Cinefacts

Seite 56 von 78 ErsteErste ... 64652535455565758596066 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.101 bis 1.120 von 1554
  1. #1101
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: James Bond 007: Skyfall

    So, gerade frisch ausm Kino. Zieht euch warm, an der Thodde fand den Film abgrundtief scheisse.

    Ich fand ihn nicht viel besser.


    Casino Royale war interessant
    QoS war ärgerlich
    Skyfall ist erschreckend

    Dieser Film macht deutlich, dass QoS keinesfalls nur ein Ausrutscher war! Das einzige, was in Skyfall besser ist als in QoS ist der Schnitt und der Titelsong! Leider bietet auch Skyfall einen sehr blassen Bösewicht, der noch dazu stockschwul ist. Mich würde mal interessieren, was der Bardem im Nachhinein zu der Rolle sagt, wenn er sich so im Film sieht mit diesen pseudointelligenten Dialogen. Die Action ist mittelmäßig wie schon in QoS, das meiste sieht man schon im Trailer. Nicht schlecht, aber zu unspektakulär und zu wenig. Erneut begibt man sich auf die persönliche Ebene, deshalb hätte man den Film auch "Abschiedsspiel für Judi Dench" nennen können. Man weiß spätestens nach der Hälfte wie es ausgeht.

    Leider ist auch die Ausstattung des Films nicht in jeder Szene gut. Sehr offensichtlich ist zum Beispiel die Kulisse der verlassenen Chinesischen Stadt, wo Bardems Rechenzentrum ist. Das ist eigentlich eine bekannte Filmkulisse, die in jedem zweiten chinesischen Historienfilm vorkommt (IP Man, Bodyguards & Assassins). Das wäre noch nicht schlimm, allerdings ist die Kulisse unglaublich schlecht präpariert. Man hat da einfach auf Türen und Klimaanlagen braune Farbe gesprayt, was Rost darstellen soll, effektiv aber in den Naheinstellungen lächerlich Fake nach Airbrush aussieht.

    Überhaupt nicht in den Film passen die wohl als Witz gemeinten Retro-Gagdets (der Funkempfänger und Aston Martin DB5 aus Goldfinger), was soll das? Ist das glaubwürdig, wenn Bond in Zeiten von winzigen GPS-Chips einen Riesenoschi von Funk(!!!)-Empfänger mit sich rumschleppt? Ist doch lächerlich! Da hat einer gemeint, dass man jetzt zum 50. nochmal ordentlich Hommagen in diesen eigentlich bierernsten Film packen muss! Und das ist ja noch nicht alles. Die Musik bei der Fahrstuhl-Szene ist absichtlich (!!!) eine Hommage an The Dark Knight, als M und Bond nach Schottland fahren gibt es eine Hommage an Terminator ("A Storm is coming") und als die Bardem-Schwuchtel Skyfall attackiert trällert aus dem Heli Musik ala Apocalypse Now! mit entsprechender Dialogzeile aus diesem Film. Das passt aber alles nicht in Skyfall!

    Es gibt allerdings Hoffnung:
    Das Ende suggeriert, dass nun alle alten Zöpfe abgeschnitten sind und der nächste Bond wieder konventioneller wird. Aber die Macher müssen jetzt wirklich aufpassen, dass die die alten Bond-Fans nicht langsam vergrätzen!


    Kleiner Seitenhieb:

    Haben den Film Englisch ohne UT gesehen und weder waren die Akzente stark noch waren die Dialoge besonders anspruchsvoll. Bardem hat sogar extra langsam und deutlich gesprochen. Mir wird jetzt aber langsam klar, warum der Schweizer bei deutschen BDs immer ein Auge zudrückt, wenn er schon mit diesem Film Probleme hat!



    Ab heute die neuen Flop 5 Bond-Filme:

    1. Die another day
    2. Im Geheimdienst ihrer Majestät
    3. Quantum of Solace
    4. Skyfall
    5. Octopussy
    Geändert von LJSilver (01.11.12 um 00:44:06 Uhr)

  2. #1102
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Aber die Macher müssen jetzt wirklich aufpassen, dass die die alten Bond-Fans nicht langsam vergrätzen!
    Zuerst mal:
    Interessante Kritik.

    Was das oben zitierte betrifft:
    Sprich nur für dich.
    Ich sehe mich auch als alten Bondfan und finde den Film super. Im Gegensatz zum Vorgänger zB.
    Und gerade in Skyfall sah ich erstmals in der Craig Ära so viele traditionelle Elemente wie nie zuvor.
    Finde sogar Mendes und die Autoren haben die Gratwanderung Traditionell/neumodisch hier perfekt gemeistert!

    Aber Filme bleiben Ansichtssache.
    Es ist interessant auch andere Ansichten zu lesen.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Kleiner Seitenhieb:
    Haben den Film Englisch ohne UT gesehen und weder waren die Akzente stark noch waren die Dialoge besonders anspruchsvoll.
    Für DICH

    Man sollte aber schon einsehen, dass nicht alle Leute auf gleichem Niveau eine Fremdsprache beherrschen und dies auch gar nicht wollen.
    Filme sind für mich Freizeit und Entspannung und keine Sprach-Lehrstunde.
    Ich habe gar nicht das Bedürfnis die Sprache besser zu lernen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wenn Synchros mal die Qualität erreichen wie einige aktuelle Direct-to-Video synchros sieht die Sache wieder anders aus.

    BTW:
    Der britische Akzent war eben voll da. Von wegen "akzent war nicht stark"....Und britische Akzente speziell wenn einige Darsteller noch nuscheln (Craig) verstehe ich nun mal extrem schlecht.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Mir wird jetzt aber langsam klar, warum der Schweizer bei deutschen BDs immer ein Auge zudrückt, wenn er schon mit diesem Film Probleme hat!
    Ach gottchen.....dein altes langweiliges Lied.
    Ich muss keine Augen zudrücken.
    Andersrum könnte man genauso gut behaupten das du überkritisch bist. Aber ich dachte das Thema hätten wir eigentlich geklärt inzwischen.
    Zum letzten mal:
    Unterschiedliche Ansprüche und Prioritäten sowie auf deiner Seite mehr technisches Know How bilden oftmals die Grundlage für unsere unterschiedlichen Bewertungen und nicht das angeblich Auge zudrücken wie du immer behauptest.
    Wenn ich mal ein Auge zudrücke sag ich das auch deutlich. Ansonsten sind es obengenannte Gründe.

  3. #1103
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zuerst mal:
    Interessante Kritik.

    Was das oben zitierte betrifft:
    Sprich nur für dich.
    Ich sehe mich auch als alten Bondfan und finde den Film super. Im Gegensatz zum Vorgänger zB.
    Ich spreche keinesfalls nur für mich. Die meisten um mich herum fanden den Film schlecht, es wurde ja lautstark diskutiert.

    Was war denn an dem Film traditionell außer die künstlich eingestreuten Retro-Gadgets? Das war doch dasselbe wie bei QoS, nur nicht so fies geschnitten.

    Das in Skyfall war "Hochenglisch" mit höchstens minimalem Akzent. Ich bin oft beruflich in den Midlands und London unterwegs, DAS sind ein richtig fiese Dialekte. Immerhin gibst du es ja zu, dass es an dir und nicht am Film liegt.

  4. #1104
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.01
    Alter
    31
    Beiträge
    4.875

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Wirklich guter Film aber sein größter Feind ist leider der Trailer. Man wartet und wartet auf Bardem und leider ist der Weg zu ihm nicht so fürchterlich spannend.

  5. #1105
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Leider ist auch die Ausstattung des Films nicht in jeder Szene gut. Sehr offensichtlich ist zum Beispiel die Kulisse der verlassenen Chinesischen Stadt, wo Bardems Rechenzentrum ist. Das ist eigentlich eine bekannte Filmkulisse, die in jedem zweiten chinesischen Historienfilm vorkommt (IP Man, Bodyguards & Assassins). Das wäre noch nicht schlimm, allerdings ist die Kulisse unglaublich schlecht präpariert. Man hat da einfach auf Türen und Klimaanlagen braune Farbe gesprayt, was Rost darstellen soll, effektiv aber in den Naheinstellungen lächerlich Fake nach Airbrush aussieht.
    Ich musste hier irgendwie an Inception denken, wo sie in die 3. Traumwelt kommen. Leider war die Kulisse auch mehr als redundant. Sie hat keinen wirklichen Zweck erfüllt. Ganz im Gegensatz zu der Station aus Spion, der mich liebte.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Überhaupt nicht in den Film passen die wohl als Witz gemeinten Retro-Gagdets (der Funkempfänger und Aston Martin DB5 aus Goldfinger), was soll das? Ist das glaubwürdig, wenn Bond in Zeiten von winzigen GPS-Chips einen Riesenoschi von Funk(!!!)-Empfänger mit sich rumschleppt? Ist doch lächerlich! Da hat einer gemeint, dass man jetzt zum 50. nochmal ordentlich Hommagen in diesen eigentlich bierernsten Film packen muss! Und das ist ja noch nicht alles. Die Musik bei der Fahrstuhl-Szene ist absichtlich (!!!) eine Hommage an The Dark Knight
    Weißt du warum die das absichtlich so gemacht haben?

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    als M und Bond nach Schottland fahren gibt es eine Hommage an Terminator ("A Storm is coming")
    Hier musste ich aber eher an Batman denken. "A Storm is coming Mr. Wayne."

    Dennoch fand ich den schon gut. Mir hat Quantum und Casino Royale schon besser gefallen. Aber das kann ich erst nach der Zweitsichtung besser beurteilen.

    Wie gesagt die zweite Stunde fand ich grandios, auch wenn mir die Nostalgiegags zwar schon gefallen haben, aber ich sehe es ähnlich wie Silver bei der doch sehr ernsten Thematik hat es nicht so recht passen wollen.

    Der Film hatte sogar einige Härten und gute Shootouts zu bieten.

  6. #1106
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    3.593

    AW: James Bond 007: Skyfall

    so, gestern gesehen

    ich bin noch zwiegespalten... einerseits kein schlechter film, aber andererseits viel schlechter als erwartet. der trailer suggeriert mehr als der film hält

    mir hat die combo CR / QoS deutlich mehr spaß gemacht

    mein problem mit film: er hat viel zu viele längen, ist stellenweise schon fast ermüdend

    vielleicht liegt es aber auch an der deutschen synchro, die fand ich einfach scheiße. ganz schrecklich. ich hoffe, dass er mir bei sichtung im original auf BD dann besser gefällt

  7. #1107
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: James Bond 007: Skyfall


  8. #1108
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Ich spreche keinesfalls nur für mich. Die meisten um mich herum fanden den Film schlecht, es wurde ja lautstark diskutiert.
    Fakt ist: Du hast "Casino Royale" als "interessant" bezeichnet, den ich grottig fand (allein dafür, einen so guten Schauspieler wie Mads Mikkelsen für eine solche Witzfigur von Gegenspieler zu missbrauchen, sollte man die Verantwortlichen heute noch verhaften). Meine Hoffnung ist, dass unsere Meinungen auch zum neuen Streifen so gegensätzlich sein werden.

    Zitat Zitat von cgrage Beitrag anzeigen
    Hamse dem Valium verpasst? Der hyperventiliert ja kaum noch ...
    Geändert von Atavist (01.11.12 um 09:41:29 Uhr)

  9. #1109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat von Quotenmeter.de

    Was Fans des klassischen Bonds derweil freuen dürfte: Obwohl Bond, seine Verbündeten und sein Widersacher redseliger sind als noch bei Craigs Vorgängern, fließt «Skyfall» mit höherem Tempo als «Casino Royale» oder «Ein Quantum Trost». Hatten diese Filme die eine oder andere Länge, in denen Bonds Selbstbedauern zäh in Szene gesetzt wurde, weist «Skyfall» keine derart gravierenden Durchhänger auf.

    Skyfall hatte für mich persönlich vor allem nach dem Vorspann einen 3/4 Stunden langen Durchhänger. Erst mit dem Erscheinen von Silva wird es wirklich interessant. Die Spielereien vorher sind leider die große Schwäche des Films. Auch ein höheres Tempo kann ich bei Skyfall nicht feststellen. Ganz im Gegenteil ist er wesentlich ruhiger inszeniert als Quantum.

  10. #1110
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Hab ihn gestern gesehen.

    Ich hasse solche Momente. Man sitzt im Kino und schaut einen Film, auf den man sich monatelang gefreut hat, in den man die größten Erwartungen gesetzt hat. Und dann muss man feststellen, dass der Film nicht nur diese Erwartungen nicht erfüllen kann, sondern sich sogar als echter Stinker entpuppt...

    Meine vollständige Kritik gibt's wie immer hier: Jäger der verlorenen Filme

  11. #1111
    PT-Infiziert
    Registriert seit
    25.12.02
    Ort
    Mannheim
    Alter
    31
    Beiträge
    1.851

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Also ich fand ihn geil !

    9/10

  12. #1112
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Hab ihn gestern gesehen.

    Ich hasse solche Momente. Man sitzt im Kino und schaut einen Film, auf den man sich monatelang gefreut hat, in den man die größten Erwartungen gesetzt hat. Und dann muss man feststellen, dass der Film nicht nur diese Erwartungen nicht erfüllen kann, sondern sich sogar als echter Stinker entpuppt...

    Meine vollständige Kritik gibt's wie immer hier: Jäger der verlorenen Filme
    Gut, daß Du schon oft Filme komplett zerrissen hast, die mir gefallen haben, sonst bekäme ich es jetzt mit der Angst zu tun.

  13. #1113
    Sideshow Limited
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Altenburger Land
    Alter
    39
    Beiträge
    10.994

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Wir waren ebenfalls gestern zur Vorpremiere in Leipzig.

    Ich habe mir ja nach dem sehr schwachem QoS nicht so große Hoffnungen auf den neuen Bond gemacht, aber irgendwie waren meine Erwartungen schon hoch, vor allem nach den vielversprechenden Trailern der letzten Wochen/Monate.

    Ich will jetzt heir auch gar nicht groß und breit schwafeln, welche Stelle besonders toll war und welche nicht, oder was man da hätte anders machen sollen oder wo Logiklöcher waren.

    Mir hat der Film retrospektiv sehr sehr gut gefallen. Für mich zwar ein wenig zu wenig Bond-Action, die aber der Geschichte hier nur gut tut. Allerdings hatte ich mehrfach im Film das Gefühl, dass ich der Herr Mendes, wie auch der Herr Newman bei anderen Filmen - sagen wir mal - orientiert haben. So kam ich mir zwischenzeitig vor wie in The Dark Knight Rises oder Terminator oder sogar Fluch der Karibik. Das mag sehr subjektiv gewesen sein, aber ich hatte da so Klangstücke im Ohr, die doch sehr verdächtig nah herankamen.

    Wie dem auch sei, ein klasse Film. Für mich. Ein Kumpel kam aus dem Kino und war sehr enttäuscht. man muss allerdings auch sagen, das er bisher erst EINEN Bondfilm gesehen hat, was diese Aussage mMn wieder relativiert.

    Ich glaube, ich muss mir den Film dringend noch einmal auf BD ansehen.

    PS: Kann es vielleicht mal sein, dass alle Filme in letzter Zeit eine ganz schöne Verzweiflung ausstrahlen? ...mir kam der Film gestern ganz schön düster vor, TDKR und IM3 haben eine ähnliche Stimmung, bei IM3 zumindest vom Trailer her. Gefällt mir! Das M stirbt war ja eigentlich bekannt, aber der neue M sagt mir sehr zu. So kann es weitergehen.

    Das dümmste übrigens im Leipzig Cinestar war die Pause. Also ich habe ja schon viele Pausen während der Vorstellung erlebt und verteufelt, aber die hier hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt. MITTEN im Satz bricht der Film ab, der Vorhand geht zu und zu Beginn des "zweiten" Teils geht der doch tatsächlich auch MITTEN immer Satz weiter. Da hätt ich mich aufregen können...

  14. #1114
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Jetzt gibt es wieder zwei Lager, was für mich bedeutet, dass der neue Bond etwas Besonderes sein könnte.

    Die beiden letzten Bond Filme haben mich nach langer Zeit wieder zum Bond Fan gemacht.

    CASINO = 10/10 unglaublich gut
    QUANTUM = 10/10 überragend und dennoch missverstanden


    Desto schlechter die Kritiken von eingen Forenleuten werden, desto sicherer werde ich das mir Skyfall gefällt.
    Nur was auch anecken kann, kann etwas Besonderes sein.

    Am Sonntag werde ich es wissen.
    Geändert von Robinson (01.11.12 um 11:41:32 Uhr)

  15. #1115
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von silentsign
    Allerdings hatte ich mehrfach im Film das Gefühl, dass ich der Herr Mendes, wie auch der Herr Newman bei anderen Filmen - sagen wir mal - orientiert haben. So kam ich mir zwischenzeitig vor wie in The Dark Knight Rises oder Terminator oder sogar Fluch der Karibik. Das mag sehr subjektiv gewesen sein, aber ich hatte da so Klangstücke im Ohr, die doch sehr verdächtig nah herankamen.
    Das finde ich nun schon ein wenig erstaunlich, wenn ein David Newman sich sein eigenes charakteristisches Xylophon-Plimmplamm klemmt, aber dann nicht den Bond-Sound von John Barry oder David Arnold emuliert, sondern den von Hans Zimmer.

  16. #1116
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.01.06
    Alter
    33
    Beiträge
    206

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Wow was für ein Bond!
    Unglaublich gut, hat wirklich gerockt. 9/10

    Einzig und allein der Score war teilweise echt grottig (der adele song war top, alles andere flop)
    und die deutsche Synchro war auch nicht so der Hit.

  17. #1117
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    ... wenn ein David Newman...
    Der heißt Thomas Newman.

    Der Score ist mir im Film eigentlich weder positiv noch negativ aufgefallen. Hat gepasst, war aber auch nix Spektakuläres.

  18. #1118
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Das finde ich nun schon ein wenig erstaunlich, wenn ein David Newman sich sein eigenes charakteristisches Xylophon-Plimmplamm klemmt, aber dann nicht den Bond-Sound von John Barry oder David Arnold emuliert, sondern den von Hans Zimmer.
    Mir ging es ähnlich wie silentsign. Sehr viele Stücke erinnerten eher an die obligatorischen Sommerblockbuster als an James Bond. Natürlich wurde das Main Theme variantenreich dargeboten, aber oftmals hatte ich eben auch das Gefühl, dass die Musik so gut wie keine Eigenständigkeit hatte. Die Dark Knight anleihen waren nun wirklich allzu oftsichtlich.

    Eine Emulation von John Barrys genialen Stücken blieb leider aus.

  19. #1119
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Der heißt Thomas Newman.
    Verflixt! Thomas, David, Lionel, Randy... bei der Newman-Sippe kommt man aber auch schnell mal durcheinander.

  20. #1120
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Ich spreche keinesfalls nur für mich. Die meisten um mich herum fanden den Film schlecht, es wurde ja lautstark diskutiert.
    Genauso viele Leute finden ihn aber auch toll.
    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass du keinesfalls alle alten Bondfans in einen Topf werfen kannst.

    Aber es ist ja gerade das interessante wie die Meinungen wieder auseinandergehen.
    Es gibt auch genügend Leute die es wie du und Thodde sehen.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Was war denn an dem Film traditionell außer die künstlich eingestreuten Retro-Gadgets? Das war doch dasselbe wie bei QoS, nur nicht so fies geschnitten.
    Das empfinde ich zum Beispiel komplett anders. Skyfall ist von QoS soweit entfernt wie der Weihnachtsmann vom Osterhasen.
    QoS war für mich eine reine Actionhatz mit nicht gut erzählter Story und dem fehlen fast sämtlicher Bondelemente.

    Skyfall wirkt viel klassischer und eleganter und gehört optisch für mich sogar zum besten der ganzen Bondreihe. Die Kameraarbeit ist super.
    Zudem gibt es soviele bondige Momente wie noch nie bei Craig. Allein die ganze Casino-Szene erinnert stark an die Moore Zeiten mit zusätzlich noch den Reptilien usw.
    Sprüche bringt Daniel Craig auch extrem viele in dem Film. Er hat neben seiner harten Art nun auch das teilweise lockere was ein Bond für mich einfach braucht um sich voll wie Bond anzufühlen. Die Mischung alt/neu ist für mich sowohl was Bond wie auch den Film selbst angeht hervorragend gelungen.
    Einige humoristische Szenen könnten glatt aus einem Moore Bond (nach wie vor mein Lieblingsdarsteller) sein wie zB. die Szene wo das alte Päärchen Bond hinterher schaut wie er auf die U-Bahn springt und dann den Kommentar dazu.
    Der Bösewicht war auch wieder in bester Bond Tradition herrlich verrückt und durchgeknallt. Sogar noch besser weil noch abgedrehter. Bardem fand ich absolut grandios in der Rolle. Das sein Plan persönlicher Natur war stört mich da nicht gross. Muss ja nicht immer um die Weltherrschaft oder so gehen.
    Im Vergleich war der Schurke aus QoS saumässig blass.

    Auch deine Kritik bezüglich Kulissen etc. kann ich nicht recht nachvollziehen. Muss ich ja aber auch nicht. Meinungen gehen nun mal auseinander.

    Jedenfalls bringt es ja nichts wenn ich nun alle Szenen aneinanderreihe die ich als extrem bondig empfand. Und da gab es einige.
    Daher ist für mich Skyfall auch der klar beste Craig Bond. Weil ich am meisten Bondfeeling bei dem Film habe.
    Das fängt schon beim grandiosen Titelsong und der dazugehörenden Sequenz an.

    Die Story an sich ist natürlich einfach und hat auf einem halben A4 Blatt platz. Aber wie so oft ist es das "WIE" welches hier entscheidend ist.
    Avatar hat auch eine extreme 08/15 Storyline. Auch da macht wie bei Camerons Aliens das "Wie wird die Story erzählt?" den entscheidenden Faktor aus.

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Immerhin gibst du es ja zu, dass es an dir und nicht am Film liegt.
    Logisch. Wieso sollte ich auch nicht? Wenn du wirklich von mir erwartest das ich einem Film Schuld geben würde für meine zu wenig ausgeprägten Englischkenntnisse find ich das etwas erschreckend.
    Ich geb ja auch ganz ehrlich zu, dass ich kein Interesse habe besser Englisch zu lernen. Fürs Verständnis im Alltag wenn ich es mal einsetzen muss reicht es.

    Wie gesagt:
    Wenn Synchros mal generell so werden wie einige Direct-to-Video Synchros aktuell könnte sich das ändern. Aber früher sicher nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [All] Quantum of Solace
    Von OAB im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.09.09, 20:05:52
  2. [News] James Bond 22: Quantum of Solace / Ein Quantum Trost
    Von PuShEr im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1447
    Letzter Beitrag: 06.04.09, 17:56:33
  3. Anzahl "Bond" in James Bond Filmen
    Von wiessel im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 18:48:01
  4. 007 - James Bond für je EUR 7,99 (!)
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.08.05, 13:30:30
  5. EUR 9,97 - 20 x James Bond 007
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 18:05:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •