Cinefacts

Seite 21 von 26 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 420 von 506

Thema: Tron: Legacy

  1. #401
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Tron: Legacy

    Ich durfte den Streifen nun auch sehen. Was war denn das bitte für ein audiovisuelles Fest? Ich kann es jetzt schon kaum erwarten die Blu-Ray zu verschlingen. Da ist es wirklich ein Jammer, dass die Story nicht überzeugender daher kommt. Es wäre wohl am besten gewesen, wenn man nicht soviel über irgendwelche Hintergründe reden würde und das Spektakel sich einfach hätte entfalten lassen. Diese fadenscheinige Halb-Mythologie bringt einfach keine Dramaturgie in das Unternehmen. Leider wird das auch nicht von der audiovisuellen Dramaturgie abgefangen, weil das große Finale nicht mit einigen der vorhergehenden Szenen mithalten kann. Allein die ganze Sequenz im Penthouse unseres britischen Premier-Lykaners war eine Wucht. Ich freue mich auf eine Sichtung im O-Ton und hoffe, dass ich dem ganzen mit irgendwelchen weit hergeholten Interpretationen eine gewisse Dramatik aufprägen kann. Denn mit einer gescheiten Handlung - und sei sie noch so minimalistisch - hätte Tron: Legacy im Heimkino Evergreen-Potenzial.

  2. #402
    BW
    BW ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.05.04
    Alter
    41
    Beiträge
    1.077

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    und den Part mit Martin Sheen
    Michael Sheen!

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Festzuhalten ist aber, dass "Tron Legacy" audiovisuell ordentlich geballert hat und ein netter Trip war (abgesehen vom eher dezenten 3D - etwaige "Avatar"-Vergleiche sind völlig haltlos, da spielt Camerons Werk in einer höheren Liga)
    "Avatar" spielt aber nur deshalb in einer höheren Liga, weil er einfach hinsichtlich des 3D-Effektes zehnmal besser ist als "Tron Legacy". "Tron Legacy" tut aber so, als habe er ähnlich gute Effekte wie "Avatar", kommt da aber nicht im mindesten ran (Du schreibst ja auch von eher dezenten 3D-Effekten). Wie sehr sich die Budgets der beiden Filme unterscheiden, weiß ich allerdings nicht.

  3. #403
    べんやみん
    Registriert seit
    02.09.03
    Ort
    Erfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    1.957

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von BW Beitrag anzeigen
    "Tron Legacy" tut aber so, als habe er ähnlich gute Effekte wie "Avatar"
    Wie kann man sich ein "so tun" eines Films eigentlich vorstellen?

  4. #404
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von bekay Beitrag anzeigen
    Wie kann man sich ein "so tun" eines Films eigentlich vorstellen?
    Danke. Du nimmst mir die Frage ab.

  5. #405
    BW
    BW ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.05.04
    Alter
    41
    Beiträge
    1.077

    AW: Tron: Legacy

    Hm, zur Zeit habe ich kein Glück, wenn ich versuche Sachverhalte verknappt wiederzugeben. Na schön, versuchen wir's: es ist natürlich nicht der Film selbst, der etwas versucht zu tun, sondern die Macher, die dahinterstecken. Aber dann darf man streng genommen auch nicht sagen "Der Film spricht mich an", sondern muss sagen "Der Inhalt des Films spricht mich an". Das macht aber die Sprache kompliziert und unübersichtlich. Was ich damit meinte ist, dass ein Film ja durchaus bestimmte Ambitionen hat. "Der blutige Pfad Gottes" ist z.B. für mich ein Film, bei dem es sehr deutlich wird, dass sich die Filmmacher stark an "Pulp Fiction" orientiert haben. Ich kann dann also (mit der erwähnten sprachlichen Ungenauigkeit) sagen: "'Der blutige Pfad Gottes' tut so als sei er 'Pulp Fiction'". Jetzt habe ich über "Tron Legacy" schon sehr oft gelesen, er habe die oberhammergeilen 3D-Effekte, was m.E. nicht stimmt. Deshalb schrieb ich, dass der Film "so tut" als ob er gute 3D-Effekte hat. Wieder eine Ungenauigkeit: ich kann "Tron Legacy" nicht anlasten, was andere über ihn schreiben. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle in aller Form bei "Tron Legacy" entschuldigen. Ich hoffe, der Film ist nicht nachtragend. Ansonsten verweise ich auf mein ursprüngliches Posting in diesem Thread, in dem steht, dass ich den Film ganz gut fand. Nur halt nicht seine 3D-Effekte.

  6. #406
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von BW Beitrag anzeigen
    Was ich damit meinte ist, dass ein Film ja durchaus bestimmte Ambitionen hat.
    Tja! Und dieser Film hatte die Ambition geile Effekte herzustellen. Das reicht leider nicht... wenn man über 100 Jahre Filmgeschichte trauen darf.

  7. #407
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von El Wray Beitrag anzeigen
    Allein die ganze Sequenz im Penthouse unseres britischen Premier-Lykaners war eine Wucht.
    Imo sogar die beste Szene des ganzen Films (passend dazu: http://www.youtube.com/watch?v=buqtdpuZxvk )

    Allerdings kann ich deine Vorfreude für die BD nicht ganz teilen, ich glaube (es sei denn, du hast eine Megaleinwand und eine Soundanlage, bei der die Decke bebt), dass der Film im Heimkino von seiner Faszination einbüssen wird.

    @BW: Fuck, natürlich meine ich Michael Sheen...

  8. #408
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Tron: Legacy

    sorry Doppelpost

  9. #409
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Tron: Legacy

    "TRON: Legacy" ist optisch zweifelsohne fantastisch und auch der Score von Daft Punk ist hammer...leider kann ein Film von Optik und Score allein nicht leben. Die Story an sich ist eigentlich gut an den ersten Teil von '82 angedockt, allerdings ist sie der aus dem Vorgänger widerum auch recht ähnlich, sodass sich der Schauwert relativ schnell nach Eintritt in die Cyberwelt erschöpft...wäre da halt nicht die Optik. Das Wettrennen zu Beginn und die Verfolgungsjagd mit den Fliegern/Gleitern am Ende sind wirklich einmalig in Szene gesetzt. Und auch das Set-Design zwischendurch lässt an Kreativität nur Meckern auf hohem Niveau zu. Dem wiederum entgegengesetzt bleiben die Darsteller ziemlich blass und auch der künstlich verjüngte Jeff Bridges ist im Endeffekt nicht so überzeugend gelungen, wie ich erwartet hatte. Von Beginn an hat man, imO, gesehen, dass er nicht echt war. Gut, nun kann man sagen, dieses Detail sticht so ins Auge, weil man darum wusste und deshalb vielleicht besonders drauf geachtet hat, wie auch immer...das ist eine Sache, die durchaus noch in Ordnung geht.
    Grosses Manko war in meinen Augen erneut der 3-D-Effekt, den ich während des Films vergeblich gesucht, Gott sei Dank dann aber im Abspann doch noch gefunden habe. Nicht, dass ich das nicht erwartet und befürchtet hätte. Ist ja nicht so, dass ich in dr Vergangenheit nicht schon oft genug dahingehend enttäuscht worden bin aber egal...
    Zusammenfassend lässt sich sagen, "TRON: Legacy" hat in der Story, dem Charakter-Design sowie im 3-D-Versprechen drei, im Verhältnis, grosse Schwächen, die allerdings durch die optischen wie auch auditiven Schauwerte wieder nahezu ausgeglichen werden. Möglicherweise hätte es dem ganzen Film auch gutgetan, wenn die Laufzeit etwas beschnitten worden wäre, um u.U. die eine oder andere Länge so zu entschärfen.
    Resultierend daraus 6/10.
    Eine Frage stellt sich mir zum Schluss dann aber doch noch, nämlich, woher hat Flynn in seiner digitalen Welt grüne Bohnen und ein ganzes Spanferkel hergeholt

  10. #410
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Tron: Legacy

    @DorianGrey: Ist das nicht alles nur das Resultat einer durch den menschlichen Schöpfer "vermenschlichten" Darstellung des "Computerinnenlebens"? Ich mein, hier trinken ja auch Programme, die wie Menschen aussehen. irgendwelche Coktails etc. - wobei das Essen mich schon auch irritiert hatte, oder diese alten Bücher, die aussahen, als wären sie aus der realen Welt mitgenommen...

    Fand den Film aber insgesamt ziemlich klasse, visuell und soundtechnisch ein echter Trip, aber auch die Story war absolut okay in meinen Augen. Dass solche Märchen keine komplexen Storys und Charaktere brauchen, ist doch eigentlich klar. Nur der 3D Effekt hat mich stark enttäuscht. Dachte, da kommt jetzt in der Hinsicht ein Hammer, hatte aber das Gefühl, dass in den Trailern davor mehr auf mich zugeflogen kam, als dann im Haupt-Film. 8,5/10

  11. #411
    Dunkler Ritter
    Registriert seit
    29.09.01
    Ort
    München City
    Alter
    39
    Beiträge
    4.482

    AW: Tron: Legacy

    Kann mir mal jemand verraten, warum ich eure Spoiler nicht sehen kann? (Standard-Theme)

  12. #412
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Tron: Legacy

    Dein Batcomputer hat bestimmt ein Problem.
    Hier klappt alles (auch Standard).

  13. #413
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    So, war jetzt endlich auch drin und man, war das eine Grütze.
    Ich hatte hier ja schon gelesen das die Story Schmuh ist, aber das war echt unzumutbar. Ich hab selten so unfassbar dämliche Dialoge mitanhören müssen. Die hätte man im Endeffekt auch zu 3/4 durch "Blablalba" ersetzen können und man hätte dem ganzen noch genausogut Folgen können. Ich glaube man hätte sogar einfach alle 20 Minuten einfach eine Schrifttafel einelnden können die sagt was so als nächstes passieren wird. So hätte man Optik und Musik nicht durch sinnloses Gelaber kapputt gemacht.

    Acuh optisch blieb der Film leider weit hinter meinen Erwartungen zurück. Die Welt im Computer wirkte einfach nicht wie eine Welt im Computer, alles ah eher anch 80er Jahre Plastikkram mit Neonröhren aus. Nicht das ich den Look an sich schlecht finde, aber da wirkte der erste Tron optisch besser.

    Und das es nur 3 wirklich Actionszenen (Bikes/Bar/Flieger) gab fand ich auch sehr schade, vor allem weil mir davon eigentlich wirklich nur die Bar-Szene gefallen hat. Bei dem Motorradrennen hatte ich mir viel mehr erhofft, eigentlich das, was der Stimmungstrailer vor ein paar Jahren versprochen hatte.

    Den Soundtrack kannte ich ja schon vorher unda uf den hatte ich mich am meisten in verbindung mit den Bildern gefreut. Leider hab ich mich 90% der Zeit so sehr über den Film geschämt, das auch das bei mir nicht die erhoffte Wirkung entfalten konnte.

    Tatsächlich hat mir vom ganzen Film die Anfangskamerfahr durch die Stadt auf Flynn's Haus zu und die Motorradfahrt zum Emcom Gebäude am besten gefallen. Hier hat alles super zusammengepasst (und ich wußte noch nicht was für ein Murks folgen würde). Eigentlich komisch, ich dachte die Cyberwelt würde mich am meisten beeindrucken.

    Achja, und wo sich hier der 3D Effekt versteckt hat weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich haben sie das nur gemacht, damit man mehr Geld für die Eintrittskarten verlangen kann.

    Ich bin doch recht froh das ich mir nicht die UK Blu Ray vorbestellt hab, war gestern schon am Überlegen.Andererseits, wenn man hier wie bei z.B.Alien eine isolierte Tonspur, die NUR den Soundtrack (und meinetwegen Effekgeräusche) beinhaltet, einbaut, könnte das dem Film vielleicht doch noch helfen und so würde ich ihn mir evtl. nochmal anschauen. Mein Kumpel meinte, man könnte ja probieren einfach den Soundtrack einzulegen und den Film ohne Ton gucken. Auch ne Lösung.

    Insgesamt bin ich trotz geringer Erwartungen doch recht enttäsucht und so kommts auf lahme 5 von 10 Punkten. Verschenkte Chance hoch 3.

  14. #414
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    Ach, ich glaube was mich am meisten geärgert hat:

    Die "Isos" sollten ja BIO-technologische Wesen sein. Wo zur Hölle soll das Bio herkommen? Hat Flynn unter umständen doch Gehirn/Nervenzellen in seinen Computer eingebaut? Ansonten ist der Computer, und alles was sich in ihm abspielt, nur Technik, nix Bio. Und ohne biologische Zutaten auch kein biologisches Leben. Das hätte man ja auch anders lösen können.

    Auch ein großes Ärgernis: Der junge Flynn ruft im letzten Drittel irgendwann: Ich improvisiere, ich bin ein User!
    Feine Sache, nur hatte man ehrlich gesagt nirgendwo den Eindruck, das die Programme sich auch nur wie Programme verhalten. Immerhin gehen die in die Disko feiern, essen, trinken, knutschen, begehen freiwillig Selbstmord und verhalten sich auch ansosnten menschlich. In dem Zusammenhang fand ich auch die bewegungen der Ankleideprogramme total merkwürdig. Als sie Flynn angezogen haben, haben sie sich abgehakt roboterhaft bewegt, Das hat sonst NIEMAND sonst in dem Film getan und als Flynn später die eine Ankliedetussi wiedertrifft bewegt sie sich auch vollkommen normal...

  15. #415
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Acuh optisch blieb der Film leider weit hinter meinen Erwartungen zurück. Die Welt im Computer wirkte einfach nicht wie eine Welt im Computer, alles ah eher anch 80er Jahre Plastikkram mit Neonröhren aus. Nicht das ich den Look an sich schlecht finde, aber da wirkte der erste Tron optisch besser.
    Ohne den alten Tron, den ich sehr liebe, mit Gülle beschmeißen zu wollen - Du hättest allen Ernstes lieber den gleichen, texturfreien Polygonlook und die Schaumgummirüstungen für die 30 Jahre später spielende Fortsetzung gehabt?

    Achja, und wo sich hier der 3D Effekt versteckt hat weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich haben sie das nur gemacht, damit man mehr Geld für die Eintrittskarten verlangen kann.
    Das hatten wir doch schon mal, daß Dir ein Film trotz erstaunlichem und umwerfendem 3D flach und unspektakulär vorkam. Ist es vielleicht möglich, daß Du Schwierigkeiten hast, bei 3D-Filmen einen räumlichen Eindruck wahrzunehmen?

  16. #416
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    @ Waffler:
    Ging ja nicht nur mir so, mein Kumpel meinte nach dem Film auch wo jetzt der 3D Effekt gewesen sein sollte. Ich meine, im Abspann hat man etwas davon gemerkt, aber im Film selber kam das eigentlich kaum zur Geltung. Hatte Tron denn Deiner Meinung nach einen guten räumlichen Effekt? Ich hab öfter mal die Brille ab und wieder aufgesetzt und wirkliche Tiefenwirkung wollte sich da bei mir nicht einstellen.

    Das mit dem Look ist echt schwierig. Ich finde den schon gelungen, er erinnert mich nur nicht wirklich an eine Computerwelt. Da wirkte der Look vom 1. Tron schon stimmiger. Ich kann auch nicht sagen wie man es hätte besser machen können, aber vielleicht hätte man einfach ein paar Grafikfehler einbauen können, Texturen die nachladen, irgendwas in der Richtung. So hätte es theoretisch auch einfach auf nem anderen Planeten spielen können. Und das überall Felsen und Wasser war fand ich auch recht merkwürdig und eher unpassend. Spannender wären da vielleicht texurloser werdende Gegenden gewesen, je weiter man sich von der Stadt entfernt um zu zeigen, das dort Rechenpower gespart wird. Naja.

  17. #417
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Black Smurf Beitrag anzeigen
    Wenn man schon keine brauchbaren Dialoge hat, sollte man sie wenigstens kurz halten - ich dachte während des Films ein paar mal: "Lasst doch dass Gelaber und macht wieder Light-Show" - letztere war nämlich wiederum echt gut gemacht.
    Witzig, beinahe genau das gleiche meinte mein Kumpel auch, als sie im Loft vom alten Flynn waren

    Ach, was mir grad noch eingefallen ist:

    Was war mit Tron? Ich hatte ja gedacht der hüpft am Ende auf der Brücke nochmal dazwischen und hält den Flynn Klon auf. Haben sie den da wirklich einfach im Wasser ersaufen lassen?
    Achja, und warum war Flynn so heiß drauf Clu oder Clou oder wieauchimmer aufzuhalten? Wenn man sich mal bewusst macht, das alle, die durch das Tor gehen im Keller der Spielhalle erscheinen, hätte der Weltübernahmeplan doch eh nich funktioniert. Da passt ja nicht einmal einer der Panzer oder Fleiger rein.(und würde schon gar nicht da raus kommen) Und wirklich viele Kämpfer hatte Clu ja nu auch nicht am Start. Jedenfalls nix, womit das Militär nicht fertig geworden wäre. Wirklich nach Gefahr fühlte sich das jedenfalls nie an.

  18. #418
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Tron: Legacy

    SEBO,

    ist wahrlich nicht einfach, deinen Geschmack zu treffen... Aber jeder ist ja nun mal anders gestrickt.

    Papa Flynn hat das Raster eben so programmiert und den Look erschaffen. In der Einleitung erklärt er ja eigentlich schon alles in seinen drei Sätzen. Ob einem das Aussehen nun insofern zusagt, dass es sich um eine digitale Welt handelt, ist wohl eine reine Geschmacksfrage.

    Was deine Haupt-Ärgernisse angeht:

    Die Isos tauchten ja auf einmal auf. Flynn hat ja selbst keine Ahnung, wie das zustande kam; Zwischen den Zeilen habe ich darin eine simple Evolution erkannt. Flynn ist als User nun mal ein Mensch. Beim Transfer in das Grid wird er ja in seine Bestandteile zerlegt und in seiner geschaffenen Welt wieder zusammengesetzt. Die biologischen Komponenten, praktisch ein Fremdkörper im System, könnten durchaus Einfluß auf das Grid haben und hätten dort mit astronomischer Geschwindigkeit dazu geführt, dass eine neue angepasste Rasse entsteht, die beides in sich vereint

    Das Verhalten der Programme erklärt sich auch einfach. Flynn hat diese mit einer künstlichen Intelligenz und verschiedenen Persönlichkeiten programmiert und seinen Imprint als Basis verwendet. Mit der Zeit lernen die Programme und damit bestimmte Verhaltensweisen, ob kopiert oder selbst ausgebildet, wachsen heran. Allerdings haben Programme ja nun auch mal festgelegte Aufgaben und Zeitabläufe in denen diese abgespult werden, so auch beispielsweise die Funktion unserer Ankleidehilfen. Ist wie normale Arbeit, die geleistet wird, nur dass hier die Programmparameter die Aufgaben steuern, deswegen wohl auch die roboterhafte Bewegung - das Programm erfüllt seine Aufgaben. Sind diese dann erledigt, beginnt die Freizeit und der eigentliche "Charakter"
    agiert.

    Das alles kann man sich ganz gut zusammenreimen. Natürlich wären ein paar kurze Erklärungen für diejenigen, denen das alles spanisch vorkommt, nicht schlecht gewesen.


    Ach, und Tron haben sie nicht ersaufen lassen. Der ist höchstens wieder blau angelaufen und ist jetzt wieder der Wächter, dem wir alle unsere Kreditkartendaten anvertrauen würden.


    Wenn die Invasionsstreitmacht eingetroffen wäre, hätte es einfach einen Häuserblock weggesprengt. Die Armee selbst hat direkten Zugriff auf Recognizer, Panzer, Lichträder und Angriffsjäger. Da wäre schon was schönes bei herumgekommen. Von Clu´s Schlachtschiff mal ganz abgesehen.




    Mit ein wenig Fantasie haut schon alles hin. Man muss ja auch nicht alles schon fertig vorgesetzt bekommen. Kleine Happen sollten reichen.
    Geändert von BlackCatHunter (10.02.11 um 07:10:37 Uhr)

  19. #419
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    SEBO,


    Was deine Haupt-Ärgernisse angeht:

    Die Isos tauchten ja auf einmal auf. Flynn hat ja selbst keine Ahnung, wie das zustande kam; Zwischen den Zeilen habe ich darin eine simple Evolution erkannt. Flynn ist als User nun mal ein Mensch. Beim Transfer in das Grid wird er ja in seine Bestandteile zerlegt und in seiner geschaffenen Welt wieder zusammengesetzt. Die biologischen Komponenten, praktisch ein Fremdkörper im System, könnten durchaus Einfluß auf das Grid haben und hätten dort mit astronomischer Geschwindigkeit dazu geführt, dass eine neue angepasste Rasse entsteht, die beides in sich vereint
    Das halte ich für unwahrscheinlich, immerhin wird ja nix biologisches von Flynn in den Computer gequetscht, sonern er wird in Dateistrukturen umgewandelt. Ok, der ganze Vorgang an sich ist eh hanebüchen, trotzdem denke ich, da man einfach den biologischen Quatsch hätte weglassen können.

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Das Verhalten der Programme erklärt sich auch einfach. Flynn hat diese mit einer künstlichen Intelligenz und verschiedenen Persönlichkeiten programmiert und seinen Imprint als Basis verwendet. Mit der Zeit lernen die Programme und damit bestimmte Verhaltensweisen, ob kopiert oder selbst ausgebildet, wachsen heran. Allerdings haben Programme ja nun auch mal festgelegte Aufgaben und Zeitabläufe in denen diese abgespult werden, so auch beispielsweise die Funktion unserer Ankleidehilfen. Ist wie normale Arbeit, die geleistet wird, nur dass hier die Programmparameter die Aufgaben steuern, deswegen wohl auch die roboterhafte Bewegung - das Programm erfüllt seine Aufgaben. Sind diese dann erledigt, beginnt die Freizeit und der eigentliche "Charakter"
    agiert.

    Moment mal, es gab genau eine KI, das Maste Contol Program, wenn ich mich richtig erinnere, und die wurde am Ende von Teil 1 zerdeppert, weil sie zu gefählrich war. Clu ist wohl auch sowas ain der Art, aber bei allem anderen würde Flynn denke ich mal lieber die Finger von Sachen in der Richtung lassen, da er ja schon im 1. Teil bemerkt hat, das das nur Mist bei rumkommt.



    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Ach, und Tron haben sie nicht ersaufen lassen. Der ist höchstens wieder blau angelaufen und ist jetzt wieder der Wächter, dem wir alle unsere Kreditkartendaten anvertrauen würden.
    Naja, im Endeffekt ist Tron genauso tot wie alle anderen, immerjhin hat Flynn ja nachdem sein Sohnemann durchs Tor gehüpft ist alles gelöscht. Fand ich auch etwas merkwürdig, imemrhin hätte sein Sohn von außen alles wieder geradebiegen können, aber was soll man machen.


    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Wenn die Invasionsstreitmacht eingetroffen wäre, hätte es einfach einen Häuserblock weggesprengt. Die Armee selbst hat direkten Zugriff auf Recognizer, Panzer, Lichträder und Angriffsjäger. Da wäre schon was schönes bei herumgekommen. Von Clu´s Schlachtschiff mal ganz abgesehen.
    Hm, beim Wegsprengen wäre unweigerlich der Transportstrahler auch mit Hops gegangen. Man hätte schon sehr vorsichtig ein, zwei Leute vorschicken müssen, die den ganzen Rechner abbauen und das Equipment dann woanders aufbauen, wo genug Platz ist, z.B. einem Flughafenlandeplatz. Da aber keiner von den Jungs Ahnung hat, wie die ganze Maschinerie funktioniert, hätte das wohl auch nicht hingehaun. Es sein denn Clu hätte das übernommen, der könnte unter Umständen Ahnung haben wies geht, wobei ich nicht weiß ob Flynn ihm dieses Wissen auch übertragen hat.






    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Mit ein wenig Fantasie haut schon alles hin. Man muss ja auch nicht alles schon fertig vorgesetzt bekommen. Kleine Happen sollten reichen.
    Ich hab nix gegen Filme die mir das Denken überlassen, ich mag nur keine Filme, die mir hanebüchenen Quatsch vorsetzen und erwarten das ich das schlucke.

  20. #420
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Tron: Legacy

    Will die Tage auch noch rein. Müssen nur Mal schauen, dass wir irgendwie alle, die mit dem Erstling groß geworden sind, unter einen Hut kriegen .

    In der Vorschau sieht man ja den alten Schreibtisch von Dillinger über den er immer mit dem OCP in Verbindung getreten ist. Hört man dessen Stimme eigentlich und wenn ja, hat dieser wieder den gleichen deutschen Sprecher? Fand die Stimme nämlich immer echt genial .

    Ende der Kommunikation .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Tron 2.0
    Von croles im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.09, 14:01:38
  2. Tron 2.0
    Von Kyle Reese im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 12:26:10
  3. Tron
    Von d1g1talbath im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 21:24:27
  4. Tron
    Von Splatter4ever im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.02, 21:01:18
  5. Tron 2.0
    Von Alien_77 im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.02, 18:42:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •