Cinefacts

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 125
  1. #101
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.03.05
    Beiträge
    236

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    auch ich möchte mich bei Torsten Kaiser für seine sehr ausführlichen und gut verständlichen erklärungen und beispiele bedanken. da wird so einiges klarer.
    tech talk kann also doch unterhaltsam sein.

  2. #102
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Vielleicht deshalb, weil er nicht über Sachen redet, die er nie gesehen hat und somit nicht kennt ??
    Soll ich mal mit den Scheiben vorbei kommen und gucken die dann bei dir

  3. #103
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von lassiter Beitrag anzeigen
    auch ich möchte mich bei Torsten Kaiser für seine sehr ausführlichen und gut verständlichen erklärungen und beispiele bedanken. da wird so einiges klarer.
    tech talk kann also doch unterhaltsam sein.
    Da schließe ich mich an und freue mich zudem, dass er dieses Forum überhaupt noch mit seiner Anwesenheit bereichert.
    Ich kann mich nämlich an gewisse Pöbeleien in einem anderen Thread erinnern und befürchtete damals, dass er uns nach Schließung des TLE-Unterforums gänzlich den Rücken kehren würde.

  4. #104
    velophiler Cyclist
    Registriert seit
    20.07.03
    Ort
    Oldenburg i. O.
    Alter
    45
    Beiträge
    3.698

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Top:
    - Red Cliff [HK]
    - No Country for Old Men [US]
    - Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia [DE]
    - Dornröschen [DE]
    - Kung Fu Panda [DE]

    Flop:
    - Oldboy [DE]
    - Almost Famous [DE] (wegen Inkompatibilität mit PowerDVD 7.3)
    - Oldboy [DE]
    - Swing Girls [JP]
    - Oldboy [DE]
    - Keinohrhasen [DE]

  5. #105
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Wieso Keinohrhasen? Ist doch ein sehr schöner Transfer.

  6. #106
    HerrNergals zweites Ich
    Registriert seit
    31.05.04
    Ort
    Saarland
    Alter
    38
    Beiträge
    1.414

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von Seghal Beitrag anzeigen
    Flop:
    - Oldboy [DE]
    - Almost Famous [DE] (wegen Inkompatibilität mit PowerDVD 7.3)
    - Oldboy [DE]
    - Swing Girls [JP]
    - Oldboy [DE]
    - Keinohrhasen [DE]
    Ist Oldboy so schlecht, dass er dreimal da reinkommt

  7. #107
    velophiler Cyclist
    Registriert seit
    20.07.03
    Ort
    Oldenburg i. O.
    Alter
    45
    Beiträge
    3.698

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Keinohrhasen:
    Die Hauttöne finde ich sehr unnatürlich.

    Oldboy:
    Ja

  8. #108
    velophiler Cyclist
    Registriert seit
    20.07.03
    Ort
    Oldenburg i. O.
    Alter
    45
    Beiträge
    3.698

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    hab bei den Flops noch eine vergessen:
    - Gigi [DE]

  9. #109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    972

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von HUNTERsTHOMPSON Beitrag anzeigen
    grad nochmal szenenweise in "the dark knight" reingeguckt - bei standardbildeinstellungen meines fernsehers ist tatsächlich szenenweise leichtes ee zu sehen
    Jup - z.B. die Szene, wo die Gangster an den zusammengeschobenen Tischen sitzen und der Joker das erste Mal zu sehen ist. Kurz bevor er kommt, geht der Kameraschwenk über die Tische und an den Übergängen von Tisch zu Tisch ist es dann deutlisch zu sehen. Doch das ist ja alles noch nichts im Vergleich zur DVD, die wirklich übel ist...

  10. #110
    The Last Man on Earth
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    43
    Beiträge
    124

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    meine Top Blu-Ray:

    - Das war der Wilde Westen (DE)
    - Kanonenboot am Yangtse-Kiang (DE)
    - Die gefürchteten Vier (DE)
    - Pate 1-3 (DE)
    - Wall-E (UK)
    - Ratatouille (DE)

    Flops:

    - Black Christmas -1974 (US) -> zwar besser als jede Black Christmas DVD aber trotzdem für Blu-Ray schlechte Qualität.
    - Escape From New York (UK)
    - Gangs of New York (DE)

  11. #111
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von Seghal Beitrag anzeigen
    Keinohrhasen:
    Die Hauttöne finde ich sehr unnatürlich.
    Das ist aber Stilmittel und künstlerische Absicht. War im Kino genauso.

    Der Transfer hat nun wirklich überhaupt nichts im Flop Bereich zu suchen. Egal ob einem das Stilmittel nun zusagt oder nicht.

    Die Keinohrhasen BD bei Flops des Jahres zu listen ist schon fast lächerlich. Und ich meine das nicht persönlich gegen dich. Wirklich nicht. Aber man kann auch alles übertreiben.

  12. #112
    velophiler Cyclist
    Registriert seit
    20.07.03
    Ort
    Oldenburg i. O.
    Alter
    45
    Beiträge
    3.698

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Wenn das im Kino auch so war, ists ja OK.

    Wie du allerdings immer reagierst, wenn jemand einen von dir für gut befundenen Transfer kritisiert, finde ich allerdings etwas übertrieben. Du tust ja immer so, als wäre das ein persönlicher Angriff gegen dich. (Ist nur als Anregung gedacht, etwas über deinen Schreibstil nachzudenken.)

  13. #113
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.04
    Alter
    46
    Beiträge
    74

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Hallo,

    zunächst einmal ein frohes neues Jahr an alle mit hoffentlich noch viel mehr Filmen die um Plätze in den Bestenlisten am Jahresende buhlen

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Addendum re: 2008:

    Capricorn One
    Great Expectations
    und, leider auch:
    BLACK NARCISSUS
    wegen massiver handwerklicher Fehler im digitalen Bearbeitungsfeld (manuelle Korrekturen, also per Hand) - denn auf allen gibt es verschobene Frames, übermalte Letterboxen, Paintstrokes, und sogar Kratzer, die vom nächstliegenden Frame durchgepainted wurden, wodurch deutlich sichtbarer Kornstand entsteht. Bei BN ist dies sogar in mindestens einem shot für 2 Sekunden (!!!!) der Fall - auf einer frei liegenden Wand (!!!), wo dies also überhaupt nicht vorkommen sollte, so wie die anderen übrigens auch nicht. Dies sind handwerkliche Fähigkeiten, die man in den ersten Stunden der Ausbildung vermittelt bekommt; deshalb ist dies in meinen Augen besonders ärgerlich. Denn der oder diejenige hat diese Fähigkeiten offensichtlich nie vermittelt bekommen, und überprüft bzw abgenommen wurde das Ganze auch nicht wirklich. Zudem gibt es bei BN teils heftige Probleme re: Misalignment der Farblayer, die auf dem Technicolor Material so nie existiert haben (jeweils ein Frame am Anfang des shots). Dies geht auf vollautomatische Arbeit zurück, die ebenfalls nicht überprüft wurde.
    Wow, jetzt geht es ans Eingemachte, danke für diese einmal ganz andere Sichtweise auf bestimmte Titel, hier erkennt man, dass Du eben nicht nur Blu-Rays anschaust sondern auch selber Transfers machst.

    Aber sieht Black Narcissus nicht trotzdem um Längen besser aus als Scheußlichkeiten wie zum Beispiel Saló oder auch Dark City ?

    Für mich sind solche handwerklichen Unzulänglichkeiten wie die bei Black Narcissus angesprochenen in der Tat auch nicht schön anzusehen wenn sie mir den auffallen, aber im Gegensatz zum Beispiel von Degraining das ein Bild ja oft von Anfang bis Ende "befällt" oder auch die Effekte der meisten Sharpen-Algorythmen ist das doch für den Zuschauer ein eher kleineres Übel weil eben die Effekte nur kurz sichtbar sind ?
    Insgesamt fand ich Black Narcissus für einen Films eines Low Budget Label recht befriedigend vielleicht auch weil ich ihn mir in Unkenntnis dieser technischen Mängel anguckt habe, die mir im Gegenteil zu Degraining und Sharpening wesentlich weniger ins Auge fallen (nach den versetzten Frames muss ich noch einmal gucken). Ich hätte jedenfalls gerne gewusst mit welchem Budget die Blu-Ray produziert wurde.




    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    2008:
    [ ]
    THE DARK KNIGHT (trotz der Probleme, die auf einem ständigen Wechsel von (drehtechnisch bedingten) unscharfen und scharfen shots in 35mm PV beruhen und die man in Post offensichtlich versucht hat, schärfetechnisch anzugleichen - sowie des teils sehr anderen color gradings ist die Aussage, es sei der FLOP des Jahres, absolut übertrieben. Da gibt es, selbst unter professionellen QC Maßstäben, WEIT schlimmeres [siehe unten])
    The Dark Knight als Gesamtkunstwerk oder nur die Bewertung von Bild und Ton wie man sie auf Blu-Ray sieht ? Ich finde The Dark Knight ist absolut gesehen nicht wirklich schlecht auf eine Art wie Patton zum Beispiel schlecht ist und die Imax-Szenen, wenn sie auch weniger als 20% des Filmes ausmachen, sehen reizvoll aus, aber unter den besten Blu-Rays des Jahres würde ich ihn wegen seiner 35mm Szenen nicht sehen. Die fand ich doch enttäuschend, sowohl farblich als auch vor allem vom Look her (nur Imax-Degraining/Sharpening oder auch noch was anderes ?).

    Also bitte nicht übelnehmen die Frage, denn TDK ist für mich ein sehr guter Film und von den Aufnahmemedien her eine mutige tour de Force, nur scheint mir dieser ganze Aufwand nicht wirklich zu einer bildqualitativ hervorragenden Blu-Ray zu führen, vielleicht sollte man doch das nächste mal die Nicht-Imax-Szenen in 65mm flat drehen, dann wirkt das Ganze einheitlicher.

    Und vielen Dank für die Ausführungen zu Filmen wie The French Connection und Gigi - gerade bei ausgefressenen Kontrasten oder auch abgesoffenen dunklen Szenen kann man ja ohne Vergleichsmöglichkeiten schwer sagen ob das so gewollt war vom Regisseur, bei anderen Dingen ist das einfacher. Gigi habe ich unlängst noch als Technicolor Erstaufführungskopie gesehen und bin daher gespannt auf einen Vergleich zur Blu-Ray.

  14. #114
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von Muse-Man Beitrag anzeigen
    (...)Wow, jetzt geht es ans Eingemachte, danke für diese einmal ganz andere Sichtweise auf bestimmte Titel, hier erkennt man, dass Du eben nicht nur Blu-Rays anschaust sondern auch selber Transfers machst.

    Aber sieht Black Narcissus nicht trotzdem um Längen besser aus als Scheußlichkeiten wie zum Beispiel Saló oder auch Dark City ?

    Für mich sind solche handwerklichen Unzulänglichkeiten wie die bei Black Narcissus angesprochenen in der Tat auch nicht schön anzusehen wenn sie mir den auffallen, aber im Gegensatz zum Beispiel von Degraining das ein Bild ja oft von Anfang bis Ende "befällt" oder auch die Effekte der meisten Sharpen-Algorythmen ist das doch für den Zuschauer ein eher kleineres Übel weil eben die Effekte nur kurz sichtbar sind ?
    Insgesamt fand ich Black Narcissus für einen Films eines Low Budget Label recht befriedigend vielleicht auch weil ich ihn mir in Unkenntnis dieser technischen Mängel anguckt habe, die mir im Gegenteil zu Degraining und Sharpening wesentlich weniger ins Auge fallen (nach den versetzten Frames muss ich noch einmal gucken). Ich hätte jedenfalls gerne gewusst mit welchem Budget die Blu-Ray produziert wurde.


    The Dark Knight als Gesamtkunstwerk oder nur die Bewertung von Bild und Ton wie man sie auf Blu-Ray sieht ? Ich finde The Dark Knight ist absolut gesehen nicht wirklich schlecht auf eine Art wie Patton zum Beispiel schlecht ist und die Imax-Szenen, wenn sie auch weniger als 20% des Filmes ausmachen, sehen reizvoll aus, aber unter den besten Blu-Rays des Jahres würde ich ihn wegen seiner 35mm Szenen nicht sehen. Die fand ich doch enttäuschend, sowohl farblich als auch vor allem vom Look her (nur Imax-Degraining/Sharpening oder auch noch was anderes ?).

    Also bitte nicht übelnehmen die Frage, denn TDK ist für mich ein sehr guter Film und von den Aufnahmemedien her eine mutige tour de Force, nur scheint mir dieser ganze Aufwand nicht wirklich zu einer bildqualitativ hervorragenden Blu-Ray zu führen, vielleicht sollte man doch das nächste mal die Nicht-Imax-Szenen in 65mm flat drehen, dann wirkt das Ganze einheitlicher.

    Und vielen Dank für die Ausführungen zu Filmen wie The French Connection und Gigi - gerade bei ausgefressenen Kontrasten oder auch abgesoffenen dunklen Szenen kann man ja ohne Vergleichsmöglichkeiten schwer sagen ob das so gewollt war vom Regisseur, bei anderen Dingen ist das einfacher. Gigi habe ich unlängst noch als Technicolor Erstaufführungskopie gesehen und bin daher gespannt auf einen Vergleich zur Blu-Ray.


    Re: BN -- Der Transfer ist sicher sehr gut geworden, der ist nicht das Problem. Allerdings sind die handwerklichen Fehler derart krass, dass man schon eine klare Linie ziehen muss. Denn als Bearbeiter kann und darf man nicht darauf spekulieren, dass der Käufer es "halt nicht sieht". Denn das bedeutet im Umkehrschluss: Absicht. Ich weiß nicht, was verwerflicher ist, das Nichtkönnen und nicht sauber abnehmen oder das absichtliche "Durchlassen". Egal, wie hoch das Buget war, daran liegen diese handwerklichen Fehler nicht. Re: de-graining, de-noising: hier hat sicher der eine oder andere eine unterschiedliche Hemmschwelle zu anderen "Konsumenten". Objektiv betrachtet sind aber alle diese Fehler vermeidbar, wobei bei dem Einsatz dieser Hardware und Software tools auch oft die Argumentation re: Budget kommt, obwohl diese tools genau für diesen Zweck (cleanup) absolut ungeeignet sind.

    Re: THE DARK KNIGHT -- es hat schon einen Grund, warum TDK als letztes auf meiner " 2008" Liste auftauchte. Für mich ist das Master nicht Referenz, dafür gibt es zuviele Dinge, die anders sein müssten. Aber durch die größtenteil gute bis sehr gute Umsetzung der IMAX und auch vieler der 35mm PV Sequenzen und auch vor allem des Sounds ist diese Blu-ray eine im Ganzen ansehenswerte Sache.

    Re: GIGI & FC -- beide sind leider vom Original schon extrem entfernt.

  15. #115
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.04
    Alter
    46
    Beiträge
    74

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen


    Re: BN -- Der Transfer ist sicher sehr gut geworden, der ist nicht das Problem. Allerdings sind die handwerklichen Fehler derart krass, dass man schon eine klare Linie ziehen muss. Denn als Bearbeiter kann und darf man nicht darauf spekulieren, dass der Käufer es "halt nicht sieht". Denn das bedeutet im Umkehrschluss: Absicht. Ich weiß nicht, was verwerflicher ist, das Nichtkönnen und nicht sauber abnehmen oder das absichtliche "Durchlassen". Egal, wie hoch das Buget war, daran liegen diese handwerklichen Fehler nicht. Re: de-graining, de-noising: hier hat sicher der eine oder andere eine unterschiedliche Hemmschwelle zu anderen "Konsumenten". Objektiv betrachtet sind aber alle diese Fehler vermeidbar, wobei bei dem Einsatz dieser Hardware und Software tools auch oft die Argumentation re: Budget kommt, obwohl diese tools genau für diesen Zweck (cleanup) absolut ungeeignet sind.

    Re: THE DARK KNIGHT -- es hat schon einen Grund, warum TDK als letztes auf meiner " 2008" Liste auftauchte. Für mich ist das Master nicht Referenz, dafür gibt es zuviele Dinge, die anders sein müssten. Aber durch die größtenteil gute bis sehr gute Umsetzung der IMAX und auch vieler der 35mm PV Sequenzen und auch vor allem des Sounds ist diese Blu-ray eine im Ganzen ansehenswerte Sache.

    Re: GIGI & FC -- beide sind leider vom Original schon extrem entfernt.
    Danke für die Erläuterungen, so kann ich das alles sehr gut nachvollziehen und damit auch die Nennung von TDK.

    Bei Black Narcissus hat mir nämlich tatsächlich der Transfer sehr gut gefallen, wegen der genannten Defekte kann ich verstehen wenn sie für jemand der vom Fach ist wie ein rotes Tuch wirken. Das Budget interessierte mich eigentlich eher wegen der Masterqualität, die angesprochenen Fehler sind wie Du ja sagst auch bei niedrigem Budget nicht zu entschuldigen da ohne nennenswerten Mehraufwand vermeidbar.

    Mit degraining und denoising ist es ein wenig wie mit Salz beim Essen - wenn man es damit übertreibt kann man es nicht mehr rückgängig machen beim Endprodukt, daher bin ich hier für sehr starke Zurückhaltung

  16. #116
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.694

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Flops:

    Die französischen Blu-rays (bisher weltweit einzige Blu-ray-Releases dieser Filme) mit Zwangsuntertiteln:

    Bestätigt:
    - Match Point
    - Wild at Heart
    - Requiem for a Dream
    - Die Blechtrommel

    Wahrscheinlich auch zwangsuntertitel-verseucht:
    - Dead Man
    - The Man Who Wasn't There
    - Scoop

  17. #117
    Mav
    Mav ist offline
    Glücksritter
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    514

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    TOPS:

    Wall-E (US) Guter Film und wie zu erwarten war, sind Bild und Ton praktisch perfekt.

    Kung Fu Panda Für mich eine echte Überraschung, vor allem weil der Film es in jeder Hinsicht durchaus mit Pixar Titeln aufnehmen kann, was nach den letzten Dreamworks Animation Filmen nicht unbedingt zu erwarten war. Dazu kommen überragende Bild- und Tonqualität (beim O-Ton).

    Band of Brothers (US) Ein beeindruckendes "Upgrade" gegenüber den DVDs das stellvertretend für andere tolle Blu-rays wie Lost und Heroes zeigt wie gut "Fernsehen" sein kann.

    The Dark Knight Trotz all der bekannten Probleme eine beeindruckende Disk, gerade wegen der Imax Szenen über die sich so mancher aufgeregt hat. Ich finde die Formatwechsel und den dabei gewünschten Effekt auch auf Blu-ray gelungen. Dazu kommt der beeindruckende O-Ton.

    Transformers Der Film ist natürlich Geschmackssache aber er ist auch ein beeindruckendes Action-Feuerwerk mit ebenso beeindruckender Bildqualität und noch etwas besserem O-Ton als auf der schon sehr guten HD DVD.


    FLOPS:

    Zum Glück habe ich keine der wirklich schlechten Disks des letzten Jahres gekauft. Deshalb nur ein sehr persönlicher Flop:

    Ratatouille (DE) Eigentlich eine hervorragende Disk aber mich stört die halbherzige Lokalisierung ungemein:
    Die Disk verwendet seamless Branching um für die unterschiedlichen Sprachen das korrekte Bildmaster zu zeigen und TROTZDEM bekommt man beim Original Ton statt des Original-Bildes ein nur halb lokalisiertes "französisches" Bildmaster.
    Mein persönlicher Fehlkauf des Jahres mit der Konsequenz das ich wie bei DVDs in Zukunft einen Bogen um deutsche Disney Veröffentlichungen machen werde.


    Alles Gute für 2009 - vor allem viele tolle Blu-rays - wünscht

    Mav

  18. #118
    Brandon Lee
    Gast

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Top Filme gibt es ne Menge.Schlechte Filme ist ganz einfach. Ich habe zwar: Die Klapperschlange, Ratatouille, Sky Fighters,7 sekunden. Würde diese aber zu besonderst gelungen, noch zu besonderst gut zu Ordnen. Für mich sind diese unteres Mittelmaß.

    Schlechte Filme:

    Fist of Legend (HMH) (das hätte HMH laßen können)
    Until Death (EMS) (bin zwar van damme fan. aber die Bildqualität hätte besser sein können.auch für nen b-movie)

  19. #119
    HerrNergals zweites Ich
    Registriert seit
    31.05.04
    Ort
    Saarland
    Alter
    38
    Beiträge
    1.414

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Zitat Zitat von Brandon Lee Beitrag anzeigen
    Top Filme gibt es ne Menge.Schlechte Filme ist ganz einfach. Ich habe zwar: Die Klapperschlange, Ratatouille, Sky Fighters,7 sekunden. Würde diese aber zu besonderst gelungen, noch zu besonderst gut zu Ordnen. Für mich sind diese unteres Mittelmaß.

    Schlechte Filme:

    Fist of Legend (HMH) (das hätte HMH laßen können)
    Until Death (EMS) (bin zwar van damme fan. aber die Bildqualität hätte besser sein können.auch für nen b-movie)
    Wie man Ratatouille zu den Flops zählen kann nur wegen son paar Einblendungen kann ich beim bestens Willen nicht verstehen.

  20. #120
    velophiler Cyclist
    Registriert seit
    20.07.03
    Ort
    Oldenburg i. O.
    Alter
    45
    Beiträge
    3.698

    AW: Blu-ray Top und Flop 2008

    Ich werde nochmal was ergänzen.

    Flops:
    - Death Proof (US/CAN)
    - Planet Terror (US/CAN)

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eure persönlichen FLOP-5 EVER ?
    Von WaldschratX im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 29.07.09, 21:52:07
  2. Die Top/Flop Ten 2006
    Von lucky im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.01.07, 09:39:06
  3. Gerichtsshoes im TV Top oder Flop
    Von Overkill83 im Forum Shows & Reality-TV
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.08.04, 09:52:09
  4. Flop 5 2002
    Von Jerry82467 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.01.03, 17:44:16
  5. Windtalkers ist ein Flop!
    Von Dudley Smith im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.06.02, 07:28:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •