Cinefacts

Seite 223 von 333 ErsteErste ... 123173213219220221222223224225226227233273323 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.441 bis 4.460 von 6652
  1. #4441
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Die meisten übersehen, das die Studios regelrechte Geräuschbiblotheken haben, die über Jahre hinweg aufgebaut und verwendet werden. Diese Kritik betrifft dann sicher einen Großteil der Filme. Zudem können auch alte analoge Aufnahmen, die ordentlich konserviert wurden, gut klingen und vom verlustfreien Encoding profitieren. Den deutschen Dialogen in EP 4 zb hört man ihr Alter nicht an.
    Du übersiehst, das die studios zwar "geräuschbibliotheken" haben , aber diese werden ständig ausgebaut und "alte" geräusche werden sehr selten und nur in ausnahmen verwendet (wilhelmsschrei).
    Teilweise kann man an den verwendeten sounds, die entstehungszeiten des filmtons schätzen. Schussgeräusche, Schlag/stich-geräusche, explosionen u.v.a.. Alle diese sounds haben sich im laufe der jahrzehnte gewandelt.
    Also kann diese kritik eher die alten filme betreffen, was eigentlich keine wirkliche kritik sein kann. In neueren filmen wirst du den effekt sehr sehr selten haben.

    Da star wars zu den alten filmen gehört, fällt dieser umstand der alten samples halt in der mehrkanalmischung auf.


    P.s Grad bei episode 4 find ich die dialoge nicht so gut, da sind die bei ep 5-6 besser geworden.
    Geändert von krisa82 (19.09.11 um 23:06:46 Uhr)

  2. #4442
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: STAR WARS I-VI Box


  3. #4443
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Schon interessant was man bei der Blu-ray nicht mehr sieht...Beispiel wo Obi und Qui-Gon auf die Stadt runtergucken.

  4. #4444
    Bunkerbewohner
    Registriert seit
    26.05.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    878

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Hier gibt es viele Gerüchte. Laut Doku Imperium der Träume hatte Lucas die grundlegenden Handlungssträge breits zusammen mit dem ersten Film entworfen, wobei es bei den genauen Details auch später noch eine Menge Änderungen gab. Das finale Duell zwischen Luke und Vader sollte ursprünglich nicht auf dem Todesstern, sondern auf der imperialen Tronwelt stattfinden.

    Das Problem beim Drehbuch für EP 5 war wohl eher, das die ursprüngliche Drehbuchautorin kurz vor Vollendung des Drehbuches verstorben ist. Lucas gab dann die Aufgabe an den Drehbuchautor von "Jäger des verlorenen Schatzes" weiter, da er ihn mit diesem Script überzeugt hatte.
    Wenn man sich die drei Filme mal mit relativ nüchternen Auge ansieht, dann muss man der Einschätzung von Dan Dreiberg zustimmen: STAR WARS ist eine in sich geschlossene, sehr liebevoll gestaltete Hommage an das Sonntagnachmittagskino aus Lucas' Kindheit (das wohl vergleichbar sein dürfte mit dem Eindruck des Sonntagnachmittagsfilm im Fernsehen meiner Generation). Der kindliche, fantasievolle Trash von BUCK ROGERS und FLASH GORDON in modernster Hyperbel: alles ist größer (CinemaScope, Farbe, Ausstattung, Inhalt, Drehbuch, Gestus, Spezialeffekte) aber auch ein bisschen ernster, weil mythologischer (Schauspielführung, Dramaturgie, etc.) - und dadurch eben nicht nur Parodie, sondern eine vollkommen ernst genommene Modernisierung mit gewaltig Größenwahn. Der Film hat gleichsam etwas total altbacken-volkstümliches, wie etwas total bildstürmerisch-ikonographisches. Voller Liebe zum Genre und voller Freude, das mal so groß mitzuspielen. Das Ende ist ein Crescendo, alle lachen campy in die Kamera - Irisblende - und dann diese gigantische John-Williams-Fanfare, die den Kitsch (glücklicherweise!) längst neu erfunden hat - Abspann. Das ist einfach die moderne Space-Oper schlechthin. Wenn Lucas sagt, dass er den Film gemacht hat, weil er es Spaß machen sollte, so merkt man das genau, und das ist STAR WARS' unbeschreibliche Särke.

    Doch DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK tut dann leider ein bisschen zu sehr, als wenn Luke Skywalker und Darth Vader nicht mit Winnetou und einem wildgewordenen SS-Offizier geistesverwandt, sondern mit Hamlet und Jesus Christus. Plötzlich wurde so getan, als wäre STAR WARS kein Überraschungserfolg, sondern Teil eines gigantischen, narrativ bereits durchdeterminierten Universums, das sich lohnen soll, noch über die nächsten zwei, drei fünf oder acht (da war man sich ja nie so sicher) Filme erzählt zu werden. Luke wurde zum Auserwählten (aha! A NEW HOPE-Neubenennung, ick hör dir trappsen), Vader zum Rabenvati, die Beziehung zwischen Leia und Han wurde beleuchtet - alles dramaturgische Kniffs, die den zweiten Teil auf den ersten Blick so viel artikulierter aussehen lässt, aber leider dann doch mehr seine Schwäche, als seine Stärke ist: IMPERIUM musste den Original STAR WARS toppen müssen, und somit eben auch der Gestus: Nicht mehr Karl-May-Kokolores, sondern Shakespeare-Epik. Und das ist - finde ich - ein Fehler. Der Grad der Größe lag auf der Optik und Gestaltung, auf der Schauspieler, auf der Regie vom '77er Original absolut drauf. IMPERIUM ist "nur" das Sequel, das etwas anders machen musste, dies sehr gut hinbekommen hat, aber sich letzten Endes durch die Zwangssituation keinen reinen Klon des Erstlings abzulieferm, auch seines Charmes beraubt hat. Das fühlt sich für mich nicht wie eine durchkomponierte Oper an, sondern nach typischer Hollywoodlogik (und somit hat selbstverständlich auch das Budget darauf einen Einfluss gehabt). Spätestens bei dem katastrophal geschriebenen RÜCKKEHR DER JEDI-RITTER muss man ernsthaft vermuten, dass STAR WARS ursprünglich STAR WARS war, plus einiger Randnotizen.

  5. #4445
    OCP CHEF
    Registriert seit
    05.05.05
    Alter
    44
    Beiträge
    50

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Der Mann mit dem Plan Beitrag anzeigen
    Wenn man sich die drei Filme mal mit relativ nüchternen Auge ansieht, dann muss man der Einschätzung von Dan Dreiberg zustimmen: STAR WARS ist eine in sich geschlossene, sehr liebevoll gestaltete Hommage an das Sonntagnachmittagskino aus Lucas' Kindheit (das wohl vergleichbar sein dürfte mit dem Eindruck des Sonntagnachmittagsfilm im Fernsehen meiner Generation). Der kindliche, fantasievolle Trash von BUCK ROGERS und FLASH GORDON in modernster Hyperbel: alles ist größer (CinemaScope, Farbe, Ausstattung, Inhalt, Drehbuch, Gestus, Spezialeffekte) aber auch ein bisschen ernster, weil mythologischer (Schauspielführung, Dramaturgie, etc.) - und dadurch eben nicht nur Parodie, sondern eine vollkommen ernst genommene Modernisierung mit gewaltig Größenwahn. Der Film hat gleichsam etwas total altbacken-volkstümliches, wie etwas total bildstürmerisch-ikonographisches. Voller Liebe zum Genre und voller Freude, das mal so groß mitzuspielen. Das Ende ist ein Crescendo, alle lachen campy in die Kamera - Irisblende - und dann diese gigantische John-Williams-Fanfare, die den Kitsch (glücklicherweise!) längst neu erfunden hat - Abspann. Das ist einfach die moderne Space-Oper schlechthin. Wenn Lucas sagt, dass er den Film gemacht hat, weil er es Spaß machen sollte, so merkt man das genau, und das ist STAR WARS' unbeschreibliche Särke.

    Doch DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK tut dann leider ein bisschen zu sehr, als wenn Luke Skywalker und Darth Vader nicht mit Winnetou und einem wildgewordenen SS-Offizier geistesverwandt, sondern mit Hamlet und Jesus Christus. Plötzlich wurde so getan, als wäre STAR WARS kein Überraschungserfolg, sondern Teil eines gigantischen, narrativ bereits durchdeterminierten Universums, das sich lohnen soll, noch über die nächsten zwei, drei fünf oder acht (da war man sich ja nie so sicher) Filme erzählt zu werden. Luke wurde zum Auserwählten (aha! A NEW HOPE-Neubenennung, ick hör dir trappsen), Vader zum Rabenvati, die Beziehung zwischen Leia und Han wurde beleuchtet - alles dramaturgische Kniffs, die den zweiten Teil auf den ersten Blick so viel artikulierter aussehen lässt, aber leider dann doch mehr seine Schwäche, als seine Stärke ist: IMPERIUM musste den Original STAR WARS toppen müssen, und somit eben auch der Gestus: Nicht mehr Karl-May-Kokolores, sondern Shakespeare-Epik. Und das ist - finde ich - ein Fehler. Der Grad der Größe lag auf der Optik und Gestaltung, auf der Schauspieler, auf der Regie vom '77er Original absolut drauf. IMPERIUM ist "nur" das Sequel, das etwas anders machen musste, dies sehr gut hinbekommen hat, aber sich letzten Endes durch die Zwangssituation keinen reinen Klon des Erstlings abzulieferm, auch seines Charmes beraubt hat. Das fühlt sich für mich nicht wie eine durchkomponierte Oper an, sondern nach typischer Hollywoodlogik (und somit hat selbstverständlich auch das Budget darauf einen Einfluss gehabt). Spätestens bei dem katastrophal geschriebenen RÜCKKEHR DER JEDI-RITTER muss man ernsthaft vermuten, dass STAR WARS ursprünglich STAR WARS war, plus einiger Randnotizen.
    Sorry Mann mit dem Plan, aber du unterschätzt dich wieder mal maßlos selbst.

    Ich habe schon einige Reviews von dir gelesen, auf dieser und auch auf anderen Seiten.

    Du versuchst ewig, jeden noch so kleine abgefuckten Italo-Trash in den Himmel zu loben und meckerst hier über EP 5 rum, gerade dieser Teil verleiht den alten Star Wars Filmen etwas episches und dir ist's auf einmal zuviel des Guten, einfach lächerlich sowas!!

    Zu deiner Person mal selbst noch was: Aus meiner Sicht versuchst du dadurch das du Schund über den grünen Klee lobst, dich selbst als den besseren Filmschauer und über alles erhabenen Filmkritiker zu sehen, damit du ebend zeigen kannst das "DU" der Mann mit dem Plan bist & der Rest der Filmschauenden Bevölkerung keinen Plan hat!!

    Für mich bist du nur ein Spinner, der sich ein wenig viel aufspielen möchte!!

    Schau dir lieber nochmal den tollen "Aftermath" an und lies dir dein Megacooles Review bei ofdb.de nochmal durch, deiner überheblichen Meinung nach ja "DAS" absolute Kunstwerk schlechthin!!

    Für mich absolut perverser Scheissdreck hoch 100!!

    Sorry an alle anderen fürs off-topic!!

    Aber ich musste mal schnell die Gelgenheit nutzen "Dem grossen Mann mit dem Plan" meine Meinung zu geigen!!

    Übriegens, ich werde auf kein Kommentar oder eine Frage an mich zu diesem Beitrag antworten weils mir egal ist,
    und weil meine Meinung hierzu unumstösslich ist!!

    Darüber könnt Ihr denken und schreiben was Ihr wollt, mir gehts am Ar... vorbei, also mich volltexten, absolut zwecklos, wünsche aber jedem viel Spass der doch Lust darauf verspüren sollte!!

    Back to toppic: EP 5 ist und bleibt für mich der beste Star Wars Film von allen, liegt wahrscheinlich auch daran das Irvin Kershner wohl doch der bessere Regisseur als der gute alte Schorse ist

    Ich wünsche allen artigen und auch unartigen Jungens ein gute Nacht und schlaft recht schön

    Euer,
    Dick Jones
    Geändert von Dick Jones (20.09.11 um 01:57:16 Uhr)

  6. #4446
    Bunkerbewohner
    Registriert seit
    26.05.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    878

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Huch!

    Naja, AFTERMATH ist wirklich kein gigantisches Kunstwerk, nun ja, Meinungen ändern sich halt. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
    Geändert von Der Mann mit dem Plan (20.09.11 um 02:44:14 Uhr)

  7. #4447
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Paderborn
    Alter
    52
    Beiträge
    94

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Der Mann mit dem Plan Beitrag anzeigen
    Huch!

    Naja, AFTERMATH ist wirklich kein gigantisches Kunstwerk, nun ja, Meinungen ändern sich halt. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

    Hmm, da möchte ich jetzt doch noch eben meinen Senf dazugeben, auch wenn's Dick Jones nicht interessiert.

    Die persönlichen Angriffe finde ich absolut überflüssig, auch wenn ich Empire grandios finde und demnach dem Mann mit dem Plan (cooler Name, ganz nebenbei) nicht zustimmen kann.

    ABER: OBWOHL Aftermath ZIEMLICH krank ist, halte ich ihn tatsächlich für ein Meisterwerk. Okay, habe ihn auch lange nicht gesehen ...

    Sorry, eigentlich geht's hier ja um Star Wars ...

    Zur Blu-ray: Gerade die "Imperium der Träume"-Doku hätte es für mich ggf. noch interessant gemacht. Oder neue Dokumentationen in dem Stil. Oder - wie im Falle von Alien - eine KOMPLETTE Sammlung aller bisher erschienenen Bonusmaterialien. Aber SO: Eine vertane Chance ...

    Aber was soll's, in ein paar Jahren steht ja wohl die nächste Veröffentlichung an.

  8. #4448
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Dick Jones Beitrag anzeigen
    (...) Zu deiner Person mal selbst noch was: Aus meiner Sicht versuchst du dadurch das du Schund über den grünen Klee lobst, dich selbst als den besseren Filmschauer und über alles erhabenen Filmkritiker zu sehen, damit du ebend zeigen kannst das "DU" der Mann mit dem Plan bist & der Rest der Filmschauenden Bevölkerung keinen Plan hat!!

    Für mich bist du nur ein Spinner, der sich ein wenig viel aufspielen möchte!! (...)

    Aber ich musste mal schnell die Gelgenheit nutzen "Dem grossen Mann mit dem Plan" meine Meinung zu geigen!!

    Übriegens, ich werde auf kein Kommentar oder eine Frage an mich zu diesem Beitrag antworten weils mir egal ist,
    und weil meine Meinung hierzu unumstösslich ist!!

    Darüber könnt Ihr denken und schreiben was Ihr wollt, mir gehts am Ar... vorbei, also mich volltexten, absolut zwecklos, wünsche aber jedem viel Spass der doch Lust darauf verspüren sollte!!
    Wenn du deine Meinung nicht diskutieren möchtest, vielleicht behälst du sie demnächst für dich.

    Ich finde die Ansichten von Der Mann mit dem Plan sehr erfrischend, auch wenn man natürlich anderer Meinung sein kann.

    Deine Beleidigungen und Ausführungen sind die eines eingeschnappten Kindes, dem man sein Spielzeug weggenommen hat.

  9. #4449
    Soldier of Orange
    Registriert seit
    06.10.01
    Ort
    HB
    Alter
    38
    Beiträge
    439

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Wenn du deine Meinung nicht diskutieren möchtest, vielleicht behälst du sie demnächst für dich.
    Ich finde die Ansichten von Der Mann mit dem Plan sehr erfrischend, auch wenn man natürlich anderer Meinung sein kann.
    Deine Beleidigungen und Ausführungen sind die eines eingeschnappten Kindes, dem man sein Spielzeug weggenommen hat.
    Volle Zustimmung. Zumal Der Mann mit dem Plan seine Sicht der Dinge m.M.n. sehr sachlich und nachvollziehbar geschildert hat. Daumen hoch dafür. Man muß ja nicht konform gehen, aber das ist ja auch durchaus Sinn eines Forums, mal abweichende Standpunkte zum Besten zu geben. Ich finde den Beitrag wertvoller als viele andere in diesem Thread, auch wenn es hier natürlich in erster Linie um die Blu-Ray geht und nicht um die Filminhalte. Die aggressive Reaktion von Dick Jones kann ich irgendwie mal so gar nicht nachvollziehen.

  10. #4450
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von tenebrarum Beitrag anzeigen
    Hmm, da möchte ich jetzt doch noch eben meinen Senf dazugeben, auch wenn's Dick Jones nicht interessiert.

    Die persönlichen Angriffe finde ich absolut überflüssig, auch wenn ich Empire grandios finde und demnach dem Mann mit dem Plan (cooler Name, ganz nebenbei) nicht zustimmen kann.

    .
    Seh ich genau so. Wir sind hier in einem Filmforum. Da hat jeder seine eigene Meinung. Solange nicht unterhalb der Gürtellinie ,ist alles okay. "Kritik an der Kritik" ist hier völlig legitim. Aber ohne das hier jemand verletzt wird. Und das war hier IMHO der Fall.

    @Dick Jones: Du solltest dich einfach in deiner Wortwahl ein bischen freundlicher ausdrücken,und aufhören User persönlich anzugreifen.
    Dann hat auch keiner ein Problem mit deinen Postings.




    Vom Bonusmaterial der Star Wars Box bin ich übrigens auch ein wenig enttäuscht. Da hab ich etwas mehr erwartet.
    Geändert von lucky (20.09.11 um 08:30:01 Uhr)

  11. #4451
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von krisa82 Beitrag anzeigen
    In neueren filmen wirst du den effekt sehr sehr selten haben.

    Da star wars zu den alten filmen gehört, fällt dieser umstand der alten samples halt in der mehrkanalmischung auf.
    Wie schon geschrieben, bei der Erstellung der Tonmischung der Prequel - Trilogie wurden noch Samples verwendet, die über 20 Jahre vorher für die klassischen Episoden aufgezeichnet wurden.

    Ein komplett anderes Beispiel ist "Das Boot - Directors Cut", wo man sämtliche Geräusche neu erstellt hat.

    Auch bei Star Wars hat man den Ton komplett neu abgemischt, wobei wir hier keinen Einblick haben, was für Geräusche genau man dafür verwendet hat. Vermutlich hat man hier auch einen Teil der Geräusche neu erstellt oder neuere Vorlagen verwendet.

    Was ich damit allerdings letztlich sagen wollte: Egal aus welcher Quelle, der neue Ton der Episoden 4 - 6 ist qualitativ so gut, das die Wahl einer HD Tonspur grundsätzlich berechtigt ist.

    Zitat Zitat von krisa82 Beitrag anzeigen
    P.s Grad bei episode 4 find ich die dialoge nicht so gut, da sind die bei ep 5-6 besser geworden.
    Bei EP 5 und 6 klingen die Dialoge etwas dumpfer, man kann ihnen ihr Alter besser anhören. Die Dialoge von EP 4 dagegen klingen so klar und frisch, das man kaum auf die Idee kommen würde, das diese Dialoge bereits 35 Jahre alt sind.

  12. #4452
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.06
    Ort
    Bochum
    Alter
    50
    Beiträge
    651

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Der Mann mit dem Plan Beitrag anzeigen
    Wenn man sich die drei Filme mal mit relativ nüchternen Auge ansieht, dann muss man der Einschätzung von Dan Dreiberg zustimmen: STAR WARS ist eine in sich geschlossene, sehr liebevoll gestaltete Hommage an das Sonntagnachmittagskino aus Lucas' Kindheit (das wohl vergleichbar sein dürfte mit dem Eindruck des Sonntagnachmittagsfilm im Fernsehen meiner Generation). Der kindliche, fantasievolle Trash von BUCK ROGERS und FLASH GORDON in modernster Hyperbel: alles ist größer (CinemaScope, Farbe, Ausstattung, Inhalt, Drehbuch, Gestus, Spezialeffekte) aber auch ein bisschen ernster, weil mythologischer (Schauspielführung, Dramaturgie, etc.) - und dadurch eben nicht nur Parodie, sondern eine vollkommen ernst genommene Modernisierung mit gewaltig Größenwahn. Der Film hat gleichsam etwas total altbacken-volkstümliches, wie etwas total bildstürmerisch-ikonographisches. Voller Liebe zum Genre und voller Freude, das mal so groß mitzuspielen. Das Ende ist ein Crescendo, alle lachen campy in die Kamera - Irisblende - und dann diese gigantische John-Williams-Fanfare, die den Kitsch (glücklicherweise!) längst neu erfunden hat - Abspann. Das ist einfach die moderne Space-Oper schlechthin. Wenn Lucas sagt, dass er den Film gemacht hat, weil er es Spaß machen sollte, so merkt man das genau, und das ist STAR WARS' unbeschreibliche Särke.

    Doch DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK tut dann leider ein bisschen zu sehr, als wenn Luke Skywalker und Darth Vader nicht mit Winnetou und einem wildgewordenen SS-Offizier geistesverwandt, sondern mit Hamlet und Jesus Christus. Plötzlich wurde so getan, als wäre STAR WARS kein Überraschungserfolg, sondern Teil eines gigantischen, narrativ bereits durchdeterminierten Universums, das sich lohnen soll, noch über die nächsten zwei, drei fünf oder acht (da war man sich ja nie so sicher) Filme erzählt zu werden. Luke wurde zum Auserwählten (aha! A NEW HOPE-Neubenennung, ick hör dir trappsen), Vader zum Rabenvati, die Beziehung zwischen Leia und Han wurde beleuchtet - alles dramaturgische Kniffs, die den zweiten Teil auf den ersten Blick so viel artikulierter aussehen lässt, aber leider dann doch mehr seine Schwäche, als seine Stärke ist: IMPERIUM musste den Original STAR WARS toppen müssen, und somit eben auch der Gestus: Nicht mehr Karl-May-Kokolores, sondern Shakespeare-Epik. Und das ist - finde ich - ein Fehler. Der Grad der Größe lag auf der Optik und Gestaltung, auf der Schauspieler, auf der Regie vom '77er Original absolut drauf. IMPERIUM ist "nur" das Sequel, das etwas anders machen musste, dies sehr gut hinbekommen hat, aber sich letzten Endes durch die Zwangssituation keinen reinen Klon des Erstlings abzulieferm, auch seines Charmes beraubt hat. Das fühlt sich für mich nicht wie eine durchkomponierte Oper an, sondern nach typischer Hollywoodlogik (und somit hat selbstverständlich auch das Budget darauf einen Einfluss gehabt). Spätestens bei dem katastrophal geschriebenen RÜCKKEHR DER JEDI-RITTER muss man ernsthaft vermuten, dass STAR WARS ursprünglich STAR WARS war, plus einiger Randnotizen.
    Interessante Analyse. Ich stimme Dir in vielen Details zu, auch wenn ich die 'geschmackliche' Einschätzung von Empire komplett anders sehe.

    Star Wars sollte auch nach meiner Einschätzung ursprünglich so ein bißchen das Revival der klassischen Flash Gordon oder Buck Rogers Serials werden, d.h. im Grund genommen ein Raiders of the Lost Ark als Space Opera. Daß dann am Ende doch etwas anderes herausgekommen ist, liegt sicherlich an vielen Faktoren - allen voran möglicherweise das Design von Ralph Mcquarrie, was dem Film einen absolut innovativen Look verlieh. Doch ungeachtet dessen finde ich auch, daß da im Kern eine sehr naive Geschichte vorhanden ist, die noch nichts vom bedeutungsschweren 'Back-Plot' der Sequels und Prequels spüren läßt: Für mich war Darth Vader damals jedenfalls nur ein Schurke und kein tragischer gefallener Prinz; Luke würde Leia irgendann heiraten und das Imperium würde sich nach der Zerstörung des Todessterns von selbst auflösen.

    Für Empire muß Lucas wohl klar gewesen sei, daß er die naive Story des ersten Teils nicht einfach in einer anderen Variante reproduzieren konnte. Die Verpflichtung von Leigh Bracket (El Dorado !!!) als Autorin für das Script spricht in meinen Augen Bände. Kasdan vollendete dann die Arbeit: Die Dialoge wurden smarter, die Charaktere bekamen mehr Tiefe, die Story lies durchblicken, daß da ein größerer 'Plot' und eine gewaltige Prämisse im Hintergrund vorhanden ist. Und plötzlich war nicht mehr Luke, sondern Han Solo der ideale Partner für Leia; Darth Vader wurde plötzlich Lukes Vater, was auch bedeutete, daß Obi Wan Kenobi seinerzeit gelogen hatte. Das Ganze erinnert in der Tat eher an Shakespeares Hamlet oder Tempest und kaum noch an Flash Gordon. Die Notizen in Lucas' Kladde wurden offenbar nicht mehr benötigt.

    Daß man aber zu einem deartig naiven Vorgänger, ein inhaltlich durchaus 'anspruchsvolles' Sequel wie Empire schreiben konnte, ist in meinen Augen ein echtes Kunststück. Gefällt mir ausgezeichnet. Demgenüber ist RETURN OF THE JEDI - und hier stimme ich Dir zu - ein Debakel geworden.

    Cheers!

    Dan

  13. #4453
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.06
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    3.827

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Der Mann mit dem Plan Beitrag anzeigen
    Huch!
    Die Reaktion von Dick Jones kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und habe da auch keinerlei Verständnis für.
    Jeder kann sich seine eigene Meinung zu Filmen und deren Analysen machen. Ob man diesen zustimmt oder nicht ist die Sache eines jeden Einzelnen.
    Und jemanden wegen eines interessanten Kommentars und der Ansichten zu Star Wars in dieser respektlosen Form runterzumachen und zu schulmeistern finde ich beschämend. Die anschließende Diskussion zu verweigern ist unangemessen, weil man sich dadurch über die anderen User stellt und die eigene Meinung als die einzig relevante darstellt.

    Ich möchte um eine respektvolle Diskussion bitten ohne aggressive Grundstimmung. :-)

  14. #4454
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.06
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    3.827

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Dan Dreiberg Beitrag anzeigen
    Für Empire muß Lucas wohl klar gewesen sei, daß er die naive Story des ersten Teils nicht einfach in einer anderen Variante reproduzieren konnte.
    Es spielt vielleicht auch die steigende Professionalisierung in der Produktion und des Drehbuchs eine Rolle. Dadurch, dass die Handlung fortgesetzt wurde erhielten die Charaktere mehr Tiefe.
    Das sich Darth Vader als eine tragische Figur herausstellte finde ich sehr gut, weil niemand einfach schlicht böse ist (wie es auf den ersten Blick manchmal erscheint - siehe EP4) und es immer eine Hintergrundgeschichte dazu gibt.

  15. #4455
    Deep noise generator
    Registriert seit
    18.06.02
    Alter
    45
    Beiträge
    465

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Dan Dreiberg Beitrag anzeigen
    ... Und plötzlich war nicht mehr Luke, sondern Han Solo der ideale Partner für Leia; Darth Vader wurde plötzlich Lukes Vater, was auch bedeutete, daß Obi Wan Kenobi seinerzeit gelogen hatte. Das Ganze erinnert in der Tat eher an Shakespeares Hamlet oder Tempest und kaum noch an Flash Gordon. Die Notizen in Lucas' Kladde wurden offenbar nicht mehr benötigt. ...
    Ich habe die original Trilogie seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen, kann mich aber noch gut an die Kinobesuche meiner Kindheit erinnern. Ich hatte damals schon das Gefühl die Handlung von EP IV sei mitten in einer großen umfassenden Geschichte angesiedelt die ich aber nicht kannte. Woher kannten die plötzlich Alderaan? Ich tat es nicht. Auch das geplänkel von Han und Leia (was sich liebt das neckt sich) kam mir nicht belanglos vor.

    Ich kann nur sagen das ich als Kind von allen drei Episonden, auch von Rückkehr der Jedi Ritter, super unterhalten wurde.

    Jetzt freue ich mich auf die Box (sollte heute in der Post sein) und bin gespannt wir mir die Filme aus heutiger Sicht gefallen.

  16. #4456
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von skull73 Beitrag anzeigen
    Ich hatte damals schon das Gefühl die Handlung von EP IV sei mitten in einer großen umfassenden Geschichte angesiedelt die ich aber nicht kannte.
    Das Ende von EP IV ist doch das klassische Ende eines Films, der keine Fortsetzung erwarten läßt. Endkampf - Sieg - Feier - Ende (mit schickem Gruppenbild).

    Dagegen wirkt der Beginn der Handlung wie ein Kinofilm, bei dem man den Anfang verpasst hat.
    Nach EP IV habe ich mich immer gefragt, was vorher passiert ist. Wie kam Leia an die Pläne...

  17. #4457
    Deep noise generator
    Registriert seit
    18.06.02
    Alter
    45
    Beiträge
    465

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von morlock Beitrag anzeigen
    Das Ende von EP IV ist doch das klassische Ende eines Films, der keine Fortsetzung erwarten läßt. Endkampf - Sieg - Feier - Ende (mit schickem Gruppenbild).

    Dagegen wirkt der Beginn der Handlung wie ein Kinofilm, bei dem man den Anfang verpasst hat.
    Nach EP IV habe ich mich immer gefragt, was vorher passiert ist. Wie kam Leia an die Pläne...
    Volle Zustimmung

    Aber als Kind freut man sich tierisch wenn's dann doch weiter geht.

  18. #4458
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Ein komplett anderes Beispiel ist "Das Boot - Directors Cut", wo man sämtliche Geräusche neu erstellt hat.
    Kurz OT: Wie die Dialoge wurden auch viele Geräusche von den Originalbändern als Basis verwendet. (Wozu auch Gutes wegschmeißen?) Allerdings wurde nicht versucht (wie bei STAR WARS oder z.B. auch BLADE RUNNER) das Original-Sounddesign so exakt wie möglich zu erhalten oder zu reproduzieren; die Prämisse war vielmehr, eine zeitgemäße (SDDS) Vertonung mit neuen zusätzlichen Atmosphären und Effekten zu kreieren. Neben den kreativen Aspekten war wohl auch der schlechte Zustand der Originalbänder mit ein Grund.

  19. #4459
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Zitat Zitat von Dick Jones Beitrag anzeigen
    Sorry Mann mit dem Plan, aber du unterschätzt dich wieder mal maßlos selbst.

    Ich habe schon einige Reviews von dir gelesen, auf dieser und auch auf anderen Seiten.

    Du versuchst ewig, jeden noch so kleine abgefuckten Italo-Trash in den Himmel zu loben und meckerst hier über EP 5 rum, gerade dieser Teil verleiht den alten Star Wars Filmen etwas episches und dir ist's auf einmal zuviel des Guten, einfach lächerlich sowas!!

    Zu deiner Person mal selbst noch was: Aus meiner Sicht versuchst du dadurch das du Schund über den grünen Klee lobst, dich selbst als den besseren Filmschauer und über alles erhabenen Filmkritiker zu sehen, damit du ebend zeigen kannst das "DU" der Mann mit dem Plan bist & der Rest der Filmschauenden Bevölkerung keinen Plan hat!!

    Für mich bist du nur ein Spinner, der sich ein wenig viel aufspielen möchte!!

    Schau dir lieber nochmal den tollen "Aftermath" an und lies dir dein Megacooles Review bei ofdb.de nochmal durch, deiner überheblichen Meinung nach ja "DAS" absolute Kunstwerk schlechthin!!

    Für mich absolut perverser Scheissdreck hoch 100!!

    Sorry an alle anderen fürs off-topic!!

    Aber ich musste mal schnell die Gelgenheit nutzen "Dem grossen Mann mit dem Plan" meine Meinung zu geigen!!

    Übriegens, ich werde auf kein Kommentar oder eine Frage an mich zu diesem Beitrag antworten weils mir egal ist,
    und weil meine Meinung hierzu unumstösslich ist!!

    Darüber könnt Ihr denken und schreiben was Ihr wollt, mir gehts am Ar... vorbei, also mich volltexten, absolut zwecklos, wünsche aber jedem viel Spass der doch Lust darauf verspüren sollte!!

    Back to toppic: EP 5 ist und bleibt für mich der beste Star Wars Film von allen, liegt wahrscheinlich auch daran das Irvin Kershner wohl doch der bessere Regisseur als der gute alte Schorse ist

    Ich wünsche allen artigen und auch unartigen Jungens ein gute Nacht und schlaft recht schön

    Euer,
    Dick Jones
    Castles heimlicher Zwillingsbruder?

  20. #4460
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: STAR WARS I-VI Box

    Sorry, bin gerade erst dazu gekommen, alle Postings seit gestern abend noch mal genau durchzulesen:

    @ Dick Jones

    Gelbe Karte und Ermahnung! Bei weiteren Verstößen gegen die Forumsregeln darfst du mit 14 Tagen Zwangspause rechnen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.02.10, 18:25:45
  2. Star Wars Star KENNY BAKER (R2 D2) live in Unna So.29.Okt.2006
    Von peace-keeper im Forum Filmsammlerbörsen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.06, 08:06:33
  3. Star Wars Clone Wars (RC2 Deutsch)
    Von Stitch im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.05, 21:23:40
  4. Star Wars - Clone Wars - Volume 1
    Von StephanKetz im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.03.05, 22:16:54
  5. Star Wars >Clone Wars< Season II
    Von Mina im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.04, 00:47:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •