über jeden Zweifel erhaben. Für mich immer noch einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bond-Film. Gert Fröbe ist brilliant, er spielt vielleicht sogar den besten Gegenspieler. Genial. Honor Blackman als klasse Bond-Girl. Der typische Charme ist da, dazu maßvoller Einsatz von Gadgets (Q ist klasse, der Aston stilech britisch mit Rechtslenker), brilliante Szene (Goldfingers Präsentation seines Plans, Bond mit Pussy im Heu, der Goldüberzug (verarbeitet in Quantum Trost mit Öl), ein fieser Assistent (Oddjob mit Melone). Höhepunkt im Bond-Universum!

    8,5/10

    James Bond - 04 - Feuerball (Blu-Ray)

    Ein für das Alter wirklich unglaublich scharfes Bild. Wunderschöne Landschaften und Unterwassersequenzen. Man merkt im Vergleich zu neuen Filmen aber doch, dass eine gewisse "Leuchtkraft" fehlt, wenn man z.B. mit "Into the Blue" vergleicht. Der Ton ist wieder zufriedenstellend, an manchen Stellen etwas dumpf, gerade in den Explosionsszenen, die übrigens gegenüber neuen Bond-Filmen noch Seltenheitswert haben. Zum Film selber: Man merkt deutlich, dass Bond langsam erwachsener wird. Seine coolen Sprüche wirken glaubhafter als in "From Russia with Love", sein Verhältnis zu Frauen ist wesentlich professioneller (Für England, James *g*). Auch die Gimmicks / Gadgets sind häufiger im Einsatz als in den ersten beiden Filmen. Vor allem Q entwickelt hier schon seine tpyischen Verhaltensweisen gegenüber James. Gut an dem Film fand ich den "genialen" Plan der Gegner (bisher der beste), die tollen Kampfszenen - vor allem die unter Wasser - und das wirklich gelungen Opening. Einige Längen lassen sich aber auch nicht leugnen. Ingesamt leicht vor Dr. No.

    7/10

    James Bond - 08 - Leben und sterben lassen (Blu-Ray)

    Nun also der etwas "spontane" Sprung in den 80er und zu Roger Moore. Tut gut, ein paar weniger Brusthaare zu sehen. Das Bild ist wieder gut, die Schärfe begeistert mich nachwievor, aber immer noch etwas blass, aber das tut dem Genuss kaum Abbruch. Ton wie immer, leicht dumpf, aber schon weit besser als die ersten Bonds. Etwas räumlicher. Zum Film selber: Von den meisten Kritikern verrissen, für mich früher immer einer der besten Bonds. Aber so kurz nacheinander habe ich noch nie 4 Bonds gesehen, deshalb merkt man, dass Connery doch weit der bessere Bond war. Ingesamt ein überaus ungewöhnlicher Bond. Kein "perfekter Plan", sondern ein mystischer Touch. Tarotkarten, Schlagen, Harleem. Das passt perfekt in den 80er, heute unfreiwillig komisch. Das Opening in drei Akten gehört aber trotzdem immer noch zu den besten Anfängen aller Zeiten und Paul McCartney hat einen durchaus passenden und guten Song dazu geliefert. Daher immer noch solide..

    6/10

    James Bond - 12 - In tödlicher Mission (Blu-Ray)

    Das Bild wie immer sehr gut. Einige wirkliche HD-Feeling-Einstellungen dabei, man merkt, dass der Film noch nicht so alt ist wie die Connery-Bonds. Der Ton auch im Vergleich der bisher beste. Einige schöne Effekte und viele Szenen, in denen man wirklich von Raumklang sprechen kann. Den Film hatte ich gar nicht so gut in Erinnerung, dazu teilweise ziemlich miese Kritiken. Aber was soll ich sagen? Mein neuer Lieblings-Bond mit Roger Moore. Der Film hat fast alles, was einen guten Bond auszeichnet. Klasse Action, z.B. viele Verfolgungsjagden, einige Unterwasserszenen und auch ein paar sehr passable Kampfszenen. Dazu Humor, z.B. die Verfolgungsjagd in der Ente, die Schlussszene in der Maggie Thatcher mit dem Pappagei telefoniert ("Gib mir ein Kuss"), ein paar coole Sprüche. Dazu nette Locations (Cortina d'Ampezzo, Griechenland), schöne Frauen (eine wunderschöne Carole Bouquet) und eine Handlung, die insgesamt überzeugt.

    7,5/10

    James Bond - 16 - Lizenz zum Töten (Blu-Ray)

    Bild und Ton sind durchaus als gut zu bezeichnen. Gerade am Ende sind der Raumklang und der Bass wirklich sehr gut. Die Farben nicht ganz so strahlend wie bei den Moore- und Connery-Bonds, dafür natürlicher und etwas dreckiger, passend zum Film. Der Film an sich stellt wohl wirklich eine Abwechslung im Bond-Universum dar, ein früher Casino Royale quasi. Timothy Dalton ist Craig gar nicht mal so unählich. Keine lockeren Sprüche wie Moore, kein britischer Charme wie Connery. Brutal, hart, rücksichtslos und emotional. Kaum Gimmicks, dazu Q im Außendienst, der hier für das lustige Moment zuständig ist. Die Story ist recht simpel, 007 rächt seinen Freund Felix Leiter. Der Drogenboss Sanchez (brilliant gespielt im übrigen) ist ein ungewöhnlicher Gegenpart, da vor allem die Allmachtsphantasien sonstiger Bösewichter fehlen. Die fulminante Action-Sequenz am Ende ist pyrotechnisch nahezu perfekt. Zusammengenommen einer der ungewöhnlichsten Bond-Filme, aber auch einer der besten, auch wenn das wohl längst nicht alle so sehen...

    8/10


    James Bond - 19 - Die Welt ist nicht genug (Blu-Ray)

    Endlich gehts mit Box Nr. 3 weiter. Und gleich ein Brosnan zum warm werden. Das Bild ist ordentlich, mehr aber auch nicht. Ganz sicher erneut keine Referenzscheibe. Echtes HD-Feeling kommt selten auf, alles etwas verwaschen. Schärfe aber sehr gut. Der Ton ist sehr gut, gut abgemischt. Gute Effekte und der Bass hat ordentlich zu tun. Vom Film her hat er mich überrascht, hatte ich ihn so gut gar nicht in Erinnerung. Ordentlich Humor (auf dem Folterstuhl: "Ich hab nen steifen.... Hals" / Die Sprüche mit Q und R), viele gute Sprüche (Chistmas kommt mehr als ein mal *g*), Gadgetes im erträglichen Rahmen, Coolness von Bond und dazu eine für Bond-Verhältnisse gut durchdachte Story um Öl (wesentlich besser als z.B. in Quantum Trost). Sophie Marceau als Gegenspielerin war klasse, auch das Bond sie erschießt (von wegen Brosnan war zu weich!). Das Lara-Croft-Outfit hätte man sich sparen können. Dafür war die Verfolgungsjagd am Anfang mit dem Boot klasse, die U-Boot-Szene auch. Klasse Bond-Film.

    7/10

    James Bond - 20 - Stirb an einem anderen Tag (Blu-Ray)

    Beim Bild hätte ich mir ehrlich mehr versprochen. Nicht so das wahre, einige wenige Aha-Effekte, vor allem ganz am Ende, sonst für das relativ junge Alter sicherlich nicht annähernd Referenzklasse. Der Ton war gut, räumlich nicht schlecht und der Bass hatte gut zu tun. Zum Film selber: Brosnan fehlt der Charme von Connery und die Coolness von Moore. Hat man sicherlich vor allem in seinen ersten drei Bonds gemerkt. Hier agiert er relativ gut, aber von einem guten Bond-Film ist man weit entfernt. Einige nur noch dämliche Stunts (vor allem am Eisgletscher-Szene mit dem Gleitschrim) und teilweise völlig überzogene Gadgets (das unsichtbare Auto). Überzeugt haben mich Halle Berry (auch wenn ihre erste Szene nicht an Ursula Andress herankommt), die Konzeption des Feindbildes (Nordkorea, Diamanten, Gentherapie) und die Verweise auf das Jubiläum (Q überreicht Bond die 20. Uhr). Die Sprüche waren allerdings mehr als dumm und zu eindeutig in Richtung Sex. Alles in allem ein guter Action-Film, aber sicherlich kein guter Bond.

    5,5/10

  13. #3473
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Die Blu-ray ist wirklich nur in Englisch zu gebrauchen und die SE DVD sollte man in jedem Fall behalten, wenn man den Film in Deutsch sehen will.


    Der beschissene Sprechermischmasch war doch auch schon bei der DVD. Oder sprichst Du von der Erstauflage aus der 007 Edition? Da war aber wiederum der Film nicht vollständig.

  14. #3474
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Du denkst etwas klischeehaft.

    Nein, ich denke realistisch, du eher etwas verklärt:


    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Du glaubts doch nicht im Ernst, dass jeder Topagent physisch so toll aussehen muss.

    "So toll"? Ich hab doch bereits geschrieben, dass das nicht "so toll" bzw. besonders ist. Das ist ne normale, sportliche Figur. Was glaubst du, was solche Agenten und Agentenanwärter für Trainingseinheiten absolvieren? Sowas bringt nun mal eine gewisse Sportlichkeit und das damit verbundenen Aussehen eben mit sich.

    Ich kann mir aber vorstellen, dass der Craig-Look, was die Sportlichkeit angeht, aus der Sicht von Leuten, die selbst keinen Sport machen, sehr beeindruckend sein muss.


    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Und Bourne ein halbes Hemd?

    Das ist nicht negativ gemeint, aber klar ist der ein Hemd. Was denn sonst? Aber du hast es ja schon selber erkannt, warum das so sein könnte, wieso dann noch die Verwunderung?


    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Also, sorry. Natürlich sieht er auch nicht aus wie eine Kampfdogge, aber das ist ja auch das Ziel, dass die Agenten des Treadstone-Projektes nicht aussehen wie Bodybuilder oder Menschen, die dauernd im Fitnesscenter abhängen.

    "... aussehen wie Menschen, die dauernd im Fitnessscenter abhängen"

    Aber ich denke klischeehaft, ja?

  15. #3475
    flo
    flo ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    257

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Bisher besaß ich nur die uralten SE DVDs und habe bis jetzt auf Blu-ray Bond 1 bis 5 angesehen + Casino und Quantum.
    Mit den bisher gesehenen Blu-rays bin ich wirklich hochzufrieden aber heute mit IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT kam der echte Horror auf.
    Was haben die denn mit der deutschen Synchronisation gemacht?
    Ganz klar, dass für einige Sequenzen kein deutscher Ton vorlag aber die Nachsynchronisation ist nicht nur schlimm, sondern hat man den Film an unzähligen Stellen neusynchroniert an denen es gar nicht nötig gewesen wäre.
    Das geht echt gar nicht!
    Das reißt mich total aus dem Film raus. Hätte es da nicht gereicht fehlende Stellen einfach zu untertiteln?
    Die Abmischung der deutschen Stimmen zum Soundtrack ist auch total daneben gegangen. Die deutschen Stimmen harmonisieren nicht mehr mit dem übrigen. Einfach grausam!
    Vielleicht bilde ich es mir ein aber auch die Fahrt im Bobkanal klingt anders.
    Für mich ist der Film in Deutsch wirklich nicht mehr ansehbar.
    Mit Sicherheit war das mit Erscheinen der Ultimate Editions schon ein Thema hier aber ich musste meinen Unmut einfach rauslassen.

    Die Blu-ray ist wirklich nur in Englisch zu gebrauchen und die SE DVD sollte man in jedem Fall behalten, wenn man den Film in Deutsch sehen will.

    Da merkt man mal wieder, dass bei den Majors keine Fans sitzen, die sich Gedanken machen, weil solche Verschlimmbesserungen wären dann nicht entstanden.

    Ich hoffe, dass mir solche bösen Überraschungen bei den verbleibenden 14 Filmen erspart bleiben.

    Die deutsche Version von IM GEHEIMDIENST ist wirklich total versaut.

    Empfinde ich genauso. Auf Deutsch kann man sich die Blu-Ray wirklich nicht anschauen! Ich verstehe nur nicht, warum nicht einfach nur die eine Szene im Auto, welche nicht schon auf der Special Edition mit dabei war, neu synchronisiert wurde, sondern auch so fürchterlich viele Stellen mitten in anderen Szenen!? Dadurch wechseln mitten in den Szenen dauernd die Sprecher, und sogar der geile Kitsch-Song "Wovon träumt ein Weihnachtsbaum im Mai", der mit Katja Ebstein extra für die deutsche Fassung eingespielt wurde, wechselt sich permanent mit der englischen Fassung "Do you know how Christmas trees are grown" von Nina ab... schrecklich!!
    Meine Special Edition DVD hüte ich wie meinen Augapfel - immerhin wird der Film nun auch im Fernsehen nur mehr in der neuen verhunzten Fassung gezeigt werden, da die neue HD Abtastung ja auch auf diesem Master beruht (wie auch zuletzt in der ARD schon zu hören)...

    Ewig schade! Hätte meinen Lieblingsbond zu gern in HD und auf Deutsch genießen können...

  16. #3476
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.09.12
    Alter
    38
    Beiträge
    85

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Das ist ne normale, sportliche Figur. Was glaubst du, was solche Agenten und Agentenanwärter für Trainingseinheiten absolvieren? Sowas bringt nun mal eine gewisse Sportlichkeit und das damit verbundenen Aussehen eben mit sich.
    Nein, ist sie nicht. Die haben ein Matt Damon als Jason Bourne, ein Tom Cruise als Ethan Hunt oder ein früher Connery-Bond.
    Außerdem denkst ju ja schon wieder in Klischees. Man kann seinen Körper sportlich so trainieren, dass man nicht wie ein Klotz aussieht...und das tut Craig nicht nur meiner Meinung nach. Da habe ich mich mit dem Fitnesscenter für dich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.



    @clany_fan:
    Also FOR YOUR EYES ONLY hat schon immer recht ordentliche Kritiken bekommen und zählt mit THE SPY WHO LOVED ME, sowie LIVE AND LET DIE zu Moores besten Bonds.


    By the way:
    Weiß gar nicht warum viele "Dr. No" noch so toll finden und einige sehr viel bessere ("Liebesgrüße aus Moskau" oder "Leben und sterben lassen") schlechter werten

  17. #3477
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.12
    Beiträge
    513

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von TH Beitrag anzeigen
    (...)
    Selbst DAD, eben grad gesehen, ist nicht so schlecht, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Wahrscheinlich hatte ich mich nach dem Kinobesuch zu sehr über das Auto aufgeregt (unsichtbar, pff). Tatsächlich gib es diese Technik aber sogar, wenn auch nicht so ausgereift wie im Film
    Ich finde den auch nicht so schlecht. Für einen Bond schießt er zwar etwas weit übers Ziel hinaus - aber er ist in sich stimmig und hat keine unverzeihlichen handwerklichen Fehler.


    Zitat Zitat von TH Beitrag anzeigen
    Und auch QoS fand ich nicht so übel, wie ihn meine Freunde z.B. gesehen haben.
    Aber der wiederum hat so viele gravierende handwerkliche Mängel, dass die temporär auftretende Zeitgeistoptik (kann man machen - und Forster hat DIE ja auch nicht schecht umgesetzt ), diese Mängel nicht überdecken kann.

  18. #3478
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen


    Der beschissene Sprechermischmasch war doch auch schon bei der DVD. Oder sprichst Du von der Erstauflage aus der 007 Edition? Da war aber wiederum der Film nicht vollständig.
    Er meint die (unvollständige) DVD-Erstauflage.

  19. #3479
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Nein, ist sie nicht.

    Doch, natürlich ist sie das.


    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Außerdem denkst ju ja schon wieder in Klischees. Man kann seinen Körper sportlich so trainieren, dass man nicht wie ein Klotz aussieht...und das tut Craig nicht nur meiner Meinung nach.

    Meiner Meinung nach tut er das eben nicht. Und nochmal, da du das ja anscheinend überlesen hast: Ich denke nicht "in Klischees", sondern realitisch.


    Zitat Zitat von The Saint Beitrag anzeigen
    Da habe ich mich mit dem Fitnesscenter für dich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.

    Ich glaube eher, dass deine unglückliche Ausdrucksweise bzw. Unwissenheit daher rührt, dass du von körperlichem Training einfach keine Ahnung hast. Sonst würdest du Craig diesbezüglich nicht so dermaßen überbewerten.

    Craig ein "Klotz" ... ich fass es nicht.

  20. #3480
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.03.09
    Beiträge
    69

    AW: James Bond

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    Ich finde den auch nicht so schlecht. Für einen Bond schießt er zwar etwas weit übers Ziel hinaus - aber er ist in sich stimmig und hat keine unverzeihlichen handwerklichen Fehler.

    In sich stimmig? Der Film beginnt recht vielversprechend, aber spätestens mit dem Auftritt von Halle Berry geht alles den Bach hinunter. Der Aston Martin ist dabei noch das geringste Problem.


    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    Aber der wiederum hat so viele gravierende handwerkliche Mängel, dass die temporär auftretende Zeitgeistoptik (kann man machen - und Forster hat DIE ja auch nicht schecht umgesetzt ), diese Mängel nicht überdecken kann.
    Wo hat QOS denn handwerkliche Mängel?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anzahl "Bond" in James Bond Filmen
    Von wiessel im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 18:48:01
  2. James Bond UE
    Von abts3 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.06, 19:26:11
  3. EUR 9,97 - 20 x James Bond 007
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 18:05:32
  4. James Bond DVD´s
    Von Dobby im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 16:55:36
  5. James Bond DVD SE
    Von 007 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.03, 14:47:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •