Cinefacts

Seite 13 von 19 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 369
  1. #241
    Pirat
    Registriert seit
    28.11.01
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    35
    Beiträge
    2.035

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Hier mal meine Dortmund/Köln Bilanz:

    Dog Eat Dog
    Solider kolumbianischer Thriller in toller Optik. Nur über die leicht debile Story sollte man hinweg sehen können. Die Voodoo-Geschichte fand ich zudem unnötig, dafür musste ich bei der Kettensägenszene spontan an Scarface denken. Die Kolumbianer könnens halt nicht lassen .
    6,5/10

    Donkey Punch
    Fängt langsam an und steigert sich bis zum Ende ins unermessliche. Zynisch und Böse, packend und immer für eine Überraschung gut. So mag ich das.
    7,5/10

    The Midnight Meat Train
    Schnörkelloser Slasher mit einem wunderbar bösen Vinnie Jones. Da ich mich vorher so gut wie gar nicht mit dem Film befasst habe fand ich gerade das überraschende Ende genial. In der Mitte hängt der Film allerdings ein wenig durch, und der CGI-Gore stört auch ein bißchen.
    7/10

    Sieben Tage Sonntag

    Wäre als TV-Produktion irgendwo im ARD-Nachtprogramm besser aufgehoben. Der Look ist ganz ok, jedoch merkt man dem Film deutlich seinen Hochschulcharakter an. Interessante Ansätze, die teilweise nicht zu Ende gedacht sind und zudem ein wenig steif rüberkommen.
    5/10

    How To Get Rid Of The Others
    Herrlich zynisch und böse, wenn auch mit einigen kleinen Logiklöchern gespickt. Als Freund des makaberen Humors wurde ich jedoch sehr gut unterhalten.
    7/10

    Martyrs
    Nochmal gesehen, und auch diesmal für gut befunden. Nachdem ich bei der ersten Sichtung ziemlich geplättet war und mir deshalb ein paar Details entgangen sind, ist mir jetzt alles klar.
    9/10

    Downloading Nancy
    Sterile, nüchterne Inszenierung einer traurigen Geschichte. Kein schlechter Film, allerdings stellenweise sehr langatmig. Muss man sich drauf einlassen können, ich hatte da so meine Probleme mit.
    6/10

    Repo! The Genetic Opera
    Was für ein Heidenspaß! Durchgeknallter Rockopernklamauk in schöner Optik, klasse Set-Design und mit tollen Songs und einer wahnwitzigen Story gespickt. Kultverdächtiger Festivaltipp!
    8/10

    The City Of Dead & Taste The Blood Of Dracula
    Den ersten kannte ich bisher noch nicht, also ließ ich mich überraschen. Fazit: Wunderbarer Oldschoolgrusel. Zwar unfreiwillig komisch und vorhersehbar wie Sau, dennoch sehr stimmungsvoll und unheimlich. Ich hatte meinen Spaß.
    Am meisten hatte ich mich jedoch auf Dracula gefreut, da ich diese ganzen alten Hammer-Schinken Anfang der 90er als 11jähriger Pimpf auf Sat.1 gesehen habe . Leider war die Kopie schon ziemlich abgenudelt, was allerdings durchaus verständlich ist bei fast 40 Jahren, so dass der Film etliche Male unterbrochen werden musste. Im Gegensatz zu einem anderen Besucher des Dortmunder Cinestar, der dem Ansager prompt seine (leicht arrogante) Meinung geigen musste, haben mich die Ausfälle gar nicht gestört, sondern viel mehr echtes Grindhouse Feeling aufkommen lassen. Danke hierfür! Und zum Film selbst: Hammer

    Das war´s für dieses Jahr. Von 16 Filmen waren nur zwei Gurken dabei (XII und Opapatika), das kann sich sehen lassen. Festivalhighlights waren Mum & Dad, Let The Right One In, JCVD, Martyrs, My Name Is Bruce, Repo! und natürlich das Classics Double.
    Freu mich schon auf 2009.
    Geändert von Places (27.08.08 um 16:00:26 Uhr)

  2. #242
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.05
    Beiträge
    2.950

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Dorkheimer Beitrag anzeigen
    Ich fasse das nur mal kursorisch zusammen: völlig verbrauchter Gothic-Chic; eine schlampige Kameraarbeit, die, außer bei den CGI-durchsetzten Außenaufnahmen, nur von Nahaufnahmen und Halbtotalen lebt; selbst noch für eine Rockoper überaus langweilige Kompositionen; ein abgedroschenes Charakterinventar, von dem vielleicht noch die Titelfigur etwas Originalität besitzt. Und amüsant ist der Film tatsächlich nur in den Splattereinlagen. Meine Bewertung mag da ein bisserl harsch sein, sie korresponsiert aber auch einfach dazu, dass ich mir nach 7 Tagen "Dauerberieselung" nicht gerne sowas schludrig gemachtes gefallen lasse.
    Wie fandest du - sofern du ihn gesehen hast - SWEENEY TODD?

  3. #243
    I bash for Johnny Cash
    Registriert seit
    11.10.01
    Ort
    Tübingen
    Alter
    40
    Beiträge
    3.743

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    ich bin einfach mal so frei und antworte in seiner abwesenheit, sonst dauert es bestimmt bis 3:38 uhr bis du eine antwort darauf bekommst

    soweit ich mich erinnern kann mochte er den ganz gern.

  4. #244
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Beiträge
    361

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    In Dortmund isses jetzt vorbei und hier mein kleines Fazit: Super war's !!!!!!!

    Habe zeittechnisch zwar nur 6 Filme gesehen, aber nächstes Jahr dann bitte auch wieder in Dortmund.

    Meine Bewertungen noch:

    Shivers 6-7/10 : Solide, schwächelt nur zum Ende hin
    100 Feet 4/10 Ich und meine Begleitung fanden den sehr langweilig
    My name is Bruce 6-7/10 Etwas zu albern, nicht hart und nix für die Ewigkeit. Spaß macht er aber schon....
    J.C.V.D. 8/10 Super ! Reingehen , auch wenn man VD nicht leiden kann !
    The Oxford Murders 2/10 Von spannender Mördersuche keine Spur, De La Iglesias schwächstes Werk mit einem viel zu dick auftragendem John Hurt. Schnarchempfehlung des Jahres !
    Midnight Meat Train 8/10 In der Mitte ein Hänger, sonst aber durchweg düster, spannend und hart. Die CGI-Effekte, die hier oft kritisiert werden, gaben dem ganzen eine eigene Note. Vinnie Jones war genial, einige Logiklöcher leider etwas aufdringlich.

  5. #245
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    EDEN LAKE

    Um mal eines vorweg zunehmen: Die Auswahl der Eröffnungsfilme lässt durchaus zu wünschen übrig. Nach den halb garen Filmchen SEVERENCE und BLACK SHEEP nun also EDEN LAKE. Dieser ist auch nicht sonderlich innovativ, bedient sich lediglich den bekannten Backwood Slasher Konventionen, indem der Film seine Protagonisten abermals durch das (zugegeben schön gefilmte) tiefe, grüne Dickicht scheucht. Des Öfteren ertappt man EDEN LAKE dabei, wie er aus der Rahmenhandlung gelöste Szenen verpulvert, die einzig und allein dem Strecken der Filmlänge dienen. Da muss sich der Nagel im Fuss auch schon einmal falsch herum gezogen werden, damit das Publikum reagiert.

    Genug gebasht. Denn an sehr cleveren und interessanten Bausteinen mangelt es EDEN LAKE nun wirklich nicht. Das Einbringen der YouTube Generation ist nicht minder interessant und wohl überlegt als die amoklaufende Kindergärtnerin, die anfangs noch versucht mit Worten der Lage Herr zu werden, schließlich aber doch zum Mordwerkzeug (bzw. der Scherbe) greift. Dieses Motiv montiert der Film ähnlich wie BRICK seiner Zeit das verschrobene Bild des Schulhofes, auf dem man eine Idylle vergebens sucht und nur auf Hass und Gewalt trifft. Das EDEN LAKE besorgt um die angeprangerte Brit-Kultur (oder Jugend im Allgemeinen?) ist, merken wir schon daran, dass der Film das Szenario nicht mit dem altfränkischen Schuld- und Sühnebrei auflöst, sonder konsequent bis zur letzten Instanz aufrecht erhält.

    Irgendwie ist das ja alles ganz nett und auch nicht dumm. Die Inszenierung allerdings ist drauf und dran eine neue Bestmarke der Beliebigkeit zu erreichen. Zwischendurch wird es dann eben doch sehr mühsam. Deswegen kommen wir auch zu folgender Wertung:

    6 von 10 Teenies im Blutrausch
    Geändert von Mr.Vengeance (27.08.08 um 23:43:33 Uhr)

  6. #246
    Metropolis, mon Amour
    Registriert seit
    22.08.05
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    1.451

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Elektro Beitrag anzeigen
    ich bin einfach mal so frei und antworte in seiner abwesenheit, sonst dauert es bestimmt bis 3:38 uhr bis du eine antwort darauf bekommst
    Und dabei wohnt er in der Nähe des Kinos..

    Ich werde mich wohl größtenteils dorkheimers Meinungen zu "Shuttle" [wobei ich hier sogar noch 5/10 Punkte vergebe] und "Mum & Dad" [immerhin 6/10] anschließen..

    ..sofern sie noch kommen..^^

    ach: weiß eigentlich irgendwer wie der Moderator in Dortmund hieß?

    Ansonsten: Bei meinen insgesamt 11 Filmen war keine wirkliche Enttäuschung dabei, andererseits fehlten ein wenig die wirklichen Highlights. Der Ablauf im Cinestar war imho gut, wenn auch das Klo nicht gerade empfehlenswert und das am Cinestar hängende Parkhaus jemanden aus meinem Freundeskreis eine Autotür gekostet hat [wer bitteschön baut so einen engen Scheiß?]..

    Sollte es nächstes Jahr wieder nach Dortmund kommen, dann bin ich wohl auch wieder mit dabei..

    ..allerdings nur, sofern ich dann auch wieder Thodde bzw. Dorkheimer neben mir sitzen habe..
    Geändert von ben_rotwang (28.08.08 um 00:15:42 Uhr)

  7. #247
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von ben_rotwang Beitrag anzeigen
    ...allerdings nur, sofern ich dann auch wieder Thodde bzw. Dorkheimer neben mir sitzen habe..
    Der ging jetzt runter wie Öl!

    Ja. Auch für mich ist es jetzt vorbei.


    THE CHASER:

    Einfach nur geil. Ein absolut spannender Serienmörder-Thriller, der seine hochdramatische Geschichte mit reichlich schwarzem Humor würzt.

    10 von 10 Punkten.

  8. #248
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.06.03
    Beiträge
    880

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    It's Alive - ohne Zweifel der schlechteste Film, den ich auf dem diesjährigen FFF gesehen habe. Inszenatorisch unter aller Kanone - es passt wirklich nichts zusammen, nichtmal die Raumkader haben irgendeine Beziehung zueinander. Selbst als Trash ungenießbar, da Breitwandphotographie und Dramaturgie eine Gediegenheit prätendieren, die keinen Platz für Irrsinn zulässt. Powered by Boll KG, könnte man denken. (1/10)

    The Investigator - annehmbarer Versuch einer Film Noir-Groteske. Stellenweise mit einem feinen Sinn für innerszenische Lakonie, wie man sie etwa auch von Kaurimsäki kennt. Letztendlich stolpert der Film aber ein wenig über seine doch recht beliebig eingesetzten Stilmittel, die zunehemend die Erzählung zerfasern. (5/10)

    Shuttle - die eigentlich ganz hübsche Grundidee, einen Flughafen-Shuttle-Bus zum Vehikel eines Verbrechens zu machen, ist dramaturgisch leider zu wenig durchdacht worden. Es schleichen sich Unplausibilitäten am laufenden Band ein; die eher mal nicht so guten Schauspieler tun ihr übriges, den Zuschauer auf Distanz zu halten. Wollte man versuchen den Film zumindest teilweise ästhetisch zu retten, so könnte man immerhin noch auf die recht effektive Beiläufigkeit der Gewalt- bzw. Splatterszenen verweisen. (3/10)

    Mum & Dad - durchaus ansehnliche Splattergroteske, deren ganzer Charme in der Low-Key-Inszenierung (exzellente Handkamerarbeit btw) und den absolut überzeugenden Schauspielern liegt. Damit erlebt das Bild einer degenerierten Familie eine erfrischende Modulierung in Gestalt und Ästhetik der britischen Unterklasse. Leider tritt der Film stellenweise doch sehr auf der Stelle und weiß nicht recht was mit sich anzufangen. Letzlich aber doch noch der beste Film der ansonsten schwach besetzten Fresh Blood-Sektion (jaja, Donkey Punch und Melody's Smile hab ich verpasst. :/ ) (6/10)


    Am Ende bleibt zwar nur eine Handvoll sehenswerter Filme, aber trotzdem habe ich mich doch jeden Tag aufs Neue mit viel Freude ins Kino gesetzt. Dass ich dieses Jahr nur einen Fußweg von 15 Minuten zum Kino hatte, erleichterte die Sache aber auch sehr. Und so hoffe ich auch auf ein FFF 2009 in Dortmund.

    Zum Schluß noch meine Top 10:

    1. Martyrs
    2. 36 Steps
    3. Senseless
    4. JCVD
    5. Mad Detective
    6. Tale 52
    7. 100 Feet
    8. Let The Right One In
    9. The Brøken
    10. The Midnight Meat Train

    Und die absoluten Festivalgurken:

    1. It's Alive
    2. Sieben Tage Sonntag
    3. Ca$h
    4. Dorothy Mills
    5. Three Kingdoms
    .

  9. #249
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.06.03
    Beiträge
    880

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von ben_rotwang Beitrag anzeigen

    Sollte es nächstes Jahr wieder nach Dortmund kommen, dann bin ich wohl auch wieder mit dabei..

    ..allerdings nur, sofern ich dann auch wieder Thodde bzw. Dorkheimer neben mir sitzen habe..

  10. #250
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.06.03
    Beiträge
    880

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Dorkheimer Beitrag anzeigen
    [Letzlich aber doch noch der beste Film der ansonsten schwach besetzten Fresh Blood-Sektion (jaja, Donkey Punch und Melody's Smile hab ich verpasst. :/ ) (6/10)
    Sehe gerade, dass JCVD auch dazugehörte. Der haut sie natürlich alle in die Pfanne.

  11. #251
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Stingrays Nürnberger F3-Tagebuch: Tag 1
    Endlich ist es wieder soweit. Und dieses Mal kann ich meine Kumpels in einige Filme mitschleppen. Und auf geht's!

    Eröffnungsansprache:
    Traditionell gab es von den Rosebud-Leuten vor dem Eröffnungsfilm eine Ansprache. Im Gegensatz zum recht sinnleeren Blabla der letzten Jahre gab es dieses mal tatsächlich interessantes zu Berichten. Zum einen wurde begründet, weswegen die traditionellen Kinosäle im Cine gewechselt wurden, warum das Festival dieses Jahr so spät ist (Cannes) und vor allem wurde erwähnt, dass das Programm dieses Jahr deutlich Art-House-lastiger ist als zuvor. Hossa! Das und der Kommentar: "Warnung: Überall wo Midnight Madness draufsteht, dass sind No-Brainer. Nicht dass sich danach irgend einer beschwert." haben mich frohlocken lassen. Die Zeiten der peinlichen Anbiederungen an die Gorehounds scheinen zumindest dieses Jahr vorbei zu sein. Gottseidank...

    Dann aber gleich zum ersten Film.

    Eden Lake
    Der Film wurde im Zusammenhang mit Martyrs als einer der beiden echten Downer des Festivals angekündigt.
    Sehr witzig: "Wir haben den in Cannes gesehen und wollten ihn eigentlich als Eröffnungsfilm nehmen, aber als wir rausgingen, waren wir uns nicht sicher, ob der dafür nicht zu deprimierend ist. Die nächste Vorstellung an dem Tag war Martyrs und damit war der Tag endgültig gelaufen..."
    Na ja, ich hatte einen dumben Folterhorror befürchtet, aber zum Glück stellte sich das als Trugschluss heraus. Gute bis sehr gute Darsteller, ein intelligentes, geradezu anspruchsvolles (Schock!) Script ohne dumme Klis hesituationen. Dafür gab es sehr plausible Ereignisse, die außerordentlich realistisch und vorstellbar waren (leider...). Dazu kommen dann noch Dinge, wie die völlig glaubwürdige Integration modernes Lebensstils, wie den ganzen Handysachen, die das absolute Gegenteil vom hirntoten "wir haben keinen Empfang" moderner Horrorfilme sind. Alle Charaktere im Film sind glaubwürdig geschrieben und gespielt, was die ganze Sache nur noch unerträglicher zum Hinsehen machte.
    Alles in allem ist der Film ein kleines Horrorhighlight, das in seinem Realismus und der intelligenten Inszenierung meilenweit über dem ganzen Hostel/Inside/Saw-Sequels-Scheißdreck hervorragt.
    Der erste Treffer des Festivals: 8,5/10

    Three Kingdoms: Resurrection of the Dragon
    Der Vorspann ließ ja einiges erhoffen. Sammo Hung, Andy Lau, Maggie Q. Geil! Bedauerlicherweise waren die schauspielerischen Leistungen und die Starpower der genannten Personen das einzige, was an dem Film interessant war. Die Gesvhichte plätscherte vor sich hin und erweckte bei mir nie wirkliches Interesse. Wenn jetzt wenigstens die Kämpfe gepasst hätten, aber diese waren unübersichtlich inszeniert, mieß geschnitten und dann auch noch durch störende Zeitlupen- und Shuttereffekte zerstückelt. Kein Verbrechen an der Mensccheit aber einfach nur wurscht das ganze.
    Ne, da war im letzten Jahr "The Banquet" der deutlich bessere Beitrag zum Thema Literaturverfilmung mit Gekloppe.
    5/10
    Geändert von Stingray (28.08.08 um 08:50:41 Uhr)

  12. #252
    Deep noise generator
    Registriert seit
    18.06.02
    Alter
    45
    Beiträge
    465

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Ich war gestern im frankfurter Eröffnungsfilm Eden Lake. Storytechnisch hat der Film wirklich nur wenig neue Aspekte. Aber gerade dann muss die schauspielerische Arbeit, Kamera und Schnitt ohne Makel sein. Und das ist der Crew von Eden Lake ausgesprochen gut gelungen.
    Der beklemmende Faktor des Films ist die langsame aber konsequente Steigerung der Geschehnisse, durch die der Film nie die Glaubwürdigkeit verliert.

    Von meiner Seite 9/10 Punkten.


    PS: Vielleicht hab ich den Vorredner falsch verstanden, aber sollte der Film nicht Untertitel haben? In Frankfurt hatte er keine. Aber selbst ohne große Übung versteht man das Englisch der Protagonisten recht ordentlich.

  13. #253
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Ne, der hatte keine UT. Der Rosebud-Mann meinte nur, dass man für The Chaser und einen anderen Film (war aber nicht Eden Lake) dt. UT bekommen hat.

  14. #254
    Deep noise generator
    Registriert seit
    18.06.02
    Alter
    45
    Beiträge
    465

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Dann scheint ja alles seine Richtigkeit zu haben. Komisch ist nur, daß der Vorredner in Frankfurt sich für die fehlenden Untertitel des französischen Hamster-Kurzfilms entschuldigte und sagte, daß die Feature Filme beim FFF untertitelt seien.

    Ich bin eigentlich ganz froh das Eden Lake keine hatte. Das lenkt mich meistens auch ab.

  15. #255
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von skull73 Beitrag anzeigen
    PS: Vielleicht hab ich den Vorredner falsch verstanden, aber sollte der Film nicht Untertitel haben? In Frankfurt hatte er keine. Aber selbst ohne große Übung versteht man das Englisch der Protagonisten recht ordentlich.
    Englische Filme sind doch nie Untertitelt

  16. #256
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von skull73 Beitrag anzeigen
    PS: Vielleicht hab ich den Vorredner falsch verstanden, aber sollte der Film nicht Untertitel haben? In Frankfurt hatte er keine. Aber selbst ohne große Übung versteht man das Englisch der Protagonisten recht ordentlich.
    also ich hatte stellenweise schon starke probleme der sehr "betonten" aussprache der britischen jugend... bin das einfach nicht gewohnt

  17. #257
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Englische Filme sind doch nie Untertitelt
    ich meine mich zu irren aber hatte mr. brooks nicht letztes jahr dt. untertitel?

    Ach nochtwas bezüglich der vorstellung in Nürnberg: GNAAAH der exakt gleiche und ungemein nervige 13th Street Trailer vom letzten jahr und ein nur dezent modifizierter Magna Mana Trailer... ich freue mich auf 7 tage puren trailerhass...
    Geändert von shadybunch (28.08.08 um 09:40:16 Uhr)

  18. #258
    Deep noise generator
    Registriert seit
    18.06.02
    Alter
    45
    Beiträge
    465

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von shadybunch Beitrag anzeigen
    also ich hatte stellenweise schon starke probleme der sehr "betonten" aussprache der britischen jugend... bin das einfach nicht gewohnt

    he he he ... die hab ich auch nicht Wort für Wort verstanden, aber sinngemäß versteht man schon was die gerade meinen. Ich hab mit den (erwachsenen) Engländern meist keine Probleme. So einen nuscheligen Texaner finde ich anstrengender zu verstehen.

  19. #259
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von shadybunch Beitrag anzeigen
    ich meine mich zu irren aber hatte mr. brooks nicht letztes jahr dt. untertitel?
    oha, hm das weiß ich nicht. Mir ist nur bekannt das "Sukisyaki Western Django" Englische Subs hatte weil die Darsteller ja nur gebrochenes Englisch sprachen

  20. #260
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Englische Filme sind doch nie Untertitelt
    Stimmt nicht prinzipiell. Sin City hatte damals definitiv deutsche UT. Mit Mr. Brooks bin ich mir nicht sicher, kann aber sein.

    Ist aber immer noch besser als damals bei "Ab-Normal Beauty", der auf kantonesisch war und GLEICHZEITIG Mandarin-Untertitel UND englische Untertitel hatte...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Filmfest 2008
    Von JobForACowboy im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 16.09.08, 20:20:41
  2. Fantasy Filmfest 2008 - Inoffizielle Cinefacts Awards
    Von Stingray im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.08, 19:37:26
  3. FANTASY FILMFEST NIGHTS 2008
    Von Krolock im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 25.04.08, 13:30:28
  4. Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 13:14:30
  5. Fantasy Filmfest 2006 - Reviews und Bewertungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 10:05:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •