Cinefacts

Seite 19 von 62 ErsteErste ... 915161718192021222329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 380 von 1228
  1. #361
    Underachiever
    Registriert seit
    16.02.03
    Ort
    Rhein-Main
    Alter
    43
    Beiträge
    4.687

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    ist aber noch lange kein Grund das hinzunehmen und sich alte Film auf Blu-ray zukaufen!
    Du schreibst hier einen Unfug, das ist kaum noch auszuhalten.

    Die BD hat ihre Schwächen, ist wohl unbestritten. Das diese wohl auf das Ausgangsmaterial zurückzuführen sind, wohl auch.
    Aber es ist trotz allem eine deutliche Verbesserung zur DVD und die momentan qualitativ beste Version, die man als Fan des Films kaufen kann.
    Wenn überhaupt ist bei zukünftigen Veröffentlichungen wohl nur mit marginalen Verbesserungen bzw. Verschlimmbesserungen zu rechnen.

    Was soll man denn deiner Meinung nach, denn als Fan des Films machen? Bei der schlechteren DVD bleiben?
    Kann man natürlich, wenn man für sich entscheidet, dass der Unterschied einen Neukauf nicht rechtfertigt. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Ich jedenfalls bin für jeden älteren Film froh, der auf BD erscheint und möglichst originalgetreu wiedergegeben wird.
    Geändert von Charles Dudewin (02.07.09 um 10:33:46 Uhr)

  2. #362
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von stanleydobson Beitrag anzeigen
    keine kommentare ?
    Auch wenn ichs lassen wollte nur einen:
    Seit wann gibt man was auf Rezensionen von Magazinen??

    Die waren bis auf Ausnahmen schon immer mies weil nicht mit der gleichen Begeisterung rangegangen wird wie bei vielen Online Seiten.
    Ausserdem gibt es immer extrem viele peinliche Fehler.
    Ich mag mich erinnern dass bei der Blu Ray von King of Queens immer noch von 4:3 Bild gefaselt wurde irgendwo obwohl es 16:9 ist.

    Bei vielen Reviews in Magazinen hat man meistens das Gefühl, dass der Tester a) keine Ahnung von der Thematik hat bzw. zu wenig oder b) dass sie schnell hingeschlampt wurden.
    Was es da schon alles für Kommentare in Foren gab deswegen "Jo aber in Zeitschrift XY war gerade ein Review dass die Scheibe nicht gut ist".

    Ich will nicht sagen, dass keine Reviews gut sind dort drin. Aber wäre für mich sicher die letzte Quelle wo ich mich informieren würde.

    So und jetzt hab ich eigentlich schon wieder viel mehr geschrieben als ich wollte.

    Wenn du dieses Magazin Review jetzt als DEN Massstab hinstellst bist du eh verloren.

  3. #363
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.01.02
    Beiträge
    1.084

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von stanleydobson Beitrag anzeigen
    keine kommentare ?
    Da kann ich einfach meinen Kommentar zur aktuellen Ausgabe dieses Magazins im entsprechenden Thread zitieren:

    "Was dort an Bildbewertungen drinsteht, macht einen einfach nur sprachlos. Da bekommt beispielsweise die auf allen Reviewseiten im Internet (zurecht) mit Lob und Höchstwertungen überschüttete zweite Staffel von "Lost" doch tatsächlich eine schlechtere Bildnote als das total matschige "The Da Vinci Code - Sakrileg". Das hat mit objektiver Bildbewertung nichts mehr zu tun, sondern ist einfach nur absoluter Bullshit."

    Kurz gesagt: Wer die Noten in diesem Magazin ernst nimmt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  4. #364
    Steffen37
    Gast

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von His Dudeness Beitrag anzeigen
    Du schreibst hier einen Unfug, das ist kaum noch auszuhalten.

    Ich habe seit 20 Jahren mit Heimkino zutun, sorry wer hier wirklich Unfug schreibt und wenig Ahnung hat wird sich noch rausstellen!!!
    Geändert von Steffen37 (02.07.09 um 11:32:39 Uhr)

  5. #365
    HerrNergals zweites Ich
    Registriert seit
    31.05.04
    Ort
    Saarland
    Alter
    38
    Beiträge
    1.414

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Ich habe seit 20 Jahren mit Heimkino zutun, sorry wer hier wirklich Unfug schreibt und wenig Ahnung hat wird sich noch rausstellen!!!
    Leider war der oben genannte Satz von dir aber wirklich, naja, etwas seltsam ausgedrückt.

    Das klang echt, als würden die dich schlagen, dass du dir die Blu-Ray kaufst

  6. #366
    Underachiever
    Registriert seit
    16.02.03
    Ort
    Rhein-Main
    Alter
    43
    Beiträge
    4.687

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Ich habe seit 20 Jahren mit Heimkino zutun, sorry wer hier wirklich Unfug schreibt und wenig Ahnung hat wird sich noch rausstellen!!!
    Ich kann's kaum erwarten zu lesen, was du Kompetenzbestie noch so alles auf Lager hast.
    Geändert von Charles Dudewin (02.07.09 um 11:51:18 Uhr)

  7. #367
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Ghostbusters 1+2

    Krekels Sohn?

  8. #368
    Steffen37
    Gast

    AW: Ghostbusters 1+2

    Wer Fan ist von diesem Film soll ihn sich doch kaufen bitte, aber dennoch stellt sich die Frage ob sich jeder alte Film den man eventuell in seiner DVD Sammlung hat lohnt sich noch mal auf Blu-ray zu holen ich meine NEIN nicht jeder!
    Es nützt Garnichts sich alles nur schön zureden.

  9. #369
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Wer Fan ist von diesem Film soll ihn sich doch kaufen bitte, aber dennoch stellt sich die Frage ob sich jeder alte Film den man eventuell in seiner DVD Sammlung hat lohnt sich noch mal auf Blu-ray zu holen ich meine NEIN nicht jeder!
    Es nützt Garnichts sich alles nur schön zureden.
    Darum geht es ja auch nicht. Grundsätzlich muss man zugeben, das die BD dieses Filmes qualitativ eine deutliche Steigerung zur alten DVD (beide Auflagen) darstellt, auch wenn sie im Vergleich mit aktuellen Top Titeln nur im Mittelfeld rangiert. Für Fans dieses Filmes ist ein Neukauf also dennoch eine durchaus lohnende Sache. Wer allerdings dem Film allerdings eh nicht viel abgewinnen kann, der wird sich trotz der besseren Qualität keine BD kaufen.

    Die meisten können es sich sicher finaziell nicht erlauben, ihre komplette DVD Sammlung auf Blu-ray zu upgraden. Muss man aber auch nicht. Die meisten werden sich eh nur die Lieblingsfilme neu kaufen und die Must Haves wie "Star Wars", "Herr der Ringe" und "Indinana Jones".

  10. #370
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.01
    Alter
    37
    Beiträge
    338

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Wer Fan ist von diesem Film soll ihn sich doch kaufen bitte, aber dennoch stellt sich die Frage ob sich jeder alte Film den man eventuell in seiner DVD Sammlung hat lohnt sich noch mal auf Blu-ray zu holen ich meine NEIN nicht jeder!
    Es nützt Garnichts sich alles nur schön zureden.
    Hat überhaupt nix mit schönreden zu tun. Man darf nur nicht mit dieser völlig überzogenen Einstellung, dass jeder Film auf Blu Ray wie NEU aussehen kann, an die Sache rangehen. Blu Ray ist nur das Trägermedium. Wer sich trotz allem die Screenshots anschaut wird dennoch schnell erkennen, dass die Blu Ray einen mehr als deutlichen Schärfegewinn gegenüber der DVD aufweisen kann und nicht nur ein bissel. Auch in den dunklen Szenen. Hinzu kommt noch, dass die Blu Ray eine natürlichere Farbgebung als alle bisher erschienenen Heimversionen hat und die Kompression ebenfalls tadellos ist. Ergo: Lob an Sony.

    Und jetzt marsch zurück zu Deiner hochskalierten DVD. Das Thema wird langsam langweilig, da alles gesagt wurde, und sowohl Du als auch stanleydobson trotzdem kein bisschen gücklicher seid. Das wird auch so bleiben.

  11. #371
    Steffen37
    Gast

    AW: Ghostbusters 1+2

    Original großes Bu-ray BILD immer schön vergrößern





  12. #372
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.01
    Alter
    37
    Beiträge
    338

    AW: Ghostbusters 1+2

    Was genau lieferst Du hier an neuen Informationen, die wir nicht schon längst durchgekaut haben?

    Sprechen wir mal zur Abwechslung über etwas interessantes:

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    GHOSTBUSTERS ist von massiven Problemen geplagt, auch, was die Filmmaterialien anbetrifft. Dies begann schon mit der Produktion selbst (Wahl der Kameras und Linsen[brennweiten], des Stocks, Lichtsetzung, und, nicht zuletzt, Umkopierung).
    Das habe ich im Vorfeld auch schon mehrmals immer "zwischen den Zeilen" gelesen. Gibt es eine definitive Quelle, wo man die Problematik des Films nachlesen / recherchieren kann? Filmrestauration ist ein Thema, was mich SEHR interessiert und habe mir über die Jahre hinweg ein gewisses Repertoire an Wissen angeeignet.

    GB war schon immer relativ unscharf und körnig, das ginge auch so hier [auf der Blu-ray] in Ordnung. Die Krux ist etwas anderes: Die Szenen untereinander sind, wie schon hier bemerkt wurde, in der Tat teils EXTREM unterschiedlich belichtet und umkopiert und zudem mit noch farblichen Mißverhältnissen ausgestattet; und es ist sicher auch diesem Fakt geschuldet, dass die nun ausgeführte Farbkorrektur auf massive Probleme stößt. Denn normalerweise versucht der Colorist, die Szenen anzugleichen. Und genau hier dürfte auch das Problem liegen. Die Umkopierungen waren immer sehr rotstichig, auch die ersten Transfers, inclusive der Criterion LD Transfer, zeigten dies immer so. Entsprechend ist auch die 1999er DVD. Deshalb tauchte dieses Problem damals (zudem in SD, also PAL bzw NTSC) nicht so derartig auf. Dieser Rotstich verdeckt aber eine sehr wichtige Tatsache, die nun zum Vorschein gekommen ist: die geringe Information (Farbregistration in Range und Detail) in den selektiven Farbkanälen. Der Rotstich muß, will man das Ergebnis, das hier auch vorliegt, erreichen, komplett "gekontert" werden - und das, was dann "übrig bleibt" ist das, womit der Colorist das Endprodukt erstellt hat.
    Welche Entscheidung hättest Du getroffen? Den alten aber unnatürlichen Look beibehalten um das potentielle Rauschen, bedingt durch den verminderten Farbbereich in den einzelnen Kanälen, zu kaschieren, oder denkst Du, dass das Endresultat eine vollkommen valide Präsentation des Films ist?

    Die Frage ist nun, wie das passiert ist. Sollte GB ein HD Transfer sein, gibt es mit Farbkonsolen wie DaVinci 2KPlus, aber auch anderen Probleme bei der Stabilierung in den Farbkanälen, die bei GB mit Sicherheit teils sehr verdreht sind. In Rot selbst dürfte es nach Beseitigung der Rotbelastung schon mau aussehen, gerade in den dunkeln shots. Um das Schwarz auch in Grün und Blau zu stabilisieren, mußte der Colorist je nach Arbeitsweise sehr große Kompromisse machen. Hier kommt es dann auch auf den CCD chip an, mit dem am Abtaster bzw Scanner gearbeitet wurde, und den Einstellungen, die verwendet worden sind. Je mehr der "Teppich" angehoben worden ist, also je mehr in den Farben in Richtung Weiß gegangen wurde, um Detail in den Farben herauszuholen, desto mehr ist das Bildsignal auf die Stabilität - sprich: Empfindlichkeit - der CCD Pickup Technologie und deren Verarbeitung angewiesen.
    Schaut das Rauschen in den dunklen Schwellwerten des Transfers für Dich nach Filmgrain aus, oder ist es ein, bedingt durch die Farbkorrektur, verstärktes Sensorrauschen des CCD Chips? Kann man das Problem des Sensorrauschens im Vorfeld durch Anpassung der Ausleuchtung beim Scannen anpassen?

    Doch auch die Farbkorrektureinheiten sind eine Variable; denn in ihnen läßt sich ein Bildsignal auch so verdrehen, dass es Artefakte ergibt, die auch teils in GB schon zu sehen sind - i.e.: das Bildsignal wird auf dem digitalen Wege in den primären wie auch vor allem den secondaries (Cyan, Magenta etc) und den Modi wie white clip so verändert, dass man speziell bei Duplizierungen einer Farbeinstellung von einem shot auf den anderen großen Schaden anrichten kann, ohne dass ein (nicht so erfahrener Colorist bzw QC-) Verantwortlicher dies bemerkt. Auf dem 2K Plus kann dies z.B. ein Problem werden; andere, neue Versionen von Resolve oder anderer Farbkorrekturkonsolen, speziell Baselight, sind dort bessser überschaubar.
    D.h. demnach wäre der Film nicht Shot für Shot farbkorrigiert worden, sondern man hat sich auf globalere, szenenübergreifende Einstellungen verlassen, richtig?

    Vielen Dank für den höchst interessanten und sehr wertvollen Input!
    Geändert von Vigo (02.07.09 um 21:01:45 Uhr)

  13. #373
    Steffen37
    Gast

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    Was will uns der Künstler damit sagen?

    Hier gibt es richtige Screenshots:

    http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1156395

    Und noch wichtiger: VERGLEICHE. Die Zeigen, dass die Aussage, die Blu Ray sei nur ein bissel schärfer als die DVD, vollkommener Unfug ist.

    Deine verlinkten vergleiche sind sinnlos wer weis ob die neutral sind und welche Lobby die sponsern

  14. #374
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Deine verlinkten vergleiche sind sinnlos wer weis ob die neutral sind und welche Lobby die sponsern
    Dann sind deine Shots aber nicht weniger sinnlos.

  15. #375
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    Das habe ich im Vorfeld auch schon mehrmals immer "zwischen den Zeilen" gelesen. Gibt es eine definitive Quelle, wo man die Problematik des Films nachlesen / recherchieren kann? Filmrestauration ist ein Thema, was mich SEHR interessiert und habe mir über die Jahre hinweg ein gewisses Repertoire an Wissen angeeignet.
    In dieser Form leider nicht. Ghostbusters ist aber mit Sicherheit every colorists nightmare come true. Davon gibt es leider auch viel mehr.
    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    Welche Entscheidung hättest Du getroffen? Den alten aber unnatürlichen Look beibehalten um das potentielle Rauschen, bedingt durch den verminderten Farbbereich in den einzelnen Kanälen, zu kaschieren, oder denkst Du, dass das Endresultat eine vollkommen valide Präsentation des Films ist?
    Bei der damaligen Umkopierung hatte mit Sicherheit niemand an diese Problematiken und die Konsequenzen gedacht. Ghostbusters war ein Überraschungserfolg; kein all-out-in-the-bag classic - nicht mal nach dem Release, wie das Beispiel GB2 deutlich zeigt. Die rotstichigen Kopien sind ärgerlich, aber teils noch harmlos gegen das, was man teils zu sehen bekommt. Ich bin auch sicher, dass GB extrem unterschiedlich in den shots selbst ist. Gerade die dunklen Szenen aber auch einige hellere (wie der screenshot in post #371) scheinen einen heftigen "Dreher" in Blau zu haben, mit wenig bis keinen Anteilen in Rot und Gelb. Das macht ein color timing besonders schwer. Den originalen (rotstichigen) look beizubehalten, hätte mit Sicherheit mehr Schärfe, Stabilität, aber auch falsche Farben und weniger Detail bedeutet. Mein Problem mit dem Transfer ist, dass bereits deutlich Artefakte in den Farben und auch die Verwendung von digitalen Nachschärfungsinstrumenten (Farbkorrekturkonsole) zu erkennen sind. Dies wäre in der jetzigen Form sicher nicht so extrem notwendig gewesen. Aber: GB war und ist immer noch unscharf. Die BD ist eine Verbesserung, schon allein durch die native Darstellung in 1920x1080 p(sf) gegenüber allem vorhergehenden - aber nicht das "Ultima Ratio".
    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    Schaut das Rauschen in den dunklen Schwellwerten des Transfers für Dich nach Filmgrain aus, oder ist es ein, bedingt durch die Farbkorrektur, verstärktes Sensorrauschen des CCD Chips? Kann man das Problem des Sensorrauschens im Vorfeld durch Anpassung der Ausleuchtung beim Scannen anpassen?
    Beides - von letzterem leider entschieden zuviel. In den helleren Szenen ist das digitale sharpening deutlich zu erkennen (siehe library scenes), und diese Verwendung - zumal in der Stärke - ist für mich das eigentlich Unverständliche. Re: (2) ja, aber nur bedingt.
    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    D.h. demnach wäre der Film nicht Shot für Shot farbkorrigiert worden, sondern man hat sich auf globalere, szenenübergreifende Einstellungen verlassen, richtig?
    GB ist shot für shot gemacht. Die Einstellungen für gewisse shots sind nur (leider) übernommen und mit ihnen gearbeitet worden. dies macht eine gute Korrektur erheblich schwerer, wenn nicht unmöglich. Eine sehr erfahrene Hand hätte sicher einige der Probleme vermeiden können.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (02.07.09 um 22:47:36 Uhr)

  16. #376
    Steffen37
    Gast

    AW: Ghostbusters 1+2

    Sehe ich genauso GB war und ist immer noch unscharf, daran kann die blu-ray auch nichts ändern!
    Klar ist auch das die Farben bei der BD natürlicher aussehen wie auf der rot angehauchten DVD die genauso beschissen wirkt.

  17. #377
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.01
    Alter
    37
    Beiträge
    338

    AW: Ghostbusters 1+2

    Erst einmal vielen Dank für Deine Mühe!

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Bei der damaligen Umkopierung hatte mit Sicherheit niemand an diese Problematiken und die Konsequenzen gedacht. Ghostbusters war ein Überraschungserfolg; kein all-out-in-the-bag classic - nicht mal nach dem Release, wie das Beispiel GB2 deutlich zeigt.
    Es wurde gesagt, dass der Transfer von einem IP gemacht wurde. Bedeutet dies zwangsläufig, dass die Probleme auch im O-NEG vorhanden sind? Oder ist es ein ähnliches Problem wie bei Star Wars: die Probleme sind aufgrund der Popularität (= viele Kopien, raues Handling) des Filmes entstanden.

    Was mir auffällt ist die Tatsache, dass die meisten Special Effect Shots, die wahrscheinlich in 65mm oder VistaVision gemacht wurden, deutlich feiner aussehen als die restlichen Shots. Ist dies ein Indiz dafür, dass der Transfer vom IP nicht die Quelle des Problems ist?

    Die rotstichigen Kopien sind ärgerlich, aber teils noch harmlos gegen das, was man teils zu sehen bekommt. Ich bin auch sicher, dass GB extrem unterschiedlich in den shots selbst ist. Gerade die dunklen Szenen aber auch einige hellere (wie der screenshot in post #371) scheinen einen heftigen "Dreher" in Blau zu haben, mit wenig bis keinen Anteilen in Rot und Gelb. Das macht ein color timing besonders schwer. Den originalen (rotstichigen) look beizubehalten, hätte mit Sicherheit mehr Schärfe, Stabilität, aber auch falsche Farben und weniger Detail bedeutet. Mein Problem mit dem Transfer ist, dass bereits deutlich Artefakte in den Farben und auch die Verwendung von digitalen Nachschärfungsinstrumenten (Farbkorrekturkonsole) zu erkennen sind. Dies wäre in der jetzigen Form sicher nicht so extrem notwendig gewesen. Aber: GB war und ist immer noch unscharf. Die BD ist eine Verbesserung, schon allein durch die native Darstellung in 1920x1080 p(sf) gegenüber allem vorhergehenden - aber nicht das "Ultima Ratio".
    Das heisst, der Film hätte nicht nur einen neuen Transfer, sondern eine komplette Restauration mit besserem Equipment und der notwendigen Sorgfalt nötig gehabt, richtig?

    Wäre es richtig anzunehmen, dass Ghostbusters eine Anomalie ist, und Filme, die ab den 80ern gedreht wurden, eigentlich keine Restauration benötigen?

    Beides - von letzterem leider entschieden zuviel. In den helleren Szenen ist das digitale sharpening deutlich zu erkennen (siehe library scenes), und diese Verwendung - zumal in der Stärke - ist für mich das eigentlich Unverständliche. Re: (2) ja, aber nur bedingt.
    Also ist es ein Sharpening mittels Farbmanipulation, kein "Edge Enhancement" Filter, richtig? Sind die einzelnen Grün/Cyan Pixel in den dunklen Flächen das Hauptmerkmal für CCD Sensorrauschen?

    GB ist shot für shot gemacht. Die Einstellungen für gewisse shots sind nur (leider) übernommen und mit ihnen gearbeitet worden. dies macht eine gute Korrektur erheblich schwerer, wenn nicht unmöglich. Eine sehr erfahrene Hand hätte sicher einige der Probleme vermeiden können.
    Okay, nochmals Danke für Deine Antwort!

  18. #378
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Deine verlinkten vergleiche sind sinnlos wer weis ob die neutral sind und welche Lobby die sponsern
    Sorry aber das ist nun echt absoluter Bullshit.

    Ich mein das nicht persönlich. Aber ob dieser Aussage kann ich echt nur den Kopf schütteln.

    Die Shots wurden vom User Xylon gemacht der im AVS Forum berühmt für seine Bildvergleiche ist.
    Da wird gar nichts gesponsert etc.

    Das ist ein (technisch sehr fundierter) normaler Forumsuser wie viele andere hier bei Cinefacts auch.

    Der hat im AVS Forum einen Top Ruf wenns um Bildvergleiche geht und macht das schon ewigs.

  19. #379
    Steffen37
    Gast

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Sorry aber das ist nun echt absoluter Bullshit.

    Ich mein das nicht persönlich. Aber ob dieser Aussage kann ich echt nur den Kopf schütteln.

    Die Shots wurden vom User Xylon gemacht der im AVS Forum berühmt für seine Bildvergleiche ist.
    Da wird gar nichts gesponsert etc.

    Das ist ein (technisch sehr fundierter) normaler Forumsuser wie viele andere hier bei Cinefacts auch.

    Der hat im AVS Forum einen Top Ruf wenns um Bildvergleiche geht und macht das schon ewigs.



    Komischerweise ist bei solchen Bildvergleichen nirgendswo Filmkorn zusehen die wurden absichtlich nicht genommen, was man ja auch den laien hätte zumuten können
    Geändert von Steffen37 (03.07.09 um 09:38:01 Uhr)

  20. #380
    schaut jetzt gross!
    Registriert seit
    22.11.02
    Ort
    Schweiz
    Alter
    42
    Beiträge
    1.788

    AW: Ghostbusters 1+2

    Zitat Zitat von Steffen37 Beitrag anzeigen
    Komischerweise ist bei solchen Bildvergleichen nirgendswo Filmkorn zusehen die wurden absichtlich nicht genommen, was man ja auch den laien hätte zumuten können
    Also hier ist zumindest beim ersten Screenshot defintiv Filmkorn zu erkennen (Steinboden)

    http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1156395

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Real Ghostbusters & Extreme Ghostbusters endlich auf DVD!
    Von MichaSommi im Forum Serien auf DVD & Blu-ray
    Antworten: 485
    Letzter Beitrag: 11.06.17, 18:13:15
  2. [All] Ghostbusters
    Von OAB im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 376
    Letzter Beitrag: 15.07.16, 06:49:59
  3. Ghostbusters
    Von SoulBeatz im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03.02.07, 02:56:09
  4. [Im Kino] Ghostbusters I + II
    Von dvdearl im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.06, 12:59:45
  5. EUR 8,99 - Ghostbusters 1 & 2
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.04, 09:39:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •