Cinefacts

Seite 23 von 26 ErsteErste ... 131920212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 460 von 506

Thema: Tron: Legacy

  1. #441
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Hans Landa Beitrag anzeigen


    Übrigens am Besten gefallen hat mir die Szene in der Bar. CASTOR ist ne coole Sau, ich plädiere für ein Spin-Off mit ihm als Hauptfigur.
    Oh Gott, wirklich? Der Idiot mit seinem Leuchteplastikstock? Den fand ich so schlimm das ich nahe am Fremdschämen war und hab mir die ganze Zeit gedacht warum da so'n stereotyper 80er Jahre Freak in dem Film auftauchen muß. Ich fand den unerträglich.

  2. #442
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    972

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Dr.Butcher Beitrag anzeigen
    eigentlich nicht. die cgi-effekte sind wirklich großartig und gerade clu war sehr realistisch. nur in dieser einen szene waren die computereffekte offensichtlich.
    Das Gesicht von Clu war immer als CGI zu erkennen...auch ganz am Anfang der junge Dad von Sam am Bett. Gruselig...ich dachte erst da kommt noch ne Erklärung, weil das Gesicht so auffällig künstlich aussah. Auch die Animation des Mundes, etc. sahen nicht natürlich aus. Alle andere Charaktere dagegen schon, weil nun mal Menschen waren...

    Gänsehaut hatte ich nur bei der Szene als Sam sich das erste Mal aufs Bike schwingt - Zeitlupe an, die Mucke setzt ein und er läuft los...das alles von der Seite gefilmt...perfekter Moment. Ebenso gegen Ende die Großaufnahme vom alten Flynn, kurz bevor er seinen Tornado startet

    Die Actionszene waren mir zu "behebig" und "schwerfällig" - sahen zwar nett aus, aber spannend oder mitreissend war da nix - gerade die Bike-Fahrten waren irgendwie total belanglos...das war im ersten TRON viel spannender und rasanter dargestellt.

    Leider war im Kieler Cinemaxx "mal wieder" die Technik defekt - so gabs nur Sound von der linken Seite...schöner Mist

    Insgesamt bekommt er eine 7 von 10 von mir. Musik, Optik waren top; Story ok, aber irgendwie alles recht blass dargestellt - es blieb nicht wirklich etwas hängen. Auf BD wird er dann nochmal geschaut...

  3. #443
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von HELLSPAWN25 Beitrag anzeigen
    Die Actionszene waren mir zu "behebig" und "schwerfällig" - sahen zwar nett aus, aber spannend oder mitreissend war da nix - gerade die Bike-Fahrten waren irgendwie total belanglos...das war im ersten TRON viel spannender und rasanter dargestellt.

    Hast du dir denn nochmal eben diese Rennszenen beim alten Tron noch einmal, jetzt, nachdem du Legacy gesehen hast, angeschaut...?

    Bei Legacy, so finde ich, wirkt überhaupt nichts behäbig oder schwerfällig. Im Gegenteil, meiner Meinung nach sieht´s eher nach weniger "Schwerkraft" aus, die da im Raster wirkt, aber trotzdem von der Physik her einen nahezu realistischen Eindruck macht.

  4. #444
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    ich find witzigerweise das review aus der letzten TV-Spielfim zu Tron recht passend

    http://www.tvspielfilm.de/kino/filma...tionMovie.html

    "30 Jahre nach "Tron" will der Cyberspace-Thriller Tron: Legacy neue Maßstäbe im Scifi-Kino setzen

    Eigentlich hatten die Verantwortlichen bei Disney alles richtig gemacht: Um das Interesse an dem eher obskuren Cyberthriller "Tron" aus dem Jahr 1982 zu testen, ließen sie den Werbefilmer Joseph Kosinski einen Teaser für einen Film produzieren, von dem sie noch gar nicht wussten, ob sie ihn überhaupt drehen würden. Der Appetithappen wurde 2008 während der Computer- und Video*spielmesse Comic-Con in San Diego, Kalifornien, direkt auf die Zielgruppe losgelassen. Die Reaktion auf "TR2N", wie der Film damals noch heißen sollte, war mehr als verheißungsvoll, sprich: Die anwesenden Fanboys ließen die Decke des Saales hochgehen. Die sonst eher zurückhaltende "New York Times" nannte die Reaktion später "nuclear". Das Projekt "Tron fürs 21. Jahrhundert" schien ein Selbstgänger zu sein. Also konzipierte man bei Disney nicht einfach nur einen Kinofilm, sondern startete eine dreijährige Marketingkampagne um Games, Spielzeuge, eine Mode- und Schmucklinie zu "Tron Legacy", wie das Produkt jetzt hieß. Weit über 200 Millionen Euro stellte Disney dafür bereit. Nur eines hat man dabei anscheinend vergessen: den Film. Dabei kann schon das Original von 1982 nicht eben als cineastisches Meisterwerk angesehen werden. "Tron" ist heute allenfalls aus historisch-technischen Gesichtspunkten interessant. Immerhin gab es zwei Oscar-Nominierungen für Kostüm und Sound. Der finanzielle Flop des rund 13 Millionen Euro teuren Films sorgte damals mit dafür, dass Disney sich erst mal von Realfilmen verabschiedete und auf seine Kernkompetenz im Zeichentrick besann. "Tron Legacy" ist kein Remake, sondern eine lupenreine Fortsetzung, die zu Anfang durchaus clever mit der Idee spielt, dass der Sohn des damaligen Helden Kevin Flynn auf der Suche nach seinem verschwundenen Vater in den Cyberspace des Computers gerät. Bezeichnenderweise ist die erste Viertelstunde die stärkste des Films - und die spielt in der Realität. Wechselt die Handlung des Films sozusagen auf die Benutzerfläche des Computers, wird die Handlung so eindimensional wie ein altmodisches Blatt Papier. Sam Flynn (Garrett Hedlund) ist ein 27-jähriger Hacker, der sich von der vom Vater einst gegründeten Softwarefirma ENCOM völlig abgewandt hat. Er versucht sogar, deren profitorientierte Firmenpolitik zu unterwandern, indem er die neue Software zum Gratisdownload online stellt. Dann erhält Sam eine Nachricht aus der Vergangenheit: von seinem vor mehr als 20 Jahren verschwundenen Dad. Sam landet in der Welt des Computers, trifft dort seinen Erzeuger (Jeff Bridges), dessen Gegenspieler Clu (Bridges, per Digitaltechnik verjüngt) und andere Datengeschöpfe wie die attraktive Quorra (Olivia Wilde). Gejagt von tödlichen Löschprogrammen suchen sie einen Ausweg in die Wirklichkeit. Diese Suche besteht aber leider vor allem aus ermüdender Action im Cyberspace, die man so schon gesehen hat- und besser. Bei den heutigen technischen Möglichkeiten erwartet man von einem Film wie "Tron Legacy" vor allem eines: atemberaubende Optik, beeindruckende Grafik, nicht weniger als den 3D-Look für das 21. Jahrhundert. Doch gerade da enttäuscht der Film, der über weite Teile gar nicht 3D ist (worauf eine Schrifttafel vor Beginn extra hinweist). Ästhetisch wie dramaturgisch kommt der Film über einige gute Ansätze nicht hinaus. Vielleicht helfen Update und Restart."

  5. #445
    Silo
    Gast

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen

    "Bitte nicht vergessen, dass der Film 30 Jahre alt ist", heh, das hört sich für mich gerade komplett nach "Bitte nicht vergessen, dass wir Nerds die Vergangenheit gerne vergolden!" an.
    Na, ich meinte eher, dass es im Gegensatz zu damals alles tutti neu war mit der ganzen PC-Geschichte. Heute mag alles selbstverständlich und ein wenig banal rüberkommen, damals war es DER Film für die kleine Gemeinde von Kiddys und Teens die sich mit dem Thema Bits and Bytes beschäftigt haben.

    Von daher war die Geschichte vielleicht nicht Oscarreif, aber der Film in besagtem Kreis eben der Überburner für die nächsten Jahre und hatte ben einen Stellenwert, den Legacy niemals erreichen kann.

    Habe ihn noch nicht gesehen, werde es aber mit Sicherheit noch machen.

    PS: Habe erst neulich den Originaltron mal wieder gesehen und musste schon feststellen, dass es aus heutiger Sicht ein anderer Film ist als damals, von daher kann ich gut verstehen, dass die heutigen 25-jährigen die Faszination, die der FIlm damals auslöste, nicht ganz nachvollziehen können

    Dir sei also vergeben.
    Geändert von Silo (12.02.11 um 09:37:12 Uhr)

  6. #446
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.01
    Beiträge
    17

    AW: Tron: Legacy

    Ich hatte den original TRON damals als 12jähriger gesehen, und zu dieser Zeit ging es gerade so los mit den Heimcomputern (ich hatte damals einen Sinclair ZX-Spectrum). Es war natürlich damals äußerst faszinierend, einen solchen Film zu sehen, während man gerade anfing, BASIC-Befehle zu lernen und sich für Computer zu interessieren. Und soweit ich mich erinnern kann, wurde damals sogar in irgendeiner Computerzeitschrift über diesen Film berichtet und ein paar Details erklärt (z.B. wo der Name TRON herkommt (Trace On) und was das Bit im Film darstellt usw.), aber welche Zeitschrift das war, weiß ich nicht mehr.

    Ich bin von dem neuen TRON Legacy wirklich sehr begeistert aus dem Kino gekommen, und die etwas flache Handlung war jetzt nicht SO schlimm, wie es einige andere hier empfunden haben. Im Zusammenspiel mit der wirklich hervorragenden Musik von Daft Punk fand ich das Grafikdesign und die Art, wie dieser Film erstellt wurde, einfach nur genial. Allerdings fürchte ich, daß er auf DVD bzw. BluRay nicht so gut wie im Kino rüberkommen wird, da die Größe der Kinoleinwand auch in großem Maße für den visuellen Aha-Effekt verantwortlich ist (und natürlich die 3D-Technik, obwohl ich glaube, daß der Film auch in 2D die gleiche Faszination auf mich ausgeübt hätte).

  7. #447
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Silo Beitrag anzeigen
    Na, ich meinte eher, dass es im Gegensatz zu damals alles tutti neu war mit der ganzen PC-Geschichte. Heute mag alles selbstverständlich und ein wenig banal rüberkommen, damals war es DER Film für die kleine Gemeinde von Kiddys und Teens die sich mit dem Thema Bits and Bytes beschäftigt haben.

    Von daher war die Geschichte vielleicht nicht Oscarreif, aber der Film in besagtem Kreis eben der Überburner für die nächsten Jahre und hatte ben einen Stellenwert, den Legacy niemals erreichen kann.

    Habe ihn noch nicht gesehen, werde es aber mit Sicherheit noch machen.

    PS: Habe erst neulich den Originaltron mal wieder gesehen und musste schon feststellen, dass es aus heutiger Sicht ein anderer Film ist als damals, von daher kann ich gut verstehen, dass die heutigen 25-jährigen die Faszination, die der FIlm damals auslöste, nicht ganz nachvollziehen können

    Dir sei also vergeben.
    Du, ich bin auch 36, und habe das alles mitbekommen. Ich hatte sogar ein orangenes Lightcycle mit der tollen Reißleine und zwei der transparenten, bestimmt total giftigen Actionfiguren: Tron und ein Wachprogramm. Damals war das schon faszinierend. Noch mehr umgehauen hatte mich aber dann zwei, drei Jahre später "The Last Starfighter". Das war unfassbar. Heutzutage jedoch ist diese bahnbrechende CRAY-Supercomputer CGI mehr als lachhaft. Jedes Handy haut zehmal bessere 3D-Grafik raus.
    Als Kind, und das vor allem ohne die unzähligen Vergleichsmöglichkeiten, die mit der Technologie von heute machbar sind, empfindet man einfach anders. Das Problem ist dann später wirklich der Zahn der Zeit. Tron sieht einfach heutzutage, vorsichtig ausgedrückt...nicht mehr ganz so frisch aus. Ich hatte es schon in einem früheren Posting erwähnt - als ich wichtige Szenen des alten Trons demletzt nochmal gesehen habe, wurde mir wirklich anders. In meiner Erinnerung sah der eindeutig beeindruckender aus....wie gesagt manche Erinnerungen sollte man auch nicht mehr auffrischen. Ein böses Erwachen ist die Folge.

    In unserer heutigen, extrem schnellebigen Zeite haben jede Menge Filme, Serien und Entwicklungen, kaum noch Bestand, allerhöchstens noch einen nostalgischen Wert. Alles wird stets getopt, noch gewaltiger, noch komplexer. Habe ich beispielsweise damals noch bei Starship Troopers gedacht, das wäre das Ende der VFX-Fahnenstange, kam schon ein Jahr später der nächste Effekthöhepunkt, der mich hat staunen lassen. Und heute, hauen sie ihre Klopper alle drei Monate raus. Vieles sieht gleichförmig aus, aber stets weiterentwickelt. Dennoch zumindestens zweimal im Jahr gibt es etwas, dass irgendwie neuartig scheint. Na ja, bis auf 2009 / 2010. Da hat Avatar bis heute noch die Nase vorn, wird aber von der fantastischen, designmäßigen Visualisierung von Tron: Legacy dicht gefolgt. Und 2011 gibt es noch ein paar Kandidaten, die durchaus interessant sein werden...es geht immer weiter.

  8. #448
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Hans Landa Beitrag anzeigen
    Übrigens am Besten gefallen hat mir die Szene in der Bar. CASTOR ist ne coole Sau, ich plädiere für ein Spin-Off mit ihm als Hauptfigur. Und dann die Musik während der Szene - der Oberhammer. Cool auch Daft Punks Cameo.
    War grade drin und das war auch meine Lieblingsszene, Michael Sheen in der Rolle war einfach köstlich, schade dass sie so kurz ausgefallen ist.

    Sonst hat mir der Film ganz gut gefallen, weil er recht düster war und der Look einfach super. Und die Musik von Daft Punkt passte einfach wie die Faust aufs Auge. Schade dass man bei der Story echt alles verschenkt hat und alle Charaktere so flach und emotionslos geblieben sind. Ich würde mir jetzt trotzdem noch ne Fortsetzung wüschen, wenn mit dem Look das Drehbuch noch stimmen würde, wäre das nen Traum.
    Ach ja der 3D Effekt. Haben sich inzwischen meine Augen so verschlechtert? Hier und da mal nette Tiefeneffekte, aber so wirklich toll sah da nix aus. Grade wenn sie sagen in der echten Welt 2D und im PC 3D, dann hätte man die 3D Effekte schon auffälliger machen sollen finde ich. So bleibt wieder mein Fazit, dass de 3D Effekte komplett überflüssig waren, da zu nichtexistent.
    So gibt es von mir:

    7,5/10 Punkten

  9. #449
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Oh Gott, wirklich? Der Idiot mit seinem Leuchteplastikstock? Den fand ich so schlimm das ich nahe am Fremdschämen war und hab mir die ganze Zeit gedacht warum da so'n stereotyper 80er Jahre Freak in dem Film auftauchen muß. Ich fand den unerträglich.
    Ich fand gerade den 80er-Jahre-Brückenschlag herrlich, zum einen als Querverweis zur Entstehungszeit des ersten "Tron", nicht umsonst hat der Typ auch an David Bowie zu seinen "Thin White Duke"-Zeiten erinnert. Zum anderen ist Castor/Zuse bestimmt ein ziemlich altes Programm, von daher ergibt sein Retro-Look sogar Sinn.

  10. #450
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    Naja, gegen den Retrolook hätte ich auch nicht so viel einzuwenden gehabt, aber sobald er den Mund aufgemacht hat gings gar nicht mehr. Fand den einfach nur anstrengend/unangnehm

  11. #451
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Ach ja der 3D Effekt. Haben sich inzwischen meine Augen so verschlechtert? Hier und da mal nette Tiefeneffekte, aber so wirklich toll sah da nix aus. Grade wenn sie sagen in der echten Welt 2D und im PC 3D, dann hätte man die 3D Effekte schon auffälliger machen sollen finde ich. So bleibt wieder mein Fazit, dass de 3D Effekte komplett überflüssig waren, da zu nichtexistent.
    Naja, auch wenn ich manche Tiefeneffekte verdammt grandios fand, so geb ich dir mal insgesamt damit recht, dass gerade bei dem wirkliche Welt/Computerwelt-Kontrast man da deutlich intensiver hätte drangehen können (und eigentlich auch müssen). Und nein, ich glaub es liegt (noch) nicht an deinen jungen Äuglein.

  12. #452
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    So langsam krieg ich das Gefühl ich bin heimlich auf einem Auge blind, jedenfalls scheine ich gegen Tiefeneindrücke in 3D Filmen immun zu sein. So wirklich aufgefallen ist mir das bei noch keinem 3D Film.

  13. #453
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: Tron: Legacy

    bei "avatar" fand ich die 3d effekte gut. lag eventuell auch daran, dass die welt in dem dieser film spielt einfach natürlicher wirkt.
    "tron" ist leider auch in sachen 3d enttäuschend. den aufpreis auf die kinokarte ist sowas jedenfalls nicht wert.

  14. #454
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Ach ja der 3D Effekt. Haben sich inzwischen meine Augen so verschlechtert? Hier und da mal nette Tiefeneffekte, aber so wirklich toll sah da nix aus. Grade wenn sie sagen in der echten Welt 2D und im PC 3D, dann hätte man die 3D Effekte schon auffälliger machen sollen finde ich. So bleibt wieder mein Fazit, dass de 3D Effekte komplett überflüssig waren, da zu nichtexistent.
    Deine Augen haben sich bestimmt nicht verschlechtert. Zumindest nicht im Hinblick auf den 3-D-Effekt. Ich habe auch den gesamten Film über vergeblich nach irgendeinem 3-D-Shot gesucht. Gefunden habe ich ihn dann endlich im Abspann. Da war 3-D das erste mal richtig wahrnehmbar.

  15. #455
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Tron: Legacy

    Och Leute, nun hört aber mal auf.

    Daß Dinge wie Handlung, Darsteller, Musik, Kamera und Design Geschmackssache sind, ist völlig klar und abweichende Meinungen gehen daher wegen der Subjektivität völlig in Ordnung. Aber den 3D-Szenen des Films jedwede Räumlichkeit abzusprechen, ist nun wirklich haltloser Blödsinn.

    Außer, man war in der flachen Vorstellung oder man ist Zyklop.

  16. #456
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: Tron: Legacy

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Aber den 3D-Szenen des Films jedwede Räumlichkeit abzusprechen, ist nun wirklich haltloser Blödsinn.
    ist nicht so, dass man die 3d-szenen jetzt überhaupt nicht als solche erkannt hätte, nur hab ich eben auch schon deutlich schlechteres gesehen. und grad bei einem film der quasi nur aus computergenerierten bildern besteht ist sowas schon enttäuschend.

  17. #457
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Tron: Legacy

    Wirklich im Gedächtnis haften geblieben sind mir auch nur zwei Einstellungen. Die Kamerafahrt in Flynns Haus und der Grid-Sonnenuntergang. Ansonsten fand ich das 3D auch eher unspekatulär. Also entweder gibt uns Waffler ne Runde Blindenhunde aus oder wir belassen es dabei.

    Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich Look und Musik dermaßen spektakulär fand, dass ich den Beitrag des 3D gar nicht gesondert wahrgenommen habe...

  18. #458
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Tron: Legacy

    Na bitte, es gibt also doch Leute, die so etwas wie Dreidimensionalität gesehen haben. Davon, daß der Film randvoll mit "Whoa! In your face!"-Knalleffekten ist, redet auch kein Mensch.

    Dennoch läßt sich die räumliche Wirkung innerhalb der Cyberspace-Szenen nun mal nicht wegdiskutieren und ein
    Ich habe auch den gesamten Film über vergeblich nach irgendeinem 3-D-Shot gesucht. Gefunden habe ich ihn dann endlich im Abspann.
    ist und bleibt Unfug.

  19. #459
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Tron: Legacy

    Das mag alles Ansichtssache sein. Wie auch immer...ich zumindest habe während des Films keinerlei nennenswerten 3-D-Effekt als solchen wahrgenommen.
    Möglich, dass es am Kino und der dort verwendeten Technik an sich gelegen hat. Ich kann nur sagen, dass mir 3-D tatsächlich erst mit dem Abspann effektiv aufgefallen ist.

  20. #460
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Tron: Legacy

    Geht mir neben genauso und ich bin auch froh das vielen anderen der 3D Effekt oder die räumliche Tiefe nicht wirklich aufgefallen ist, hatte schon Sorgen ich wäre wirklich 3D-blöd.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Tron 2.0
    Von croles im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.09, 14:01:38
  2. Tron 2.0
    Von Kyle Reese im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 12:26:10
  3. Tron
    Von d1g1talbath im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 21:24:27
  4. Tron
    Von Splatter4ever im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.02, 21:01:18
  5. Tron 2.0
    Von Alien_77 im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.02, 18:42:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •