Cinefacts

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 114
  1. #81
    Lex
    Lex ist offline
    Film-Freak
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    NRW
    Alter
    50
    Beiträge
    3.402

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Ok, bis zu diesem Posting dacht ich drüber nach den Streifen zu sehen. Deshalb meine Frage: Ist das mit der Wackelkamera echt so schlimm???
    ...keine sorge! das fällt kaum auf!
    ich bin da auch kein fan von!
    aber bei KNOWING hat da nichts gestört, bzw. fiel kaum in's gewicht.

    und zum film selber:
    tolle sfx und bis zum schrecklich kitschigen ende, mit einer kaum zu
    ertragenen

    abschiedssequenz zwischen n. cage und seinem sohn

    bei der man im kino am liebsten "vorspulen" möchte, eigentlich ganz gut.

    dazu reihen sich auch noch einige grausame ungereimtheiten, die bei
    solch einem film eigentlich nicht passieren dürften:

    ...erst bricht das handynetz zusammen, 5 minuten später ruft der
    sohn von der tankstelle seinen vater auf dem handy an , n. cage
    liegt die ganze nacht am boden (nachdem die aliens die kinder mitnahmen)
    und hinter ihm das auto mit brennendem licht und der wagen springt natürlich
    am anderen morgen noch problemlos an


    also ich gehöre ja bestimmt nicht zu den erbsenzählern, aber das ist soetwas
    von aufgefallen und blöd rübergekommen, dafür müsste man den drehbuchautor
    eigentlich erschießen!

    toll fand ich auch den satz der mutter zu ihrer tochter, als n. cage gerade erzählt
    hatte, dass morgen die welt untergeht: "Ich werde nicht zulassen, dass
    meiner Tochter etwas passiert"


    alles so dinge, die einen faden nachgeschmack bringen und den gesamteindruck
    trüben!

    schade, ich steh' eigentlich auf die verschiedenen genres die hier gemixt wurden,
    aber das war leider nix!

    gruß,
    Lex

  2. #82
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.01
    Beiträge
    1.558

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    blubb ...hm also ich hab mein auto schon mehrmals das licht brennen lassen fuer ca 8 std. ist danach problemlos angelaufen.. das ist nicht so wirlich unwarhscheinlich..... und bei einer neuen batterie sogar durchaus die regel.....
    Des weiteren was sonst soll die mutter ihrem kind erzaehlen. liebes kind du wirst sterben da die welt untergeht... die chancen liegen hier bei 50:50 also auch nicht wirklich unwarhscheinlich. es ist einfach eine sache der persoenlichen einstellung.....


    Zitat Zitat von Lex Beitrag anzeigen
    ...dazu reihen sich auch noch einige grausame ungereimtheiten, die bei
    solch einem film eigentlich nicht passieren dürften:

    ...erst bricht das handynetz zusammen, 5 minuten später ruft der
    sohn von der tankstelle seinen vater auf dem handy an , n. cage
    liegt die ganze nacht am boden (nachdem die aliens die kinder mitnahmen)
    und hinter ihm das auto mit brennendem licht und der wagen springt natürlich
    am anderen morgen noch problemlos an


    also ich gehöre ja bestimmt nicht zu den erbsenzählern, aber das ist soetwas
    von aufgefallen und blöd rübergekommen, dafür müsste man den drehbuchautor
    eigentlich erschießen!

    toll fand ich auch den satz der mutter zu ihrer tochter, als n. cage gerade erzählt
    hatte, dass morgen die welt untergeht: "Ich werde nicht zulassen, dass
    meiner Tochter etwas passiert"


    alles so dinge, die einen faden nachgeschmack bringen und den gesamteindruck
    trüben!


    Lex
    Geändert von TheGood (12.04.09 um 00:26:03 Uhr)

  3. #83
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Zitat Zitat von mistajericho Beitrag anzeigen
    Servus Leute,

    ich hab den Film gesehen, oder sollte ich besser sagen sehen müssen? Ist meiner Meinung nach Trash, den man absolut nicht ernst nehmen kann. Der Film hat einige gute Momente aber am Ende trägt er dermassen dick auf, dass man sich auf die Schenkel klatschen muss und mit dem Kopfschütteln kaum aufhören kann. Man bekommt den Eindruck, der Regisseur hat versucht 47 Genre in einen Film zu pressen. Dabei scheitert er allerdings ähnlich kläglich wie Nic Cage bei seinem Versuch Emotionen schauspielerisch darzustellen.

    Achtung!!! massiver Spoiler zum Film-Ende:

    Der Sohn von Nic Cage hört Stimmen von Aliens in seinem Kopf. Am Ende, als sich die Welt kurz vor der Vernichtung durch die Sonne befindet, kommen plötzlich die Aliens, welche sich optisch als Billy Idol Klone erweisen, mit ihrem fetten SpaceShip im Porsche Design und retten den Sohn und dessen kleine Freundin. Cage darf nicht mit, weil er die Stimmen nicht gehört hat und muss sich in einer schlecht gespielten Rührszene von seinem Sohn verabschieden. Dann hebt er ab und...völlig ähh... weg sind die Kinder. Wohin bringt man sie? Die Aliens setzen die beiden auf einem anderen Planeten aus. Man sieht sie am Ende in undschuldig-weissen Gewändern durch ein "Gladiator Feld" auf einen riesigen Baum zulaufen. Als Adam und Eva werden sie so für einen Neuanfang der Menschheit sorgen. Anscheinden stehen die Aliens auf Inzest Daddy bleibt alleine zurück und zu den Klängen von Beethovens 7er Symphonie fährt er ungehindert mit seinem Auto durch das in Endzeitstimmung befindliche Volk. Cage versöhnt sich dann noch schnell mit seinem religiösen Vater und verbrennt dann mit dem Rest der Familie in einer Feuerbrunst. Was als recht spannender Mystery Thriller beginnt endet in einer überladenen Religions-Schmonzette die einem Bibelsymbole mit dem Holzhammer einprügelt

    Muss man den Film im Kino schauen???
    http://www.youtube.com/watch?v=b1BTydWXtTU

    Ich gebe 5/10.
    Selten so einen Nonsens gelesen... Einfach nochmal schauen, dann begreifst Du das auch mit dem vermeintlichen Inszest.

  4. #84
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.08.04
    Beiträge
    428

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Ich finde den Film total klasse.
    Weiß gar nicht,was hier einige haben,von wegen kitschigem Ende und so.
    Könnte mir vorstellen,das da einige nur einiges nicht so ganz verstanden,bzw. falsch interpretiert
    haben.
    Der Film hat zumindest für mich genau das gehalten,was ich mir davon versprochen habe.

    Und diese Erbsenzählerei (Licht am Auto zu lange an usw....),dazu muss man nu wirklich nix
    mehr sagen.......

  5. #85
    Zimmer34
    Gast

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Der Film hat mir auch sehr gut gefallen. Vielleicht kein Meisterwerk wie The Crow oder Dark City, aber
    Alex Proyas hat es trotzdem geschafft, einen sehr interessanten und düsteren Film abzuliefern, der mich besonders auf seiner "religiösen" Ebene faszinierte. Auch das Ende war absolut passend.

    Habe den Film leider nur in der Deutschen Synchro gesehen, aber denke mal, dass vor allem die Vater-Sohn Szenen im original wesentlich stärker rüberkommen, so dass am ende eigentlich nur noch der "Hundeblick" von Cage etwas stört.........

    8.0 / 10 Punkte

  6. #86
    Blutgeil
    Registriert seit
    01.11.04
    Alter
    31
    Beiträge
    2.449

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Die Bewertungen hier im Thread sind ja sehr unterschiedlich. Ich werde ihn mir heute Abend angucken und dann später hier was zu den Film schreiben.

  7. #87
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Zitat Zitat von Metalfreak Beitrag anzeigen
    Die Bewertungen hier im Thread sind ja sehr unterschiedlich. Ich werde ihn mir heute Abend angucken und dann später hier was zu den Film schreiben.
    mach das.

  8. #88
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.09.06
    Alter
    36
    Beiträge
    1.022

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Die Katastrophen sind wirklich gut in Szene gesetzt und die Sache mit den Zahlen erzeugt ein wenig mysteriöse Stimmung, das war es dann aber leider auch schon. Klischeebeladen, duchschnittliche Schauspielleistungen und eine ziemlich schlechte Synchro, die das ganze noch lächerlicher wirken lässt. Da ich den Film aber eher als SciFi-/Mystery-Streifen mit einem stärkeren Fokus auf Schauwerte als auf Anspruch verstehe, soll das nicht so sehr ins Gewicht fallen.
    Und das Ende fand ich nicht so schlimm, wie das Ganz-Am-Ende.

    Damit meine ich, dass mich die Sache mit den Aliens und dem Raumschiff nicht so sehr gestört hat, wie diese kitschige, schlecht gemachte Green-Screen-Szene, nachdem die Erde in Flammen aufgegangen ist.
    Was der Sinn der "Auserwählten" ist, kann sich schließlich jeder halbwegs gescheite Mensch selbst ausmalen, ohne dass es einem mit dem metaphorischen Holzhammer eingeprügelt wird. Es hätte den Film besser abgerundet, wenn stattdessen gleich der Abspann gelaufen wäre.
    Während des Vorspanns wird schließlich Schritt für Schritt von einer Totalen der Erde aus dem Weltall in den Garten von Koestler gezoomt - am Schluss dann aus dem Wohnzimmer von Koestler Sr. heraus, bis man erneut die verbrennende Erde aus dem Weltall sieht.

    Das hätte besser gepasst. Schade...

    5/10

  9. #89
    Senior Insider
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    38
    Beiträge
    3.401

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen

    Edit:
    @ mistajericho
    Man merkt schon das du noch nie was mit dem alten Testament zu tun hattest (gelesen, gehört ect) und daher viele Storyelemente für dich einfach nur kitschig und schlecht rüberkommen.
    Also das klingt für mich ja jetzt danach, als wäre Knowing nach I am Legend der nächste Film, der die Zuschauer vom Gottestum überzeugen will.

    Vielleicht wird der Film mal auf DVD geschaut, für einen Kinobesuch fand ich den Trailer zu schlecht.

  10. #90
    FHM
    FHM ist offline
    Senior Insider
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.757

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Heute gesehen und für gut befunden. Die Auflösung fand ich gelungen, auch wenn ich mit Religion nichts am Hut hab. Ist halt auch Science-Fiction Je länger man über den Film nachdenkt, desto mehr Logiklöcher fallen einem auf. Aber die dichte Atmosphäre hat vieles wieder wettgemacht. Und der Sound war auch klasse - nicht zu vergessen die Musik von Beethoven. 7/10

  11. #91
    Number One
    Gast

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Mich hat weder das EndeIndy 4 läßt grüßen noch die übertrieben strukurierte Handlung (darum gings ja!!!) gestört. Einzig der Hollywoodschmalz gegen Ende hat mich gestört.meine die Trennung von Vater und Sohn
    Film überzeugt vor allem durch die Bilder des Kameramannes und der geilen Musik. Vor allem, wie sich ernsthafte Themen über den Tod in eine Hollywoodproduktion eingeschlichen haben, hat mir gefallen, wird aber dem jüngeren Publikum am A**** vorbeigehen (wie schon bei "Max Payne").
    Leider war Cage als Hauptdarsteller schlecht. Ich habe ihm den biederen Lehrer einfach nicht abgekauft.
    Unterm Strich nur ein durchschnittlicher Scifi, aber interessant auf jeden Fall. Das gute ist aber, nach dem Film wird keiner seinen Sohn Caleb nennen

  12. #92
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    das war das erste was ich gestern Abend als ich zu hause war nachgeschlagen habe, was ich "Caleb" bitteschön für ein Name. Dachte die ganze Zeit das wäre eine Abkürzung für irgendwas.

    ansonsten fand ich den Film einfach nur langweilig. Der zermürbte (Cage typische) Gesichtsausdruck hat sich nicht einmal geändert, der Score wirkte für mich auch irgendwie nicht richtig auf den Film getrimmt und die Rose ist auch nicht mehr so schnuckelig wie damals in Pitts Armen oder auf der Sonnenrettungsmission
    Einzig die Steady-Cam Arbeit fand ich ganz in Ordnung, ich sage nur der Flugzeugabsturz!!

    Da hier das Ende ja so viel kritisiert wurde, ich habe mich bei der letzten Einstellung eher gefragt:
    klasse, jetzt hauen die Aliens wieder ab und die Kinder leben von Luft und Liebe

    solala 3/10 für Rose und FX

  13. #93
    Blutgeil
    Registriert seit
    01.11.04
    Alter
    31
    Beiträge
    2.449

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Ich fand den Film ok. Der Film war ganz spannend, aber er hatte auch einige Längen. Die Katastrophen Szenen haben mir am besten gefallen. Bei den Effekten hat man aber manchmal deutlich gesehen das sie am Computer gemacht wurden. Mit den Ende konnte ich auch nicht viel anfangen.

    5/10

  14. #94
    Birnenpflücker
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    Across the Hall...
    Alter
    35
    Beiträge
    2.626

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Zitat Zitat von Metalfreak Beitrag anzeigen
    Ich fand den Film ok. Der Film war ganz spannend, aber er hatte auch einige Längen. Die Katastrophen Szenen haben mir am besten gefallen. Bei den Effekten hat man aber manchmal deutlich gesehen das sie am Computer gemacht wurden. Mit den Ende konnte ich auch nicht viel anfangen.

    5/10
    Gut, dass du uns auf dieses Posting schon vorbereitet hattest, sonst hätte ich hier jetzt nicht mehr reingeschaut.

  15. #95
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Der Film ist mit Sicherheit kein Meilenstein der Filmgeschichte, jedoch solide inszeniert und bietet insgesamt gute Unterhaltung. Habe im Vorfeld einige schlechte Kritiken gelesen, war dann letztendlich doch positiv überrascht und hab den Besuch sicher nicht bereut. 6/10

  16. #96
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    766

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Habe den Film heut auch geschaut. Er hatte seine Momente aber...

    die Auflösung hat es mir doch ziemlich versaut. Dachte während des Films: "Joa, ganz ordentlich müstüsch...ick lach mir ja tot, wenn da Aliens im Spiel sind...aber sowat doofes machen die doch (hoffentlich?) nicht!". Aber es wurde ja noch schlimmer. Das hier war ja nicht nur auf dem Niveau von "Die Vergessenen", wo ein Alien-Ende einfach nur peinlich unpassend und filmzerstörend wirkte, hier kommt es ja noch knüppeldick mit christlicher Botschaft. Für so etwas bin ich irgendwie einfach nicht zu haben.

    PS: Das die Kinder am Ende ihre Kaninchen mitnehmen durften...war das etwa ein subtiler Hinweis auf deren jetzige Bestimmung? Sich fortpflanzen wie die Karnickel?

    PPS: Ich gebe es zu. Vielleicht bin ich zu doof oder habe nicht aufgepasst. Aber wird irgendwann im Film erklärt, was jetzt diese ganze Zahlenspielerei soll? Wenn der Weltuntergang eh 'beschlossene Sache' ist, warum dann noch so eine Kasperei? Wenn es nur darum geht die Auserwählten zu bekommen, warum werden die dann nicht einfach entführt?

  17. #97
    vom andern Stern
    Registriert seit
    08.02.05
    Ort
    Wien
    Beiträge
    525

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Ich hatte angenommen, ich wüsste dank Proyas Filmographie was mich erwartet, aber dass dieser tatsächlich einen Film für ein Nischenpublikum dreht, hatte ich nach I, Robot dann doch nicht erwartet. Wir waren gestern zu viert im Kino und haben uns nach dem Film gefragt, wer denn tatsächlich die ganzen Verweise wohl verstanden hätte und inwieweit Proyas mit diesem Film erreichen mag, dass man sich mit dem Thema näher auseinandersetzt.

    Nach Lesen einiger Kritiken sowie diesem Thread fällt die Antwort ernüchternd, doch nicht überraschend aus. Eine Zeichnung aus der Prophezeiung Hesekiels sowie eine Bibel auf einer Kommode ist dann wohl doch eine zu subtile Andeutung. Stichwort: Aliens.

  18. #98
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    War gestern nun auch nochmal drin, da die Meinungen ja doch ziemlich polarisieren. Und ich fand den Film mittelmäßig, er ist weder besonders schlecht, noch irgendwie toll. Wobei wenn man über den Film länger nachdenkt wird alles schlechter, also lieber lassen. Was mir gut gefallen hat sind die beiden Katastrophenszenen mit dem Flugzeug und dem Zug, auch wenn die Effekte leider zu künstlich aussahen (Stichwort: Flammen). Aber irgendwie habe ich mich schon etwas gelangweilt, mag an den Schauspielern liegen, aber ich fand es alles andere als spannend. Das Ende ging mir dann aber auch gehörig gegen den Strich, aber dass ist vielleicht Geschmackssache.
    Jetzt noch nen paar Sachen die ich gerne im Spoilertag schreiben will:

    Also die größte Storylücke finde ich hat Keoma schon erwähnt, was sollte das mit dem Zahlenspiel? Ich habe da keinen Sinn drin gesehen, da ja die Erde sowieso untergeht und die die Kinder auch so oder so gekriegt hätten.
    Und die Szene als die mit dem Kaninchen ankamen war echt schlimm, ich habe es so gedeutet, dass einem damit gesagt werden soll, die Kinder sind rein und unschuldig und dürfen deswegen neu anfangen. Als dann die Aliens noch aussahen wie Engel war es echt mit mir geschehen Ob die Kinder es schaffen alleine zu überleben ist ne andere Frage.
    Die Szene wo der Junge dann Zahlen schreibt war doch nur dazu da, damit Nic Cage erkennt, dass die Koordinaten auf der Tür stehen. Denn warum zum Teufel sollte er sonst schreiben? Das war schon ne üble Storylücke, jetzt davon abgesehen, dass alles mit den Zahlen keinen Sinn ergibt. Das sich keiner bei so hohen Temperaturen vorher sorgen um die Sonne gemacht hat, ist nun vielleicht auch nicht so toll.



    6/10 Punkten

  19. #99
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    den halben Film zerreißen und dann noch 6/10
    Kinta

    und wie Du schon meintest, je mehr man drüber nachdenkt und das habe ich ja grade wieder beim Lesen Deines Beitrags, desto doofer/schlechter wird der Film.

  20. #100
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Knowing - N.Cage und Alex Proyas

    Zitat Zitat von chill Phil Beitrag anzeigen
    den halben Film zerreißen und dann noch 6/10
    Kinta

    und wie Du schon meintest, je mehr man drüber nachdenkt und das habe ich ja grade wieder beim Lesen Deines Beitrags, desto doofer/schlechter wird der Film.
    Ist doch logisch halber Film zerissen macht 5/10, jetzt den Bonus der echt tollen Katastrophenszenen raufrechnen und man hat 6/10

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Knowing
    Von Mark im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 12:17:26
  2. Alex Proyas Filme
    Von TimeBandit im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.03, 20:12:05
  3. Garage Days - A Film by Alex Proyas
    Von MikeTequila im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.02, 11:34:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •