Cinefacts

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 124

Thema: QUO VADIS

  1. #81
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.02.02
    Beiträge
    322

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von chiefbrody Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Reaktion.

    Ich verstehe es nicht. Es ist nur der US Trailer, der falsch wiedergegeben wird.
    Alles andere Material ist einwandfrei.

    Ich versuche mal Fotos zu machen.

    Nur zur Info.
    Habe das Problem gelöst.

    Panasonic BD 30 muss im Video Menue von TRANSFER auf VIDEO geändert werden.
    Dann läuft alles perfekt.
    Muss man erstmal drauf kommen.

    Ich hoffe, dass es jemanden nützt.

  2. #82
    Don´t die young
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Frankenland
    Alter
    44
    Beiträge
    1.705

    AW: QUO VADIS

    würde gerne mal vergleichsbilder zwischen blu ray und dvd sehen wollen.

    schwanke noch imme rob ich mir die BR kaufe und der film ist am stück oder die viel billigere dvd und den film auf 2 dvds.

    der ton ist ja gleich aber kann die BR am Bild was raus holen?

  3. #83
    Alter geht vor Schönheit
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.989

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von chiefbrody Beitrag anzeigen
    Nur zur Info.
    Habe das Problem gelöst.

    Panasonic BD 30 muss im Video Menue von TRANSFER auf VIDEO geändert werden.
    Dann läuft alles perfekt.
    Das deutet für mich darauf hin, dass der US-Trailer interlaced, das restliche Material progressive auf der Blu-ray vorliegt. Meine Geräte (Blu-ray- und DVD-Player) schalten das automatisch um.

    Zitat Zitat von fitzharraldo Beitrag anzeigen
    Ist wohl alles eine Frage des Sitzabstandes. Ich sitze etwa drei Meter von der Leinwand, aber bei Scope-Filmen ziehe ich das Bild auf 2,50m Breite auf.
    Dann wundert es mich allerdings nicht. Bei Blu-rays sieht man meiner Ansicht nach aber sowieso mehr 'Körnung', weil die hohe Datenrate und die verbesserte Detailwiedergabe eben auch das Grieseln wesentlich besser darstellen können. Bei DVDs wird es durch die erhöhte Kompression oft ziemlich glatt gebügelt.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Re: GIGI: Jeder Farbraum ist genau definiert. Und die Werte der Farben im jeweiligen Farbraum müssen zwingend eingehalten werden, weil es sonst zu Fehlern in der Signaldarstellung kommen kann. Bei zu hohen Farbwerten beginnen z.B. Texturen zu verschwinden, und Objekte werden teils (wie in GIGI z.B. Rosen, aber auch teils Kostüme) als kompakte Masse dargestellt, die erhaben heraussteht. Dies ist technisch schlicht falsch; der Sättigungsgrad bei GIGI entspricht auch klar nicht den Normwerten - und schon gar nicht den Spezifikationen von Metrocolor auf 35mm.
    Gut, das wirst Du natürlich wesentlich besser beurteilen können, als ich. Aber bei der aktuellen Einstellung meines TVs ist das Rot zwar sehr leuchtend, das stimmt in jedem Fall, doch (für mich) immer noch sauber.

    Mit der fortschreitenden Entwicklung von immer genaueren Meßinstrumenten und vor allem auf EQ im eigenen Haushalt ist die Technik nun soweit, das selbst Laien diese Probleme, die früher niemanden gestört hatten, aber nun zu Tage treten, deutlich - und auch negativ - auffallen.
    Stimmt, je fortgeschrittener die Technik, desto anspruchsvoller wird man(n)/frau auch.

    Da Miklos Rozsa das Zepter re: Musik führte, ist dies sehr schade, und teils unverständlich. Da müssten eigentlich bessere Quellen (zumindest in der Vergangenheit) existieren / existiert haben.
    Übrigens: Mir ist aufgefallen, dass während des "Making Ofs" fast ausschließlich (qualitativ bessere) Musik aus "Ben-Hur" und "König der Könige" gespielt wird. Vermutlich von den entsprechenden Soundtrack-CDs. Erst zum Schluss gibt es mal ein paar Quo-Vadis-eigene Töne, die m.E. direkt dem Film entnommen wurden.

  4. #84
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    Idee AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von quarker Beitrag anzeigen
    würde gerne mal vergleichsbilder zwischen blu ray und dvd sehen wollen.

    schwanke noch imme rob ich mir die BR kaufe und der film ist am stück oder die viel billigere dvd und den film auf 2 dvds.

    der ton ist ja gleich aber kann die BR am Bild was raus holen?
    Ohne jegliche Probleme. Um es ganz klar zu sagen: Die allermeisten shots sind ausgezeichnet. Es sind genau aufgrund dieser Tatsache die wenigen shots, die durch die angesprochenen Probleme mit Farbsäumen und Unschärfen bei Trick bzw Massenszenen aus dem Rahmen fallen, die bei einigen für eine gewisse Enttäuschung sorgten. Deshalb muss man klar festhalten, das wir hier alle auf dem höchsten Niveau "meckern".

  5. #85
    Alter geht vor Schönheit
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.989

    AW: QUO VADIS

    Ich habe gestern mal in die DVD von "Gigi" reingesehen, welche alle angesprochenen Probleme verstärkt wiedergibt, so dass sie hier - also von DVD, nicht Blu-ray - auch mir störend auffallen. Hier 'trieft' das Rot wirklich, und das Grieseln 'verklebt' zu sehr unschönen Kompressionsartefakten.

    Also: Entweder die Blu-ray, oder sonst besser gar nicht.

    PS: Sorry für's halbwegs OT, da es hier eigentlich um "Quo Vadis" geht, aber andererseits hängt es ja auch damit zusammen, ob sich Blu-ray nun lohnt oder nicht.
    Geändert von M1uffy (12.11.08 um 12:30:00 Uhr)

  6. #86
    HD-Troll
    Registriert seit
    08.12.04
    Beiträge
    1.691

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von M1uffy Beitrag anzeigen
    Bei Blu-rays sieht man meiner Ansicht nach aber sowieso mehr 'Körnung', weil die hohe Datenrate und die verbesserte Detailwiedergabe eben auch das Grieseln wesentlich besser darstellen können. Bei DVDs wird es durch die erhöhte Kompression oft ziemlich glatt gebügelt.
    Genau das ist für mich das Interessante an HD. Filme sehen 'analoger' aus, wenn sie vernünftig gemastert wurden. Deswegen sitze ich auch im Kino immer in den vorderen Reihen. Ich möchte jedes einzelne Filmkorn sehen...

  7. #87
    Alter geht vor Schönheit
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.989

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von fitzharraldo Beitrag anzeigen
    Deswegen sitze ich auch im Kino immer in den vorderen Reihen. Ich möchte jedes einzelne Filmkorn sehen...
    Das erinnert mich an jemanden...

  8. #88
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.05.04
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    47
    Beiträge
    510

    AW: QUO VADIS

    Hallo,

    habe mir heute ebenfalls die Blu-Ray besorgt.

    Meine Frage: Da der Film ja in 1.33:1 Bildformat ist müsste ich doch bei TV-Schaltung auf automatisch den Fernseher (habe meinen Blu-Ray Player Panasonic DMP PD 30 an einen Röhren-TV Philipüs 369525) angeschlossen) voll ausfüllen, oder?

    Zumindest ist es doch bei der DVD so, wenn diese ebenfalls im 1.33:1 Format ist. Ich schalte auf automatisches Bildformat und der Film läuft dann komplett bildschirmfüllend.

    Bei der Blu-Ray muss ich nun manuell auf Breitbild (?) stellen, dann ist das Bild nicht mehr gestaucht sondern wird richtig dargestellt-habe aber nun links und rechts leichte Balken.

    Ich kann also nicht wie bei der DVD (wenn diese in 1.33:1) ist, einfach auf automatisch gehen, so dass der Bildschirm ganz ausgefüllt wird,oder?
    Müsste doch irgendwie gehen das der Bildschirm voll ausgefüllt ist,oder? Klar, mit leichten Verzehrungen aber das hat bei der DVD-Wiedergabe eines 1.33:1 Films auch nicht sonderlich gestört.

  9. #89
    they made me do it
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Nuremberg, Germany
    Alter
    35
    Beiträge
    10.687

    AW: QUO VADIS

    Denke das geht nicht. Der BD Player gibt eben ein 16:9 Breitbild als Standard aus, deshalb sind die schwarzen Balken rechts und links fester Teil des Bildes bei 4:3 Filmen

  10. #90
    -------------------
    Registriert seit
    28.10.04
    Beiträge
    6.972

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von Scooby Beitrag anzeigen
    Denke das geht nicht. Der BD Player gibt eben ein 16:9 Breitbild als Standard aus, deshalb sind die schwarzen Balken rechts und links fester Teil des Bildes bei 4:3 Filmen
    Yup.
    Ich habe auch schon Einiges durchgespielt aber das sieht alles Schei**e aus.
    Einzige Möglichkeit das Bild etwas grösser zu bekommen (und das selbiges dabei trotzdem noch gut ausschaut): Overscan beim Panel einschalten aber das ist ja auch nicht im Sinne des "Bildes" denn es gehen dabei natürlich Informationen Oben und Unten verloren.
    4:3 ist eben 4:3 und sollte so auch geschaut werden.
    Ich selbst benutze im Moment ein 46" Gerät und das ist schon okay so.
    Wer über grössere Diagonalen verfügt dem kratzen die Balken Links und Rechts noch weniger.

  11. #91
    Alter geht vor Schönheit
    Registriert seit
    24.07.01
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.989

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von voorhees70 Beitrag anzeigen
    Meine Frage: Da der Film ja in 1.33:1 Bildformat ist müsste ich doch bei TV-Schaltung auf automatisch den Fernseher (habe meinen Blu-Ray Player Panasonic DMP PD 30 an einen Röhren-TV Philipüs 369525) angeschlossen) voll ausfüllen, oder?
    Und das ist ein 16:9-Fernseher, nur damit wir uns richtig verstehen? Oder 4:3?

    Du scheinst so ziemlich der Einzige zu sein, der diesen Fernseher hat, denn wenn ich das Modell in Google eingebe, stoße ich auf "101"-Threads von Dir in diesem Forum bezüglich des Geräts , bloß das Bildformat ist mir immer noch nicht klar.
    Geändert von M1uffy (25.01.10 um 22:25:26 Uhr)

  12. #92
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von voorhees70 Beitrag anzeigen

    Ich kann also nicht wie bei der DVD (wenn diese in 1.33:1) ist, einfach auf automatisch gehen, so dass der Bildschirm ganz ausgefüllt wird,oder?
    Müsste doch irgendwie gehen das der Bildschirm voll ausgefüllt ist,oder? Klar, mit leichten Verzehrungen aber das hat bei der DVD-Wiedergabe eines 1.33:1 Films auch nicht sonderlich gestört.
    Natürlich! Wenn du die "Smart"-Einstellung deines TVs benutzt, sollte es bildfüllend mit leichten Verzerrungen links und rechts sein, wie beim 4:3 TV-Sender auch. Ist dem nicht so, dann wird dein Blu-Ray Player auf das falsche Format eingestellt sein. Also Player checken.

    Gruß
    NUTTY

  13. #93
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von Scooby Beitrag anzeigen
    Denke das geht nicht. Der BD Player gibt eben ein 16:9 Breitbild als Standard aus, deshalb sind die schwarzen Balken rechts und links fester Teil des Bildes bei 4:3 Filmen
    Genauso wie die Balken oben und unten bei 2.35:1 (o.ä.) Formaten.

  14. #94
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: QUO VADIS

    Natürlich geht das. Der Film startet automatisch im "Wide"- Format (Balken links und rechts) .Geht man beim TV in den Modus "Zoom" zoomt er das Bild die Proportionen werden erhalten (keine Balken - allerdings fehlt viel vom Bild)
    Geht man in den "Smart"-Modus ( heißt bei Sony so, bei anderen Herstellern "Breit" oder ähnlich) wird das Bild links und rechts gestreckt in der Mitte leicht gepresst (Proportionen werden nicht erhalten, keine Balken, viel vom Originalbild).
    Für Leute die die Balken stören, ist das eine Option. Bei Balken oben und unten nützt das nichts. Da kann nur gezoomt werden.
    TV-Sender schaue ich auch so. Filme belasse ich lieber im Originalformat.

    Gruß
    NUTTY

  15. #95
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: QUO VADIS

    Nur mal so zur Info, bei Panasonic heißt das Teil "4:3 Vollformat". Hab ich eben mal mit Oz getestet, sieht garnicht mal so übel aus.

  16. #96
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.05.04
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    47
    Beiträge
    510

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von M1uffy Beitrag anzeigen
    Und das ist ein 16:9-Fernseher, nur damit wir uns richtig verstehen? Oder 4:3?

    Du scheinst so ziemlich der Einzige zu sein, der diesen Fernseher hat, denn wenn ich das Modell in Google eingebe, stoße ich auf "101"-Threads von Dir in diesem Forum bezüglich des Geräts , bloß das Bildformat ist mir immer noch nicht klar.

    Ist ein Philips 369525 (16:9 Format/ 92cm Bildschirmdiagonale-sichtbar 86cm), also einer der grössten Röhren-TVs in 16:9-Format, den es damals gab...eigentlich ein sehr bekanntes Modell!?

    Es ist halt seltsam: Wenn ich eine DVD einlege mit Vollbild bzw 1.33:1 Format geht der TV automatisch auf bildschirmfüllend-klar , ich kann manuell auf 4:3 umstellen, so das das Bild dann gar nicht mehr gestaucht ist, und links und rechts eben Balken sind...Aber das bischen macht mir nichts aus, wenn der Bildschirm ganz ausgefüllt ist, leicht gequetscht ist und unten und oben geringfügig etwas fehlt.

    Wieso klappt das nicht bei der Blu-Ray mit bildschirmausfüllend und bei der DVD eben schon?

    Wenn ich aber nun die Blu-Ray mit 1.33:1 einliege muss ich manuell auf Breitbild (?) umstellen, damit nichts gestaucht ist sondern der Film dann richtig angezeigt wird...allerdings mit Balken links und rechts,die jedoch komischerweise links und rechts geringer sind als wenn ich die 1.33:1 DVD aufs richtige Format in 4:3 stelle!?

  17. #97
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: QUO VADIS

    Filme auf DVD sind immer im 4:3 Format (PAL bzw. NTSC) gespeichert und werden bei anamorpher Codierung auf 16:9 gedehnt.
    Das DVD-Filmbild in 1.33:1 ist ohne Balken gespeichert.

    Filme auf BD sind immer im 16:9 Format (1080p bzw. 720p/576p) gespeichert.
    Das BD-Filmbild in 1.33:1 (genau wie 2.35:1) ist inklusive Balken gespeichert.

    Die unterschiedliche Dicke der Balken bei DVD & BD könnte durch die unterschiedliche Bearbeitung der Signale hervorgerufen werden (Overscan des TV?).

  18. #98
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: QUO VADIS

    auf Blu-Ray ist das doch aber gar kein 1,33:1 sondern das original Format von 1,37:1

    Das erklärt auch die links und rechts geringeren Balken bei Quo Vadis im Vergleich zur DVD. Vorausgesetzt man schaltet auf das original Seitenverhältnis.

  19. #99
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: QUO VADIS

    Zitat Zitat von voorhees70 Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber nun die Blu-Ray mit 1.33:1 einliege muss ich manuell auf Breitbild (?) umstellen, damit nichts gestaucht ist sondern der Film dann richtig angezeigt wird...allerdings mit Balken links und rechts,die jedoch komischerweise links und rechts geringer sind als wenn ich die 1.33:1 DVD aufs richtige Format in 4:3 stelle!?
    Und nochmal: Player richtig einstellen. Funktioniert es dann immer noch nicht, liegt es am analogen Übertragungsweg zum TV. Dann muss die Röhre halt irgendwann weg. Macht doch sowieso nicht richtigen Spaß, Blu-Rays auf einem Röhren-TV zu schauen. Das habe ich auch mal gemacht, aber nur 1 Monat...

    Gruß
    NUTTY

  20. #100
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: QUO VADIS

    Ich habe mir dieses Urwerk des Monumental- / Sandalenfilms nun auch endlich mal auf Blu-ray zugelegt, und bin einigermaßen begeistert. Hatte den Schinken wahrscheinlich das letzte Mal irgendwann Ende der 90er Jahre im Fernsehen gesehen, und wahnsinn, was für ein Unterschied.

    Tolle Farben für so einen frühen Farbfilm, überwiegend gute Schärfe, selbst die Effekte können bis auf die Szenen auf dem Streitwagen im letzten Drittel bis heute bestehen. Statisten kann halt nix ersetzen. Tendenziell etwas zu viel DNR, aber verglichen mit dem, was anderen Filmen angetan wurde, kann man hier gut damit leben bzw. man hat wenigstens noch etwas Grain übrig gelassen. Zumal die Problematik der Restauration bzw. die schwankende Provenienz und Qualität verschiedener Szenen gut ablesbar bleibt.

    Was ich bisher nicht wusste war, dass in dem Film ja einige Darsteller, die später viel berühmter wurden, frühe bzw. Erstauftritte haben. Sophia Loren als Zuschauerin in der Menge konnte ich finden, ebenso Bud Spencer als Prätorianer.

    Laut dem deutschen Wikipedia-Artikel soll aber auch Audrey Hepburn mitgespielt haben, der englische Wikipedia-Artikel sagt dazu nix, IMDB ebensowenig. Irgendwer eine Ahnung, welche Rolle sie gespielt haben soll und an welcher Stelle?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bundesliga-Quo Vadis?
    Von lucky im Forum Sportforum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.12.11, 11:37:39
  2. Quo Vadis als deutsche DVD???
    Von Mr. Sugar im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 23:41:23
  3. Quo Vadis, Kinowelt?
    Von Neotekk im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.03, 09:45:34
  4. Nochmal Quo Vadis
    Von cgrage im Forum Goofs & Insiderjokes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.02, 15:28:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •