Cinefacts

Seite 77 von 78 ErsteErste ... 2767737475767778 LetzteLetzte
Ergebnis 1.521 bis 1.540 von 1554
  1. #1521
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Ich bin echt froh, das man mit CASINO das Ruder rumgerissen hat und Bond endlich mal wieder richtig interessant wurde.
    Die bisherigen 3 Craig Filme sind jeder auf seine ganz eigene Art spitze! Die MAcher haben den Erfolg verdient.

    CASINO ROYALE (ein perfekter Bond ohne Makel)
    QUANTUM (wird mit jeder Sichtung besser und besser, zum immer wieder sehen.)
    SKYFALL (Die Abrundung eines perfekten Neustarts)


  2. #1522
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Frage an die gut informierten User hier: Wie hat sich SKYFALL eigentlich im Vergleich zum HOBBIT an der Kinokasse geschlagen?

  3. #1523
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Frage an die gut informierten User hier: Wie hat sich SKYFALL eigentlich im Vergleich zum HOBBIT an der Kinokasse geschlagen?
    Skyfall:
    $302,823,504 in 3,526 Kinos
    http://www.boxofficemojo.com/search/?q=skyfall

    Hobbit:
    $297,175,000 in 4,100 Kinos
    http://www.boxofficemojo.com/search/?q=hobbit

  4. #1524
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Skyfall:
    $302,823,504 in 3,526 Kinos
    http://www.boxofficemojo.com/search/?q=skyfall

    Hobbit:
    $297,175,000 in 4,100 Kinos
    http://www.boxofficemojo.com/search/?q=hobbit
    Skyfall, weniger Kinos und mehr Einnahmen? Geil! Freut mich für meinen absoluten Favoriten für 2012!

    Das schönste bei diesen Zahlen ist aber, dass man hier wiedermal sehen kann, dass nicht nur endlose Hinrnlos-Action und 3D erfolgreich sein kann!

  5. #1525
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Flagg Beitrag anzeigen
    Skyfall, weniger Kinos und mehr Einnahmen? Geil! Freut mich für meinen absoluten Favoriten für 2012!

    Das schönste bei diesen Zahlen ist aber, dass man hier wiedermal sehen kann, dass nicht nur endlose Hinrnlos-Action und 3D erfolgreich sein kann!
    Viel relevanter bei dem Vergleich ist ja der Umstand, dass die Eintrittsreise vom Hobbit wegen noch längerer Laufzeit und 3-D-Zuschlag (und ggf. HFR) deutlicher höher waren als bei Skyfall. Weltweit ist der Unterschied noch größer (Quelle: Variety; Stand: 05.02.2013):

    Skyfall: $1,095,145,695
    Hobbit: $949,841,937

    Allerdings ist der Hobbit fünf Wochen später als "Skyfall" gestartet. Er könnte daher noch aufholen.

  6. #1526
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Danke für die Zahlen! Ein Bond Film erfolgreicher als der HOBBIT. Das freut mich sehr und das auch noch ohne 3D.

  7. #1527
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.07
    Beiträge
    1.092

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Habe neulich Skyfall gesehen:


    Hat mir ehrlich gesagt nicht so gefallen wie erhofft.

    Ich mochte den Gegner, der in der Mitte des Films endlich auftrat, aber das davor fand ich ziemlich langweilig.

    Ich hätte diese langweilige erste Hälfte auch akzeptiert, um quasi den Rest des Film vorzubereiten, wo es dann wirklich zur Sache geht, wo es dann interessant und spannend wird.

    Und tatsächlich, nachdem der Hauptgegner des Film auftritt, entwickelt sich scheinbar auch etwas Interessantes, was dann für die nächsten 20-30 Minuten auch an Fahrt gewinnt.

    Dann aber bricht der Film ein, nachdem Bond sich entscheidet M aufs Land mitzunehmen, wo Bond's Familie einst lebte... und da darauf wartet, dass der Gegner auftaucht, um M zu töten.

    Dieses Ende auf dem Land fand ich extrem bescheuert und lahm und das was dann kam auch extrem eindimensional und vorhersehbar.


    Fazit: Die gute Mitte des Films entschädigt nicht für das enttäuschende letzte Drittel, und wegen dem enttäuschenden letzten Drittel kann ich auch nicht den langweiligen Anfang verschmerzen. Daher ist es imho trotz einiger interessanter Aspekte und einem gut aufspielenden Hauptgegner insgesamt weitaus schlechter als Casino Royale (und kann imho auch nicht gegen die besten Connery- Moore- und Brosnan-Bonds bestehen).
    6/10 Punkte.

  8. #1528
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Nachdem ich am Donnerstag zum ersten mal das Vergnügen hatte,den neuen Bond zu sehen,kann ich mich nur den positiven Kritiken anschließen. Ich weiß,es gibt nicht wenige,die ihn salopp gesagt,scheiße finden. Die Story ist spannend aufgebaut. Bond wird älter und bekommt zweifel an seinem Arbeit. Er wird immer menschlicher. Seine Verletzlichkeit, welche mit Craig aufgebaut wurde, findet hier den vorläufigen Höhepunkt. Und wer fragt denn schon bei Bond Filmen nach Logik? Also ich nicht. Schon gar nicht,in den Actionszenen. Für Fans und Nostalgiker hält „Skyfall“ viele schöne Überraschungen und Anspielungen bereit,.Ich war echt begeistert,und freu mich auf den nächsten.
    Geändert von lucky (02.03.13 um 15:49:15 Uhr)

  9. #1529
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von take_over Beitrag anzeigen
    Bin immer noch beeindruckt von den Opening Credits diese waren schlichtweg perfekt.
    Das unterschreib ich mal glatt. Einer der beste Bondsongs aller Zeiten,genialer Vorspann. Für mich,ganz großes Kino.

    http://vimeo.com/53372914

  10. #1530
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Das unterschreib ich mal glatt. Einer der beste Bondsongs aller Zeiten,genialer Vorspann. Für mich,ganz großes Kino.

    http://vimeo.com/53372914
    Ich unterschreibe das ebenfalls, und mit dem Academy Award gab es dann ja auch die gerechte Belohnung dafür. Ärgerlich ist in dem Zusammenhang allerdings, dass man anlässlich "50 Jahre Bond" eine CD mit allen Titelsongs herausbringt....

    ... bzw. eben nicht allen Songs, einer fehlt nämlich. Ratet mal welcher!

  11. #1531
    Oel ngati kameie
    Registriert seit
    10.08.01
    Ort
    Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    3.211

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von take_over Beitrag anzeigen
    Bin immer noch beeindruckt von den Opening Credits diese waren schlichtweg perfekt.
    Das fand ich dann aber auch wirklich das einzig beeindruckende an dem Film...

  12. #1532
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.10
    Alter
    33
    Beiträge
    383

    AW: James Bond 007: Skyfall

    meine Wertungen zu den DC Bonds:
    Casino Royal: 4,5 / 5
    Quantum Trost: 2 / 5
    Skyfall: 3,5 / 5

  13. #1533
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Gerade noch einmal auf BD gesehen und Skyfall hat mir jetzt noch ein bischen besser als im Kino gefallen aber Casino Royale ist für mich noch besser.

  14. #1534
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.12
    Beiträge
    513

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Gerade noch einmal auf BD gesehen und Skyfall hat mir jetzt noch ein bischen besser als im Kino gefallen aber Casino Royale ist für mich noch besser.

    Ich wünsch mir die realistischen Bond-Zeiten der unsichtbaren Autos zurück. :-)
    Daran entwickeln die Militärs wenigstens. Aber bspw. (willkürlich herausgegriffen) Großbritannien zwischen Londen und Schottland vollständig zu demilitarisieren und von Polizeikräften zu räumen, um den Bösen eine angenehme Reise zu gewährleisten ? Das würde würde wohl niemand ernsthaft in Erwägung ziehen... :-)

    Ich hab SF noch mal im Kino gesehen (als Begleitung für die Kleinen).
    Da ging mir's genau umgekehrt. Ich fand ihn noch schlechter als beim ersten mal.

    Ich finde, der von Roger Ebert bekannt gemachte Begriff des "Idiot Plot" trifft's noch am besten.

    http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/IdiotPlot

    Eigentlich gibt's im ganzen SF niemanden, der irgend etwas logisch nachvollziehbares oder vernünftiges macht ("Der Premierminister würde das nie erlauben" kommt ja nur in der Ansprache von Mallory vor ) .

    Und wenn man sich damit abfindet, dann kann man der Aneinandereihung von Einzelszenen (optisch) auch etwas abgewinnen.

    Die Idee an sich, Bond als Midlife-Crysis-Wrack zu zeigen, das am Ende M(utter) verliert - darauf kann man grundsätzlich einen Film aufbauen.
    Aber war das wirklich so schwer, das über eine solide, logische Geschichte zu versuchen ?

    Der Film lässt mich mit dem Gefühl zurück, dass da in der Produktion (Drehbuch, Produktion, Regie, Finanzierung, .., bzw. deren Zusammenspiel) verdammt viel schief gegangen ist.
    Alle Beteiligten sind doch Profis, die bereits bewiesen haben, dass sie vernünftige Filme drehen konnten...

  15. #1535
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von Flutter Beitrag anzeigen
    Ich wünsch mir die realistischen Bond-Zeiten der unsichtbaren Autos zurück. :-)
    Daran entwickeln die Militärs wenigstens. Aber bspw. (willkürlich herausgegriffen) Großbritannien zwischen Londen und Schottland vollständig zu demilitarisieren und von Polizeikräften zu räumen, um den Bösen eine angenehme Reise zu gewährleisten ? Das würde würde wohl niemand ernsthaft in Erwägung ziehen... :-)

    Ich hab SF noch mal im Kino gesehen (als Begleitung für die Kleinen).
    Da ging mir's genau umgekehrt. Ich fand ihn noch schlechter als beim ersten mal.

    Ich finde, der von Roger Ebert bekannt gemachte Begriff des "Idiot Plot" trifft's noch am besten.

    http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/IdiotPlot

    Eigentlich gibt's im ganzen SF niemanden, der irgend etwas logisch nachvollziehbares oder vernünftiges macht ("Der Premierminister würde das nie erlauben" kommt ja nur in der Ansprache von Mallory vor ) .

    Und wenn man sich damit abfindet, dann kann man der Aneinandereihung von Einzelszenen (optisch) auch etwas abgewinnen.

    Die Idee an sich, Bond als Midlife-Crysis-Wrack zu zeigen, das am Ende M(utter) verliert - darauf kann man grundsätzlich einen Film aufbauen.
    Aber war das wirklich so schwer, das über eine solide, logische Geschichte zu versuchen ?

    Der Film lässt mich mit dem Gefühl zurück, dass da in der Produktion (Drehbuch, Produktion, Regie, Finanzierung, .., bzw. deren Zusammenspiel) verdammt viel schief gegangen ist.
    Alle Beteiligten sind doch Profis, die bereits bewiesen haben, dass sie vernünftige Filme drehen konnten...
    Man kann bekanntlich jeden Film zu tode analysieren...
    Und genau so gut, jeden dieser Punkte aber auch genau anders herum sehen. Es wurde der Bösewicht ja so präsentiert, das doch eigentlich recht klar sein sollte, dass sowas wie "Grenzen" für ihn kein Hinderniss darstellen sollten. Ausserdem wurden ihm bewußt Hinweise gelegt.
    Einem Film, vor allem einem wie diesem, zu große Unlogik oder eine schlechte Produktion anzudichten, halte ich ganz einfach für gewagt. Fiktiven Protagonisten, in einer fiktiven Geschichte, "unlogisches" Handeln vorzuwerfen, ebenfalls. 1. ist es ein Film, 2. wird man dadurch nie(im Vergleich) zu einem Buch, die Gedanklichen Hintergründe der Figuren komplett erfahren, 3. ist es ein Film und spielt(vor allem bei einem Bond!) nicht in unserer Realität, weswegen man auch nicht böse über getroffene Entscheidungen sein sollte. Ausser, es geht um die Person und ihr damit verbundenes Schicksal selbst, aber doch nicht über die Logik derselben. Diese Figur hat nun mal so entschieden, aber ist es deshalb auch unlogisch für diese Figur? Nein, nicht unbedingt!
    Anders wäre es, wenn die Figuren innerhalb ihrer ganz eigenen Realität, ganz plötzlich für sie selbst unlogische Entscheidungen treffen.
    Kommt leider all zu oft vor. Hier aber nur ganz ganz bedingt.
    Glaube auch nicht, dass das die anderen "realistischen" Bonds, wirklich so viel besser gemacht haben...

  16. #1536
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Nach dem Muster wären alle Bonds unlogisch.

    Aber wer ein Haar in der Suppe finden will, der findet auch eins. Und wenn es nur durch das Kopfschütteln über dem Teller passiert.

  17. #1537
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.01.06
    Beiträge
    350

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Für mich geht die Interpretation der Figur James Bond - mal vom Äußeren des Hauptdarstellers Daniel Craig abgesehen - in den letzten 3 Filmen viel stärker zurück auf die Romane und den dort beschriebenen Bond. Wer die Bücher gelesen hat, wird vieles von dem in den letzten 3 Filmen wiederfinden und mir persönlich gefällt das gut. Zwar kommt kein Craig-Bond (für mich) an die ersten 4 Connery-Bondfilme heran, aber Casino Royale fand' ich schon sehr stark und Skyfall auch sehr gut. QoS war für mich kein totales Desaster wie für viele andere aber durch das Schittdesaster für mich ein Graus.

  18. #1538
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von liebelein29 Beitrag anzeigen
    Für mich geht die Interpretation der Figur James Bond - mal vom Äußeren des Hauptdarstellers Daniel Craig abgesehen - in den letzten 3 Filmen viel stärker zurück auf die Romane und den dort beschriebenen Bond. Wer die Bücher gelesen hat, wird vieles von dem in den letzten 3 Filmen wiederfinden und mir persönlich gefällt das gut.
    Sehe ich ebenso.

    Aber selbst vom Äußeren ist Craig durchaus keine unglückliche Wahl.

  19. #1539
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.10.11
    Alter
    37
    Beiträge
    31

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Auf der imdb sind die beiden am höchsten bewerteten Bonds übrigens Daniel-Craig-Bond-Filme,
    noch vor Goldfinger.

    Wie in vielen Dingen hat mal wieder die Minderheit recht. So gesehen spiegeln diese Bewertungen die
    Qualität der Filme genau wider.

  20. #1540
    Shaq Attack
    Registriert seit
    06.04.03
    Alter
    38
    Beiträge
    1.925

    AW: James Bond 007: Skyfall

    Zitat Zitat von liebelein29 Beitrag anzeigen
    Für mich geht die Interpretation der Figur James Bond - mal vom Äußeren des Hauptdarstellers Daniel Craig abgesehen - in den letzten 3 Filmen viel stärker zurück auf die Romane und den dort beschriebenen Bond. Wer die Bücher gelesen hat, wird vieles von dem in den letzten 3 Filmen wiederfinden und mir persönlich gefällt das gut. Zwar kommt kein Craig-Bond (für mich) an die ersten 4 Connery-Bondfilme heran, aber Casino Royale fand' ich schon sehr stark und Skyfall auch sehr gut. QoS war für mich kein totales Desaster wie für viele andere aber durch das Schittdesaster für mich ein Graus.
    Sehe ich ganz genau so, nur kennen die meisten die Romane ja überhaupt nicht.

    Ich hatte vor kurzem die ersten beiden Romane gelesen und im Anschluss deren Filme angesehen.

    Der allererste war Casino Royale, der wurde sehr ordentlich umgesetzt. Der zweite Leben und Sterben lassen, bei diesem war das leider ganz und gar nicht der Fall. Dort gefiel mir Roman weitaus besser als die Verfilmung.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [All] Quantum of Solace
    Von OAB im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.09.09, 20:05:52
  2. [News] James Bond 22: Quantum of Solace / Ein Quantum Trost
    Von PuShEr im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1447
    Letzter Beitrag: 06.04.09, 17:56:33
  3. Anzahl "Bond" in James Bond Filmen
    Von wiessel im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 18:48:01
  4. 007 - James Bond für je EUR 7,99 (!)
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.08.05, 13:30:30
  5. EUR 9,97 - 20 x James Bond 007
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 18:05:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •