Cinefacts

Seite 24 von 78 ErsteErste ... 142021222324252627283474 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 480 von 1554
  1. #461
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Falls der nächste Bond wieder ein großer Erfolg wird, wird Craig auch mit Sicherheit einen vierten Film drehen.
    Wenn dann 2014/15 ein 5. Film gedreht wird, kann er noch locker ein weiteres mal Bond spielen. Sollte der Körper nicht ganz so gestählt sein, muss er auch nicht unbedingt sein Hemd ausziehen.

    Ein fünfter Film geht locker und ein 47 jähriger James Bond auch.
    Ich sehe 50 als maximales Alter an um Bond zu spielen. Das man das theoretisch sogar noch ausreizen "könnte" haben Sean Connery und Roger Moore mit Mitte 50 bewiesen.
    Roger Moore hat mit 52 seinen vielleicht besten Bond Film gedreht. FOR YOUR EYES ONLY.

    Bond war auch nie ein Teenager Held, der den 15 jährigen Teenie Mädchen gefallen muss.
    Die standen in keiner Zeit auf Bond.
    Geändert von Robinson (04.11.11 um 15:29:53 Uhr)

  2. #462
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Roger Moore hat mit 52 seinen vielleicht besten Bond Film gedreht. FOR YOUR EYES ONLY.
    Bei dem Film fand ich es ziemlich unglaubwürdig, dass so ein junges Ding auf den alten Typ steht.

  3. #463
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zu Diamantenfieberzeit war Sean Connery 39 und hatte, weder den guten Körper von Daniel Craig noch seine junge Ausstrahlung. Connery hat in Diamantenfieber älter ausgesehen als er war.
    Bei Roger Moore zeigen sich stärkere Alterungserscheinungen erst ab Octopussy, da war er 54.

  4. #464
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    Bei dem Film fand ich es ziemlich unglaubwürdig, dass so ein junges Ding auf den alten Typ steht.
    Das Du Dich da mal nicht täuscht, für was für Männer kleine Teenie Mädels schwärmen können.


    Bond darf meiner Meinung nach ein gewisses Alter haben. Bei Bond ist auch das Drumherum extrem wichtig.
    Craig war schon im ersten Film keiner, der bei den Teenagern ankommt. Bond ist in diesem Sinne eher etwas für ein etwas reiferes Publikum aber kein Charakter, der auf die ganz junge Zielgruppe passen muss. Sonst hätte man einen 25 jährigen Darsteller genommen.
    Geändert von Robinson (04.11.11 um 15:41:35 Uhr)

  5. #465
    Optimistischer Pessimist
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    4.505

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Man darf auch nicht vergessen, das der Kopf von Spectre erst im 5. Film der Reihe (Man lebt nur 2 mal) zu sehen war und die Organisation in Bond 3 vollkommen ausgelassen wurde.
    Worüber Ihr Euch alle Gedanken macht

    Ich will bei einem Bond-Film gute Unterhaltung mit einer spannenden Story an spektakulären Schauplätzen mit interessantem Cast (und möglichst keine Wackelkamera ).

    Und das was ich heute zu SKYFALL gelesen habe, liest sich in dieser Hinsicht absolut erstklassig

    Dass Quantum zeitlich direkt an Casino angeschlossen hat, war mir zwar auch nicht entgangen, war aber letztlich für das (Miß-)-Gelingen des Films völlig unerheblich.

    Und insofern ist es auch wurscht wo SKYFALL zeitlich ansetzt.

  6. #466
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: James Bond 23: Sequel zu Quantum of Solace

    Zitat Zitat von Der Große Coordinator Beitrag anzeigen
    Die Geschichte um "Quantum" wird also nicht fortgesetzt? Was soll denn der Müll?
    Also bei Bondfilmen gab es eigentlich selten bis nie übergreifende Handlungen. Klar Spectre, Blofeld...ok...aber die kamen auch nicht in jedem Film vor und die einzelnen Handlungen waren jeweils quasi getrennt voneinander.

    Ich will ausserdem gerne wieder nen klassischen Bond sehen.
    Das braucht um gottes willen nicht so auszuarten wie bei "Die another day" aber zu Bond gehören für mich einfach einige der über 40 Jahre aufgebauten Klischees und Elemente.
    Bei Casino Royale wurde das noch geschickt gemacht um nen Reboot hinzukriegen.
    "Quantum Trost" hingegen war ja wesentlich roher mit noch weniger Bond Elementen und eigentlich eher ein normaler Actionfilm.
    Die Reihe verleugnen nur weil man plötzlich künstlerisch anspruchsvoll sein will muss man nun wirklich auch nicht.
    Die üblichen und imho kultigen Bondklischees kann man auch in einem für Bondverhältnisse guten Drehbuch unterbringen ohne das es stört.
    Meiner Meinung nach raubt man der Figur viel von ihrere Identifikation wenn man auf diese Merkmale verzichtet plötzlich.

    Genau der gleiche Shit mit dem Gunbarrel. Bei Casino Royale im Rahmen des Reboots noch kreativ und genial gelöst gehört das nun einfach wieder klassisch an den Anfang.
    Dieses zwanghafte "anders sein" geht mir langsam auf den Sack was Bond betrifft.

  7. #467
    Bunkerbewohner
    Registriert seit
    26.05.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    878

    AW: James Bond 23: Sequel zu Quantum of Solace

    Zitat Zitat von sonni73 Beitrag anzeigen
    So komisch finde ich Skyfall gar nicht. Eher einfallslos. Quantum und Octopussy waren wenigstens Fleming-Titel. Und die anderen klingen so schön sperrig, wie man es eigentlich nur noch bei Bond macht. Aber Skyfall könnte auch der Titel für den vierten Transformers sein oder für eine DTV-Fortsetzung von Drop Zone.
    Zustimmung. Bin mal gespannt, ob der deutsche Verleih des GOLDFINGER, OCTOPUSSY und GOLDENEYE nachahmt, und keine Übersetzung des Ein-Wort-Titels anbietet, oder ob wir sowas wie HIMMELFALL auf den Plakaten lesen müssen.

    Zitat Zitat von beast with a gun Beitrag anzeigen
    bond braucht mal wieder einen "bigger than life" bad guy - der am ende des films gekonnt ins gras beisst. (mit eigenartigen gimmicks, aussehen etc.) seit brosnan ist die idee eines wiedererkennbaren, charismatischen gegenspielers tot!
    Die Gegenspieler in THE LIVING DAYLIGHTS, LICENCE TO KILL oder FOR YOUR EYES ONLY zuvor sind der Filmgeschichte nun aber auch nicht als charismatische Über-Villains in Erinnerung.

  8. #468
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Das Du Dich da mal nicht täuscht, für was für Männer kleine Teenie Mädels schwärmen können.
    Such Dir gefälligst eine in Deinem Alter.

  9. #469
    Uli Kunkel 2.0
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    Köln/Bonn
    Alter
    47
    Beiträge
    7.846

    AW: James Bond 007: Skyfall

    die besetzung hört sich ja vielversprechend an, der titel passt auch, dass man die storyelemente aus casino/quantum nicht fortführen will finde ich etwas schade, hatte imo potenzial...und jesper christensen hätte ich auch gerne wiedergesehen...

    tja, mal sehen.

    craig könnte aber gerne noch ein paar filme machen, ist sehr nah an flemings bond und deshalb gut.

  10. #470
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: James Bond 23: Sequel zu Quantum of Solace

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Also bei Bondfilmen gab es eigentlich selten bis nie übergreifende Handlungen. Klar Spectre, Blofeld...ok...aber die kamen auch nicht in jedem Film vor und die einzelnen Handlungen waren jeweils quasi getrennt voneinander.

    Ich will ausserdem gerne wieder nen klassischen Bond sehen.
    Das braucht um gottes willen nicht so auszuarten wie bei "Die another day" aber zu Bond gehören für mich einfach einige der über 40 Jahre aufgebauten Klischees und Elemente.
    Bei Casino Royale wurde das noch geschickt gemacht um nen Reboot hinzukriegen.
    "Quantum Trost" hingegen war ja wesentlich roher mit noch weniger Bond Elementen und eigentlich eher ein normaler Actionfilm.
    Naja, "Quantum Trost" hatte viele "Bond"ige Momente zu bieten, ganz zu schweigen vom extrem klassischen Showdown im Superschurken-HQ, wo jeder Raum eine "Schieß-auf-mich-und-ich-lass-alles-explodieren"-Dingelchen hatte.

    Und was Spectre angeht, dass war doch in den älteren Streifen immer wieder ein aufgenommener Handlungsstrang, der deutlich mehr als nur ein, zwei Filme mit einander verknüpft hat. Inhaltlich kann man sich "Casino Royale" und "Quantum Trost" ja auch komplett seperat anschauen, ohne dass man da sonderlich viel verpasst hat. (Obwohl kombiniert das Ganze natürlich dann noch besser wird.) Aber, ok, die Gunbarrel-Sequenz will ich auch wieder am Anfang haben. Das wars dann aber schon.

  11. #471
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: James Bond 23: Sequel zu Quantum of Solace

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    "Quantum Trost" hingegen war ja wesentlich roher mit noch weniger Bond Elementen und eigentlich eher ein normaler Actionfilm.
    Die Reihe verleugnen nur weil man plötzlich künstlerisch anspruchsvoll sein will muss man nun wirklich auch nicht.
    Die üblichen und imho kultigen Bondklischees kann man auch in einem für Bondverhältnisse guten Drehbuch unterbringen ohne das es stört.
    Meiner Meinung nach raubt man der Figur viel von ihrere Identifikation wenn man auf diese Merkmale verzichtet plötzlich.

    Ich würde den Film eher als einen kühlen, harten Agentenfilm als einen normalen Actionfilm bezeichnen. "Liebesgrüße aus Moskau" könnte man auch so beschreiben, da hat man auch weitgehend auf die "Bondklischees" verzichtet. Es gibt keinen Musterbondfilm, demnach kann von einem Verleugnen der Reihe keine Rede sein, Varianten wurden schon immer eingebracht, ich finde die "Innovation" daher konsequent.

    In "Ein Quantum Trost" steckt IMO jedenfalls mehr "Bond", als beispielsweise in allen Brosnan-Filmen (die ich alle völlig daneben fand) zusammen.

  12. #472
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 23: Sequel zu Quantum of Solace

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    In "Ein Quantum Trost" steckt IMO jedenfalls mehr "Bond", als beispielsweise in allen Brosnan-Filmen (die ich alle völlig daneben fand) zusammen.
    Sehr richtig! Mir ist erst mit den Craig Bonds aufgefallen wie schlecht die Brosnan Bonds waren. Lediglich GOLDENEYE war meiner Meinung nach gut.

  13. #473
    Mr. Pacino
    Gast

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Ist halt alles Geschmacksache. Die Brosnan Filme waren fast alle schlecht, obwohl ich einer der wenigen wohl hier bin, der den Brosnan Bond mit Ms Berry und Madonna gut fand.....-trotz unsichtbarer Autos:-)

    "The world is not enough" und der Bond mit Teri Hatcher fand ich mies. Goldeneye ganz O.K.

    Aber der letzte Bond ging gar nicht. Selbst Daniel Craig fand ihn schlecht und das soll schon was heißen.

    Von den ganzen Connery Bonds fand ich "You only live twice" am Schwächsten.

    Hoffe wirklich, dass "Skyfall" etwas wird.

    Bitte nicht wieder so ein Desaster wie bei "Quantum of Solace"!

    Das hätten wir Bond Fans nicht verdient.-)

  14. #474
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Mr. Pacino Beitrag anzeigen
    Selbst Daniel Craig fand ihn schlecht und das soll schon was heißen.

    Glaub ich nicht.

    Quelle?

  15. #475
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.01
    Alter
    31
    Beiträge
    4.875

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Ich hab ihn neulich das erste Mal, seit dem enttäuschenden Kinobesuch, auf BD geschaut und war überrascht.
    Hab ihm im Kino Unrecht getan, auch wenn das Grundgerüst nach wie vor nicht das Gelbe vom Ei ist.
    Schaefer verabschiedet sich wieder etwas vom Look des Vorgängers, pure Werbe-Ästhetik mit heißem Backlight, ultraweichem Beautylight für alles Weibliche und irgendwie falsch aussehend helle Gesichter gegen korrekt belichtete Fenster gibt's nicht mehr, dafür einen der technisch besten Filme die ich seit langem gesehen habe: ultrateuer (!) trifft Realismus. Der Schnitt zieht mit, wo CR um Eleganz bemüht war, alles glatt und teils überblendet verband, ist Quantum sehr elliptisch, energiegeladen und wütend. Die Action ist durchgängig auf unheimlich hohem Niveau inszeniert, auch wenn mir Forsters Hang zum CrossCutting etwas auf die Nüsse ging, toll aufgelöst und mit einer Wucht, die aktuell wohl nur die Jungs von den Bourne-Filmen in so einem Maß drauf haben. Hatte mir alles insgesamt ziemlich gut gefallen diesmal und ich hätte mir einen weiteren Bond in der Art durchaus gewünscht- Mendes wird aber mit Sicherheit nix Schlechtes machen.

  16. #476
    CHAOS
    Registriert seit
    18.03.03
    Ort
    Eifel
    Alter
    51
    Beiträge
    1.258

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Hmm......... wahrscheinlich bin ich dann nicht der typische Bondfan, denn mir gefallen gerade die Filme die nicht voll von den sogenannten "Bond-Klischees" sind: Liebes grüße aus Moskau, Im Geheimdienst ihrer Majestät, For your Eyes only, Licence to kill, Casino Royale und auch Quantum, den ich persönlich als explosiven Mittelteil einer Trilogie sehe, alles Filme die mehr auf ernsthafte Action setzen. Wenn die jetzt wieder die Brosnan Schiene fahren wollen, dann wird mich das eher nicht interessieren. Ich habe die Brosnanfilme bis heute jeweils nur 1 mal gesehen und damit hat es sich für mich auch. Ich fände es sehr schade, wenn die Casino Royal und Quantum Storyline nicht beendet wird..........................

  17. #477
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Quantum ist meiner Meinung nach ein hervorragender Bond Film und wird wohl erst in 20 Jahren so richtig geschätzt werden. Übrigens gefällt Quantum immer mehr Leuten, die ihm auf DVD oder Blu-ray eine zweite Chance geben. Der Film wächst mit jeder Sichtung.

  18. #478
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Quantum ist meiner Meinung nach ein hervorragender Bond Film und wird wohl erst in 20 Jahren so richtig geschätzt werden. Übrigens gefällt Quantum immer mehr Leuten, die ihm auf DVD oder Blu-ray eine zweite Chance geben. Der Film wächst mit jeder Sichtung.
    Vor allem sollte man "Quantum" als Double Feature zusammen mit "Casino Royale" sehen. Daher ist es schon schade, dass die Geschichte mit "Skyfall" nicht direkt weitergeführt werden soll.

  19. #479
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Mr. Pacino Beitrag anzeigen
    "The world is not enough" und der Bond mit Teri Hatcher fand ich mies. Goldeneye ganz O.K.
    Ich weiß gar nicht, was immer alle gegen TWINE haben. Imo der beste Brosnan-Bond und ein richtig klassisches Bond-Adventure mit allem, was dazugehört. TND ist auch so ein Film, den ich mit jedem anschauen besser finde. Im Kino fand ich den noch mittelprächtig, aber mittlerweile gefällt er mir richtig gut. Vor allem, dass man hier mal wieder etwas mehr auf kompromisslose Härten gesetzt hat, kommt dem Film sehr zugute.
    Mit GOLDENEYE werd ich dagegen bis heute nicht richtig warm. Nach Gottfried Johns Ableben ist da imo die Luft raus.
    Über DAD diskutier ich gar nicht. Der ist nach der Vorspann einfach nur noch schlecht und mündet in das bescheuerteste Finale seit MOONRAKER.

  20. #480
    Cineastischer Müßiggänger
    Registriert seit
    18.11.04
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    36
    Beiträge
    3.351

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Teichinator Beitrag anzeigen
    Kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Ich hab ihn neulich das erste Mal, seit dem enttäuschenden Kinobesuch, auf BD geschaut und war überrascht.
    Hab ihm im Kino Unrecht getan, auch wenn das Grundgerüst nach wie vor nicht das Gelbe vom Ei ist.
    Schaefer verabschiedet sich wieder etwas vom Look des Vorgängers, pure Werbe-Ästhetik mit heißem Backlight, ultraweichem Beautylight für alles Weibliche und irgendwie falsch aussehend helle Gesichter gegen korrekt belichtete Fenster gibt's nicht mehr, dafür einen der technisch besten Filme die ich seit langem gesehen habe: ultrateuer (!) trifft Realismus. Der Schnitt zieht mit, wo CR um Eleganz bemüht war, alles glatt und teils überblendet verband, ist Quantum sehr elliptisch, energiegeladen und wütend. Die Action ist durchgängig auf unheimlich hohem Niveau inszeniert, auch wenn mir Forsters Hang zum CrossCutting etwas auf die Nüsse ging, toll aufgelöst und mit einer Wucht, die aktuell wohl nur die Jungs von den Bourne-Filmen in so einem Maß drauf haben. Hatte mir alles insgesamt ziemlich gut gefallen diesmal und ich hätte mir einen weiteren Bond in der Art durchaus gewünscht- Mendes wird aber mit Sicherheit nix Schlechtes machen.
    Super geschrieben dein Fazit zum Foster Bond. In ähnlicher Weise habe ich mich hier auch schon zu "Ein Quantum Trost" geäußert. Die Wucht der Actionszenen ist einfach fulminant und technisch einfach super umgesetzt. Die vielen nörglerischen Meinungen konnte ich deswegen noch nie nachvollziehen. Ich hoffe der Stil wird so beibehalten und man lässt wieder tolle Szenen einfallen. Ich denke was manchen noch kritisch aufstößt ist eben die Tatsache, dass die Machenschaften dieser myteriösen Organisation nie so richtig aufgeklärt wurde und man so immer noch im trüben fischen muss. Einen richtigen Gegenspieler gab es im Sinne der alten Bonds eben nicht. Hat mir aber wenig ausgemacht.

    @Thodde: Du hast manchmal echt komische Vorlieben und Meinungen zu einzelnen Filmen. Aber ok, daran kann man nichts ändern.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [All] Quantum of Solace
    Von OAB im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.09.09, 20:05:52
  2. [News] James Bond 22: Quantum of Solace / Ein Quantum Trost
    Von PuShEr im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1447
    Letzter Beitrag: 06.04.09, 17:56:33
  3. Anzahl "Bond" in James Bond Filmen
    Von wiessel im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 18:48:01
  4. 007 - James Bond für je EUR 7,99 (!)
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.08.05, 13:30:30
  5. EUR 9,97 - 20 x James Bond 007
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 18:05:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •