Cinefacts

Seite 14 von 19 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 369
  1. #261
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.02.05
    Beiträge
    129

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von shadybunch Beitrag anzeigen
    also ich hatte stellenweise schon starke probleme der sehr "betonten" aussprache der britischen jugend... bin das einfach nicht gewohnt
    da erging es mir ähnlich.

    ps: mr. brooks lief tatsächlich mit deutschen untertiteln, hatte mich damals sehr darüber gewundert.

  2. #262
    lost in Moldavia
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Castrop am Kanal
    Beiträge
    1.172

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    es geschah in Dortmund...

    EDEN LAKE (ganz nett, leider sehr vorhersehbar ) 6/10
    MY NAME IST BRUCE (Charmant!) 7/10
    JCVD (Van Damme wird richtig sympathisch) 7,5/10
    MARTYRS (leider nichts neues von den Franzosen) 6/10
    REPO! (liebevoll gemacht) 7/10
    THE MIDNIGHT MEAT TRAIN (mein FFF Hightlight) 8,5/10
    THE OXFORD MURDERS (anstrengend, aber solide) 6/10
    THE INVESTIGATOR (ungarische kleine Perle) 7/10
    OUTLANDER (prolliger Totalausfall) 2/10

  3. #263
    Freak
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Neverland
    Alter
    40
    Beiträge
    4.483

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Eröffnungsfilm Eden Lake in Frankfurt:

    Geiler Vorfilm (weiß einer wie der heißt?)
    viele nette Trailer, die mir im Laufe der Woche aber wahrscheinlich noch zu den Ohren rauskommen werden. Positiv überrascht war ich von The Strangers, werde ich mir wohl anschauen. JCVD fand ich eher nichtssagend, aber ich kann auch kein französisch.

    Die Ansprache war gut und hat letztlich was Eden Lake betrifft genau ins schwarze getroffen.
    Der Film hat die Gewaltspirale konsequent fortgeführt und schließlich glaubhaft kein Entkommen aus dem Schlamassel ermöglicht. Glaubwürdige Darsteller haben den Film dann positiv abgerundet. Nicht Neues sagen einige, aber dafür alte Geschichten in aktuellen Kontext gepackt und toll umgesetzt. 9/10




    Shiver
    Es geht um einen jungen Vampir - hätte aber auch einfach ein normaler Junge sein dürfen. Das war nicht wirklich nötig. Der Film hatte seine Momente, aber ich fand das Thema Wolfsmädchen nicht besonders spannend.
    Solide 5/10 - für 6 hat's nicht ganz gereicht.

    P.S.: Als Geschenk für Dauerkarteninhaber gab's dieses Jahr:
    ein schwarzes Shirt mit Autobahn Logo auf Front und FFF-Schriftzug auf Rückseite. Außerdem einen Popcorngutschein und die Möglichkeit 2 Cocktails für 1 zu kaufen. Im Saal gab es zu Eden Lake eine nette Senator Trailer DVD auf jedem Sitz.
    Geändert von Turrican (28.08.08 um 11:41:21 Uhr)

  4. #264
    Eskapist
    Registriert seit
    05.09.01
    Beiträge
    581

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Turrican Beitrag anzeigen
    Eröffnungsfilm Eden Lake in Frankfurt:

    Geiler Vorfilm (weiß einer wie der heißt?)


    im Programmheft steht hierzu:

    Im Vorprogramm: Luis Nietos dreiminütiger Kurzfilm Carlitopolis

    passt vom Titel her eigentlich nicht auf den Hamster

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Ne, der hatte keine UT. Der Rosebud-Mann meinte nur, dass man für The Chaser und einen anderen Film (war aber nicht Eden Lake) dt. UT bekommen hat.
    Hi, ich war gestern auch dabei; der andere Film war "Waltz with Bashir", meine ich mich erinnern zu können.

  5. #265
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Englische Filme sind doch nie Untertitelt
    Kommt drauf an, wo die Kopie herkommt. AMERICAN PSYCHO lief vor ein paar Jahren auch mit dt. Untertiteln.

  6. #266
    Rambazamba
    Registriert seit
    17.10.01
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    44
    Beiträge
    850

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    FFF Frankfurt, Tag 1. , 1. Film - EDEN LAKE

    ich mach's kurz - ich fand den Film richtig gut. Die Backwood Story mag zwar ausgelutscht sein, ist hier aber wirklich schön schaurig umgesetzt worden. Der Spannungsbogen hielt bis zum Schluss und die farbreduzierten Bilder sind schön fotografiert. Was m. M. nach fehlte war etwas mehr Budget für die Effekte, denn als bekennender Gorehound waren mir die SFX eindeutig zu wenig, wurden aber sehr gut kaschiert.
    Der Grausamkeit dess Films tut das aber keinen Abbruch. Und ja, als weiterhin bekennender Tittenfetischist, hätte ich Kellys Möpse gerne mal in Natura gesehen

    Dafür einen halben Punkt Abzug: 8,5/10

    Gruß,
    Clark


    meine diesjähriges Programm auf dem FFF:

    - Mum&Dad
    - Dance of the Dead
    - Martyrs
    - Downloading Nancy
    - Senseless
    - Virus Undead
    - Mirrors
    - The Rage
    - The Midnight Meat Train

    evtl. noch
    - Outlander (?)
    - The Strangers

  7. #267
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an, wo die Kopie herkommt. AMERICAN PSYCHO lief vor ein paar Jahren auch mit dt. Untertiteln.
    Na okay, verstehe schon

  8. #268
    Mysteriöser Benutzer
    Registriert seit
    29.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    559

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Coppertop Beitrag anzeigen
    im Programmheft steht hierzu:

    Im Vorprogramm: Luis Nietos dreiminütiger Kurzfilm Carlitopolis

    passt vom Titel her eigentlich nicht auf den Hamster
    Stimmt aber. Kann man sich auch bei Youtube anschauen.

  9. #269
    仏二千四十六
    Registriert seit
    08.05.06
    Alter
    31
    Beiträge
    1.312

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Ist aber immer noch besser als damals bei "Ab-Normal Beauty", der auf kantonesisch war und GLEICHZEITIG Mandarin-Untertitel UND englische Untertitel hatte...
    Ist dieses Jahr auch bei Sasori der Fall.

    Dürfte daran liegen, dass das ne Hongkong Kino-Kopie ist, die haben soweit ich weiß meist englische und chinesische UT.

  10. #270
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    415

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    @ Turrican: War das mit dem Vampir bei Shiver jetzt ein Witz? Der Typ ist stinknormal und hat nur ne Sonnenallergie.

  11. #271
    仏二千四十六
    Registriert seit
    08.05.06
    Alter
    31
    Beiträge
    1.312

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Kurzer Bericht vom letzten Tag gestern:

    It's Alive: Sehr durchschnittlicher Horrorfilm, holprig inszeniert & zu langsam. Zwischendurch ganz witzig (wenns blutig wird und das Baby loslegt), aber die Charaktere sind echt richtig doof. Außerdem sehr billig produziert (die Effekte und das Baby werden regelrecht versteckt). Unterdurchschnittliches Videothekenfutter. 5/10

    The Investigator: So etwa auf dem Niveau eines guten TV-Krimis. Was ihn besser macht ist der großartige Hauptcharakter mit seiner Trockenheit. Der Darsteller ist auch super. Musste ein paar Mal herzlich lachen. Toller Zeitvertreib. 7/10

    Outlander: Lauter, krachender Actionfilm, der wenig aus seiner Idee macht (der "Outlander" könnte auch woanders her kommen, wär völlig egal). Trotz Hollywood-Kitsch und null Innovation sehr unterhaltsam, da die Action gut reinhaut, das Monster ganz gut ist und die Charaktere sympathisch sind. 7/10

    The Chaser: Hochspannender, von der Ausgangssituation her ungewöhnlicher Thriller mit genialen Hauptcharakteren und tollen Darstellern. Zwischendurch verliert der Film etwas an Tempo und es gibt auch einige Zufälle zu viel. Trotzdem großartiger, düsterer und mitreissender Film. 7,5/10

    So, das wars auch schon wieder. Hoffentlich sieht man sich nächstes Jahr und hoffentlich auch wieder in Dortmund...

  12. #272
    Oel ngati kameie
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    3.211

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    So, dieses Jahr wegen terminlicher Schwierigkeiten in Köln nur 3 Filme gesehen...

    gestern noch: Dying Breed: Nun gut, da bekommt der Begriff "Backwood-Horror" doch mal eine ganz andere Dimension: Vielmehr Backwood als im tasmanischen Urwald geht denn wohl auch nicht mehr. Bei der Darstellung dieser Naturkulisse hat der Film dann auch eindeutig seine stärksten Momente, bei denen er eine schön düstere Atmosphäre schafft. Der Rest ist die typische Story von gutaussehenden jungen Leuten (bei denen man auch sofort weiß, wer zuerst stirbt...), die sich ins Abenteuer stürzen und dann auf die Landeier treffen, die etwas zu verbergen haben. Das ist nicht wirklich originell, aber langweilen tut man sich auch nicht unbedingt.
    Ansehnliche Gore-Einsprengsel, sympathische Hauptdarstellerin.
    6/10

  13. #273
    boykottiert Wendecover.
    Registriert seit
    02.04.03
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Alter
    38
    Beiträge
    618

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Coppertop Beitrag anzeigen
    im Programmheft steht hierzu:

    Im Vorprogramm: Luis Nietos dreiminütiger Kurzfilm Carlitopolis

    passt vom Titel her eigentlich nicht auf den Hamster
    Na, Carlito war doch der Hamster...

  14. #274
    heartless creature
    Registriert seit
    03.01.05
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.426

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    DYING BREED
    Ist in erster Linie mal wieder ein gradliniger, hausgemachter Redneck-Kannibalen-Inzest-Backwood-Film. Weiß Gott nicht besonders originell oder spannend, das weiß der Film aber auch selbst. Ohne die Liebe zu einfach gestrickten Genrehappen wie WRONG TURN, MUTTERTAG oder THE HILLS HAVE EYES kann man an DYING BREED nur schwer Gefallen finden. Die Gewaltschraube ist relativ hoch, was heute ja fast schon zur Bedingung geworden ist, die Gore-Einlagen handfest. Leider ist die Handlung so dermaßen platt das häufige Blicke auf die Uhr im Mittelteil zur Gewohnheit werden. Wie auch schon EDEN LAKE verpackt DYING BREED das Einerlei in schönen, weitläufigen Bildern des Waldes. Leider schöpft auch dieser nicht das Potential dahinter aus. Und so bleibt eben ein durch und durch beliebiger Film nach dem bewährten Schema. Wer's braucht... mir hat er nichts gegeben, auch wenn ich ihm eine gewisse handwerkliche Raffinesse nicht absprechen will. Und zumindest die Szene mit dem Karnickel war wirklich saukomisch. 4-5/10

  15. #275
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Stingrays F3-Tagebuch. Tag 2

    The Art of Negative Thinking
    Ein gut gespieltes, aber vorhersehbares Behindertenselbstfindungsdrama. Nichts, was man unbedingt sehen muss, aber die "Fuck You" Einstellung des Protagonisten, der teils rabenschwarze Humor (bei uns gab es Szenenapplaus als
    der Schlaganfallpatient die Treppe runtergewankt ist und sich den Alk geschnappt hat
    ) und einige nette Ideen (ich sage nur Deer Hunter) machten den Film dann doch sehenswert
    7/10

    Nothing to Lose
    Eigentlich recht vorhersehbar, aber dann totzdem bis zur letzten Sekunde hochspannend, wie das ganze ausgeht. Der Hauptdarsteller hat mit seiner sehr guten Leistung den Film getragen. Teilweise hat er mich schauspielerisch an einen jungen George Clooney erinnert und das ist sicher kein Kritikpunkt.
    Guter Film, so sollen Thriller aussehen!
    8/10

    Mirrors
    Sehr interessant: Kinowelt hat alle Anwesenden mit Bewertungszettel ausgestattet. Ich fand vor allem die Auswahl der Fragen hochinteressant, den diese lässt darauf schließen, dass Kinowelt sich durchaus der Schwächen des Films bewusst ist. Eigentlich hätte ich das Ding photokopieren sollen, dann könnte ich mir ne ausführliche Kritik sparen. Aber ich versuche das mal aus dem Kopf zu rekonstruieren.

    Mit welchen Worten würden Sie den Film beschreiben, wie ist ihr Eindruck: dumme 08/15 Klischeeware aus Hollywood direkt vom Reißbrett.
    Auf einer Skala 1-15, wie würden Sie den Film bewerten: 5
    Einzelwertungen (1-15):
    Story: 3
    Athmosphäre: 7
    Musik: 7
    Bilder: 7
    Titel (?!?): 7
    Rolle/Schauspieler Kiefer Sutherland: 10
    Seine Frau: 3
    Sein Sohn: 2
    Was ist Ihnen negativ aufgefallen:
    Kiefer Sutherland zieht einfach seine Jack Bauer Nummer durch. (Ernsthaft, neben mir im Zuschauersaal gab es bei der widerspenstigen Nonne sarkastische Kommentare, dass er es gleich aus ihr herausprügelt und als er wenige Szenen später die Waffe zückt, hieß es "endlich..." Wenn er jetzt noch anstelle von Fuck Sonofabitch gesagt hätte, wäre die Illusion perfekt gewesen, er hat sogar Leuten auf Bauer-Art gedroht "Don't make me threaten you...")
    Nach dem Film stellt sich ernsthaft die Frage, ob Sutherland überhaupt noch als was anderes als Bauer durchgeht. Ich weiß zwar, dass er schauspielerisch mehr als diese Rolle drauf hat, aber ich glaube die verpflichten ihn momentan nur mit dem Hintergedanken: "Wir brauchen Jack Bauer in unserem Film."
    Was ist Ihnen positiv aufgefallen:
    Am Smart steigt nackig in die Wanne... Okay, das fiel mir erst später ein. Stattdessen schrieb ich:
    Kiefer Sutherland, der geht immer. Nur was macht der in so nem Dreck?
    Würden Sie den Film weiterempfehlen:
    Nein!!!
    Wie fanden Sie das Ende:
    Unpassend, unmotiviert, sihnlos und auf Teufel komm raus auf Überraschung getrimmt, egal ob das zum Restfilm passt.
    Fanden Sie den Titel passend?
    Der Titel ist genau so plump wie der Film, passt also perfekt...
    Niedlich fand ich hier die Option einen Alternativtitel anzugeben und wollte schon "Jack Bauer vs. Die Spiegel des Todes" schreiben, aber am Ende nehmen die das noch...

    Um Gottes Willen der Dreck kommt echt regulär ins Kino. Ich plädiere für Direct-To-DVD oder besser Direct-To-Trashcan...
    Seelenlos und gehirntot mit den klischeebehaftesten Dialogen des Jahres. Hollywood at it´s worst, da hilft auch kein verkleideter CTU-Agent.
    3/10 (1 Punkt da handwerklich okay, 2 Punkte für Sutherland. Auch wenn er Jack Bauer imitiert, die Rolle kann er halt super)

    Einen Schock gab es übrigens vor "Mirrors", als der Rosebud-Hoschi erzählte, dass sie nicht hundertprozentig wissen, ob sie am Samstag auch Evangelion zeigen können, da Kopien auf dem Flughafen verloren gegangen sind und man nun direkt in Japan eine Filmkopie hat untertiteln lassen, die am Samstag eintreffen soll... Huihuihui. Das wird eine Zitterpartie...
    Geändert von Stingray (28.08.08 um 22:26:27 Uhr)

  16. #276
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Coppertop Beitrag anzeigen
    Hi, ich war gestern auch dabei; der andere Film war "Waltz with Bashir", meine ich mich erinnern zu können.
    Hoffentlich. Sehen wollte ich den auf jeden Fall, mein hebräisch ist aber nicht so toll... (Wenns auf Jiddisch wäre, könnte es vielleicht noch hinhauen )

  17. #277
    仏二千四十六
    Registriert seit
    08.05.06
    Alter
    31
    Beiträge
    1.312

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    [b]
    Einen Schock gab es übrigens vor "Mirrors", als der Rosebud-Hoschi erzählte, dass sie nicht hundertprozentig wissen, ob sie am Samstag auch Evangelion zeigen können, da Kopien auf dem Flughafen verloren gegangen sind und man nun direkt in Japan eine Filmkopie hat untertiteln lassen, die am Samstag eintreffen soll... Huihuihui. Das wird eine Zitterpartie...
    Na, das Problem hatten wir in Dortmund auch.

    Irgendwie sind wohl nicht alle Rollen angekommen, da hat wohl wer auf der anderen Seite des Planeten geschlampt...

    Wir haben den Film daher als kleine Digitalprojektion sehen dürfen...

    Ihr habt immerhin noch die Chance auf ne fette 35mm Projektion. Der Film kracht gewaltig, ich hab mich ziemlich geärgert den nur auf halber Leinweind sehen zu können...

  18. #278
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    eigentlich hab ich gar keine große lust jeden film bis auf die letzte sekunde zu analysieren. für nürnberg haben wir da ja den stingray

    aber zu midnight meat train möchte ich doch ein paar worte verlieren: aufgrund der hohen meinung hier im forum und der durchaus positiven imdb und ofdb wertung hatte ich ja eine gewisse vorfreude... unterm strich habt ihr alle keine ahnung von guten filmen midnight meat train ist purer entertainment crap der außer vinnie jones mal gar nix bieten kann. misserable schauspielerische leistung, nervige cgi slapstick effekte in wirklich jeder unbedeutenden szene.. nicht mal die tropfen am hammer waren echt und schrecklich unbedeutende spannungsmomente die innerhalb von millisekunden verpuffen und wohl nur ganz ganz unerfahrenen genreneulingen angstschweiß auf die stirn zaubern. die aufgesetzten j-style actionkämpfe waren auch eher grenzwertig als begeisternd.
    kurzum... die anhaltende begeisterung über diesen streifen kann ich nicht nachvollziehen. hier wurden handwerklich weitaus bessere filme zerlegt und dieser schund wird abgefeiert.
    zumindest über den forest gump gag musste ich kurz schmunzeln

  19. #279
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.12.02
    Beiträge
    7.584

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    eigentlich hab ich gar keine große lust jeden film bis auf die letzte sekunde zu analysieren. für nürnberg haben wir da ja den stingray

    aber zu midnight meat train möchte ich doch ein paar worte verlieren: aufgrund der hohen meinung hier im forum und der durchaus positiven imdb und ofdb wertung hatte ich ja eine gewisse vorfreude... unterm strich habt ihr alle keine ahnung von guten filmen midnight meat train ist purer entertainment crap der außer vinnie jones mal gar nix bieten kann. misserable schauspielerische leistung, nervige cgi slapstick effekte in wirklich jeder unbedeutenden szene.. nicht mal die tropfen am hammer waren echt und schrecklich unbedeutende spannungsmomente die innerhalb von millisekunden verpuffen und wohl nur ganz ganz unerfahrenen genreneulingen angstschweiß auf die stirn zaubern. die aufgesetzten j-style actionkämpfe waren auch eher grenzwertig als begeisternd.
    kurzum... die anhaltende begeisterung über diesen streifen kann ich nicht nachvollziehen. hier wurden handwerklich weitaus bessere filme zerlegt und dieser schund wird abgefeiert.
    zumindest über den forest gump gag musste ich kurz schmunzeln

  20. #280
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen

    Dann bin ich ja froh, dass ich den Film in letzter Sekunde noch gecancelt habe...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Filmfest 2008
    Von JobForACowboy im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 16.09.08, 20:20:41
  2. Fantasy Filmfest 2008 - Inoffizielle Cinefacts Awards
    Von Stingray im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.08, 19:37:26
  3. FANTASY FILMFEST NIGHTS 2008
    Von Krolock im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 25.04.08, 13:30:28
  4. Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 13:14:30
  5. Fantasy Filmfest 2006 - Reviews und Bewertungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 10:05:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •