Cinefacts

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 85
  1. #1
    L E D E R S A U !!!
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    4.210

    Martyrs Diskussionsthread

    Da der Review Thread immer mehr mit der Diskussion um Martyr zugemüllt wird, bitte ich diese hier fort zu führen.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    415

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    So dann hier weiter und erstmal noch direkt an Black Hawk:

    Ich würde mich ja freuen, wenn die Diskussion auf normalem Niveau irgendwo weitergeführt werden kann. Dein erstes Post (genauso wie meines übrigens ) haben dazu wenig beigetragen. Dein zweites eher, auch wenn du sofort wieder pauschal Leute beleidigst die den Film gut fanden. Warum? Ich finde den Film gut, der hängt mir nach. Aber nicht im postiven Sinne. Es ist kein Spassfilm, ich wurde nicht unterhalten. Aber mich unterhält auch kein Film über den Holocaust, trotzdem kann ich ihn gut finden. Alle Befürworter des Filmes jetzt in die tumbe Splatterfan Ecke zu drängen ist billig und einfach nur darauf aus zu polarisieren. Fand es z.B. schon sehr bezeichnend, dass nicht geklatscht wurde. Und bei Eden Lake (den ich z.B. von der Kernaussage wesentlich problematischer finde) gab es Gelächter und Geklatsche. Fakt ist (und mir ist klar, dass auch das in beide Richtungen ausgelegt werden), dass die Folterung selbst im Endeffekt nicht brutaler war, als man in anderen Filmen auch schon zu sehen bekam. Was man ja zu sehen bekommt sind "nur" die Schläge und bei der letzten Tortur sieht man auch nur das Ergebnis. Das hätten andere imho auch wesentlich plakativer ausgeschlachtet.

    Schön wäre wirklich, wenn du nicht nur PNs bekommst, sondern sich Leute auch trauen ihre Meinung zu sagen. Aber bitte in Zukunft ohne persönliche oder pauschale Beleidigungen.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Deinem letzten Punkt stimme ich zu 100% zu. Bitte schreibt doch mal mit.
    Zum Film: Was ist nicht verstehen kann ist das Folgende: Du findest diesen Film gut, nicht gut im Sinne von, daß Du Dich unterhalten gefühlt hast, aber gut. Ok. Aber, weshalb muß sich dann die DVD angeschafft werden, wenn Du eben nicht unterhalten wurdest?
    Leider Gottes wurde sehr wohl bei den Folterszenen in den hinteren Reihen des Cinemaxx gefeiert, wo ich diesmal wirklich von Vollidioten rede. Das sind dann auch eher die Leute, die ich explizit in meinen Posts ansprach. Beim Rest der Meute (no offence) ist nur Unverständnis meinerseits zu verzeichnen. Ein nicht ganz unbedeutender Fakt ist jener; Es gibt - wie mir gesagt wurde - durchaus Menschen, die das Gesehene nicht unterstützen und eine ähnlich Meinung haben wie ich, das Problem bei denen ist, daß sie offiziell Splatterfans sind und sich schon mal prinzipiell NICHT gegen ein solches Machwerk aussprechen können. Das ist eine perfide Art von Gruppenzwang, hört sich seltsam an, ist aber leider so...
    Noch mal kurz zu meiner Person: Ich schaue von Kindes Beinen an solche Sachen und bin ein wirklich enormer Fan dieser Subkultur, aber bei Martyrs hört der Spaß endgültig auf schlägt in Unverständnis und teilweise auch Wut um (diese Typen oberhalb von uns im Kino)...
    Ich habe für mich die Notbremse gezogen und finde es traurig, daß andere Parteien nicht den Mumm haben, dies ebenfalls zu tun.

  4. #4
    Metropolis, mon Amour
    Registriert seit
    22.08.05
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    1.451

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Du findest diesen Film gut, nicht gut im Sinne von, daß Du Dich unterhalten gefühlt hast, aber gut. Ok. Aber, weshalb muß sich dann die DVD angeschafft werden, wenn Du eben nicht unterhalten wurdest?
    Weil man sich auch mit Dingen umgeben kann, die einen eben nicht unterhalten, die einen schockiert zurücklassen, denen man sich aber vielleicht auch noch einmal stellen und annähern möchte [vielleicht um dann daraus - im Sinne des aristotelischen Dramas und der Säftelehre - eine Besserung seines eigenen Lebens zu erfahren, vielleicht aber auch nur, weil man Wirkungsweise von Gewaltdarstellungen ergründen möchte - die Gründe sind mannigfaltig].

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Leider Gottes wurde sehr wohl bei den Folterszenen in den hinteren Reihen des Cinemaxx gefeiert, wo ich diesmal wirklich von Vollidioten rede.
    Auch wenn sich der Sinn dieser Bemerkung vielleicht nicht sofort erschließt: Die Groundlings [aka der Pöbel] in Shakespeares Theater haben auch vor Freude gegröhlt als Tamora unwissentlich ihre eigenen Söhne verspeist hat. Die Vollidioten gibt es also verbürgt seit knapp 500 Jahren. Jetzt mal die Mysterienspektakel des Mittelalters außer Acht gelassen.

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    aber bei Martyrs hört der Spaß endgültig auf
    Genau darum geht es doch: Kunst hatte immer schon die Aufgabe nicht nur Lobgesang auf die loci amoeni zu sein, sondern auch den Menschen immer wieder - und in der Art einer Reflexion durch den Filter die Fiktion - die Düsternis der Welt vorzuführen. Das sich dabei die Künstler der Kunst bedienen und nicht auf Dokumente verweisen, liegt dabei unter anderem in der ja üblicherweise eskapistischen Funktion fiktionaler Inhalte und der dadurch sehr schmerzhaften Brechung, wenn dieser Eskapismus auf einmal verwehrt wird und man stattdessen in einen noch größeren Abgrund gestoßen wird als es die Welt an sich schon ist.

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Ich habe für mich die Notbremse gezogen und finde es traurig, daß andere Parteien nicht den Mumm haben, dies ebenfalls zu tun.
    Was Du heute auf der Leinwand siehst ist allenfalls technisch besser umgesetzt, an sich aber ein alter Hut. Das dich das so schockiert, keine Ahnung, woran es liegt. An einer soliden Bildung in Sachen Kunst und Kultur jedenfalls nicht..
    Geändert von ben_rotwang (22.08.08 um 13:02:53 Uhr)

  5. #5
    Bewitched240
    Gast

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Wer Filme rein nach ihrem Unterhaltungswert beurteilt, sollte sich mit plakativen Parolen etwas zurückhalten.
    Wenn Du Filme für Dich so beurteilst, ist das ja ok. Aber anderen Dein "limitiertes" Denkschema überstülpen zu wollen und diejenigen, die sich dagegen wehren, als - ich fasse es mal zusammen - dumm zu bezeichen, das ist nicht nur arrogant, das zeugt von einem ziemlich eingeschränkten Horizont.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    @ben
    Deine hochtrabende Schreibweise in allen Ehren, aber Du willst mir doch wohl nicht wirklich versuchen zu erklären, daß auch nur ein Promille der diesen Film gut findenden Personen, sich ihn aus kultur- und kunstpolitischen Aspekten angeschaut hat.
    Dein erster angeführter Punkt ist ein Argument, welches ich DIR zugestehe - nach allem, was ich bisher gelesen habe - aber gewiß nicht dem lärmenden Pöbel plus Anhang aus der oberen Reihe.
    Denn, ganz ehrlich, das werden Leute sein, die - wenn sie den "Mut" überhaupt aufbringen - hilflose Menschen auf der Straße verprügeln und das ganze Geschehen schon mit dem Handy festhalten, in bunt und Farbe. (Nicht wortwörtlich nehmen)

    Die Düsternis der Welt kann einem auch anders vor Augen geführt werden, da gibt es mannigfaltige Möglichkeiten, da muß nicht elendig lange auf einem Mädchen eingedroschen werden.

    Das ist es auch, was mich so immens stört, das sinnlose "druffkloppen", alles noch schön fadenscheinig als Kunst verpackt. Bäh!

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von Bewitched240 Beitrag anzeigen
    Wer Filme rein nach ihrem Unterhaltungswert beurteilt, sollte sich mit plakativen Parolen etwas zurückhalten.
    Wenn Du Filme für Dich so beurteilst, ist das ja ok. Aber anderen Dein "limitiertes" Denkschema überstülpen zu wollen und diejenigen, die sich dagegen wehren, als - ich fasse es mal zusammen - dumm zu bezeichen, das ist nicht nur arrogant, das zeugt von einem ziemlich eingeschränkten Horizont.
    Mein "limitiertes" Denkschema, Du machst es Dir aber auch schön einfach...

  8. #8
    Bewitched240
    Gast

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Mein "limitiertes" Denkschema, Du machst es Dir aber auch schön einfach...
    Naja, Dein vorheriges Posting spricht schon dafür.

  9. #9
    Pirat
    Registriert seit
    28.11.01
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    35
    Beiträge
    2.035

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von Black Hawk

    So, nachdem ich über meine Einstellung nachgedacht habe, komme ich nach wie vor zu dem Schluß, daß hier nur Gewalt um der Gewalt Willen gezeigt, regelrecht zelebriert wurde.
    Deine Meinung. Für mich war die dargestellte Gewalt eine logische Konsequenz, die sich aus der Story ergibt. Anders würde Martyrs gar nicht erst funktionieren.

    Zitat Zitat von Black Hawk
    Gedanken machen: Aha, eine unsinnige Grundidee, die nur zum Zweck hat, Gefoltere eine Daseinsberechtigung zu geben. Da steckt EINE MENGE Potential drin, welche es zu entdecken gibt. Sehr schwer verständlicher Film, man sollte seinen Doktor haben, um dem Steichholzschachtelplot nachvollziehen zu können.
    Also ich fand die Grundidee Sekte und Nahtoderfahrung
    durchaus originell. Jedenfalls wäre ich nie drauf gekommen, wie der Film letztendlich aufgelöst wird. Allein das sorgt schon für Diskussionsstoff, ganz zu schweigen von den anderen Plot-Twists, die hier - und im Gegensatz zu High Tension - wunderbar funktionieren und dem geneigten Zuschauer noch mehr den Boden unter den Füßen wegziehen. Und zu der Daseinsbereichtung der Gewaltszenen: Hat nicht jeder Horrorfilm eine mehr oder weniger gute Grundidee, um letztendlich die daraus resultierende Gewalt darzustellen?! Wenn du so argumentierst kannst du alle Filme in diese Schublade packen.

    Zitat Zitat von Black Hawk
    Der Film ist widerlich und abstoßend, keine Frage, sollte das die Intention des Regisseurs gewesen sein, hat er auf ganzer Linie gewonnen. Aber warum? Warum werden jegliche interessante Anhaltspunkte, die solch ein Streifen bieten kann, über Bord geworfen und warum muß so etwas gedreht werden?
    Um auf deine letzte Frage zu antworten: Wieso nicht? Es ist immer noch ein fiktiver Film. Ich kann ja verstehen, dass deine Grenzen im Falle Martyrs überschritten wurden, aber einem Film aus persönlichen Gründen die Daseinsberechtigung absprechen zu wollen ist schon ein wenig anmaßend. Ich hatte mal einen Deutschlehrer, der nach Sichtung von Reservoir Dogs einen einzigen Kommentar rausbrachte: "Wieso muss solcher Schund gedreht werden?" Na, dämmerts?!

    Zitat Zitat von Black Hawk
    Ich kann es nicht verstehen, wie Du und andere "Filmfreunde" sich davon eine DVD in den Schrank stellen wollen. Wahrscheinlich, um sich diesen Schund jeden Tag anzugucken und dann zu den ganz coolen gehören, die den brontalsten Film der Welt in ihre Top X erhoben haben.
    Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, armseeliges Publikum!
    Und ganz ehrlich, ich bin heilfroh, daß mich zahlreiche PMs erreichen, von Leuten die meine Meinung teilen (ihr könnt auch gern an der Diskussion teilnehmen!), sonst würde ich denken, daß es mit den anständigen Fans zu Ende geht und der Weg nur geöffnet ist, für Individuen die diesen faschistischen Dreck bis aufs Messer verteidigen.
    Am Besten auf die Blue-ray warten, dann könnt ihr die Schläge noch geiler und in einer noch echteren Qualität auf dem großen Bildschirm bewundern. Noch besser mit interaktiven Features, da könnt ihr dann selbst die kleine Anna malträtieren, das wird ein Spaß, jippi! Aber den (Spaß) habt ihr ja sowieso...
    Wie gesagt, ich kann ja verstehen dass du mit dem Film nichts anfangen kannst. Ist auch dein gutes Recht ihn nicht zu mögen. Andere Leute zu beleidigen und denen gar etwas zu unterstellen geht jedoch zu weit. Du solltest dich mal abregen und deine Polemik zurückfahren. Niemand geilt sich hier an den Folterungen hoch, und ich lasse mich weder von dir noch von jemandem anders in irgendeine Ecke stellen, nur weil ich einen fiktiven Spielfilm für gelungen halte.
    Geändert von Places (22.08.08 um 14:26:52 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.08
    Ort
    Ketzin, Germany
    Alter
    37
    Beiträge
    42

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    So dann werde ich mich mal mit einbringen. Ich bleibe definitiv bei meiner Meinung, dass der Film zu meiner Top 15 fest dazu gehört. Wenn mich dafür einer verurteilen will bitte schön ist sein Problem. Mich hat er sehr bewegt und nachdenklich gemacht aber deshalb gleich in eine Schublade gesteckt zu werden ist einfach nur übertrieben und überflüssig. Manch einer kann halt mit dem Film nichts anfangen. Dafür kann unsereins wiederum mit anderen Filmen nichts anfangen die die Leute gut finden für die Martyrs zuviel des Guten war. Geschmäcker sind einfach mal grundverschieden. Achja in Berlin im Cinemaxx haben während des Abspanns wirklich ALLE ausnahmslos applaudiert. Und ich denke, das lag daran dass der Film diese Leute einfach überzeugt hat. Mal ganz am Rande für diejenigen die English gut können lest euch mal in Ruhe das Interview mit dem Regisseur durch und denkt mal darüber nach. Zu finden hier: http://www.bloody-disgusting.com/interview/474 So long.....

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Wo ist eigentlich das Problem?
    Ein paar Leute mögen den Film, andere nicht.
    Is das nicht immer so?

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.01.04
    Ort
    Köln
    Alter
    37
    Beiträge
    1.536

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Kurze Frage, die mir gerne per PM beantwortet werden kann:

    Geht es in dem Film in irgendeiner Art um Geister oder ähnlichem? Und ist das auf eine gruselige Art und Weise dargestellt?

  13. #13
    wieder im Film-Fieber...
    Registriert seit
    15.11.03
    Alter
    46
    Beiträge
    1.733

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Wo ist eigentlich das Problem?
    Ein paar Leute mögen den Film, andere nicht.
    Is das nicht immer so?
    Ist meiner Meinung nach immer so.
    Und das ist nicht nur beim Medium Film so, sondern bei jeglicher Art von Kunst (wage ich mal kühn zu behaupten). Gab immer schon Kunstwerke, die mehr oder weniger heftige Kontroversen ausgelöst haben.

    @ Baerschen: Riesen Dank für den Link
    Geändert von globalfreak (22.08.08 um 15:11:46 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.08
    Ort
    Ketzin, Germany
    Alter
    37
    Beiträge
    42

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Kein Problem. So kann sich jeder mal ein Bild machen. was der Regisseur des Meisterwerks so gedacht und umgesetzt hat.

  15. #15
    Metropolis, mon Amour
    Registriert seit
    22.08.05
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    1.451

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    @ben
    Deine hochtrabende Schreibweise in allen Ehren, aber Du willst mir doch wohl nicht wirklich versuchen zu erklären, daß auch nur ein Promille der diesen Film gut findenden Personen, sich ihn aus kultur- und kunstpolitischen Aspekten angeschaut hat.
    Stelle ich irgendwo diese Behauptung auf? Nein. Natürlich wird der Film größtenteils aus Sensationsgeilheit und Schaulust geguckt, aber es gibt ja nichts, was dagegen sprechen würde. Wenn der Film nämlich offenbar in der Lage ist bei den meisten Zuschauern eine intensive, niederschmetternde Wirkung zu entfalten, dann ist er dafür nicht genügend zu loben. Ich sagte ja bereits zuvor: Filme werden häufig als Mittel der Weltflucht geschaut. Wenn ein Film dann so brutal reinhaut und die Welt [und den Zuschauer gleich mit] desmaskiert, so ist dies ein großer Verdienst.

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Dein erster angeführter Punkt ist ein Argument, welches ich DIR zugestehe - nach allem, was ich bisher gelesen habe - aber gewiß nicht dem lärmenden Pöbel plus Anhang aus der oberen Reihe.
    Denn, ganz ehrlich, das werden Leute sein, die - wenn sie den "Mut" überhaupt aufbringen - hilflose Menschen auf der Straße verprügeln und das ganze Geschehen schon mit dem Handy festhalten, in bunt und Farbe.
    Das ist billigster Populismus.

    Genausogut können das verschreckte Halbstarke gewesen sein, die nur einzige Art kennen mit ihrer Angst umzugehen: Indem sie vor anderen den starken Max markieren. Ich wäre fast schon bereit die Wette einzugehen, dass diese "Idioten" - schauten sie den Film alleine und ohne Publikum für ihre Show - wahrscheinlich nach zehn Minuten verängstigt im Sessel säßen.

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Die Düsternis der Welt kann einem auch anders vor Augen geführt werden, da gibt es mannigfaltige Möglichkeiten, da muß nicht elendig lange auf einem Mädchen eingedroschen werden.
    Warum nicht? Ist Dir persönlich das zu unbequem? Tut es weh, das zu sehen?

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Das ist es auch, was mich so immens stört, das sinnlose "druffkloppen", alles noch schön fadenscheinig als Kunst verpackt. Bäh!
    Alleine durch diese Diskussion ist die Sinnhaftigkeit der Gewalt des Films schon gegeben. Da kannst auch Du nicht widersprechen.

  16. #16
    Begistrierter Renutzer
    Registriert seit
    05.03.06
    Alter
    31
    Beiträge
    4.010

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Hä, was soll das in dem Interview:

    Zitat Zitat von Bloody Disgusting
    Dimension Films completely screwed up the film INSIDE for the US release
    Was meinen die damit?
    Geändert von Mr.Brown-1602 (22.08.08 um 16:43:38 Uhr)

  17. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    415

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zu dem grölenden Haufen hab ich ja meine eigene Theorie, weil es meist die sind die sich vor Angst in die Hosen scheissen und dem muss ein Ventil geschaffen werden. Ich hab auch mit manchen Filmen mein Problem (z.B. 120 Tage) aber deswegen würde ich mir nicht anmassen den Film oder die zu verurteilen, die den gut finden. Ich kann nur für mich entscheiden, dass ich nichts mit anfangen kann.

  18. #18
    Metropolis, mon Amour
    Registriert seit
    22.08.05
    Ort
    Bochum
    Alter
    33
    Beiträge
    1.451

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von daemonicus Beitrag anzeigen
    Ich hab auch mit manchen Filmen mein Problem (z.B. 120 Tage)
    Ich will jetzt nicht die nächste Diskussion vom Zaun brechen, aber dazu nur als Anmerkung: Der Film ist weit harmloser und zurückhaltender als das Roman-Fragment. Was Pasolini dort als brutales Finale zeigt ist bei de Sade gerade mal die Einleitung [Okay, ein bisschen übertrieben, aber es kommt in etwa hin..]. Umso erstaunlicher, dass der Film damals so ein Skandal war und das Martyrs offenbar sich auch - zumindest in den Foren - zu einem entwickelt.

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    415

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Ist mir schon klar. Mir ging es eben mehr darum deutlich zu machen, dass ich persönlich einfach mit dem Film an sich nichts anfangen konnte, ihn aber dadurch nicht gleichzeitig verurteile.

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.02.08
    Ort
    Bassbochsen
    Beiträge
    76

    AW: Martyrs Diskussionsthread

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    ein solches Machwerk
    Wie respektlos redest Du denn über diesen Film?
    Was kann denn der Film dafür, daß irgendwelche Gorebauern anfangen zu klatschen?
    Und was heißt schon "kunstpolitischer Aspekt"? Man kann Filme sehr wohl aus dem Grund gucken, weil einen das Thema interessiert, und weil man sehen will, wie sie gemacht sind. Mit Gewaltgeilheit hat das nichts zu tun.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Kaufhof Fragen- und Diskussionsthread
    Von sisscuss im Forum Fragen und Diskussionen zu Shops und Händlern
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.10, 21:29:12
  2. Martyrs
    Von mistajericho im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1460
    Letzter Beitrag: 02.09.09, 15:39:35
  3. Taken & Martyrs
    Von Laethitia Caracciolo im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.03.09, 06:08:45
  4. 24 Season 2 Diskussionsthread! Spoiler!
    Von Bullet in the Head im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 22.09.03, 16:12:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •